Überraschung: Der "Ready for Windows 10"-Check ist wieder da

Was gab es nicht alles für Stress rund um Microsofts "Get Windows 10" App, kurz GWX. Nun ließ der Konzern gerade erst vor 14 Tagen verlautbaren, dass man die Upgrade-Offerte jetzt endlich entfernen wird, doch jetzt ist die App irgendwie doch wieder ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 7, Upgrade, Upgrade Offer Bildquelle: Microsoft Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 7, Upgrade, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows 7, Upgrade, Upgrade Offer Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Mit dem Update kehrt also schon einmal der interne Test für die Upgrade- Kompatibilität zurück - warum das so ist, bleibt noch ein Rätsel."
ist doch eigentlich leicht zu beantworten...das ziel war bis zum ende des Jahres eine Milliarden geräte...man ist bei knappen 400 (mit xbox)
 
@0711: Das Ziel war aber nicht Ende dieses Jahres, sondern 2018.
 
@Unglaublich: klar...und wenn's dann nicht klappt eben 2019...usw...
 
@Rulf: Aber klar doch, man sagt bis Ende des Jahres und überlässt die Jahreszahl der Fantasie des Leser. Ist doch super. :)
 
@Rulf: Ziel war es wirklich innerhalb von 3 Jahren...
 
@frilalo: also noch vor dem support...ähem erweiterten supportende von w7?...das geht heutzutage nur noch im mobilbereich...und von dem verabschiedet sich ms gerade...
 
@Unglaublich: in der tat...was trotzdem kein guter zwischenstand ist wenn man bedenkt dass bisher eben vor allem auch gratis verteilt wurde
 
@0711: dieses ziel hat google längst übertroffen...wenn google nun noch in den desktopmarkt einsteigt, dann gute nacht winzigweich...
 
@Rulf: Google ist im "desktopmarkt" <- bzw. notebookmarkt... und Interessant ist das nur für Low-Budget Leute wie Schüler und Studenten... (nicht mal so un erfolgreich in Amerika)... in Europa interessiert sich kaum jemand dafür (noch keinen gesehen der in der freien Wildbahn das "google os" nutzt)...

Aber nicht ganz unrecht hast du... Google hat nen deutlich besseren Ruf als Microsoft, enttäuschend dabei ist, dass sie nicht besser sind :/
 
@baeri: google arbeitet ja straff auf ein universal os hin...mit Grundlage. MS lässt hier Kontinuität komplett vermissen und absehbar wird zumindest im consumermarkt die "mobile geräte" den bisherigen alternativen wohl den rang ablaufen, musst nur schauen was jugendliche heute zum zocken und co nutzen
 
@0711: windows 10
 
@0711: Android Apps mit maus bedienung, haaaahaaaaha
 
@Alexmitter: Microsoft liefert da ein paar mit denen klappt das wunderbar

uwp ist nur eins, langsam
 
@Rulf: Niemand will Appa auf dem Desktop nutzen! (Aussage stammt nicht von mir) Demnach kann das mit Google ja nur floppen :)
 
@PakebuschR: wenn die verschmelzung von chrome-os und android so gelingt, daß es auch allen pc läuft und genauso unkompliziert zu bedienen ist, wie das neueste android, dann schwimmen ms sicher die felle davon...die zukunft sind mobile geräte...und hier hat ms jetzt schon deutlich verspielt...diesen markt hat google fast vollständig erobert...apple ist da ein sonderfall, weil apple sein bs nur auf eigenen geräten anbietet...
 
@Rulf: Und Apps auf dem Desktop sind plötzlich OK? :)

"daß es auch allen pc läuft und genauso unkompliziert zu bedienen ist"
- wird man wohl genau das selbe Problem haben wie bei Linux, fehlende Treiber aber auf Neugeräten eher weniger das Problem. Unkompliziert war bisher immer der Vorteil von Windows auf Desktop Rechnern aber Konkurrenz schadet nie, wäre beim Smartphonemarkt aber genauso wünschenswert.
 
Wenn der "ready for Windows 10"-Check ja was taugen würde, bisher war nicht ein Gerät komplett ready, und nach dem AU geht der Mist von vorne los, wieder wurden wichtige Einstellungen ignoriert (Schnellstart), und die Soundeinstellungen produzieren Fehlermeldungen, obwohl alles funktioniert (Bassumleitung).
 
@OttONormalUser: Creative-Soundkarte? Habe auch nur Probleme gehabt mit WIN10, iTunes- und iCloud-Updates und -synchronisationen haben nicht gefunzt, ...
Da bleibe ich erstmal bei WIN7.
 
@MaikEF_: Jepp, Creative-Soundkarte, die läuft nur mit inoffiziellen Treibern aus dem Creative Forum, und beim aktivieren der Bassumleitung kommt seit AU ein Fehler, funktionieren tut es trotzdem, wird nur nicht dauerhaft gespeichert.... nervt halt :D
 
@OttONormalUser: Hab das gleiche Problem unter WIN10, will mich aber von meiner funktionierenden X-Fi Xtreme Music nicht trennen. Eher überspringe ich eine weitere WIN-Version, als mich zu jedem neuen Release mit neuer Hardware zu beglücken...
 
@MaikEF_: @Hab eine ZxR und keine Probleme, abgesehen davon das nach jedem größeren Windows-Update (zuletzt Anniversary) die meisten Einstellungen weg sind. Allerdings waren die Offiziellen Creative Treiber ohnehin selten das gelbe vom Ei, das kann man Windows eher weniger zum Vorwurf machen... ^^
 
die erklärung ist simpel: es gab ein update für dieses update, womit es automatisch aus den ausgeblendeten updates wieder in die optionalen gewandert ist...im prinzip ist das ganze eine erweiterung der vorherigen telemetrie-updates, damit w7 in etwa auf den stand von w8/10 kommt...natürlich nicht ganz so verschärft...also ausblenden, wenn's geht updates in zukunft nur nach vorheriger prüfung installieren und vorsicht bei sogenannten updatepacks, wo solch kram oft dabei ist...

edith meinte noch: außerdem ist die überschrift irreführend...ein ready vor w7/8 proggie gab es jeweils wirklich...das hatte mit diesem telemetrie-update aber nicht das geringste zu tun...bei w10 ging ms dann einen anderen weg...
 
Mit der Flut an Updates in der letzten Zeit hat Microsoft nur Scheiße gebaut und ein Ende ist ja kaum in Sicht.

Der Kunde wird total verarscht, gab es nicht einmal einen Verbraucherschutz in Deutschland, der so etwas unterbinden sollte ?
 
@AlexKiwi: Der wurde inzwischen herunterkastriert auf Berufs-Datenschützer, die drauf geeicht sind, keine allzu unbequemen Forderungen an die (uns) zur Zeit (be)herrschenden Staatsbediensteten stellen zu wollen ?
 
@AlexKiwi: Das Verbraucherschutzministerium schützt Unternehmen wirksam gegen Verbraucher aller Art.
 
@AlexKiwi: Ein Unternehmen braucht in diesem Land nur seine Steuern zahlen. Wenn das gemacht ist, dann braucht es sich nicht zu fürchten. Für die Mafia ist wahrscheinlich auch deshalb Deutschland nicht uninteressant.
 
@AlexKiwi: Warum? Microsoft kehrt zu alten Zeiten zurück. Plug and pray.
das was MS verstärkt jetzt wiederverpfuscht warbei denen mal Standard.

"Hey Bill - Gates noch?"
Dies Sprüche kommen nicht von ungefähr. Die meistenUser sind aber wohl zu jung dafür.
 
Für einige wird das ganze eher ein Schock werden, wenn sie ältere Hardware besitzen und jetzt auf das Windows 10 Anniversary gehen. Dank der verschärften Treiber Signatur könnte das für den ein oder anderen Besitzer böse enden. Laut Microsoft soll bei einen Upgrade wohl nichts passieren oder bei Geräten die kein UEFI besitzen. Laut "Microsoft" ... In einigen Foren sind aktuelle Threads, das gerade NVIDIA Besitzer von älteren Karten (unter der 400er Serie) bei Anniversary Probleme bekommen haben. Die meisten können ihre Auflösung nicht mehr einstellen. Hier hilft auch nicht den Treiber zu deinstallieren und nochmals zu installieren. Das muss ja einen Grund haben, das diese Häufigkeit vermehrt auf einmal auftritt.
 
@BillyB: Ja und der Grund kann natürlich nicht bei nvidia liegen, ausgeschlossen, weil neuerdings entwickelt ja Microsoft Grafikkartentreiber für nvidia und ist für die Kompatibilität zuständig.
 
@lutschboy:
Microsoft sperrt Treiber, wenn in gewissen Zeitabständen kein neues Zertifikat vorhanden ist. Was soll den so was? Hat es noch nie gegeben. Eine ältere Treiber Version, die mal gelaufen ist, läuft auf einmal nicht mehr. Nur weil Microsoft auf einmal ein Risiko drin sieht? Muss man nicht verstehen. Verstehe eigentlich nur, das der Hardware Gebrauchtmarkt nur weiter schrumpfen soll und die Käufer sich neue Hardware kaufen sollen. Das ist der Sinn hinter der Sache.
 
Hm wenn es wieder kommt ist es nicht gut. Für manche hat es einen Grund noch auf Win7 oder Win8 zu bleiben. Ich muss auch ehrlich sagen, würde ich keine UWP nutzen und auch programmieren, sowie mit dem Gerät Spielen, würde ich noch bei Win8.1 sein.
 
"Mit dem Update kehrt also schon einmal der interne Test für die Upgrade- Kompatibilität zurück - warum das so ist, bleibt noch ein Rätsel." - warum sollte das ein rätsel sein? die kostenlose upgrademöglichkeit ist zwar offiziell vorbei, doch die upgrademöglichkeit an sich soll natürlich weiterhin möglich sein.. warum sollten denn zahlende kunden nicht upgraden dürfen? insofern macht das schon irgendwo sinn, das kompatibilitätsupdate zu pflegen.
 
@AndyMutz: Das wäre aber keine Clickbait-Überschrift wert ^^
 
Das Update betrifft doch nur Leute, die am CEIP teilnehmen. Es werden die schon immer in Windows 7 vorhandenen CEIP Komponenten aktualisiert.
 
@der_ingo: Nehm bei MS an garnichts teil, trotzdem wurde wieder versucht mir den Rotz unter "Optionale Updates" unter zu schieben. Es ist echt lästig, vor jedem Update zig Beschreibungen zu lesen. Fehlt jetzt blos noch, dass die da noch Lügen auftischen!
 
@Roger_Tuff: ja und? Deswegen ist es doch optional.
 
Hmmm, wenn ich die Beschreibung "Dieses Update führt Diagnosen auf Windows-Systemen durch, die am Windows Customer Experience Improvement-Programm teilnehmen. (..).", richtig verstehe, dann wird das Update nicht global verteilt, sondern eben nur an diese Gruppe. Und die Nutzer haben sich bewusst für die Teilnahme entschieden. Gar nichts los...
 
@Vollbluthonk: Irrtum, konnte Win8 und Win10 nie etwas abgewinnen und meine Mama auch nicht. Habe per Batchdatei die Updates regelmäßig rausgefischt und ausgeblendet. Mein System ist vor ca. 5 Wochen neu aufgesetzt und den Rechner meiner Mama vor 10 Wochen. Trotzdem sind jene Updates unter den "Optionalen" aufgetaucht, obwohl an beiden Rechnern niemals aufs "ich reservier dann mal" geklickt wurde!
 
@Roger_Tuff: Es geht zwar in keiner Weise um die Reservierung des Upgrades, aber dennoch Danke für deine fundierte Meinung zu dem Thema.
 
@Vollbluthonk: Nehme grundsätzlich an nichts Teil bei MS, auch nicht an "Windows Customer Experience Improvement-Programm"! Da mein System recht frisch aufgesetzt wurde und das meiner Mama auch (Nach dem Updatewahn) ist es eh merkwürdig, das die zwei Rechner mit diesem nervigen Updates wieder versorgt werden sollen. Mitlerweile lese ich erst mal die Zusätzlichen Infos, bevor ich überhaupt Updates installiere. Das ist ein trauriges Ergebnis, was MS da liefert.
 
@Roger_Tuff: Das liegt wohl am grundliegendem System, statt die Updates rauszunehmen wird ein weiteres Update hinterhergeschoben, um die Obsoleten zu entfernen. Siehe Link in dem Artikel.
 
@Vollbluthonk: Dem widerspricht aber die erneute Darreichung des Updates KB2952664 (Win7-Nutzer) GetWindows10-Vorbereitung (GWX) (Prüfen, ob Win10 auch laufen könnte). Sollen die doch eine neue KB liefern, mit dem Ziel, alles vom System zu entfernen, was mit dem Win10-Updatewahn zu tun hatte, das wäre ehrlich dem Kunden gegenüber!
 
@Roger_Tuff: Du konntest deiner Mama nichts abgewinnen? :D SCNR
 
@eN-t: Kann man sich halt nicht aussuchen...
Das Leben ist wie eine Tür: Musst´e durch...
 
@eN-t: Habs korrigiert, war mein Fehler. Hab meine Mama ganz doll lieb!
 
@Vollbluthonk: Ich nehme nicht an diesem Programm teil (und habe mich gerade eben auch noch mal rückversichert: Es ist deaktiviert!), und trotzdem erhalte ich heute dieses Update als Optionales Update.
 
Gut dass Windows seit dem Erscheinen Win10 auf so Formulierungen setzt, wie
"Installieren Sie dieses Update um Probleme mit Windows zu beheben"
anstatt die Kunden tatsächlich zu informieren, was sie sich da installieren.

Ein Schelm wer denkt, dass MS dem Kunden möglichst wenig sagen will, was auf SEINEM Rechner landet...
 
Irgendwie wir´s langsam langweilig, dass immer das gleiche Video eingebunden wird. Ich glaube es kennt hier mittlerweile jeder, der Gag ist vorbei.
 
Ich werde wohl nun auch bei Windows 7 keine automatischen Updates mehr installieren.
 
@Norbertwilde: wen deine systeme bald virenschleuder sind brauchst du dich nicht wundern.
 
@cs1005: Bis dahin ist aber viel Zeit, für sich über deine Behauptung bzw. dein Wunschdenken dahinter zu wundern ;-)
 
@DerTigga: xp wurde dchon bereits vor den ersten service packs zu viren schleudern. Seit doch einfsch mal frohbdas ihr kostenlos die neuste version ergattern könnt. Mit ein paar kleinen nachteilen
 
@cs1005: Seit wann bin ich denn mehrere Personen bzw. somit für (d)ein: .. seid ...froh.. "zuständig" ?
Ist das dein ganz persönlicher Virus bzw. dessen froh machende Auswirkung, das du die WIn 7 Aussage von Norbertwilde zu unterschreiten bzw. zu torpedieren versuchst, per auf einmal mit irrelevanter XP Argumentation anzukommen ??
Davon ab verstehe ich nicht, wieso "ihr" da was für ergatternswert haltet.
 
@cs1005: Stimmt, denn Updates nicht zu installieren die zum Upgrade auf Windows 10 auffordern heißt natürlich dass man Viren verbreitet. Am besten installiert man sich noch ein paar Toolbars und andere Adware um so richtig sicher vor Viren zu sein, denn deiner Logik nach schützt Werbung offensichtlich das System. Und falls du es nicht verstanden hast: Keine automatischen Updates != keine Updates. Sondern selektierte Updates.
 
@Norbertwilde: neuste Gwx Stoper App drauf und das teil kommt nicht wieder so mache ich es.
 
Kann mir wer erklären warum ich letzte Woche noch ein Windows 10 mit einem Windows 7 uraltkey aktivieren konnte - direkt über die Installationsroutine?
 
@blume666: MS Gier nach guten Verkaufs bzw. Nutzungsstatistiken ? *fg
 
@blume666: Weil sich die Ankündigung, daß das kostenlose Update nur bis Ende Juli möglich ist, lediglich auf die Darreichung mittels GWX bezog.

Es geht nach wie vor, eine 1511er- oder 1607er-ISO auf einen USB-Stick (oder wohin auch immer) zu entpacken und die dortige Setup.exe auszuführen, um ein Inplace-Upgrade auszuführen.

Genauso ist es immer noch möglich (wie bei Dir passiert), eine 1511 oder 1607 auf einem leeren Rechner zu installieren und beim Setup eine upgradeberechtigte 7- 8.0- oder 8.1 Serial einzugeben.

Windows 10 ist danach in beiden Fällen aktiviert.

Beide Möglichkeiten (Inplace oder "frisch") waren nie weg, und ich glaube, daß das auch so bleiben wird.

Das einzige, was Ende Juli tatsächlich endete, war das GWX-Angebot. Und nach dieser News hier scheint sogar dies nun zurückzukehren, zumindest habe ich keine andere Erklärung dafür, warum jetzt plötzlich wieder die Kompatibilitätsprüfung auftaucht.
 
Was für eine "Überraschung"...
 
@ Nadine
Danke für den Hinweis,
bei uns wird KB 2952664 optional bei allen Systemen angeboten (Pro und Enterprise), hab gerade nochmal ein Memo mit der Warnung rausgeschickt, das Microsoft wider mal Schadsoftware verteilt.

Wenn das nicht so Tyrannisch wäre könnte einen Microsoft fast leid tun, anscheinend geht W10 so schlecht über den Tisch das man es wieder mit Gewalt versucht, anstatt sich mal über die Grundsätzliche Ausrichtung (Sauberes W10 BS, ohne Bloatware und Spyware) Gedanken zu machen.
Sprich eine LTSB Version für jedermann, mit Regelmäßigen Update und der Möglichkeit es Optional zu erweitern.
 
@Kribs: a) das Update ist optional. b) es updatet die eh vorhandenen CEIP Funktionen. c) selbst wenn man es einspielt, passiert nichts, solange man am CEIP gar nicht teilnimmt.

Du willst mit Gewalt absolut alles was MS irgendwie macht grundsätzlich negativ sehen.
 
@der_ingo: Minus für den kläglichen Manipulationsversuch.

Verteidige ruhig nur weiter Microsoft mit aller Gewalt, bekommst von deinen Spezis bestimmt ein par positive Vote dafür, aber ehrlich gesagt auch wenn es dich nicht Interessiert, das verschlimmert nur den negativen Eindruck von Microsoft und seinen (einschließlich dir) Positiv Ghostwritern.

Fakt bleibt, das Microsoft eine nicht benötigte Software anbietet als (Optionales) "Update" ohne nähere Erläuterung seiner Funktion und Wirkungsweise, das Systemressourcen vereinnahmt und Daten an Microsoft sendet!
 
@Kribs: "das verschlimmert nur den negativen Eindruck von Microsoft"

Ach komm, erzähl nicht, das geht doch bei dir gar nicht mehr.

Edit: Wortdreher
 
@crmsnrzl: Ist ja verständlich das ihr Kritiker als Microsoft-Hater Etikettiert, macht den Umgang so viel einfacher, insbesondere muss man sich keine Gedanken um Sachliche Antworten machen!

Wenn es nicht mehr gehen würde, hätte ich nicht Windows 7 und würde es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht bis 2020 nutzen!

Auch wenn du es nicht glaubst,
mache ich einen Unterschied zwischen einer Schlechten Idee und deren Umsetzung (W10),
oder dem (für mein Empfinden) schon Kriminellen bestreiten von Tatsachen und Fakten nur um deren Thematisierung zu unterbinden!
 
@Kribs: "ihr" ? Wer sind denn 'wir'?
 
@crmsnrzl: "ihr"
Alle zusammen die versuchen anderen Haltungen zu unterstellen um sie ins Abseits zu drücken bzw. um nicht sachlich Antworten zu müssen!
Alle diejenigen die Persönliche Prädikate verteilen um andere zu Dissen/Moben/Abzukanzeln, sie zu verurteilen, sie unglaubwürdig zu machen!

'wir'
Die trotzdem versuchen Sachlich mit euch umzugehen, auch wenn es nichts nützt!
 
@Kribs: "Alle zusammen die versuchen anderen Haltungen zu unterstellen um sie ins Abseits zu drücken bzw. um nicht sachlich Antworten zu müssen!
Alle diejenigen die Persönliche Prädikate verteilen um andere zu Dissen/Moben/Abzukanzeln, sie zu verurteilen, sie unglaubwürdig zu machen!"

Ist das nicht genau das, was du gerade tust?
 
@crmsnrzl: Ich habe deine Frage Sachlich korrekt beantwortet, das du unzufrieden damit bist ... Shit happens!
Suggestivfragen nach der Eristische Dialektik bestätigen nur meinen Vorhalt, neben der schon im Ansatz fehlenden Einsichtsfähigkeit!

Du verkennst da etwas, das Gegenteil beweist man nicht, im dem man unter Beweis stellt das man alles auf die Spitze treiben kann!
 
@Kribs: Egal wie hochtrabend du deine Beleidigungen verpackst, sachlich werden sie dadurch nicht.
 
@crmsnrzl: Mir aber klar welche Strategie du damit verfolgst,
das du dich Beleidigt fühlst ist dein Problem,
hab mir nichts, aber auch absolut nichts vorzuwerfen das einer Beleidung auch nur nahekommt!
 
@Kribs: Du merkst es nicht mal mehr.
 
@Kribs: bist du so schwer von Begriff? Die CEIP Funktionen sind von Anfang an in Windows 7 drin gewesen. Sie werden mit diesem Update aktualisiert. Und solange du nicht von dir aus das CEIP aktivierst, wird nichts gesendet. Wenn du die Software nicht brauchst, dann installiere sie nicht - das Ding ist schließlich optional.

Ich habe dich nicht als Hater bezeichnet, die Kategorisierung kam jetzt von dir selber. Du bist aber nun einmal kein Kritiker. Du bist nur unbelehrbar, legst alles negativ aus und hältst selbst nach Erklärungen noch an deinen hanebüchenen Behauptungen fest. Das hat wenig mit einem rationalen Umgang mit dem Thema zu tun. Die Sachlichkeit, die du einforderst und mit der ich dir erklärt habe, was dieses Update macht und warum es dir vollkommen egal sein kann, die lässt du selber vollkommen vermissen. Vollkommen egal, was das Update wirklich macht, für dich ist es Böse, du hast da deine Meinung.
Und daher stimme ich dir zu, wenn du dich als Hater bezeichnest. Anders ist wohl so ein Realitätsverlust nicht mehr zu erklären.
 
@der_ingo: Zum einen habe ich nicht DIR vorgeworfen mich als Hater einzuordnen, der hier versucht die Realität um 180 Grad zu verbiegen bin nicht ich, zum anderen ...

na gut, ich gehe mal auf deine "Kritikpunkte" A-C aus
"[re:1] der_ingo am 06.10.16 um 11:01 Uhr" ein,
da du ja immer noch daran festhältst:

A. Die Optionalität hab ich im meinen Post [15] ausgewiesen!
dritte Zeile:
" bei uns wird KB 2952664 optional ..."

B. CEIP >>IST KEIN<< zusätzliches "Programm" wo man sich anmelden kann,
CEIP läuft, wenn man es nicht Deaktiviert hat, auf jeden W7 und W8 System, unabhängig ob man an dem "Programm" teilnehmen will oder nicht!
Das Update KB 2952664 ergänzt und startet (Neustart) Automatisch die "Application Experience" sowie das "Customer Experience Improvement Program" die dann mit bis zu und über (Systemabhängig) 20 Diagnose -Tasks (bzw. Trigger) das System analysieren und damit verlangsamen, selbst dann wenn man das vorher durch Batch Datei unterbunden hat, auch sendet "Es" die Daten dann unter Umgehung der Hosts-Datei an Microsoft Server!

Systemsteuerung -> Verwaltung -> Aufgabenplanung \Microsoft\Windows\Application Experience

und

Systemsteuerung -> Verwaltung -> Aufgabenplanung \Microsoft\Windows\Customer Experience Improvement Program

C. ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten (siehe B)!

Zitat aus [re:2] der_ingo am 06.10.16 um 14:09 Uhr

"Und solange du nicht von dir aus das CEIP aktivierst, wird nichts gesendet."

Genau das Gegenteil ist der Fall, solange man CEIP NICHT DEAKTIVIRT sendet es kontinuierlich an Microsoft, genau dazu wurde es Implementiert, ohne Deaktivierung ist es immer aktiv!

Edit. noch was zum Nachlesen:
https://technet.microsoft.com/de-de/library/jj618322(v=ws.11).aspx
 
@Kribs: ich würde lieber hier nachlesen:
https://www.microsoft.com/products/ceip/DE-DE/default.mspx

Dazu dann vielleicht auch noch den Satz "Wenn Sie sich zur Teilnahme an CEIP entschließen, sendet Ihr Computer oder Gerät automatisch Informationen über Ihre Verwendung bestimmter Produkte an Microsoft." durch den Kopf gehen lassen. Du musst dich dazu entschließen, am CEIP teilzunehmen. Es ist nicht automatisch aktiv.

Die Komponenten sind allerdings immer auf dem System vorhanden. Die Optionalität des Updates hast du erwähnt, ja. Sie scheint dir aber egal zu sein. Du führst dich auf, als würde man es dir zwangsweise installieren und deine CEIP Mitgliedschaft aktivieren. Was nicht der Fall ist.

Und deine Hinweise auf die Aufgabenplanung sind nett, aber dazu solltest du vielleicht auch lesen, was in den dort eingetragenen Tasks steht. Da findet sich z.B. "Sammelt Programmtelemetrieinformationen, wenn Sie sich für die Teilnahme am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Microsoft angemeldet haben." Also: hast du dich angemeldet? Nein? Dann wird auch nichts gesammelt. Da steht auch z.B. "Wenn der Benutzer nicht zugestimmt hat, an Windows CEIP teilzunehmen, wird von dieser Aufgabe keine Aktion ausgeführt." - behauptest du nicht die ganze Zeit das Gegenteil?

Also:
- CEIP ist "opt-in" und nicht standardmäßig aktiv.
- das Update bekommt nur derjenige, der es installieren will, da es optional ist.

Insofern gibt es hier nichts, worüber man sich aufregen sollte. Reg dich einfach wieder ab.
 
@der_ingo: Echt jetzt, du bringst ein VERALTETES Datenblatt von 2009 um mein Neueres von 2012 in Abrede zu stellen, so tief singst du?

Seit mindestens Windows 7 SP1 (2011) ist CEIP standartmäßig aktiviert bei jeder Installation in jeder Version, bei Windows 8 von Anfang an, die Teilnahme CEIP ist also automatisch außer man Deaktiviert diese Funktion!
Beim Installieren von KB 2952664 wird ein Deaktiviertes CEIP reaktiviert, gleichzeitig erweitert inklusive des Umgehens der Hosts-Datei um Daten an Microsoft zu senden!

Alles andre ist Wunschdenken oder Ignoranz!
 
@der_ingo: Deine Aussage, dass das CEIP in Windows von Anfang an integriert war, ist zwar soweit richtig, aber, seit 2015 wurde bei Windows 7/8.1 das Ganze mit der aus Windows 10 enthaltenen 'Diagnose- und Telemetriedienst' erweitert und das läuft dann zusammen mit dem CEIP. Problem ist nur, dass selbst wenn man nicht am CEIP teilnimmt, der Telemetriedienst dennoch läuft und Daten sammelt und diese in regelmäßigen Abständen verschickt. Was dort genau verschickt wird, kann ich nicht sagen, da die Pakete verschlüsselt sind. Das Einzige lesbare ist nur mein Rechnername. Momentan warten bei mir auch wieder rund 40MB auf den Transfer zu Microsoft.
 
@DK2000: an welcher Stelle siehst du diese 40 MB denn?
 
@Kribs: ich nehme das Dokument, welches sich auf Windows 7 bezieht. Dein Artikel bezieht sich auf Windows 8 und aktueller.
 
Ist die Drückerkolonne wieder unterwegs ?
 
@Mitglied1: wenn du die msfanboyminusdrückerkolonne meinst dann eindeutig ja...
 
Ich hasse Windows 10 MS kann sich das hinten tief in den Arsch reinschieben und drinn lassen. Ich hasse es damit jeden tag belästigt zu werden. Ich will ruhe haben auf meinen Win7 Ultimate 64 bit PC. Ich will nicht gezwungen werden weder kontrolliert auf meinen Eigenen Pc den ich mit Meinen Geld gekauft habe !! Nur weil die noch mehr geld wollen? wo sind wir hier denn gelanded 2030? ich habe kein plan ist mir auch egal aber sowas geht nicht klar. auf etwas was mir nicht passt. Ich möchte gerne das sie mir eine option bieten all diese werbung und PR! bullshit auszublenden oder gar zu Terminaten. Mir gefällt nicht wie sie mit ihren treuen kunden umgehen. Ich Hab auch kein bock mich jedes mal mit desen kack theme zu beschäftigen. Und bevor mir jetzt einer kommt ich wäre ein dummer troller!! der keine ahnung hat viel spaß XD Ich bin groß geworden in den goldenen alten 90ern. Ich war ein kind und kenne vieles in den bereich wo ran ich mich noch erinnern kann. Ich bin ein normaler mensch der gerne mal was zokkt wie viel wollt ihr wissen? Naja kommt darauf an ich spiele das worauf ich lust habe spiel alter oder grafik hat keine bedeutung für mich. Ich spiele nur um spaß zu haben. Hab damals angefangen Mit spielen wie etwa: Desert Strike von EA oder Chaos Engine oder auch sachen später wie Doom 1993 Id software. Was ist mit quake 1996 oder duke 3d? naja die spiele hab ich geliebt vielleicht sogar vergöttert. Ich war 1996 gerade mal 4 jahre alt aber ich hab es geschätzt diese spiele damals gespielt zu haben. Ich hab es satt so sehr von all dieser Werbung belästigt zu werden. Ich wünsche mit einfach nur die 90er zurück . Aber da ja zurück in die zukunft nur fiktion ist wird so etwas nie Geschen ! Naja egal Wie auch immer ich geh mall wieder zokken viel spaß mit windows 10 Herr bill von gates !!!!!!!!!!!!!!!! >_<
 
Wie an vielen Stellen nachzulesen ist, zeigt eine forensische Analyse, dass diese sogenannten "Updates", die angeblich nach Kompatibilitätsproblemen suchen, nichts anderes als Schnüffelsoftware sind, die auf dem Rechner spioniert und gesammelte Daten an Microsoft-Server übermittelt, auch wenn man NICHT am Customer Experience Improvement-Programm teilnimmt. Man kann an einigen Stellen nachlesen, wie man das Zeug entfernt oder zumindest deaktiviert. Hier z.B.: https://www.heise.de/forum/p-22727396/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles