Windows 10: Microsoft stellt Fix für jüngstes Problem-Update bereit

Ende September hat Microsoft das kumulative Update mit der Build-Nummer 14393.222 freigegeben. Die Aktualisierung mit der Knowledge Base-Nummer KB3194496 hat aber bei einigen Nutzern für erhebliche Probleme bei der Installation gesorgt. mehr... Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Bildquelle: Microsoft/Windows 10 Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Microsoft, Windows 10, Windows 10 Mobile, Redstone, Windows 10 Redstone, Windows Redstone, Redstone 2, Windows 10 Mobile Redstone 2 Microsoft/Windows 10

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
machen die eigentlich noch was ohne Fehler?..bei WIN3.1- WIN-XP etc. gings doch auch besser!
 
@junior50: Die Erinnerung vergoldet. Ich kann mich noch erinnern, dass ein fehlerhaftes Update für Windows 2000 damals in GB eine komplette Company lahm gelegt hat. Da wurden extra Spezialisten aus Redmond eingeflogen um das zu fixen. Gab schon immer fehlerhafte Updates und Patches.
 
@junior50: Wobei Win95 gefühlt jede paar Minuten damals abgestürzt ist...
 
@L_M_A_O: Win 95 war noch eines von den Guten.
98ME war eine Katastrophe.
 
@Schraubzwinge70: 98 ja, ME auch, jedoch war 98 SE super stabil. ME (erschienen September 2000) konnte man nach etlichen Patches auch endlich gebrauchen, doch da war's schon zu spät für dieses System, weil gerade mal ein Jahr später XP erschien (Oktober 2001). Und das hatte mit SP0 und SP1 auch noch zu kämpfen, erst ab SP2 (2004) wurde es gut und ab SP3 (2008) richtig gut.
 
@junior50: Gab es zu Windows 3.x-Zeiten überhaupt schon Updates? Wäre mir nicht bekannt. Das war ja auch noch weit vor der allgemeinen Zugänglichkeit des Internets, und ich kann mich nicht daran erinnern, jemals von Microsoft angeboten bekommen zu haben, mir irgendwelche Updatedisketten zuschicken zu lassen...
 
Also die Erkenntnis: Insider - Fast oder Slow Ring lässt sich nur über eine Neuinstallation sicher verlassen. Die Insider-Updates abzuschalten nähert Windows zwar der Release-Version an, versetzt sie aber nicht in den gleichen Stand, sondern birgt typische Gefahren eines "Versions-Crossover". Für ein Produktivsystem letzlich sogar noch riskanter als auf dem Insiderkanal weiterzufahren ... Hmm
 
muss die datei jetzt jeder installieren oder wird der fix in die updates integriert?
 
@wertzuiop123: Gegen das hier genannte Problem mit KB3194496 hilft das Fixit. Wo das Update problemlos gelaufen ist, braucht man nix fixen ...
 
@call_me_berti: checkt/macht das ottonormal? Denke nicht. Löst sich das dann mit dem nächsten update?
 
@wertzuiop123: ich hoffe, dass das mit dem nächsten Update kommt, hab kein Interesse daran das jedes Mal "just in case" zu installieren, noch dazu, dass mein Notebook seit dem Update in einer Endlosschleife festhängt (habe es heute morgen das erste Mal seit dem Update neu gestartet und hatte noch keine Zeit mich darum zu kümmern)
 
Es gibt auch ein Update auf die Build 14393.223! Hier die Links: http://download.windowsupdate.com/c/msdownload/update/software/crup/2016/10/windows10.0-kb3197356-x86_dd99b4cbdbcd1dbffad24a3dd45ec2bfd1c5480f.msu sowie http://download.windowsupdate.com/d/msdownload/update/software/crup/2016/10/windows10.0-kb3197356-x64_494e8e0044697e7ded8d75fe65a33cc521a938f1.msu
 
@regulator: So auf den ersten Blick vom Inhalt und von der Beschreibung im Artikel scheint das Ganze nur ein Problem mit dem Edge zu beheben. Ob das auch den Installationsbug, für welchen dieser Fix gedacht ist, integriert wurde, kann ich da gerade nicht sagen.
 
Lacht, ja das Fix mag ja helfen. Aber der User sollte sich doch um nichts kümmern müssen.... Ms hat das doch alles automatisiert.... Wie soll er denn jetzt bitte mit einem Fix umgehen, wo er doch gerade weiß, wie sein Rechner o. Notebook angeschaltet und bestenfalls Word gestartet wird. Ähm... und jetzt selbständig ein Fix einspielen.... Für die Fans sicher kein Problem... Für Otto-Normal wird die echte Hilfe wohl noch auf sich warten lassen...
 
@janilis: Der User, der sich um nichts kümmern will, soll sich keine Vorschauversionen installieren.
 
Es ging hier um eine Insider-Build, also quasi eine Alphaversion. Damit muss man rechnen.
 
@xenon-light: Das Fix-it ist nicht für die Build, das ist eine andere Baustelle von MS, das Fix-it ist schon für die 14393.222
 
@xenon-light: Falsch. Das Fix wird für das Final/Release-Update benötigt. Es scheint lediglich so zu sein, dass der Fehler nicht jedermann getroffen hat, sondern vor allem diejenigen, die irgendwann zum Zeitpunkt X in Vergangenheit mal Insider waren, aber dann später auf normale Updates gewechselt sind. Zum Fehlerrisiko als Insider hast du Recht. Aber Folgeschäden aus Insider-Buids, auch noch nach der Rückkehr zur normalen Version waren bislang unbekannt ...
 
Zumindest funktioniert das Update nach dem Ausführen des Scripts ... ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!