Künstliche Intelligenz: Zusammenschluss aus Microsoft, Google & Co.

Die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz hat massiv Fahrt aufgenommen. Die großen IT-Unternehmen wollen aber nicht mehr länger getrennt voneinander an solchen Systemen arbeiten. Alphabet/Google, Amazon, Facebook, IBM und Microsoft schließen sich ... mehr... Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Bildquelle: Saad Faruque (CC BY-SA 2.0) Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich gut! Ich vermute, dass IBM hier den Leuten mal nachhilfe geben wird in Sachen AI ;)
 
Apple ist nicht dabei? Ach stimmt, man arbeitet ZUSAMMEN, schafft einen GEMEINSAMEN STANDARD, passt nicht zu Apple.
 
@happy_dogshit: Apple wird bestimmt einen 40€ Adapter anbieten, keine Sorge.^^
 
@happy_dogshit: Woher weißt du denn ob sie überhaupt gefragt wurden? Aso geht ja nur ums haten, was frage ich überhaupt.
 
Microsoft und AI? - Da muss einfach der Klassiker her: http://itler.net/wp-content/uploads/2011/05/skynet-by-itler-net.gif

#suchtAluHut
 
"Im Rahmen von Partnership on AI sollen auch ethische und politische Fragen rund um die Technik diskutiert werden."

Es wäre sehr schön wenn das Vorher geschieht, nicht das man der Entwicklung wie meist hinterherläuft, um dann mit Halbgaren Lösungen doch nur wieder auf den eigenen Profit zu schauen.
Irgendwo muss man mal den Rahmen setzten, welchen Rechtsstatus eine KI (sollte es irgendwann mal wirklich gelingen eine zu schaffen) dann hat, das aber bevor man sie geschaffen hat.
 
Da scheint ja schon die künstliche Intelligenz gewirkt zu haben: Führende Unternehmen setzen sich zu sammen, UND -gaaanz wichtig!- sie wollen Vertrauen für Ihre Arbeit hierzu gewinnen!
 
KI könnte Löhnerei längst erübrigen.
Zudem werden 98 % aller Menschen hochbegabungsfähig geboren.
Arbeitgeber der Anbieter sind die Nachfrager.
Das verhindern Arbeitsgesetze, die weg gehören.
Da muss man sich langweilen statt am PC mitwirken zu können.
 
@rudolfabc: Dieser Kommentar hat irgendwie Kultcharakter.
 
Als Vorstand schlage ich Miles Dyson vor ;)
 
Vielleicht sollte man die Kooperation auch auf Fahrzeughersteller ausweiten, deren künstliche Intelligenzbolzen bereits IRL unterwegs sind. Gerade Tesla scheint bei dem Thema noch einen großen Klärungsbedarf zu haben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check