TrueNorth: Der KI-Chip von IBM arbeitet extrem effizient

Der Technologiekonzern IBM hat jetzt erstmals einige Daten veröffentlicht, die einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit seiner "TrueNorth"-Chips geben sollen. Ein direkter Vergleich mit bestehenden Prozessor-Architekturen ist kaum möglich, da sich ... mehr... Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Bildquelle: Saad Faruque (CC BY-SA 2.0) Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Künstliche Intelligenz, Ki, Gehirn, Denken, Kopf Saad Faruque (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Perfekt für alle Geheimdienste und Überwachungsbehörden, damit kann man dann Alles und Jeden
überall erfassen und verfolgen!
Erinnert ein Wenig an die Serie "Person of Interest".
 
@The Grinch: So wird auch diese Technik immer kostengünstiger. Die Investitionen seitens IBM zahlen sich entsprechend aus: Die Hauptinteressenten und Abnehmer benötigen und bestellen entsprechende Stückzahlen und die Rechnungen werden prompt bezahlt. Diese Sparte des Konzerns hat absolutes Profitpotential. Die IBM-Strategen haben viele interessante Bereiche im Unternehmen konzentriert. Die Entwicklung und dann die Markteinführung des PCs im Jahr 1980 war ein ebenso gelungener Plan. Als er zum Massenprodukt ohne ausreichende Ertragslage wurde, hat man sich sinnvollerweise ganz konsequent von dieser Sparte verabschiedet.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen