Apple will Keyboards mit frei belegbaren E-Ink-Tasten einsetzen

Apple und wohl auch einige andere Notebook-Hersteller erwägen anscheinend die Einführung von Geräten mit speziellen Tastaturen, die dank in den Tasten verbauter E-Ink-Displays die Möglichkeit zur schnellen Umbelegung bieten sollen. ... mehr... Tastatur, Keyboard, E-Ink, Sonder Design, E-Ink-Tastatur Bildquelle: Sonder Design Tastatur, Keyboard, E-Ink, Sonder Design, E-Ink-Tastatur Tastatur, Keyboard, E-Ink, Sonder Design, E-Ink-Tastatur Sonder Design

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wozu braucht man denn als fortgeschrittener Computer-Nutzer solche augenscheinlich für blutige Anfänger designten Tastaturen?
 
@resilience: Um Geld zu verdienen.
 
@Sponken: kreativ!
 
@bst265: Wenn ich kreativ wäre, würde ich bei Apple arbeiten und ne E-Ink Tastatur bauen.
 
@resilience: Also ich frage mich eher, was ein "Anfänger" damit anfangen sollte?
Solche Tastaturen sind eher für die fortgeschrittenen Benutzer, wie diverse Makrotasten es schon immer waren, nur auf einer anderen Stufe.

Dabei egal, ob Designer, Musiker, Programmierer, Gamer oder sonst was.
 
@Tical2k: So ist es, Anfänger nutzen die Maus ;)
 
@resilience: Ich kann mir es schon sehr gut als Komfortgewinn bei Anwendungen mit hohen Hotkey-Anteil und geringer Texteingabe vorstellen, wie Video-/Bildbearbeitung. Auch ein Experte profitiert vom Icon anstatt des aufwändig gelernten Hotkey.
Bei Spielen könnte man die Sondertasten wohl auch gut verdeutlichen, aber einen Windows-Treiber kann ich mir nicht vorstellen.
 
@resilience: Gerade wenn man international unterwegs ist, braucht man für verschiedene Alphabete verschiedene Tastaturen, da manche Buchstaben einfach fehlen. Alleine LaTeX zu schreiben, klappt mit englischem Tastaturlayout einfach viel besser, als mit dem deutschen :).
 
@resilience: "für blutige Anfänger designten Tastaturen"
Warum soll die Tastatur augenscheinlich für Anfänger designt sein?
 
So lange der Druckpunkt akzeptabel ist, soll es mir recht sein. Könnte vielleicht nützlich sein.
 
Super eine lowtech Variante der Optimus Maximus...
 
@craze89: Die abgespeckte Version ist doch die Optimus Popularis. Ich erwarte irgendwie einen Patentstreit zwischen beiden Firmen, eine von beiden wird sicherlich eine Tastatur mit Displays als Tasten patentiert haben.
 
habe einige kunden, die zwischen chinesisch und englisch bzw deutsch wechseln - wenn da die tastatur auch mitmacht, wäre das perfekt!
 
@bst265: eben. Eine Tastatur Weltweit. Je nach Land sein Layout einstellen fertig.
 
@Nania: Du kannst das physische Layout aber nicht ändern. Es gibt ISO-Layouts und ANSI-Layouts, die sich durch die Anordnung und Form von Tasten unterscheiden. In Europa besitzen die meisten Tastatur-Layouts eine große Enter-Taste während die USA und Kanada eine kleine Enter-Taste besitzen.
 
@Wicket1138: theoretisch schon, nur nicht mit der jetzigen Bauart. Der neue Homebutton gibt auch nur noch Feedback ohne mechanisch zu sein und dies erstaunlich gut, selbst das Gefühl von verschiedenen Druckstufen können so wiedergegeben werden.
Man könnte also mit einem Display alle Tastaturen simulieren.
 
An und für sich begrüßenswert, wenn die Haptik besser und nicht schlechter werden würde. Ich befürchte allerdings, dass dann eine Tauschtastatur für ein Notebook statt 40€ gleich mal 200€ kosten wird.
 
@bloodhound: Das hast du jetzt schon. Für 40€ wechselt dir keiner mehr was.
 
@Nania: Ich kaufe grundsätzlich keine Geräte bei denen ich die Tastatur, Speicher, Mainboard etc. nicht selbst wechseln kann. Insofern kommt es bei mir nur darauf an, was die Austauschtastatur dann kostet.
 
@Nania: Es geht um die Ersatzteilkosten. Und die liegen bei einer Notebook-Tastatur oft bei 40€.
 
http://www.gadget-rausch.de/2014/12/27/jaasta-die-e-ink-tastatur/
 
@C.K.Nock: Oh, die sieht aber richtig schön aus. Danke für den Link!
 
Das abgebildete Design sieht schrecklich aus. Hoffe, dass es so nicht kommt.
 
@wingrill9: Zumindest die Nicht-Buchstabentasten könnten auch transparent sein, dann wäre es schon etwas stimmiger.
 
Schöne Idee, ich hoffe so etwas gibt es dann irgendwann auch bei den mechanischen Tastenmodulen von Cherry, am besten noch beleuchtet :D
 
Währe eine gute Idee , eine Tastatur die man für verschiedene Anwendungen die Tastaturbelegungen anzeigen lassen kann.
z.B. eine für das Office , Cubase , Samplitude am besten noch beleuchtet
 
@Pfau_thomas: Ein ähnliches Gerät mit OLED-Displays, leider etwas teuer.
https://youtu.be/UvG_rTTmvmg

Edit: Link Update
 
@floerido: schade der Link geht leider nicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich