Bill Gates und Tim Cook: Wikileaks zeigt US-Vizepräsident-Vorschläge

Was haben Melinda Gates, Bill Gates, Tim Cook und Tim Kaine gemeinsam? Sie alle standen auf einer Vorschlagliste, die schließlich der Politiker Tim Kaine im Juli für sich entscheiden konnte. Auf dieser Liste waren alle Personen, die laut Wahlmanager ... mehr... Bill Gates, Red Nose Day, Rote Nase Bildquelle: Bill Gates Bill Gates, Red Nose Day, Rote Nase Bill Gates, Red Nose Day, Rote Nase Bill Gates

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer die Mails geleakt/gehackt hat ist letztlich völlig egal.

Den Inhalt sollten die Menschen sich mal klar machen - ordentlicher Journalismus wäre da auch schon eine (große) Hilfe.

Betrifft WF als Techseite natürlich eher weniger ;)

Sehe im Übrigen keiner der Kandidaten den Posten tatsächlich belegen.
 
@moeppel: Jetzt haben sie es ja geschafft soviel Druck auf alle umgebenden Staaten auszuüben, so dass die Botschaft gezwungen war Assange offline zu nehmen, desweiteren wurden RT in GB alle Konten gekündigt, soviel zur Pressefreiheit, und das war erst der Anfang, die gehen jetzt Stück für Stück gegen unliebsamen Mainstreamfeindlichen Journalismus vor, vor Allem wenn Hillary gewinnt und das ist leider Agenda in der gesamten westlichen Welt.
Die Netzaufsicht wurde ja auch still und heimlich an die UN-Schergen übergeben, die ja auch Hauptagitatoren für den Globalismus/NWO sind. Falls Clinton die Wahl gewinnt und das sieht nach bestätigten Wahlmanipulationen (versteckte Kameras/Soros und Co.) ja so aus, dann ist der Drops gelutscht.
 
@Gunni72: Was wäre es denn für eine Welt, wenn eigentlich die Nicht-Aluhut-Träger die Aluhut-Träger sind?

Ich sehe die Sache in seiner Gänze recht ähnlich, darüber zu streiten bringt allerdings recht wenig. Dass 'Medien' nicht länger die Machenschaften eines Staats bzw. dessen Regierung aufdecken statt diese zu unterstützen ist dann aber hoffentlich etwas, worauf sich alle - egal auf welcher Seite des Zauns man steht - einigen können.
 
@Gunni72: Also Hillary ist mir da aber deutlich lieber als Dagobert...
 
@2-HOT-4-TV: Dann hast Du nicht mitbekommen, was für ungeheure Verbrechen Sie auf dem Kerbholz hat. Gerade lese ich in der Bild-Propagandashow, das Assad 50.000 Kinder auf dem Gewissen haben soll, aber von den 500.000 Kindern im Irak will keiner was wissen (Aussage in einem öffentlichen Video mit Hitlary, das war es wert...), diese Heuchelei bringt meinen Puls schon wieder nach oben und dann kommen sicher wieder die Relativierer und MoralNazis um die Ecke, um zu Beschwichtigen, ich könnte nur noch Kotzen...
Wer bei dieser Propagandashow als empathischer Mensch mit gesundem Menschenverstand noch ruhig bleiben kann, der hat kein Herz für die Opfer, die sie auch noch mitzuverantworten haben, durch Ihre angeblichen Nazi/Rassismus/Toleranz-Keulen usw...
Wenn es sowas wie Gott geben sollte, dann befinden sich aktuell alle empathischen Menschen sicher im Fegefeuer und die mit den Keulen schwingen, sind die Dämonen, die uns quälen.
Aber mit Hillary ist das sicher schneller vorbei als mit Trump, Sie wird 100% für den 3.WK sorgen, dann ist es wenigstens ein Ende mit Schrecken und Trump kommt sicher niemals gegen diese NWO/Globalisten an ohne das sich gesellschaftlich noch ein gewaltiger Umschwung anbahnt, ich befürchte auch, das er geselbstmordet wird, wie so einige bei den letzten großen Ereignissen in Europa.
Z.B. Charlie-Hebdo ermittelnder Polizeischef begeht Selbstmord (Er sollte den Fall abgeben, wollte aber nicht) oder schau Dir mal das Spiegel Schwarzweiß-Foto von Barschel an und dan das Obduktionsfoto in Farbe, man munkelt, dass er sich eine Einflößvorrichtung mit Gewalt am Gesicht befestigt hatte und nach seinem Tod er diese unauffindbar versteckt hatte, dieser Pöse Purche und dann noch die Zahlreichen verschiedenen im NSU-Prozess, ich werde garantiert niemals in einem Terrorprozess als Zeuge auftreten, da ist mir die 50%ige Überlebenschance doch etwas zu gering ;-)
Leider ist das gang und gäbe, wenn man mal die letzten 100Jahre so für sich nochmal durcharbeitet und Original-Quellen erforscht, wird es einem richtig schlecht.
 
@Gunni72: Interessant wie du hier irgendwelche dubiosen Behauptungen als Fakten hinstellst...
 
@moeppel: Nein es ist absolut nicht egal woher die Mails kommen.
Denn sie zeigen wie Politik in der westlichen Welt wirklich betrieben wird.
Nämlich durch Großkonzerne und die Bankenwelt - nicht durch "demokratische" Wahlen.
 
@bLu3t0oth: Noch mal: Die Quelle/Herkunft der Mails ist egal bzw. zweitrangig zu deren Inhalt.

Man beschäftigt sich allerdings mit deren Herkunft statt dessen Inhalt.

EDIT: Herkunft bezieht sich in dem Kontext auf wer sie nun gehackt hat, nicht zu wem sie gehören.
 
@moeppel: Dann musst du das eindeutiger schreiben.
 
@bLu3t0oth: Mir war die Interpretationsmöglichkeit nicht bewusst, bis du sie zur Sprache gebracht hast ;)

EDIT: Habs geändert.
 
"Sie ist als inoffizielle Vorschlagliste der Demokratischen Partei zu verstehen..."
"Kaine stand als Senator von Virginia ebenfalls auf dieser offiziellen Liste in der E-Mail."

Ist sie jetzt inoffiziell oder offiziell??? Verwirrt ich bin...
 
@DarkKnight80: Für den Pöbel inoffiziell, für die Politik offiziell
 
Zeigt ja mal wieder, wie die Politik tickt. Anstatt jemanden einzustellen, der Ahnung von der Arbeit hat, nehmen die lieber Unternehmer und schüren damit quasi die Lobby-Arbeit noch mehr. Große Klasse!
 
Das sind starke Persönlichkeiten... die könnten sich niemals einem quartalsirren Hausdrachen wie Clinton unterordnen und zu ihrer durchgeknallten Politik schweigen. https://www.facebook.com/placeboing/videos/1209221799112562/
 
@Chris Sedlmair: Haha, Träumer!
Clinton ist nur Schauspielerin, die Regeln macht doch ganz wer anders!
 
Interessant ist, dass Bernie Sanders am ganz unteren Ende der Liste stand - Bernie Sanders! Der hatte im Volk mehr Unterstützung als Trump und Clinton gemeinsam! Nur wurde er ja nicht nominiert, da haben die Mächtigen schon für gesorgt. Würde die Wahl wirklich den Willen der Bürger widerspiegeln, wäre es Sanders gegen Trump.
Und auch interessant ist, dass jetzt enthüllt wurde, dass die Vorwürfe, Assange habe mit einem 8-jährigen Mädchen Sexchats gehabt, von Clinton-Angestellten kommt. Die haben ein Netz aus Scheinfirmen etc. aufgebaut und das inszeniert. Alles im Internet zu finden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich