Bei Samsung explodieren nicht nur Handys - auch Waschmaschinen

Der südkoreanische Konzern Samsung hat nicht nur bei seiner Electronics-Tochter ein Problem mit "explodierenden" Geräten. Auch bei den Waschmaschinen sieht es derzeit nicht besser aus. Jetzt hat die US-Verbraucherschutzbehörde eine offizielle ... mehr... Samsung, Waschmaschine, Crystal Blue Bildquelle: Samsung Samsung, Waschmaschine, Crystal Blue Samsung, Waschmaschine, Crystal Blue Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich glaub des liebste Hobby in den USA ist wenn irgendwas ist erst mal zu Klagen vor Gericht....
 
@CyberHawk44: am besten noch wenn man absolut keine Ahnung hat und nur mit Hilfe es ins "Klagealter" geschafft hat ;D
 
Ohne Witz, die überschrift war doch heute morgen genau so in der Bild, oder?
Samsung tauscht doch schon aus wie wild (die Handys). Natürlich ist es nicht erfreulich was da passiert ist, aber Samsung ist doch sehr bemüht den Fehler auszugleichen. Und wie viele Waschmaschinen aber ende "explodieren" ist auch noch sehr fraglich.

Voll das Firmengebashe, aber was bei der Bild zieht, das zieht sicher auch hier... ;-)
 
@Yamben: das kommt dabei rum wenn man nur noch DPA Meldungen abschreibt, gib den Titel mal bei Google ein ;)
 
@Yamben: http://www.areamobile.de/news/40507-samsung-galaxy-note-7-akku-bei-frisch-getauschtem-galaxy-note-7-explodiert
Scheint ja gut zu laufen, aber man kann ja alles gutreden, brennt einem halt das Haus ab, Samsung tauscht ja wohl Handy und Waschmaschine. ;-)
 
@theBlizz: Ja, in den Nachrichten hört man es immer wieder: Hier ein Haus weg, da ein Waldbrand, dort ein Flugzeugabsturz und alles wegen den Note 7! Die Apokalypse ist nah!!! Sorry, ich kann das nur so ernst nehmen wie die angeblichen Netzteile von Apple (die am ende nicht mal von Apple waren) oder die Hoverboards die auch ALLE abgebrannt sind. Ja, ne... ist klar... ;-)
 
@Yamben: Ich bin ja auch froh dass bisher nichts gröberes passiert ist, ich bin aber sicher nicht der einzige, der sein Smartphone hin und wieder unbeaufsichtigt laden lässt, so unwahrscheinlich ist ein Hausbrand sicher nicht.
 
@Yamben: Wenn so einer am Boden liegt wird halt nochn bissl nachgetreten. So funktionieren Nachrichten halt...
Wer will denn lesen wenn irgendwo alles supi ist?
 
Liebes Winfutureteam,

wie ihr ja wisst betrifft dieses Problem nur Samsung Waschmaschinen im Toploaderformat. Der wäre es super, wenn ihr als Vorschaubild auch eine solche zeigt und nicht eine der fettesten Frontloadermaschinen Samsungs. Bei denen tritt das besagte Problem eben nicht auf. Abgesehen von dieser Kleinigkeit habe ich schon das Gefühl, dass sich dieser Konzern im Moment einem enormen Shitstorm auszusetzen hat. Völlig unnötig. Rückrufaktionen gab es schon immer.
 
@ReggaeKev: Sommerloch eben, da stürzt man sich auf den letzten Scheiß
 
@Cosmic7110: "Herbst"loch^^
...gefolgt von Winterloch, Frühlingsloch und dann wieder Sommerloch
 
Ich glaub Samsung erlebt grad bombige Zeiten...
 
Als ob das was neues bei Waschmaschinen wäre, es gibt zig andere Modelle die über die Jahre immer mal hier und da Probleme machen. Wobei es auch meist auf unsachgemäße Handhabung zurück zu führen ist, also z.B. total überladene Maschine oder neben Wäsche auch andere Gegenstände. Viele Hersteller haben in ganz Modernen Maschinen Beschleunigungssensoren verbaut, damit bei starker Vibration/Unwucht die Drehzahl gedrosselt wird.
 
@rAcHe kLoS: oder abschaltet, man kommt dann nach hause und die Ladung Handtüscher schwimmt noch weil das Ding wegen "Unwucht" abgeschaltet hat ;)
 
@Cosmic7110: das ist eine Erziehungsmaßnahme der Waschmaschine, die bringt dir das schon bei gleich richtig zu machen :D
 
@nap: Der Jobs Steve hätte da eloquent geantwortet und einfach gesagt, dass man falsch waschen würde .
 
@Cosmic7110: Ich glaube hier wäscht niemand seine Wäsche selber, oder Frau oder Mutti machts. Eine halbwegs moderne WaMa hat Beschleunigungssensoren und merkt wenn die Unwucht zu gross wird. Die schalten dann das Schleudern aber nicht einfach ab, sondern machen mehrere langsame Umdrehungen um die Wäsche in der Trommel neu zu verteilen und dann gehts wieder mit Vollgas weiter. Zumindest meine Samsung (Frontlader) kann man auch nicht überladen, die misst auch das Gewicht statisch, lässt am Anfang etwas Wasser rein und dreht dann mal an und misst dabei das Drehmoment, selbst wenn man das statische Gewicht ok ist, aber stark saugende Materialien drin sind gibt es auch eine Überlastanzeige. Im Prinzip sind die Dinger idiotensicher, da kann man nichts falsch machen oder falsch bedienen, mit Ausnahme empfindliche Materialien zu heiss waschen. Wenn das Ding beim Schleudern hochgeht wie beschrieben, hat die Maschine definitiv ein Sensor- oder Steuerungsproblem, das darf nie passieren und ist vom Hersteller zu beheben.
 
@wunidso: ich hätte das nicht geschrieben wenn meine beiden es nicht machen würden, das sind übrigens Bosch und Siemens Geräte die keine 2 Jahre alt sind ;) und ja ich Wasche selber
 
@Cosmic7110: 2 Jahre alt? Ich hatte vor der Samsung eine Bauknecht von ~2010, die hat das ganz genauso gemacht ausser der Drehmomentüberwachung, und das Ding war wirklich der letzte Schrott sowie nach 3 Jahren schon Totalschaden. Hätte jetzt nicht gedacht, dass sowas überhaupt noch verkauft wird?
 
@wunidso: tjo, scheinbar schon. Ich muss dazu sagen ich bin ein Mann und das ist ne Waschmaschine, so hab ich die auch gekauft "ah, 7KG? Kostet? passt! Einladen!"

mir geht das Piepen bei "Fertig" schon auf den Zeiger, das Drecksteil steht im Keller und fiept sich einen Ab bis man sie ausschaltet... anstatt einfach auszugehen und fertig, ich weiß doch dass ich ne Maschine angemacht hab.
 
@rAcHe kLoS: Eben. Bei Geräten, von denen in praktisch JEDEM Haushalt mindestens eins vorhanden ist - wie z. B. Waschmaschinen - ist doch eine gewisse Ausfallquote unvermeidlich. Das wird auch in den vergangenen 70 Jahren oder so kein bisschen anders gewesen sein, und das herstellerunabhängig. Samsung ist momentan nur ein ideales Opfer, um mit so was Schlagzeilen füllen zu können. Ohne die Akkugeschichte des Note 7 hätten die paar gestorbenen Waschmaschinen mit ziemlicher Sicherheit kein Schwein interessiert.
 
@DON666: Letztes Jahr musste Windows 10 unter dem Sommerloch-Journalismus ala Clickbait leiden, dieses Jahr ist es Samsung.
 
@DON666: Eben genau so sehe ich das auch, ich hab schon genug zerrissene Miele oder AEG Geräte gesehen, von daher ist das nur wieder totale Panikmache.
 
ohman jetzt hab ich angst das meine ssds von samsung in die luft gehen
 
@cs1005: Mein Samsung Fernseh hat eben gezischt,muss den schnell ausschalten.lol...
 
@King Julien: Gezischt? Sind da etwa Teile von ausgemusterten iPhone 7 verbaut? ^^
 
Sammelklagen in USA

man gewinnt den Eindruck, daß dies die neue Art von Produktivität der Amerikaner ist - andere Staaten nach Raubrittermanier abkassieren. So ist die Entwicklung, wenn man die Poduktion und damit die Produktivität Offshore verlagert. Schlimm nur, mit welcher Kaltschneuzigkeit diese Gangster die Wirtschaft anderer Staaten zerstören oder zerstören möchten (VW, Bosch, Deutsche Bank usw.) Und was machen unsere Schlagzeilengeilen Deutschen Medien. Sie suchen selbst danach und liefern weitere Angriffspunkte den US-Raffzähnen. Jetzt geht USA auf Korea und Japan los, aber an China werden sie sich die Zähne ausbeißen. Weshalb wird der Spieß nicht einfach umgedreht. Man findet ganz sicher jede Menge an Produktfehlern bei den in USA hergestellten Produkten. Es wird mit CETA und TTIP noch lustig werden - Focus post-
 
@Sir @ndy: "Und was machen unsere Schlagzeilengeilen Deutschen Medien." Dass, was ihnen die Atlantik-Brücke vorgibt natürlich.
Man sollte doch langsam mitbekommen haben, dass unsere gesamten Medien 3 (oder warens 4?) Familien gehören und diese zu den hochfinanzhörigen Globalisten gehören.
 
@Sir @ndy: Wo kassiert hier jemand einen anderen Staat ab?
 
@Sir @ndy: Man mag das als Gangstertum bei den Amis. Faktisch hat aber Bosch, VW und die Deutsche Bank sich die Scheiße selbst eingebrockt. Das war dort schlicht Betrug am Verbraucher mit staatlicher Tolerierung und Förderung dank guter Lobbyarbeit. Davon abgesehen sind die Preise bei Samsung auch nicht ohne. Somit habe ich als Verbraucher recht auf einwandfreie und gefährdungsfreie Nutzung. Punkt.
 
Samsung Waschmaschine seit Jahren im Einsatz... alles bestens bisher.
 
Da haben einige Leute offenbar nicht den Pflegehinweis auf ihren Bombengürteln gelesen: "Dry Cleaning Only"...
 
@ott598487: Oder schlicht vorsätzlich übersehen haben, das das, was sie in die Maschine gepackt haben, in Wahrheit zu schwer bzw. ungeeignet für die war. Musste halt einfach gehen, da mans nicht extra zur Reinigung bringen bzw. teuer bezahlen wollte ?
 
@DerTigga: Ja, wenn man zu geizig ist, Dinge neu zu kaufen, merkt man spätestens beim Reinigen der gebrauchten Katzenstreu in der Waschmaschine, dass die mit Beton nicht wirklich gut klarkommt...
 
Dann ist es mal an der Zeit, eine andere Weltfirma zu bashen. Nicht nur Samsungs Toplader haben das Problem. Es mehren sich Faelle, dass auch die LG Toploader zum "Explodieren" neigen, da auch diese nach dem gleichen Prinzip arbeiten und auch aehnlich gebaut werden. https://youtu.be/U8iPJnbwNjw
 
Samsung und Wasser, das ging noch nie gut.....
 
Wieviele Leute hier gleich zu Samsung-Advokaten werden.
Glaubt ihr ihr seid einem Club beigetreten weil ihr mal was von denen gekauft habt?
Meint ihr das Samsung euch umgekehrt dafür "lieb hat"?

Die Sehnsucht die präferierte Firma reinzuwaschen geht sogar soweit das man hier schon in Verschwörungsthorien hineinspekuliert (die Amis, die dpa, organisiertes Markenbashing usw.).

Es kann ja auch uuuunmöglich sein das Samsung da evtl. Schei..e gebaut hat.

Die Antriebe, Lager und Trommeln können selbstverständlich nicht mit Miele oder einem noch vernünftigen BSH-Standard mithalten. Der Trend zum "Wegwerfgerät" ist eben auch bei Großgeräten angekommen.
Nichts anderes ist das hier und dessen sollte man sich beim Kauf bewusst sein.
Wer rein ökologisch mit derartiger Materialverschwendung kein Problem hat möge spaß damit haben.
Gibt genug Fälle wo das tadellos fehlerfrei funktioniert. Ist halt ein Glücksspiel und auch Qualitätsgeräte können ausfallen. Evtl. sollte Samsung dann aber dafür sorgen das von anderen Firmen bereits vor Jahrzehnten gelöste Probleme wie vibrierende/umhertanzende oder gar explodierend/feuer fangende Geräte nicht vorkommen.
 
@Caliostro: Im Zweifelsfall ist doch sowieso die Maschine Schuld. Denn was baut der Hersteller davon die nicht 'einfach' etwas stabiler, eben damit die das reinstopfen und gewaschen kriegen sollen eines ganzen Wohnzimmerteppichs aushällt / schafft.
Denn das hat sie zu schaffen, weil der Kunde 'muss' sowas da rein zu stopfen gefälligst beschließen dürfen !
" .. Kann schließlich keiner ahnen, das die für sowas nicht vorgesehen ist ?? Handbuch ? War das echt dabei ? In die chemische Reinigung bringen ? Vergiss es, das kostet viel Geld ! " und ähnlicher Gedanken Bullshit dürfte da durchaus durch das Hirn so mancher "Bombenbesitzer" gegangen sein.. *fg
 
@DerTigga: Du scheinst eine krankhafte Obsession zu haben wenns um meine Beiträge geht.
 
@Caliostro: Nur wenn du sie krampfhaft als rein und nur und einzig gegen dich gerichtet ansehen musst. Oder eben die Erwartungshaltung, gewisse Mengen an Selbstkritikfähigkeit zulassen können zu sollen, nicht anders als als übergroße Zumutung ansehen kannst ;-)
Das meine Antwort nen Stück höher, an ott596... zeitlich früher aber in genau dieselbe Richtung ging, du also nicht explizit auserkoren wurdest, scheinst du auch übersehen zu haben oder es nicht sehen zu wollen ..
 
@DerTigga: die Maschine muss aber die Überladung durch geeignete Sensoren feststellen und abschalten, das gibts eigentlich schon seit etlichen Jahren bei anderen Herstellern. Dass sich eine Maschine selbst zerlegt ist wirklich nicht nötig, das kann der Hersteller problemlos verhindern, wenn er denn will. Und wenn er nicht will, ist der Hersteller ganz alleine schuld.
 
@Link: Selbst 25 Jahre alte Geräte haben schon sowas wie eine Unwucht Kontrolle. Bis zum gewissen Punkt ignorieren so manche Maschinen aber irgendwann eine "Klumpenbildung" bzw. die erfolglose Zwischenschaltung eines Auflockerungsprogramms und daraus resultierende massive Unwucht und beginnen dennoch mit einem Schleudervorgang.
Mit entsprechender Vorstellungskraft könnte man sich da womöglich sogar zum Punkt der geplanten Sollbruchstelle hangeln, das eben der Kundendienst auch was zu tun kriegen soll, per die ganze Trommel austauschen. Weil heutzutage das Lager der Waschtrommel selbstverständlich und völlig logischerweise nicht mehr (einzeln) wechselbar ist.. :-P
 
Da bekommt der Begriff "geplante Obsoleszens eine völlig neue Dimension. :þ
 
Jaja die US-Verbraucherschutzbehörde.

Die USA geilen sich immer nur bei anderen Ländern auf.

Schummelsoftware bei VW.

Wieso ist es denn jetzt schon so ruhig bei der Schummelsoftware von HP-Druckern geworden?

Da traut sich keiner drüber...
 
Also ich hatte mir ja echt überlegt zum Vertragsende mal ein Android auszuprobieren, da mit die Entwicklung vom iPhone und iOS überhaupt nicht zusagt, aber ein Samsung-Gerät wird es ganz sicher nicht werden - zu gefährlich. Die sollen erstmal ihren Laden in den Griff bekommen.
 
wie gut dass ich mich heute für Bauknecht entschieden habe xD
 
Bauknecht? Die gehören seit 1989 zu Whirlpool, so klasse sind die WM auch nicht. Da kann man besser die WM von BSH kaufen. Gut, Siemens hat seine Anteile an Bosch verkauft aber die Qualität ist gegenüber von Bauknecht WM um weiten besser....
 
@Foxyproxy: oje das wusste ich nicht, hoffentlich taugt die was :/
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles