Huawei installiert Microsoft-Apps auf seinen Android-Geräten vor

Mit dem chinesischen Hersteller Huawei hat Microsoft offenbar einen weiteren Partner gefunden, der gewillt ist, Apps des US-Softwarekonzerns auf seinen Android-Geräten vorzuinstallieren. Seit kurzem werden die ersten Huawei-Tablets ... mehr... Microsoft, Android, Apps, Office, Huawei, Vorinstallation Microsoft, Android, Apps, Office, Huawei, Vorinstallation Microsoft, Android, Apps, Office, Huawei, Vorinstallation

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Duerfen die das denn nach der neuen Vorgabe der EU oder betraf das nur Google mit vorinstallierten apps
 
@-adrian-: Ich will dir ja nicht zu mache treten, aber offensichtlich hast Du nicht verstanden, worum es bei EU vs. Google ging.
Aber um deine Frage zu beantworten : Ja die dürfen das. Zum einen sind Huawei und MS zwei völlig verschiedene Firmen, wobei beide keine marktbeherrschende Stellung in diesem Bereich haben, welche auszunutzen möglich wäre und zum zweiten geht es hier nicht um Zwang seitens eines Marktführers gegenüber den Gewchäftspartnern.
 
@iPeople: Naja es geht ja um die Markfuehrung durch Android. Sollte also Microsoft damit anfangen ueber alle Hersteller hier seine Apps zu verteilen (Samsung/Huawei/Xiaomi) machen sie genau das gleiche wie Google auch
 
@-adrian-: Nein, denn MS diktiert damit keine Bedingungen, wie es Google tut. MS bietet auch kein Betriebssystem an, mit dem sie das bündeln. Genau da liegt der Unterschied.bier geht es nicht um eine Abhängigkeitssituation zwischen Hardwarehersteller und Lieferanten des BS sondern um Veträge zwischen 2 Anbietern. Anders wäre die Situation, wenn WM10 Marktführer wäre und MS jeden zwingt , das Office vorzuinstallieren.
 
@-adrian-: Nein, google koppelt playstore z.B. an die Sucheinstellungen oder die gmail app...ms koppelt nichts
 
Ich hoffe ja stark das MS und vor allem Herr Nadella, spätestens mit Googles Andromeda, wieder mehr Herz in Windows stecken müssen. Zwar wünsche ich nicht, dass Google auf dem Desktop ähnlich stark wird wie mit Android. Aber mMn muss Microsoft Windows wieder etwas mehr ernst nehmen. Mein Neffe wird die Generation sein, welche mit Smartphones und Mobilen Systemen aufwächst. Da wird eine Cloud alleine nie helfen, wenn man ganze Generationen an die Konkurrenz verliert.
 
@something: das wäre die verdiente ernte für Nadella...leider trifft es andere bei MS wohl weit härter als den herren
 
Solange es nur die reinen Office-Apps auf nem Tablett sind geht es. Würde die mehr Müll drauf packen und womöglich noch auf nem Smartphone wäre Huawei für mich raus.
 
Dieser ganze vorinstallierte "Mist" nervt. Nicht nur im Speziellen, bezogen auf die MS Prudukte aus diesem Artikel, sondern auch im Allgemeinen bezogen auf die ganze Bloatware.

Von mir aus können die Firmen vorinstallieren was sie wollen, ABER:

Ich fände es mal sehr stark von den EU-Politikern und|oder von unseren Bundespolitikern wenn diese mal ein Gesetz verabschieden würden, das sämtliche vorinstallierte Software rückstandslos durch den Endkunden deinstalliert werden darf und kann.
Ohne dabei irgendwelche Roottricks oder Neuinstallationen machen zu müssen.

Achja, träumen ist was schönes und von den Politikern ist eh nichts zu erwarten.
 
@LeBossu: Warum sollte sich da die Politik einschalten? Ich kann doch als Hersteller selbst entscheiden, ob und in welchem Umfang Software auf den eigenen Geräten vorinstalliert wird. Der Kunde wird ja nicht gezwungen, diese Geräte zu kaufen, wenn ihm das nicht passt.

Das soll aber nicht heißen, das ich diese Praxis unterstütze.
 
@LeBossu: Ich besitze das Huawei P9 (meine erste Erfahrung mit einem "China-Smartphone") und war überrascht wie viel sich tatsächlich deinstallieren ließ ohne Root. Das was nicht möglich war konnte ich deaktivieren.

Aber grundlegend sehe ich das wie du! Es sollte vom Anwender selbst festgelegt werden dürfen, welche App auf dem Telefon sein darf und welche nicht (Natürlich abgesehen von grundlegenden Dingen wie eine Dialer-App etc.)
 
@LeBossu: Geh nach Nordkorea. Dort wird alles schön von der Regierung bestimmt. :)
 
@Edelasos: Ich will Dir ja nicht Dein Weltbild zerstören. Aber auch in Nordkorea designt die Regierung nicht die Produkte der Staatsunternehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!