Anteile: IE stürzt ab, Microsoft Edge stagniert und Chrome dominiert

Der Windows 10-Browser Microsoft Edge sollte den miesen Ruf des Internet Explorers vergessen machen, doch die Anwendung tat sich anfangs schwer. Das Redmonder Unternehmen setzte diesbezüglich viele Hoffnungen auf das Anniversary Update, da dieses ... mehr... Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera, Marktanteil, Microsoft Edge, Net Applications, Anteile Bildquelle: Net Applications Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera, Marktanteil, Microsoft Edge, Net Applications, Anteile Browser, Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera, Marktanteil, Microsoft Edge, Net Applications, Anteile Net Applications

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das "versehentliche" Zurücksetzen der Standard-Apps und das Aufdrängen/wieder Anpinnen des Edge (bei großen Updates) in die Taskleiste hat nicht viel gebracht MS
 
@wertzuiop123: Ich muss inzwischen sagen, das der Edge sich sehr gut auf dem NB macht. Wenn ich mehr will gehe ich an meinem Desktop und nutze dort den FF.
 
@L_M_A_O: Jepp hier ist auch nur Edge und Firefox in Benutzung. Firefox wegen den Addons und Edge wegen der Bequemlichkeit :)
 
@wertzuiop123: ich habe edge noch kein mal angeklickt bzw benutzt...
 
@rush: Ich schon. Muss man im Marketing/Web-Programmierung ^^
 
@wertzuiop123: aber auch nur deswegen oder?
 
@rush: wie kann man denn etwas bewerten was man nie ausprobiert hat?
 
@AntonT: wieso sollte ich ein browser benutzen den sonst niemand benutzt? ich mein dafür gibt es doch bestimmt gründe!?
 
@AntonT: Allein auf Grund fehlender AddOns!
 
Was hat man auch erwartet. Edge hatte mit dem Start von Windows 10 die Aufmerksamkeit, allerdings nicht die versprochenen Features und jetzt interessiert es auch kein mehr ob die Features nach und nach vorhanden sind. Microsoft hätte sich einen großen Gefallen getan erstmal weiterhin am IE festzuhalten und dann einen fertigen Edge veröffentlichen sollen.
 
Ja das passiert wenn man einen Browser ohne Addons rausbringt, ab mit dem Kopf! Bei MS gibt's aber auch eine Fehlentscheidung nach der anderen! Wenn das nicht mal einen Crash gibt ;)
 
@maximus3: Mein Edge Browser funktioniert neuerdings gar nicht mehr und stürzt nach 2 Sekunden ab. Soll mir egal sein da ich sowieso Chrome benutze, aber wenn eine Seite mal rumzickt warum auch immer, benutze ich kurz den Edge Browser. Von daher wundert mich da gar nichts mehr, du hast Recht, MS versemmelt zurzeit echt vieles.
 
@maximus3: für Firefox gibt es Addons wie Sand am Meer und trotzdem kommt er nicht auf 10%. IMO ist die Sache mit den Addons recht überbewertet. Mag sein dass sie für einen kleinen Teil der breiten Masse von Interesse sind, der große Teil weiß nicht mal was Addons sind.

Viel eher wundert mich die Verbreitung von Chrome. Out of the Box ist der noch einen Tick schlechter als Edge. Aber vielleicht liegt es auch am malwareartigen Vertrieb.
 
@P-A-O: zum einen wird Chrome so weit vorne liegen weil, wie du schon sagtest, das ding echt bei jedem 2ten Programm einfach mit installiert wird und zum anderen wird Chrome halt auch von vielen auf Android Primär genutzt. Das wird auch noch eine große Rolle spielen (ich gehe mal davon aus das hier alle Browser Nutzungen rein zählen und nicht nur die vom Desktop)

Was die Addons angeht geb ich dir recht. Es gibt idr nur 2 oder 3 Addons die für viele wichtig sind der ganze Rest ist für die meisten uninteressant.
Die wichtigen wären ein ADBlocker, ein PW Manager (den doch überraschend viele nutzen) und vielleicht noch ein FeedReader (auch hier war ich überrascht wie oft ich den auf Rechnern im Browser finde). Da meiste andere wird wirklich nur von wenigen genutzt. Wenig im vergleich zu der Gesamtzahl der Browser Nutzer.
 
@P-A-O: Wenn man 2015 einen neuen Browser veröffentlicht, muss der aber mehr können als das, was die Konkurrenz seit Jahren bietet.
 
@P-A-O: Chrome läuft einfach stabiler, als der IExplorer.
Bei Edge vermißte ich den Flashplayer und Registerkarten für Facebook- Spiele. bzw. ein funktionierendes Winfuture. Kann sein, daß zwischenzeitlich nachgebessert wurde......
 
@AWolf: also Winfuture hat auch bei mir Probleme gemacht, allerdings lag das ziemlich sicher nicht am Browser selbst. Ich hatte Windows 10 ein mal auf dem Desktop und ein mal auf einem Notebook installiert. Beide male waren die gleichen Addons oder Erweiterungen drauf. Auf dem Desktop ist der IE abgestürzt sobald ich auf WF einen Tab geöffnet habe. Auf dem Notebook lief WF jedoch 1A. Irgendwann habe ich aufgrund von neuer Hardware den Desktop platt gemacht und seitdem funktioniert WF auch auf dem Desktop. Allerdings stürzt er immer wieder ab weswegen ich auch noch Firefox als Backup habe. Chrome bezeichne ich auf dem Rechner nicht als Browser. Wenn man es im Jahr 2016 immer noch nicht gebacken kriegt die Favoriten mit einem Klick erreichbar zu machen....naja, wie der Komiker in einer Gruppe. Will man lachen lädt man ihn ein und wenn es um was ernsthaftes oder wichtiges geht greift man auf andere zurück.
 
Tja. Gestern stand MS noch vor der "Kante". Heute sind sie ein Schritt weiter. :D
 
Na ja der Name ist schon blöde gewählt - Edge = Rand.
 
@LastFrontier: Oder ausgesprochen "Ätsch". Passt aber zu Windows 10 der Name wie ich finde.
 
Naja was will man erwarten?
Erst bringen sie Windows 10 raus mit einem unfertigen Edge was viele Leute schon mal vertrieben hat von dem Browser.
Dann kommt das Anniversary update mit Verbesserungen für den Edge aber immer noch läuft das ding bei vielen unrund, Stürzt ab, Lahmt, Wichtige Funktionen für Lesezeichen fehlen, Erweiterungen gibt es kaum und die, die es gibt laufen auch teils noch echt mies.
Damit hat man sich dann wieder viele, die Edge noch eine 2te Chance gegeben haben, vertrieben.
Selbst schuld kann ich da nur Sagen.
 
Darf man noch lachen oder soll man schon weinen?
 
Wer von denen die über die Datensammelei von Windows 10 abkotzt hat Chrome installiert?

Wär mal ne interessante Statistik =)
 
@Kiergard: Da musste aber differenzieren. Chrome vs. Chromium. In der Statistik sind sicher beide in einen Topf geworfen worden.
 
@Dark Destiny: Wie viele der Installationen sind wohl Chromium und wie viele Chrome? Ich denke mal, dass Chrome so im >90%-Bereich spielen wird... ;)
 
MS und Mozilla sind selbst Schuld an dem Browserschlamassel. Ich nutze immer noch trotzig den Fuchs. Aufm Mac nutze ich Safari, da dieser, zumindest für Macs, wesentlich besser optimiert ist, und somit deutlich weniger Akku verbraucht als andere...
Die Übermacht von Google ist erschreckend, egal in welchem Bereich...
 
@Aloysius: Ist traurig, dass Chrome als größtes Datenanalysetool die Statistik anführt. So viel ist dem Otto-Normal-Nutzer Datenschutz wert.... Bei Android ist es ja dasselbe...
 
@gettin: Und Du? Du schreibst gerade online und ZACK bist Du der Einzige, der nicht ausgespäht werden kann?
Wie kommen so dumme Jungs immer drauf, dass man - wenn man online ist - von Google ausgespäht wird?
Klar, im Firefox Google benutzen ist echt sicher, so ganz echt. Aber wirklich. Und Mozilla nimmt sich ja gar keine Rechte raus. Schon mal AGB gelesen?
Nein, sicher nicht. Und MS spioniert ja auch, und die Telekom, und 1&1, und O2 und wie sie alle heißen.
Weißt Du was? Das ist denen alles scheiß egal, komplett. Die führen eine Statistik und gut ises. Und die Daten für die Statistik gibt Du ihnen nicht nur frei- sondern mutwillig. Du geht in deren Leitungen und bist erfasst. Du nutzt deren Dienste und bist erfasst. Du telefonierst mit dem Handy und bist erfasst. Seid doch nicht so blöd.
Aber groß rumnölen was Ihr für Geheimnisse habt. Gebt sie nicht weiter (es sind ja Geheimnisse) und es passiert nix. Aber wenn jemand von G+ Deine Kacke auf Facebook mitschneidet dann ist es ein Skandal.
Nein, das passiert nicht, aber überleg mal: 100% Deiner Daten gibst DU raus, sonst niemand.
Also: halte Dich fern von jedem Netzanschluss und Klopf auf einen Stein. Und dann gibt es aber Archäologen. So ein Pack aber auch.
 
@Milber: so isses :)
 
@Milber: genau - sie wissen ja sowieso alles - dann kann man Ihnen ja auch den Rest geben und sie unterstützen. Dumme Einstellung.
ps. und nein, ich verwende nicht google als Suchmaschine. Schau an, mit welchen Daten Google handelt und mit welchen Mozilla & Co. Kein Vergleich!
 
Und ich bleibe bei meiner Meinung und ich deute die Zahlen auch so, das mit den Marktanteilen wegen fehlenden Addons halte ich für ein Gerücht, bzw. der Wunsch derer, die Edge sowieso eigentlich gar nicht nutzen wollen. Den von angeblich vielen geforderten AdBlocker gibt es ja jetzt, und trotzdem sinken die Zahlen. Ich sehe einfach irgendwie kaum einen Grund Edge nutzen zu wollen. HTML/JS, den Akkuverbrauch usw. sind bestimmt keine entscheidenden Punkte für normale Nutzer.
Für mich ist und bleibt die GUI das K.O. Kriterium. So schlecht ist sie zwar nicht, aber auch nicht wirklich gut. Einzigartig schon mal gar nicht.
Was beim letzten Preview Update passiert ist, ist für mich auch irgendwie sinnbildlich. Ich bin mir ziemlich sicher (ich kann mich aber auch täuschen), dass man Favoriten mit einem rechten Mausklick, oder Links in einem Favoritenordner in einem neuen Fenster öffnen konnte. Jetzt kann ich in der Favoritenleiste mit einem Rechtsklick einen neuen Ordner erstellen... Manches von dem wenigen was die GUI überhaupt zu bieten hat, ist auch noch schlecht überlegt oder nicht zu Ende gedacht.
Gut, ich bin kein Programmierer, aber wenn einer der Gründe der ist, dass Edge eine App ist, irgendeinen Vorteil konnte ich bis jetzt noch nicht darin sehen.
 
@Lastwebpage: Der Edge ist nicht mal fähig (weil Du die Favoriten erwähnst) Bookmarks zu importieren. Doch, irgendwie schon, aber anscheinend haben die einen internen Zähler der bei 30% aufhört, den Rest gibt es halt nicht. Und Exportieren kannst Du gar nicht.
Wer also JETZT mit Computern anfängt hat nie mehr die Chance, den Browser zu wechseln. Nicht mal zum IE kann er zurück ohne alles händisch zu machen.
Dass er nahezu unbedienbar ist, davon wollen wir gar nicht erst reden. Aber bei mir ist er sauschnell, das muss ich der Engine lassen.
 
@Milber: Auch mit VDSL 50 muss man auf diversen Seiten eben warten. Auch die HTML 5 Kompatibilität usw. wo sind denn die ganzen HTML 5 Webseiten? Ich weiß dass MS in diesen Bereichen sehr viel tut, auch in Punkto Sicherheit, bloß ich glaube eben nicht, dass das besonders viele Leute interessiert oder die deswegen den Browser wechseln.
Und noch einen zum Thema Favoriten... Es gab da ja mal dieses Konzept von Windows, die Nutzerdaten an einer Stelle zu speichern, wo der Nutzer sie sofort findet ohne erst irgendwo rumsuchen zu müssen. Ich meine dieses Bibliotheksordner Dokumente, Musik, Downloads, Videos usw. Ja... es gab da sogar mal einen Ordner Favoriten. ;)
 
Microsoft hat sich mit Edge zu lange Zeit gelassen. Der Zug ist abgefahren.
 
Krass... vor ein paar Jahren hätte man nie gedacht das er IE mal abgelöst wird.
 
Edge ist gut, aber kommt leider sehr spät feature-complete. Würde mir aber nie den Chrome antun. Firefox kann alles, was ich brauche und Google ist eine Datenkrake.
 
@Ezechiel: Google weiß auch ohne den Chrome genug über dich, mach dir keine Sorgen. Es ist völlig unabhängig welchen Browser man benutzt, anonym bist du nicht mehr, sobald die DSL Lampe an der FritzBox grün leuchtet ;)
 
@Dr_Doolittle: Jepp. Mit dem FF googlen ist sicher :-)
 
@Milber: Ihr redet alle so als ob man jede Seite über Google öffnen würde.
Klar wenn man nach etwas sucht ist es absolut nicht von Bedeutung welcher Browser.
Ich habe kein Google Konto und es wird auch nicht so schnell eins kommen.
Mich würde eine Statistik interessieren wie es bei Firmen aussieht, bislang sehe ich wenig von Windows 10. Auch der IE wird vermutlich seinen "starken" Anteil von da haben.
 
@SastreA: du wirst lachen aber ich kenne tatsächlich Leute die erst auf Google gehen um dort nach YouTube zu suchen. Die kommen gar nicht auf die Idee ein mal Youtube in der Adressleiste einzugeben und auf Enter zu drücken. Das fehlende Pulldown-Menü neben der Adressleiste ist übrigens auch der Grund wieso ich Edge nicht nutze. Gerade so Seiten wie YouTube, Amazon oder ebay gebe ich gerne ein mal manuell ein und hab sie dann ewig im Verlauf. So komm ich mit zwei Klicks hin, überlade meine Favoriten nicht und muss auch keine Anfangsbuchstaben in die Adressleiste eingeben.
 
@SastreA: Es geht nicht nur um die Suche bei Google. Wirklich gläsern wirst du durch Adsense und vor allem durch Analytics. Die stellen den Kontakt zu Google her, selbst wenn du eine Webseite direkt aufrufst oder über einen Nicht-Google Link. Google Analytics ist kostenlos und stellt umfangreiche Nutzungsstatistiken für Webmaster bereit, weswegen es von vermutlich der Mehrheit der Webseiten auch verwendet wird. So werden alle diese Webseiten zu kleinen Google-Spionen und Google kann dich über diese Webseiten verfolgen. Und zwar nicht nur dass du dort bist, sondern genau welche Links du anklickst, wie lange du auf welchen Unterseiten bleibst, nach was du dort suchst etc. etc.
 
@P-A-O: Google Search und Youtube gehören beide zum Alphabet-Konzern bzw zu Google inc. das weisst du, oder? Es ist somit im Prinzip vollkommen egal, ob du Youtube über die Suche erreichst oder direkt.
 
@RaBbiZ: das meinte ich nicht damit. Es geht um das Prinzip und nicht um Youtube. Das betrifft alle Seiten die sie öffnen wollen, ob das YouTube ist, t-online, Yahoo oder Winfuture ist dabei nebensächlich. Viel eher ging es um die, die ganz genau wissen wie die Seite heißt auf die sie wollen und diese dann trotzdem auf Google eingeben und nicht in die Adressleiste
 
Der Edge wird schon noch kommen, denn er ist eigentlich sehr schnell und standardkomform. Firefox ist dagegen viel zu träge und irgendwie altbacken. Chrome ist völlig überbewertet und nur auf Grund der massiven Werbung an allen Ecken und Kanten im Netz so verbreitet. Opera hab ich jetzt auch mal getestet, kann sich auch sehen lassen aber besser als Edge ist da auch nichts. Mit VPN surfen ist ja ganz nett aber dadurch wird er teilweise auch lahmer. Was die Extensions generell angeht, so sind sie nur für einen verschwindend kleinen Teil der Nutzer relevant. Ausser Adblock, was allerdings mit Hosteinträgen viel effektiver und vorallem systemweit geht, brauch ich eigentlich keine weiteren Extensions.
 
@xenon-light: Host-Einträge funzen aber halt nicht für die Betriebssysteme, mit denen am meisten gesurft wird. Und Du kannst auch sicherlich erklären, warum Chrome "überbewertet" sein soll.
Du wirst es aber nicht machen.
 
@Milber: Natürlich mach ich das! Hab ich doch alles geschrieben, den bekommt man bei jeder zweiten Softwareinstallation untergejubelt und auf der Google Suchmaschine wird er ständig prominent angeboten. Ich surfe meistens mit Desktop oder Laptop, da kann ich die Hostdatei editieren. Mobil ist es mir egal, so fanatisch bin ich nicht, dass ich 24/7 Online sein muss.

Der Chrome ist heute überbewertet, weil er lange nicht mehr die Alleinstellungsmerkmale hat, die er vor 5 Jahren zu Recht mal hatte. Heute hält er sich sogar weniger an W3C Standards als der IE oder Edge. Google kocht da an manchen Stellen sein eigenes Süppchen, wie damals Microsoft mit dem IE6. Chrome lebt momentan ähnlich wie seiner Zeit der Firefox noch von den Jubelarien der ersten Chromenutzer zu IE6-8 Zeiten. Gibt halt viele Menschen, die sich auf solche "Experten" verlassen und Alternativen gar nicht erst selbst probieren.
 
@xenon-light: Hast Du das Wort Betriebssystem in meinem Post verstanden? Damit war offensichtlich nicht Windows gemeint. Du darfst nicht so egozentrisch durch die Welt gehen.
 
@Milber: Das habe ich verstanden und ging davon aus, dass du mobile Betriebssysteme meintest. Desktopbetriebssysteme bei denen man nicht selbst die Hosteinträge ändern kann, sind für mich nicht ernst zunehmen und von daher habe ich diese auch nicht in meine Antwort einbezogen.

Von daher verstehe ich die Aussage nicht, dass mit solchen Betriebssystemen am meisten gesurft wird. Irgendwie völliger Nonsens. Du surfst vielleicht am meisten damit aber sicherlich nicht die Masse.
 
@xenon-light: Du weist das es den Weihnachtsmann nicht gibt?

Edit: Firefox + CTR rocks. :)
 
@Dark Destiny: Ich setze auf die Zahnfee und bin bisher damit immer gut gefahren.

Und nein, Firefox rockt schon lange nicht mehr... Sorry
 
@xenon-light: Ich nutze den Firefox,Chrome werde ich 100% nie benutzen selbst auf meinem Handy ist der nicht drauf dank root.
 
Tja, wenn MS die Lumias nicht absichtlich gekillt hätte, sondern weiter gepusht, hätte man autom. mehr Edge-User.

Denn die ganzen Android-User werden doch sicher den Chrome benutzen?
 
@artchi: Hier gehts um Desktop only

siehe https://www.netmarketshare.com/browser-market-share.aspx?qprid=2&qpcustomd=0
 
@wertzuiop123: Und wenn ich am Smartphone die Desktopversion anforder, will ich der Mobilen Ansicht nichts abgewinnen kann, könnte es auch zu Verzerrungen führen! Mein Ghostery-Browser am Smartphone wird als Chrome auf entsprechenden Seiten gewertet. Aber wenn ich mir die Rechner anderer zu Gemüte führe, jeder zweite hat es zumindest installiert, viele sogar freiwillig, nach Nachfrage!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles