PlayStation VR: Umfassende FAQ beantwortet die wichtigsten Fragen

Virtual Reality ist nach wie vor für viele eine neue Kategorie, so mancher PlayStation 4-Besitzer wird zum ersten Mal mit einer VR-Brille in Berührung kommen, wenn er sich das neue Headset von Sony ins Haus holt oder über einen Kauf nachdenkt. mehr... Sony, PlayStation 4, Playstation, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Sony PS4, PlayStation VR, PSVR Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, Playstation, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Sony PS4, PlayStation VR, PSVR Sony, PlayStation 4, Playstation, PS4, Sony PlayStation 4, Virtual Reality, Sony PS4, PlayStation VR, PSVR Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe gestern mit meiner HTC Vive "The Last Sniper VR" gespielt, das ist so der Hammer wenn man aus dem fliegenden Flugzeug springen muss! Also ich kann jedem VR nur empfehlen. Herkömmliche Spiele werden da total uninteressant.
 
@R-S: Konnte auch bereits mit der Vive Spielen. Mich hat es gar nicht zugesagt.
Aber Geschmäcker sind halt verschieden.

Sehr cool ist es jedoch auf Achterbahnen. Da konnte ich im Europapark 3 verschiedene Bahnen ausprobieren.
 
@Edelasos: Schade, welches Spiel hast denn gespielt? Es gibt doch schon auch große Qualitätsunterschiede zwischen den Spielen.

Das glaub ich dass virtuelle Achterbahnen im Europapark Spaß auch macht.
 
@Edelasos: Interessensfrage: Was hast du gespielt und was daran hat dich nicht überzeugt?
 
@Lofi007: Ich weis nur noch von 1 den Namen und das war das Star Wars Spiel. Dann eines mit einem Pfeilbogen und das andere war eines im Weltraum.

Mir ging das rumgefuchtel nach ca. 1 Stunde auf den Sack.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieses VR mal so beliebt sein wird wie ein Smartphone.
Für mich ist es das selbe wie für andere Kinect: Ab und zu ist es wirklich geil. Aber auf Dauer wird das in seiner jetzigen Form meiner Meinung nach nichts.

In ein paar Monaten werden wir mehr wissen.
 
@Edelasos: Probier mal Brookhaven Experiment, da siehst du was es kann, wenn so ein grosses Monster in 3D wie in echt vor dir steht und du dich blitzschnell herumdrehen und auf alle anderen laserzielgenau schiessen kannst :D

Generell ist The Lab von Valve sehr zu empfehlen. Es zeigt ganz deutlich was mit VR alles machbar ist.
 
@R-S:
Ich warte noch, bis die Pixel nicht mehr so riesig sind. Das macht alles kaputt.
Leider wird das noch ne Weile dauern, da selbst die neuesten Grafikkarten nicht schnell genug für so hohe Auflösungen sind.
 
@Freudian: Meine Erfahrung: Wenn man etwas mit Room-Scale-Experience spielt, machen die Pixel nichts aus. Wenn man hingegen etwas spielt, wobei man starr nach vorne schaut (z. B. Autorennspiele), dann schon.
 
@Freudian: klar mit höherer Auflösung wäre es noch viel besser. Aber trotz den Pixeln finde ich es absolut Atemberaubend, einfach schon weil es wirklich stereoskopisch ist und man sich physikalisch absolut realistisch im virtuellen Raum bewegen kann.
 
PSVR wird den Markt endlich beflügeln und so für mehr Software sorgen -:>
 
@4ndroid: Ich bezweifle das irgendwie Stark.
Vielleicht erleidet VR im Gamingbereich das selbe wie Kinect. Cool für zwischendurch aber mehr nicht.

Aber um das zu beurteilen ist es noch zu früh.
 
Lieber 2-3 Jahre länger warten dann kostet der Preis die Hälfte. Ich sehe nicht ein die 400 Euro auszugeben obwohl laut Experten die alle Einzelteile Hardware Bauteilen berechnet haben und laut Aussage insgesamt ca 85 Euro kosten würden.
Ich würde VR-Brille erst nur kaufen wenn es bis 200€ kostet. Egal ich habe Zeit und kann auch verzichten. Wer wartet spart am Ende mehr Geld.
 
@Deafmobil: Viel Spaß beim Warten. Gebraucht wird man vielleicht etwas um die 200 Euro in drei, vier Jahren finden. Aber Sony wird doch nicht die Brille billiger machen wenn das Folgemodell kommt. Die werden die Brille ersetzen und vielleicht wieder für 399 verkaufen.

Du kannst die Einzelteile auch für 85 bestellen. Bau sie zusammen, schreib Dir deine Software. Viel Spaß beim spielen.
 
Ich sehe die Sony VR-Brille als 450,- € (inkl. Kamera) teures Spielzeug, mehr nicht. Ein paar Minispielchen ausprobieren und dann liegts in der Ecke. Weil a. die Hardware der Brille und vor allem der PS4 viel zu schlecht ist und b. nur ein paar Minispielchen erscheinen. Lieber noch eine Zeit warten. Dann ist der VR-Hokuspokus wahrscheinlich eh wieder verschwunden oder es gibt Killer-HW und -SW dafür.
 
@alh6666: Ich antworte am 13.10. darauf.
 
wir Sonykinder sind quasi das Versuchskaninchen für eine total überteuerte und veraltete Technik
*freundlichzwinker*
 
Die voraussichtlich kommenden Woche erscheinende Videobrille PlayStation VR und die für November geplante PlayStation 4 Pro wurden eigentlich als perfekte Ergänzung zueinander beworben. Vor allem, weil durch die erhöhte Leistung der neuen Sony-Konsole auch bessere "Framerates", also Bilder pro Sekunde möglich sein sollen. Wie das neu veröffentlichte FAQ zur PlayStation VR allerdings jetzt verrät, kann es zwischen den beiden Geräten und auch der Standard-PS4 zu Kompatibilitätsproblemen kommen^^
http://www.spieletipps.de/n_37620/
 
@Anette.F: Den Fehler musst du bei der verlinkten Seite melden, nicht hier.

Ein Kompatibilitätsproblem besteht nicht. Hier geht es nur darum, dass HDR eben nicht über die VR Infrastruktur durchgeschleust wird. Man sich also einen HDMI Switch zulegen sollte, sofern man überhaupt einen 4K TV mit HDR hat und Inhalte die 4k und HDR bieten.

Ja, schöner wäre es ohne, aber schöner fände ich es auch wenn der Tankdeckel links an meinem Auto wäre.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!