Surface Keyboard zeigt sich und auch weitere Hardware ist in Arbeit

Microsoft bereitet derzeit neue Surface-Modelle vor, das darf man ruhig als Fakt bezeichnen. Welche das sein werden, ist aber offen. Einen ersten Vorgeschmack liefert und die US-amerikanische Telekommunikationsbehörde FCC, diese hat nämlich ein ... mehr... Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Tastatur, Keyboard, Fcc, Wireless, Surface Keyboard Bildquelle: FCC/Windows Central Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Tastatur, Keyboard, Fcc, Wireless, Surface Keyboard Microsoft, Surface, Microsoft Surface, Tastatur, Keyboard, Fcc, Wireless, Surface Keyboard FCC/Windows Central

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann ist eigentlich die Präsentation?
 
@Edelasos: Die soll wohl irgendwann Ende Oktober sein.
 
Interessant, dass hier eine vollwertige kabellose Tastatur mit Num-Pad vorgestellt wird. Oft muss man auf das Num-Pad ja verzichten, wenn man sich nach einer kabellose Tastatur umschaut.
Wenn es eine Variante mit Kabel geben würde, wäre das eventuell was für meinen Arbeitsplatz-Rechner.
 
@Runaway-Fan: Schau dir mal das KEyboard an: https://www.microsoft.com/accessories/de-at/products/keyboards/designer-bluetooth-desktop/7n9-00008 habe es selbst im einsatz und finde es optimal!

Sieht vom aufbau auch ziemlich genau gleich aus. Bis auf die Tasten positionen
 
Die Microsoft-Mitarbeiter arbeiten bereits fleißig daran, die Logos von Apple-Tastaturen abzukratzen, sodass zum Release eine ausreichende Anzahl zur Verfügung steht.

Optisch finde ich sie sehr gut, nur kabellos ist nicht meins.
 
@Niccolo Machiavelli: Dachte ich auch gerade, sieht doch fast genauso aus wie die Tastatur von Apple.
 
@levellord: also sieht auch ein Surface Book genauso aus wie ein MacBook Pro, oder wie?

die Tastatur sieht genauso aus, wie die vom Surface Book. Vermutlich ist die Tastatur nicht mal aus Alu, also alles andere als die von Apple...
 
@Niccolo Machiavelli: genau so siehts aus!
 
@Niccolo Machiavelli: Schade nur, dass Apple das auch nur von den Sony Vaio Modellen her hat,.
 
@AntonT: Und Schade, dass es bei Apple die kabellose Variante nur ohne Num-Pad gibt.
 
Was ein gressliches Tastendesign - das alles ohne Abstände zwischen den Pfeiltasten, etc..
 
@Blackspeed: Also ich sehe da Abstende zwischen den Pfeiltasten... ;)
 
Mir gefällt die Tastatur, aber wenn man jetzt alles unter dem Namen "Surface" veröffentlicht, dann wird auch irgendwann Schund dabei sein - und dann wird der Name "Surface" nicht mehr so positiv behaftet sein wie bisher. Auch wenn ich hier vielleicht noch den Zusammenhang zum All-In-One Surface ziehen kann und sich dadurch der Name wohl rechtfertigt, so sollte Microsoft da in Zukunft etwas vorsichtiger mit umgehen was unter "Surface" und was nicht veröffentlicht wird.
 
@levellord: Glaube weniger, daß das zu befürchten ist. Microsofts Hardware, allem voran Eingabegeräte, haben doch schon immer eine gute Qualität gehabt. Siehe z.B. den X-Box-Controller. Ich denke eher, daß das auf ein einheitliches technisches und optisches Design hinweist.
 
@Zumsl: Hatte mal ne Microsoft Funk Maus Tastatur Kombi. Die war absolut unbrauchbar. Andauernd Verbindungsabbrüche, andauernd die Batterien leer, und auch noch ein riesen Funkadapter. Da ist jede heutige Funkmaus für 7€ mit winzigem Adapter 10 Mal besser.
 
@levellord: Wer sagt denn das alles unter dem Namen Surface veröffentlicht wird?!
Es scheint ja eine Hochwertige Tastatur zu sein.
 
Interessanterweise scheint sich aber der Fokus bei der Marke "Surface" von den 2-in-1-Geräten weg zum gemeinsamen Design zu verlagern - wäre für ein eventuelles Surface Phone zu bedenken.
 
@adrianghc: Die Bezeichnung Surface ist aber nie nur auf die Tablets beschränkt gewesen. Ihren Ursprung hat sie 2008 mit der Vorstellung des Surface-Tisches. Der Name wurde geschaffen, um die erweiterte Interaktionsmöglichkeit mit unterschiedlichen Devices gegenüber Maus-Tastatur-Bildschirm zu kennzeichnen.
 
Die ganze Welt schreit nach einem MS All-in-One-PC.
 
@AnnaB: noch nicht. So wie damals niemand nach Convertibles schrie
 
Jeder, der mit so nem Ding arbeiten muss, tut mir leid. Wir haben in der Arbeit nen iMac mit der dazu gehörigen Kaugummitastatur. Darauf zu tippen ist grausam. Was auch kein Wunder ist, weil diese Chiclet-Tastaturen eigentlich nur ein Kompromiss sind damit man eine möglichst flache Tastatur hat. Da zeigt sich das hier das Design wichtiger war als die eigentliche Nutzung aber das stört ja viele Leute nicht.
 
@Wicket1138: Ist und bleibt Geschmacksache. Ich arbeite sehr gerne mit den Tastaturen von Apple. Auch in der Arbeit.
 
@Wicket1138: Nein, ich suche schon länger nach einer guten Chiclet-Tastatur für den Desktop, die qualitativ an so manche Notebook-Tastatur heranreicht, weil ich damit am besten zurecht komme. Ja, ich hab auch schon mal mechanische Tastaturen ausprobiert. Ist nichts für mich... Hoffe deswegen auch, dass es eine Variante mit USB gibt.
 
@Wicket1138: die des Surface Book wird allerdings in den höchsten Tönen gelobt und viele wünschen sich ein Derivat für den Desktop
 
Was zum Teufel machen die da?
Warum nutzen die nicht einfach das geniale Arc-Design?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!