Test: iPhone 7 hat den höchsten SAR-Wert aller Modellgenerationen

Mit dem SAR-Wert müssen Hersteller angeben, wie stark die Strahlung bei der Nutzung von Geräten mit Gewebe wechselwirkt. Wie Apple jetzt erläutert, liegt das iPhone 7 deutlich über den Werten, die bei Vorgängermodellen erreicht wurden. ... mehr... Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Bildquelle: Apple Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat Apple es echt geschafft, die ohnehin schon miserablen SAR-Werte der iPhones nochmal zu verschlechtern?
 
@TiKu: Ja, das haben die und das zum gleichen Preis :-)))))))))))))
 
@TiKu: Anscheinend wurde mit der Wasserdichtigkeit, auch die Funkdichtigkeit erhöht.
 
@floerido: Äh nein, du scheiterst schon beim Lesen des ersten Satzes, Glückwunsch zu der Lesekompetenz.
 
@theBlizz: Und da versteht jemand wohl keinen Spaß, (wenn es um Apple geht).
Zum Technischen, wenn die Antenne durch z.B. das Gehäusematerial abgeschirmt wird, dann muss sie stärker Funken und dadurch wird das Gewebe in der Nähe stärker erwärmt.
 
@floerido: das ist nicht ganz Korrekt... beim "Funken" geht es darum in welche RICHTUNG man eben arbeitet... und das iPhone arbeitet Richtung Kopf während andere eine Abschirmung haben und Richtung "weg vom Kopf" arbeiten...
Deine Aussage könnte insofern stimmen, wenn du Behauptest, man komme nicht mehr hinten durch (Akku und Boden), also muss man durchs Display in den Kopf...

Wobei ich gleich dazu sagen muss... SAR ist ja so ne tolle Bezeichnung wovor viele Angst haben,... bisher hat noch niemand nachgewiesen das es hier wirklich gesundheitliche Probleme gibt <- zumindest solange wir den Kopf nicht in ne Microwelle Stecken... auch wenn ich mein Kind (oder z.B. Schwangere Frau) davor "etwas" Schützen würde, ist mir das Rille. <- beim "angetrunken sein" zerstört man ein vielfaches der Gehirnzellen wie bei einem 8 Stündigen Telefonat (auch mit 3 iPhone 7)
 
@baeri: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, besonders mit dem Beispiel :))
 
@baeri: Auch wenn es wissenschaftlich (noch) nicht bewiesen ist, lieber Vorsicht als Nachsicht. Wenn sich gleichwertige Geräte herstellen lassen, die weniger strahlen, wieso also nicht darauf achten.
 
@Saiba: es gibt 2 "Wissenschaftliche" Faktoren die beleuchtet werden.
1. die direkte Zerstörung der Zelle durch Strahlung... leider hat das noch nie jemand beobachtet und "der Fehlende beweis für die Schädlichkeit"
2. die "Erhitzung" der einzelnen Zellen (wobei man da die "Eiweisgerinngrenze" von ~42°C berücksichtigen muss)... nur was man mit 1,34W/kg erreichen kann, kann sogar ein Waldorfschüler tanzen.

aber du hast nicht unrecht, dass evtl. "unbekannte" Faktoren auch eine Rolle spielen könnte, die die Wirtschaft noch nicht berücksichtigt hat... dazu kommt auch, dass sich die "Krümmung" des Halses durch die Smartphone Nutzung mittlerweile messbar nach unten neigt! Wobei ich mich da selbst frage ob ich da jetzt nicht zu weit vom Thema abkomme :'D
 
@TiKu: Komisch, hier bist du wieder. Bei den explodierenden Samsung Geräten hat man nichts zum Thema gehört ;)
 
@ger_brian: Weil die Samsung Geräte alle einen recht gut SAR Wert haben.
 
@kkp2321: Das ist natürlich deutlich wichtiger als die Tatsache, dass andere Telefone nicht explodieren.
 
@ger_brian: Wie gut das Apples Telefone das noch nie getan haben! *hust*
 
@kkp2321: zumindest nicht eine ganze Generation. Und dann auch noch dir Austauschmodelle.
 
@mil0: Was war noch gleich mit der einen enerarion wo Apple kostenlose Bumper verteilt hat? Wenn sie auch nicht gleich Explodiert sind, auch Apple zählt seine Fails.
 
@mil0: Auch Apple hat es bereits geschafft, Akkus tauschen zu müssen und dann die Austauschakkus erneut tauschen zu müssen. Damals waren es allerdings Laptops und keine Handies.
 
@TiKu: Haben dir mehrere Freunde und Kollegen erzählt oder?
 
@kkp2321: Echt wieviele gibts den die nicht durch Gewalteinwirkung oder durch chinaakkus kaputt gegangen sind?!
 
@kkp2321: So? Welche iPhone Generation hat denn mit der Note Serie vergleichbare Explosionsprobleme? Sprich viele Fälle in kurzer Zeit, Probleme auch nach Rückruf weiter vorhanden und das trotz weitaus geringerer Verkaufszahlen als das iPhone?
 
@theBlizz: Auch wenn du offenkundig nur trollen willst: Es war das 15'' PowerBook G4. Das musste im August 2004 wegen brennender Akkus und erneut im Mai 2005 aus dem selben Grund zurückgerufen werden.
 
@TiKu: Nein eine auf Fakten basierende Antwort hätte ich wirklich nicht erwartet. ;)
Auch wenn Apple den Vorteil hat die Akkus nur zuzukaufen und somit eigentlich nichts dafür kann.
 
@theBlizz: Jaja, nichts selbst produzieren, sondern nur Kisten schieben. So macht man sich weder wegen der Produktionsbedingungen noch wegen irgendwelcher Produktionsfehler die Hände schmutzig. Gut, man sagt zwar den Firmen genau was sie wie und zu welchem Preis produzieren sollen, aber das interessiert den Apple-Käufer ja ebensowenig wie der Ursprung der Kopiervorlage für das iPad Pro, das Apple grad so schön bewirbt. Vielleicht liegt dieses Desinteresse aber auch an den SAR-Werten der iPhones...
 
@TiKu: Weil Apple 2004 auch so eine gigantische Marktmacht hatte, da ist Sony und LG bestimmt gesprungen ja, schade dass ich solche Zauberfähigkeiten nicht habe und immer den Preis diktieren kann. Hm das war das Apple Newton oder? Die, die immer noch weit unter allen Grenzwerten liegt? Möglich, aber ich hab zum Glück immer meinen Alumantel an.
 
@theBlizz: Ja klar, der Epic Fail Newton aus den 90ern und natürlich kein aktuelles Microsoft-Produkt.
 
@TiKu: Du bist einfach herrlich, sie haben das iPad etwas vergrößert und stärkere Hardware eingebaut, also eindeutig das Surface kopiert, aber das Surface hatte absolut kein Vorbild neeeiiin. Und beim Newton hat einfach unser großer Anführer Steve gefehlt.
 
@theBlizz: Klar, und den Stift und das Tastaturcover, der Namenszusatz "Pro" usw. - da sind sie ganz allein draufgekommen. Aber ich weiß schon, Apple kopiert nicht, sie lassen sich allenfalls inspirieren. Das Ergebnis ist dasselbe, aber es klingt für die Apple-Kunden angenehmer.
 
@TiKu: Ich glaub das Apple Newton hatte auch einen Stylus. Und sie hatten bereits einen stärkeren Mac, den sie Mac Pro nannten, hier hat also zweimal eindeutig Microsoft geklaut!!! Die Tastatur hatte beispielsweise Logitech schon vorher für, wie könnte es anders sein, das iPad: http://www.logitech.com/en-sg/product/ultrathin-keyboard-cover
Also hat Apple die Tastatur kopiert und Microsoft halt praktisch alles, klingt für mich immer noch gleich.
 
@TiKu: Das war eine Baureihe der MacBook Pro. Und die Akkus waren von Sony.
Getauscht wurde da aber nur einmal und gut wars. Ich hatte auch so ein betroffenes MacBook Pro.
Bei den bisher explodierten/verbrannten iPhones war bisher immer derAnwender schuld. Vor allem durch Verwendung falscher (billigst) Netzteile.

Apple hat schon öfter für ganze Baureuhen Austauschprogramme durchgeführt. Aber sie haben noch nie eine Baureihe koplett einstampfen müssen, weil sie es nicht auf die REihe gebracht hätten.
Samsungs Note 7 Desaster hat immense Auswirkungen auf den gesamten Konzern. Der Imageschaden ist jedenfalls gewaltig. Und nachdem das in allen Medien gehypet wird, bleibt das auch im Unterbewusstsein der Verbraucher hängen und wirkt sich auch auf andere Produkte vonSamsung aus. Selbst wenn diese o.K. sind. Es wird nämlich auch zur Folge haben, dass Zukünftig Samsung-Produkte bei Zulassungsverfahren (CE, TÜV etc) stärker unter die Lupe genommen werden.
 
@LastFrontier: "Vor allem durch Verwendung falscher (billigst) Netzteile." Du meinst solche wie die von Apple, die Apple ja auch schon mehr als einmal tauschen musste?
 
@LastFrontier: Danke LastFrontier!! Bester Kommentar!

Edit: Super, das Zensurteam von WF war wieder unterwegs!
 
@kkp2321: Naja das war eher eine Empfangsproblematik, die höchstens "ungemütlich" war. Und die meisten normalen Anwender hatten davon auch keine Probleme, da man meist eh eine Hülle drum hat. War wieder so ein Ding, das extrem hoch gespielt wurde. Bei einer Gesundheitsgefährdung ist das aber etwas ganz anderes!
 
@TiKu: Naund? Mein PC-Komponenten-Verkäufer hats auch geschafft mir eine defekte GraKa zu geben, die ich dann umtauschen musste...und wieder umtauschen musste, bis ich ein anständiges Modell erwischt hab. Was sagt das jetzt aus?
 
@mil0: es wurde keinen Hype gemacht aber Apple hat ganze Ipod generationen wegen Akkus ausgetauscht... nur so Nebenbei ;) Macbooks und iPhones waren auch dabei.
 
@LastFrontier: Du bist hier auf der falschen Website um Apple zu verherrlichen. Betrachte das ganze doch Sachlich, Samsung hat mist gebaut, Apple in der Vergangenheit auch, unnu?
 
@TiKu: Das Problem ist: Was Apple angeht kritisierst du nicht. Du verbreitest Unwahrheiten oder erzählst einfach nur Bullshit.
 
@Cosmic7110: und die ausgetauschten Geräte sind dann wieder innerhalb von 3 Tagen explodiert? Wieviele von diesen iPod und MacBooks sind explodiert? In Prozent. Nicht in absoluten Zahlen.
 
@mil0: es ist nicht ein einziges Note7 explodiert, schau dir mal die Def. von "explosion" an....

macbooks und ipods sind genug in Rauch aufgegangen und die ibook aktion hat Tiku hier schon ins spiel gebracht.

Zudem bringt relativieren nichts, was soll der quatsch also? die Dinger können nunmal feuer fangen, ist so üblich wenn man Energie speichert. Egal bei welchem Hersteller.
 
@kkp2321: "Ihr haltet es falsch" war so dermaßen köstlich.
 
@kkp2321: Ach denen vertraust du aber blind, dann möchte ich nochmal daran erinnern wer der größte Betrüger bei Smartphone Benchmarks war:

http://www.anandtech.com/show/7384/state-of-cheating-in-android-benchmarks

Die Antwort: http://www.mactrast.com/2013/10/samsung-lies-badly-cheating-benchmarks/

Oder die TVs?
http://www.telegraph.co.uk/technology/samsung/11903904/Samsung-TVs-accused-of-cheating-efficiency-tests.html
 
@theBlizz: Ich bin auch gern Freund mehr von Samsung aber man sollte bedenken das Apple auch sehr viele Probleme hat. https://www.mobilegeeks.de/artikel/phone-6-plus-produktionsfehler-display-grauer-balken/
 
@theBlizz: Ich habe nirgens gesagt das ich denen blind vertraue. ich sehe nur keinen gesonderten Grund ihnen weniger zu vertrauen. Samsung Geräte haben in der Sache einen sehr guten Ruf. Das in der Masse, die sie produzieren, natürlich höhere Ausfälle entstehen, erklärt die Verhältnisäßigkeit.
 
@TiKu: hast du es wieder geschaft zu trollen, wow
 
@TiKu: Muss ich dir jetzt Grenzwerte erklären?
 
@theBlizz: Würdest du in einem Gebiet leben wollen, wo Uranstrahlung im Grenzwert liegt?
 
@kkp2321: Wir sprechen von der Hälfte der WHO Empfehlung, ja da würde ich leben, vor allem wenn ich daran denke, dass ich nach WHO z.B. nur 25 Gramm Zucker zu mir nehmen dürfte und wie oft ich da schon drüber bin. Du nicht? Bzw. 12,5 Gramm bei dir dann?
 
@theBlizz: Wie gut das die WHO absolut glaubwürdig ist und nicht von der Lobby befangen.
 
@kkp2321: Bla bla bla alle Ärzte sind gekauft, sowohl von WHO, EU und auch das deutsche BfS, klar. Nur die Zuckerindustrie hat wohl zu wenig Kohle im Vergleich zur völlig übermächtigen Handyindustrie, macht auch Sinn ja.
 
@theBlizz: Es steht dir frei das blind zu glauben und dich danach zu richten.
 
@kkp2321: aber du glaubst die sar wert angaben, na happy birthday:)
 
@kkp2321: Nur mal so, was macht den diese Strahlung? Wo gibts fundierte Wissenschaftliche NACHWEISE das diese tatsächlich Krebs oder ähnliches auslösen. OH jetzt pass auf, dass essen was du zu dir nimmst ist auch verstrahlt! alles was du anfasst ist verstrahlt, pass auf das du nicht dran stirbst.
Immer diese Panikmache von leuten ohne ahnung ist witzig...
 
@Fanel: Das Strahlung Krebs und andere nicht so schöne Dinge verursacht, ist erwiesen! Eine dauerhafte Bestrahlung mit Handystrahlung über mehrere Jahre hinweg ist bei ganz vielen anderen Einflussfaktoren nunmal schlichtweg nicht möglich.
 
@gettin: das radioaktive Strahlung schlecht ist stimme ich dir zu. Handystrahlung ist eben nicht erwiesen. Das ist der Unterschied
 
@TiKu: hat Dir Steve Jobs oder Tim Cook eigentlich die Frau ausgespannt?
 
@-=|Sneaker|=-: Also der Koch wohl kaum...
 
@DON666: Vielleicht seinen Mann?
 
@ger_brian: Eventuell.
 
@TiKu: Warum fragst du? Hast du es nicht geschafft, den Artikel zu lesen?
 
SARgate...
 
@LotuSan: *at least you tried meme*
 
ei oder Henne , also ist der Apple user weich in der Birne weil er ein Iphone gekauft hat, oder ist die Birne durch das Iphone erst weich geworden *gggg* <hey, was Spass>
 
Wurde nicht das Testverfahren geändert und dadurch haben alle neu getesteten Geräte jetzt auffällig höhere Werte?
 
@Tic: Ist das Ergebnis schlecht, so liegt es am Test. Wie war das damals? Der Empfang ist schlecht, so liegt es daran, dass die Kunden das Gerät falsch halten.
 
@regulator: Nö, das will ich damit gar nicht sagen
 
@regulator: die Messungen wurden ja nicht von Apple durchgeführt. Die hätten sich sicher günstigere Messverfahren entschieden
 
@Tic: Selbst wenn: iPhones "glänzten" schon immer mit absurd hohen SAR-Werten.
 
@TiKu: das kann sein, weiß ich nicht - wollte es aber auch gar nicht schön reden
 
@TiKu: und du mkt deinem getrolle
 
ist dad vielleicht der grund, warum das note abbrennt? zu hohe SAR-werte?
 
@mirkopdm: An welcher Stelle wurde deines Wissens nach denn menschliches Gewebe in jenem Phone verbaut ? Schließlich bezieht sich dieser Wert auf Wechselwirkung damit ? ;-)
 
@mirkopdm: Was hat das eine mit dem Anderen zu tun?
 
@mirkopdm: ...und was hat irgendjemandes Vater mit dem Thema zu tun?
 
Wer sich solchen hohen SAR-Werten freiwillig aussetzt, sch***t auf seine Gesundheit. Die iPhones haben wirklich die höchsten (schlechtesten) Werte.

Wie bereits im Beitrag oben erwähnt, die Konkurrenz bietet da wesentlich bessere Werte/Sendetechnik an:

https://www.t-mobile.de/sar-werte
 
@Unglaublich: Tja, bei Apple wird man verstrahlt und bei Samsung fliegen einem die Akkus um die Ohren. Die Auswahl wird eng :D
 
@Memfis: Und wenn sie jetzt bestellen, bekommen sie beides zusammen zum Preis von einem xD
 
@kkp2321: Fällt in der Kombi womöglich unter Terrorwaffe und ist daher ganz streng verboten ? *fg
 
@DerTigga: Nicht Terrorwaffe, aber der kleine Waffenschein ist gern gesehen xD
 
@Memfis: Vielleicht hat Apple rausgefunden, dass die Strahlung die Samsung-Akkus zum Explodieren bringt. Das ist die perfekte Waffe, das würde ja niemand vermuten :D
 
@Unglaublich: Echt was macht den diese strahlung? Erzählste mir jetzt und setzt dir deine Zigarette an?
 
@Fanel: Ich rauche nicht. Hier ist ein kleiner Artikel zum nachlesen bezüglich der Handystrahlung:
http://winfuture.de/news,92519.html
 
@Unglaublich: Lesen HILFT: "Doch ob die Nutzung von Handys eine Krebserkrankung verursacht oder begünstigt, konnte bislang nicht umfassend bewiesen werden. "und weiter: "Die jetzt veröffentlichte erste Zusammenfassung der Studie gibt für alle Schwarzmaler Entwarnung"
 
@Unglaublich: Du klingst wie ein Aluhut-Träger...Falls du dich tatsächlich um solche Werte sorgst, dann solltest du es vermeiden Fahrrad-Spazierwege zu betreten, die an Freilandleitungen/Hochspannungsleitungen vorbei führen. Achja große Städte solltest du dann sowieso nicht betreten und Gegenden, in denen ein AKW steht schon gar nicht!
 
@bigspid: Bitte nicht übertreiben. Wenn man schon die Chance hat, die Strahlung zu minimieren, dann sollte man diese Möglichkeit auch nutzen. Je weniger Strahlung, desto besser für den Körper.
Hier auch noch etwas zum nachlesen:
http://winfuture.de/news,92519.html
 
@Unglaublich: Jaja...Korrelation und Kausalität... Bei den Handy Strahlungswerten ist jedes Teelocht um ein Vielfaches schädlicher. Hab mich nicht nur im Studium, sondern auch beruflich damit befasst und das Ganze ist nur präventive Panikmache von manchen Stellen. Hauptsache irgendwas reguliert, damit man von sich behaupten kann, etwas getan zu haben. PS der Artikel hat kaum Informationsgehalt. Wenn du schon Beispiele ranbringen möchtest, dann wenigstens welche mit einem Ergebnis und keine Ankündigung.
 
Kann mir einer erklären was das ganze mit dem SAR-Wert eigentlich soll? Wie stark ein Mobiltelefon sendet ist davon abhängig wie weit man von einer Antenne entfernt ist und ob man direkten Sicht hat oder viele Hindernisse dazwischen sind. Es geht dabei nur darum wie fest das Gewebe erwärmt wird und die Werte sind so klein das selbst eine Mütze um ein Vielfaches wärmt und von dem hat auch niemand Angst.

Eine Kerze strahlt ca. 20 mal mehr Elektromagnetische-Leistung ab als bei Mobiltelefone erlaubt ist und das bei einem viel energiereicherem Spektrum, das zu sehr kleinem Anteil sogar ionisierend ist und zum Rest vollständig vom Körper absorbiert wird.
Beim Mobiltelefon sind die Frequenzen ungefähr um den Faktor 1 Mio. tiefer und somit weit weg von ionisierender Strahlung, die Krebs erzeugen könnte. Zudem wird die Strahlung auch noch viel schlechter vom Körper absorbiert und geht somit größtenteils einfach durch uns durch.

Vermutlich sind es aber genau die Leute die Mobiltelefone mit tiefem SAR-Wert kaufen die dann auch keine Antenne in der Nähe haben wollen und dadurch wesentlich mehr Strahlung ausgesetzt sind. Ich würde ein Mobiltelefon mit hohem SAR-Wert sogar eher bevorzugen, da eh nur bei schlechtem Empfang auf die voll Leistung hochgedreht wird, dafür hab ich dann aber im Zweifelsfall wenigstens noch Empfang wenn die anderen Modelle schon keinen mehr haben. Gleichzeitig hätte ich auch am liebsten die Antenne bei mir direkt vor dem Haus, ca 50-100 Meter Abstand, so dass die Sendeleistung von meinem Mobiltelefon um den Faktor 1000 oder mehr runter geht und somit den Akku geschont wird. Die Stahlung vom Sendemasten kann bei der Entfernung eh praktisch ignoriert werden, selbst wenn die Frequenzen gefährlich währe, was sie aber eh nicht sind ;)
 
@DrEmmettBrown: Der SAR Wert und die Antenne sind erstmal 2 verschiedene paar Stiefel.
Hast du vom Antennenbau keine Ahnung, dann schraubst du die Leistung einfach hoch und hast einen höheren SAR Wert.
Hast du Ahnung wie Antennen funktionieren, dann kommst du auch mit wenig Leistung zu einem guten Ergebnis.
 
@bebe1231: Das stimmt nur zum Teil. Bei einem schlechtem Design strahlt die Antenne generell nicht gut ab und hat dann auch kein erhöhten SAR-Wert da die Leistung der Endstufe einfach nicht raus geht. Ein niedriger SAR-Wert wird dadurch erzielt das die Antenne möglichst Weit weg vom Ohr platziert wird und die Abstrahlcharakteristik so ist, dass der grössere Teil vom Kopf weg strahlt. Die Antenne weiter weg vom Ohr zu platzieren macht noch Sinn da dadurch die Strahlenbelastung tatsächlich abnimmt nur ist man da halt ziemlich limitiert. Die Anpassung der Abstrahlcharakteristik bring zwar den SAR-Wert runter, in der Praxis bringt das aber nichts. Wenn in eine Richtung weniger abgestrahlt wird aber genau in diese Richtung der direkte Weg zur Basisstation ist dann geht dann halt die Sendeleistung einsprechend hoch. Nur bei ganz schlechtem Empfang wird der SAR-Wert relevant weil dann die Sendeleistung an den Anschlag kommt. Dann hat man dann aber unter Umständen auch ein schlechteren Empfang, je nachdem wie man zur Basisstation ausgerichtet ist.
Der SAR-Wert ist auch keine Erfindung von Leuten die sich damit auskennen. Es würde mir auch nie im Leben in denn Sinn kommen so einen Esoterik-Wert wie der SAR-Wert als Argument für oder gegen ein Phone zu verwenden. Deine Hand hat ein höheren SAR-Wert als jedes Smartphone. Jeder Mensch und alles was warm ist strahlt Elektromagnetische Wellen ab. Das was vom Smartphone kommt ist einfach noch eine weiter allerdings schwache Quelle und vor allem ist die Strahlung nicht ionisierend!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles