Windows 10: Überraschend wenige haben das Anniversary Update

Anfang August hat Microsoft mit der Verteilung des Jubiläumsupdates für Windows 10 begonnen. Bisher hat das Redmonder Unternehmen aber keine Zahlen dazu veröffentlicht, wie viele das Update bereits installiert haben. Daten von Drittanbietern zeigen nun, dass sich der ... mehr... Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Bildquelle: Windows Central Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows Central

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auf meinem Rechner lässt sich das Update nicht installieren, es hängt sich immer während der Installation auf. Helfen kann hier nur eine neue ISO seitens Microsoft
 
@Surtalnar: Die gleiche Problematik hatte ich auch. Die Lösung war, den Virenscanner zu deinstallieren, in meinem Fall Avira Antivirus.
 
@Talk_to_Me: bei mir klappte es trotz Avira problemlos
 
@Gispelmob: Kommt drauf an welche installation. Aber AntiVir Professional Security wurde direct runter geworfen. Antivir pro bleibt installiert beim update. Avira Management Console zerhauts beim Update. Aber schon seit 1511
 
@-adrian-: Da bin ich ja froh dass ich Avira Free Antivirus benutze welches keine Probleme macht. Die zusätzlichen Komponenten der Bezahlversion klinken sich wohl tiefer ins System ein als gesund für das BS ist.
 
@-adrian-: Mit eScan Antivirus SBS verhält sich das auch so. Wenn das Update drauf ist, muss man ihn allerdings erst runter schmeißen und dann neu installieren, weil sonat die GUI nicht mehr reagiert von Windows. Sehr müßig.
 
@Talk_to_Me: Passt doch zu Viren, dass sie zuerst wollen, dass man den Virenscanner ausschaltet und die Windowsnutzer machen das wie Lämmchen lol und installieren...
 
@Surtalnar: Kann ich bestätigen. Der Rechner meiner Mum lässt sich auch nicht upgraden. Es wäre ein Clean-Install notwendig. Aber da Anfang Oktober eh ein neuer Rechner für sie kommt, spielts in dem Falle keine Rolle mehr.
 
@Surtalnar: Dann erstell dir doch eine. Es gibt das offizielle Media Creation Tool. Damit kannst Du das Update herunterladen und installieren oder dir eine DVD oder ein USB Stick erstellen!

Viel Spaß damit, ist ganz easy :)
 
@Scaver: Ist die iso die man damit läd schon mit Anniversary? Bei mir steht nämlich eine neuinstallation an :(
 
Also bei meinen Rechnern war das Update noch am selben Tag verfügbar. Bei meinen Eltern und einem Kumpel hat das Windows Update auch nach einem Monat nichts zum Download angeboten. Ergo habe ich es via MS Media Creation Tool gemacht - sonst würden sie wohl heute noch darauf warten :-D
 
@WieAusErSieht: Gibt eine Seite von MS. Da ist nen Button. Klicken und das Update kommt über Windows Update sofort ^^
Über das MCT geht es aber auch :)
 
@Scaver: Das ist nicht ganz richtig. Von der entsprechenden Seite läd man eine exe herunter, über die man das Update manuell anstösst. Über Windows Update erfolgt in diesem Fall kein Update ;)
 
@WieAusErSieht: dito. Ich musste das Update fast bei jedem Rechner in meinem Umfeld per MCT anwerfen. Freiwillig haben es nur ganz wenige gezogen.
 
Vielleicht muss man es dein Leuten mit einem GWX-Programm aufzwingen, so wie man es bei Windows 10 tat?
 
@Memfis: Das update kommt doch automatisch wenn man nicht "defer upgrade" auswaehlt
 
ich nutze eine Legale windows Kopie seit Windows Vista (davor hatte ich kein geld für ein legales windows) fand eigentlich immer jedes Windows recht gut. der einzige Nachteil an Vista damals war das es extrem hardwarehungrig war. und bin ebenfalls mit win 10 sehr Glücklich. es vereint alles gute aus 7 und 8
 
@cs1005: okay.
 
@cs1005: Was hat das mit der News zu tun? Vom verlogenen ersten Satz mal ganz abgesehen!
 
@cs1005: Hochinteressant. Ich bin ehrlicher Straßenbahn-Ticket Käufer seit vielen Jahren. Jetzt mit der neuesten Preiserhöhung bin ich ebenfalls ehrlicher Straßenbahn-Ticket Käufer.
 
ich hab nichtmal win 10^^
 
@Opilol: Selber Schuld :P
 
@Warhold: du sagst das so als wär das was schlechtes
 
@Jazoray: Ist es auch, er muss jetzt weiter am Erwachsenen Tisch sitzen bleiben. ;-)
 
@Jazoray: ist es ja auch. windows 10 ist klasse.
 
@he@dy: nein. Alles was an Vorgängern von windows schlecht war, ist geblieben, und mehr Schlechtes ist hinzugekommen
 
ich hatte win 95,98,98se,Me (kotz) Vista never ever XP und win 7 nun 10 und mega happy Windows 2000 hab ich nur schule gearbeitet
 
meine erfahrung ist: je potenter die maschine desto frueher das update
 
@CaNNoN: Kann nicht sein. Hab seit 3 Wochen einen neuen Rechner. Davor ein 8 Jahre altes System mit Intel Core 2 Duo und 4 GB DDR2 RAM.
Und ich hatte jedes Update immer direkt an Tag 1 oder Tag 2 (Tag 2 nur wenig, Rest immer an Tag 1).
Mit meinem neuen i5-6600k, 16 GB DRR4 RAM System hat sich daran auch nichts geändert.
 
@Scaver: er hat aber recht. Heißt es jetzt "Vista - never ever" oder "never ever XP"?
 
@K-Ace: Ohne Kommata an den richtigen Stellen ein echtes Problem :) Wir werden es wohl nie erfahren...
 
@CaNNoN: hat damit nichts zu tun. Der Stärkste Rechner bei mir hat es noch nicht. 1ner der es hat ist so im Mittelfeld und der 2te sogar der schwächste der 4 die hier stehen. Hat damit also absolut nix zu tun.
 
@CaNNoN:
Meine nicht. Ich kenne Leute mit neuen extrem schnelleren Rechnern, die es nicht bekommen haben.
Tatsächlich glaube ich dass die Enterprise Versionen das Update nicht so schnell bekommen und der Ottonormalverbraucher Alphatester spielen darf (wieder einmal).
 
Tja und wieso ist das so? Ganz einfach! Das Update wurde noch immer nicht an alle ausgeliefert, da es zu viele Rechner sind, die berechtigt sind. Und wie schief das gehen kann, haben wir ja leider etwas beim W10 Release erfahren müssen.
 
@Scaver: ich wart auf die nach-Nadella-Aero .. vielleicht kommt dann mal wieder ein brauchbares Windows. Mit einem Update kann man den Mist nicht korrigieren.
 
Tja ich habe hier 4 Rechner und 2 Tablets mit Win 10 stehen.
Rechner 1 und 2 hatten das Update am selben Tag.
Die beiden Tablets haben nur 32 GB Speicher und verweigern die Installation wegen zu wenig Speicher. Hier hilft auch keine weitere SD Karte oder eine Externe Festplatte. Windows weigert sich das Update zu Installieren.
Auf den anderen beiden Rechner habe ich bis heute das Update nicht angeboten bekommen über das normale Windows update.
Ich hab keine Lust das mit dem mediacreation Tool zu machen oder es anderweitig Manuell anzustoßen.
Also liegt der Ball hier bei MS. Solang sie es mir nicht über das Update zu Verfügung stellen kommts auch nicht drauf. Seit der Veröffentlichung hab ich bei den Rechnern bestimmt schon 10 Updates bekommen aber keines davon war die 1607.
 
@Eagle02: Hab hier auch nen Tablet, 32gb Speicher. Update lief ohne Eingreifen automatisch durch.
Daher die Frage: wie viel freien Speicherplatz hast du denn bei den Tablets über? (hab derzeit 12gb frei)
Aber da das Update eh, je nach persönlichem Geschmack, nur mehr oder weniger Interessantes bietet, kann man auch einfach - wie du - abwarten bis es irgendwann automatisch eintrudelt. =)
 
@thelord: Bei den Tabletts steht es ja im Windows update. eines hat 9 gb frei das andere 15gb. Bei beiden meckert er.
 
@Eagle02:Bei mir habe ich erst das Laufwerk bereinigt, dann mit den MCT ein USB Stick gemacht. Bei der Installation musste darauf achten, dass das Punkt "nach Update suchen" deaktiviert ist, sonst will er alles wieder auf dem Laufwerk speichern und der Platz reicht nicht mehr (mit Download braucht er 16 GB Platz).
 
@Eagle02: Tja, wenn hier der Schrott mit 2GB Ram und 32GB kritisiert wurde, hies es immer wie toll diese Tablets doch sind...
 
Tja - da leistet Microsoft mit ihren endlosen builds jetzt gute Arbeit im bezug zu fragmentierung. Schon 3 Versionen zu patchen und es gibt Windows 10 erst seit letzem Jahr. Also wer hat sich diesen Rotz ausgedacht nachdem es bei Android zu so vielen Problemen kommt. Die Cumulativen Updates zerhacken einem dann auch noch schoen das System bei 1511 und beim 1607 funktioniert die software wie bisher.
 
@-adrian-: Aber dafür gibt es ja die "Zwangsupdates", um diese Fragmentierung eben zu minimieren.
 
@-adrian-: also die "Fragmentierung" vorher, bei der gleichzeitig XP, Vista, 7, 8 und 8.1 unterstützt wurden und jeder User bei den Systemen dann auch noch unterschiedliche Updates installiert oder eben nicht installiert hatte, die war perfekt?

So ists doch schon deutlich sinnvoller. Und eine langsame Verteilung ist besser, als mit einem Schlag das Netz zu verstopfen und dann auf einmal überall Probleme zu haben, wie das andere Hersteller machen.
 
@der_ingo: Aha und das ist jetzt auf einmal notwendig? Meine güte mussten das schlimme Zeiten vor Windows 10 gewesen sein.
 
@der_ingo: aktuell wird Vista, 7, 8, 8.1, 10_1501, 10_1511 und 10_1607 supportet. Ist das jetzt besser?
 
@Link: nö, aber jetzt auf einmal von einer "Fragmentierung" zu sprechen ist Unfug. Bei PCs gab es schon immer eine Anzahl verschiedener Systeme.

Und das Ziel ist ja erkennbar: es gibt in Zukunft von Windows 10 nur LTSB Builds, die lange unterstützt werden und normale Builds, die nur bis ein Jahr nach dem nächsten Update unterstützt werden. Wenn man etwa alle zwei Jahre eine neue LTSB Build bringt, hat man irgendwann mal maximal fünf LTSB Versionen im Support und dazu ein bis zwei normale Builds. Das sollte kein Thema sein.
 
Warum überraschend? In meinem Bekanntenkreis können es mind. 15 nicht installieren. Bei uns im Betrieb (über 100 Win10 Systeme) schlägt das Update über den WSUS oder über das Internet auf 100 % der Systeme fehl! In den Foren häufen sich die Beschwerden und selbst Microsoft hat eingeräumt, dass es mit der 1607 und allen 3 CUs im Anschluss Probleme gibt.
 
@VivaColonia: find ich überraschend. Bisher hatte ich hier ausgesprochen wenig Probleme. Dass man den WSUS passend konfigurieren muss, damit er .esd Dateien ausliefert, haben eure Admins aber mitbekommen?
 
@der_ingo: Das war auch mein Problem, aber dank WindowsFAQ habe ich schnell heraus gefunden das ich noch .esd im IIS hinzufügen muss. Finde schade das Microsoft das nicht per Patch nachreicht und man immer und immer wieder Hand anlegen muss.
 
@der_ingo: Ja das haben wir eingestellt im IIS. Wir haben auch KB3159706 und KB3095113 installiert. Alles ein ziemlicher Murx.
 
@VivaColonia: Hm. Also zumindest das lief hier problemlos. Ich verteile das Upgrade aber auch noch nicht generell, sondern nur in der Testgruppe. Neuinstallationen laufen gleich von Anfang an mit 1607 und wäre der dämliche TrendMicro Virenscanner nicht, würde das auch einwandfrei laufen.
 
@VivaColonia: so endlich die lösung von ms nach über 4 wochen:

https://support.microsoft.com/en-us/kb/3194588
 
@der_ingo: Was genau muss da gemacht werden?
 
@-adrian-: die oben von VivaColonia erwähnten Updates müssen drauf und der Dateityp .esd muss im IIS als application/octet-stream hinzugefügt werden. Ansonsten laden die Clients das Update nicht runter.
 
@VivaColonia: Sind die dinger in Upgrades oder Features? ich hab auch gerade was auf dem WSUS haengen was sagt "download nicht moeglich" Win2008. Haengt in der Upgrades liste mit Feature update to Win 10 Pro Verson 1607 retail. Feature packs brauch ich dann nicht fuer Windows 10 Pro support? Oder klappt es mit Win2008 WSUS gar nicht damit man zum Upgrade gezwungen wird?
 
@-adrian-: 2008er WSUS kann keine Windows 10 Upgrades verteilen, nur die normalen Updates. Du brauchst mindestens einen WSUS auf Server 2012 mit oder ohne R2.
 
@der_ingo: Das freut mich ja. Schoen noch versucht den Kunden die sich schon ueberwunden haben Windows 10 einzusaetzen - nen Server Upgrade aufdruecken
 
@-adrian-: Nein, einfach nur eine Funktion in einem OS nicht mehr nachgerüstet, welches den normalen Supportzeitraum schon hinter sich gelassen hat und nur noch Sicherheitsupdates bekommt.
 
@der_ingo: Da gibts nicht wirklich etwas nachzuruesten zumal die Updates ja auch verteilt werden koennen - heisst diese wurden im Repository ja auch aufgenommen. Das Ding muss hier nur stehen und das Zeug an die Workstations verteilen oder steckt da irgendwelche Magie dahinter
 
@-adrian-: na auch die WSUS Rolle bei 2012 brauchte ja entsprechende Updates, um dann auch Upgrades verteilen zu können. Bisher kann WSUS ja nur Updates verteilen, keine Upgrades. Und das dürften schon gewisse Umbauten sein, die dazu notwendig waren.

Die Updates für Windows 10 sind vom Format nicht anders als vorher auch, insofern kann auch ein WSUS 3.2 sie noch verteilen. Der Sprung von WSUS 3.2 zur WSUS Rolle bei Server 2012 war hinter den Kulissen aber größer, auch wenn man da kaum Änderungen sehen kann. Daher ist z.B. auch kein Upgrade von der alten auf die neue Version möglich.

Mit Magie hat das alles wenig zu tun. Microsoft entwickelt halt nur die entsprechenden Features nicht mehr für den alten WSUS, was ich verständlich finde.
 
@der_ingo: Angenommen ich hab einen 2012 Server in AWS haengen und einen lokalen 2008 Server der Momentan das WSUS managed. Kann man auf AWS den WSUS aufsetzen um das alles zu managen aber den ganzen haupt traffic weiterhin ueber den Lokalen 2008 Server zu regeln wo auch die WSUS DB dahinter haengt. Nicht wirklich lust den Traffic ueber AWS zu routen. Oder sollte man dann am besten den Traffic ueber MS routen und nur das "freigeben" ueber den WSUS also ohne lokale Files. Ziehen halt alle 50 User ueber die Leitung:/
 
@-adrian-: der Traffic geht über die Maschine, die du per GPO als Updateserver verteilst. Wo die DB liegt, ist egal.
Wenn du einen 2012 in der Cloud hast, würdest du WSUS halt komplett aus der Cloud ziehen.
 
@der_ingo: Ja cloud traffic moechte natuerlich reduziert werden deshalb hab ich den Lokalen WSUS aufgesetzt. Konnte ja nicht ahnen dass ich mit Win2008 dort jetzt ein Problem bekomme
 
Also ich habe hier im Umfeld durch die reihe weg keinen der das Update bis jetzt angeboten bekommen hat (legale Windows Version, war zum Notebook/PC bei).

Ich kann mir nicht vorstellen das man tatsächlich bis November braucht um weltweit alle zu versorgen. Gab's doch noch nie selbst man das nur zur Entlastung der Server tut.
 
@MarcelP: Den Artikel hast du aber gelesen, oder?
 
@Kabelbinder: ich kann doch garnich lesen
 
Ich würde auch allen abraten zumindest denjenigen die Speicherpools nutzen. Die Bootzeit wird massiv verlängert bis zu 3 Minuten auf einer SSD.
 
@R-S: nein
 
@Reude2004: was heißt hier "nein"? Siehe:

- http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-performance/windows-10-anniversary-build-1607-storage-spaces/da9a8f14-927c-438b-b5cd-0593e0cf6824

- http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-power/slow-boot-up-after-installing-windows-10/20e6ef41-3f51-4a59-8dc0-8d673653b516

Nutzt du überhaupt Speicherpools?
 
@R-S: Gut zu wissen nutze aber die Pools nur auf dem Server für iSCSI.
 
Auf 100% meiner Rechner lässt sich das Update nicht installieren und bricht während der Installation ab.
Vielleicht verbreitet es sich nicht weil es schlicht sch**ße ist.
 
@vangel: Genau, die KI von W10 merkt das nun auch und sperrt sich selbst :-)
 
ich hatte es drauf...mir hats nicht gefallen..allein die startliste ... daher hab ichs wieder runtergeschmissen...
 
@DerZero: am sStartmenü fuschtmMs mit jeder WinVersion rum. Oder wirft alles vorherige übern haufen. Irgendwie haben die da in der Entwicklung keinerlei Vorstellung oder Entwicklungsfaden im System. Was soll man als Kunde von diesen Spielereien halten. Ich fahre ja auch nicht alle 3 Monate zu bmw und lasse mir andere Felgen aufziehen.?
 
Vielen gehts halt,aufm Sack wenn se Abends die Windowse anmachen und erst mal gigs an Updates herunter geladen werden. Einfach mal ein paar Tage arbeiten, spielen ect. usw. Ohne diese geplanten Updates und Neustart Kram geht nicht.
 
@Nania: weil ja auch jeden Abend Gigabytes an Updates kommen...klar...
 
Ich warte bis Win10 fertig ist.
 
@mulatte: Ich warte auf das Aniversary Update 2020... Soll wohl einiges neues kommen....
:-)
 
Solange das Update jedes Mal nachweislich meine Hyper-V Rolle zerschießt und sich dadurch keine virtuellen Maschinen starten, importieren oder (lauffähig) erstellen lassen, bleibt das auch meinem Rechner fern. Das mit dem Hyper-V war kurz nach dem Release bekannt und sollte mit dem 1. BugFix dafür (23.08.2016) behoben sein. Leider nicht...auf meinen Rechner ohne Hyper-V Rolle lief es zumindest immer ohne Fehler durch. Per MediaCreation Tool, wo es noch nicht angeboten wurde, oder eben auch normal per WindowsUpdate. Auf dem Rechner mit der Hyper-V Rolle wurde es noch nicht von WindowsUpdate angeboten, ist auch gut so! Da habe ich das am Releasetag und nach dem angeblichen Bugfix probiert. Kein Erfolg mit Hyper-V, immer komplett zerschossen.
 
Das mag auch an der neuen Rolloutstrategie liegen:
https://www.thurrott.com/windows/windows-10/79788/microsoft-may-already-reliability-strategy
 
Ich habe das Update installiert und hatte den Freeze-Bug, gibt dazu einen Thread im Technet.
Also zurückgerollt und seitdem ist es nicht mehr aufgetaucht...
 
So kommt man eben auch an genügend Beta-Tester. Überrascht das wirklich noch?
 
Was ist heute Nacht passiert? Mein Rechner hat sich mehrmals neu gestartet und ich hab 20 GB weniger auf der System Platte. Dafür habe ich jetzt einen Windows.old und ein paar $Windows Ordner.

Ich wurde nach nichts gefragt, es ist einfach passiert.
 
@Lofi007: Vermutlich automatische Updates aktiviert!? ;)
 
Weil es Bullshit ist. Seit dem Verdammten Update hab ich nur Probleme mit dem GTX1080 SLI.
 
@NightStorm1000: Liegt natürlich an Windows und nicht an die schrottigen Treiber von nvidia. Oder ist die Performance auf DX12 etwa unterirdisch schlecht?!
 
@Odi waN: DX12 hilft mir genau gar nichts wenn es nur 2-4 Spiele gibt die es auch drinn haben. Nur schade das die mich genau gar nicht interresieren. DX12 ist mir egal. Ich will das es JETZT gut läuft und nicht in zwei Jahren.
Und wie kommt es das es vor dem Update besser ging? Mit der gleichen Driver Version? DPC Latency, Driver Abstürze, Device Hangs. Werd mir heute den PC neu aufsetzen und die Updates deaktivieren. Bis alles richtig läuft.
 
@NightStorm1000: Sry aber ich habe eben mal die Suchmaschine bemüht und habe dutzende Einträge gefunden die deine Probleme beschreiben. Es liegt eben an den nvidia Treibern mit lustigen Workarounds. Es ist schon echt komisch das Windows Treiber bereitstellt für nvidia Karten die nvidia selbst nicht anbietet. Sollte mal zum nachdenken anregen wo der Fehler liegt, ich lehne mich ganz weit raus und sage nvidia hat hier einiges verbockt, genauso wie Intel.
 
@Odi waN: MS und NVIDIA beide haben ganz schön viel verbockt. Mit den AMD R9 390X Crossfire hatte ich nie solche Probleme bis auf die Tatsache dass das Duo heiß wurde wie ein Atomreaktor. Aber es lief. Da trau ich mich nach 6 Jahren wieder mal zu NVIDIA und nix läuft rund. Aber es ist eben mal tatsache das Nvidia für VR besser ist. Und da ich für VR entwickle brauch ich den dreck halt.
 
Wenn man so ein fehlerbehaftetes Update rausbringt, darf man sich ja nicht wundern. Die Fehler- und Problemberichte, was alles passiert bzw. eben nicht passiert, füllen ja unendliche Web- und Magazinseiten. Microsoft hat auch das verbockt, aber daran hat man sich ja bei Windows 10 gewöhnt.
 
@Karmageddon:
Es interessiert sie aber offensichtlich nicht. Bei TH2 war ja das gleiche, nur nichtmal ansatzweise so schlimm. Es wird also sogar immer schlimmer.
 
Wenn das Update Probleme mit gewissen WiFi Chips macht dann werd ich es vermeiden....
 
Klar, wenn Microsoft das nicht ausliefert gibt's auch keine Verbreitung. Auf meinem Desktop war das Update am gleichen Tag da, auf meinem HTPC, Surface 3 und dem NUC meiner Mutter ist bis heute nichts davon zu sehen. Manuell wollte ich es eigentlich sauber auf dem Surface installieren, aber der Touchscreen funktioniert beim Setup nicht, und mangels Hub ist der einzige USB Anschluss mit dem USB-Stick blockiert so dass es nicht weiter geht.
 
Alleine die Tatsache dem Benutzer die Möglichkeit zu nehmen wie er sein Betriebssystem betreiben möchte (Stichwort Sperrbildschirm, Deaktivierung entsprechender GPO's) empfinde ich als Bevormundung !
Ich habe bisher das Update noch nicht angeboten bekommen und hoffe das ich es durch die entsprechenden Einträge und Blockierungen der Seiten nicht bekomme.

Mein System läuft so wie es ist gut, ich bin zufrieden damit und das einzige was ich benötige sind Sicherheitspatches welche die Lücken schließen.
 
Die Version 1607 habe mit der Datei von Microsoft (Windows10upgrade28084.exe) selbst angestoßen.
Ich hatte die erste Version von WIN10. Es ging alles glatt, nur beim runterfahren braucht das System jetzt 120 sec.
 
Ich weiß schon, warum ich bei Win 8.1 geblieben bin. Ich staune, was sich die Leute alles so gefallen lassen. Man wird ausspioniert und als ständiger Betatester missbraucht. Als Administrator würde ich mich für die viele Arbeit die Win10 verursacht, bedanken. Ich würde gar nicht mehr schlafen können, da ich nicht wüsste, ob die Rechner meiner Firma Morgen noch starten.
 
Auf 3 von vier Computern machte das große Probleme und ließ sich anfangs nicht einspielen, weder automatisch noch manuell. Nach einigen Updates von 1511 ging das dann doch noch automatisch. Es besteht also Hoffnung für alle, bei denen es noch nicht geklappt hat. Ein Armutszeugnis für MS ist es aber allemal, denn so viele Updateprobleme wie unter Windows 10, das ist echt nicht mehr in Ordnung.
 
Wie ich den Kommentaren entnehmen kann, macht dieses Update mal wieder Probleme? Ich bin ernsthaft erstaunt darüber, wie stark wie Qualität der Windows Updates gesunken ist. Fast kein Patchday vergeht mehr ohne Probleme. Was ist denn bitte bei Microsoft los? Haben die alle alten Programmierer entlassen und unerfahrene Bengel an die Arbeit gelassen?
 
Das Update ist auch einfach ein ziemlicher Rückschritt. Viele kleine Verschlimmbesserungen die die beim nutzten nerven. Da war win 10 vorher einfach auf nem besseren Stand
 
Alle denen das Bug-Update noch nicht die Kiste zerschossen hat sollten doch froh sein
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles