Gerücht: Disney soll großes Interesse an Netflix-Übernahme haben

Der Medienkonzern Disney ist einem aktuellen Gerücht zufolge an einer Übernahme des Streaming-Riesen Netflix interessiert. Der Micky-Maus-Konzern ist derzeit auf Einkaufstour, Disney wird auch ein Interesse an Twitter nachgesagt. ... mehr... Logo, Netflix, Videoplattform, Videostreaming, Hauptquartier Bildquelle: Netflix Logo, Netflix, Videoplattform, Videostreaming, Hauptquartier Logo, Netflix, Videoplattform, Videostreaming, Hauptquartier Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Studios müssen keine Angst haben, sondern Netflix endlich Inhalte bzw. Filme früher anbieten. Von den Netflix Produktionen habe ich den Hals schon voll, ich will Filme!!!
 
@barnetta: Millionen Menschen mögen und möchten Serien die schon längst Qualität von Hollywood Filmen haben. Dazu noch die nötige Länge um Charaktere in allen tiefen zu zeichnen und komplexere Handlungen Platz zum Atmen zu geben.

Aber barnetta bockt wie ein kleines Baby stammelt auf dem Boden und möchte Filme *wuah wuah wuah*

Ich finde Filme mittlerweile so langweilig. Handlungen die intellektuell Grundschüler unterfordern und die unendlichste Fortsetzung von Marvel-Comics oder Neuauflagen nach nicht einmal 10 Jahren von Marvel-Verfilmungen.
 
@W!npast: Dann schaust Du die falschen Filme mein Freund. Und bis auf einige Hochkaräter, sind die meisten Serien nur künstlich in die Länge gezogene Filme. Und Serien welche auf Filmen oder Comics beruhen, überschwemmen den Markt. Ich warte auf die Sättigung!!

Lustig dass Du übrigens Marvel erwähnst, da haut Netflix eine billkg Serie nach der anderen raus, und die Leute sind begeistert. Mir ist die Essenz einer Geschichte wichtiger....denn auch wenn ich TWD und GOT schaue, ist dies doch nur endloses rumgeiere bis zum Finale. Dann lieber Dinger wie True Detective, kompakt, gut und nach 1 Staffel abgeschlossen.
 
ohnein... damit kämen alte Denkstrukturen in Netflix ein, damit kann man die Plattform abhaken.
 
Mir wäre es lieber wenn Netflix weiterhin erfolgreich alleine sein Ding macht und dann irgendwann in ferner Zukunft selbst Disney aufkauft. Das wäre mal was!
 
@N3T: Das ist genau sinnfrei wie: Ich wünsch Dir was!
 
Neeeein, neeeeein.....Fargo, Penny Dreadfull, Orange isnB usw usf...alles was dann wahrscheinlich nicht mehr mit irgendwelchen ethisch christlich moralischen Unternehmensgrundsätzen vereinbar sein wird >:(
 
@ElGonzales: Ich glaube eher, wenn Disney übernehmen sollte, so wird jede Woche nur eine einzelne Folge erscheinen von einer Staffel und nicht wie bisher alle auf einmal. Und man hätte nur die Möglichkeit Serien zu bestimmten Zeiten im Jahr zu schauen.
 
@ElGonzales: From Dusk Till Dawn war doch auch kein Problem für Disney ;)
Ganz unten bei Studio: Walt Disney Video
https://www.amazon.com/Dusk-Till-Dawn-Harvey-Keitel/dp/1558908455
 
Bitte nicht!
 
Hoffentlich nicht. Das wäre langfristig das Ende. Als erstes würde man den Rotstift ansetzen und die Eigenproduktionen streichen zwecks Gewinnmaximierung. Nur diese Produktionen machen Netflix eben aus.
 
na super. Dann wird Netflix zum Musikstreamingdienst für die Disney Musicaleinlagen.

Bitte nicht
 
Aufkaufen..dichtmachen.. ein Konkurrent weniger .. so läuft der Kapitalismus !!!
 
18+ Serien wie Daredevil kann man dann vergessen
 
@Lofi007: Marvel gehört Disney....
 
@Matschepampe: Und schau was sie daraus am Serien-Sektor gemacht haben. Agents of Shield hab ich die 1. Folge durchgedrückt, das war's dann. Daredevil musste ich die ganze Staffel am Stück schauen :D
 
@Lofi007: Was haben die gemacht? zwei unterschiedliche Serien um verschieden Gruppen anzusprechen vielleicht? Mich interessieren beide nicht, dafür Luke Cage, auch wenn ich da noch nicht so 100% überzeugt bin.
 
@Timmy_O: Daredevil IMDB Wertung: 8.8/10 (223,137)
 
@Lofi007: The Do-Over IMDB 5,7/10 (19.613)

Ich musste trotzdem lachen. Dabei hat man sich an so einem Müll doch satt gesehen.

Hier ein paar tolle Serie die ich nie gesehen habe, weil die mich überhaupt nicht interessieren. Dabei klingen einige sogar interessant, aber einfach nicht interessant genug. Vorweg, ja ich habe einen TV und Prime, Netflix und Sky.

Breaking Bad
Two and a Half Men
How I Met Your Mother
Die Sopranos
Game of Thrones
House Of Cards
Dexter
Homeland
Scrubs
Lost
Modern Family
Spartacus
uvm.
 
@Timmy_O: danke, das sagt jetzt alles aus.
 
Ich habe ja nichts gegen Disney, ich bin Fan von den (originalen) Figuren und mag auch einen Großteil der Disney Channel Serien.
Allerdings hab ich große Hoffnungen in Netflix und Amazon, dass endlich frischer Inhalt in Serien kommt, man sich was traut und den klassischen TV-Studios mal Dampf unterm Hintern gemacht wird. Auch was das Thema "Niedrige Zuschauerzahlen um eine bestimmte Uhrzeit? Serie wird eingestellt!" anbelangt.
Und da hege ich dann große Zweifel, was die Zukunft von Netflix unter Disney angeht, dass dort in alte Muster zurückgerudert wird.
Am schlimmsten würde es kommen, wenn das Paradigma vom Disney Channel angewendet wird: Maximal 4 Staffeln und/oder ~75 Episoden. Nur sehr sehr wenige DC Serien weichen von diesem Muster ab, egal wie erfolgreich und gut die Serie ist. Das regt dermaßen auf.
 
@modercol: Schaue mal an was noch so hinter Disney steckt, es sind nicht nur die Animationsfilme.
 
@floerido: Die Filme meinte ich gar nicht, sondern die Live-Action-Serien vom DC meinte ich in dem konkreten Fall oben ;) Andererseits machen die ABC Studios solide Serien, die allerdings durch einige Entscheidungen von Disney/ABC wieder zunichte gemacht werden.
 
45 Mrd.? Soll das ein Witz sein? Machen die überhaupt Gewinn? Das ist doch so eine Wertigkeit wie Uber oder Twitter. Nix selber schaffen, aber Mrd. von Investoren kassieren und verbraten.

Wenn man das schon liest, Uber investiert Milliarden in China dann übergibt (sich) Uber das "Geschäft" für 7 Mrd. an seinen Konkurrenten. Was wird da übergeben? Kundendaten auf einer Floppy?

Kann die arme Kontentmafia aus USA sich nicht in einer eigenen Plattform zusammenschließen, wenn die schon Angst haben dass der Vertriebsweg größer werden kann als der Produzent, dann muss man eben investieren? Verdrehte Welt!

Liefert euren Mist doch einfach über eine Gemeinsame App zeitgleich Weltweit, dann braucht ihr weder Netflix noch Prime. Kopiert das Erfolgsrezept und macht es besser oder wenigstens zwei Jahre deutlich billiger und Netflix hat dann den Marktwert von PAN AM!

Das ist doch total widersprüchlich erst einen Konkurrenten stärken und wachsen zu lassen um dann notgedrungen den teuer aufzukaufen. Richtiger Kapitalismus lässt erst gar keine Konkurrenz zu :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51