Windows 10: Termin für Redstone 2-Update "1703" ist aufgetaucht

Dass Microsoft an einem zweiten Redstone-Update (genau genommen sind es unter diesem Namen sogar zwei, wenn nicht sogar drei weitere) arbeitet, ist alles andere als ein Geheimnis. Wann es kommt, war, ebenso wie die komplette Liste an Neuerungen, ... mehr... Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Bildquelle: Microsoft/Windows 10 Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Microsoft/Windows 10

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wahrscheinlich will man mit den dauernden Updates nur im Gespräch bleiben. Dumm nur das es nicht klappt und wenn dann sieht man nur negatives, wie Updates die irgendwas zerschiesen, oder meistens komplett überflüssig sind, weil praktisch nichts neues drin ist, außer komische app Updates, die eh gleich wieder vom rechnet fliegen.

Was ist nur aus Microsoft geworden. Peinlich
 
@Riff-Raff: Unsinn. Das ist das von Anfang an angekündigte Windows as a Service-Modell, bei dem Windows 10 fortlaufend aktualisiert wird. Peinlich ist vielmehr, wenn man keine Ahnung hat und so tut als würde man sich auskennen. Denn natürlich gibt es in den Updates Neues, aber was erwartest du dir bittesehr? Dass Microsoft alle paar Monate ein neue Windows veröffentlicht. Mannmannmann.
 
@witek: ne peinlich ist es, das sie das normale Modell, was es schon immer gab, nun einfach umbenannt haben, nur weil sie zusätzlich noch das Insider Programm dazu gepackt haben, nur damit sie kostenlose Testaffen an den Start bekommen.
Ansonsten gab es auch immer Updates und Service Packs. Ein neuer Name ändert daran nichts.
 
@Riff-Raff: Du solltest jetzt besser aufhören, bevor du dich weiter in die Sache reinreitest, denn ich nehme an, dass du die Service Packs meinst, die aber nun wirklich nicht viel mit WaaS zu tun haben. Eigentlich sollte ich deinen Post wegen "Testaffen" löschen, weil das eine Troll-Beleidigung ist, aber ich lass sie jetzt einfach stehen, weil du damit "schön" zeigst, woher der Wind weht...
 
@witek: Bitte lass ihn weiter machen, so wie die anderen Trolle hier sonst habe ich ja nix mehr zum lachen. ;)
 
@Odi waN: Na dann: Gute Unterhaltung.
Dennoch im Ernst: Ihr könnte MS und Windows 10 gerne doof finden, aber bitte bleibt sachlich und verzichtet auf "lustige" Beleidigungen wie die zuvor erwähnte Formulierung.
 
@witek: ich finde die Bezeichnung sehr passend. Danke das du sie stehen lässt
 
@Riff-Raff: Von einem Troll erwarte ich nichts anderes als das er seine Trollerei als "passend" empfindet und meint, dass eine Beleidigung in Ordnung geht. *schulterzuck*
 
@witek: deine beleidigungen könntest du schon sein lassen. Ich bin kein troll
 
@Riff-Raff: ...das sagen alle Trolle. ;)
 
@witek: Schade, dass du keine Argumente hast. Besonders angesichts deiner Stellung hier.
 
@witek: Er hat sicherlich auch kein Problem mit Minussen. Wenn ich da an 3pacson mit seinen 1000 neuen Accounts denke, der das immer wieder gerne betont hat, dass ihm das nichts ausmacht. Ich werde solche Leute nie verstehen.
 
@Riff-Raff:
Was bist du denn dann? Wenn dir Windows10 nicht passt, dann wechsle zurück zu Win7, 8, 8.1 oder sonstiges.
Übrigens, der Einzige, der hier peinlich ist, bist du.
Ich muss auch sagen, ich habe noch nie Probleme mit irgendeinem Windows10 Update/Upgrade. Da scheint es entweder an dir oder an irgendeinem einem Programm auf deinem Rechner zu liegen, wenn du dir dadurch deinen Rechner verschiesst. Im Übrigen, sitzt der "Fehler" zu 99% vor dem Rechner, nicht im Rechner.
 
@Torchwood: wer es sich erlauben kann, kann da getrost ein feuchten mist drauf geben was einige Fan Boys denken. Vor allem wenn man sieht wie weit von der Realität hier einige entfernt sind. Als würden sie in einer eigenen Welt leben.
Das ich die Wahrheit sage und so gut wie immer recht hab, zeigt die Vergangenheit hier.
 
@Philipp Schramm: ich hab die ltsb Version und komme damit relativ gut zurecht, auch wenn selbst dort noch viel Mist vorhanden ist, bzw nicht änderbar ist und auf einem Desktop System einfach nichts zu suchen hat, bzw den User grundlos gängelt, nur damit Microsoft an mehr Daten kommt und einem diverse Dinge auf schwatzen kann, ohne das man was dagegen machen kann.

Ich persönlich habe also keine Probleme. Das die aktuelle Microsoft Strategie allerdings für die Toilette ist, zeigt eben das aktuelle echo überall (außer hier) und das die Dienste kaum bis gar nicht benutzt werden.
Ich mein guck dir mal cortana an. Lächerlich.

"verschießen" kann ich mich also nur bei deinem lustigen Kommentar
 
@Riff-Raff: Ach, du bist es, 3pacson!! Die LTSB-Version hast dich verraten! Dir gehen die Nicknames auch nicht aus, oder? Ich hätte es eigentlich direkt am Schreibstil und den typischen Fehlern merken sollen, dass du es bist. Strange world...
 
@Riff-Raff: Und was macht da Apple oder jedes Linux anders ?

Im Grunde macht jeder aus seinen Nutzern am Ende Tester.
Siehe doch mal durch die Bank sei es Produktiv Software oder Spiele irgendwo Testen Nutzer am Ende für die Hersteller und bezahlen sogar dafür.

Die Peinlichkeit ist da doch wohl eher Apple 3 oder 4 Konfigurationen und selbst das ist schon zuviel.
Gerade bei IOs ist doch zurzeit jedes Update Russisches Roulette entweder es läuft, Funktioniert so halbwegs oder man bekommt einen Teuren Briefbeschwerer.
Was hat denn bitte Apple zuletzt geliefert für Mac Os soweit ich weiß nichts. Und geforderte Funktionen werden mit den Worten weggewischt unsere Kunden wollen so etwas nicht.
Diese Apple Einstellung wir wissen was unsere Kunden brauchen und zu wollen haben wird dieser Firma auch das Genick brechen.

Der größte Unterschied ist aber doch wohl aber das man bei Microsoft Produkten immer Hilfe bekommt bei anderen ist das anders.
Und nu bitte nicht mit Community kommen gerade bei Linux ist die nicht Hilfreich, je Spezieller die Hardware aufgrund von Alter wird je weniger Hilfe ist da zu bekommen.
Und entsprechende Fixes für Probleme die zum Geräte Totalschaden führen können gibt es da auch nicht unbedingt.
Hab eine ganze Zeit einen alten Compaq Armada versucht mit Linux zu betreiben am Ende ging es einfach zurück zu Windows 2000 weil es einfach nicht sauber lief.
Und bei Apple ist man völlig aufgeschmissen bei Problemen alles in den Nächsten Store schleppen und hoffen das die es richten.
Und so viele Apple Stores gibt es in Deutschland auch nicht und der Umgang dort mit den Kunden ist höfflich gesagt eine Frechheit.
Dazu kommt das man dazu keine Hilfe bekommt weil es nur einer von vielleicht 100 hat.
 
@Freddy2712: ich habe nie behauptet das Apple besser ist. Das Microsoft seit Jahren Apple hinterher rennt und versucht ihnen die Kundschaft ab zu schwatzen, bzw sie nach zu machen in dem sie ähnliche Dinge versuchen oder überteuerte Hardware auf den Markt bringen, ist allerdings kein Geheimnis. Somit sind sie eben kein Stück besser, als dein verhasstes Apple, sondern eher noch schlechter weil sie es eben nur versuchen so zu sein und kläglich scheitern.
Wo kriegt man bei Microsoft bitte Hilfe? Die Hotline ist unfähig und in den Microsoft Hilfe "Foren" bekommt man nur "Hilfe" von irgendwelchen Indern die keine Ahnung von nichts haben und irgendwelche Lösungs Vorschläge posten die in 90% der Fälle eben nicht hilft. Der einzige Grund warum sie ihre angebliche Hilfe spammen ist einzig das sie dann als mvp betitelt werden und sich toll fühlen können.

Das aktuelle Microsoft ist das allerletzte
 
@Riff-Raff: wenn man nur die negativen Presse-Bashing-Mitteilungen ausfiltert beim Beurteilen einer Software oder eines Betriebssystems und dann noch seinen immerwährenden Senf á là "peinlich" und "Anfänger" und was weiß ich noch absondert...nun, was soll man zu solchen Meinungen sagen..?
 
@Torchwood: am besten nichts, wenn man nichts zu sagen hat, wie in deinem Fall. Von Presse stimmen hab ich nichts gesagt. Mach die augen vielleicht einfach mal in Foren etc auf. Das sind User und keine Presse Stimmen
 
@Riff-Raff: Mal ein wenig die Prozessorleistung hochfahren und denken. Wer schreibt so in Foren? Die, bei denen alles nach Plan läuft oder jene, welche über Windows 10 ablästern wollen? *grübel*
Wer hat das damals so schön gesungen? "Bildung aus der Bild" und so?
 
@Thomas Höllriegl: die alte Leier mal wieder. Es gibt auch genug Leute die positives schreiben oder Sachen empfehlen. Somit ist dein Kommentar hinfällig
 
@Riff-Raff: Da ist ins besondere in den letzten 1 1/2 Jahren viel schief gegangen, da geb' ich Dir Recht:

Allerdings:

Zitat: " ... weil praktisch nichts neues drin ist ..." - es muß ja nicht immer irgendwas ganz tolles, neues, überfliegerisches drin sein, das erwarte ich insbesondere von Microsoft auch gar nicht. Was ich aber erwarte, sind wichtige Änderungen unter der Haube. Und die finden statt, wie man an den Changelogs sieht. Da werden Protokolle aktualisiert, mehr Sicherheit implementiert, es wird Feinschliff an bereits vorhandenen Dingen vorgenommen und vieles mehr. Zumeist Dinge, die man an der Oberfläche nicht sieht, die aber wichtig sind, um ein Betriebssystem (rein technisch) modern und aktuell zu halten.

Wie gesagt, mehr erwarte ich von Microsoft gar nicht. Und im Laufe von Jahren ist es dann auch so, daß die Systeme richtig stabil und zuverlässig sind. Beispiel: Ein Windows XP war nach dem SP3 und dem IE8 (unabhängig davon, ob man den IE8 mag oder oder nutzt oder nicht, er war für XP, gerade im Vergleich zum lausigen IE6 wichtig) noch für ein paar Jahre ein Spitzensystem, das sich noch lange größter Beliebtheit erfreut hat, auch, als schon längst Vista und 7 erschienen war. Schade, daß dann, wenn das System endlich mal so richtig gut durchgepatcht, stabil, schnell und zuverlässig ist, schon bald das Support-Aus kommt. So war's bei XP, so wird's auch bei Windows 7 kommen, zum Schluß ist es dann richtig gut und wird eingestellt (hier: 2020).

Microsoft probiert jetzt mit Windows 10 einen anderen Weg, wir werden sehen, ob das mit der Stabilität, Zuverlässigkeit und Performance wirklich so hinhaut.
 
@departure: Ich frage mich was "Windows as a Service" sonst bedeuten soll, mit W10 soll es keine Neuen Versionen mehr geben (z.B. Windows 11), die "Versionsupgrade" bleiben somit innerhalb der Version W10.
Jedenfalls hat Nadella das so Sinngemäß immer Betont!

Eigentlich ist doch das "Redstone-Update" technisch ein Upgrade, das die Vorherige Version verändert/erweitert auf eine neue W10 interne "Version", anders als ein "Update" das vorhandenes Korrigiert und keinen Versionssprung darstellt.

Ich finde die "Wortakrobatik" in diesen Zusammenhang sehr bedenklich, hier wird für Menschen mit wenig Detailkenntnissen ein falscher Zusammenhang / falsches Bild erzeugt, das wie wahrscheinlich bei "Riff-Raff" zu einer überzogenen Erwartungshaltung führt.
 
@Riff-Raff: So wenig Ahnung bei soviel Arroganz ist schon selten zu finden.
Und Arrogant bist du deine kleine Welt als Maßstab für alle zu nehmen.
Das einzige was Peinlich ist an Microsoft ist dieser Naddel aber solange die Aktie stimmt wird der bleiben.
Mir hat ein Update bei Windows 10 bisher noch nie ein System Zerschossen.
Bisher hat mir auch kein Update irgendwelche Apps beschert oder Einstellungen geändert.
Auch kann ich trotz Home noch die Updates Steuern da Microsoft eine Hintertür drin hat wodurch die Updates erst einmal nicht kommen.
Man muss aber sagen das funktioniert nur bei WLAN das Netz als Getaktet deklariert fertig schon kommt erst einmal nichts mehr.
Die App Updates wirst du wohl selber angestoßen haben aber wer sich nie mit seinem System beschäftigt und nichts einstellt ist selber schuld.
 
Schön dass W10 sich immer weiterentwickelt.
Aber im Appstore bewegt sich rein gar nichts :-/
 
@FuzzyLogic: ich hab ne woche gebraucht um gears 4vollständig runter zu laden weilnich zu dmm war den pc neu gestartet habe oder den pause knopf gedrückt habe, bei beiden fällen lief der download nicht weiter und musste neu gestartet werden
 
@cs1005: gears 4 dl stoppt auch gern mal von alleine, so ist das nicht...irgendwann fängt er dann wieder von vorne an. macht spaß da zuzuschauen wenn man nur ne mini-dsl leitung hat...
 
@Warhead: habs gestern geschafft den download fertig zu bekommen der stress hat sich gelohnt das spiel ist der hammer
 
@FuzzyLogic: Interessant, [o1] behauptet genau das Gegenteil. So Subjektiv ist das Empfinden.
 
@Plattenossi: Du musst aber wissen, das die Person bei o1 ein Troll ist, ist also schwierig sich darauf zu beziehen.
 
@FuzzyLogic: Tut sich schon was aber leider eher wenig z.B. wanderten nun einige Desktop Apps in den Store, mal schauen ob es bald mehr werden.
 
@PakebuschR: Wow, du bist echt allergisch gegen Kritik an Microsoft, oder? :D hab dich noch nie etwas Negatives dazu sagen hören bzw. sehen.
 
@FuzzyLogic: Das der Store im Vergleich zur Konkurrenz auf dem Smartphone nur sehr langsam wächst finde ich ist nun auch nicht gerade positiv.
 
@FuzzyLogic: den meißten würde es schon genügen, wenn sie nicht mehr betatester wären...dh wenn man die vorhandenen bug beseitigen würde, unzwar vor auslieferung...aber nein...winzigweich packt immer weitere ungefragt oben drauf...mit jeder neuen funktion...
 
ja, seltsam, die Marketingabteilung von Win habe ich auch noch nie verstanden.
Anstatt "user first" immer "MS first". Das sind doch Anfängerfehler. Apple macht das "besser", deswegen haben die eine so starke emotionale Bindung an die Marke, dann akzeptiert man sogar das Vorgehen. Dafür sind die halt viel manipulativer.... Sich von MS zu distanzieren ist dann leichter, ;-)
 
@Herr Fornit: ...und wenn du das begründen würdest, statt nur hohle Phrasen zu dreschen, dann könnte man darauf auch sinnvoll antworten. /me verdreht die Augen und arbeitet jetzt weiter.
 
@witek: Dass Du das gerade bei meinem Kommentar sagst finde ich seltsam. Aber ich geb Dir mal ein Beispiel, zu mehr ist diese Plattform meiner Meinung nach nicht geeignet.
-GUI: Die Leute wollen die Kacheln nicht, dabei wäre es für MS ein leichtes es umzubauen. Die GUI ist so flexibel, dass man damit sogar den Startscreen des Android nachbauen könnte. Darauf hat aber niemand Bock, lieber meiden die Leute Win10Mobile. Auch MS könnte das tun, somit würden Sie den Leuten und deren Gewohnheiten entgegenkommen, TUN SIE ABER NICHT, da sie eine eigene Marke durchsetzen wollen. Funktioniert aber nicht ...
(Dass die Systemsteuerung immer noch nicht einheitlich ist nach Jahren Entwicklungszeit ist auch so ein Beispiel). Das merken die user. Kernelvereinheitlichung merkt kaum jemand.
Nochwas: Usereinstellungen sind nach updates weg: Da enteht ein Gefühl der Vernachläsigung und es erzeugt Ärger ... Apple erzeugt ein Wir-Gefühl einer Familie, das kannst Du sogar im Kernspinn sehen. Da wird dann sogar akzeptiert, dass Papa einem Sierra vorsetzt, Bei Win würden alle von "Zwangsupdate" reden. Aber jetzt müsste ich eigentlich anfangen Geld zu nehmen .. ;-) PS: Ich arbeite lieber mit WIN !
 
@Herr Fornit: "die Leute", die die Kacheln nicht wollen, sind eine kleine, laute Minderheit. Die große Masse hat damit kein Problem, dass Icons jetzt etwas mehr Infos zeigen als früher und auf Wunsch größer sind.
Es gibt höchstens noch eine gewisse Anzahl von Leuten, die "bloß keine Änderungen" rufen. Wenns nach denen ginge, hätten wir noch die Windows 3.1 Oberfläche.

Und ja, natürlich könnte man auf Mobile eine Android UI nachbauen. Aber warum sollte man das tun? Es wäre ja eine Verschlechterung. Weniger Infos auf einen Blick und platzverschwendende Widgets. Das kanns doch nicht sein.

Und dass die Systemsteuerung langsam zugunsten der Einstellungen abgelöst wird, sieht man mit jeder neuen Build. Würde man es schneller machen, hätte man wieder mit den Leuten der "bloß keine Änderungen" Fraktion zu tun.
 
@der_ingo:
schon klar. Ich sollte ja das Prinzip klar machen. s.o.: Gutes Produkt, schlechtes MArketing.
 
Die einen finden Windows 10 super, die anderen für den PO. Der Durchschnittsbürger oder 08/15 Bürger der sein Geräte bei einen der großen Elektromärkte einkauft, weil er es nicht besser weiß, ist mit dem ganzen überfordert und hat kein Überblick mehr, was Microsoft überhaupt noch macht. Erlebe das leider tagtäglich. Und jetzt können mir die Leute wieder ein Minus geben, die es nicht besser wissen wie meisten hier in Deutschland nun mal ticken und wo das eigentliche Problem sitzt.
 
Also für mich geht das Windows as a service Konzept nicht auf.
Ich habe mich, auch im Unternehmen, auf Windows 10 gefreut aber mittlerweile habe ich echt keine Lust mehr darauf.
Die Updates kommen viel zu schnell und bringen mehr Probleme mit als sie fixen.
Da nehme ich doch lieber Windows 8.1. Das Ding ist stabil und läuft.
Das Anniversary Update war in der Firma sicher das letzte Update. Den Mist mache ich nicht nochmal mit.
 
Die sollen endlich mal endlich diese "Pflicht-Neustarts nach Updates" stoppen.
Geht gar nicht ;(

Wie oft ist mein Rechner schon in den völlig falschen Momenten deswegen einfach neugestartet und ich verlor einige einstellungen/informationen/dateien etc.

Ist ja schon, dass man versteckt in den menüs einen zeitraum von 12h angeben kann, wo nicht automatisch neugestartet werden soll.
Aber die zeitspanne wandert von mir immer weiter nach hinten. Mittlerweile schon von 11-23Uhr...., und natürlich benutze ich meinen pc auch schon vorher.
 
@Trimmi: Ich würde es begrüßen, wenn man lieber einen Zeitraum angeben könnte, wann der PC neustarten darf und nicht umgekehrt.
 
@Trimmi: dagegen hilft wohl nur die updates mit der holzhammermethode abzublocken...anleitungen gibt's im netz...
 
@Trimmi:

Komisch, bei mir kommt eine Meldung, wenn es neue Update gab und der PC einen Neustart fordert.
Da kann ich dann immer noch selbst entscheiden, wann er neustarten soll. Im Normalfall lasse ich den Rechner dann ehn gleich neustarten.
Mein Rechner läuft, wenn ich zu Hause bin eigentlich immer. Wenn ich kurz weggehe oder ins Bett wandere, stelle ich den Standby/Ruhemodus ein. Nur wenn ich auf Arbeit fahre, fahre ichb ihn komplett herrunter.
Kann eh nicht verstehen, warum manche sich so gegen diese Neustarts wehren. Irgendwann sollte jeder Rechner auch mal eine "Pause bekommen.
Selbst wenn wenn man eine Treiberaktualisiewrung macht, muss meistens ein Neustart erfolgen. Ist sogar bei meinem Antiviren-Programm, wenn eine neue Version da ist, das der rechner einen Neustart fordert.
 
@Philipp Schramm: Ruhezustand.., den benutz ich immer.
Kein Stromverbrauch, und wenn ich den Rechner wieder starte, ist alles beim altem.
Habe ja nicht umsonst immer ca. 5Programme zuzüglich 2 browser mit je ca. 10Tabs offen.

Und die sind dann immer weg!

Klar.., diese "Meldung" kommt bei mir auch. Da hab ich aber auch nur die Möglichkeit (sinngemäß) jetzt oder später.
Keine Ahnung was später ist. Und Schlimmer...., sollte ich die Meldung übersehen (weil vielleicht grad mit was anderem beschäftigt oder auch nicht direkt vorm PC) hab ich auch verschissen.
 
@Trimmi:
Also die Programme sind dann auch weg/geschlossen/beendet, aber meinen Browser habe ich so eingestellt, das er die letzte Sitzung mit allen geöffneten Tab wieder lädt, sobald ich den Browser starte.
Aber ich habe bisjetzt immer noch jede Meldung mitbekommen, da diese sich, zumindest bei mir auch akustisch meldet.
 
Ich hätte da mal eine Frage:

Ich habe noch die Win 10 Version 10240. Also das erste Release.
Wie komme ich denn an die Redstone Version?
Nur mit einer Neuinstallation?
 
@Mockmoon: Vielen Dank. Klappt nur leider nicht mit der Enterprise Version. Muss dann wohl doch über die ISO gehen.
 
1703 ist nach Microsoft Logik eindeutig April.
 
Schön, dass man nun die Info bekommt, dass Redstone 3 und 4 in der Entwicklung sind und möglicherweise zu dem spekultiven Termin rauskommen sollen. Nutzt nur nichts, wenn die Installation derselben wegen irgentwelcher unbegreiflichen Fehler nicht klappt. Habe ich jetzt schon seit einigen Tagen beim Versuch, die letzten beiden Prewievs- Updates zu installieren. Es klappt einfach nicht, auch nicht über die Installation per ISO- Image. Und nun wieder ein Clean Install zu machen, habe ich langsam keine Lust mehr. Microsoft tanzt auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig und bringt nichts richtig zuende, das ist einfach nur noch lächerlich, was die da machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles