iPhone 7: Verkäufe sollen um 25% unter jenen des iPhone 6s liegen

Für den kalifornischen Konzern Apple ist das iPhone das wohl wichtigste Produkt, entsprechend hoffnungsfroh ist man auch in den Verkauf des aktuellsten Modells gestartet. Denn frühere Jahre haben gezeigt, dass sich "runde" Modelle besser verkaufen ... mehr... Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Ausverkauft, Warteschlange Bildquelle: TabTimes Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Ausverkauft, Warteschlange Apple iPhone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Ausverkauft, Warteschlange TabTimes

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
verständlich wen man nur noch mist! dem verlust der klinke wird apple kräftig schaden!
 
@cs1005: lol
 
@cs1005: Ja es ist verständlich dass wenn man etwas schlechtes macht die Verkäufe auch leiden. Aber kräftig schaden wird es Apple mit Sicherheit nicht.
 
@cs1005: ja, ich kauf auch nur mainboards, die noch eine PS2 Anschluss für meine ganzen Tastature und Mäuse haben und ne parallel Schnittstelle für meine Drucker
 
@scar1:
Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich! ;-)
 
@OPKosh: wodrauf ich hinaus will: in 5 Jahren trauert keiner mehr der Klinkenbuchse hinterher...
 
@scar1:
Ich schon. ;-)
Lass es mich mal ebenfalls mit einem Vergleich und einem Zitat ausdrücken.

Nicolas Cage in "The Rock", auf die Frage wrum er für eine Schallplatte 200$ ausgibt, wenn er es auch als CD für 20$ haben kann:

"Die hier klingen besser!" ;-)

Und das ist es worauf es bei Sound drauf ankommt!? ;-)
 
@OPKosh: jupp, siehe auch meine Antwort an cs1005. Ich könnte spitzfindig anmerken, dass wirklich audiophile ihre Musik nicht auf dem handy hören, aber ich kann dich verstehen. Ich kenn auch Leute, die noch laptops mit RS232 Schnittstelle brauchen. Und hey, wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich auch die Variante mit Klinkenbuchse nehmen.
Ich wollte halt einfach nur zum Ausdruck bringen, dass mMn diese Schnittstelle eben genau wie PS2,parallel, rs232,... den Weg des Dodos nehmen wird.
Das ist überhaupt nicht bös gemeint.
 
@scar1:
Alles paletti! ;-)
Es hat niemand etwas dagegen wenn etwas Veraltetes "den Weg des Dodos nimmt", wie du das so schön ausgedrückt hast, WENN es etwas technisch wirklich Besseres gibt!
Etwas aber bereits auszunustern, nur weil es alt ist und BEVOR etwas wirklich technisch Besseres zu haben, ist schlicht unsinnig.
Deshalb hinkt dein Vergleich, denn für PS2 und RS232 ist USB ein klarer technisch sinvoller Ersatz.
Lightning und auch Bluetooth bringen dabei aber eher Nachteile als Vorteile.
Bluetooth mag comfortabler sein, so ohne Kabel belastet aber zusätzlich den Geräteakku und verlangt einen zusätzlichen Akku, um dessen Ladestand man sich sorgen muß, im Kopfhöter selbst. Und das wo wir uns schon alle über die schwachen Akkus unserer Telefone beschweren!? ;-)
Lightning, als rein digitaler Ausgang zwingt das DAC in die Kopfhörer und damit, gerade bei In-Ear, in einem Ort wo kaum Platz für was Brauchbares ist.
USB-C erlaubt zumindest das Durchschleifen eines analogen Sinals.
 
@scar1: der vergleich ist genau so dämlich wie autovergleiche. Es gibt weit aus mehr nutzer die klinke benutzen als eine dumme ps2 tastaur.klinke ist ein standard der unersätsbar ist für heutige geräte viellficht kommt in zukunft mal ne vernünftigere lösung als bluetooth. Aber apple ist definitiv zu früh drann einen wichtigen standard zu entfernen.
 
@cs1005:

ich glaube das haben damals (tm) auch viele gesagt, als es dann plötzlich Mainboards ohne PS2 Anschluss gab. Da gab es dann auch die Adapter PS2-USB :-)

wir werden mit den Kopfhöreranschlüssen auch nichts vergleichbares erleben, da der Lightinganschluss meines Wissens nach den iPhones bzw Applegeräten vorbehalten bleiben wird und es sicherlich interessant wird, wie andere Hersteller damit umgehen werden. Einer muss jetzt mal den ersten Schritt machen und da ist es sicherlich gut, dass es dank der Marktstellung Apple ist die den Impuls geben.

versteh mich nicht falsch: Ich bin auch derzeit eher der "Kabeltyp", aber grad beim Laufen nervt mich das herumfliegende Kabel schon ein wenig und über kurz oder lang werde ich da sicherlich auf eine BT Lösung umsteigen. Dank meiner durch langjährigen Discobesuch (ja, zu meiner Zeit hat man noch Disco gesagt :-)) geschädigten Ohren brauche ich auch gottseidank eh nicht mehr die höchste Qualitätsstufe ....
 
Verständlich wenn keine Ware da ist!
 
@rush: Aber dann hätten Sie ja 25% weniger hergestellt?!
 
@Edelasos: das kann ja gut sein oder meinst du nicht.
 
@rush: Nein, wieso sollten Sie denn? Der Markt ist gesättigt, es gibt genügend genauso gute oder bessere Alternativen und die Neuerungen werden von Jahr zu Jahr auch beim iPhone weniger. Der Trend wird sich solange fortsetzen, bis wirklich mal eine richtige Neuerung kommen wird.
 
@rush: Hast den Text auch (zu Ende) gelesen?
 
@rush: Komisch, Donnerstag hiess es noch, viel mehr Nachfrage als beim 6 und 6s, jetzt andersherum, Naja, im Herbst beschlagen die Glaskugeln schonmal.
 
@rush: Ich glaube es liegt eher daran, dann der Markt gesättigt ist... Ich selbst habe noch ein iPhone 6 kein 6S oder so. Bin damit noch zufrieden, es läuft noch Problem los, bekommt noch Updates. Weshalb sollte ich umsteigen? Wer jedes Jahr einfach mal 800 Euro für nen Smartphone übrig hat, statt besseres damit zu tun bitte. Aber solange es seinen Zweck noch wunschgemäß erfüllt sehe ich keinen Grund dafür umzusteigen. Sehe selbst sogar noch oft Leute mit einem iPhone 5, 5S. Hab das Gerät jetzt 2 Jahre und in 3 oder 4 schau ich mal, eventuell kommt dann wieder ein neues.
 
@FlowPX2: ich habe auch ein 6er hier liegen. das habe ich auch schon 1 mal in der badewanne versenkt.
Wasserdichtes iphone wäre schon geil!
 
Die Verkäufe können gar nicht so hoch sein, da die Geräte überall ausverkauft sind. Ich bin Vorbesteller der ersten Minute und muss ein Monat auf das Gerät warten...
 
@ANSYSiC: Was bedeuten würde, dass Apple direkt 25% weniger produziert hat, was bedeuten würde, dass sie selbst nicht an den Erfolg glauben. Aber das ist nur eine Vermutung...
 
@Draco2007: kann doch sein das der zulieferer nicht hinterherkommt...
 
@Draco2007: Und mit Sicherheit Quatsch.
 
@Draco2007: Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass es Probleme bei der Produktion der "Diamantschwarz" Variante gibt - Und da diese aktuell die begehrteste ist, könnte ein Teil durchaus darauf zurückzuführen sein. Andererseits hast du aber absolut Recht damit, dass Apple nicht an solch einen Erfolg wie der des 6S geglaubt hat. Vor einigen Monaten hat Tim Cook selbst die Erwartungen der Anleger heruntergeschraubt. Ich denke bei, unbestätigten, 25% spielen viele Faktoren einen Rolle.
 
@ANSYSiC: Ist ja mal so richtig Apple-Like... /nicht
 
@ANSYSiC: Gib beim Onlinekauf an, dass Du es Dir im Store abholst. Eine Bekannte hatte dadurch am letzten Wochenende innerhalb von 2h eins.
 
@ANSYSiC: mein erster Liefertermin war Ende November, mittlerweile bin ich beim 25.10 angekommen, zwischendurch wars mal der 18.10..
 
Wenn man sich die Qualität mal anschaut?! Die Geräte waren mal Premium, sei es im Preis so wie auch in der Qualität. Doch davon ist unter dem Koch nicht mehr viel vorhanden... Neues? Fehlanzeige! Nur noch ein paar Aufbesserungen, das war es... Von der Software mag ich nicht mehr sprechen, klar, wo gearbeitet wird passieren auch Fehler, doch was Apple da verzapft ist nicht mehr feierlich. Unter Jobs kannte man das nicht.
 
@KanzlerNikon: Also was Qualität angeht muss man ja leider in der Tat sagen haben sie etwas nachgelassen. Teilweise aber auch nur subjektiv weil die Konkurenz heute 100x besser ist als es noch biem iPhone 1 oder 2 der Fall war. Deswegen war es damals ein Qualitätsburner und heute "nur" Stantard. Was in Sachen Software momentan los ist verstehe ich auch nicht. Das hat echt etwas nachgelassen. Aber: "Neues? Fehlanzeige!" 1. Stimmt das überhaupt nicht denn es gibt immer irgentwas neues und sei es ein fehlender Klinke Stecker oder das man jetzt mit dem iPhone Baden kann. Das sind vllt auch "nur" Aufbesserungen ja. Aber was willst du denn eigentlich? Das Ding wird immer besser und du beschwerst dich das es nicht besser als besser wird? Man kann nicht jedes Jahr eine neue Innovation erfinden. Das ist auch gut so!
 
@Driv3r: Baden gehen konnte man schon mit dem ersten iPhone
 
@Driv3r:,@KanzlerNikon
Worauf stützt sich denn eure Behauptung das die Qualität angeblich nachgelassen hat?
Wir haben ein Iphone 7 Plus und ein iPhone 6 Plus zu Hause. Beide haben keinerlei Mängel oder lassen irgendwelche Kritik an der Qualität aufkommen. Und ganz ehrlich, das iPhone 7 Plus ist schon ein Stück geiler als das 6 Plus.
Von den ganzen Mängel die in Internet kursieren bzgl. iPhone 7 und iOS 10 ist vieles anscheinend nur übertrieben aufgebauscht und betrifft wohl nur einen geringen Teil der User, sonst wäre der Aufschrei der Community mit Sicherheit deutlich größer.
Mir scheint es so , als versuche man krampfhaft dem neuen iPhone wieder irgendein nicht "Gate" anzudichten, auch wenn man eigentlich keines findet.
 
@KanzlerNikon: Jobs war einfach ein besserer Blender als Cook
 
Warten wohl eher auf das Jubiläums 8er
 
@Feii: Vllt gibts ja zum Jubiläum ein Klinkenanschluss zum zuverlässigen Musik hören. Wäre doch mal ein nettes Feature :)
 
@Driv3r: Und Apple hat es ganz neu erfunden....
 
@M4dr1cks: Der wird auch nie langweilig, oder?
 
@Driv3r: Andersrum wird ein Schuh draus: nächstes Jahr gibt es weniger Smartphones mit Klinke und mehr "vernünftige" schnurlose Kopfhörer (und damit meine ich "echte", d.h. beide Ohrteile sind nicht verbunden).

Man mag von Apple halten, was man will, aber wenn sie etwas vormachen, dann gibt es genug, die es nachmachen.
 
@Thunderbyte: Das verstehe ich nicht. Wenn meine Ohrpolster nicht verbunden wären, lägen sie auf dem Boden aber nicht am Ohr. Und wenn wir von den Schmalzhörern reden die man sich rein steckt nennt sich das AirPod und gibt es doch schon... Oder sind die nix? Abgesehen das sie auch gerne mal raus fallen hab ich gehört. Also was sind für dich "echte"? Edit: Ok hab das "mehr" überlesen. Aber auch da solls ja noch andere geben die getrennt sind.
 
@Thunderbyte: Oder Huawei reicht Apple noch eher auf Platz 3 durch als geplant!? :-D
 
Ich könnte mir halt auch vorstellen, dass viele nicht mehr bereit sind, 1100€ für ein Gerät hinzublättern, was chinesische Androiden mit SD Kartenslot für 300€-400€ anbieten. Klar ist nen iPhone in den meisten Punkten besser, aber ob ich deswegen 700€ mehr hinblättern würde...
 
@FatEric: ich denke eher es liegt am gleichen design und daran, dass es praktisch keine innovationen gibt. die kamera ist wirklich nen kracher und ich bin auch zufrieden mit dem neuen iphone aber es ist halt nur "solide". hätte ich ein 6s besessen, ich hätte nicht gewusst wieso ich wechseln soll.
 
@Matico: Wie gesagt, das iPhone ist in vielen Disziplinen Top. Aber inzwischen sind andere Geräte einfach "good enough" und kosten nur einen Bruchteil.
 
@FatEric: Meinst du in etwa so wie der Nissan 350z im Vergleich zu einem Porsche?

Du kannst es drehen wie du willst, der Grossteil der iPhone/Porsche-Besitzer sind eingefleischte iPhone/Porsche-Fans alleine schon wegen dem Preis sind diese Zielgruppen nicht unendlich gross, was bedeutet, dass bestehende Kunden immer wieder von einem Upgrade überzeugt werden müssen.

Diese Überzeugungskraft fehlt dem iPhone 7 ganz offensichtlich (design). Also sollte es keinen Verwundern, dass die Verkäufe zurückgehen. Auch Apple verwundert das nicht, weil sie im letzten Quartalsbericht bereits darauf hingewiesen haben.

An den guten Android-Alternativen liegt dieser Rückgang mit Sicherheit nicht, denn die gibt es schon seit Jahren.
 
zwischen etwas haben wollen und es sich leisten können, ist halt ein unterschied. 1000€ kann man über 2 Jahre schon gut finanzieren, trotzdem gehts ins Geld. Früher waren halt die Androidgeräte keine wirkliche Alternative, oder aber teilweise nicht viel günstiger, als das iPhone selber. Heute gibts zig Auswahl. SD Karten Slot, DualSim etc.
In meinem Freundeskreis kenne ich inzwischen viele, die sich nen günstiges Motorola oder nen Huawei holen und dazu ne all-net flat für unter 10€ im Monat, weils auch gut funktioniert.
 
@gutenmorgen1: es muss sich aber auch erstmal rumsprechen. Aus der katholischen Kirche sind wegen der Mißbrauchfälle auch Jahre später noch Leute deswegen ausgetreten.
 
@Skidrow: Über diesen Vergleich musste ich zuerst lachen. Dann war ich betrübt. Dann musste ich wieder lachen.

@gutenmorgen1: Ich glaube, du hast gerade viele Porsche-Besitzer beleidigt.
 
@Matico: So ein Kracher ist die Kamera aber auch nicht. Das Lumia 950 hat eine mindestens genauso gute, eher bessere, Kamera und kostet weniger als die Hälfte.
 
@RobinPunk1988: also ich hab das lumia 950 eine zeit lang benutzt. schönes telefon. aber die kamera ist nach meinem empfinden weniger gut als die des iphones, vor allem bei wenig licht bin ich ziemlich angetan. für mich persönlich ist der einzige grund für das iphone eh das OS. ich liebe iOS. die telefone selbst finde ich nicht (mehr) so dolle, optisch ist das eher durchschnitt.
 
@Matico: http://windowsarea.de?p=156741

Hier ist ein Vergleich der Kameras. Gerade im Low-Light hat die Kamera des 950 einen wesentlich besseren Dynamikumfang. Aber letztendlich sind beide Kameras hervorragend. Das System ist natürlich Geschmackssache. Ich habe lange überlegt ob ich bei Windows Mobile bleibe, da es zur Zeit ja echt nicht rosig um das System steht. Habe mir sowohl iOS als auch Android als Vergleich heran gezogen. Aber beides konnte mich nicht überzeugen. Eine große App-Auswahl ist nicht alles. Aber das ist immer sehr subjektiv.
 
@RobinPunk1988: was gefällt dir denn an windows mobile besser als an iOS?
 
@Matico: in erster Linie der Startscreen. Die Live Tiles bieten mir mit Abstand den höchsten Informationsgehalt, da kommen weder iOS noch Android mit ihren App-Icons und den Widgets ran. Unter Windows Mobile kann ich mir den Startscreen sehr individuell gestalten und, für jede App einstellen wie groß sie angezeigt wird und damit auch, wie viele Informationen ich von der App sehen will und ich kann fast alles auf den Startscreen pinnen. Seien es einzelne Kontakte die ich häufig anrufe, Links zu Websites oder einzelne Dateien. Der Startscreen ist für mich DAS Feature von Windows Mobile und macht das System für mich weitaus produktiver als iOS oder Android.
 
@Matico: Ich wurde nicht gefragt, mag aber trotzdem antworten, sofern es dich nicht stört.

Für mich sind es im wesentlichen drei Punkte:

1. WM ist weniger restriktiv im Appstore. Ich spiele selten auf dem Smartphone, aber wenn, dann lieber Gameboy-Titel als den Werbe-/Itemshop-Mist, den es aktuell gibt. Apple erlaubt keine Emulatoren.

2. WM ist flexibler, was die Hardware angeht. Dual-/Sim, Speicherkartenslot & Co.

3. WM hat eine zentrale Kartenverwaltung. Wenn ich unter iOS ein Navi, eine Geocaching-App und eine Fitness-App installiert hab, dann lade ich die gleichen Karten 3-Mal auf mein Gerät (was bei mehreren GB ganz schön auf den Speicher schlägt).
WM löst das über eine zentrale Kartenverwaltung.

(4. WM-Geräte sind im P/L deutlich attraktiver)

Sind zumindest meine Gründe, auch wenn ich wegen der zur Zeit unschönen Zukunftsaussichten wieder bei Android bin.
 
@RobinPunk1988: Bei dem Test zeigt sich lediglich das es reine Geschmackssache ist welche Kamera man als die Bessere empfindet.
Mal abgesehen von dem direkten Vergleich konnte ich bisher die Lobeshymnen auf die Kamera des 950 nur bedingt nachvollziehen.
Die Kamera (als Hardware) ist Top, aber die Software greift meinem Geschmack nach viel zu sehr in die Fotobearbeitung ein. Sieht man auf den Fotos im Vergleich z.B. schön an den gelben Balken der Dachfenster. Das hat mit natürlicher Farbwiedergabe nichts mehr zu tun und das empfinde ich als ganz großen Nachteil der Kamera des 950.
Die Bilder des iPhone 7 sind deutlich natürlicher und auch im Low-Light Bereich greift die Software deutlich weniger ein als beim 950 wo die Bilder unnatürlich aufgehellt wirken.
Aber das ist wie gesagt alles Geschmacksache.
Der Test jedenfalls sagt in der Form gar nicht über die Kamera Qualität aus, sondern urteilt rein subjektiv über die Software.
 
@BigTHK: Das sehe ich etwas anders. Bei dem ersten Bild in dem Vergleich zeigt sich, wie du richtig anmerkst, dass das Lumia 950 softwareseitig einen viel wärmeren automatischen Weißabgleich hat. Es zeigt sich aber auch am Himmel rings um die beiden Spitztürme am linken Rand, dass der Dynamikbereich des Lumia 950 viel größer ist. In den Tiefen des Bildes erkennt man, dass beide Kameras etwa gleich belichten. Aber während beim iPhone die Lichter im Himmel und in den Fenstern überstrahlen, hat man beim Lumia 950 noch schön gezeichnete Verläufe.
Beide Kameras beherrschen die Speicherung im RAW-Format. So kann ich beim Lumia verlustfrei den Weißabgleich im Nachhinein ändern, das Bild so natürlicher machen. Die überstrahlten Bereiche des iPhone 7 kann man nicht mehr retten.
Selbst wenn man nicht im Nachhinein RAWs entwickeln will kann man bei der Kamera des Lumia 950 den Weißabgleich von vornherein kühler einstellen.

Für Leute, die einfach drauf los knipsen sind natürlich beide Kameras mehr als ausreichend.
 
@RobinPunk1988: "Beide Kameras beherrschen die Speicherung im RAW-Format. So kann ich beim Lumia verlustfrei den Weißabgleich im Nachhinein ändern, das Bild so natürlicher machen. "
Stimmt, bei Speicherung im Raw-Format geht sowas.
Aber das interessiert den Durchschnittsuser Null. Und rein Out of Cam gesehen macht das iPhone 7 die natürlicheren Bilder.

Und wenn man sich die Bilder bei diesem Test ansieht, ist selbst das 1020 besser als das 950.
http://windowsarea.de/2016/09/kamera-vergleich-wer-zoomt-besser-lumia-1020-lumia-950-gegen-das-iphone-7-plus/

Ich denke die Kamera Diskussion bei den Topmodellen verschiedenen Hersteller ist nur noch Haarspalterei. Die Teile sind inzwischen fast alle so gut das nur noch der persönliche Geschmack entscheidet welche Kamera für wen die Beste ist. ;-).
 
@BigTHK: "Und rein Out of Cam gesehen macht das iPhone 7 die natürlicheren Bilder."
Wie gesagt, man kann den Weißabgleich in der Kamerasoftware des Lumia auch ändern, so wie das mit jeder Kompaktknipse möglich ist, die Automatik macht es einfach nur recht warm, das ist nicht schön, da geb ich dir recht, aber lässt sich sehr einfach ändern.

"Und wenn man sich die Bilder bei diesem Test ansieht, ist selbst das 1020 besser als das 950.
http://windowsarea.de/2016/09/kamera-vergleich-wer-zoomt-besser-lumia-1020-lumia-950-gegen-das-iphone-7-plus/"

Der Test bezieht sich aber nur auf das Zoomen. Da wird das 950 schonmal mit dem iPhone 7 Plus, nicht dem normalen iPhone 7, verglichen. Das iPhone 7 Plus hat eine extra Kamera mit (Tele)zoom-Objektiv, natürlich sieht optischer Zoom immer besser aus als digitaler (den man für den gleichen Crop ja am 950 machen muss). Das hat auch eigentlich nichts über die Qualität der Kamera zu sagen, sondern einfach nur, dass man mit dem iPhone 7 Plus nicht so nah an das Motiv heran muss um den gleichen Bildausschnitt zu bekommen.
Lies dir dazu mal das Fazit durch, es ging bei diesem Test nicht wirklich darum, das 950 objektiv mit dem iPhone 7 Plus zu vergleichen, der Vergleich bezieht sich auf das Lumia 1020, welches durch die 41MP Auflösung einen viel besseren digitalen Zoom hat.
 
@RobinPunk1988: "Der Test bezieht sich aber nur auf das Zoomen. "
Damit wollte ich dir nur zeigen wie schnell ein Test das Bild verzerrt.
Auf Zoomen bezogen müsste man dann sagen das das 950 Grütze ist, also nix mehr mit der besten Kamera. ;-).
Und ich bleibe bei meiner persönlichen Meinung das die Kamera des 950 zu unrecht gehypt wird. Sie ist nicht wirklich besser als andere Kameras in Top Smartphones. Reine Geschmackssache.
 
@Matico: Ich besitze das 6er und sehe keinen Grund aufzurüsten. Wirklich mehr Power braucht man nicht, wenn man nicht grad viel zockt damit. Und die Akkulaufzeit ist auch nicht großartig höher. Hab lieber 25€ für einen neuen Akku investiert und das Ding läuft wieder wie neu.
 
@FatEric: Ich denke ausschlaggebender ist da, dass das SE dem 7er Konkurrenz gemacht hat. Dieses Jahr kamen nunmal gleich zwei iPhones (7 und 7+ als eines gezählt) in den Handel.
 
@FatEric: Ansichtssache. Ich würde auch 1000 Euro mehr zahlen wenn kein Android darauf läuft.
 
@P-A-O: Und ich würde wohl auch kein iPhone nehmen, wenns 100€ billiger wäre als ein Android Gerät, wie gesagt, ansichtssache!
 
@P-A-O: wenn es mehr von Dir gäbe, könnten die Hersteller von Androids auch endlich mal Gewinn machen.
 
"Es läuft nicht gut oder könnte besser laufen"... Bei Wartezeit von 3-4 Wochen, weil kein Lagerbestand da ist? Unklar, warum wird das jetzt gleich wieder so schlecht geredet werden.
 
@mirkopdm: Wartezeit für ein Smartphone. Da kommt man sich vor als lebten wir im tiefsten Sozialismus
 
@mirkopdm: wobei ich mich da doch sehr wundere. ich kaufe zur zeit ständig telefone im apple store und verkaufe sie dann teurer an leute die meinen, dass es keine gibt. klar, man muss da schon im richtigen moment klicken - dennoch erstaunlich wie viele leute mehr als 1000 euro für ein smartphone ausgeben, das shoppen im internet aber anscheinend immer noch als neuland ansehen...
 
Trotzdem beeindruckend dass so viele bereit sind so viel Geld für ein Produkt hinzublättern, das nicht besser ist als halb so Teure und in Summe zum Vorgänger verschlechtert wurde.
 
@FuzzyLogic: Verschlechtert wurde das Telefon in keinem Punkt. Über die Kopfhörerbuchse kann man streiten, aber ich schätze dass vielleicht ein Bruchteil der Menschen, die sich beschweren, auch tatsächlich einen Nachteil daraus ziehen. Ich würde eher sagen der Mehrwert rechtfertigt den Mehrpreis nicht. P/L-Verhältnis ist ziemlich mies verglichen zum 6er zB.
 
@FuzzyLogic: Wo bekomme ich ein neues 300€ Handy mit iOS?
 
@King Prasch: Wofür brauchst du iOS?
 
@FuzzyLogic: Zum Benutzen, weil mir Android nicht gefällt. Unvorstellbar, oder?
 
@King Prasch: Die Frage ist, braucht man es wirklich? Wenn man mal ehrlich ist, sind die Bedienungen beider Systeme bis auf Details sehr ähnlich. Optik lässt sich weitesgehen anpassen. Das App-Erlebnis ist auch nahezu identisch. Wegen dem OS wesentlich mehr zu zahlen halte ich für fragwürdig.
 
@FuzzyLogic: Mir sind immer wieder Fehler unter Android und darauf laufenden Apps unter gekommen, die so unter iOS einfach aufgrund der Architektur nicht möglich sind. Das und weitere Gründe lassen iOS für mich bzw. mein Nutzungsverhalten runder und angenehmer in der Bedienung wirken. Warum soll ich mich also mit etwas zufrieden geben, dass nicht meinen Ansprüchen gerecht wird? Sicher kann ich mir Android hinbasteln, bis es vielleicht irgendwann einmal passt, aber ich will ein Handy kaufen und sofort benutzen. Ich habe beruflich genug mit Frickelei bei diversen Systemen zu tun, da brauch ich das nicht noch zusätzlich am Handy.
Ich halte es eher für fragwürdig, wenn man die Meinungen und Bedürfnisse anderer nicht respektieren und akzeptieren kann und stattdessen immer die eigenen reindrücken muss.
 
@King Prasch: Interessant, dass man die Meinung anderer sofort nicht respektiert bzw. akzeptiert, wenn man widerspricht. Ich bin an keinem Punkt unsachlich geworden. Wie kommst du bloß darauf?
 
@FuzzyLogic: Habe ich in einem einzigen Satz erwähnt, dass ich genau dich meine? Ich habe von den Fanboys gesprochen.
 
@FuzzyLogic: höchstens das iphone SE find ich als android-nutzer mal interessant, aber die anderen und deren preise ...
 
Ich denke auch, viele warten einfach auf das 8er, das ja wohl (mehr) Innovationen bringt
 
@scar1: Du meinst die ganzen Leute die dir nicht mal die Unterschied zum iphone 5 aufzaehlen koennen bis auf die Displaygroesse?
 
@-adrian-: nein, ich glaube die schlagen bei jeder neuen Hardware zu ;-)
 
Es soll kein Schlechtreden sein, doch es wirkt übertrieben auf mich, dass dieses Gerät 1000€ kosten soll, wie auch oben geschrieben, und asiatische Anbieter bauen bessere Geräte... Stichwort Kamera: Lumia 950, Huawei P9. Software´: Microsoft like: Abstürze. Und das ganze nach ewigen Betatests... Alles gut, doch sollte man es nach einem längeren Betatest hinbekommen, dass die Geräte zuverlässig laufen. Wegfall des Klinkensteckers schön und gut, der Adapter ist ja auch ganz nett, nur wenn ich gerade mal 2 Baureihen zu testen habe, sollte ich es hinbekommen, dass die Geräte zuverlässig laufen?! Wie macht es Google im Handybereich oder MS im Desktopbereich? Zig Variationen, die alles getestet werden müssen und es läuft (Zumindest auf die verschiedenen Konfigurationszahlen bezogen) wesentlich besser...
 
@KanzlerNikon: witzig wie sich Leute äußern die keine Ahnung haben. Abstürze? Welche und wann konnt noch keine festellen....
 
@Fanel: Ach, sei doch einfach mal leise oder am besten ganz zurück.
 
@M4dr1cks: sei doch mal am besten ganz zurück...hey sonst alles klar? Wie schaut die applehater Welt heut aus?
 
@Fanel: Klar bin ich Applehater. Deshalb habe ich ja auch weiter unten geschrieben, dass mir das aktuelle Modell des iPhones gefällt.
Und jetzt sei endlich mal ruhig
 
@Fanel:
Edit: Dieser Kommentar bezog sich auf [re:2], den inzwischen gelöschten Kommentar von Fanel.
Diesen Kommentar hätte man gleich mit löschen sollen. Ohne den Bezugskommentar ist der Sinn entstellt.
 
@crmsnrzl: toller Vergleich ich kann dir Berichte von toten Fußgängern vorlegen zeig du mir Berichte über ständig abstürzende iphones
 
@M4dr1cks: Alter, ich schwör...
 
@Fanel: jupp, hatte beim Lumia950 auch noch keine Abstürze ;-)
 
@KanzlerNikon: ich habe seit der zweiten Beta nicht einen einzigen Absturz gehabt. Musik höre ich nicht mit meinem Handy, und die drei mal wo ich es vielleicht doch tun würde, tut es auch der Adapter. Zumal ich es so oder so recht fraglich finde dass Leute über Klangqualität reden, zum Teil Kopfhörer nennen die mehrere hundert Euro kosten und dann ein Smartphone als Quelle nutzen. Bei aller Liebe, das wirkt irgendwie lächerlich.
 
Nachdem bereits im Vorfeld überall davon die Rede war, dass das 7ner lediglich ein kleines Update wird, weil sie sich die größeren Neuerungen für das 10 jährige Jubiläum nächstes Jahr aufheben wollen, finde ich die Zurückhaltung verständlich.
 
@karstenschilder: da wird nichts zurück gehalten. Apple ist ein börsennotiertes Unternehmen das es sich nicht leisten kann einfach mal absichtlich was schlechtes zu produzieren. Das würden die Anleger nicht mitmachen. Ich denke zwar auch dass im nächsten Jahr "was besseres" kommt, wäre aber nicht verwundert wenn ein 7S kommen würde.
 
Das 3GS,6er und jetzt das 7er sind für mich die schönsten Modelle, die Apple je am Start hatte. Es muss wohl am Preis liegen, oder die iPhone-User haben heute einfach keinen Geschmack mehr
 
@M4dr1cks: Designunterschied zwischen 7er und 6er ist praktisch nicht vorhanden, Leistungsunterschiede sind eher vernachlässigbar (außer vielleicht 3D-Touch), der Mehrpreis aber ist alles andere als vernachlässigbar. Die Rechnung geht einfach nicht auf, wenn man kein Apple-Enthusiast ist.
 
@bigspid:
Design: es gibt neue Farben, die es bei den 6ern noch nicht gab. Das mag man jetzt als wichtig oder nicht wichtig erachten. Sicherlich gibt es jedoch auch Leute, die sich ein Telefon nur wegen des Designs kaufen.
Leistung: Das iPhone 7 hat z.B. einen doppelt so hohen Geekbench Singlecore Benchmark wie das 6er bei ähnlicher Batteriegröße, gleichem Formfaktor und Laufzeit. Zudem eine deutlich bessere Kamera (u.a. OIS / lichtstärkeres Linsensystem).
Preis: Das iPhone 6 wurde mit 699€ Einführungspreis versehen, das iPhone 7 (2 Jahre später) mit 759€. So drastisch ist das jetzt nicht. Eher "allgemeine Preissteigerung" und Inflation.
 
@Thunderbyte: Das meinte ich auch nicht, sondern auf das Jetzt bezogen. Aktuell kaufst du ein neues iPhone 6 für 560? etwa. Das sind zum iPhone 7 dann 200? Aufpreis. Man muss eben selbst für sich entscheiden, ob einem die höhere Bildqualität und evtl eine schwarze Farbe die 200? Aufpreis Wert sind. Der Prozessor mag so schnell und toll sein wie er will, aber einen Unterschied im täglichen Bedienen merkst du zB zu einem iPhone 5S praktisch nicht. Der Kaufanreiz zum iPhone 6 war für mich das größere Display und das ansprechende Design, ohne unnötige Glasflächen. Eine solche "Weiterentwicklung", die den Wechsel rechtfertigt, sehe ich zum aktuellen Modell nicht.
 
Nach einer Woche von einem Misserfolg zu sprechen ist einfach nur noch lächerlich. Jedes Jahr kommt ein neues iPhone, jedes Jahr ist es sofort ausverkauft und man muss zum Teil zig Wochen warten. Ich bekomme mein iPhone 7 Plus Mitte Oktober. Trotz Telekom Reservierungsticket. Was das Thema Neuerungen angeht: Viel bessere Kamera (Plus), mehr Akku und Stereolautsprecher. Genau das was ich mir gewünscht habe.
 
@alh6666: Und dazu ist es IP67 zertifiziert und somit Wasser- und Stuabfest. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Recheneinheit des 7ers bedeutend schneller ist als der Vorgänger!

Ich verstehe tatsächlich auch nicht, was alle erwartet haben. Ich hatte sogar mit weniger Updates gerechnet... Gespannt bin ich, was beim nächsten iPhone dickes kommen soll!
 
@JohannesD: in den Test den ich gesehen hab hat es sogar das ip68 zertifizierte Galaxy in Sachen wassertest geschlagen. Hier hat Apple mal wieder weniger ausgegeben als es eigentlich kann.
 
@Fanel: Die Schutzklassen werden von der IEC vergeben. Da wird Apple nicht was draufschreiben können, was sie wollen. Wenn das genannte Galaxy schlechter abschneidet, haben sie beim Test wohl was verkackt (beim iPhone oder beim Galaxy).
 
@wertzuiop123: wenn Apple es für die 67 Zertifizierung anmeldet wird es dich auch so gemacht oder nicht.
Bei dem Test wurden beide gleichzeitig im selben Behälter ich glaub bis zur 10 m Marke hinabgelassen. Das iPhone kam mit nem Wasserschaden hoch das Galaxy war Tod, komplett.
 
Auch Apple muss sehen das in ihrer Käuferschicht eine Sättigung vorhanden ist und man auch da gemerkt hat das ein jährliches Geräteupdate 1. nicht soviel Änderung bringt und 2. ein sehr teurer spaß ist.
 
@Caliostro: Apple hat es nicht nur bemerkt sondern auch schon vor Monaten ihren Aktionären mitgeteilt, dass die 7er Version wohl nicht so gut im Verkauf laufen wird. Nun werden sie aber von der Nachfrage, nach dem 7+ überrannt. Die normalen 7er kann man eigentlich ohne größere Wartezeit im Store kaufen.
 
@Yepyep: Die "Shut up and take my money"-Leminge gehen denen halt doch nie aus :D Aber das ist bei z.B. Samsung auch nicht anders.
 
Kaufen tue ich es nicht, weil der Sprung mir vom 6s zum 7er zu gering ist. Abwarten wir das 7s wird.
 
Vielleicht sollte man auch bedenken, dass das letzte neue iPhone erst vor rund einem halben Jahr vorgestellt wurde - nämlich das iPhone SE, das viele Kommentatoren leider gar nicht auf der Rechnung haben. Für mich das perfekte Smartphone: Schön handlich, aber trotzdem leistungsstark.

Vom iPhone 7 hätte ich nur 2 Sachen gern: Die dimmbare Taschenlampe (warum geht das eigentlich ohne 3D-Touch nicht?) und die bessere Abdichtung gegen Wasser. Aber dafür gebe ich jetzt bestimmt keine 800 Euro aus. :-) Die "üblichen" Verbesserungen wie schneller, bessere Kamera etc. interessieren mich nicht, das SE reicht diesbezüglich aus. Und das ist vermutlich auch das größte Problem nicht nur für Apple, sondern für den gesamten Markt: Neue Killerfeatures fehlen, und die sehe ich auch erst kommen, wenn es irgendwann ausziehbare flexible Displays oder neue Mega-Akkus gibt.
 
Dass die Lieferbarkeit der JetBlack Variante in Sekundenschnelle um Wochen nachließ, ist aus meiner Sicht doch irgendwie verdächtig, wenn man nun sieht, wie viele Kunden ihre iPhones deutlich früher als angegeben erhalten. Lustiges Detail: Online hat sich überhaupt nichts getan, noch immer heißt es beim 7 Plus November. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass viele Vorbesteller nach Bekanntwerden der extremen Emfpindlichkeit ("Scratches out of the box" - Erica Griffin) die Lust verloren haben.

Fakt ist, die Nachrichten zum iPhone 7 sind heuer immer seltener überschwänglich positiv gefärbt. Einige der Geräte scheinen auf jeden Fall ein Hitze und Geräuschemissionsproblem zu haben. ("And on this call my phone started boiling.... I was concerned that I was gonna burn myself... and then I kept hearing like this hissing and buzzing sound in speaker..." - iJustine) Auch das Technikfaultier berichtet.

Wenig Enthusiasmus macht sich in Zusammenhang mit dem Wegfall der Klinke Buchse, dem neuen Adapter und den AirPods breit. Auch wenn es immer wieder Leute gibt, die diese Neuerungen verteidigen und loben, was teils schon lächerlich wirkt.

Sogar um die verbesserte LCD Technologie und das Dual-Kamera System des Plus ranken sich negative Gerüchte. Man vernimmt hier und da Beschwerden. Das Bild nicht hell genug, zu gelblich oder rötlich, die Fotos oder Videos qualitativ nicht zufriedenstellend....

Davon abgesehen gab und gibt es mit iOS 10 etliche Probleme und umstrittene Neuerungen.

Die Stimmung um das iPhone 7 ist diesmal also alles andere als glückverheissend. Auch mir ist inzwischen die Lust vergangen und ich warte lieber mal ab, wie sich die Dinge entwickeln. Denke, es geht vielen so, zumal die Preise echt weh tun und die Konkurrenz immer stärker wird. Es bleibt aber spannend, das iPhone 7 könnte sich in den kommenden Wochen noch zum totalen Fiasko / Ladenhüter entwickeln.
 
@GSMFAN:
"Sogar um die verbesserte LCD Technologie und das Dual-Kamera System des Plus ranken sich negative Gerüchte. Man vernimmt hier und da Beschwerden. Das Bild nicht hell genug, zu gelblich oder rötlich, die Fotos oder Videos qualitativ nicht zufriedenstellend....

Davon abgesehen gab und gibt es mit iOS 10 etliche Probleme und umstrittene Neuerungen. "

Augenmerk solltest die auf den Begriff "RANKEN" legen.
Ich kann mir nicht vorstellen das ich das einzige iPhone 7 plus bekommen haben, das KEINES der geschilderten Probleme aufweist.
Und überall liest man von wenigen Usern die über solche Probleme klagen. Wenn sich bei Millionen verkaufter iPhone einige Hundert oder Tausend befinden die Mängel haben ist das eigentlich nicht ungewöhnlich. Steckt halt empfindliche, moderne Technik drin, wie bei allen anderen Smartphones auch. Das ist zwar ärgerlich für jeden der ein Gerät mit Mängeln bekommt, aber das kann halt selbst Apple nicht ausschließen.
 
Als iPhone 6S-Anwender würde ich mir auch kein 7er zulegen. Davor die Geräte lohnen sich schon für ein Upgrade.
 
@daaaani: vielleicht wurden auf dem Schulhof die Regeln verschärft.
 
@daaaani: Sehr verdächtig. Bezahlter Troll zur Pro Apple Meinungsmache?
 
@daaaani: Hä? Was hat das Fiepen mit dem 6S zu tun?
 
@wingrill9: Nichts, aber du schreibst doch, du würdest dir kein iPhone 7 zulegen. Komischerweise hast du aber vor paar Tagen gesagt, dass dein iPhone 7 nicht fiept.
Also ist einer deiner Kommentare eine pure Lüge von dir.
 
@Anddro: ok, dann hab ich mich missverständlich ausgedrückt: Wäre ich ein 6S-Anwender, würde ich kein 7er kaufen.
 
Ich vertraue dem Marktvorschungsunternehmen GfK nicht!

https://de.wikipedia.org/wiki/GfK_(Unternehmen)

Siehe unter: Akquisitionen und Beteiligungen -> GfK GeoMarketing

Die sind auch im Bereich Marketing tätig, könnte also eine durch Umwegen bezahlte Analyse eines direkten Konkurrenten sein (mein pers. Verdacht)
 
Was diese seltsame Analyse von GfK irgendwie überhaupt nicht schlüssig wieder gibt ist der Umstand das das iPhone 7 zur Zeit extrem lange Lieferzeiten hat.
Wenn es sich doch so schlecht verkauft, warum sind dann keine Geräte auf Lager?
An das Märchen Apple hätte 25% weniger herstellen lassen oder sorgt für eine künstliche Verknappung glaubt doch niemand ernsthaft der bei Verstand ist. Dafür gab/gibt es seitens Apple doch gar keinen plausiblen Grund.
Und ein weiterer Punkt den GfK nicht näher erklärt ist der, wie man denn 25% mehr Geräte hätte verkaufen sollen, wenn diese zur Zeit gar nicht vorrätig sind.
Das ist in meinen Augen mal wieder dummes Gewäsch eines Marktforschungsunternehmens um Aufmerksamkeit zu erregen.
 
Alles wieder wunderbare Klickgenerierung hier bei Winfuture.

Ein seriöser Artikel hätte die Annahmen unzähliger anderer Analysten und Seiten wie

http://bgr.com/2016/09/19/iphone-7-sales-records-100-million-units/
http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-09-16/as-iphone-7-sales-start-in-japan-few-complain-about-headphones

Fast überall - außer bei der GFK - gehen die Prognosen auf 78 - 100 Millionen Stück für das Weihnachtsquartal.

Die Mobilfunkanbieter in den USA sprechen von einer 4 mal höheren Nachfrage als bei den Vorgängern.

Also entweder solche Artikel lassen oder ausgewogen berichten!
 
@SteffenB: ich habe nur mitbekommen dass sich die +Version besser als sonst verkaufen soll, die normale Version scheint schlechter als die Vorgänger im Verkauf zu sein. Wobei es nach den paar Tagen mit Prognosen noch zu früh ist. Laut Storeapp kann ich die normale Ausführung ohne weiteres bei uns kaufen, Plus taucht eigentlich überhaupt nicht auf.
 
Naja bis auf die neue Fabe ? gibs ja kaum einen unterschied zum 6er.. nur das das 6er günstiger ist..
 
Ich wünsche Apple trotz massiven Design-Fehlern (Klinke etc) Erfolg mit dem iPhone7. Ein Nicht-Android Phone, das mit schwarzen Zahlen sich gegen die ständig im Verlustbereich produzierte und verkaufte Flut von Android-Geräten stellt, ist eine wahre Bereicherung. Windows mobile zieht sich ja in die Business-Niesche zurück. Der relative Erfolg des Elite x3 (innerhalb dieses sehr kleinen Marktsegments), zeigt Microsoft hoffentlich, wie man mit Premium-Smartphones ohne Verluste in der Android-Ramsch-Flut bestehen kann. Das Ding kann ohne Firmwareupdate und Windows 10 Anniversary Update sein Potential noch gar nicht voll ausschöpfen, MS bremst den Verkauf deshalb aus und trotzdem war es bei HP schon 2 Tage nach Verkaufsstart ausverkauft (bei zugegebenermaßen geringer Stückzahl).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles