Skype Teams startet schon bald als public Beta in Office 365

Microsoft bereitet einem neuen Bericht zufolge die öffentliche Beatphase für Skype Teams vor. Skype Teams soll nach dem durch Bill Gates verhinderten Übernahmeversuch der Messaging-App Slack durch Microsoft das Konkurrenz-Angebot des ... mehr... Microsoft, Messenger, Skype, Skype Teams, Teams Bildquelle: MSPowerUser Microsoft, Messenger, Skype, Skype Teams, Teams Microsoft, Messenger, Skype, Skype Teams, Teams MSPowerUser

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht für Office 365 Home Kunden.
Nur Business kommt in den Genuss dieser neue Features.

Der Unterschied zwischen "Business" und "Home" wird bei Office wohl immer drastischer werden.

LibreOffice und Thunderbird
sind für viele "Office"-Angelegenheiten wohl eine gute Alternative.
Die wichtigsten Dinge kriegt man da auch erledigt.
 
@Fred_EM: Was würdest du denn privat damit machen wollen?
 
@Fred_EM: Ich sehe grad keinen Grund, weswegen Skype gor Business in Office Home integriert sein sollte. Da kannst du ja das normale Skype nutzen.
 
also ich komme aus der IT und nehme auch an Insider programmen von MS teil, trotzdem muss ich sagen ich blicke langsam bei den unzähligen skype versionen die MS in kürzester Zeit entwickelt und wieder einstellt langsam nicht mehr durch.
 
@ChristianG2: Was Consumer betrifft: die alte Win8 App wurde wenig genutzt und dann bei Win10 eingestellt (anstelle dessen hat man erstmal auf die Desktop Anwendung verwiesen), unter Win10 wollte man Skype dann in die Nachtichtenapp integrieren aber entschied sich dann doch lieber wie von vielen Nutzer gewünscht eine universal App zu bringen wo dann jetzt auch die SMS Funktionalität integriert wurde.
 
Ich finde es ja eher ungeschickt, dass man jetzt allen Kommunikationslösungen den Beinamen Skype verpasst. Das suggeriert, es hätte irgendwas mit dem öffentlichen und von jedermann nutzbaren Skype-Netzwerk zu tun und stiftet vor allem unter den Privatnutzern nur Verwirrung.
Dabei ist Lync, was ja dann in Skype for Business aufgegangen ist, und bald nun Skype Teams, ein Client für ein unternehmensinternes Chatnetzwerk, das entweder mit Servern im eigenen Haus oder mit in der Cloud gemieteten betrieben wird. Skype for Business klingt aber für viele erstmal so, als sei das eine professionellere Variante des Skype-Messengers mit zusätzlichen Features, die man stattdessen benutzen kann.
Dabei gibt es unter den für Privatnutzern verwendbaren Clients genau zwei. Skype für Windows Desktop und die Skype UWP - App.
 
@mh0001: Ich frag mich nur wofür überhaupt noch Skype4B wenn Skype Teams kommt. Hab's jetzt noch nicht getestet aber letztlich ist doch Skype Teams, wenn man auch direkt mit einzelnen Personen chatten kann, was ich schwer annehme, und es darüberhinaus in O365 eingebettet wird, das selbe wie Skype4B nur mit mehr Features? Vorallem als Web App ist Skype4B ja doch ziemlich rudimentär und wirkt unfertig. Ich wette sie stellen Skype4B ein paar Monate nach Release ein, nachdem sie es grade erst unnötig umbenannt hatten. Bei mir in der Firma hab ich bis heute andauernd Leute die sich privat Skype installieren und dann wundern, wieso sie ihre Kollegen nicht sehen, und die einfach nicht verstehen, dass Skype und Skype4B zwei verschiedene Systeme sind.. wie wird das erst mit 3 Skypes :D
 
@mh0001: Skype4Business ist doch genau das: Es ist Skype auf eigenem Server (lässt sich aber mit dem "globalen" Skype problemlos verbinden und bietet erweiterte Features für Firmen wie Exchange/AD-Integration, Online-Meetings usw.
 
Warum braucht man überhaupt diese künstliche Symbiose von Microsoft und Skype, wobei es sich viele organische Lösungen für Business anbieten: https://www.pascom.net/de/cloud-telefonie/ , Mobydick von Pascom, mit einer Variante, die sogar für Call Centers konzipiert wurde.
Jemand mit technischem Hintergrund mag sich vielleicht damit beschäftigen, aber ich stelle es mir schwer vor, dass ein durchschnittlicher Geschäftsmann seine Zeit für die Vor- und Nachteile neuer Lösung verschwenden will und das nicht lieber bei Pascom bestellt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!