iPhone 7: Apple stockt Bestellungen auf, dennoch weniger Geräte?

Der US-Computerkonzern Apple hat offenbar die Bestellungen bei den asiatischen Zulieferern rund um das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus jüngst deutlich angehoben, um so der enormen Nachfrage Rechnung zu tragen und wohl die Produktionsmengen zu ... mehr... Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Bildquelle: Apple Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da man weder die Grundmenge der bisherigen Bestellungen, noch die (bestätigten) Verkaufszahlen & Vorbestellungen kennt, ist alles reine Spekulation warum Apple hier die Order hoch dreht.
 
Marketing at its best.
3 Geräte verkauft um dann sagen zu können "ausverkauft aufgrund der hohen Nachfrage".
Bitte den nächsten Monat nochmal 2 herstellen.
News: Enorme Nachfrage Apple muss Bestellungen aufstocken".

Wieso da die Medien immer aufspringen ist mir ein Rätsel.
 
@Kiergard: Apple und die Medien haben das gleiche Ziel. Möglichst viel Gewinn. (logisch). Der eine braucht Marketing der andere die Klicks. Ergo win win
 
@Kiergard: Wenn du aus 3 Geräte 30 Millionen machst und und aus 2 Nachbestellen 20 Millionen nachbestellen machst dann passt dein Text.
 
@Kiergard: Wie "Rumpelzahn" schon sagte....reine Spekulation...Aber die Taktik geringe Mengen zu produzieren um anschließend werbewirksam auf einen Ausverkauf verweisen zu können, stammt wohl eher von Microsoft.
 
@Kiergard: wie erklärst du denn die Meldung der Telekom, die nach wenigen Tagen von einem neuen Verkaufsrekord berichtet hat?
 
@BigTHK: Und von T-Mobile US, Sprint und Verizon^^
 
@reude: Es ist wohl klar was ich damit gesagt hab. Die genaue Anzahl ist sche!ssegal.

@Z3: Seit wann verkauft Microsoft irgendwas begehrtes? :D

@BigTHK: Weil Vorbestellung als verkauft gilt? Daher uninteressant. War doch beim SE auch so. Dann gabs 8-12 Wochen Lieferzeit.

Der Text bestätigts doch. Insgesamt Menge nach unten. Das nächste ist, Apple vermeldet diesmal keine Zahlen. Was sie sonst immer gemacht haben ;)

Grundsätzlich ists mir ja wumpe wer wieviel verkauft. Mich wundert nur immer wie Medien drauf anspringen und die Leute sich einen drauf abrubbeln ohne es wirklich zu hinterfragen. Genauso die ewige leier mit den Herstellkosten.
 
@Kiergard: "Der Text bestätigts doch."
*lol* Wie kann der Text etwas bestätigen was noch nirgenwo an Hand von offiziellen Zahlen bestätigt ist?
Du glaubst selber irgendwelche Gerüchte und wirfst gleichzeitig anderen vor Gerüchte zu glauben.
Da muss man nichts weiter zu sagen, ist hat unsinniges Gesabbel ohne konkreten Hintegrund.
 
@BigTHK: Moment. Ich glaub gar nix von den Gerüchten. Ich zähle nur 1 und 1 zusammen.
Provider Telekom wie Vodafone beschweren sich viel zuwenig Stückzahlen bekommen zu haben.
Gleichzeitig kommt das Gerücht auf das Apple zuwenig hergestellt hat und insgesamt wohl weniger ordern wird.
Apple meldet keine Vorbestell/Verkaufszahlen.

Es macht also eher Sinn zu glauben das weniger verkauft wird.

Was am Ende stimmt weiß keiner weil es ja, anders als sonst, nix offizielles gibt.

Wenns nix positives zu vermelden gibt sagt man lieber gar nichts um die Anleger nicht zu verschrecken.
Ergibt also ein Bild.
 
@Kiergard: "Provider Telekom wie Vodafone beschweren sich viel zuwenig Stückzahlen bekommen zu haben."
Wie kann dann die Telekom einen Verkaufsrekord melden wenn sie gar nicht genug Geräte bekommen haben?

Wenn du 1 und 1 zusammen zählst sollte nicht 1 als Ergebnis raus kommen.

Und um dich mit neuen Gerüchten zu versorgen, Apple hat angeblich 20-30 Prozent mehr Ware bei den Zulieferern bestellt.
Macht man das ernsthaft wenn man weniger verkauft?
So gesehen ergibt sich wieder ein ganz anderes Bild.

Also der Text und die Gerüchte bestätigen rein gar nichts.
 
@BigTHK: http://www.macerkopf.de/2016/09/14/telekom-informiert-wir-haben-nicht-genuegend-iphone-7-erhalten/

Frag nicht mich. Frag die Telekom ;)
 
@Kiergard: Macht es wirklich Sinn, ein begehrtes Produkt künstlich zu verknappen? Nein, macht es nicht. Ein solches Marketing kann man als Firma fahren, wenn man etwas puschen will, was sich schleppend verkauft.
 
sowieso ein langweiliges Gerät für diejenigen, die 6s oder 6s plus haben. und auch iPhone-Geräte von Apple ohne S in Endung sind nicht reif genug und der arme Kunde soll es bezahlen.
 
iPhone 7? Ich bleibe beim 6s mit 64GB. Schnell, zuverlässig/keinerlei Probleme trotz IOS Beta.
Sicher, der Bildschirm ist beim 7er heller-na und?
Alles Quatsch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich