Klage in Deutschland droht: WhatsApp lässt zweite Frist verstreichen

Wegen neuer Datenschutzbestimmungen, die eine Übermittlung von Daten an Facebook ermöglichen, hatten Datenschützer den Messenger WhatsApp abgemahnt. Nachdem diese eine Verlängerung der ersten Frist erbeten hatten, ist der zweite Stichtag jetzt ohne ... mehr... App, Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: WhatsApp App, Logo, Messenger, whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Hund bellt, die Karawane zieht weiter. Wieso sollte Whatsapp auf das Gebell aus "Old Europe" reagieren?
 
@Reinhard62: Genau wegen solcher Typen wie dir, denen wohl alles egal ist, brauchts einen Tritt in den Hintern.
 
@LastFrontier: aber leider ist es so im meinem bekanntenkreis nutzen es alle weiter scheint nicht wirklich jemanden zu interessieren selbst graduierte leute.
 
@Reinhard62:
Achja, die Übermacht von WA schrumpft stetig & alle VernunftMessenger wachsen!
;)
Das letzte Mal stand da für WA noch über 89 % !
:@
 
@GuenNie: Das ist in der Tat gut. Aber was bringts wenn jeder Alternativ Messenger für sich seine 5 %chen hat... es müssten sich zwei weitere große formieren, die bis an die 20% kommen...
Zumindest auf den Lumias tut WhatsApp gerade auch alles dafür, Kunden zu vergraulen. Das letzte Update hat die App quasi vernichtet...
 
@Mastawilli: Wie denn das? auf meinem 830 mit W10M rennt es astrein.
 
@Asghan: Schau mal in die Kommentare dieser WinUnited News bzw. in den Thread des Dr. Windows Forum...

https://windowsunited.de/2016/10/18/whatsapp-version-2-16-256-behebt-probleme/

bzw.

http://www.drwindows.de/windows-10-mobile/119319-whatsapp-startet-langsamer-resumed-meinem-950-a-3.html#post1268217

Mit diesen Problemen schlag ich mich ebenfalls rum. Start- und Resumezeiten von bis zu 10 Sekunden.
Das alles ist seit Ende August in der Beta zu beobachten. Und seit dem letzten Update vor ca. einer Woche auch in der Stable Version.
Bis vor einer Woche war die Stable Version wirklich super flott.. Ab und zu Kamera Probleme aber flott. Seither ist es Murks. Und zwar auf nahezu allen Geräten. Dir Probleme sind auch auf dem 950XL vorhanden...

Ich hoffe mal dass es bei dir weiterhin gut läuft... falls du nun aber im Hintergrund eine Scheibe zerbrechen hörst, tut mir das Leid :D
 
@Mastawilli: Na dann drücke ich mir die Daumen, dass es so bleibt bei mir :D
 
@Mastawilli: Wer nur drauf wartet, das sich diese 20% doch bitte ergeben mögen, der kann gut möglich 1. lange warten und sich 2. damit auch ne prima Ausrede zulegen, nienicht was anderes / neues ausprobieren zu "müssen" ?
 
@DerTigga: Naja... ich nutz neben Whatsapp zumindest mal Telegram, Viber und Skype... aber wie es eben so ist... meistens nur wegen ein paar wenigen Leuten, die Whatsapp konsequent verweigern. Ich sag ja auch gar nicht, dass WhatsApp weg muss. Aber es wäre schön, wenn es noch 2 größere gäbe. Dann würde der eine Große - hier eben WhatsApp - mehr nach links und rechts schauen müssen... und müsste sich eben wirklich Gedanken machen, ob sie mit der ein oder anderen Aktion nicht eben Leute zum großen Konkurrenten vergraulen.
Aber bisher... nein... die können machen was se wollen, was juckt es die Eiche, wenn sich ne Wildsau dran reibt...
Und das wird auch so bleiben, solange sich 8 - und sogar noch mehr - Konkurrenten um die paar liegengebliebene User streiten...
 
@Mastawilli:
Bei Viber gibt es eine Verlinkung od.
Verknüpfung mit FB!!
:/
 
@Mastawilli: Moment mal...nur diese jenen 2 großen müssen nach rechts oder links schauen..aber doch nicht etwa die User selber ? So kann man Bequemlichkeit, um nicht zu sagen leichtes Suchtverhalten natürlich auch schön reden.
Bis zum gewissen Punkt, könnte man Whatsapp Nutzeralso womöglich als eine Art Fähnchen nach dem Wind Ausrichter bezeichnen ? Weils eben "jeder" macht, kann und darf es ganz einfach nicht sein, das mans meiden sollte, denn sonst wären ja, vor einem selber, schon Millionen von Menschen auf was reingefallen und so doof können so viele garnicht sein ? Darf einfach nicht so sein, DAS die das sind ?
Und andersrum drückt man enorm große Intelligenz aus, wenn man sich an die laufende WhatsApp Polonaise hintendran hängt, denn die vor einem werden doch sicher wissen, wo es lang gehen sollte bzw. was "richtig" ist bzw. rechtzeitig Warnungen nach hinten durchgeben lassen ?
Ich hab mich "damals" aktiv gegen Whatsapp entschieden. Der Gedankengang: was soll ich damit, das hat doch eh jeder Hinz und Kunz..ich will was besonderes, seltenes und gut möglich sogar sichereres...war da durchaus entscheidend.
Ich finde es zu größeren Prozentsätzen auch normal, meine Freunde vor Whatsapp und seinen Daten-per Krakenarm beizieh-Fress-und davon dick und fett werden-Strukturen zu schützen, indem ich es eben NICHT benutze.
Grundsätzlich finde ich nämlich, das es kein Recht drauf gibt, das es da nur den einen großen Player gibt.
Denn der Schutz von Freunden und Mitmenschen bringt es nunmal mit sich, das man dafür sorgen sollte, das sie nicht alle von nem einzigen Blitzeinschlag umgehauen werden können, eben weil sie allesamt (mit) unter der Whatsapp-Eiche standen. Soll sagen: ich finds akzeptabel, das es eben etwas mühsamer ist, "alle" kontaktiert zu kriegen, weil sie unter verschiedenen Bäumen Schutz gesucht haben.
 
@GuenNie: Oh ja - krass. Nutze selber kein Whatsapp, sondern als Messenger nur Telegram und sonst meist E-Mail und teils SMS. Aber das Whatsapp so schnell Marktanteile verliert, hätte ich auch nicht gedacht.

Besondern krass, wenn jemand Whatsapp beruflich nutzt. Einfach nur peinlich und in Deutschland schlichtweg rechtswidrig, da man die Nummern aller Nutzer aus dem Telefonbuch ohne Zustimmung des Benutzers in die USA sendet.
 
@GuenNie: Die Grafik oben ist absolut nichtsaussagend, da essentielle Informationen fehlen: Welchen Zeitraum deckt sie ab? Woher kommen die Daten? Wie wurden die Daten erhoben?
 
@GuenNie:
Habe echt den Knaller mit WA erlebt, als ich adios sagte & mich "ABGEMELDET HABE"!
;)
Wurde von WA gebeten, den Grund zu nennen warum ich gehe!
:)
Jetzt kommt der Knaller wollten die doch glatt wissen, was Sie verbessern soll'n, "DAMIT ICH BLEIBE"!
:D
WA & FB interessiert nicht der Mensch, sondern seine Kontakte, bei mir waren das 301 WA-kontakte!!
 
@WP8.1Lumia: Was ist daran "echt der Knaller"? Die Frage, warum man einen Dienst / ein Konto / eine Mitgliedschaft / ... kündige, stellen doch viele Anbieter?

Und der Zusatz "was können wir verbessern, damit Sie bleiben?" kommt mir jetzt auch nicht so furchtbar dreist vor, letztlich steckt dahinter die Frage "gibt es ein K.O.-Kriterium, dessen Zutreffen sich ändern ließe?".

Eigentlich hättest Du doch auf die Frage, was sich verbessern ließe, um Dich zum Bleiben zu motivieren, antworten können "Sie könnten meinen Daten für sich behalten, statt sie weiterzugeben" ;)
 
@FenFire:
Darin liegt ja der Fauxpas, FB ist der Boss & WA hat zu liefern!!
:/
 
@Reinhard62 (zu 01): Gute Frage? Aber nächste und noch bessere Frage: Wieso haben Typen wie Du solche Ansichten und wieso schlucken die restlos alles was ihnen da so an "Diensten" vorgesetzt wird.

Schuldigt ist NICHT der bellende Hund aus "Old Europe". Sondern die Karawane (der blinden und tauben User wie Du wohl einer bist!). Und Dein Satz, die Karawane zieht weiter, trifft genau den richtigen Punkt! In aller Regel laufen in einer Karawane Kamele und Trampeltiere und der eine oder andere Esel. Und die folgen brav und gedankenlos dem Tier vor ihnen und letzlich dem Leittier. Hauptsache sie bekommen Futter und hin und wieder Wasser.

Nun setze mal Kamele und Trampeltiere und den einen oder anderen Esel mit der großen Masse der User gleich! Hin und wieder bekommen sie Futter (neue Hardware, Updates, neue Software) und Wasser (auf ihre Mühlen, weil sie sich durch die anderen gleichgesinnten bestätigt fühlen!).

UND SOOOOO !!! ergibt sich die wahre und reale Bedeutung Deiner Worte, die Karawane zieht weiter.
ABER ich glaube, sooo woltest Du das wohl nicht gemeint haben. Passt aber wie die berühmte Faust auf´s Auge, auch wieder im doppelten Sinn: Mit einem Auge sieht man schlechter (was einem da so vorgesetzt wird). Nun ja, ich lasse mal lieber diese Analogien! >:>
 
Weil Sie sich sonst hoffentlich dumm und dämlich an Strafen bezahlen?
 
Die verknüpften Profile sind den doch mehr Wert als eine Strafgebühr!
 
@neuernickzumflamen: Genau so ist es leider!
Man müsste schon endlich mal ein Exempel statuieren und denen eine Rekordstrafe aufdrücken.
 
@neuernickzumflamen:
Bis jetzt gibt es noch keine Zahlen
Ich persönlich hoffe, dass es einmal richtig knallt.
Whatsapp soll sich an seine Versprechen halten
 
@neuernickzumflamen: Richtig, was den DE Fall betrifft. Auf EU Ebene wird das noch größere Kreise ziehen, da FB/WA damit die Übernahmebedingungen der EU verletzt haben. Das kann nicht nur zu Milliardenstrafen führen, sondern die Übernahme kann als ungültig erklärt werden... im schlimmsten Fall dürfte die EU den Dienst sogar Sperren.

Außerdem... wer denkt FB juckt so etwas nicht. Die sind vor EU und DE schon so oft eingeknickt. Denn es gab schon mehrere male Urteile, die nicht nur auf Strafen lauteten, sondern dass Dienste/AGBs geändert werden müssen, damit der Dienst weiterhin legal angeboten werden kann.
 
Konnten die von Whatsapp die DE-Mail wohl nicht öffnen? ;-)
 
Schon traurig wie überheblich manche US-Konzerne sind und meinen sie stünden über dem Gesetz im Ausland bzw. könnten sich mit ein paar Millionen an Strafe freikaufen. Es wird Zeit das die EU endlich mal auf den Putz klopft und sagt wo es lang geht, notfalls würde ich sogar soweit gehen die Dienste zu blocken (auch wenn man hier wieder streiten kann ob das jetzt Zensur ist oder nicht...). Auf einen Markt wir ganz Europa können selbst die Amis finanziell nicht verzichten, hier sprudelt einfach zu viel Geld.
 
@Cheeses: Blockieren wäre die sinnvollste Methode und dazu noch eine so saftige Geldstrafe, die sich gewaschen hat. Jedem Nutzer, dessen Daten widerrechtlich weitergeleitet wurden, auch noch Schadenersatz zusprechen und die Verantwortlichen in Deutschland inhaftieren und gegen die US-Manager einen internationalen Haftbefehl ausstellen.
Es geht hier nicht nur um die Datenschutz und Persönlichkeitsrechtverletzungen, es geht auch um eine Auflage die nicht eingehalten wurde, die aber für die Übernahme von Whatsapp verpflichtend war. Schon eine Nachfrist war eine Farce, Whatsapp muss aus Facebook ausgegliedert werden, wenn man sich an die einfachsten Absprachen nicht halten kann. Die Börsenaufsicht sollte auch noch weitere Schritte einleiten zu den strafrechtlichen Möglichkeiten. (Aber wir wissen alle, es wird überhaupt nichts passieren.)

Zensur sehe ich nicht, wenn man einem Kriminellen die Server wegsperrt - sonst könnte man auch bei Kinderpornographie oder Urheberrechtsverletzungen eine Blockade als Zensur bezeichnen.
Wenn Whatsapp mal einen Monat offline ist wird auch der Nutzer auf die Idee kommen eine Alternative zu verwenden. Nach so einem Zeitraum ist Whatsapp kaum noch was wert, auch der Pranger ermöglicht einen schönen finanziellen Schaden für Facebook, vielleicht lernen die daraus für die Zukunft. (Wunschtraum)
 
@otzepo: das meiste was du schreibst wäre wünschenswert, aber so lange Geld die Welt regiert utopisch. Blockiert wird auch nichts, dann ist die Politik wieder böse und das kostet unter Umständen wichtige Wählerstimmen. Prostitution ist in der Wirtschaft und der Politik ganz normal. Auch wenn nicht im herkömmlichen Sinne
 
@P-A-O: FB und auch WA drohten schon mehrfach die Sperrung, Google und MS Diensten übrigens auch. Die haben sich bisher immer angepasst!

Entscheidet ein Gericht per Urteil, dass ein Dienst so wie er ist (bzw. deren AGB) nicht legal sind, ist der ganze Dienst automatisch per se illegal.
Illegale Dienste dürfen aber gesperrt werden, auch ohne dass es weitere Zensurgesetze gibt. In DE bzw. der ganzen EU ist das durchaus möglich und legal möglich.
Und FB und Co. wissen das. Und der EU Markt ist bei allen zu wichtig und bringt zu viel Geld, als dass sie das riskieren würden.
Pleite gehen würden sie zwar meistens nicht, aber jährlich Milliarden verlieren. Und wer will das schon?
 
@Cheeses: Die Dienste zerschlagen. Der Kauf ist in der aktuellen Situation illegal.
 
@Cheeses: warte mal was abgeht wenn wir ttip bekommen
 
@Es gibt sie doch: Wenn es kommt. Damit TTIP kommen kann, muss es durch jeden EU Mitgliedsstaat ratifiziert werden, da er ansonsten für den entsprechenden Staat nicht bindend ist.
Und hier haben dann grundsätzlich auch die Gerichte der Staaten, vor allem die Verfassungsgerichte, ein Wörtchen mitzureden. So kann TTIP schon für uns Deutsche keine Nachteile haben, die gegen unsere Verfassung oder anderes Recht lauten.
 
Bei mir geht es schon los das auf Facebook, Whatsapp kontakte als Freunde vorzuschlagen. Find ich echt nicht gut. Gibt es da wege das ich das Trennen kann?
 
@Hektik: Jo, Facebook und WhatsApp nicht benutzen, so wie es Leute machen, die einigermaßen verantwortlich mit ihrem Leben umgehen!
 
@Painkillers: Meine Frage war ob ich das Trennen kann, ich möchte beides nutzen. Ich gehe mit meinem Leben sehr verantwortlich um, und ich respektiere auch Menschen die nicht meiner Meinung sind, auch wenn Sie eine frage nicht verstehen. ;)
 
@Hektik: Das gibt es nix zu trennen.
Wenn du Facebook, Twitter oderWhatsApp nutzt, dann hast du deren
Nutzungungsbedingungen akzeptiert (Ja, das ist das Zeug, das immer
ungelesen wegegeklickt wird).
Und wenn du damit nicht einverstanden bist, darfst du diesen Dienst nicht
nutzen....So einfach ist das.
Ich hoffe nur das WhatsApp, diesen deutschen Aluhut-Idioten zeigt wo
der Hammer hängt und weiterhin das deutsche Bedenkenträgertum
ignoriert. Bis auch der letzte deutsche Depp kapiert hat, was es mit den Nutzungsbedingungen auf sich hat. Das ist nämlich ein Vertrag, den man da
abschliessst.
btw.
ich nutze aus diesem Grund weder Facebook noch WhatsApp...man kann
also trennen.
 
@Selawi: Dein Denken ist falsch! AGB = Vertragsvereinbarung. Gesetze > Verträge! Ein Vertrag oder Bestandteile eines Vertrages, die gegen geltendes Recht verstoßen, sind automatisch unwirksam!
Das heißt, wenn ich mit einem Punkt nicht einverstanden bin, darf ich es dennoch nutzen und kann darauf bestehen, dass der illegale Punkt nicht angewendet wird.
Das Risiko und die Verantwortung liegen laut Gesetz alleine beim Anbieter/Ersteller des Dienstes und der AGB! Diese müssen vorher sicher gehen, dass das was sie da rein schreiben auch legal ist!
 
@Painkillers: Oder es einfach entsprechend Nutzen, das geht auch.
 
Moin
Versucht es doch mal mit einem Deutschen Anbieter.
Chiffry z.b
 
@Axum: danke für den Tipp! Mal schauen, wenn ich in meiner Liste zum testen bringe :)
 
@Skidrow: Ok, bin gespannt darauf Moin
 
Ganz einfach bei der dritten Frist...Die leitung Kappen :)
 
@Mitglied1: dann laufen die Menschen Sturm. Und zwar nicht gegen WhatsApp sondern gegen die EU. WhatsApp, Google und Co können zu recht machen was sie wollen. Die Leute wollen die Dienste genau so wie sie sind und benutzen sie daher auch.
Einfach mal wieder peinlich von der EU. Sollen lieber mal was erfolgversprechendendes machen und ein small Player wie Microsoft dumm anmachen. Die zahlen die strafen auch und wenn nicht, wird wenigstens keiner böse, denn die Dienste von denen nutzen ja eh so gut wie keiner.
 
@Riff-Raff: zu Recht = Rechtens = dem Recht entsprechend = legal! Und genau das ist bei den von dir genannten in solchen Fällen nicht der Fall.
Im aktuellen Fall ist das Verhalten von FB hochgradig illegal!

Gegen wen die Nutzer Sturm laufen ist doch der EU egal. Was wollen die Nutzer machen? Die EU nicht mehr nutzen (viel Spaß beim Auswandern!)?

Du raffst nicht, dass FB die Erlaubnis der EU brauchte, um WA übernehmen zu dürfen.
Die EU hat als Bedingung gemacht, dass beide Dienste 100% getrennt bleiben müssen und FB hat sich dazu verpflichtet/dies Garantiert! Dies haben sie gebrochen und damit eine extrem illegale Handlung begangen, die sogar zur Zerschlagung berechtigt.

Und MS Small Player? 100% der Windows 10 Nutzer nutzen deren Dienste (teilweise), egal ob freiwillig oder nicht, ob bewusst oder nicht.
 
Ich nutze da doch lieber die gute alte sms ist zwar nicht so bequem wie WA welches ich nicht nutze, aber dafür spart man sich diesen Ärger. Klar auch die SMS werden kopiert etc machen wir uns da mal nix vor die EU geheimdineste etc kopieren auch wo es nur geht.
 
@timeghost2012: musst sehr einsam sein. Wer schreibt schon noch ne SMS zurück, egal wie billig sie ist.
 
@Riff-Raff: In deutschland jedenfalls kaum jemand. In anderen Ländern dominiert die SMS teilweise immer noch über alle Messenger. Weil sie schon immer Kostenfrei war.
 
@Riff-Raff: Öhm, abgesehen vom Niveau deines Kommentars - die SMS ist tatsächlich die sinnvollste Alternative, wenn der Adressat die Nachricht auf jeden Fall bekommen soll. Die SMS kommt bei JEDEM Handy (das die letzten 10 Jahre gebaut wurde) an! Sogar aufs Festnetz kannst du sie schicken, wird dann vorgelesen (sinnvoll oder nicht kann jeder für sich entscheiden). Man braucht keinen Datentarif, muss nicht wissen, ob derjenige auch WhatsApp, Facebook, Treema, Skype, Hangout, etc. drauf hat. Man braucht eben auch nicht 1000 Messenger - es funktioniert einfach. :-)
 
@larsh: hättest du soziale Kontakte, wüsstest du das ebenfalls jeder WhatsApp hat
 
@Riff-Raff: Nope, derzeit sind es überragende 4 in Whatsapp und gute 40 in Telegram.
 
@Riff-Raff: Wieso sollte man denn lieber Whatsapp als echt soziale Kontakte haben ? Eine SMS schicken zu wollen finde ich nämlich erst sozial.
 
@Alexmitter: Dann bist Du auf diesem Planeten die große Ausnahme!
 
@Riff-Raff: Wow bist du eingebildet. ^^ Mehr fällt mir dazu eigentlich nicht mehr ein. Und neun bei mir haben höchstens 50% diesen Chat. Wir telefonieren lieber oder - noch besser - treffen uns persönlich.
 
@larsh: eingebildet vielleicht, zurecht. Aber eben auch Realist und niemand der sich zeug schön redet, weil er es gerne so hätte und leute überzeugen will.

Dann bist du wohl schon etwas älter 40+ oder kannst deine sozialen Kontakte ebenfalls wie viele andere hier an einer Hand abzählen. Und nein Freunde mein ich nicht damit die kann man im Normalfall immer an einer Hand abzählen.
 
@Riff-Raff: Wieso "zurecht"? Wer gibt dir das Recht? ^^
Bin Anfang 30 und bei uns ist Hangout & Skype nunmal viel verbreiteter. Ob das nun so viel besser ist, mag jeder für sich entscheiden - für mich besser ohne "viel". Ich sage nicht, dass es in meinem Umfeld niemanden mit WhatsApp gibt, aber die meisten nutzen eben hauptsächlich was Anderes. Dass die Teenager von heute den Facebook-Konzern nicht hinterfragen steht auf einem anderen Blatt. :D
 
@timeghost2012: 1. zu teuer, 2. zeig mir mal, wie Du damit Videos und Bilder verschickst und 3. das als Gruppenchat laufen lässt
 
Ich habe mir schon mal für 1 Euro Threma gegönnt. Sollte jeder machen.
Und ganz ehrlich, man muß denen den A... aufreißen bis es nicht mehr geht oder ganz verbieten,
ging ja auch mit Diesel PKW in " uNweltzonen" und da hätte man man mal wirklich was fürs Volk getan.
 
Schaut man sich das kürzlich bewchlossenen EU-US Datenschutzschildabkommen an, habe ich so meine Zweifel, dass eine Klage gegen Facebook Erfolg versprechend ist. Ich weiss nicht, ob Facebook auf der entsprechenden Liste steht, aber laut diesem Abkommen ist das, was FB da macht, durchaus legitim.
Das ist ja gerade die Ironie an der Sache, denn das Abkommen ist so schwammig formuliert, dass Kritiker sogar von einer Blankovollmacht für US-Unternehmen sprechen, Personen bezogene Daten von EU-Bürgern zu verarbeiten.
Man darf gespannt sein.
 
@iPeople:
Die Übernahme von WA wurde FB wurde nur, mit der Bedingung erlaubt, wenn genau das nicht "EINTRITT WIE JETZT, das FB die Daten der WA- nutzer will!!
:/
 
@WP8.1Lumia: Ich sag ja, warten wir das Ende der Klage ab ;)
 
@iPeople: Diese Klage hat aber nichts mit der EU zu tun, sondern ist ne reine Klage von Deutschland gegen FB wegen den AGB und nicht wegen den Übernahmebedingungen.
Aber letzteres kommt noch, das steht auch schon so gut wie fest... das dauert nur länger.
 
@Scaver: Wie auch immer , warten wir das Ergebnis ab.
 
@iPeople: Sollte die Klage nicht erfolgreich sein, halte ich es für möglich und hoffe es sogar, das Dinge wie TTIP auf einmal mit ganz anderen Augen gesehen werden könnten.
 
@DerTigga: Genau das war auch mein Gedanke
 
Einerseits machen sich die Leute sorgen um ihre Daten und Kontakte bzw Rufnummer. Dann wiederum posten alle was sie machen und liken oder kommentieren alles mögliche. Das ist doch auch nicht wirklich passend, eher widerspricht es sich. Wir jammern alle aber tun zu wenig da unsere Moral mehr im Sprächen liegt als Handeln.
Wenn WhatsApp und FB so ein grauen ist sollte die EU bzw Deutschland einfach zensieren klappt in manche Länder wunderbar bsp. Kuba und Nord Korea. Die EU klagt nur für einbischen Geld also bringt es lediglich einnahmen.
Kurz um: Jammern auf hohes Nivou und selbst tut man auch nichts dagegen.Also Wechselt und Löscht eure Fragwürdigen Accounts ;-)
 
@Roniks84: Eben nicht alle. Hab weder Facebook noch WhatsApp. Werd aber dank Upload fremder Telefonbücher meiner Freunde trotzdem in deren System landen und kann nicht mal widersprechen, da man dafür einen Account bräuchte. Facebook sammelt Daten Dritter, zu denen sie keine Genehmigung der betroffenen Personen haben.

Sowas darf halt nicht sein und es gibt auch keine technische Begründung das zu machen. In deren System sollte man mit der erstmaligen WhatsApp-Anmeldung landen - und erst wenn Person A mit Person B Kontakt aufnehmen will, sollte ein temporärer MatchUp erfolgen, ob die Nummer im System hinterlegt ist, um dann zu entscheiden, ob die Kommunikation per Messenger oder SMS erfolgt. Mehr brauchts nicht.

Wenn beim MatchUp die Nummer nicht im System ist (d.h. eine Zielperson wie ich hat kein WhatsApp), müsste die Nummer sofort wieder verworfen werden. Komplette Kontaktlisten hochzuladen, dauerhaft zu speichern und gar Profile anzulegen, wer wen kennt, geht Facebook nichts an, da dafür die Zustimmung beider Personen erforderlich sein müsste, die der Speicherung ihrer Daten explizit mit Anmeldung & Akzeptierung der AGB zustimmen. Daten Dritter, die mit dem Dienst nichts zu tun haben, sollte Facebook nicht speichern dürfen.

Kurzum, Facebook benötigt keine komplette Kontaktlisten für den Betrieb und eine unerlaubte Speicherung & Nutzung der Daten Dritter ist gegen europäische Datenschutz-Richtlinien. Dagegen sollte zurecht vorgegangen werden.
 
@Trashy: Stell dir vor, deine Nummer taucht sogar im telefonbuch auf.
 
@Bautz: Nein, man muss sich im Telefonbuch eintragen lassen. Das listet nicht alle Nummern die es gibt einfach so auf.
 
@Bautz: Die Handynummer? Wäre mir neu...
 
@Bautz: Nein, hab schon seit Jahren bewusst keinen Eintrag im Telefonbuch mehr. Gab damals viel Telefonspam, so dass ich den Eintrag hab streichen lassen und mir eine neue Nummer besorgt hab. Seitdem gabs auch nie wieder Telefonterroranrufe. Und private Handynummern landet in der Regel sowieso nicht im herkömmlichen Telefonbuch, wenn man sie nicht explizit eintragen lässt.
 
ich hab kein WA, FB, Twitter, ... und ... ich lebe immer noch!
 
@RisingSun: Und was sagt uns das nun genau...? Ich habe kein Auto ... und ... ich lebe immer noch! Schlussfolgere ich jetzt daraus, dass die ganzen Autofahrer irgendwas falsch machen?
 
@FenFire:
Mein Gedanke auch kein Auto, FB, Twitter uuund noch nichtmal WA!! ;@
Aber SimsMe !
;)
 
@FenFire: damit will ich (dir) sagen, dass der hype um die ganzen dienste sowieso maßlos übertrieben wird. ob man FB und WA hat, ändert überhaupt nichts.
aber es gibt halt zu viele lemminge, die der masse hinter rennen. mir ist der hype um FB und twitter schon zu blöd, und jetzt auch um WA. es gibt alternativen die man nützen kann.
jene die das tun ... gut. jene die das nicht tun ... sollten halt auch nicht jammern.
 
trashy danke sehr für die höfliche antwort und aufklärung, das wusste ich nicht im einzelnen. nett das du nicht auf mich rein praselst wie viele in forums. ich persönlich halte mich von FB fern. was whatsapp an geht meine ich die leute die meckern aber dennoch bleiben :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles