Stick-PCs für den HDMI-Port werden zum Schnäppchen: Ab 65 Euro

Es gibt mittlerweile eine große Zahl von kleinen Stick-PCs, die mit einem vollen Windows-Betriebssystem in einem extrem kompakten Format daherkommen. Bisher waren diese Geräte aber gerade wegen der Lizenzkosten für Windows nicht unbedingt günstig zu ... mehr... Intel, Stick-PC, HDMI-Stick, Intel Compute Stick, HDMI-Stick PC Quadcore, Intel Core M, Cherry Trail, HDMI Stick, Intel Compute Stick, Stick PC, HDMI-Stick PC Quadcore, Intel Core M, Cherry Trail, HDMI Stick, Intel Compute Stick, Stick PC, HDMI-Stick PC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dachte, auch hier ist Windows spendabel?
Bei Tabletts unter 9" geben sie ja die Lizenz kostenfrei ab. Dachte auch für solch Winz-Rechner.
Naja, aber nun wohl. Ansonsten würde ja Hardware plus Lizenz für unter 70,- Euro nicht klappen..
 
@tomsan: Na ja - wer den Stick für Viedeowiedergabe nutzt, wird das wohl kaum an einem 9" TV-machen sonderneher an grösseren TV. Und nach MS regularien ist dannhalt einvollwertiges Winddows zum vollen Preis nötig.
 
@LastFrontier: ach!? :D
 
@tomsan: Windows spendabel <<< Microsoft ????? Manmanman
 
@tomsan: Das gilt meines Wissens nach nur für Geräte mit Display. Das hat ja zu den absurdesten Gerätetypen geführt, wo bei Mini-PCs ein kleines Display draufgeklatscht worden ist, weil das Display billiger als die Windows Lizenz ist. z.B. http://winfuture.de/news,86773.html
 
@Tintifax: LOL.... was ist denn das für ein schräges Teil. Im wahrsten Sinne :D
 
@tomsan: Find ich jetzt gar nicht mal so uninteressant. Das Teil könnte gut als "stationäres" Panel fürs Smart Home dienen.
 
@tomsan: MS gibt Windows für Geräte mit weniger als 4 (?) GByte RAM unverschämt günstig ab. Genau deshalb haben auch so viele Stick-PCs (und billige Tablets) nur 2GByte RAM.
 
Auf jeden Fall eine schöne Alternative etwas ältere Fernseher "Smart" zu machen :)
 
@Feii: Oder auch neuere Fernseher. Netflix und Amazon sind über den Firestick bspw. viel angenehmer als das Geruckel in der App meines halbwegs aktuellen Sony.
 
@Toerti: Das liegt an der schwachen Hardware deines Smart TVs. Bei meinem Samsung von vor 3 Jahren ist es genau so. Die neueren Smart TVs haben deutlich stärkere Hardware, Netflix und YT in 1080p und 60Hz sind kein Problem.
 
@Ryou-sama: also smarttv ist doch einfach nur dumm. nach spätestens 2 jahren gehen die halben apps nimmer, wenns die überhaupt je gegeben hat. da ist ein leicht auswechselbarer 60€ stick billiger. den tv kann man mindestens 10 jahre verwenden, wenn er trotz geplanter obsoleszenz die "2 jahre+1tag"-barriere überlebt.
 
@freakedenough: Da hast du absolut recht. Genau aus diesem Grund habe ich bei mir zuhause 3 der 4 Fernseher mit HDMI PC-Sticks ausgerüstet. Allerdings kann ich dir bei einem, von dir genannten, "60€ Stick" leider nicht zustimmen. Den oben genannten I-onik würde ich niemandem empfehlen. Spaß machen tut es erst mit eine Atom Cherry Trail und 4GB Ram. Dafür musst du schon mindestens 90€-100€ investieren. Dafür kriegt man einen richtig guten Stick-PC mit einem Atom z8300, 4GB Arbeitsspeicher, 32GB Rom und zwei vollwertigen USB-Schnittstellen.
 
@Ryou-sama: laufen tut das auch alles in fullhd bei mir, bezog mich auf die ruckeligen menüs in allen Apps. Nicht wirklich unbenutzbar, aber der gleich alte firestick ist viel flüssiger in der Bedienung.
 
Das bringt doch nichts, das Ding hat weder hdmi 2.0 noch kann es 60HZ. Ich kann aktuell den Intel NUC empfehlen mit DP-HDMI Adapter. 4K mit 60HZ kein Problem.
 
@lox33: in der tat warte ich auf die neuen nucs, die ja jetzt ende des jahres kommen sollen...
 
@Rikibu: gute idee
 
Nutze so einen für game streaing von der xbox. Kann ich nur empfehlen
 
@phips85: Warum schließt Du die Box nicht direkt an?
 
@Milber: Vermutlich weil die Xbox im Zimmer A steht und der Fernseher in Zimmer B oder die Xbox ist in einem schrank und der ist zu weit weg. oder oder oder.
 
@Ludacris: Und warum stellt man die Box dort hin, wo man sie nicht gebrauchen kann? Meine Waschmaschine ist ja auch beim Wasseranschluss.
Warum? Weil es sinnvoll ist. Eine xBox dort zu platzieren wo sie keinen Anschluss hat: ich gehe ins Schlafzimmer um eine DVD einzulegen, dann gehe ich ins Wohnzimmer um sie anzusehen.
Obwohl: dann würde eine kleiner Fernseher in Schlafzimmer reichen um die Box vom Wohnzimmer aus zu betreiben. Man kann halt nicht pausieren oder so und dann ist es auch wieder sinnlos.
Und da er Games streamt ist es völlig hirnrissig was er geschrieben hat, weil der Controller ja irgend eine Art Verbindung zur Box braucht.
 
@Milber: vielleicht hat er auch die Box am großen Fernseher im Wohnzimmer will aber auch im Schlafzimmer oder vielleicht in der Badewanne oder am wc beim kacken spielen.
 
@Ludacris: Wie gesagt, der Controller braucht Verbindung zur Box. DAS ist der Knackpunkt. Alles andere ist wie Lautsprecher laufen lassen.
Lesen!
 
@Milber: nope nur zum PC.
 
@Milber: Also die box steht im wohnzimmer und ich zock am fernseher im schlafzimmer. Erstens kein plattz im schlafzimmer und ich schlepp die box mich immer hin und her. Und der controller luft auch über den stick
 
@phips85: Was sagt deine Freundin dazu ?
 
@sorduk: Die schläft dann :)
 
Ein HDMI PC-Stick mit Bay Trail Chip kommt bei mir nie mehr ins Haus. Und mit nur 2GB Ram erst recht nicht. Wer schon mal die Performance zwischen Bay Trail und Cherry Trail vergleichen konnte, weiß bestimmt was ich meine.
 
Können solche Sticks eigentlich CEC? Also kann ich den an den TV anschließen und dann mit der TV Fernbedienung steuern?
 
@(_(_)======B: Ja das würde ich auch gerne wissen - mein RaspPi 3 kann jedenfalls CEC - da sollten diese Winzlinge das auch können;-)
 
@(_(_)======B: Ob das überhaupt mit Windows-Sticks möglich ist weiß ich leider nicht. Ich benutze jedenfalls ein Mini Wireless Keyboard von Rii.

Diese zumindest kann man zusätzlich als IR-Fernbedienung benutzen. Und mit 15cm ist sie wirklich ein Winzling.

https://www.amazon.de/gp/product/B00NMYD1JI/ref=oh_aui_detailpage_o09_s00?ie=UTF8&th=1
 
bin ich der einzige der hier nicht die info über was neues raus liest sondern nur darüber das man es kaufen soll ? 0o der schlimmste verkäufer text den ich seit langem gelesen habe. aber nett
 
Was soll das? Solche Sticks haben höchstens genug Power um langweilige Apps auszuführen oder einfache Websites. Aber dies kann doch bereits ein ordentlicher Fernseher im Auslieferungszustand. Der niedrige Preis spiegelt die Verzweiflung der Hersteller wider, die ihre Ware nicht verkauft bekommen.
 
@regulator: bin am ueberlegen so ein teil als nas/media-server zu verwenden. usb stick/hdd ran, entsprechende software rauf rein ins wlan und gut ists.

weitere option waere thin client fuer firma. wir nutzen z.t. virtualisierte arbeitsplaetze via vmware horizon. der client muss nicht mehr koennen als da vmware fenster darzustellen.
 
Mit dem Winfuture-Preisvergleich finde ich keinen solchen Stick für 70,-€. Die sind deutlich teurer.
 
Linux zu verwenden und damit die Lizenzkosten komplett loszuwerden, wäre wohl zu einfach gewesen...

Der weiter unten erwähnte Compute Stick ist ja wohl ein schlechter Witz. Für den Preis kann man sich einen vollwertigen Mini-PC mit wesentlich mehr Leistung hinstellen... oder, wenn man nicht mehr Leistung braucht, einen RaspBerry- oder Banana-Pi für wesentlich weniger Geld.

Statt sinnlos Ressourcen für die Entwicklung solch überflüssiger Nischenprodukte zu verschwenden, könnte man vielleicht mal den Energiebedarf von Desktop- und Server-Architekturen deutlich reduzieren? Unser Klima würde es danken...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.