BlackBerry DTEK60: Erste Pressebilder und ein relativ günstiger Preis

Der kanadische Smartphone-Hersteller Blackberry will mit Hilfe des chinesischen Anbieters TCL in Kürze das DTEK60 als sein drittes Android-Smartphone auf den Markt bringen, das dann auch erstmals absolute High-End-Spezifikationen aufweisen wird. mehr... Smartphone, Android, Blackberry, Blackberry DTEK60, DTEK60 Bildquelle: Blackberry Smartphone, Android, Blackberry, Blackberry DTEK60, DTEK60 Smartphone, Android, Blackberry, Blackberry DTEK60, DTEK60 Blackberry

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte beachten: in Kanada sowie in den Vereinigten Staaten werden die Preise immer OHNE Steuer angegeben. Also wird der Preis bei uns etwas höher liegen als im Artikel genannt. Dennoch freue ich mich auf das Device!
 
@achim1270: ja, das wäre dann wohl vermutlich eine 549€ UVP oder sowas
 
Schade, dass es keine mutigen Konzepte von mutigen Herstellern mehr gibt. Wenn ich mir dieses - zwar gut ausgestattete - rundgelutschte, nichtssagende Gerät anschaue, mit einem x-beliebigen Android drauf (zwar mit BB-spezifischen Apps), dann frage ich mich, ob andere Designs und Betriebssysteme nicht mehr gewünscht sind oder ob die Masse der Konsumenten dermaßen abgestumpft ist, dass sie nur noch Sachen kaufen, die "wie Samsung" aussehen und der Rest wie Blei in den Regalen liegen würde. BlackBerry war mal richtig innovativ! und jetzt schwimmen sie im Mainstream mit, weil die Kundschaft anscheinend keine Innovation mehr will. Nur noch Specs, Specs, Specs, der Rest ist wurscht.
 
@Torchwood: Meinst du nicht das BB das selbst zu verantworten hatte? An den Geräten lag es nicht, die waren super und wertig (ich mag dieses Wort nicht). Nur die Software war crap. Klar haben sie ein Emulator für APK aber das war nicht das gelbe vom Ei, zu dem wurde sämtlicher Datenverkehr über die BB-Server in Kanada geleitet. Nachdem bekannt wurde das die Polizei den Generalschlüssel hat um den Verkehr mitzulesen, war plötzlich aus mit BB. Ihre Innovation war gut gerade für den Business, ein BB-Server der sämtliche Geräte verwalten kann und einheitlich nach Unternehmensrichtlinien. Nur kann das Active-Sync quasi auch und das verhält sich weniger zickig. Zu mal sämtlicher Vekehr über die BB-Server "secure" läuft.
Genau genommen ist es nicht verwunderlich warum BB kein eigenes OS mehr vermarktet, sie haben es auf ganzer Linie Ver*****.
 
@Odi waN: Man könnte deinen Beitrag so lesen, als seiest du der Meinung (und möchtest sie auch so weiterverbreiten), das egal wie und in jeglicher Betriebskonstellation, Blackberry Geräte grundsätzlich über Kanadische Server bzw. über die Kanadische Polizei miteinander Datenverkehr hatten / haben. Solltest du dieser Ansicht sein, so nimm bitte zur Kenntnis, das sie unwahr ist.
 
@DerTigga: Geräte nicht aber alles was mit BB-Secure zu tun hat geht darüber. Das ist ja die Einfachheit, man muss nix kompliziert einrichten sondern läuft alles über BB. Nur eben mit einem gewissen Beigeschmack aber das muss ja jeder selbst wissen.
 
@Odi waN: Zuerst mal muss ein BB Nutzer und auch ein Beiträge über BB OS schreibender Mensch wissen, wie hoch der Prozentsatz jener Geräte ist, die alleine schon wegen der (Netzwerk)Art, wie sie betrieben werden, niemals nennenswert was mit diesen kanadischen Servern zu tun haben / zu tun kriegen. Die direkt im OS verbaute Möglichkeit, der Gerätefernlöschung, im Falle eines Diebstahls, mal außen vor gelassen.
Ergo auch nicht mit der theoretisch zugriffsfähigen kanadischen Polizei zu tun kriegen wird bzw. die mal gradezu garnichts zu sehen kriegen wird, selbst wenn sie was suchen würde.
Und das sind, meiner Ansicht nach, nicht nur zarte 4 oder 5 % der weltweit betriebenen Blackberry Geräte, sondern weit eher Prozentsätze, die ganz locker eine Null hinter dieser ersten Zahl haben !
Und angesichts dieser stark mindertragfähigen Konstellation kriegst du es hin, von auf ganzer Linie, also so richtig 100%tigem ver**** zu schreiben ? Erstaunlich....doch.
Ich nenne das, was du da schreibst und wie du es schreibst mindestens oberflächlich recherchiert, möglicherweise ist es aber sogar als böswilliges und unter absichtlichem Weglassen von Fakten versuchtes eine reingewürgt kriegen zu bezeichnen..
 
@DerTigga: Du hast aber schon kapiert das ich vom BB-Server rede und die dazugehörigen BB-Secure Möglichkeiten?! Jedes Unternehmen was den BB-Server nutzt leitet sämtlichen Verkehr von Email bis zu den Work-Apps über Kanadas sichere Leitungen, bzw. verschlüsselte Verbindungen. Vorausgesetzt die Smartphones sind im BB-Server angebunden. Da ich den selbst hier nutze weiß ich wovon ich rede..........
 
@Odi waN: Auch schon im ersten Beitrag ? Sehe ich nicht so wirklich, das du das auch dort schon (so) klar herausgearbeitet hattest..
 
@Torchwood: Doof halt wenn mutige Geräte kommen, wie z.B. das Passport und niemand will sie kaufen.
Allerdings hat auch BlackBerry ein Problem mit dem Marketing, viel zu viele kennen BlackBerry und die Geräte nicht mal.
 
@bebe1231: Das ist es ja eben, aus unerfindlichen Gründen will niemand etwas kaufen, was auch nur ansatzweise vom Mainstream abweicht. Und was das Marketing von Blackberry angeht: die Marke ist im Business-Bereich immer noch sehr bekannt und ich behaupte mal, dass auch viele andere Kunden den Namen kennen.
 
@Torchwood: Was wäre das denn, deiner Vorstellung nach? was soll ein hersteller bei einem Smartphone anders machen. Werde doch mal konkret!
 
@Besenrein: Gerne. Ein Gerät mit einer Kamera wie beim Lumia 1020, mit einem Design ohne weichgespülte Kanten, einem Betriebssystem wie Win10m, aber mit mehr Apps. Mit neuen Materialien, z.B. Leder, Titan, Neckar. Das Ganze wasserdicht, mit drahtlosem Laden,Wechselakku und modularem Aufbau.

Konkret genug?
 
@Torchwood: Natürlich kein Neckar, kann mobil die Kommentare nicht bearbeiten. Ich meinte Kevlar.
 
Ach ja, da vermisse ich meinen Z10 doch gleich wieder. Zwar absolut bescheidener Akku und Probleme mit dem GPS ... aber sonst halt einfach super.
* Hervorragendes OS, besser als Windows Mobile. Ich liebte den Hub.
* 4" groß bzw. klein. Auch hier gibt es kein brauchbares aktuelles Windows Mobile gerät :-(
* Seitlicher Ladestecker (außer im Auto als Navi war das super)
* Excellenter DAC
 
Zitat Artikel:"Da die Android-Tasten hier auf dem Bildschirm selbst angezeigt werden, kann man auch wieder das Design der Alcatel-Smartphones ausnutzen, so dass es keine Rolle spielen dürfte, wie herum man das Gerät hält - das Interface dreht sich einfach mit."

Spielt es denn beim Telefonieren keine Rolle, ob man in Mikro oder Lautsprecher spricht?
 
Es ist bereits verfügbar und nennt sich Vodafone Platinuim 7, welches bereits für 400? verfügbar ist.
 
@Dgon63: Aus meiner Sicht der wichtigste Vorteil von BlackBerry ist ja, dass die Android Sicherheitsupdate sehr zeitnah kommen. Das gibt es nicht bei allen Smartphone Herstellern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links