iPhone 7: Das 32-GB-Modell soll deutlich langsameren Speicher nutzen

Wer beim neuen iPhone-Modell eine Variante mit mehr Speicher wählt, bekommt dafür laut einem Bericht nicht nur mehr Platz für Daten geboten. Wie GSM Arena mitteilt, zeigen sich zwischen den Speicher-Varianten deutliche Unterschiede bei der ... mehr... Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Bildquelle: Alexander Böhm Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Apple, Iphone, Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Alexander Böhm

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin jetzt kein Apple-Nutzer, aber hätte man für den Test das 128GB Modell ncht erstmal mit 96GB Datenmüll füllen müssen um 32GB freien Speicher gegen 32GB freien speicher antreten lassen zu müssen?

Also meine SSDs und SD-Karten und Festplatten werden mit zunehmender Fülle auch etwas langsamer. Bei Menschen ist das glaube ich genauso.
 
@Candlebox: Bei Festplatten wäre das noch einigermaßen verständlich, aber bei SSDs und SD-Karten sollten keine großen Unterschiede zwischen fast voll und fast leer zu bemerken sein. Abgesehen davon werden sich Leute, die 4K-Videos drehen und ggf. bearbeiten wollen, wahrscheinlich ohnehin kein 32GB iPhone kaufen...
 
@eN-t: Ok. Danke für die Aufklärung. Bei mir geht die Schreibleistung überall etwas runter, je voller das Beschreibmedium wird. Zwar nicht so exorbitant wie in dem Bericht, aber doch merklich meßbar. Deswegen meine Frage.
 
@Candlebox: "Bei mir geht die Schreibleistung überall etwas runter, je voller das Beschreibmedium wird. Zwar nicht so exorbitant wie in dem Bericht, aber doch merklich meßbar. "

Das kann eigentlich nicht sein, gibt nur drei Möglichkeiten dazu :

1. HDD wirklich im roten Bereich des Füllstandes
2. falsche Einstellungen der Speicherauslagerung
3. zu viel auf dem Desktop
4. Festplattenfehler

zu 1.) kann sich auch aus 2. resultieren, bevor die HDD im roten Bereich ankommt

zu 2.) Der Auslagerungsspeicher sollte nie auf dynamisch stehen, sondern selbst bestimmt werden, Anfangsgröße so groß wie die installierten Speichermodule, zzgl. gut 1 GB. Endgröße das 4fache. Also bei 4 GB Speicher kommen wir hier schon auf 20 GB Endgröße auf der HDD als Auslagerung zum Arbeiten.
Als Nächstes sollten die Papierkörbe runtergefahren werden, zu groß, schmälert auch die HDD
Und dazu noch bedenken, Hardware schluckt auch noch zusätzlich, z.B. Grafikkarten werden hochgepuscht via HHD-Speicherraum.

Das alles, findet sich aber nicht wieder in dem roten Bereiche einer HDD, sondern noch davor. Nehmen wir eine 500 GB HDD, tatsächlich nur 465 GB, fängt das Ende so bei 400 GB Füllmenge an.
Danach wird man bei den vorgenannten Einstellungen erst eine Leistungseinbuße verzeichnen, auch für die weiteren HDDs. Nie nicht vorher

zu 3.) das immer wieder alte, nie nicht Datenordner auf dem Desktop hauen, sondern nur ausgelagert als Verknüpfungen. Denn die Last eines Ordners auf dem Desktop geht unabhängig wieder zur Last der HDD, nicht nur der CPU.

zu 4.) Das immer wieder übersehene, Fehler auf den Festplatten. Selbst die Fehler auf der zweiten HDD ziehen die erste OS HDD in der Leistung runter, auch soweit, dass die OS HDD irgendwann nicht mehr läuft.
Ihr verteufelt ja immer gerne Leistungs-Tools, aber hier können die tatsächlich helfen. Z.B. Abfall aufräumen, die leicht als Fehler wahrgenommen werden können.
Hier können auch die Hersteller Tools helfen, z.B. Seatools. Aber hier sollte man dann die Reparatur-Tools laufen lassen und zwar die langen.
O.K. bei 500GB dauert das eine Stunde, bei 1,5 TB bis zu 6 Stunden. Aber die helfen dann.
Was übrigens CHKDSK nicht erkennt und nur ein kleiner Fehler und das ganze System hakt.

Das vermute ich bei dir ;-), irgendeinen kleinen Fehler, denn das andere solltest du eigentlich wissen. Aber, ein ganz kleiner Fehler und via Indexe kann sich sogar dann das ganze System aufhängen

easeus ist auch noch gut, aber für Laien ungeeignet. Das Teil kann einem die HDDs zerschießen. Kann aber genauso hilfreich sein.

Warum, MBR-Fehler und auch die können sich langsam einschleichen, auch an Leistungseinbuße zu bemerken. Erst wenig, aber mit Steigerungspotenzial.

Dazu will ich hier aber es nicht weiter erklären, weil mit dieser Reparatur, viele ihre Familien versorgen.
Was ich nur dazu schreiben kann Chrystal ist lustig, ein Lesefehler und die HDD ist Schrott. HDtune ist da besser, macht wenigstens ein Oberflächen-Scan.

Nur bei Boot-Sektor-Fehlern verrecken alle, selbst Seatools bei Seagate und Maxtor. Hierzu muss man sich auf altes besinnen und mal nachdenken, aber Obacht das Erkennen reicht dann noch nicht. Desweiteren bedarf es dann Tools und alten OS.

Wünsche dir viel Spaß beim Suchen, denn wenn du die Einstellungen alle richtig hast, was ich annehme, hast du einen Fehler auf deinen HDDs und vertraue keinem Kurztest oder CHKDSK und nicht einmal einem Langzeittest des Herstellers. Den mehrfach ausführen.

O.K. wenn du aber meinst, z.B. Win7 passt auf 40 GB, dann hast du das Problem von vornherein installiert. Soviel auch zu Tablets und dann noch zu meinen Quadcore bei 32 GB .... hüstel ....... das geht mit diversen Programmen nicht gut. Ach halt, dann nehmen wir ja Apps, gestartet vom Desktop ...... und wo ist nun das Problem anders ? :-)
 
@eN-t: was allerdings bei allen Flash-Speichern der Fall ist, ist die Tatsache, dass größere Speicher in der Regel immer schneller sind als kleine. Das liegt ganz einfach daran, dass für mehr Speicher einfach mehrere Chips parallel geschaltet werden und somit auf mehreren Chips gelesen und geschrieben werden kann.
Sprich das Phänomen hier ist völlig normal und technischer Natur.
 
@jakaZ: Aber nicht zwingend in diesem Ausmaß. Würde mich jedenfalls wundern. Wobei es in der Praxis kaum eine Rolle spielen würde, denn große Datenmengen kopiert man einfach so selten auf seinem iPhone, dass es fast schon ein herbeigeführtes Problem ist. 4K-Videos aufnehmen werden sich auch mit 42 MB/s genauso gut machen lassen. (Und wie gesagt, wenn doch, dann hat man wahrscheinlich kein 32GB-iPhone, sondern ein größeres Modell mit mehr Speicher.)
 
@eN-t: Um das zu beurteilen kenne ich mich zu wenig aus. Meine Überlegung war: mit 2 SSDs im RAID0 erreicht man tatsächlich fast die doppelte Performance bei Random Read/Write Operationen. Wenn man das auf die 32GB vs 128GB hochrechnet würde man bei fast vierfachen Datenraten landen. In den Benchmarks gemessen wurde das dreifache. Daher hört sich das für mich schon erstmal plausibel an. Kann aber natürlich auch daneben liegen und die Controller oder Speicher funktionieren unterschiedlich.
 
@Candlebox: Nee. Am PC vllt durch TRIM. Aber bei SSDs ist das Wurst. HDDs müssen häufig springen wenn sie fast voll sind und werfen dadurch langsam. SSDs haben wahlfreien Zugriff, dh ist das egal.
 
Und? Beim 6S war es in Teilen anders. Ich denke nicht, dass sich Apple absichtlich ins Knie schießen würde...
Wie sieht das eigentlich - neben der gewöhnlichen News - bei den anderen Herstellern aus?
 
@wingrill9: Wenn Apple Geld sparen kann, dann ist ihnen, wie jeder anderen Firma auch fast alles zuzutrauen.
 
@floerido: und wer hat den Ar... in der Hose und untersucht es bei anderen Herstellern? Immer nur auf einen zu zeigen ist unfair.
 
@wingrill9: und wenn andere das auch machen ist es automatisch wieder in Ordnung? Kann man nichtmal sachlich einen Fakt diskutieren? muss gleich wieder einer jammern und relativieren wollen?
 
@floerido: Du gehst davon aus, dass der Speicher im 32GB Modell besonders langsam ist. Es ist aber so, dass der Speicher im 128GB Modell besonders schnell ist. Im Vergleich zu den Vorgängern gab es da große Steigerungen.
 
@Givarus: Stückzahlenmässig ist noch immer 32 GB eher ein Standard-Massenspeicher aus der Massenproduktion. Die Kunden die mehr technisches Interesse haben und wo es ausfällt, greifen dann eher zum großen Gerät. Eigentlich sollte trotzdem zu erwarten sein, dass eine ähnliche Qualität verbaut wird.
 
@wingrill9: Was hat diese News mit anderen Herstellern zu tun?
 
@Skidrow: Ok. Du hast den Zonk gefunden...
 
@wingrill9: Und du konntest mir die Frage irgendwie nicht beantworten.
 
@Skidrow: Weil man nur sagen kann ob das 32GB Modell "langsam" ist, wenn man es mit üblicherweise vorhandenen Geschwindigkeiten vergleicht. Es ist nämlich ähnlich schnell und teilweise deutlich schneller als z.B. das iPhone 6 in jeglicher Speichergröße. Also kann es auch einfach sein, dass das 128GB Modell besonders schnell ist, oder?
 
@wingrill9: notebookcheck.com macht ausführliche Tests, hier mal was dazu:
Galaxy Note 7: http://www.notebookcheck.com/Test-Samsung-Galaxy-Note-7-Smartphone.173560.0.html#c2454176
iPhone 7 Plus: http://www.notebookcheck.com/Test-Apple-iPhone-7-Plus-Smartphone.173829.0.html#c2459308
 
@eN-t: Interessant. Für diesen vollkommen wertungsfreien Beitrag kassiere ich zwei Minus, ohne jede Stellungnahme?
 
Für 760 Euro kann man einfach nicht mehr erwarten.
 
@Rainman: Stimmt. Das ist bei den Jungs ja die Billigschiene. ^^
 
@Rainman: Das ist Stammtisch-Polemik - mehr nicht.
 
@youLeaf: Nö. Recht hat er. Wenn man einen so brutalen Preis aufruft, sollte die Hardware schon stimmen.
 
@DON666: Achso, du meinst, einen 100er weniger im Preis und dann kann man sich mehr Technik-Fakes erlauben? Nun, dann sollte man erst recht keine Geräte unter n 1000er kaufen. Würdest du das also beim Hauwech-Smartphone oder einem der zig vergleichbaren hinnehmen?
 
@wingrill9: Wie bitte? Ich verstehe nicht wirklich, worauf du hinauswillst, sorry.
 
@DON666: Das ist nur der Umkehrschluss deiner These. ;-)
 
@wingrill9: Äh, nö.
 
@DON666: ähm, doch. Du erwartest bei den Preisen von Apples Produkten, dass alles stimmt. Was erwartest du also bei den anderen? Dass es nicht so ist?
 
@wingrill9: Nun ja, solche Dinge wie die Speicheranbindung waren bei anderen nie ein Thema, da ist es halt 16, 32, 64 oder was weiß ich an GB, aber nicht mit Einschränkungen bei den kleineren Versionen.

Insofern: Apfel = Failure.

Ganz einfach.
 
@DON666: Naja, bei anderen ist die Speicheranbindung in jeder Größenordnung ein Problem, da alle deutlich langsamer als die NVME Anbindung des iPhones sind.
 
@wingrill9: Nein falsch. Was er sagen will ist das man es bei solchen Preisen nicht nur erwarten kann sondern voraussetzt. Natürlich erwartet man das von günstigeren Geräten auch, sonst würde man die nicht kaufen.
 
@DON666: tut sie doch, selbst das 32er iPhone mit dem langsameren Speicher ist jedem anderen Gerät überlegen. Leute, Datenblätter interessieren keine Sau, es kommt einzig auf das Nutzererlebnis an. Wenn Google es hinbekommt dass die Droiden mit 1 MB RAM und 25 MHz in allen Belangen schneller sind als die Konkurrenz dann juckt das doch niemanden dass das Gerät keine 2gb und 2 GHz hat. Ganz im Gegenteil
 
@P-A-O: Wenn dir 'dein' Hersteller aber verschweigt, das das Gerät mit 2 MB Ram und 50 Mhz satte 2,39 mal schneller ist und nicht nur die von dir erwarteten 2 mal ?
Und du dich mindestens unterinformiert, eher noch reichlich vergackpopelt fühlst, weil es für dich so relevant ist, das du lieber noch etwas tiefer in die Tasche gegriffen hättest, als dir nachträglich sagen lassen zu müssen, das du dir ein "deutlich weniger" hast andrehen lassen.. ? ;-)
 
@DerTigga: wenn Erwartungen und Realität aufeinandertreffen, und ausgerechnet der Hersteller der am ehesten das einhält was er verspricht als Negativbeispiel herhalten muss wird die Sache etwas lächerlich,findest du nicht? Zumindest würde ich mich eher verarscht vorkommen wenn das doppelt so schnelle Gerät auch doppelt so viele Ruckler hat ;)
 
@P-A-O: Der Punkt ist wohl eher der: ist denn geklärt, das bzw. ob von APPLE von Anfang an klar kommuniziert worden ist, das und wie sehr unterschiedlich die Speichergeschichte zwischen den Geräten ist ? Soweit ich die News verstehe, wurde das nämlich von externer Seite aufgedeckt und kommuniziert bzw. bis zu diesem Zeitpunkt wären spitzenmäßige Hellseher-Fähigkeiten bei den 32GB Kunden nötig gewesen ?
 
@DerTigga: du verstehst nicht dass das nicht kommuniziert werden muss. Wir reden hier davon dass der Speicher nicht so schnell ist wie bei den größeren Versionen. Es steht ebenfalls dran dass das in der Praxis keinen Unterschied macht. Das ist wie wenn die Autobild schreiben würde dass ein Smart ab 300 kmh etwas instabil wird.
 
@P-A-O: Was ist daran denn nicht zu verstehen, das seine solche, realistisch betrachtet durchaus gravierende, Unterschiedlichkeit kommuniziert gehört ?
Alles andere ist Unterlassung / mittelschwere Kundenverarsche. Nein, es ist nicht das selbstverständlichste von Welt, das man solche Unterschiede verbauen DARF, nur weil man die Chance, unbemerkt damit durchzukommen, herstellerseitig als richtig gut einstuft.
Oder andersrum den Nutzer für doch bestimmt so doof hällt, das er es im Alltagsbetrieb nicht merkt.
Und sei es nur deswegen: nicht merkt / merken kann, weil er hoffentlich und bitte bitte höchst selten ein Gerät mit dem wenigsten und dem meisten kaufbaren Speicher nebeneinander legen und direkt vergleichen möge / wird ?
Oder hat man als Kunde gefälligst,ganz von alleine, zu vermuten, das das 32GB Gerät eben so viel kostet wie es kostet, WEIL es lahmeren Speicher verbaut hat ? Hätte es identisch schnellen wie die 128 Gig Variante ..tja..dann müsste man eben weitere 37,50 Euro mehr bezahlen, da Apple einen aber stillschweigend etwas bevormundet hat, hat man "Glück" und es kostet die NICHT mehr ?
Schitegal ob mans freiwillig bezahlt hätte, WENN man denn rechtzeitig bzw. vor dem Geld hinblättern, darüber Bescheid hätte wissen dürfen ?
Davon ab: bloß weil es irgendwo in der News steht, das mans nicht gut merken kann, ist das auch so bzw. sofort glaubhaft ? Frag dich mal selber, wie unkritisch du das übernommen hast bzw. in deine Argumentation eingebaut hast.
 
@DerTigga: was daran nicht zu verstehen ist frage ich mich gerade auch, nur eben anders herum. Die Information ist nicht relevant. So einfach ist das. Der Speicher ist für die Funktionen für die es evtl. von Belang sein könnte so oder so zu klein. Was ist daran jetzt bitte nicht zu verstehen? Du wirst außerhalb von Benchmarks nicht feststellen können ob der Speicher langsamer ist oder nicht. Der schlechtere Speicher könnte, wie bereits erwähnt bei 4K Videos Probleme bereiten. Dann wahrscheinlich auch nur wenn das größere Aufnahmen sind. Nun, wie viel 4K Material würde man denn auf so ein Gerät bekommen damit der langsamere Speicher plötzlich an Relevanz gewinnt? Selbst wenn der Speicher 12 mal schneller wäre gäbe es keinen Unterschied. Du beschwerst dich gerade dass bei einem Fahrzeug mit einer Höchstgeschwindigkeit 150 nur H-Reifen montiert sind die bis 210 gehen und keine V mit denen man schneller als 300 fahren kann.
 
@P-A-O: Jetzt könnte man Anfangen ob diese Funktion, dann überhaupt beworben werden darf, wenn die Hardware möglicherweise nicht fähig ist diese zu unterstützen. ;-)
 
@P-A-O: Du irrst dich. Ich habe nur die zugegeben etwas theoretische und fiktive Position eines Käufers oder sogar schon gekauft habenden Kunden eingenommen, der als einzig und alleinigen Unterschied, zu den nochmal teureren Geräten der Baureihe, die pure Steigerung der Menge internen Speichers erwartet.
Ich beharre nur drauf, das man so jemandem nicht das Recht absprechen darf, das er diese Erwartungshaltung zum Kaufzeitpunkt und auch darüber hinaus hegt. Hegen darf, da es, zumindest laut obiger News, kein offiz Statement von Apple zu geben scheint, das denjenigen über die Tatsache der Unerfüllbarkeit dieser Erwartungshaltung aufklärt.
Nur darum ging es mir.
Denn selbst wenn man mit einem solchen 32 GB Gerät (aus Platzgründen heraus) nur 1 längeres oder 2 bis 3 kurze 4k Videos aufgenommen kriegen könnte: das könnte der Besitzer des Gerätes als schon völlig ausreichend einstufen ?
Nützt ihm nur leider alles nichts, da gut möglich das aufgenommen kriegen können mittendrin abbricht, einfach weil Apple meinte bevormunden zu dürfen, das weniger leistungsfähigerer Speicher einfach genug des Guten IST / zu sein hat ?
Womöglich irre ich mich aber auch grundsätzlich und man muss sich einfach klarmachen, das Apple keinerlei Probleme damit hat und hatte, Geräte derselben Baureihe nicht nur an 1 sondern gleich an 2..3..4 Stellen zu verändern bzw. Leistungskurven mit starken Knicken zu verbasteln ?
Um bei deinem komischen Autoreifenbeispiel zu bleiben: es geht nicht um H oder V, sondern um lockere oder aus minderwertigererem Material bestehende Radbolzen / Muttern, mit denen der Kunde losfahren gelassen wird !

Ich hoffe, du nimmst nicht an, das ich ein Apple Gerät besitze, besessen habe oder demnächst besitzen möchte ;-)
 
@floerido: was wird denn wo beworben? Dass das Gerät ein 4K Video genau so schnell abspeichert wie das nächst größere Modell? Noch mal, der Speicher des 32er iPhone lässt sich etwas langsamer beschreiben als der der anderen Geräte. Nicht mehr, nicht weniger. Ich würde es ja verstehen wenn der Speicher während der Aufnahme nicht mehr hinterher kommt. Aber das ist wirklich irrelevant. Wenn jemand ernsthaft 4K Videos aufnehmen und bearbeiten möchte holt sich kein Gerät auf das er gerade mal paar Minuten aufnehmen kann.
 
@DerTigga: genau das ist ja der Knackpunkt. Der Speicher kommt ja locker bei der Aufnahme hinterher. Da steht dass die Bearbeitung des Videos etwas länger gedauert hat als bei den größeren Geräten und nicht dass die Aufnahme stockt oder unterbricht. Außer natürlich ich habe was überlesen.

Ich habe jetzt mangels Alternativen mein drittes iPhone. Leider wurde Symbian nicht weiterentwickelt, aber nach einem Abstecher in die Androidwelt, in die WP-Welt, zurück in die Androidwelt habe ich mal was neues probieren wollen.
 
Fairerweise sollte man nun auch die Samsung 7-Serie mit den unterschiedlichen Speichervarianten testen und über das Ergebnis informieren.
 
@Memfis: Glaubst du daran, dass jemand das tut? Ich nicht.
 
@Memfis: Glaubst du, dass die da andere Speicherchips bzw. -controller einbauen? Ich nicht.
 
@DON666: Also wozu dann die ganze Aufregung? Ist normal bei allen Smartphones. DAS ist jedoch nicht das preisunterscheidende Argument.
 
@wingrill9: Naja, für den Apfel anscheinend schon.
 
@wingrill9: Da würde es doch sicher helfen, einfach mal beim Apfel anzuklopfen und zu fragen, wieviel (mehr) eine 32 GB Variante kosten würde, mit genauso schnellem Speicher wie die 128er Variante ? Oder fällt das (auch) unter: also sowas macht / untersucht man einfach nicht ?
 
@DON666: Das aktuelle 128GB Modell macht beim Lesen 926MB/s - also im Bereich die SSDs nur auf PCIe Basis erreichen können. Du meinst das wirst Du bei allen Konkurrenzmodellen genauso finden? Nicht Dein Ernst, oder?
 
Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Mit solchen dingen kann man als Hersteller den Preis drücken, der 0815 Konsument bemerkt das aber eben nicht bzw. weis davon nichts.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles