Staub und Wasser: Google bestätigt, dass das Pixel nur IP53 bietet

Der Suchmaschinenriese aus dem kalifornischen Mountain View will mit seinen vor einer Woche vorgestellten Smartphones Pixel und Pixel XL ins Premium-Segment vorstoßen. Das zeigt natürlich auch der Preis, denn ein Schnäppchen sind die Geräte ... mehr... Smartphone, Google, Htc, Nexus, Pixel, Google Pixel, Google Pixel XL, Marlin, M1, HTC Pixel, Google Smartphone, HTC Pixel XL Smartphone, Google, Htc, Nexus, Pixel, Google Pixel, Google Pixel XL, Marlin, M1, HTC Pixel, Google Smartphone, HTC Pixel XL Smartphone, Google, Htc, Nexus, Pixel, Google Pixel, Google Pixel XL, Marlin, M1, HTC Pixel, Google Smartphone, HTC Pixel XL

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wasserschäden in den letzten 15 Jahren 0! Gibts hier wirklich Leute, für die Wasserfestigkeit DAS Kaufargument schlechthin ist? Ich würde dafür keinen Euro extra deswegen ausgeben.
 
@FatEric: hier vielleicht nicht, aber für die ganzen Traveler in Bergen/Landschaftstouren sicherlich ganz praktisch nicht auch noch ein extra Case mit sich zu tragen. Aber auch bei einem starken Regen sollte das Handy schon überleben und nicht gleich daran kaputt gehen. "Premium Gerät" ohne dieses "Feature" ist halt etwas mager.
 
@FatEric: Was heißt keinen Euro extra dafür ausgeben? Google ruft für das Pixel bereits Premium-Preise ab. Warum also nicht auch Premium-Features liefern?

Zum Thema Wasserfestigkeit an sich: Ich gehöre zwar auch zu denjenigen die sagen, dass ein Smartphone nicht mit in die Badewanne gehört, aber es ist doch gut zu wissen dass im Falle des Falles das eigene Smartphone ein Wasserbad unbeschadet überstehen sollte.

Reicht ja, wenn zu Hause jemand das Glas Wasser umwirft.
 
@FatEric: Ich hatte auch noch keinen Wasserschaden, aber war paar Mal war es schon knapp. Ich würde es daher begrüßen, ein Gerät zu haben, bei dem ich mir diesbezüglich keine Sorgen mehr machen muss. Einfachstes Beispiel: Auch mal bei starkem Regen mit dem Smartphone telefonieren zu können. Vor Jahren hat dies bei meinem Gerät dazu geführt, dass die Laut-Leiser-Tasten seitlich am Telefon nicht mehr funktionierten. Hat sich dann nach zwei Tagen wieder gelegt.
 
@FatEric: Ich bin ein Kandidat der ein solches Feature gerne hätte (3 Smartphones mit Wasserschäden, bei meinem aktuellen (mit Versicherung) keiner..). Es ist kein Kaufargument, aber wenn andere es anbieten und deswegen auch nicht teurer sind, kann man es schon erwarten.
 
@FatEric: Ich gehe vollkommen mit. Wasserunfälle in den letzten 5 Jahre: 1. Schaden 0 (War ein Nokia-Smartphone) Allerdings kann ich nachvollziehen, für einen 1000 €-teuren Gegenstand, den man überall mit hin nimmt, eine größere Robustheit zu fordern.
 
@FatEric:
Gehe regelmäßig joggen, Mountainbiken und Rennradfahren.
Mit Handy, um meine Werte per App aufzuzeichnen.
Hab mein letztes Handy (SGS3) ruiniert, als ich mal beim Biken von einem Regenguss überrascht wurde.
Ein paar Sekunden Regen, und das Teil hatte einen Wasserschaden. Keine Garantie!

Bin danach auf das wasserfeste SGS5 umgestiegen.
Fazit: bin damit in den letzten knapp 2 Jahren mehrmals vom Regen erwischt worden, bisher kein Problem.

Also für Leute die Outdoorsport mit Handy betreiben ist Wasserfestigkeit ein Muss.
 
@moribund: Für diesen Fall habe ich für 10 Cent einen Zipper Beutel, wo das Telefon rein kommt. Schützt auch besser vor Schweiß. :-)
 
@robs80: Hast du mit dem auch dauernd Zugriff auf dein Handy?
Auch während du gerade von Deiner sportlichen Tätigkeit abgelenkt bist?
Ist der auch bei einem starken Regenguss dicht?

Hab in den letzten Jahren alles Mögliche getestet. Und mit einem wasserfesten Handy ist man einfach sicherer dran.
Ein Wasserschaden, der mir ein paar 100 Euro gekostet hat, reicht mir - da investiere ich lieber gleich in etwas Wasserfestes.

Aber jeder so wie er mag
(bis zum nächsten Wasserschaden... ;))
 
@moribund: Radfahren und Telefon geht gar nicht. Gesetzlich sogar verboten. Also Anhalten. Die 2 Sekunden zum Auspacken habe ich auch noch. Und ja der ist auch bei starkem Regenguss dicht. Hatte bislang nie Probleme.
Wasserdicht gibt es schon seit Ewigkeiten. Das Problem sind nicht die Telefone, sondern die Garantiebestimmungen. Telefon wird über den Tag verteilt thermisch ordentlich belastet. Undichtigkeiten können da schnell passieren, durch den ganzen eingeklebten kram. Aber win Wasserschaden wir laut Garantie nie kostenlos behoben. Egal ob Eigenverschulden oder Herstellerfehler.
 
@robs80: Ich nutze das Telefon am Fahrrad ja auch nicht zum Telefonieren, sondern um meine Werte aufzuzeichnen.
Dafür ist es eigens in der Halterung.
Und wie gesagt:
ich hatte vorher auch keine Probleme - bis ich dann eines hatte und ein paar 100 Euro weg waren.
Aber noch mal: jeder so wie er mochte.^^
 
@moribund: Jeder so wie er es möchte. ^^
 
@robs80: BTW:
Was telefonieren beim Radfahren - und auch Autofahren - angeht, stimme dir völlig zu:
das geht gar nicht!!!
Hab da schon sehr schlechte Erfahrungen mit telefonierenden Radfahrern und Autofahrern gemacht.
 
@moribund: Jupp alles bekannte. Aber Radfahrer sind am schlimmsten :-), weil Sie wirklich alles ausblenden. Fahre dann gerne dicht vorbei, sodass sie sich erschrecken und im Idealfall das Telefon crashen. In der nachgehenden Diskussion wer den Schaden bezahlt, biete ich dann immer gerne die Polizei als schlichter an. Funktioniert in 100% der Fälle.
 
@FatEric: gehe nicht so zimperlich mit meinen handys um. mit fettigen händen anpacken, auf nem vollgesifften tisch hinlegen (egal welche seite), getränkt/mahlzeit kann auch wohl mal drüber laufen etc.

-> halte daher mein aktuelles moto x 2013
(offiziel kein IP-Code, hat aber nach härtetests mindestens IP67)
gerne mal einfach untern wasserstrahl und mach es ordentlich sauber ;)
 
@FatEric: Für mein nächstes Handy ist es definitiv ein Kaufargument. Ich arbeite häufig draußen, egal bei welchem Wetter. Das Handy ist dabei immer in der Hosentasche. Bisher hat mein Nexus 4 zwar alles überstanden, aber ein gutes Gefühl habe ich dabei nicht. Wenn ich nun ein Handy hätte, bei dem ich mir sicher sein kann, dass der Regen ihm nicht schadet, wäre das eine Sorge weniger.
 
@FatEric: Für mich als Radfahrer war das tatsächlich ein Kaufargument. Bin schon des öfteren bei Regen klatschnass geworden und hab um mein Smartphone in der Hosentasche gebangt. Jetzt kann ich es sogar am Lenker lassen.
 
Die "Wasserfest"-Bedingung ist nun genauso wichtig wie "Muss man ganz doll biegen können"-Bedingung :)
 
Ich hab sensationelle Unterwasservideos mit meinem Sony Xperia Z gefilmt. Sorry, aber wenn Sony das schon seit 2012 hinbekommt, sollten die anderen es heute so langsam auch mal schaffen.
 
Vermisse eher QI. Kaufe keine Gerät ohne mehr. Apple macht es vor, wieso irgendwas reinstecken wenn es auch ohne geht.
 
@snowhill: Was macht Apple bei Qi vor? Mit ihrer Apple Watch waren sie bei der Qi-Unterstützung weder besonders früh noch spät dran...
 
@QU3NTIX: Stichwort Kopfhörer natürlich, hat ja jetzt jeder bekommen. Apple Handys fallen natürlich weg wegen fehlendem QI. Das machen andere Hersteller besser. Ich meinte man sollte halt auch diesen Anschluss einfach weg eliminieren, dann würde die Menschheit staunen, was plötzlich alles möglich ist.
 
*mitbekommen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!