Warnung vor Windows Bridge Apps: Sie verursachen erhebliche Probleme

Mit dem Projekt Centennial hat sich Microsoft ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Klassische Win32 und .NET Apps sollten eigentlich mit den bereitgestellten Tools einfach den Zugang zum Windows Store finden. Allerdings machen die Apps erhebliche Probleme, ... mehr... Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es denn bei Microsoft zur Zeit überhaupt etwas was richtig funktioniert ?
 
@King Julien: Ja, die iOS und Android Apps?! :)
 
@something: Ersteres trifft zu wenn auch nicht allzuviele "konvertiert" wurden.
 
@something: Stimmt, die funktionieren echt super.
 
@King Julien:
Ja! Ich habe gemerkt, dass wenn man den Edge-Browser anstelle von Chrome am Surface Pro 3 nutzt, der Lüfter nicht wie sonst ununterbrochen bläst.
 
@nayooti: Sicher ein Bug :P
 
@King Julien: Vielleicht sollte da man mit seinen ehrgeizigen Zielen etwas aufpassen.
 
@King Julien: Ja: die Drehtür am Eingang! :)
 
Die oben gennanten Apps sind auch mehr oder weniger die einzigen die als Win32 in UWP "konvertiert" worden und im Store zu finden sind. Denn mit dem Desktop App Converter kann man zwar Win32 Apps in UWP konvertieren, allerdings nicht in den Store publishen. Für die "normalen" Entwickler muss das erst noch freigeschalten werden. https://blogs.windows.com/buildingapps/2016/09/14/apps-built-using-the-desktop-bridge-now-available-in-the-windows-store/#1USsmcwLBHT7ljYR.97
 
Ich hab EarTrumpet über den Store und überhaupt keine Probleme.
 
@adrianghc: dito, abgesehen von den bugs des progs ansich. solitaire collection zb dessen setting nicht gesaved wird oder aber auch andere ms games die gar nicht erst gelistet werden
 
@adrianghc: Bei mir auch alles bestens aber betrifft auch hauptsächloch Nutzer mit AMD Grafikkarte und neusten Catalyst Treiber, ist aber bereits lokalisiert und der Fix wird in kürze an die Insider verteilt.
 
@PakebuschR: Na da haben wir doch das Problem, den neusten catalyst Treiber..... Ich hoffe du meinst Crimson, denn Catalyst wurde schon vor langer zeit eingestellt. ;)
 
@Odi waN: Hatte ich so gelesen (bei Dr. Windows glaube ich) aber wird wohl Crimson gemeint sein.
 
"Erhebliche Probleme"...soso: es gibt einen (!) bestimmten Bug, der bei einem bestimmten Zugriff auf manchen Geräten zu einem BSOD führt.
Meine Güte, mehr künstliche Aufregung kann man auch nicht mehr in eine Überschrift formulieren... :-/
 
@der_ingo: Zudem bereits lokalisiert und der Fix soll in kürze zumindest an die Insider ausgerollt werden.
 
@der_ingo: Da hast du recht, eig. laufen die Dinger ganz okay, hab schon ein paar ausprobiert. Das bei so einem neuen Konzept der eine oder andere Fehler mit ins Release kommt... na ja, war zu erwarten.
 
Tweeten läuft bei mir 1a, wusste gar nicht das es eine W10 Bridge App ist.
 
@Odi waN: Kommt drauf an, ob du es aus der Website oder dem Store installiert hast.
 
@adrianghc: Habe es aus dem Store installiert Online im Browser. Auf dem Desktop im Store findet er kein Tweeten, wenn ich es aber anklicke unter Downloads dann ist die App im Store. Muss ich das verstehen oder habe ich wieder was vergessen was ich wissen sollte.
 
@Odi waN: Ist laut Homepage aber wohl noch Beta, taucht deshalb vielleicht noch nicht direkt im Store auf.
 
"Soll von Microsoft bestätgt worden sein". Das ist so ziemlich die Definition von "Gerücht". Wenn MS das bestätigt hat, dann Quellenangabe oder es ist gelogen.
 
Hatte 'nen Freud'schen Verleser: Warnung vor Windows - verursacht erhebliche Probleme. 8)
 
Oh, es gibt schon ganze 5 "Centennial Apps" (siehe letzter Absatz). Wow, das geht ja richtig vorwärts bei Windows 10! /s
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.