Microsoft schließt sein großes Londoner Skype-Büro

Microsoft sortiert weiter in den Reihen seiner Zukäufe durch. Jetzt trifft es das Londoner Skype-Büro. Alle 400 Mitarbeiter werden laut einem Bericht der Financial Times entlassen und deren Posten durch Microsoft-Mitarbeiter in Redmond ersetzt, ... mehr... Windows 8, App, Skype, Metro, Voip Bildquelle: Microsoft Windows 8, App, Skype, Metro, Voip Windows 8, App, Skype, Metro, Voip Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
rip skype...
 
@Rulf:Das wird wohl bald kommen, wenn die so weitermachen und alles verhökern, was sie aufgekauft oder selbst veröffentlicht haben... Wäre mal gut zu wissen und gegenüberzustellen. Also wenn Skype (dafür ist es aber zu bekannt und verbreitet), wird sicherlich ein neuer Messenger von MS geboren. Ob der es dann gegen die anderen Messenger schafft, wage ich zu bezweifeln.
 
@wingrill9: Die verhökern nichts, sondern es geht darum, die (doppelt vorhandenen) Messenger-Sparten zusammenzulegen. Bislang haben die Lync- und Skypeteams nebeneinander her gewerkelt, und es macht nur Sinn ("Synergieeffekte"), sie zu konzentrieren.

Schade natürlich für die Beschäftigten, aber da es ja schon ein "komplettes" Entwicklerteam in den Staaten gibt, sind sie überflüssig.
 
@wingrill9: naja...ich hab das gleich nachdem es an ebay verkauft wurde von allen meinen geräten geputzt...
ms ist ja so frech und bietet das als optionales update an...obwohl man es nie drauf hatte...
 
@Rulf: Hat nichts mit Frech zu Tun sondern mit deinen Einstellungen man kann sich Win Update auch so einstellen das man über Updates andere Microsoft Produkte gar nicht Informiert wird.
Außerdem fiel der MSN weg und wurde in Skype eingegliedert und MSN ist auf fast jedem System vorhanden gewesen da es ein System Programm war.
Wurde erst Später zu der Essentials Suite ausgegliedert aber der Klassik blieb jedenfalls bis in Windows 7 drin.
Daher wirst wohl zugeben müssen das Microsoft nicht mal im Ansatz frech ist es dir anzubieten außerdem brauchst es ja nicht zu Installieren.
Ich bin gerade nicht sicher aber ich meine seit Win 8 oder 10 wird halt stattdessen Skype vorinstalliert oder als Vorschlag angeboten.
 
@Freddy2712: Skype ist seit W10 fest im System installiert und kann eben nicht deinstalliert werden. Skype läuft permanent im Hintergrund auch wenn man es nicht nutzt. Ein bebenden des Skytasks startet den einfach wieder.
Da kannst du einstellen was du willst.
Das finde ich einfach nur eine Frechheit von MS.
Einzige Lösung: Firewall eines Drittanbieters und denganzen Mist blocken. Denn: Ms hat die unangenehme Eigenart bei Updates Dienste wieder zu aktivieren die sie für nötig halten.
 
@LastFrontier: Habe ich noch nie Ausprobiert da ich es Nutze daher spare ich dadurch viel Zeit durch die Vorinstallation.
Hatte es Installiert daher weiß ich gerade auch nicht inwiefern es generell drauf ist.
Bei Win10Mobile ist es Vorinstalliert und wie gesagt da ich das Nutze weiß ich nicht ob es zu Löschen geht.
Aber sind wir richtig Ehrlich Apple bringt auch viel Mist direkt mit genauso sämtliche Linux Distris sowie Android.
Und bei Apple ist zumindest bei IOs genauso wie bei Android auch ein Komplettes Entfernen vieler Dinge nicht möglich.
Also ist diese Frechheit nicht Exclusiv sondern generell bei allen durch die Bank.
 
@LastFrontier: naja stimmt so nicht ... Win10 Pr0 64bit Skype wird zwar vorgeschlagen, aber wenn man es nicht aktzeptiert hat es sich bisher auch nicht automatisch installiert.

Liegt also wenn dann an deinen Update Einstellungen.
 
@wingrill9: Was ein Schwachsinn man macht nur die Niederlassung in London zu und verkauft doch nichts.
Was jetzt die Ehemaligen Mitarbeiter tun ist natürlich eine andere Sache wenn die jetzt eine Konkurrenz Programmieren unter neuem Namen haben die es dennoch schwer Skype ist einer der Dinos der IT und gegen den ist schwer anzukommen.
Und selbst wenn man Skype Verkauft bliebe vieles im Unternehmen und würde als Lizenz vertrieben.
Selbst der Nadella ist nicht so dumm Skype abzustoßen.
 
@Freddy2712: naja es ist nicht unüblich wenn man das Geld und die Macht hat Konkurrenzprodukte aufzukaufen und stillzulegen ... bussiness as usual
 
@serra.avatar: Ich verstehe jetzt dein Problem nicht Skype wird ja nicht aufgegeben.
Man hat nicht zuletzt erst den MSN und Skype zusammen gelegt um jetzt Skype zu beerdigen.
 
Bei jeder Übernahme gibt es Verlierer.
 
Schon hart für die Mitarbeiter dort, da man vor 3 Jahren noch groß das neue Skype Gebäude gefeiert hat. Aber für MS bzw. Skype ist es momentan immens wichtig seine Kräfte zu bündeln. Zwar wurde Skype an sich durch MS nicht schlechter, aber auch nicht so sehr viel besser. Viel zu lange hat man gebraucht um WhatsApp, Hangouts, Facetime, Google Duo als "Konkurrenten" zu erkennen, viel zu lange wurde an Windows Phone, Windows 8, Mobile 10 Versionen herumgeschraubt ohne irgendwelche handfesten, schlagkräftigen Ergebnisse zu liefern. Inwieweit da die fehlerhafte Kommunikation oder Sturheit von den London Entwicklern mit rein spielt weiß ich nicht. Aber es ist bitter nötig endlich mal wieder zu LIEFERN und nicht nur "anzukündigen".
 
@something: Naja vor 3 Jahren war es Fertig geworden aber die Planungs und Bauphase dauerte auch etwas und als das angestoßen wurde war vom Brexit nichts zu sehen.
 
Ausquetschen wie eine Zitrone, dann fallen lassen wie eine heiße Kartoffel. Erinnert mich irgendwie an die "history of Microsoft mobile partners" (siehe Google).
 
@Jas0nK: Erinnert mich an alle großen Firmen...
 
Irgendwie schafft es Microsoft alles kaputtzumachen was die anfassen. Die Liste ist ellenlang. Man kann sagen, wenn MS eine Firma übernimmt, ist diese praktisch in kürzeste Zeit hinüber. Der Nutella macht alles kaputt seit er der Boss ist. Oder er schneidet alle alten Zöpfe ab, wie auch immer, die beliebtheit von MS dürfte auf einem absoluten Tiefstand sein. Wenn ich nicht Win10 auf dem Desktop nutzen würde, täte ich einen Riesen Bogen um MS machen.
 
@Homie75: Das Produkt wird ja nicht kaputt gemacht (es ist mit Lync verschmolzen), es ist halt "nur" das Entwicklerteam, das überflüssig geworden ist. Für den Kunden / User sollte sich nicht allzu viel ändern.
 
@Homie75: Falsch. Die Unternehmen die MS kauft sind schon Pleite, siehe Nokia etc. Deshalb verstehe ich MS nicht. Warum werden die Firmen gekauft, die eh Pleite sind? Oder glaubst Du etwa Microsoft hat es nötig überhaupt ein Unternehmen zu kaufen? Bei den Milliarden, die sie haben? Ich finde MS gut, immerhin spendet Bill Gates immer wieder Milliarden, im Gegensatz zu Apple usw. Und England, tja England! Verdienen es wohl nicht anders. Denn bald werden noch mehr Unternehmen England verlassen. Ist nicht zu vermeiden.
 
@emrah: Natürlich hat es Microsoft nötig Firmen zu Übernehmen aber es geht dabei weniger oder eher selten um das Produkt sondern um Patente und Technologie.
Microsoft selbst hält viele eigene Patente aber noch viel viel mehr die man durch Käufe wie der Phone Sparte Nokias bekommen hat.
Man kann halt nicht alles selber Entwickeln und meist ist es Dauerhaft günstiger ein Unternehmen zu Übernehmen und sich so die Patente zu Sichern, durch den etwaigen Weiterverkauf dieser Unternehmen lässt sich wiederum noch Geld verdienen sofern das Produkt nicht benötigt wird.
Aber die dadurch gewonnene Erfahrung läst sich wunderbar in eigenes Einbringen.
Das macht jeder so da kannst Microsoft bequem durch Apple, Sony oder sonst was tauschen.
 
@emrah: Was Bill Gates privat spendet, hat nix mit MS zu tun.
 
@Homo75: wieso? skype läuft doch. denk nicht immer nur an deine kleine desktopwelt daheim. Windows Server, SQL, Active Directory, Azure, O365,...
 
In so einem Fall sollte es verpflichtend sein, dass die Entlassenen ein paar Monatsgehälter bzw. ein Jahresgehalt als Abfertigung bzw. Überbrückung bezahlt bekommen. Die obersten Manager kriegen oft auch bei Versagen Boni ausbezahlt, deren Höhe aber durch nichts zu rechtfertigen sind! Übrigens bin ich der Meinung, der Brexit wird den Briten mittelfristig mehr Gutes tun, als ihnen zu schaden. Die Wirtschaftswelt wird sich dran gewöhnen, es wird sich alles auf einem guten Niveau einpendeln, und die Brüsseldiktatur sind sie los!
 
@mmode7m8: Abfindung meinst du wohl. Ja, das werden die wohl bekommen.
 
@mmode7m8: Also eine Abfindung werden die bestimmt bekommen vielleicht nicht so hoch wie ein Manager aber da werden bestimmt trotz allem größere Summen gezahlt als du oder ich je bekommen werden.
Außerdem kommt das dann auf das Britische Recht an was oder in welchem Umfang passiert nur weil Microsoft ein US Unternehmen ist heist das nicht das man auch nach US Recht behandelt wird.
Genauso wenig wie man hier nach Deutschem Arbeitsrecht geht es zählt wie gesagt das Britische und selbst dann kommt es auf den Status der Leute an Selbständig also freier Mitarbeiter oder Angestellt.
 
Wenn ich mir anschaue wie sich skype in den letzten Jahren entwickelt hat dann wundert es mich gar nicht.
 
@-adrian-: Ja, das war ein ganz schönes hin und her was Skype anbelangt aber nun haben sie ihren Weg mit der universal App gefunden wie es scheint.
 
@PakebuschR: Franz
 
@Shadow27374: Beckenbauer?
 
War absehbar nach dem Brexit und genau das wird der Grund sein.
Nur wird Microsoft bestimmt nicht klar sagen wir machen jetzt dicht wegen Brexit.
Das wird bestimmt ein Angebot geben nach Redmont zu gehen für besonders Fähige aber die anderen werden gehen dürfen.
Wer nicht will wird dann wohl gehen dürfen.
Natürlich ist es schade für Europa wenn die Niederlassung schließt aber man sollte nicht mehr draus machen wie es ist, auch wenn jetzt wieder manche Skype Tot sagen warten wir doch erst einmal ab.
 
Ich nutze schon seit längerem kein Skype mehr und sehe auch keinen Grund es wieder zu installieren. RIP Skype.
 
@qmert: Musst nicht installieren, ist ja bei Win10 eh dabei bzw. kannst es ja auch im Browser nutzen, kannst es aber auch bleiben lassen.
 
@PakebuschR: Gibt ja mittlerweile auch genug bessere Plattformen.
 
@qmert: Eigentlich nur Whatsapp aber gehört eben zum größten Datensammler überhaupt bzw. direkt der FB Messenger und was Videotelefonie anbelangt ist Skype bisher das nonplusultra.
 
@PakebuschR: Gerade was Videotelefonie anbelangt ist Skype ziemlich schlecht geworden. Verbindungsprobleme en masse. Okay, die Leitung ist nicht die beste, aber Anbieter wie appear.in bekommen trotzdem problemlos eine gute Verbindung hin.
 
@TiKu: Deine Aussage kann ich für meine kleine Welt nicht verifizieren - Verallgemeinern zeugt von exakt was?
 
...das ist das Ende. :)
 
ach du scheiße ö_Ö
 
Vielleicht wird wird Skype ja jetzt mal endlich weiterentwickelt. Was haben die 400 Leute die letzten Jahre gemacht? In der Zeit sind ganze Unternehmen als Konkurrenten aus dem Boden gestapft worden!
 
unschön, aber leider Realität und Voraussehbar. Microsoft hatte schon Lync, also ein ähnliches Produkt, daher auch Mitarbeiter welche ähnliche Arbeiten ausführen. um die Kräfte zu bündeln alles nach Redmond zu verlegen ist verständlich, daher gibt es nur einen Weg für die Mitarbeiter, entweder auch nach Redmond ziehen oder gehen. Voraussehbar war auch, dass Microsoft die Lyncsparte sicher nicht nach London verlegt, wäre ja unsinnig.

im Weiteren, Microsoft verwirrt momentan mit allen Ihren Skype/Lync Clients die User + IT Abteilungen.. Eine schnelle und konsequente Aufräumaktion wäre zu begrüssen!!
 
Was für ein Verlust ;)
 
@ShansonL: Ich denke London wird es überstehen. :)
 
Früher habe ich den Windows Messenger genutzt, dann noch lange Zeit IRC dann SMS und nu Whats App. Skype hinkt in alles belangen irgendwie hinterher. Auf dem Pc sieht's gut aus aber ist völlig unpraktisch in der Menüführung ( WIN10). Wenn Whats App noch Videotelefonie hätte und online Telefonie über die Web Version wer bräuchte da noch Skype??????? Aber noch mal zu den Comments über mir: Microsoft kauf im Gegensatz zu FB keine Firmen um die Produkte zu integrieren, sonder der Patente wegen. Klar bieten die die Produkte mit an, aber wenns nicht mehr läuft wird es abgestossen und die Patente gehen in eingens Entwickelte Produkte. Nur der Kauf von Nokia war garantiert erst mal eine Fehlentscheidung, bzw das Marketing danach für die Katz. Aber wer weiss wieviele Patente von Nokia in z.b. Den Surfaces steckt. Egal aus wieviel Sparten ein Unternehmen besteht, unterm Strich ist wichtig, das alles zusammen ordentlich Gewinn macht. Und dabei ist MS wirklich innovativ und probiert auch viel aus. Sonst meckern immer alle das viele Firmen langweilig sind, MS wird beschimpft weil sie immer wieder versuchen innovativ zu sein und dabei logischerweise nicht alles klappen kann.
 
Aber unter Bill Gates war mir MS doch noch viel sympathischer als heute.
 
@HeavyM: Ziemlich dämlich wenn man Produkte an einer Person festmacht, gell?
Aber faktenfreies Bashing ist ja sowas von cool.
 
@adretter_Erpel: Nein Bill Gates war halt nur Visionär, irgendwie ein Nerd wie man selbst auch und er hat visionen geschaffen uwnd die Welt verändert, Nadalla will NUR Geld machen ( Gates natürlich auch aber immer mit einer Vision )
 
hm also den scheiß den skype die letzten jahre auch abgeliefert hat kann es eigentlich nur besser werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles