Windows 10: Abgleich mehrerer Geräte soll stark verbessert werden

Das zweite Redstone-Update für Windows 10 soll Anfang 2017 erscheinen und Microsoft ist in der Entwicklung inzwischen bei neuen Features angekommen. So gab es im letzten Preview-Build mit der Nummer 14942 bereits einige Neuerungen, weitere kommen ... mehr... Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf welchem "Windows 10 Mobile" Gerät soll ich denn zukünftig meine Arbeit fortsetzen? Von welchen Apps ist die Rede? Bei Office gibt es ohnehin schon die Meldung "setzen sie hier und dort" ihre Arbeit fort.
 
@Toerti: Entweder auf dem, das du jetzt hast (falls du es nicht kaputtmachst), oder vielleicht auf dem aktuellen von HP, nur mal als Beispiele.
 
@DON666: Ach komm, mach deine Augen auf. W10M ist tot. Dein Beispiel taugt nix, da das Elite sich in Mengen verkauft, die absolut irrelevant sind im Vergleich zu WP8. Und mit absolut meine ich: ABSOLUT.
 
@SpiDe1500: Toerti fragte explizit, worauf er denn seine Arbeit fortsetzen solle, und ich habe geantwortet. Nur weil sich ein Gerät nicht in Massen wie die EierFöns verkauft, kann man es ja trotzdem erwerben, oder etwa nicht?
 
Schön wäre es auch dass Cortana mal erledigte Erinnerungen abgleicht und man nicht auf Handy und PC die Erinnerung separat abschließen muss.
 
@R-S: W10M ist halt noch eine große Baustelle, bei der sich wenig tut ;)
 
@L_M_A_O: das Gefühl habe ich auch :)
 
@R-S: Tut sie das nicht schon?
 
@R-S: Bei mir tut sie das, nutzt du einen Microsoft-Mail Account für deine Konten?
 
@Chiron84: ja nutze MS-Account. Synchronisiert werden die Erinnerungen schon, aber nicht der Abschluss einer Erinnerung. Man muss auf beiden Geräten bestätigen dass man die Sache erledigt hat.
 
@R-S: Ach das meinst du. Ja, das machen meine Geräte auch nicht. Finde ich aber jetzt halb so wild.
 
@Chiron84: naja ich denke halt immer wieso soll ich es immer 2x bestätigen wenn 1x + Synchronisation ausreichen würde. Wäre 1 Arbeitsschritt gespart! Man hat eh immer zuviel Zeug um die Ohren heutzutage da ist jede Vereinfachung willkommen.
 
@R-S: Stimmt, aber ich glaube schon dass das noch kommt. Wobei es ja immerhin schon so ist dass ein Gerät, das zwischen Speicherung des Eintrags und Ende gar nicht an war, den Hinweis überhaupt nicht anzeigt... sonst dürfte ich, wenn ich alle paar Wochen meinen Laptop mal brauche, jedes mal eine Weile bestätigen :D
 
Hört sich zwar ganz gut an, jedoch wäre es mir von dem Datenschutz zu suspekt. Was ich gerne viel mehr hätte, wäre die Möglichkeit, das man mit der App auf dem Windows Phone die App auf dem Win10 PC steuern kann.
 
@L_M_A_O: Fände auch ich fein, mit dem VLC-Player klappt das ganz gut per Remote vom Handy aus, egal ob Phone oder Android. Aber wie üblich, "Cloud first" (Finger im Hals).
Jedenfalls setze ich keine Daten in welche auch immer Cloud, wer es mag, okay, muß der- diejenige selbst wissen.... Gibt ja so many People, die nichts zu verbergen haben.....
 
@janilis: Die ganze Cloud Auslagerung von Diensten ist für mich eh ziemlich Sinnlos, habe einen guten PC und das Nutzungsszenario der Wiederherstellung der Arbeitssitzung kann ich mir nur vorstellen, wenn man dafür eigene Server konfigurieren kann.
"Gibt ja so many People, die nichts zu verbergen haben....."
Bei dem Denglisch stellen sich meine Nackenhaare hoch xD
 
Ich dachte ja, das z.B. der Mail Client und die Kalender App bereits automatisch synchronisiert würden, wenn ich bei deiden Geräten mit meinem Microsoft Account angemeldet bin. Aber weit gefehlt.
Neulich machte ich mir mal die Mühe meinen gesamten Stundenplan, inklusive einzelner Stundenausfällw, Weihnachten, Prüfungszeiten etc. in der Kalender App einzugeben. Dann musste ich aber feststellen, das dies nur lokal gespeichert wird und wenn ich einen neuen E-Mail Account mit dem Kalender verknüpfe, kann ich die schon eingetragenen Termine nicht übernehmen. Auch kann ich nicht meinen bereits im Mail Clienten eingetragenen Account nehmen sondern muss einen neuen erstellen, so das ich nun überall die Accounts AOL und AOL2 stehen habe.
 
@Jon2050: also bei mir funktioniert der sync von Kalender, mail und kontakte einwandfrei...keine Ahnung was du gemacht hast...nur lokal wird da eigentlich nicht gespeichert, du musst halt schauen in welchem Kalender du dein zeug einträgst

Dein "AOL" wirkt für mich aber eher so dass du keinen MS account für mail, kalender und kontakte nutzt sondern eben einen AOL account -> ja das geht nicht weil AOL kein kalendersync unterstützt, wenn du deine mails bei AOL hast, nutzt du dafür auch kein MS account
 
@Jon2050: Also das stimmt einfach nicht, zumindest dann, wenn man ein Microsoft-Konto nutzt. Ich jedenfalls sehe meine aktuellen Mails und Kalendereinträge auf 8 Geräten (2 PCs, 1 Notebook, 2 Tablets, 3 Windows-Mobile-Geräte). Das einzige, was nicht klappt, ist, dass gelöschte Mails überall verschwinden, das mag aber auch - warum auch immer - beabsichtigt sein.
 
Tolle Idee, nur leider gibt es Geschäftspartner, die für ihren Kalender kein MS- Produkt nutzen, so daß irgendwie eine Synchronisation mit open Source, wie Android oder Apple wünschenswert wäre.
 
Nervt mich immer wieder, dass die Mail App sowohl auf dem PC, als auch auf dem Smartphone die Mails als ungelesen anzeigt, obwohl ich es bereits auf einem Gerät gelesen habe...
 
"Setze fort, wo du aufgehört hast" Die WinFuture-Übersetzungsabteilung brilliert erneut mit herausragendem Sprachgefühl. :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!