O2 Free: Neue Tarife erlauben 'bis zu' 1 MBit/s trotz Drosselung

Die deutsche Tochter des spanischen Mobilfunkgiganten Telefonica sorgt mit der Einführung der "O2 Free" Tarife für eine kleine Überraschung - ab 5. Oktober sollen Kunden, die sich für einen der Free-Tarife entscheiden und somit mindestens 24,99 Euro ... mehr... O2, Telefonica, Tarif, O2 Free Bildquelle: O2 O2, Telefonica, Tarif, O2 Free O2, Telefonica, Tarif, O2 Free O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch endlich mal ein Lichtblick. Auch wenn es "nur" 2G/3G in der Drosselung gibt. Man kann das Internet "nutzen". Für Messenger, Internetradio und vielleicht noch VoiP reicht es vollkommen aus. Hoffentlich ziehen die anderen Anbieter nach.
 
@Ashokas: Ich hoffe das die "anderen" nun irgendwann nachziehen. Ich habe zwar kein Problem mit dem Volumen da 5GB, aber ich wünsche es mir trotzdem.
 
@starbase64: Das hoffe ich auch, in Östereich gibts gar kein Volumen ab 20€. Das einzigste was dort Kostet ist die Datenrate, zb. 20mbits oder 200mbits... Ansonsten ist dort alles unbegrenzt.
Trotz alle dem konnte ich es kaum fassen das o2 den schritt als "erstes" geht. 1Mbit/s ist in der Regel vollkommend ausreichend zum Surfen. Mein maximales waren 20mbits mit O2.
Zwar war die Telekom als erstes mit unbegrenzten Volumen,aber nur für Buissnesskunden 200€ montl.

Das 5g wird erstmal richtig teuer werden, da es gigabit technik ist und dann denke ich aber das die das volumen erhöhen. Zumindest Tarife ab 10GB Mobile anbieten und Zuhause LTE 50GB.
 
@Ashokas: Die "Echte" Flatrate der Telekom, wenn auch erstmal für 200,-, bringt den Markt in Bewegung, auch das inklusive Volumen steigt ja seit einiger Zeit an.
 
ich erhoffe mir einen Dominoeffekt.
 
Also ein Schnäppchen sind diese Tarife nun wirklich nicht in diesem grottenschlechten Netz.
 
@New_world_disorder: Das kommt darauf an wo man wohnt, du darfst nicht nur von dir ausgehen.
 
@starbase64: Ich hatte 4 Jahre O2 und habe das Netz zusehens schlechter werden sehen. Und ich bin sehr viel unterwegs, bundesweit. Letztes Jahr wollte ich diesem Netz mal wieder eine Chance geben, Frauchen brauchte ne FLAT, also bei 1und1 ne SIM bestellt. nach 2 Wochen Netz gewechselt, es war einfach unzumutbar, selbst mitten in der Stadt: Schlechte Sprachqualität (Dumpf), tröpfelnder Traffic zu Spitzenzeiten, das selbst Whatsapp Probleme bekam. Und nein, das Handy war in Ordnung, ich habe ihr extra (auf Verdacht) die zweite Woche meines gegeben.
Nie wieder dieses Netz und schon gar nicht zu diesem Preis.
 
@New_world_disorder: Ist ja nicht jeder viel unterwegs. Ich halte mich 90% der Zeit in Berlin auf, da merkt man keinen Unterschied zwischen LTE im O2-Netz verglichen mit Telekom oder Vodafone. Im Gegenteil, denn man hat sogar LTE in der U-Bahn, während die D-Netze dort nur schwach Edge haben und meist gar keine Daten mehr durchkommen. o2 ist halt eine Großstadtmarke.
 
@mh0001: Das kann ich bestätigen. Mit O2 habe ich in Berlin viel öfter, beinahe durchgehend, LTE Empfang. T-Mobile hat insbesondere auf Bahnstrecken versagt, nicht nur U-Bahn.
Ich selber lebe im Südwesten der Stadt.
 
@kkp2321: Da sagt der Test von connect leider was ganz anderes aus: https://goo.gl/KtZ3iw [connect Netztest 2015/2016]. Ich habe bis jetzt Telekom gehabt und war auch immer sehr zufrieden mit dem Netz. Da jetzt mein Vertrag ausläuft und es momentan keine guten Angebot gibt, wechsle ich mal zu O² und gebe denen mal eine Chance. die Preisdifferenz für die gleiche Leistung ist halt enorm: O² 15€ mtl kündbar Telekom dagegen knapp 45€ und 24 Monate. Da muss ich wirklich schauen, ob es mir diesen Aufpreis Wert ist. Danach probiere ich evtl. noch Vodafone aus, diese sind zum Teil wesenltich besser als O² aber nicht viel schlechter als Telekom, dafür jedoch auch um einiges günstiger.
 
@Ex!Li: Was Tests aussagen interessiert mich herzlich wenig. Ich vertraue auf dem, was ich selber ans Erfahrungen gesammelt habe.
 
@New_world_disorder: Kommt auf die Region an wer sich Ausschließlich in Großstädten bewegt aber viel Mobile Internet nutzt für den ist das jedenfalls ein Schnäpschen.
Ich bin zwar genau wegen dem bescheidenden Netz zur Telekom gewechselt aber 1 Mbit würde mir völlig reichen.
Damit dauert zwar alles deutlich länger aber immer noch schneller wie mit den tollen 56kbit.
Wäre jedoch kein Grund zurückzugehen solange das Netz so schlecht ist.
 
Gut. Mobil brauche ich eh nie mehr als 100KB (kilobyte) /sec.

Aber ich brauche auch nach Verwendung eines bestimmten Volumens noch benutzbares Internet
Es ist zu hoffen dass andere nachziehen.
 
@Jazoray: benutzt du noch WAP oder wie kommst du auf die Aussage? Alleine wenn ich mobil Winfuture öffne, brauche ich 9,2 MB download. das heisst also 2 min warten muss, bis die seite geladen ist... vorraussetzung dafür ohne abbruch...
 
@kemo159: In meiner Gegend schwankt die Datenrate beim Laden von Webseiten zwischen 60 und 160 KB/Sec

Winfuture ist nach 3 sekunden nutzbar und etwa nach 10 Sekunden fertig geladen.

Das reicht. Ich lade ja schließlich nicht meine Steam-Bibliothek über Mobiles internet runter
 
Das müssten alle übernehmen nur bitte ohne die Abzocke von 5 Euro um es dazuzubuchen dann.
Mit 1 MBit wäre zumindest immer noch vieles machbar selbst Video Streamen in deutlich reduzierter Qualität.
Wenn O2 jetzt ein der Telekom ebenbürtiges Netz hin bekommt wechsle ich sofort zurück 25 Euro für 1 GB klingen deutlich besser wie 60 Euro für 3 GB.
 
@Freddy2712: ich weiß zwar nicht, wechen Vertrag du meinst, aber für 60€ bekommst du derzeit fast 10GB bei der Telekom. Sicher aber mal 6 GB. 3GB kosten derzeit 35€
 
@Freddy2712: 60€ für 3 GB ist DEUTLICH billiger als 25€ für 1 GB. Aber für Leute die nicht rechnen können werden ja solche Tarife gemacht.
Aber da gibt es leider zu viele.
 
@Milber: Naja; bei 1 GB hat er aber 35€ weniger Ausgaben als wenn er die 60€ zahlt. Damit sind 3 GB teuerer aus der Konsumenten Sicht. Das P/L-Verhlntis ist schlechter. Aber wenn man mir 3 Audis für 100.000 anbietet und einer 40.000 kostet nehme ich auch nicht 3 nur weil das P/L Verhältnis in Mengen besser ist. Vorallem nicht dann, wenn ich es nciht brauche. Wenn man bei O2 eine 1mbit drossel hat käme ich persönlich auch mit weniger Volumen aus.
 
Ich bin von O2 weg, weil das Netz in meiner Gegend unbrauchbar ist. Selbst ohne Drossel ist das Surfen oft ne Qual, weil nix geht. Und es ist anzunehmen, dass die gedrosselten ganz hinten angestellt werden und erst dann die vollen 1 Mbit/s bekommen, wenn das Netz frei ist.
 
@FatEric: vielleicht in 1990.. wenn das netz frei ist ... telekom und o2 bieten seit langem schon WifiCall an. das Netz ist und bleibt frei...nur in manchen kleinstädten gibt es hin und wieder mal zu silvester probleme.
 
Tjia jetzt müssen sie sich ja bewegen wenn das roaming abgeschafft und nicht auf 90 Tage begrenzt wird. Also freiwillig passiert das nicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check