Analyst: "PC-Gamer sind arrogante Schwachköpfe und wie Rassisten"

Der wohl bekannteste Analyst des Gaming-Geschäfts, Michael Pachter, sorgt immer wieder durch seine (nicht oft zutreffenden) Voraussagen für Diskussionen. Aktuell hat er seine Glaskugel beiseitegelegt und springt gleich direkt in den Fettnapf. mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
PC-Gamer: "Analysten sind arrogante Schwachköpfe und wie Rassisten"
 
@pkon: Getroffene Hunde bellen.
 
@Besenrein: ich muss sagen, dass ich in z.B. Rocket League lieber mit PS-Spielern als PC-Spielern in einem Team bin (und ich bin PC-Spieler) - ganz einfach weil die PC-Spieler oftmals aggro werden und meinen man sollte sofort das Spiel deinstallieren nur weil man mal kein Tor verhindert oder keins geschossen hat.

Andererseits: ich hätte nichts dagegen die Spiele, die es auf der XBO oder PS4 gibt, auf dem PC MIT den Konsolenspielern zusammen zu spielen. Aber zumindest bei den PS4-Konsorten würde es Frust auslösen bzw. würde es das bei mir wenn die mit Auto-Aim spielen würden und ich nicht.

Technologisch wird PC eigentlich immer die Nr. 1 bleiben, denn bei dieser Fragestellung kommt es nicht darauf an wie viel Leistung man für wie viel Geld bekommt, sondern "wie viel Leistung kann ich bekommen". Mag sein, dass es gerechtfertigte Nutzungsszenarien für Konsolen gibt (weil z.B. bestimmte Spiele auf PC nicht existieren) - aber das ist jedem selbst überlassen.

Der PC ist technologisch das Beste was es gibt. Das heißt aber nicht, dass es die beste "Community" (falls man überhaupt von EINER Community reden kann) hat.
 
@divStar: Wie kannst du mit PS Spielern Rocket League zusammenspielen??? Oder hast du das Spiel 2x? Ich versuch schon ewig mit nem Kumpel (er Xbox One, ich Win10 aber Spiel über Steam gekauft) zusammen zu spielen, finde aber keine Möglichkeit zum einladen oder spielen. Wie funktioniert das???
 
@MrKlein: Platformübergreifend kannst Du nur zusammen in Privatematches spielen. Das Ihr zusammen in der gleichen Lobby seid und normales Ranked / Unranked spielt geht leider nicht.
 
@jugobetrugo: Na klar geht auch ein normales Spiel mit PS Spielern.

Jeder Spieler, der in der Punkteübersicht KEIN Bild hat sondern nur den Schriftzug PSY spielt an einer Playstation.

Wie das mit der XBox aussieht kann ich nicht sagen.
 
@Draco2007: Und wie lade ich die Leute ein?! Wo kann ich nach dem PSN Namen suchen??
 
Wer weiß, vielleicht hat er sich ja auf dieses (absolut dümmliche) "PC Master Race"-Gelabere bezogen. Dieser Begriff entstammt ja schließlich - abgesehen von "PC" natürlich - direkt dem NS-Wortschatz.
 
@DON666: Durchaus, ein Analyst kann und muss sich aber trotzdem diplomatischer ausdrücken. Er hätte auch "konservativ" sagen können und keiner wäre beleidigt.
 
@witek: Natürlich. Das fiel mir halt nur zuallererst ein, als ich den Spruch von wegen "Rassisten" las.
 
@witek: ist ja auch klar: hätte der Typ sich sehr gemäßigt ausgedrückt oder einfach "nein" gesagt, hättet ihr wohl kaum einen reißerischen Beitrag daraus machen können :). Für mich sind Leute wie er irrelevant - ich mache meine eigenen Erfahrungen.
 
@DON666: wenn ein Analyst solche Dine wirklich ernst nimmt, muss man echt an seiner Kompetenz zweifeln.

Die meisten dieser "PC-Masterrace"-Geschichten sind doch einfach nur absichtliche Übertreibungen, auch Humor genannt, um diesen ganzen "Console-War" ins lächerliche zu ziehen.

Vor allem erwähnt er die Konsolen-Spieler nicht, die sich seit je her massiv bekriegen, auf dem gleichen Niveau...
 
Abgesehen davon, dass viele PC Spieler PC-Masterrace eher als Witz verwenden, ist der Typ echt nicht mehr zu retten. Man kann genau das gleiche über die PS4 und XBOX User sagen.
Außerdem sind es doch eher die PS leute, die alles und jeden haten (Ausnahmen gibt es natürlich überall).
 
@Melodize: "Außerdem sind es doch eher die PS leute, die alles und jeden haten (Ausnahmen gibt es natürlich überall)."
So ein Quatsch.

Wie bei allem in dieser Hinsicht kommt es auf die Menschen an und in diesem Fall eben nicht auf das genutzte "Spielzeug".
Genau daher kommt dieses Schubladendenken und dieser allgemein vertretene Rassismus.
Und dabei völlig irrelevant, ob es um das genutzt Spielzeug oder Äußerlichkeiten geht (schwarz, weiß, lilablassblau), jemand Auto fahren kann (können sowohl Männer, als auch Frauen und Vertreter beides Geschlechts können es auch nicht) oder sonst was ...
 
@Tical2k: Ich habe nie gesagt, dass die Mehrheit der PS Leute so drauf sind. Ich habe lediglich geschrieben, dass es Ausnahmen gibt. Ich kann nichts dafür, dass Du glaubst, dass ich damit die Minderheit gemeint habe.
 
@Melodize: Du hast es in Relation gesetzt und sagst laut Kontext aus, dass eher die PS Leute haten anstatt mindestens der PC Spieler.
Deine Anmerkung in Klammern hat keinen direkten Bezug und kann in beide Richtungen gelesen werden - die Ausnahmen, die nicht haten oder die Ausnahmen, die haten.

Das ist aus meiner Sicht nicht belegbar und Quatsch, da das auf alle anwendbar ist.
In prozentualer Menge hoffe ich doch, dass es im Gleichgewicht ist - aber das erst mal auswertbar machen.
In absoluten Zahlen dementsprechend dort, wo sich mehr Personen befinden.

*EDIT*
Damit ist also im Grunde völlig egal, ob du die Mehrheit oder Minderheit einer Gruppe meinst, wenn eine Gruppe als solche in Relation mehr als eine andere haben sollte.
 
@Melodize: Nun ja, dank PlayAnywere von XBOX live, kann die Masterrace ja mittlerweile inkognito unterwandert werden. Man kann einfach als Konsolenspieler in das Universum eindringen und unbemerkt mit dieser überlegenen Spezies spielen.
Wobei gerade deshalb PC Spieler gegenüber der One wohl weniger abgeneigt sind als von der Playstation, da sie mit den Spielen plattformübergreifend spielen können und das nahtlos.
 
@EffEll: das wollen viele Konsolenspieler nicht - weil sie z.B. bei allem was Egoshooter-artig gesteuert wird, sofort Nachteile hätten. Ich habe damit kein Problem - in Rocket League sind mir die PS-Spieler sogar lieber als PC-Spieler weil sie weniger Möglichkeiten haben zu maulen.
 
@divStar: Ja, das ist vollkommen richtig und in solchen Spielen wie z.B. Battlefield 1 und grundsätzlich allen FPS geht das auch nicht. In den bisherigen Playanywere Spielen ist das aber kein Problem, wie Forza Horizon 6. Die Crossplay-Funktion lässt sich im Menü übrigens auch deaktivieren. Daher ist's auch gut, dass jegliche Maus/Tastatur -Adapter auf Xbox erkannt und verhindert werden - das wäre cheaten in Reinstform. Aber wie gesagt, bei den bisherigen Spielen ist das egal. Controller oder Lenkrad - mit Tastatur hätte man nur Nachteile
 
@EffEll: Werden Maus/Tastatur auch unterbunden, wenn CrossPlay aktiviert ist? Dann hat man ja sowieso lauter Spieler mit Tastatur dabei.
 
@trixn86: Nein, ich redete da nur von der Konsole. Es gibt ja noch keine Crossplay Spiele, mit multiplayer First Person Shooter und ich glaube, dass es die auch wegen dem unfairen Balancing (Maussteuerung vs. Controller) nicht geben wird. Schauen wir mal. Destiny wäre ja in Zukunft so ein Fall, bei dem das Problem in Frage kommen würde, falls ein neuer Teil Playanywerer und crossplay unterstützt
 
@Melodize: naja unrecht hat Pachter damit aber nicht ...PCler sind schön arrogant gegenüber Konsoleros :/
 
@WapitiG: Schubladendenken lässt grüßen. Der Grund für viel übel auf der Welt. Wer glaubt, dass man so einer großen Gruppe von Menschen ein bestimmtes homogenes Verhalten unterstellen kann, ist auch nicht mehr weit davon weg, andere Dinge über andere Gruppen von Menschen zu denken. Ich spiele sowohl am PC als auch an der Konsole und viele meiner Freunde auch. Sind wir jetzt alles arrogant gegenüber uns selbst???
 
PC Gamer lassen sich halt nicht wie Konsolen Gamer abzocken und verarschen.
 
@Lahdo: Die DLC Politik ist also keine Abzocke?
Oder die Gold/Deluxe Pakete der Spiele?
 
@Tical2k: Das ist Abzocke Pur. Nach Jahrelanger Pause (Job und Kinder bedingt) habe ich nach Battlefield 1942 noch mal wieder an die Games gewagt. Nachdem ich endlich herausgefunden habe was ein DLC überhaupt ist was ich kaufen sollte, habe ich mich wieder anderen Dingen gewidmet.
 
@JacksBauer: Gut, dass das WF-Forum kostenlos ist. :-)
 
@Tical2k: nur wenn man sich davon beeinflussen lässt und es kauft. Schau es dir bei CoD an, die meisten suchen eh nur Lobbys ohne aktivierten DLC´s. Somit alles gut hier an der PC Gaming Front :).
 
@Lahdo: Inwiefern lässt sich ein Konsolenspieler der eine Spielekonsole für 250 € Inklusive Spiel kauft abzocken?

Sorry aber deine Aussage ist genau so bescheuert wie die des tollen Analysten...

Das was der Konsolenspieler mehr für Games ausgibt (In der Schweiz pro Spiel ca 10.-) gibt der PC Spieler für Hardware aus.

Aber es stimmt....du Spielst auf deinem 250 € Computer der 2013 gekauft wurde bestimmt alle PC Games in 4K mit 60fps.
 
@Edelasos: In gewissem Maße stimmt es ja schon, dass man bei dieser Konsolengeneration im Vergleich zum PC am "wenigsten" geboten kriegt für sein Geld. Bis zum PS3 Launch waren die Konsolen von der Hardware immer nah am PC dran und dafür sogar noch einiges günstiger. Jetzt ist das Leistungsniveau der Konsolen vielfach niedriger und der Preis eines PCs mit dem man vernünftig Spielen kann näher an den Preis der Konsolen gerückt. Vor allem da jetzt schon 3(?) Jahre ins Land gezogen sind seit dem Launch der PS4.
Dazu kommt noch die Gebühr fürs online spielen, die zahlreichen günstigen und spielenswerten Indietitel und ein paar wenige gute F2P Games am PC. Und die Abwärtskompatibilität und Möglichkeit auch alte Spiele noch zu kaufen dank GOG und Konsorten.
Hat wohl beides seine Daseinsberechtigung und jeder kann das kaufen, was zu seiner Nutzung am besten passt, aber die Konsolen sind zumindest meiner Meinung nach so schwach aufgestellt wie vorher noch nie.
 
@Edelasos: "Das was der Konsolenspieler mehr für Games ausgibt (In der Schweiz pro Spiel ca 10.-) gibt der PC Spieler für Hardware aus."

Genau das hat sich umgedreht. PC Hardware wird langlebiger, Konsolen kurzlebiger.

"Aber es stimmt....du Spielst auf deinem 250 € Computer der 2013 gekauft wurde bestimmt alle PC Games in 4K mit 60fps."
Ganz schlechter Vergleich, der immer unfair ist. Mit einem PC kann man Tausend Dinge tun, viele haben sowieso einen. Daher könnte man also nur die Kosten für Grafikkarte und Konsole gegenüberstellen. Aber der Vergleich ist grundsätzlich sinnfrei.

Übrigens: Mit einer 2011 gekauften GTX 970 (bekommt man heute gebraucht für 20 € oder so) und einem 2011 gekauften i5-2400 kann man Witcher 3 mit mittleren Einstellungen in FullHD mit 30 fps zocken. Merkste was?
 
@Skidrow: "...Mit einer 2011 gekauften GTX 970..." Wo hast du diese Rarität denn her? ;-)
 
@tommy1977: ups sorry, meinte 570 :)
 
@Skidrow: Passiert... ;-)
 
@Edelasos: PC-Spiele sind im Steam-Sale oder Softwarepyramide viel billiger, sie werden auch schneller billiger, sie bieten bei adäquatem PC bessere Optik und mehr Möglichkeiten (streamen ohne weitere Hardware z.B.). Man kann den PC auch für Arbeit verwenden und man kann ihn aufrüsten. Man kann diesen auch an einen Fernseher anschließen und von der Couch steuern und und und.
Im PSN sind die Spiele grundsätzlich sehr lange sehr teuer. Es mag Ausnahmen geben - aber das ist die Regel (ich habe selbst eine PS3 und eine PSVita und habe nur ein paar japanische Titel Online gekauft weil es sie nicht offline gab und spreche daher aus Erfahrung).

Es geht nicht darum, dass man auf ner alten Gurke in 4k bei maximalen Details mit 60+ fps spielt oder nicht, sondern darum, dass man es könnte und das der PC weit vielseitiger ist. Bei Konsolen holen sich die Hersteller das Geld mit den Spielen wieder ein. Das mag zu Release am PC ähnlich aussehen - aber hier werden sie schneller billiger.

Aber jedem das seine.
 
@Edelasos: Die 10€ Unterschied gelten nur bei Vollpreis-Spielen bei Release. Mach ich nur noch bei ganz wenigen Ausnahmen, bei denen ich den Publisher bewusst unterstützen möchte. Die Masse der von mir konsumierten Spiele sind Goty/Ultimate oder wie auch immer die Zusammenstellung mit allen DLC jeweils heisst, ich muss nicht alles bei Release haben. Was ich an Offset bei den Kosten fürs Gerät habe, hole ich bei den Spielen ganz locker wieder rein. Aber das wäre mir sogar ziemlich egal, ich spiele relativ viele Spiele mit Mods, auch ein Vorteil wenn man nicht gleich bei Release kauft, und da geht halt nichts über PC. Ich verstehe die Systemkriege sowieso nicht, soll doch jeder das nehmen was ihm Spass macht, solange GT noch gut war hab ich auch immer noch eine PS1/2/3 neben dem PC gehabt, rein finanziell betrachtet ist das auch kompletter Blödsinn gewesen und ich habs trotzdem gemacht.
 
@Edelasos: Auf deiner Ps4 zockst du auch nicht in 4k und das nichtmal in 30 fps :D
 
@Edelasos: Objektiv betrachtet, und da sind wir uns denke ich alle einig, hast du mit dem PC einfach Unmengen mehr Möglichkeiten. Somit hat sich die Gegenrechnung schon wieder erledigt.
 
@Lahdo: Richtig. Und sie lassen sich auch nicht durch irgendwelche dubiosen und ärgerlichen Kopierschutzmassnahmen "verarschen". Auch floriert auf dem PC der Gebrauchtspielehandel wie eh und je - im Gegensatz zu dem auf der Konsole...

Auch braucht man auf dem PC bei vier Spielen von vier verschiedenen Publishern nicht vier verschiedene Accounts bei vier verschiedenen Online-Clients...

Yey... PC ist klasse!
 
@gutenmorgen1: Uiii...Mein Hirn brauchte kurz um zu merken was du mit deinem Kommentar eigentlich sagen wolltest :P

Danke. U Made my Day :D
 
@gutenmorgen1: "Und sie lassen sich auch nicht durch irgendwelche dubiosen und ärgerlichen Kopierschutzmassnahmen "verarschen"." - Kein Argument, deine Konsole nutzt ebenfalls DRM :p

" Auch floriert auf dem PC der Gebrauchtspielehandel wie eh und je - im Gegensatz zu dem auf der Konsole..." - Solange kein Digitalkauf im Spiel ist, ja. Ist das auf der Konsole anders? Kann ich dort meine Games die ich Online kaufe verkaufen?

"Auch braucht man auf dem PC bei vier Spielen von vier verschiedenen Publishern nicht vier verschiedene Accounts bei vier verschiedenen Online-Clients..." - Auf der PS muss ich mein Uplay Konto nicht mit meiner PS ID verknüpfen um alle Features zu haben? Origin genauso? Kenn ich auch anders....
 
@ThreeM: "Solange kein Digitalkauf im Spiel ist, ja"

Komisch, mein letztes Spiel was ich "offline" gekauft habe, Anno 2070, wollte sich als erste sofort mit einem Account verknüpfen, damit ich überhaupt spielen kann. Wäre nett wenn du mir jetzt erklärst wie ich das spiel wieder verkaufen kann, ohne meinen Account gleich mit zu verkaufen.
 
@spitfire2k: man kann auch pro Spiel einen Account anlegen und das Spiel dann gleich mit Account verkaufen. Außerdem hat die PS4/XBO das gleiche Problem. Online-Clients muss man vielleicht nicht installieren; dabei sind sie höchstwahrscheinlich trotzdem in irgendeiner Form - nur eben transparent(er) für den Nutzer.

Dafür ist ein PC eben keine reine Spielemaschine, mit der man zur Not noch nen Stream entgegennehmen kann. Man kann damit auch arbeiten (was ich z.B. auch tue - zusätzlich zum Spielen).
 
@divStar: Ganz schwaches Argument, ich fange ganz bestimmt nicht an für jedes Spiel ein extra Account anzulegen. Es bleibt also weiterhin dabei, PC Spiele lassen sich so gut wie gar nicht mehr weiterverkaufen. Und ob ich ein PC auch für andere Sachen nutzen kann, darum ging es nicht, sondern um die Spiele ansich, wo mal wieder einer dieser tollen Elitäre-PC Gamer der Meinung war das sich die ach so dummen Konsolenspieler ja nur "verarschen" lassen.

Achja, bei mir steht im übrigen eine PS4 und ein spieletauglicher PC. Und für mich haben beide ihre Vor und Nachteile.
 
@spitfire2k: in der Hinsicht lassen sich Konsolenspieler nur ein kleinwenig mehr "verarschen" als PC-Spieler: letztere haben die Möglichkeit über nicht ganz-so-legale Umwege ein Spiel vorher auszuprobieren - erstere nicht. Ansonsten nimmt sich die "veräppelungs"-Problematik auf PC wie Konsole wirklich nicht viel (wobei es auf dem PC einige überwiegend Indy-Spiele digital gibt, die man weiterverkaufen könnte weil kein DRM).
 
@ThreeM: Ironie ohne Kennzeichnung erkennst Du nicht
 
@ThreeM: musste noch nie mein XBL Profil mit irgend welchen anderen Konten verknüpfen bzw. zwangen die einen nicht dazu

und außer uPlay gibt den rest (Steam, Origin und wie sie sich alle schimpfen) auf der Konsole nicht bzw habe ich die bis jetzt noch nie gesehen
 
@gutenmorgen1: Habe alle meine Ps3-Spiele gebraucht gekauft. Da gibt es sowohl online als auch im GameStop um die Ecke mehr als genug Auswahl.
 
@Lahdo: Tatsächlich? Dann gehörst du dieser überlegenen Spezies an? Wow, ich bin überwältigt. Ich lasse mich übrigens auf beiden Plattformen abzocken und verarschen und daher kann ich aus eigener Erfahrung sagen, das die Hersteller und Publisher nur unser bestes wollen, unabhängig von der Plattform. Man kann sowohl auf dem PC, als auch auf der Konsole (MSFT), sehr günstig, als auch sehr kostspielig zocken... Ich erkenne da keinen großen Unterschied.
 
@Lahdo: Vielleicht hat der Analyst bei ein paar PC Gamern ja doch Recht. Dich meine ich sicher nicht mit deiner neutralen Art.
 
@Lahdo: Was alles so an "Gaming-Hardware" für den PC auf den Markt geschmissen wird, sagt mir das Gegenteil.
 
@Lahdo: Überdenk deine Aussage oder lösch sie bitte ...
 
Die Kommentare bei Winfuture u. Golem etc. bestätigen das zumindest oft.
 
@Feii: Jup...Die PC Gamer machen die Konsolenspieler immer fertig wie z.B. Lahdo (Kommentar über dir).
Sowas ist zwar nicht Rassismus aber es ist einfach nur traurig...Ich denke nicht das die Spieleindustrie ohne Konsolen da stehen würde wo Sie jetzt steht. Erst durch die Konsolen wurde Gaming sooooooo Massentauglich.

Hunderte von Millionen Verkaufte Spielekonsolen seit der PS1 geben mir wohl recht.
 
@Edelasos: "Fertig machen" - seh ich anders. Er merkt an das Konsolenspieler oft Kompromisse eingehen und das Spiele in der Regel teurer sind als auf dem PC. Wenn dich das schon fertig macht...
 
@ThreeM: Lahdo war nur ein Beispiel. Gibt genügend andere die Konsolenspieler als Dumm hinstellen. Aber meiner Meinung nach ist es wohl eher umgekehrt.

Ein PC mit guter Ausstattung kostet mindestens 1000€. Wenn du wirklich ein Topgerät willst, bezahlst du zumindest in der Schweiz schon fast 900 CHF für die neuste GTX Grafikkarte.

Das Konsolenspiel kostet hier in der Schweiz ca 10-15 CHF mehr als ein PC Spiel. Dafür habe ich das Wiedergabegerät für 250 CHF.

Ich muss also sehr viele Spiele kaufen um schlussendlich mehr Geld auszugeben als der PC Spieler.

Und die meisten PC Spieler gehen auch Kompromisse ein ausser sie Kaufen sich jedes Jahr eine neue Grafikkarte für 500-100 CHF.
Denn für mich geht man einen Kompromiss ein, sobald man nicht mehr DAS Beste hat. Und das haben die meisten PC Spieler nicht.

Des weiteren...viele Konsolenspieler sind gelegenheitsspieler die einfach NUR Spielen wollen.
 
@Edelasos: Du brauchst ja keine 1080GTX, eine schöne 1060 langt vollkommen zum Zocken, auch für die nächsten Jahre. Meine GTX 760 z.b. hatte ich 4 Jahre in Benutzung, an der Performance hab ich nicht mehr benötigt und würde diese wohl auch heute noch verwenden wenn ich nicht damals die Option gehabt hätte ne 980ti für Lau zu bekommen. Mit dieser werde ich wohl die nächsten Jahre zufrieden sein.

Jedes Jahr neue Grafikkarte ist total realitätsfremd, das machen die wenigsten (wozu auch).

CPU Technisch haben Spiele ej kaum Anforderungen. Ein 5 Jahre alter i5 tut es heute noch genauso und ist seltenst ausgelastet. Auch hier kein Grund jedes Jahr ne neue CPU zu kaufen. Man bekommt durchaus einen spieletauglichen Rechner für 500-700eur.
 
@ThreeM: Aber mit der kann ich die heutigen Spiele nicht in tollem 4K und mit 60fps zocken. habe Somit gehe ich Kompromisse ein?!

Ich hab einen Kollegen der hat die 1080 und sagt, das er bei einigen Spielen nicht alles auf Ultra haben kann den sonst Ruckelt das Game...

Die GTX1060 kostet hier in der Schweiz immer noch 380 CHF (also 140 CHF teurer als die Xbox One S mit 500GB)
 
@Edelasos: Der Kompromiss ist bei der Aufläsung da, nicht in den Möglichkeiten.

K.A. was dein Kollege macht, vielleicht hat er ein Beispiel parat? Ich Spiele alle meine Spiele in 4k (DS auf FullHD) und habe in keinem Game weniger als 60fps. Darunter Titel wie:
- Doom
- Elite Dangerous
- Mirrors Edge
- Project Cars
- Tomb Raider

Am langsamsten kommt da atm Tomb Raider weg, dennoch habe ich in Ultra leicht über 60FPS. Wobei ICH persönlich keinen unterschied zwischen High und Ultra erkennen kann (bei den meisten Games).
 
@Edelasos: Das kannst du mit einer Konsole aber auch nicht =D

Das kann nicht sein. Es gibt momentan kein Spiel, dass eine GTX1080 ueberlasten koennte. Da muss was mit dem sonstigen Setup nicht stimmen.

Ich persoenlich finde diese Diskussionen 'PC oder Konsole' unnoetig, weil man nicht einfach sagen kann was besser ist, beides hat Vorteile. Eine Konsole ist halt billig und das zocken geht voellig unkompliziert. Wer halt mehr Moeglichkeiten (bessere Graphik, mehr FPS, Mods, mehr Eingabegeraete, etc.) haben will muss fuer einen PC blechen, der halt auch seine Nachteile hat (groesstenteils der Preis und die Fehlerquellen) .

Ich bin zum Schluss gekommen, dass jemand der wirklich alle Moeglichkeiten haben will beides kaufen muss, so machs ich =D
 
@Edelasos: "Ein PC mit guter Ausstattung kostet mindestens 1000€. Wenn du wirklich ein Topgerät willst, bezahlst du zumindest in der Schweiz schon fast 900 CHF für die neuste GTX Grafikkarte.

Das Konsolenspiel kostet hier in der Schweiz ca 10-15 CHF mehr als ein PC Spiel. Dafür habe ich das Wiedergabegerät für 250 CHF."

Wenn du eine Konsole kaufst, brauchst du aber trotzdem noch einen Office-PC zusätzlich. Selbst günstige Modelle kosten da schnell 300 Euro. Und den Fernseher darfst du auch anteilig auf die Konsole aufschlagen. Denn eine Konsole ohne Fernseher macht auch nichts.

Bei ner Konsole darfst du Zudem für jede Generation die Spiele neu kaufen, während du beim PC sie auch zehn Jahre danach noch nutzen kannst.

Spielen auf Konsole rechnet sich nur kurzfristig.
 
@TYPH00N: "Es gibt momentan kein Spiel, dass eine GTX1080 ueberlasten koennte"
Überlasten ist schon das falsche Wort und im Gesammten ist dieser Satz einfach nur Schwachsinnig
 
@Smoke-2-Joints: Was genau passt dir denn da nicht? Oder soll ichs dir genauer erklären?
 
@TYPH00N: "Es gibt momentan kein Spiel, dass eine GTX1080 ueberlasten koennte."

Ark: Survival Evolved

Das sollte als Aussage eigentlich reichen ;) Ich spiele "nur" in WQHD auf einer GTX 1080 und habe nur 3 Regler auf Episch (Ultra), die anderen dümpeln zwischen Mittel und Hoch. Dabei schaffe ist trotzdem keine 60fps, da die GTX 1080 die geforderte Leistung einfach nciht bringen kann.

PS: Es liegt nciht an der restlichen Hardware, der Rechner ist nicht mal einen Monat alt (I7 6800k - MSI X99A Gaming 7 MoBo - 64GB RAM im Quad Channel Betrieb - etc. etc.)

PPS: "Blaaaaa, das ist Early Access, das zählt nicht" - doch, irgendwie schon. Denn es ist ein Spiel ;)
 
@Sh4itan: ok, da hast du Recht, bei Ark kommt man selbst mit einer 1080 nicht auf die 60fps auf Ultra. Obwohl man sagen muss, dass das größtenteils an der schlechten Optmierung und nicht an der zu guten Graphik liegt. Das war ja mit Batman Arkam City ähnlich.
 
@TYPH00N: Der Satz stimmt einfach nicht, gibt genug Spiele die sie ausreizen, sogar in 1920x1080. Und ne echte 4k Karte ist sie erst recht nicht.
 
@Smoke-2-Joints: Das stimmt einerseits, andererseits wird es IMMER schlecht optimierte Spiele geben die selbst die aktuell beste Karte nicht ruckelfrei darstellen kann. Dann liegt es aber am Spiel, nicht an der Karte.
 
@ThreeM: Wie ich ihm (Lahdo) bereits antwortete: Ich nutze beide Plattformen und man kann auf beiden sehr viel und auch sehr wenig ausgeben. Wobei beim PC nach oben hin es keine Grenze gibt. Es besteht meist ein Habenwollen-Gefühl, gerade bei Technikaffinen Spielern, welches extrem ins Geld gehen kann. Das gibt es so auf der Konsole nicht und ich gebe für das Spielen auf dem PC sehr viel höhere Summen aus. Dagegen ist das Spielen auf der Konsole in meinem Fall lächerlich günstig im Vergleich, denn da zahl ich nur Spiele und nen Jahresbeitrag.
 
@Feii: Microsoft- und Sony-Fanboys setzen sich da aber auch nicht unbedingt ab...
 
1$ in das Phrasenschwein.
 
Und zu seiner Aussage, dass Xbox User vermutlich eher zur PS4 Pro greifen würden sag ich nur, falsch die warten lieber bis die Scorpio nächstes Jahr raus kommt, oder bleiben bei Xbox (vielleicht wechseln sie auch zum PC, weil die Spiele bekommt man ja auf beiden Plattformen, zumindest manche wie Forza Horizon 2)
 
@Xardas008: PS 4 Pro wird die meistverkaufte Konsole zu Weihnachten, die einzigen was das nicht kapieren sind die ms fanboys auf Seiten wie hier oder Dr Windows. Ist auch keine Vermutung sondern einfach Fakt
 
@Opilol: Wen interessierst welche Konsole mehr Verkauft wird? Nächstes Jahr zu Weihnachten wird's dann die Xbox Scorpio sein. Ist ja fast logisch...Des weiteren...die PS4 Pro soll zuerst mal erscheinen...Bis November kann noch viel passieren vor allem wenn die grossen Nachrichtenseiten dann darüber stolpern das an der PS4 Pro rein gar nichts Pro ist auch wenn sie 4 mal stärker ist als die One/PS4slim.
 
@Edelasos: ne wenn die 500 Euro kostet wird es wieder die ps4 nächstes Jahr
 
@Opilol: Ich Rede nur von USA weltweit ist die Xbox nichts
 
@Opilol: Die 4 wichtigsten Märkte sind Japan, USA, Grossbritannien und Australien. In 3 von 4 verkauft sich die Xbox nicht wesentlich schlechter als die PS4.

Mehr muss ich dazu nicht sagen.
 
@Edelasos: looool nur über 20mio Rückstand^^ du merkst echt nix mehr^^
 
@Opilol: Er merkt nichts? Merkst du vielleicht noch was? ;) :D
 
@Edelasos: Japan läuft eh super für die xbox^^

http://www.pushsquare.com/news/2016/09/japanese_sales_charts_ps4_numbers_skyrocket_thanks_to_slim_release_and_persona_5
 
@Edelasos: Und am Ende kaufen alle eine Nintendo NX :D
 
@eN-t: Das kann gut sein :)
 
@Opilol: Du bist genau die Art von Spieler über die der Pachter hier redet. Paradebeispiel eines arroganten Schwachkopfes und Rassisten der seine Plattform über alle anderen stellt.
 
@Opilol: Du wirst auch nicht müde... ^^ und was genau ändert das an der Aussage von Xardas008? Bist du des Lesens überhaupt mächtig, oder wie kommst du auf eine solche Antwort. In seinem Kommentar ging es doch einzig und allein um diejenigen, die bereits eine One besitzen und das ist in deinen Augen doch ohnehin ein verschwindend geringer Anteil. Also nochmal: Was hat deine Antwort mit dem Kommentar von Xardas008 zu tun? Du solltest irgendwie deine Auffassungsgabe trainieren. Gibt's nicht irgendwelche Gehirnjogging-Spiele für die Playstation??
 
@Opilol: vielleicht solltest du mal im Duden nachsehen was "Fakt" bedeutet - vermutlich ist es nicht das wofür du es hältst. Ergo: es ist kein Fakt und es gibt genügend Gründe dafür, dass die PS4 Pro zwar die meistverkaufte Konsole sein könnte, es jedoch nicht wird. Der offensichtlichste ist, dass sie die Spiele nicht in 4k rendern wird und man somit nichts von der besseren Optik haben wird, denn sie wird nicht besser sein, da sie skaliert ist. Echtes 4k wie auf dem PC wird trotzdem um Welten besser aussehen (vorausgesetzt man hat potente Hardware) - und das nicht nur wegen der höheren Auflösung.

Andererseits interessieren mich hermetisch abgeriegelte Systeme nicht besonders - vor allem nicht weil ich eh einen PC zum arbeiten brauche. Dieser ist mit ner guten Grafikkarte, nem i7, 32GB RAM, 2x 240GB SSD uvam. ausgestattet, sodass ich an meinem 40" 4k Monitor gut spielen kann.

Aber wie ich auch sonst überall schreibe: jedem das seine. Das einzige, was dem PC fehlt, sind bestimmte Spiele wie Hatsune Miku / Project Diva, die Tekken-Serie oder sonstige Spiele. Andererseits verfügt der PC über ein Riesenarsenal von Spielen, sodass sich fast jedes Spiel von der Konsole "kompensieren" lässt. Außerdem hat man dann Story-technische Highlights wie "To The Moon" (sieht blöd aus, ist Story-technisch aber super), die es nur auf PC gibt.

Wer es nicht braucht, der kann sich halt ne Konsole kaufen. Ist mir egal. Technisch wird aber auch die PS4Pro es nicht meinem guten PC aufnehmen können - es sei denn sie nimmt Hardware-Upgrades entgegen; DANN könnte es interessant werden.
 
@Opilol: oh da lebt aber einer in seiner ganz eigenen kleinen Welt, hat der Analyst wieder zugeschlagen? :)
 
@Xardas008: Weiß der Durchschnittsspieler überhaupt, dass nächstes Jahr die neue Scorpio kommt?
Hinzu kommt, dass keiner die Preise tatsächlich kennt.

Daher wird der PS Troll aka Opilol für Weihnachten 2016 wohl Recht behalten, was auch nicht allzu schwer ist.
Weihnachten 2017 kann das aber schon wieder anders aussehen :)
 
Irgendwie hat er ein wenig recht , aber einfach viel zu dick aufgetragen um als seriös zu gelten - Und eigentlich gleichzeitig ein Kompliment an die PC Gamer die sich nicht so schnell einen Bären (PS4) aufbinden lassen :-)
 
Ich mag meinen PC auch und sehe auch tatsächlich die Konsolen technisch unterlegen.Das jetzt aber auf Rassismus umzumünzen...Schlagworte um ins Gespräch zu kommen?Hat er geschafft.
 
Für eine Person des öffentlichen Lebens sicherlich nicht die optimale Wortwahl. Im Kern hat er jedoch nicht Unrecht. Wenn man die Kommentare verfolgt, sind PC Gamer überwiegend intollerant und schmeißen zu naherzu jeder Konsolen- News Ihr arrogantes Einstellung " die beste Konsole ist der PC, nur Idioten lassen sich von den Konsolenherstellern abzocken usw" ungefragt in den Raum.
 
@Da Malesch: genau - und Xbox- bzw. PS4-Fanboys sind ausschließlich die Engel auf Erden :). Merkst du was?
 
pc spieler sind arn,müssen fast alles digital kaufen können nix mehr verkaufen,zahlen 1000e von euro in hardware und bekommen oft nur konsolen ports.
 
@Opilol: Ja schon schlimm das ich meine 15€ Keys nicht wieder verkaufen kann um mir das nächste Spiel für 15€ zu holen. Hab allerdings auch kein Interesse meine Spiele zu verkaufen. So kann ich sie nämlich in 10 Jahren noch spielen. Du darfst sie dir dann nochmal kaufen.
 
@Opilol: Du basht auch in jede Richtung, oder? Ist der Ruf ersteinmal ruiniert... ;)
 
@Opilol: es heißt "arm"; Digital-Käufer können sehr wohl verkaufen wenn sie richtig kaufen - übrigens einfacher als Konsolenspieler, die digital kaufen (stell dir vor du müsstest für jedes Spiel ein eigenes PSN-Konto anlegen... bei Steam oder anderen Anbietern nicht unbedingt ein Problem - auf Konsole schon). 1000ende von Euros muss man nicht zahlen - weder für Spiele noch für Hardware - aber das mit den Konsolenports stimmt traurigerweise (andererseits machen das nur die miesen Publisher, bei denen ich das Spiel auch ohne mit der Wimper zu zucken raubmordkopiert hätte wenn ich nicht zu faul dazu wäre).
 
@Opilol: Eigentlich hat Pachter genau DICH gemeint...
 
Der Spruch mit: PC Gamer sind Rassisten war echt klasse. Mir ist fast die Kettensäge vor Lachen aus der Hand gefallen. Aber es muss ja auch solche Zeitgenossen geben. Der wohl bekannteste Analyst des Gaming-Geschäfts, Michael Pachter wird wohl sehr schlechte Erfahrungen in seiner Kindheit gemacht haben.
 
@europamikel: Leider hat er hier nicht ganz unrecht auch wenn er übertreibt.
 
@Edelasos: Entgegen des Glaubens der ANTIFA waren und sind sie nie besser als das, was sie veruteilen bzw. wogegen sie kämpfen ;)
 
Na dann... Welches Alleinstellungsmerkmal kann denn eine aktuelle Konsole vorweisen, die sie zum Pflichtkauf macht?

Verbaute Prozessoren = PC-Technik
Bessere Grafik? = NEIN
Spiele die es für den PC nicht gibt? = Kaum noch

Das Einzige wäre aktuell noch der Preis, den man zu Gute halten könnte. Allerdings wenn man dann die Preise für die Spiele auf die Dauer gegenrechnet, dann ist der auch nicht mehr so attraktiv auf lange Sicht gesehen...

Eine Konsole, die bessere Grafik als PCs, bessere und innovative Technik als PCs und exclusive Spiele in Petto hätte - würde sicherlich auch PC Gamer anziehen :P
 
@Annettekrum: Du solltest den Massenmarkt nicht außer Acht lassen. Die meisten Menschen auf dem Planeten haben keine Ahnung von GPU Treiber, Bluescreens oder anderen technischen Schwieriggkeiten im Bereich Soft- und Hardware. Plug´n´Play ist ein wichtiges Argument für Konsolenspieler. Abgesehen davon gibt es hunderte Spiele, die nicht für den PC verfügbar sind. Schon mal was von Nintendo gehört? ;)
 
@Da Malesch: Dafür kann man auf dem PC die ganzen alten Nintendo Spiele (per Emulator) deutlich verbessert zocken. :)
 
@Da Malesch: es gibt genug Leute, die auf der Arbeit mit PCs in irgendeiner Form zu tun haben. Außerdem sind die Konsolen sicher nicht fehlerfrei und es gibt auch darüberhinaus Möglichkeiten einen vorkonfigurierten Rechner einfach mit Steam zu bespielen und den Couch-Modus zu nutzen - sogar per Autostart. Steam ist nicht alles, aber vieles - würde also gehen.

Ein Mensch ohne IT-Kenntnisse ist heutzutage sowieso sehr verloren - vor allem wenn er sonst zur Spielerfraktion gehört.
 
@Annettekrum: Welcher Vorteil eine Konsole hat?
Ganz einfach: Konsole Kaufen (250€) > Konsole am TV anschliessen (Dauer 5Min inkl. Auspacken), Game einlegen (Installieren Dauer 10-30Min) > Zocken

Weitere Vorteile:
Sie braucht weniger Platz sowie weniger Kabel und man muss sich nicht mit Inkompatibler Hardware oder schlechten Treibern oder sonstigen PC-Spezifischen Problemen (Ich spreche NICHT von Spielbugs) herumschlagen.

Weiterer Vorteil:
Konsole einschalten und mit einem Klick habe ich folgendes: Filme schauen, Musik hören, Netflix usw. Schauen, Fotos anschauen (u.a. OneDrive) usw.

Des weiteren wäre Gaming wohl nicht soooo Massentauglich wenn die PS/Xbox und Nintendo nicht gewesen wären...denn sonst wären seit der 1 PS nicht hunderte Millionen Konsolen Verkauft worden.
 
@Edelasos: 1. 250eur issn bisschen sehr geschönt. Aktuell kostet die PS4 mit 500gig knapp 260Eur OHNE Spiel. Und das jetzt nachdem die PS4 Neo angekündigt wurde. Aber das ist atm nur nebensächlich, da der Preis schon als Proargument genannt wurde.

"Sie braucht weniger Platz sowie weniger Kabel und man muss sich nicht mit Inkompatibler Hardware oder schlechten Treibern oder sonstigen PC-Spezifischen Problemen "

- Inkompatible Hardware... jo genau, das gibts seit 1995 nicht mehr wirklich.

- Schlechte Treiber? Auch mit schlechten Treibern sieht das PC Game immernoch besser aus als auf der Konsole. Dank Updater funktion ist der neue Treiber mit einem Mausklick installiert.

Klar, die Konsole hat den Vorteil das es einfacher in der Handhabung ist, keine Frage da hast du Recht. Die Probleme die du am PC anführst sind real aber kaum vorhanden.
 
@ThreeM: Die Xbox One S mit Fifa 17 kostet hier in der Schweiz 249 CHF. Mediamarkt.ch

Die Probleme die ich anführe sind vorhanden. Ich denke du brauchst nicht viele Klicks um das via Google suche bestätig zu erhalten.
 
@Edelasos: Kann ich weder bei mir noch im Bekanntenkreis feststellen. Ich kann mir nicht mal vorstellen was "inkompatible Hardware" sein soll?

Wie gesagt, klar, du hast das OS zwischen dir der Hardware und dem Spiel, keine Frage das der Wartungsaufwand ungleich höher ist. Allerdings muss man eben auch sehen, das der PC halt ein Multi-Funktions Gerät ist, die Konsole eher nicht. Was besser ist muss jeder für sich selbst entscheiden, eine allgemein gültige Aussage gibt es da ej nicht wirklich.

Will ich die beste Grafik greif ich halt zum PC.
Will ich es am einfachsten > Konsole
 
@Edelasos: auf dem PC kann man viel mehr Formate anschauen bzw. hören, Platz-mäßig kann man auch ein kleines Gehäuse mit Mini-ITX und PCIe-Grafikkarte im Kurz-Format aussuchen - ist dann ähnlich groß und trotzdem überwiegend performanter.
PC kostet mehr, kann aber auch wesentlich mehr. PC ist nicht so leicht zu handhaben - mag sein - kann aber eben auch mehr und ist flexibler. Vor allem aber sind die Spiele für den PC (nicht bei Release, aber kurz danach) DEUTLICH günstiger als für Konsole. Außerdem kann man einzelne Komponenten wie Festplatte, Grafikkarte, CPU usw. austauschen (lassen) ohne ein gänzlich neues Gerät kaufen zu müssen.

Und wenn man den Rechner dann doch für die Arbeit braucht, kann man ihn auch dafür nutzen und ggf. nachrüsten - mach das mal mit einer Konsole.

Von besserer Performance und Optik bei Spielen spreche ich gar nicht erst - bei den Konsolen kann man diese nicht haben selbst wenn man 2x PS4/XBO kauft. Beim PC schon.
 
@Edelasos: Welcher Vorteil ein PC hat?
Ganz einfach: PC Kaufen > PC am TV/Monitor anschliessen (Dauer 5Min inkl. Auspacken), Game einlegen (Installieren Dauer 10-30Min) > Zocken

Weitere Vorteile:
Ein Barebone braucht weniger Platz sowie weniger Kabel und man muss sich nicht mit Inkompatibler Hardware oder schlechten Treibern (Ich spreche NICHT von Spielbugs) herumschlagen.

Weiterer Vorteil:
PC einschalten und mit einem Klick habe ich folgendes: Filme schauen, Musik hören, Netflix usw. Schauen, Fotos anschauen (u.a. OneDrive) usw.

Des weiteren wäre Gaming wohl nicht soooo massentauglich wenn PCs nicht gewesen wären...denn sonst wären seit dem PC 8086er nicht Milliarden PCs verkauft worden.
 
@Spacerat: Kommst du mal zu mir. Dann kaufst du dir einen Computer und ich mir ne xbox.

Schauen wir wer schneller was macht :)

Stimmt. Seit Windows 8 (Ebenfalls ein Tolles Microsoftprodukt) gibt es Apps auf dem PC die sich ebenso toll bedienen lassen wie auf der Xbox. Da gebe ich dir recht.

Stimmt. Die "Milliarden" von Computern z.B. bei Banken/Versicherungen/Industrie usw. werden zum Zocken gebraucht. Hab ich fast vergessen =)
 
@Edelasos: Ich muss mir keinen Computer mehr kaufen, ist neben PS3, Wii, XBox 360 und XBox One bereits vorhanden.

Dank DSL1000 dauert der Download des Day1 Patches sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole bis zum nächsten Tag.
Ist also egal ob ich PC oder Konsole nutze....
 
@Edelasos: du hast übrigens nicht vergessen wann, wo und unter welchen Umständen das erste Spiel entstanden ist, oder? Ein Tipp: es ist nicht auf der Konsole entstanden :).
 
@Edelasos: Ja das funktioniert vielleicht in der Werbung so einfach. Deswegen sind die Support Foren von Playstation/Xbox und Co. auch voll mit Fehlermeldungen.

Mit einem Klick? von wegen ein Klick... Die Menüs in den aktuellen Konsolen sind inzwischen so voll geballert mit allem möglichen, da ist die Bedienung eines gut konfigurierten PCs auch nicht viel schwieriger. Zumal der inzwischen mit ner SSD in 3 Sekunden Einsatzbereit ist.

Und Gaming Massentauglich durch PS/Xbox und Nintendo? Aha...

Komisch ich dachte das hätte mit dem C64 in den 80ern angefangen...
 
Ganz ehrlich, für mich ist jeder Mensch der meint die Plattform/Marke seiner Wahl gegenüber anderen verteidigen und profilieren muss derartig primitiv und erbärmlich, dass er mir wirklich, wirklich Leid tut. Wieso nimmt nicht jeder das was im gefällt und ist einfach zufrieden damit. Alleine die Existenz sogenannter "Fanboys" zeugt leider davon, wie unterentwickelt die Menschheit nach wie vor ist. Unfassbar, wirklich.
 
@FuzzyLogic: Nett geschrieben. Da sehe ich Parallelen zu Fußball Fans.. Nur mein Team ist das Beste und alle anderen sind pauschal schei... :) Tolleranz? Nein Danke!
Eine Gaming WM würde wiederum alle an einen Tisch setzen, vereinsunahängig :)
 
@Da Malesch: Da ich Fan des 1. FC Nürnberg bin kann ich das leider nicht sagen das mein Team das beste ist. Sie beweißen es ja auch jede Woche erneut :D
 
@PatrickH: das sehen wir hier in Dortmund ein wenig anders. Trotz Dominaz der Bauern in der BuLi ;)
 
@FuzzyLogic: das eigentliche problem ist, dass kaum jemand an der sache interessiert ist. wenn ich zum beispiel sage, dass alles was online ist an der xbox besser läuft oder ich den controller als ergonomischer empfinde geht keiner auf diese zwei punkte ein. man ist microsoft fanboy und kriegt eins drüber gebraten - dabei habe ich gar keine xbox da die PS4 andere vorteile hat. es wird immer nur das eigene lager verteidigt, echte gespräche zu stärken und schwächen sowie zu unterschiedlichen geschmäckern (beispiel controller) entstehen fast nie. schade.
 
@Matico: kommt auf die Leute an. Ich finde den MS-Controller (habe den von der XBOX360 auf dem PC) gar nicht mal schlecht, finde aber auch, dass der PS3-Controller ganz nett ist. Und du darfst ja gern eine unbegründete Meinung zum Thema "alles was online ist, läuft auf der XBOX besser"; da du keinerlei Argumente hast, um eine solch gewagte wenn nicht gar anderweitig widerlegte These, zu unterstützen, ist sie aber eben höchstens für dich und die Leute, die genau so denken wie du, gültig. Sie ist daher relativ zu sehen (oder hast du objektive Tests mittels Programmen usw., die das untermauern?).

Microsoft Fanboy wärst du wenn du sagen würdest, dass die XBO viel besser ist als alles andere in allen belangen - egal welche Gegenargumente man bringt.
 
Hmmm... Mal sehen...: "Ich glaube, dass Analysten wie Rassisten sind. Sie mögen nur ihre eigene Art und sie haben kein Interesse daran, sich herauszuwagen und mit anderen Rassen zu vermischen. Analysten sind arrogante Schwachköpfe, die davon überzeugt sind, dass das, was sie machen besser ist als das, was jeder andere machen könnte."

... ;)
 
Also mal ganz subjektiv: Ich habe in meinem Leben Jahrzehnte am PC gespielt. Dann auch viel XBox und Playstation. Auch Nintendo aber da ist Online ja nicht viel los. Die beste Community hat meiner Meinung nach die XBox. Das ist zumindest in Europa so eine verschworene Gemeinschaft irgendwie. Das Teil holen sich nur Leute die genau dieses Ding wollen. Der Automatismus sagt zumindest in der aktuellen Generation immer "PS4". Das ist auch OK! Aber irgendwie sind die Leute an der Box sowas wie handverlesen, die haben sich aus irgendeinem Grund ganz bewusst gegen den Mainstream entschieden. Und am PC ist es am schlimmsten weil die Leute anonym sind. Da wird gebashed und gecheatet ohne Ende.
 
@Matico: tja - mit Pauschalisierung macht man sich keine Freunde. Anonym ist man auch mit den Konsolen - du siehst nur Nicknames wenn überhaupt. Wenn auf dem PC im Multiplayer gecheatet wird, dann ist der Publisher/Entwickler Schuld, dass er das zulässt. Aber das machen einerseits nicht alle Leute und andererseits fliegen die, die das doch machen, oft zurecht auf.

Auf dem PC habe ich aber mehr Freiheit - vor allem bei Singleplayer-Spielen. Da kann ich mir meine eigenen Mods basteln oder im Singleplayer cheaten bis der Arzt kommt - ist doch meine Sache. Dass die PC-Communities (es gibt mehr als eine) verbal öfter ausfallend ist, liegt schlicht daran, dass das Tippen mit der Tastatur einfacher ist als mit einem Joypad. Das beweisen die Konsolenbefürworter außerhalb ihrer Konsole auf Plattformen wie WF immer wieder gerne.
 
Das ist umgekehrte Psychologie; Umsatz ankurbeln durch Trotzkäufe, nur um ihn zu wiederlegen.

Wahrlich ein guter Schachzug.
 
@moeppel: "Trotzkäufe"... Hm, das erklärt den Erfolg von Apple :-)
 
Was sind dann Konsolen Gamer? Dumme kiddys die den Publisher jeden Scheiß aus der Hand fressen?
 
Warum ist dieser Mann eigentlich relevant? Der ist doch der Kardashian unter den Analysten und labert den ganzen Tag nur Blech für Publicity. Der redet auch schon seit Jahren den Untergang von Nintendo herbei und was ist, Nintendo landet den größten App-Erfolg aller Zeiten und verdoppelt zwischenzeitig seinen Aktienkurs. Wie war das noch: "Ihr seid der schlechteste Analyst von dem ich je gehört hab'." - "Aber ihr habt von mir gehört!"
 
"Nervig diese Konsolenfuzzies, die Unterschicht der Gamer halt, und Gamepads sind sowas von g*y. PC Master Race - und stolz darauf! Mit anderen Rassen vermischen? Eh Alter, wir f*cken euch mitsamt eurer erbärmlichen Hardware doch andauernd."

Typisch für PC-Gamer? Ich glaube nicht!

Ich kenne nur eine Handvoll abgehobener Spieler (Verzeihung für den Begriff Spieler) von Simulatoren... der FSX, P3D, X-Plane ist doch kein Spiel...
 
Ach, find ich das Herrlich, auch die Reaktionen können nicht treffender sein!

Er ist mit einer der besten Satiriker finde ich (auch wenn er es selbst nicht weiß), in manchen Momenten erinnert er mich an Kurt Tucholsky, wie er diese Oberflächlich-Tiefgründigen "Bigotten" Charaktere so treffend skizziert ist einmalig, gleichzeitig so stimmig wie die Reaktionen zeigen.

Mal ehrlich, ist "Technischerrassismus" (Erfundenes Kunstwort) nicht alltäglich hier, dieses Fraktionelle gnadenlose hauen uns stechen zwischen Schleichwerbung und Hate Speech?
Ich amüsiere mich gerade Köstlich, wie mindestens zweidritteln gerade der Spiegel vorgehalten wird, sie sich aber trotzdem nicht selbst erkennen, obwohl sie im Wort nichts auslassen um so zu sein!

Tja diese seltenen schönen Momente versüßen einen den Tag, nein diesmal die ganze Woche
 
Hmm, wenn man sich all diese Kommentare ansieht, könnte man fast zu dem Schluss kommen, das der gute Hr. Pachter Recht hat.....
Alle greifen sich gegenseitig an, jeder hält seins für das Beste....
 
"Arrogante Schwachköpfe""PC-Gamer sind arrogante Schwachköpfe und wie Rassisten"
harte Aussage passt eher zu der Sony Abteilung
Alles Gute
 
Können wir uns nicht einfach alle lieb haben? Konsoleros und PC-Gamer stehen auf der selben Seite in einer Gesellschaft, die ihr Hobby noch immer kriminalisiert und Spiele nicht als Kunstform anerkennt.

Wir sollten uns auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren. Ich mag PCs, du magst Konsolen. OK, das ist ein Unterschied. Aber was ist mit Smartphone-Gamern? Wir beide hassen Smartphone-Gamer. Das ist doch eine Basis, auf der wir miteinander auskommen können!
 
Ein wenig kann ich den Frust auf Konsolen schon verstehen. Dem Hobby haben sie alles andere als gut getan.

Nur ein paar Beispiele, welche Unarten sich durchgesetzt haben, weil Spiele mit den beschränkten Möglichkeiten einer Konsole zurechtkommen müssen:

Rollenspiele: Endlose Scrollinventare statt übersichtlichen Rasterdarstelleungen, weil sich letzteres nicht vernünftig mit ´Gamepads bedienen lässt.

Shooter: Nur selten Gegener von mehreren Seiten bzw von hinten, weil schnelle, häufige Drehungen mit Gamepads nicht einfach sind.

Technik: Endlose Einschränkungen (Ladezeit, Sichtweite, Texturen), um Konsolen bloß nicht zu überfordern.

Die meisten Punkte resultieren aus fehlender Plattformoptimierung seitens der Entwickler. Aber die Kernursache ist, dass jeder Mist Cross-Plattform sein muss.
Noch schlimmer wird es, wenn mobile Geräte mitunterstützt werden müssen. Galaxy on Fire ist ein gutes Beispiel. Auf allen Plattformen verfügbar, aber aufs stupideste simplifiziert, um auch auf einem Touchscreen spielbar zu sein.
 
PC MASTTERACE! das sage ich der 10 jahre lang konsolenfreak war. klar nutze PS4 und xb1 immer noch sehr gerne,. aber dann Nur spiele die es nie für den PC (leider) geben wird. ich will einfach nicht mehr ohne 60+ fps in spielen.
 
Als ob irgendeinen Spieler, Plattform unabhängig, interessiert was irgendein dahergelaufener denkt. Ich spiele selber gerne am PC alleine und mit den Kids an der WiiU. Was bin ich den jetzt? Arroganter Rassist oder weltoffener Konsolenköufer? Selten so einen dämlichen Zusammenhang gelesen und der verdient sogar Geld damit.
 
Gibt es eigentlich irgend einen Grund außer der Klickgenerierung, Pachters Hirnfürze hier ständig publik zu machen?
 
So ganz unrecht hat der Mann da nicht. Aber es gibt genauso Konsoleros die auf PC gamer herabschauen und denken das zocken am PC kein "echtes zocken" ist.

Idioten findet man in beiden Lagern.
 
Ja genau, ich kauf mir sicher kein Spiel mehr, das ein Ablaufdatum hat. Sony und MS haben bewiesen, dass sie auf Abwärtskompatibilität pfeifen. PC ftw!
 
Das stimmt allerdings. Habe auch die Erfahrung machen dürfen.
Android Nutzer übrigens ebenso ;-) Aber das ist ja das Selbe. Windows 3.1 und Android.
 
Das kann man auf jeden Bereich übertragen. Am besten kommt es hier hervor wenn es Meldungen über Apple gibt, da rauschen dann 2 Lager aufeinander und jeder hält sich für den einzig guten.
 
Ich spiele sehr gern und ausschließlich auf dem PC.
Zusätzlich eine teure Konsole zu kaufen, habe ich bisher nicht in Erwägung gezogen. Bei manchen Exklusivtiteln einiger Konsolen, ärgert man sich schon ein wenig.
Allerdings wächst das Geld nicht auf Bäumen, weshalb wohl die Meisten sich auf eine Plattform begrenzen.
Am PC mag ich vor allem die VIELFALT. Indie-Games und Spiele-Klassiker die man beispielsweise per DOSBOX reanimieren kann sind hier ein Alleinstellungsmerkmal. Versucht mal, ein PS1-Spiel auf der PS4 zum Laufen zu bringen.
Ob mich das jetzt zum Rassisten macht sei dahingestellt.
 
Don't feed the troll. Gilt auch für "bekannte Analysten". Wobei, wenn man "bekannt" oder "bekannt aus Funk-und Fernsehen" vor einen Namen schreiben muss, weiß man ja wie bekannt die Person ist ;)
 
@DailyLama: Nächsten Monat sitz er im Dschungelcamp - Damit man ihn nicht gänzlich ignoriert.
 
klinkt nach jemand der bei mouse aiming kein skill hat und nur flamen kann =D
 
@veraeppelt: und jetzt mal bitte auf deutsch.
 
@Helmut Baumann: ^^ hat da jemand das neue Internet entdeckt? Keine angst, den blödsin nutzt bald keiner mehr brauchst also keine neuen Worte mehr lernen, hoffe ich habe dich mit Internet nicht noch weiter überfordert xD
 
ER hat ja teilweise recht. Das sage ich als PC- und Konsolen-Gamer... wenn ich mir Diskussionen hier, in anderen Foren und Kommentarbereichen und auf Youtube ansehe, bin ich oft am verzweifeln. Ja, klar, gibt es auch Plattformkrieger bei XBox und vor allem PS4, aber auf dem PC sind sie halt besonders viele oder besonders "laut".... bei Konsolen-Fans verschiebt sich das IMHO etwas. Seit die ersten Meldungen zu Scorpio durchs Netz schwappten, nimmt der Fanatismus und das Überlegenheitsgefühl in der Xbox Community zu und die Playstation-Jünger werden kleinlauter... Da ich außer am PC noch auf der Xbox One zocke, kann ich mich darüber nicht freuen, da idiotisches Verhalten einiger immer auf die ganze Gruppe zurückfällt, der sie angehören oder in deren Namen sie meinen dummes Zeug von sich geben zu müssen, um die "Gegenseite" zu dissen. Ich würde mir wünschen, daß das ein Ende findet. Da das leider schon bis Amiga vs PC, NES vs MasterSystem, SNES und Mega Drive zurück geht, sehe ich leider keinen Anlass zum Optimismus. Es reicht oft schon einer, damit man selbst darauf einsteigt. Nicht falsch verstehen, jeder hat das recht etwas gut zu finden und zu versuchen, andere von dessen Vorzügen zu überzeugen, aber es muß Grenzen geben. Wir sind alle Gamer und wir leiden auf allen 3 Plattformen unter den selben Abzockmethoden der Spielehersteller, mal mehr, mal weniger. Wir müssen DAS als Priorität sehen und nicht die Plattform selbst, wir müssen uns selbst in den Mittelpunkt setzen und nicht die Firmen, deren Produkte wir kaufen oder nicht.
 
@Chris Sedlmair: friede freude eierkuchen ist doch langweilig ...
der Konsolenkrieg zwischen Nintendo und Sega bleibt leider unerreicht
NINTENDON´T =D
also ich sehe daran nix schlimmes es ist unterhaltend, wenn es Leute aber immer gleich so ernst nehmen wie du ist das natürlich blöd für dich :P
 
Ich liebe es ihn zu hassen.
 
Ich habe so ziehmlich viele Konsolen aber ich merke das der PC einfach mir soviele Freiheiten schenkt. Vielleicht ist der Typ auch nur auf PC Gamer so sauer weil die einfach die Freiheit kennen und genießen.
 
Eigentlich bin ich ja nur stiller Leser, aber nun lasse ich mich doch mal zu einem Kommentar hinreißen. Keine Ahnung was der gute Mann hat, aber man kann ja wohl sich für beides Interessieren oder?! Ich besitze eine PS3, eine WiiU und zocke am PC. Es gibt Games welche ich einfach lieber an der Konsole spiele und manche lieber am PC. Ein FIFA oder ein Street Fighter sind für mich Konsolen Games. Mario Kart usw. eh Exklusive Titel wofür ich mir Nintendo zulege. Aber ebenso gibt es Spiele welche für mich persönlich einfach an den PC gehören (WoW, Diying Light). Aber das ist doch Geschmackssache oder?! Und das ich eben noch keine PS4 habe liegt daran das aktuell für mich kein Game erschienen ist welches ich unbedingt an der PS4 spielen will. Auch in meinen Freundeskreis hat jeder Konsolen UND einen PC. Da gibt es keine PC Nazis, noch Konsolen Nazis =)
 
"Arrogante Schwachköpfe""PC-Gamer sind arrogante Schwachköpfe und wie Rassisten"
harte Aussage passt eher zu der Sony Abteilung
absolutes Sony Niveau diese Aussage
 
Also dass PC spieler arrogante leute und rassisten sind halte ich für ein gerücht
oder der analyst wollte beachtung und hat das einfach mal in den raum geworfen...punkt.
zum thema PC oder/und Konsole
1. Ist ein PC mit gleicher leistung einer konsole IMMER teurer, sorry, fakt !!!
2. Eine Konsole ist meist nur zum zocken da, der pc für vielerlei möglichkeiten, fakt !!! (bis ps3/1. xbox generation)
3. seit dem auftretten der playsi 4 hat sich einiges gewandelt, denn sie bietet vielerlei möglichkeiten...
(streamen- was vorher nur pc spielern vorbehalten war)
(videoschnitt und youtuben- was vorher nur pc spielern/usern vorbehalten war)
(chatten und kommunizieren OHNE am spielen zu sein- was vorher nur pc spielern vorbehalten war...
z.b. teamspeak, ventrilo usw. sowas gab es auf ps1, 2, 3 und xbox nicht)
(streaming dienste in mengen - was früher nur pc spielern vorbehalten war)
die liste ist noch lang...soll heissen : KEIN pc spieler/user kann mehr behaupten (wie ich an vielen
kommentaren sah) dass eine konsole nur zum spielen dient heutzutage...
DAS hat sich nun weis gott gewandelt...
4. PC spieler haben eigentlich nur noch wenige vorteile : office anwendungen, videoschnitt der gehobeneren klasse schnelles internet (seitenaufbau und bessere menü führung durchs netz), und halt die spiele in ultra HD zocken bei entsprechender hardware...
da können konsoleros nur hinterherschauen (nicht mal die ps4 pro wird da was ändern, denn native UHD
werden die spiele auf sicht DEFINITIV NICHT HABEN)
usw.

fazit :
- beides hat seine vorteile und nachteile...
- in beiden lagern gibt es sicher auch "rassisten-puristen"...
- der abstand der möglichkeiten von konsolen zu pc´s wird enger...
- leistungstechnisch wird der PC IMMER einer konsole vorraus sein...
- gemeinsames zocken wird nie FAIR sein, denn eine tastatur-maus
kombi wird einem gamepad/kontroller IMMER vorraus sein (für konsolen playsis zumindest gibt es
LEIDER keine vernünftigen zu einem akzeptablen preis)...
- am besten hat man beides, FAKT, PUNKT. peace leute
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles