Googles Hardware-Chef: Die Pixels können gegen das iPhone bestehen

Am Dienstag hat Google seine neuen Smartphones präsentiert, erstmals kann man auch tatsächlich von eigener Hardware sprechen, denn beim Pixel und Pixel XL tritt HTC nur noch als Auftragsfertiger (Original Design Manufacturer) auf. mehr... Smartphone, Google, Htc, Leak, Pixel, Nougat, Sailfish, Google Pixel, Google Pixel XL, Android 7.1, Marlin, S1, M1, HTC Pixel, HTC Pixel XL Smartphone, Google, Htc, Leak, Pixel, Nougat, Sailfish, Google Pixel, Google Pixel XL, Android 7.1, Marlin, S1, M1, HTC Pixel, HTC Pixel XL Google / HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
aber nicht für 759 euro... sorry google
 
@zhandri: Sieh es mal so: Da du diesem Geld offensichtlich hinterhertrauern würdest, gehörst du offenbar nicht zur Zielgruppe.
 
@Niccolo Machiavelli: nö. hab en iphone und hatte vorher en samsung :D würde auch fürs s7 problemlos die 699 bezahlen. aber 759 für en google phone. nope nope nope.
 
@zhandri: Was nichts daran ändert, dass es nicht besonders schlau ist, von sich auf andere zu schließen.
 
@zhandri: interessante Logik; aber ist Samsung nicht auch nur Android?!
 
@mirkopdm: Samsung ist aufgebohrtes Android. Viele Sachen die Samsung hat kommen erst nachher in Android rein.
 
@xerex.exe: Du weißt schon, dass bei den Pixel-Phones auch kein Vanilla mehr läuft?
 
@xerex.exe: Lag?
 
@Niccolo Machiavelli: Google lässt noch einige Fragen offen. Wie lange ist der Support der Geräte, ist der Bootloader offen?
Wenn sich Google mit Apple vergleichen möchte, müssen sie die Updatepolitik auf ca. 4-5 Jahre anheben.
 
@kkp2321: "Wenn sich Google mit Apple vergleichen möchte, müssen sie die Updatepolitik auf ca. 4-5 Jahre anheben."

Genau das erwarte ich mir unter anderem auch von der Produktstrategie von Google.
 
@kkp2321: Nein, die Frage lassen sie nicht offen. Auf der offiziellen Play Store Seite des Pixel steht, dass die Geräte nur 2 Jahre Updates und 1 weiteres Jahr Sicherheitsupdates liefern. Also nicht wirklich berauschend.
 
@ger_brian: Das ist wirklich nicht berauschend :(
 
@ger_brian: Sie garantieren Updates für diese Zeit. Das schließt nicht aus, dass danach noch weitere kommen. Apple sichert meines Wissen Updates nicht einmal für eine Mindestlaufzeit zu, bietet auf dem Papier also weniger als Google. Apples Support über die vier bis fünf Jahre läuft auf rein freiwilliger Basis.
 
@Niccolo Machiavelli: Naja, das war bei Nexus aber das selbe. 18 Monate Garant, alles darüber war X. X ist leider nie eingetreten.
 
@Niccolo Machiavelli: So, jetzt mal ganz ehrlich. Das gleiche versprechen gab es auch bei den Nexus Geräten und wurde immer so eingehalten. Update-Pläne für Versionen existieren bereits Jahre im Vorraus. Glaubst du wirklich, Google plant längere Updates und würde das nicht angeben? Mach dich nicht lächerlich.

Apple hat sich über Jahre den Ruf erarbeitet, ihre mobilen Geräte sehr gut mit Updates zu versorgen. Die müssen da wenig versprechen, die haben das Kundenvertrauen auf ihrer Seite.
 
@kkp2321: Und es gilt zu hoffen, dass sie das mit dem Pixel durchziehen. Als Custom-ROM-Nutzer hatte ich nie wirklich Probleme mit Updates. Aber in dieser Preisklasse sollte das definitiv vorhanden sein. Notfalls auch mit Verträgen mit den SoC-Herstellern.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich werde keine solche Summe ausgeben, um es herauszufinden. Google wird sich mir erstmal beweisen müssen.
 
@Niccolo Machiavelli: Das sie jetzt den Nexuskäufern ins Gesicht spucken, hast du wohl noch nicht mitbekommen? http://www.golem.de/news/google-keine-vorzugsbehandlung-mehr-fuer-besitzer-von-nexus-geraeten-1610-123605.html
 
@Knarzi81: So drastisch hast du es nicht formuliert, als sich rausstellte, dass kaum ein Smartphone Windows Phone 10 bekommt. Anders als von Microsoft versprochen.

Zudem gibts seit einziger Zeit monatliche Sicherheitsupdates. Also nicht weiter tragisch.
 
@Niccolo Machiavelli: Haben wir beide ja was gemeinsam, wa?
 
@zhandri: was dagegen wenn man Dank dem Preis eine gute Marge einstreicht? Dank dem schafft man Arbeitsplätze (Niederlassungen in Berlin, München, Hamburg) und befriedigt man die Aktionäre. Finde es eher traurig, wenn man Produkte zum Selbstkostenpreis abgibt, weil nicht wirtschaftlich.
 
@zhandri: Doch - beim Preis können sie bestehen. Nicht aber bei leistung und Performance.
Muss ich jetzt Popcorn rausholen?
 
Also der Hardware-Chef meint, sein Produkt ist gut und braucht sich vor der Konkurrenz nicht verstecken?

soso :)
 
@tomsan: er hat ja bestimmt auch recht damit! nur verkauft sich apple wegen der software. nicht wegen der hardware. es gibt leute die wollen die software unbedingt. apple hatte noch nie wirklich coole hardware in irgendeinem great verbaut. daher ja auch immer das bashing der PC leute das man das alles für viel weniger geld kaufen kann.
 
@Matico: Das "nur" kann ich nur bedingt unterschreiben. Habe schon/noch alle möglichen Geräte im Haushalt. Aber von der Haptik her hat Apple die Nase schon recht weit vorne.

Auch die verbaute Hardware ist nicht unbedingt zu beklagen. Die Kamera von 6er macht gute Fotos und Videos.

Naja und wer nun genau baut denn "coole Hardware".
Bin nicht sicher was Du meinst.... Samsung hatte in deine Plastik-Bretter in der Vergangenheit schnick-schnack eingebaut, den ich nicht brauch. OK, aber Apple werfe ich hier mal fairer Weise Innovations-Mangel vor ;)

Und "noch nie" stimmt mMn so ja nun auch nicht.
Das erste mal sowas wie den iPod oder das erste iPhone in der Hand zu haben.... also das fand ich schon recht neu & cool.
 
@tomsan: ausnahmen bestätigen jede regel. das erste iphone hat sich angefühlt als hätte es jemand aus der zukunft zu uns gebeamt. ich meine damit auch nicht, dass die hardware minderwertig ist. aber sie ist kein kaufgrund. und vor allem den apple usern ist das wichtig was du beschreibst. design. haptik, optik, zugänglichkeit (usability). aber nicht die geschwindigkeit des prozessors, die menge an ram oder die pixel der kamera. bei all dem letztgenannten kann google locker mithalten. oder samsung. aber das erlebnis von apple kriegen sie nicht hin.
 
wenn es das jetzt mit kleinerem Bildschirm gäbe.
 
@steffen2: Ich finde die 5,5 " schon fast zu wenig. Die 5 Zoll sind mir heutzutage definitiv zu klein. 5,7 Zoll sind ok, aber auch da würde ich mir manchmal eher 5,9 Zoll wünschen und weniger Rahmen drum herum. Content ist mir wichtig. Da braucht man Platz für.
 
@noneofthem: ich will doch dir das große nicht wegnehmen. Zusätzlich ein kleines fehlt
 
@steffen2: Hab ich auch nie gesagt. Hab nur meine Meinung zum Thema "Displaygrößen" geschrieben. Kein Plan, wieso da wieder einige meinen, ein Minus dafür zu geben, aber um das zu verstehen bin ich wohl zu alt.
 
@steffen2: Blos nicht wieder so kleine, popelige Displays.
 
@M4dr1cks: ich will doch dir das große nicht wegnehmen. Zusätzlich ein kleines fehlt
 
@steffen2: Für die par Leute wie dich, lohnt es sich nicht.
Sonst würde es schließlich auch überwiegend angeboten, bzw. verkauft.
 
@steffen2: 4,7'' wäre nice...., dann häts bei mir 'ne deutlich höhere chance. So werde ich zumindest vorher die 5'' in der hand halten müssen.., aber wird vermutlich aufgrund der größe (zu groß!) nix werden.
 
@Trimmi: ich kenne fast niemand der die großen Geräte wirklich will. Man kauft sie eben weil sie angeboten werden.

Erst vor kurzem hat ein Bekannter sein Gerät wieder zurück gegeben weil es ihm zu groß war
 
@steffen2: genau, eine weitere Variante mit 4,5", meinetwegen prozessormäßig etwas abgespeckt (z. B. 808), im Moment haben Leute, die ein kompaktes Smartphone wollen eigentlich keine wirkliche Auswahl, es gibt das iPhone SE, das Z5 compact oder ein Galaxy A3. Man kann nicht wirklich sagen, dass die Kunden große Geräte wollen, wenn man keine kleinen verkauft.
 
@bigbang514: bzw.nur schrottige. Das A3 würde ich nicht kaufen weils ein Samsung ist. Das iPhone kaufe ich nicht wegen iOS. Und das Z5 finde ich insgesamt nicht ansprechend. Ich denke auch das ein kleines Smartphone mit Android absolut fehlt. Meinchmal wünschte ich mir mein HTC desire mit aktueller Hardware.
 
@refilix: das Z5 compact ist doch schon ein Auslaufmodell
 
@steffen2: Ja, es ist nicht nur das. Hatte es mir mal angeschaut und irgendwie bin ich mit dem Z5 nicht warm geworden.
 
Ein mal will ich den Tag erleben, an dem ein Hersteller sagt "unser Produkt hat keine Chance gegen die Konkurrenz". Am schlimmsten finde ich momentan diesen House von Sony. Ein Traumtänzer der seinesgleichen sucht.

Die Pixels sind auch viel zu teuer um ernsthaft eine Konkurrenz für bestehende Produkte zu sein. Aber irgendwas muss er ja sagen um sein Zeug los zu werden
 
@ExusAnimus: genau was ich nicht verstehe. momentan machen samsung und apple den großteil des marktes aus. wenn google denen was wegholen will dann können sies nicht für 759 euro machen. die sollten das telefon so verkaufen dass sie keine verluste pro hergestelltem gerät machen. das was die interessiert sind doch eh nur die nutzerdaten und wie die leute den google assistant benutzen
 
Ich kann eigentlich eine mit an Sicherheit grenzende Prognose machen dass es niemals auch nur in die Nähe der Verkaufszahlen eines iPhones kommen wird. Apple kann sich die Preise erlauben, weil sie sich ein entsprechendes Standing bei der Kundschaft erarbeitet haben.
 
Nach vielen Jahren Android und mittlerweile, seit Anfang des Jahres auf iOS und iPhone, muss ich für mich sagen das iOS einfach runter läuft. Alles ist bis aufs letzte optimiert, viele Apps sind einfach besser als deren Android-Gegenstück und es funktioniert einfach alles simpel. Nachdem ich mich Jahre vorher bei Android Geräten mit Root und Custom ROMs durch die Gegend gekämpft habe, um aus Android und meinem dementsprechenden Gerät das beste raus zu holen, so bin ich doch nun froh das ich das nicht mehr muss. Und wenn Google ihre Pixel Geräte nicht wirklich vollends optimiert hat was Android betrifft, dann kommt auch ein Pixel für mich nicht in Frage. Das Problem ist nunmal die einfach zuuuu starke Fragmentierung die Android hat, zuviel verschiedene Hardware Kombinationen, da müssen die Hersteller dann immer mit noch mehr RAM, mit 15.000 Kernen und mit noch mehr dies und das kompensieren, um dagegen zu halten und Android einigermaßen performant auf den Geräten laufen zu lassen. Aber solange das alles nicht auf wirklich nur eine bestimmte Hardware Kombination abgestimmt wird, solange wird das an die Performance von iOS für mich nicht dran kommen.

Nichts gegen Android btw, hatte viel Spaß damit über die Jahre, aber jetzt bin ich mit iOS mehr zufrieden. Glaube nicht das sich die Pixel Geräte ^^ so doll verkaufen. Zuviel Geld für zu wenig Innovation, finde ich.
 
@Wolfseye: iOS läuft runder oder runter? (im Sinne von: es geht bergab? ;))

Aber ich stimme Dir zu:
iOS wirkt wirklich geschliffener.
 
@Wolfseye: ich gebe dir absolut recht dass ios richtig gut läuft und der app store einfach genial ist. bin seit 6 jahren privat iphone nutzer aber jetzt habe ich zum ersten mal das verlangen mir ein android telefon zu kaufen weil mir ios einfach zu langweilig und einseitig wird. die einschränkungen sind einfach nur noch nervig wenn ich dann die ganzen coolen feature vom s7 oder dem note 7 sehe... sachen die früher eigentlich eher von apple gekommen wären. habe das gefühl denen bei apple gehen langsam die ideen aus
 
@zhandri: welche features meinst du?
 
@Wolfseye: Ich bin genau zur gegenteiligen Ansicht gekommen. Bei iOS habe ich nach wie vor das Gefühl als Kunde für dumm gehalten zu werden. Apps sind auf das mindeste minimalisiert, es gibt wenig individualität, jede Möglichkeit der Apple Philosophie zu entziehen, wird versucht zu vermeiden.
iOS 10 hat vielen Geräten erstmal alles andere als eine Optimierung bis aufs letzte gegeben. Die Geräte liefen langsamer, Animationen fingen an zu ruckeln.
 
@kkp2321: Kann doch auch jeder sein Meinung haben. ;) Ich hatte mit iOS10 bei meinem 6S Plus keine Probleme, und außerdem kann ich mich an kein Android Update erinnern, das nicht irgendwas falsch gemacht hat und auch nicht alles rund lief. Updates sorgen immer für Probleme, egal bei welchen Systemen. Alles was Computer betrifft, und das sind ja Smartphones genau so, gibts Probleme. Ich verkneif mir jetzt einfach mal die üblichen Windows Fiaskos im Laufe der Jahre. ;)

iOS war noch niemals bekannt für viel rumfummelei von Seiten des Kunden, es sei denn man rechnet Jailbreaks. Für mich machen die Apps was sie sollen, und ich sehe keinen Nachteil auf iOS wenn man sich nicht ständig den Unterschied vor Augen hält, das bei Android mehr zu verändern geht als bei iOS. Man weiß doch das es so ist, und viele mögen das es nicht so viel rumzustellen gibt, was bei vielen Apps ja auch wirklich manchmal ausartet. Nicht jeder will alles verändern, nicht jeder braucht das. Ich habs jahrelang gemacht, und wie es mit allem mal irgendwann ist, der Reiz lässt nach und man braucht nicht immer alles zu verändern. Manchmal ist weniger mehr. Was halt immer noch nicht bei den meisten Menschen (die sich um solche Unterschiede mehr scheren als andere) noch nicht angekommen zu sein scheint, das etwas das anders ist, nicht deswegen schlechter ist weil es evtl weniger Einstellungen hat. Es gibt genug Leute die ein Smartphone geanau so auch nur brauchen. Warum ist es zwangsläufig besser wenn man mehr verstellen kann ? Das muss doch jeder für sich selbst entscheiden.

Unser Tablet z.b., wir hatten schon vor vielen Jahren das iPad 2, hatte mich aber damit nie wirklich beschäftigt. Irgendwann hatte meine Freundin später mal von der Arbeit das Samsung Note 10.1 bekommen, damit lief alles prima und wir schauen unsere Videos etc. auch mal damit im Bett und wo man gerade so ein Tablet in der Wohnung hat (und kein Media PC in der Nähe ist). Als Tablet für Videos etc. würde ich auch weiterhin auch Android nehmen, einfach weil es da mit unterschiedlichen Video Formaten und innerhalb des Netzwerks nach meiner Erfahrung besser läuft als mit iOS auf einem iPad. Aber das z.b. ist für mich auf dem Smartphone kein Problem, weil ich das nicht dafür nutze. Liegt immer an der Anwendung.

Was das Sytem betrifft, nach all der Android Zeit die ich hinter mir hatte, ist mir derzeit Android einfach zu langweilig geworden. Und zumindest derzeit gefällt mir iOS besser. Wer weiß was in einem Jahr oder noch länger ist. Aber ist ja auch egal, es gibt all diese Systeme, und jeder sollte das für sich nutzen was er möchte. Komisch nur immer, das es dann immer andere sind, die die freie Entscheidung eines anderen Menschen immer als dumm, idiotisch oder sonst was darstellen, nur weil die anders ist als ihre eigene. Wenn ihr micht fragt, was das Problem zwischen den verschiedenen Systemen ist, das sind die User. Und zwar die die meinen das sie allein wissen was andere Leute brauchen. Das ist das Problem.
 
@Wolfseye: Normalerweise würde ich deine Meinung respektieren, vor allem da du gerne betonst, dass jeder für sich das richtige finden muss und jeder seine Meinung hat, usw. usf.
Denn dem stimme ich absolut zu.

Was mich allerdings zeitgleich stört: Du versuchst zwar dauernd das mit den entsprechenden Sätzen hervorzuheben und sagst auch, dass diese subjektive Meinung nicht bestimmt kann, was tatsächlich besser ist, schreibst dann aber selbst davon, dass bei iOS das und das besser (es sei alles optimiert, Apps seien besser, es würde simpel funktionieren, usw. usf.) macht und zwar nicht für dich, sondern verallgemeinert.

Im Grunde fällst du also unter deine eigene Aussage, nur dass du versuchst es unter der Sprache zu verstecken.

Im übrigen konnte ich mich persönlich nicht mit dem iPhone anfreunden und halte es auch nicht für benutzerfreundlich oder simpel eine Taste (Home Taste) mit zig Funktionen zu belegen. Ist wie der Quatsch mit deren "Touchpads" (1 Finger für das, 2 Finger für dies, leicht drücken macht sell, "richtig" drücken macht jenes) an Macbooks, da bekomme ich persönlich eins zu viel.

Aber wie du sagtest, muss jeder für sich wissen und solange die Hersteller ihre Abnehmer finden.
 
@Tical2k: Vielleicht kommt das bei mir falsch rüber, aber ich meine jedesmal nur meine eigene Ansicht. Denke das es oft einfach in der Formulierung untergeht. Das tut mir leid. Aber, wie du ja schon sagst, entweder ist es meine Meinung die nur für mich zählt, oder nicht. ;) Und das ist halt so nur für mich gemeint.
 
Der hat noch nicht so ganz verstanden warum Apple in diesen Preissegment mitspielen kann und google nicht. Entweder kaufen sich die Leute das iPhone weil sie ein teures Handy wollen oder die Leute kaufen ein iPhone wegen bestimmten Funktionen. Beide Gruppen werden kein Google Handy kaufen.
 
@starchildx: Wie lange Apple das noch tun wird können wird sich zeigen. iOS konnte den marktanteil von 20% nicht halten und fällt weiter.
 
@kkp2321: Was aber nicht daran liegt, dass Apple weniger iPhones verkauft, sondern weil der Gesamtmarkt (besonders in Asien mit günstigen Geräten) schneller wächst als Apple. Da dies allerdings eine gänzlich andere Zielgruppe ist, gibt es aus betriebswirtschaftlicher Sicht keinen Grund für eine Preisänderung. Die Kundengruppe, die bereit ist, derart hohe Preis für iPhones, Galaxys und co. zu zahlen ist weiterhin vorhanden. Jeder Hersteller versucht lediglich, einen möglichst großen Anteil dieser Gruppe zu bekommen.
 
@ger_brian: Das wird sich betriebswirtschaftlich dann ändern, wenn die ersten Entwickler anfangen iOS so zu behandeln, wie Windows Phone - Stiefmütterlich oder von geringerer Priorität.
 
@kkp2321: Das ist allerdings absolut nicht absehbar. iOS Apps erzielen weiterhin einen höheren Gewinn und Umsatz, während gleichzeitig der Entwicklungsaufwand dank kleiner Geräteauswahl und daraus resultierender niedrigerer QA geringer ist.
 
@ger_brian: Da habe ich eine andere Meinung als du. Ich habe große Zweifel das Apple seinen Status Quo weiter positiv aufrecht erhalten kann, bei gleich bleibender Politik.
 
@kkp2321: Dann werden wir wohl in einigen Jahren sehen, wer Recht behält :)
 
@ger_brian: So wird es sein ^^
 
@ger_brian: doch. Sie haben weniger verkauft.
 
Wenn man schon vergleicht, würde ich mir Grafische Gegenüberstellung der einzelnen Daten wünschen, da hätte man einen Vergleich zur Sachlichen Meinungsbildung.

So hat man nur die jeweiligen Lager, deren Meinung auch Eigeninteresse ist.
 
@Kribs: Was für Daten?
 
@eN-t: Spezifikationen,
zum Beispiel Auflösung, Akku, Speicher, Prozessor usw. gegeneinander im Vergleich stellen (z.B. zu iPhone 6)
 
@Kribs: Da beide Geräte sehr hochpreisig und vermutlich auch hochwertig sind, glaube ich nicht, dass diese Zahlen wirklich interessante oder nennenswerte Unterschiede aufzeigen - sofern sie überhaupt vergleichbar sind, was im Falle des Prozessors kaum der Fall ist: der A10 Fusion im iP7 ist mit Abstand der leistungsstärkste Prozessor in aktuellen Smartphones und besonders die Single-Core-Performance ragt hervor, aber getaktet ist er trotzdem niedriger als die Konkurrenz und so gesehen ist es immer noch ein Dual-Core.
Ansonsten empfehle ich für Zahlen meist notebookcheck.com, die Tests dort sind sehr umfangreich und erklären oft auch, inwiefern die Zahlen relevant sind. Das Gesamtergebnis am Ende eines Tests muss man zwar etwas skeptisch sehen (insbesondere wegen der Gewichtung, denn für jeden Nutzer sind andere Punkte ausschlaggebend), aber der Test an sich ist schon super. Bringt dir 100x mehr als jede nackte Daten-Vergleichstabelle.
 
@eN-t: Erst mal die Nackten Zahlen, wie jeder die einordnet ist doch sein Bier, wenn`s um Geschmack geht haben Daten sowieso keine Chance.
Für jemanden wie mir, der keine Präferenz zu einer Smartphone Marke hat, sind Daten zu den Spezifikationen für die Orientierung um so wichtiger, zumal sich damit die "Gefühlskommentare" (Meinungen) direkt relativieren.
 
Moin,

ich habe mir eins bestellt, da es mir sehr gefällt.
Bin mal gespannt wie es sich anfühlt :)
 
@Yiruma: Wie ein Ball xD
 
Der große Unterschied zwischen den beiden Geräten (vom Geschmacksthema natürlich abgesehen):

Beim iPhone Kauf finanziert man über diesen Kauf alles. Die Hardware, die Software, die Updates, den Support, alle Serverdienste wie Push Meldungen, iMessage, FaceTime, Email, iCloudspeicher und sonstige Service, usw.

Beim Pixel finanziere ich nur die Hardware und den (sicherlich nicht vergleichbaren) Support. Anonsten bin ich ja weiterhin das Produkt und Google macht genau so viel, oder sogar mehr Gewinn mit mir wie mit jedem anderen Android Phone.

Entweder man subventioniert über Daten/Werbung, oder man finanziert über den Verkauf. Aber jetzt den höchsten Preis UND die höchste Datensammelrate ist Dreist.
 
@Rodriguez: Ach so. Also bei Apple wird mit deinen Daten kein Geld verdient?
Mann bist du naiv.
Davon mal ab, warst du einer der Jenigen, die geschrieben haben, dass sie Winfuture den Rücken kehren. Jetzt bist du ja doch auf einmal wieder hier, wo alle so böse sind.....
 
@M4dr1cks: Zeig mir mal wo ich geschrieben haben soll das ich Winfuture den Rücken kehre!?

Und wo verdient Apple denn Geld mit Daten? Die Quartalszahlen sind öffentlich, müssen sie ja auch. Wo bieten sie denn einen Werbedienst ala Google oder Facebook an für den man Daten bräuchte? Oder verkaufen sie die Daten an Google/Facebook? Beides müsste aber im großen Stil illegal passieren, denn in den Geschäftsberichten taucht weder bei Apple noch bei Google oder Facebook so ein posten auf. Also!?
 
@Rodriguez: Tja, das war als Steve Jobs gestorben war und viele Leute sagten, dass sie ihm keine Träne hinterher weinen. (:
Und nur weil Apple nichts offen legt, heißt das noch lange nicht, dass sie es nicht trotzdem tun.
 
@M4dr1cks: Wat? Da verwechselst du mich. Ich hab so etwas weder gesagt, noch so etwas gelesen.

Und wie machen sie das? Es gibt nur zwei Arten mit Daten Geld zu verdienen: 1) Du bietest ein Produkt an das auf Daten basiert (Google: Werbebannerplätze für Webseiten und eigene Produkte, Facebook: Werbebanner auf FB), oder du verkaufst die Daten an jemanden der sie nutzen kann.

Letzteres wäre ansich schon srafrechtlich fragwürdig, wenn es aber im Geschäftsbericht nicht auftaucht, würde die Geschäftsführung in den Knast wandern wenn das rauskommt. Und bei den Milliarden die Apple umsetzt müsste das ja eine beachtliche Summe sein damit sich das lohnt, da kämen also auch nur Google und FB in Frage und die würden dementsprechend auch in den Knast wandern. Das da Milliarden an Schwarzgeldern fließen ist eine ziemlich absurde Theorie.

Und für ersteres brauchen sie irgendein Produkt das Werbung liefert. Das einzige was sie mal hatten war iAd. Im ganz kleinen Stil und eingestellt weil Apple isch weigerte Daten zu sammeln. Also, erklär doch mal eine plausible Theorie wie Apple mit Daten Geld machen könnte!?
 
die Frage ob diese Dinger gegenüber IPhones bestehen können oder nicht, stellt sich nicht. Das Eier-Phone bzw generell Apple Produkte ist für viele einfach ein Statussymbol bzw. eine Lifestyle-Produkt. Das wird Google mit seinen Produkten wohl in nächster Zeit nicht werden. Was der Mainstream nutzt war noch nie was "Besonderes".
 
Für den Preis kauft doch keiner diese Geräte ...
Die meisten greifen dann eher zu Samsung oder iPhone
 
@Lahdo: naja die besten Android Geräte waren und sind immer noch die von Google selbst schon alleien weil die software mäßig nicht so zugeüllt sind
 
@rush: Da hast du recht, aber wie viele kennen Nexus oder jetzt Pixel ? Leute die keine Ahnung haben, greifen doch zu Samsung oder iPhone ...
 
Mit der Bezeichnung "Pixel" wird Google einen ähnlichen Erfolg erfahren, wie Nokia mit seinen Lumias.
Nexus hat sich etabliert und jetzt stampfen sie den Namen einfach gegen einen so peinlichen Namen ein.
Da wird Apple im vergleich zu Google mit seinen Smartphones langfristig erfolgreicher sein.
 
logisch bei dem Preis!
 
Sie können NUR mit dem Preis gleichziehen. Alles andere ist mies.
 
@wingrill9: Ach hör mir doch mit deinem Gelaber auf.
Dein iPhone ist schließlich auch nur ein Chinaböller, wie alle anderen Smartphones auch.
Egal ob iPhone oder Android - hauptsache billig, billig produziert.
Da nehmen sich beide nichts.
 
@M4dr1cks: ändert das jetzt was? Nein...
 
Hoffentlich verstaubt dieser teure Kram (ich-will-so-sein-wie-Appe) in den Regalen.
 
Müsste es nicht eigentlich kostenlos sein? Schließlich bezahlen wir bei Google mit unseren Daten...
 
@PranKe01: Wo bezahlst du denn heutzutage nicht mehr mit deinen Daten?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles