Windows 10 erreicht die Marke von 400 Millionen aktiven Geräten

Microsofts neuestes Betriebssystem ist mittlerweile ein gutes Jahr alt, jedenfalls wenn man den offiziellen Veröffentlichungstermin Ende Juli 2015 als Maßstab nimmt und die Phase der Insider Preview nicht berücksichtigt. mehr... Windows 10, Insider Preview, Insider Preview Build 14342, Build 14342, Windows 10 Insider Preview Build 14342 Windows 10, Insider Preview, Insider Preview Build 14342, Build 14342, Windows 10 Insider Preview Build 14342 Windows 10, Insider Preview, Insider Preview Build 14342, Build 14342, Windows 10 Insider Preview Build 14342

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mich würde mal brennend interessieren auf wie vielen der Geräte (speziell PC, Laptop) auch regelmäßig Apps genutzt werden.
Im Freundes- und Bekanntenkreis arbeiten fast alle ausschließlich auf der Desktop Oberfläche.
 
@BigTHK: Geht mir genauso wie in deinem Umfeld. Ich suche alle paar Wochen den Store auf und finde auch nichts, was interessant sein könnte. Meistens sind die Apps dann auch eher sehr überschaubar in ihrere Funktionalität. Ich selber nutze gerade mal die Wetter-App, OneDrive, OneNote und Wunderlist. Mehr nicht.
Meine Vermutung ist, dass die Nutzung hier eher gering ist. Wäre es ein Erfolg, würde Microsoft damit offensiver umgehen und auf den Erfolg der UWP-Strategie hinweisen. Da es mich auch interessiert und ob ich der Einzige sei, der dem Store nichts anfangen kann, habe ich bisschen bei Google gestöbert, konnte dazu aber nichts finden.
 
@Lose10: "Ich suche alle paar Wochen den Store auf und finde auch nichts, was interessant sein könnte. Meistens sind die Apps dann auch eher sehr überschaubar in ihrere Funktionalität. "
Das geht mir und meinem Umfeld nicht anders.
Vor den Vorinstallierten Apps habe ich fast alles deinstalliert was sich deinstallieren lies, weil ich dafür einfach keine vernünftige Verwendung sehe.
 
@Lose10: Wunderlist finde ich die Desktop App wesentlich angenehmer von der Bedienung her. Nutze halt die Mail app auf den Geräten wo ich kein Outlook installiert habe.
 
@BigTHK: Naja, beim Desktop-OS stehen Apps noch nicht im Vordergrund. Viele nutzen eben noch die Stand-Alone-Programme. Wer ein Office-Paket (mit Outlook) hat, wird nicht zu den integrierten Kalender- oder Kontakte-Apps greifen. Andere Anwendungen, wie zum Beispiel das Notizen-Gadget wurde automatisch zur App. Also ein paar nutze ich schon am PC. Gerade die, die ich auch auf dem Handy nutze.
 
@Plattenossi: Bin vermutlich eine Ausnahme, aber mir sind die UWP-Apps für Email, Kalender und Kontakte lieber als Outlook 2016, einfach, weil sie mir reichen für das, was ich in der Hinsicht mache. Außerdem unterstützen sie das Synchronisieren von IMAP-Emails über Push-Benachrichtigungen, was Outlook meines Wissens nicht macht.
 
@adrianghc: Geht mir genauso. Durch die Benachrichtigungen und LiveTiles weiß ich sofort, dass eine neue E-Mail eingetroffen ist.
 
@Plattenossi: " Naja, beim Desktop-OS stehen Apps noch nicht im Vordergrund. "
Ok, diese offizielle Aussage seitens MS war mir jetzt noch nicht bekannt.
Ab wann stehen die Apps dann offiziell im Vordergrund?
Da seit W8 nun schon mit Apps geübt wird müsste das Thema ja in naher Zukunft dann mal in den Vordergrund rücken, oder etwa nicht?
 
@BigTHK: Ich persönlich verwende die Mail-App recht intensiv. Auch die Wetter-App und die Sticky Notes sind sehr praktisch. Der Xodo-PDF-Reader hat bei mir SumatraPDF abgelöst. Ab und zu noch den Kalender, SkyGo, Zattoo und seltener mal noch Network Speed Test und WiFi Tool. Die erste und bislang einzige App die ich mir gekauft habe ist LaraCroft Go, obwohl ich sagen muss, dass das auf einem Notebook ohne Touchscreen nicht sooo viel Spaß macht; war aber immerhin im Preis reduziert.
 
@BigTHK: Also ich nutze die Banking-App der Sparkasse als App. Sie ist schnell, übersichtlich und ausreichend. Ansonsten hab ich nur ein paar Games für den Zeitvertreib. Ansonsten nutze ich auch nur richtige X86-Programme. Oh eine App noch... Die Scanner-App finde ich für Schriftverkehr zu digitalisieren einfach super. :o)
 
@SunnyMarx, @SouThPaRk1991, @adrianghc, @Plattenossi
So, jetzt haben wir festgestellt das Einige hier, einige Apps nutzen und ungefähr genauso viele nutzen sie nicht (bezogen auf die Antworten hier).
Aber was sagt das jetzt genau über meine Eingangsfrage aus?
Das in einem Windows Forum viele positive Wortmeldungen kommen ist ja eher zu erwarten, aber bezogen auf 400 Millionen aktive Windows Geräte, wie sieht die tatsächliche Nutzung der Apps da aus? Nur das ist wirklich interessant.
 
@BigTHK: Dazu bedarf es genauer Statistiken. Diese könnte Microsoft vermutlich erheben und veröffentlichen, was sie bislang aber nur unzureichend getan haben. Im Januar 2016 wurde folgendes veröffentlicht:

44.5 billion minutes spent by users in the Microsoft Edge browser across Windows 10 devices

2.4 billion questions asked to virtual assistant Cortana

30% more Bing search queries per Windows 10 device versus previous versions of the OS

82 billion photos viewed with the Photo app

Leider lässt dies keinerlei Schlüsse über den Prozentsatz an Usern zu, die Apps regelmäßig verwenden.

[Quelle] http://www.bbc.com/news/technology-35251484
 
@SouThPaRk1991: dann rechne diese Minuten mal auf 400 Millionen Devices um und du stellst fest das die Nutzungszeiten pro Gerät dann erschreckend niedrig sind.
War vor kurzem irgendwo zu lesen das die gigantische Nutzung des Edge, die MS in Minuten dargestellt hat, umgerechnet bedeutet das jeder täglich gerade mal 19 Minuten Edge nutzt.

Alles in allem ist davon nichts wirklich aussagekräftig.
Da MS aber bisher nicht mit Zahlen in Sachen App Nutzung prahlt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, das die tatsächlichen Zahlen nicht so gut aussehen wie man sich das wünschen würde.
 
@BigTHK: Nunja, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Daten waren es noch keine 400 Millionen Geräte, sondern eher 300 Mio. Solange keine exakten Zahlen veröffentlicht werden, können wir über die Nutzung aber nur spekulieren. Ich frage mich, ob es auf dem Mac besser aussieht. Da gibts den App-Store sogar schon länger. Ich denke, es braucht einfach noch mehr Zeit. Zum einen muss das Angebot noch reichhaltiger werden, zum anderen müssen sich die Nutzer mit den neuen Apps erst mal vertraut machen.
 
@SouThPaRk1991: "Zum einen muss das Angebot noch reichhaltiger werden,..... "
Da gebe ich dir vollkommen recht.
Die spannende Frage ist aber doch wann wird das Angebot reichhaltiger?
Seit W8.1 hat sich da nicht wirklich gravierend viel geändert. Das jetzige Angebot sorgt anscheinend eher dafür die Nutzer von den Apps abzuschrecken.

"...zum anderen müssen sich die Nutzer mit den neuen Apps erst mal vertraut machen."
Die Leute die ich kenne haben es versucht sich mit den Apps vertraut zu machen und sind nach wenigen Wochen zu der Erkenntnis gekommen, das Apps z.Z. auf Geräten ohne Touch Display nicht wirklich Spaß machen und die Qualität der Apps überwiegend dürftig ist.
Übrigens habe in unserer Umgebung bereits 2 Restaurant das Experiment W10 auch schon wieder entnervt aufgegeben weil die Bedienung der Kassen unter W10 und mit Apps eine einzige Katastrophe war.

Ich frage mich deshalb halt ob das nun Zufall ist das ich fast nur Leute kenne die W10 alles andere als wunderbar finden. Wobei ich es als recht wahrscheinlich ansehe, das diese Meinung nicht nur auf meinen Bekanntenkreis beschränkt ist.

Bei meinem Arbeitgeber (weltweit über 300000 Mitarbeiter) wurde seitens der IT auch schon bekannt gegeben das man möglichst lange an W7 festhalten will, weil man mit der App- und Kachelwelt nichts anfangen kann.
 
@BigTHK: Fast alle Apps brauchen kein Touch um gut zu funktionieren. Das kann ich einfach nicht gelten lassen. Apps wie Mail, Foto, Groove und Film&TV lassen sich fast exakt so gut mit der Maus bedienen, wie ihre Win32-Pendants. Wenn man die Apps nicht andauernd im Vollbildmodus laufen lässt, kann man auch die Mauswege kurz halten, da die Apps hervorragend skalieren. Zudem bieten Apps wie Fotos einen echten Mehrwert, da es im Vergleich zum alten Bildbetrachter zahlreiche Bildbearbeitungsfunktionen gibt. Auch Film&TV schlägt sich besser als der Windows Media Player, da es Videos mit geringer Auflösung deutlich besser hochskaliert.

Zudem würde ich ein schlechtes Kassensystem nicht gleich auf Windows 10 abwälzen.

Das so manche IT-Abteilung noch nicht umsteigen möchte, liegt wohl hauptsächlich daran, das ein solcher Umstieg immer Kosten verursacht. Solange das alte System noch supported wird, scheut man häufig diese Kosten. Ich kann mir jedenfalls nur schwer vorstellen, dass es tatsächlich mit der "Apps- und Kachelwelt" zusammenhängt, da diese rein optional ist.
 
@BigTHK: Du bist in deinem Post aber von einem Bekanntenkreis ausgegangen, der auch nicht repräsentativ für 400.000 Geräte herangezogen werden kann. Ich kann auch nicht für 399.999 Nutzer sprechen, sondern nur für mich. Und ich verwende somit zwar nur zwei produktive Apps, aber ich nutze sie. Und den Taschenrechner von Windows 10 werden auch zahlreiche Leute schonmal oder auch mehrfach genutzt haben. Oder irre ich da?
 
@SunnyMarx: ich habe nur angemerkt das in meinen Bekanntenkreis keiner Apps nutzt und ich mich deshalb gefragt wie das bei 400 Millionen W10 Devices tatsächlich aussieht.

Einfach nochmal aufmerksam lesen, dann verstehst du es vielleicht:
"Mich würde mal brennend interessieren auf wie vielen der Geräte (speziell PC, Laptop) auch regelmäßig Apps genutzt werden."
 
@BigTHK: Und mit meiner Aussage habe ich festgehalten, dass ich zu denen gehöre, die Apps benutzen und habe auch aufgezählt, welche. Ich kann schließlich nicht für jeden sprechen.
 
@SunnyMarx: habe ich was anderes behauptet? Nein.
Und was hat dein neuer Kommentar jetzt mit meiner Eingangsfrage zu tun?
Wieder nichts.
Was also möchtest du mir eigentlich sagen oder geht es dir nur darum meine Aussagen falsch zu verstehen, zu verdrehen und sinnfrei dagegen zu reden?
Ist ja nicht einzige Thread in dem du so vor gehst?
 
@BigTHK: Ebenfalls. Habe nicht eine App, die ich nutze.
 
@BigTHK: Die vorinstallierten werden oft und gern genutzt, dazu werden oft Spiele aus dem Store geladen aber für alles das passende Programm findet man dort halt nicht und muss sich dann doch im Web umsehen, die x86 Programme wandern ja nur langsam in den Store, in Zukunft wird das aber für viele vermutlich die erste Anlaufstelle was Software betrifft.
 
@PakebuschR: Genau das ist meine große Hoffnung für die Zukunft des Stores: Project Centennial. Wenn man in Zukunft sämtliche Software-Basics aus dem Store beziehen kann, vereinfacht das die Wartung von Eltern-PCs ungemein. Kaum noch Adware und alle Updates automatisch aus einer Quelle *träum*.
 
@PakebuschR: "Die vorinstallierten werden oft und gern genutzt, dazu werden oft Spiele aus dem Store geladen....."
Ist das wieder eine deiner üblichen Fantasien oder kannst du das wenigstens dieses irgendwie belegen das die vorinstallierten Apps oft und gerne genutzt werden?
Sind dir dies bzgl. offrizielle Zahlen `bekannt, die meine Eingangsfrage beantworten könnten?

" in Zukunft wird das aber für viele vermutlich die erste Anlaufstelle was Software betrifft."
Wie oft willst du mir noch solche unbegründeten Aussage auftischen?
Langsam solltest du begriffen haben das deine Thesen ohne vernünftige Argumente bei mir nur weitere Fragen an dich bedeuten, bis du am Ende wieder einräumen musst das du eigentlich nichts genaues weißt sondern nur träumst.
 
@BigTHK: Ob sie nun lieber genutzt werden als bisher der Mediaplayer oder so kann ich nicht beurteilen aber sie sind halt nunmal da und werden genutzt.

Ist keine Aussage sondern eine Vermutung.
 
@PakebuschR: du solltest dir dringend angewöhnen deine Vermutungen auch als solche zu kennzeichnen.
Deine Posting lesen sich immer als wärst du ein Angestellter der MS Chefetage der über alles genau Beschied weiß, bis sich bei Nachfragen raus stellt das eigentlich fast alles auf Wunschdenken beruht.
 
@BigTHK: Das Wort "vermutlich" deutet für gewöhnlich stark darauf hin zudem beziehen sich die Aussagen wie die meisten anderen hier auch natürlich nur auf mein Umfeld. Die MS Chefetage hat (vermutlich) besseres zutun als sich mit den Kommentaren hier ausenanderzusetzen.
 
@PakebuschR: "Das Wort "vermutlich" deutet für gewöhnlich stark darauf hin ...."
Aber nicht im letzten Satz und ohne Zusammenhang mit dem Rest deines Kommentars. ;-)
 
@BigTHK: "Im Freundes- und Bekanntenkreis arbeiten fast alle ausschließlich auf der Desktop Oberfläche."

Wenn ich die Apps benutze, arbeite ich genauso sehr auf der Desktop-Oberfläche, wie mit den "klassischen" Programmen.
 
@crmsnrzl: interessant, du hast also deine Kacheln auf der klassischen Desktop Oberfläche angepinnt?
Das funktioniert bei meiner W10 Version irgendwie nicht.
Entweder "liegen" die Apps auf der Start Seite oder sind an die Taskleiste angepinnt.
 
@BigTHK: Erkunde dich mal bei einigen Appentwickler :) Die können das auch beurteilen.
 
@Edelasos: ich kenne keine, aber du kannst ja mal für uns alle dort nachfragen wenn du welche kennst.
Allerdings hilft das nicht wirklich weiter, weil diese Entwickler wohl kaum Auskunft über MS Apps geben können, die mit Sicherheit am häufigsten genutzt werden.
 
Ist ja nicht so der Bringer... Wenn die nicht noch ihre "alten" Geräte mit WinXX hätten...
 
@wingrill9: Naja... Linux auf dem Desktop ist bedeutend weniger verbreitet. Also so schlecht stehts um Windows 10 nicht, oder?
 
@SunnyMarx: Nicht nur Linux... ;)
 
Alle Apps, die sich in den PC-Einstellungen deinstallieren ließen, habe ich sofort deinstalliert. Dann mit Win10Privacy noch den übrigen den Garaus gemacht.
 
@Reinhard62: Jetzt musst nurnoch den Systemkern lahmlegen :)
 
die vorgegebenen, bereits installierten Apps haben doch nur eines im Sinn: Dinge zu verkaufen - im Sinne
von Microsoft. Sie wurden alle gnadenlos deinstalliert und der 'alte' Win7 Desktop tut seine Schuldigkeit - unter der Haut neue Technik und ansonsten funktioniert die 'alte' Oberfläche - wie man es seit Jahren gewohnt war. Ich habe auch die alten Gadgets wieder - prima.
 
@222222: Auf die Film/Musik App trifft das zu, nutze ich aber nur als Player, bei der Kalender, EMail usw. App wüsste ich jetzt nicht das man mir da etwas verkaufen möchte, pauschal stimmt das so nicht aber wenn du lieber andere Anwendungen verwenden möchstest ist das natürlich dein gutes recht.
 
@222222: Ja, da hast du vollkommen recht. Aber nicht mit mir! Denen habe ich ein Schnippchen geschlagen. Ich benutze die Wetter-App nun schon seit mehr als 2 Jahren, aber ich habe noch nicht ein mal Wetter gekauft!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte