No Man's Sky verzeichnet am PC einen dramatischen Spielerschwund

Das Science-Fiction-Spiel No Man's Sky war eines der meistgehypten Spiele dieses Jahres, entsprechend viele Vorbesteller hatte man auch. Doch beim Release folgte für viele die Ernüchterung: So manches in Aussicht gestellte Feature fehlte, viele ... mehr... Spiel, Logo, No Man's Sky, Hello Games Bildquelle: Hello Games Spiel, Logo, No Man's Sky, Hello Games Spiel, Logo, No Man's Sky, Hello Games Hello Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wen wundert das? Das Game ist sowas von langweilig, dass ich nicht mal mehr Interesse habe bis ins Zentrum zu kommen. Habe mein PS4 Spiel bei ebay-kleinanzeigen reingestellt für die Hälfte vom Preis, aber da so extrem viele dort ihr "No Man's Sky" anbieten, wird es wohl schwer werden einen Käufer dafür zu finden.

Das Spiel wird in die Geschichte eingehen als eines der größten überhypten Games aller Zeiten. Das Ganze ist ganz klar ein Hoax.
 
@Aloysius: bin komplett deiner meinung. als vorbesteller der digitalen version war es das erste spiel bei dem ich eine rückgabe bei sony versucht habe. spielzeit unter 1 stunde. keine chance. ich hatte lange nicht mehr das gefühl so "reingelegt" worden zu sein. das als vollpreistitel. da liegen irgendwelche typen jetzt auf cuba am strand und lachen sich kaputt. zumindest in meiner vorstellung. aber die idee dieses riesigen online universums in einem richtigen spiel bleibt für mich ein faszinierender ansatz. ich hoffe das greift nochmal jemand auf.
 
@Matico:
>aber die idee dieses riesigen online universums in einem richtigen spiel bleibt für mich ein faszinierender ansatz. ich hoffe das greift nochmal jemand auf.

Dual Universe könnte eventuell was werden
 
@Matico: Aber wenn du ein Spiel nicht spielst kannst du es zurückgeben? (Bei Digitalkäufen?)
 
@Edelasos: wenn du es nie gespielt hast. aber als erstkäufer war ich heiss wie frittenfett. ich glaub es waren 35 minuten. danach ging nix mehr mit rückgabe.
 
@Matico: ok wäre verwunderlich sonst. Habe heute gerade meine Gears of War Vorbestellung Storniert und mir nun die Ultimate vorbestellt. Ging alles problemlos über den Supportchat.
 
@Edelasos: Kommt immer auch etwas auf den Shop an. Ich habe das Spiel bei Steam gekauft und mit etwas über 2 Stunden Spielzeit reklamiert und mein Geld wiederbekommen.
 
@aecro: Steam hat das auch angeboten das spiel mit mehr Spielzeit zurück zu nehmen da viele versprechen gemacht wurden die schlicht nicht eingehalten wurden. Man konnte das spiel auch mit 20 Stunden Spielzeit wieder zurückgeben.
 
@Matico: Aber das gibts doch schon seit Dezember 2014. Nennt sich Elite Dangerous.
 
@Aloysius: alles gesagt! wenn da nicht gravierend was anderes "neues" dazu kommt, hat das spiel keine chance.
 
400 Quadrilliarden Planeten, auf denen Du immer das selbe tun kannst!
Eine ganze Galaxie, in der Du niemanden triffst!
Unsichtbare Spielfeatures!

Von den Machern von ähhhh.... und... ähhhh.... anderen Spielen! (1)

60 Euro (2)

PS4! For the Payers!

Hinweise:
(1) sind an allem Schuld
(2) ist weg!!!!
 
@Chris Sedlmair: Ja aber ist es eine gute Idee dann in dieser Breite draufzuschlagen?
Ich würde fast behaupten für einen Grossteil der Käufer sind es nicht die ersten verschwendeten Euros...

Nichts für ungut... aber dieser haudrauf Senstionsimus ist auch nicht gerade ein Paradebesipiel für eine intelligente Fehlerkultur....

Man muss den Verursacher leben lassen, damit Fehler behoben oder korriguert werden können...

Bei allem Verständnis für den Ärger..

Frech wäre jedoch wenn sie jetzt nichts mehr an Inhalt frei nachschickten und dann kostenpflichtige DLC's nachhauen würden...
 
@tommit: Ich gebe die Hauptschuld Sony. Der Hype wäre sogar für ein AAA Game eines großen Studios zu viel gewesen. Indie-Entwickler mit den Erwartungen allein zu lassen, war eine miese Tour von Sony. Hello Games hat sich selbst überschätzt und wurde von der Sony-Lobby in den Medien aber ständig darin bestätigt und umschmeichelt und im Höhenflug immer noch ein Stück weiter in die höhe gepusht. Die Aufgabe von Sony's PR-Armee wäre es gewesen, die Jungs am Boden zu halten und nicht noch anzuheizen und am Schluß voll aufschlagen zu lassen und dann so zu tun, als hätte man gar nichts mit dem Desaster zu tun. Ich wünsche Hello Games, daß sie das überleben und sich davon wieder erholen.
 
@Chris Sedlmair:
Weißt du wie der Entwickler es Sony präsentiert hat? Wahrscheinlich haben die die genauso belogen wie den Rest der Öffentlichkeit.
 
@Freudian: Für Sony war das der 2.wichtigste Release 2016. Kann mir keiner erzählen, daß die nicht voll eingebunden waren. Wenn Sony so dumme Leute beschäftigen würde, wären sie nicht Konsolen-Marktführer geworden. Ne, ne... die "Kriegs"maschinerie von Sony lief für diesen Titel auf Überlast. Das machen die nicht für ein Produkt, das sie nicht kennen.
 
@Chris Sedlmair: Vermeintlich kennen, und kennen sind zwei Dinge.

Ich kann mir gut vorstellen, das den Sony Mitarbeitern die ganze Zeit nur Honig ums Maul geschmiert wurde. Wenn man auf alle Fragen nur das zu hören bekommt was man hören möchte, und zu sehen bekommt was man sehen möchte, gepaart mit ganz vielen Garantien und Versprechungen, könnten auch die vermeintlichen Profis von Sony Hello Games auf den Leim gegangen sein.

Manchmal verstehen sich einzelne Menschen darin ganze Regierungen an der Nase herum zu führen. Warum sollte es bei Sony und Hello Games anders sein?
 
@Speggn: Und sicher wusste Sony auch nichts davon wie groß das Indie-Entwickler-Studio war bzw. wie viel Manpower in diesem Studio steckt ?

Sorry, aber wenn schon kleine Kinder sich ausmalen können das der kleine Tante Emma Laden um die Ecke nciht so viel leisten kann weil dort eben nicht so viele Menschen wie im Supermarkt arbeiten sollte man dies von einem Konzern wie Sony erst recht verlangen.

Sicherlich hat auch Hello Games Fehler gemacht, aber ich sehe es eher als Pflicht eines Publishers seine Hausaufgaben zu machen und sich nicht nur auf die Zahlen auf dem Papier zu verlassen.
 
@Chris Sedlmair: Kennst du Depri MMORPG?
 
@crmsnrzl: wut? xD

das hier? xD https://www.youtube.com/watch?v=JGb9x3cJfQo
 
@Chris Sedlmair: https://youtu.be/QExLMHrMeyc
 
@crmsnrzl: Hatte schon gefunden. Edith war aber zu langsam.
 
Ich würd es trotzdem gerne mal Spielen (PC) aber habs noch nirgends für 20€ oder weniger gefunden :(
 
@Feii: Und du würdest es auch für einen sehr begrenzten Zeitraum gut finden, bis du den 2. Oder 3. Planeten besucht hast und die Spielmechanik verstanden hast. Jetzt fängt bei anderen Erkundungs und Sandboxspielen das eigentliche Spiel an aber das sucht man bei NMS vergeblich.
 
@Feii: Für diese Kaufsumme wäre das Spiel durchaus empfehlenswert.
Aber leider wurde der Hype absichtlich bis auf das Niveau eines Vollpreisspiels aufgeblasen, weil Sony unbedingt den Reibach mit unfertiger Ware machen wollte. Und nun ist das Konstrukt kolabiert und nur noch verbrannte Erde ist zurück geblieben.
Selbst wenn Hello Games noch DLCs nachschieben würde, gäbe niemand nur einen Cent dafür mehr aus.
 
9% Weiterempfehlung "Äußerst negativ" aber man darf es trotzdem nicht(mehr) zurück geben wenn man mehr als 2h gespielt hat. So eine schlechte Weiterempfehlung habe ich noch nie bei einem Spiel über 10€ gesehen.

Da haben die Spieler einfach nichts zu sagen wenn für Steam viel Geld auf dem Spiel steht.
 
@MOSkorpion: naja... man kann ja doch schon froh sein, dass es überhaupt eine Rückgaberegelung über Steam gibt. Das gabs ja auch nicht immer. Auch wenn viele die 2H-Grenze für zu wenig halten, in meinem Fall waren diese 2H auf jedenfall ausreichend um es zurückzugeben und innerhalb 12H war die Kohle auch zurückerstattet.

Zum Thema Preis: hier spielt wohl Sony die größte Rolle. Steam verdient zwar auch mit dem Vertrieb, setzt aber verm. nicht den Preis fest.
 
@Winleser: Wer das Spiel bei GoG.com gekauft hatte, hatte mehr Glück, denn dort hatte man 30 Tage Rückgaberecht.
 
Dass es kaum noch jemand spielt, ist nun wirklich nichts neues.
Das hier ist viel interessanter:
http://www.eurogamer.net/articles/2016-09-28-advertising-standards-launches-investigation-into-no-mans-sky
 
@Freudian: Ups. Erinnert schon fast an Watchdogs^^
 
das Spiel scheint die Cairo-Shell der Video-Spiele zu sein ^^
 
Die NMS-Käufer verstehe ich eh nicht. Versenken 50 Stunden ins Spiel und beklagen sich dann, dass man das Spiel bei Steam nach 2 Stunden nicht mehr zurückgeben kann. Das Spiel ist ja soo schlecht, enttäuschend, lnagweilig. Aber 50 Stunden versenkt. Ja nee, is' klar.
 
@Kirill: es hat nicht jeder 50h gespielt. Ich z.B. habe erst nach über 10h gemerkt das sich einiges wiederholt. Da ich von der 2h-Regel wusste, habe ich einfach weitergespielt und nach "verborgenen" Inhalten gesucht (z.B. habe ich den Antrieb verbessert da ich dachte das in andersfarbigen Systemen vielleicht etwas anders ist[fehlanzeige]).

Jetzt nach 27h weis ich wie simpel das Spiel aufgebaut ist und bin der Meinung das es nicht die 60€ wert ist.

Stell dir vor du kaufst ein Buch mit 200 Kurzgeschichten zum Preis von einem neuen Roman einer Star-Autorin, von dem behauptet wird das es alle möglichen Geschichten enthält die man sich nur vorstellen kann. Aber nach den ersten 5 Kurzgeschichten fängt es bereits an sich zu wiederholen und nurnoch einzelheiten ändern sich. Erstens würdest du nicht mehr weiter lesen wollen (so wie jetzt bei NMS) und zweitens würdest du dir ziemlich verarscht vorkommen.
 
@MOSkorpion: siehe oben bei sony konnte ich nach 35 minuten schon nicht mehr zurückgeben :D
 
@MOSkorpion: In deinem Beispiel, wenn das Buch nach 5 Geschichten immer noch mau ist, geb ich es zurück, eher ich die 10 Geschichten knacke, nach denen ich nicht mehr zurückgeben kann. Zumal das Buch auch nicht von einer Starautorin ist und der Klappentext keinerlei konkrete Aussagen hat, nur große (und luftige) Versprechen. Was anderes war das Marketing von NMS nicht, Hype und Versprechen.
 
@Kirill: Versprochen wurde eine (fast unendliche) Vielfalt und Möglichkeiten. Nach 2 Stunden hat man gerade mal einen kleinen Einblick bekommen, wie das Spiel so funktioniert. Und nach 20 - 30 Stunden hat der aufmerksame Spieler gemerkt, dass da nicht wirklich mehr kommt und die ganzen Versprechen der Programierer nur heisse Luft waren.
Du magst die Spieler nicht verstehen. Aber dies ist zum Glück auch nicht nötig. Betrogen wurden sie dennoch.
 
@Kobold-HH: Definiere "Der aufmerksame Spieler". Entweder das Spiel macht Spaß oder nicht. Wenn es in den ersten beiden Stunden eher lahm ist (und bereits da hat man das Potenzial zur Eintönigkeit im Blick, wenn man nicht zu optimistisch ist), dann wird es später auch nicht besser. Was du hier beschreibst, ist Geblendetsein vom Marketing anstatt von vornerein kritisch zu sein.
 
<ironie>Das Spiel ist einfach zu realistisch geworden. Im "echten" All kann man auch auf Milliarden von Planeten nix gescheites machen.</ironie>
 
Hey kein Grund den Microsoft Flight Simulator X als Nischentitel zu beleidigen :D
 
@Toerti: Es gibt eben Nischen, die sind sehr hübsch eingerichtet. Eine Nische muss keine Schmuddelecke sein.
 
Danke, Codex, für die Demoversion.
Ihr habt mir viel Ärger erspart.
 
Also ich hab noch nie was vorbestellt, sondern lese und schaue mir immer erst unterschiedliche Reviews nach dem Release an.

Bei den meisten Titeln hatte es sich für mich direkt erledigt mit dem Spiel.

So kann man sich im Grunde viel Frust ersparen.
Verstehe natürlich auch das man ein lange erwartetes Spiel sofort spielen möchte, aber auf ein oder zwei Tage kommt es doch auch nicht mehr an, oder?

Gerade heutzutage wo die Größe des Hypes und der Name der Marke an sich wohl schon ein gutes Spiel ausmachen -.-
 
@Black._.Sheep: So mache ich es derzeit mit "Battlefield 1". Die Beta war nett aber hat mich nicht gefesselt. Und der echte Release wird dann zeigen ob es viele Cheater gibt oder ob das Spiel sein Geld wert ist. Dies zu testen, überlasse ich gerne anderen. :-)
 
Und dann wundern sich immer noch Publisher und Dev Teams warum die Leute sich Games vorher lieber woanders beschaffen und antesten. Zudem, wer heute noch Spiele vorbestellt dem ist auch nicht mehr zu helfen. Einige tun eben alles, um mit dem Hype zu gehen. Dazu gibt es tatsächlich Leute die das Game gut finden oder die zwanghaft dem Erzeugnis irgendetwas gutes abgewinnen wollen.

Auch viele Spiele die dieses oder nächstest Jahr kommen und gehyped sind werden floppen ! Die Industrie hat sich durch Piraterie, Indieentwicklungen uvm in eine Spirale begeben wo sie nur schwer wieder heraus kommt. Dazu tun die Menschen auch ihren Teil dazu das dem so ist.
 
Das war mir klar als ich die "gameplay" videos gesehn hab. :D
 
Das schlimme ist ja das der Entwickler den größten Schaden davon trägt wobei und nicht Sony die es so gehypt haben nur damit man 2 oder 3 PS4 mehr verkauft bekommt.
Natürlich sind die Entwickler Schuld keine Frage man hätte es so nie freigeben dürfen aber da gab es bestimmt Druck von Sony,
Der einzige Weg das ganze noch zu retten wäre die Ankündigung das man die Kritik ernst nimmt und alle mit den fehlendem Inhalt nach versorgen wird ohne Zusatzkosten.
Dennoch wird es nichts mehr an den Zahlen ändern die werden höchstens noch weiter nach unten gehen wenn es nicht sowieso schon generell zu Spät ist und eine Einstellung die bessere Lösung wäre.
Hoffentlich lernen alle aus No Man Sky.
 
@Freddy2712: Sony hat das Spiel gehyped? Nein! Sony hat nur Sean Murray nicht davon abgehalten den Hype mit Lügen zu schüren. Und damit geschieht es Hello Games absolut Recht, dass sie jetzt so richtig auf die Fresse fallen.

Hätten sie das ganze Spiel für 15-20€ als Early Access veröffentlicht, wäre alles ok. Aber nein...

Zum einen lügen:
http://www.onemanslie.info/the-original-reddit-post/
zum anderen Vollpreis...

Sony trägt maximal eine kleine Teilschuld...die Hauptschuld liegt aber ganz sicher bei Sean Murray...
 
Dem Entwickler kann es egal sein. Die Kohle wurde abgegriffen, wenn jetzt die Spieler abspringen kann man die lästige Infrastruktur zum Spiel noch abschalten, die eh nur Geld kostet.

Gut, der Name ist ruiniert, aber spricht ja nix dagegen den Laden dicht zu machen und unter neuem Namen neu anzufangen.
 
@Memfis: Dafür müsste sich Sean Murray schon einen neuen Namen zulegen. Ob seine Firma nun Hello Games oder wie auch immer heißt, SEIN Name wird immer mit diesem Betrug verbunden bleiben. Ich hoffe er verprasst das Geld schnell, und bekommt danach keine Arbeit mehr die auch nur in der nähe von Computern angesiedelt ist. Es fehlen doch auch in den USA zum Beispiel eine Menge Pflegekräfte...
 
es ist einfach nur erschreckend wie die Kunden betrogen wurden...Sony hängt da ganz tief drin
This is not for the Player,s
*freundlichzwinker*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum