Windows 10 Build 14926 für Insider ist verfügbar: Für Desktop & Mobile!

Microsoft hat soeben zum ersten Mal seit geraumer Zeit eine neue Vorabversion von Windows 10 für die Mitglieder des Insider-Programms verfügbar gemacht. Die neue Windows 10 Build 14926 steht ab sofort für Desktop-PCs, Tablets und Laptops bereit ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde das ein wenig komisch, überall wird gemunkelt das die WM Smartphone tot sind, aber die hauen einen Redstone build nach dem anderen raus. Redstone 3 soll angeblich im Sommer 2017 rauskommen. Ganz so tot kann das ganze ja noch nicht sein O.o
 
@Clawhammer: Microsoft hat ja beteuert es noch weiter zu supporten. Vielleicht haben sie ja noch einen Plan im Ärmel. Die Situation von Windows Mobile lässt sich am besten mit einem Patienten, der seit langer Zeit im Koma liegt und nur noch von Maschinen am Leben gehalten wird, vergleichen. Weder tot noch lebendig, aber es gibt minimale Hoffnung dass er noch mal erwacht.
 
@FuzzyLogic: Die haben doch gesagt, dass sie den Plan haben, etwas später wieder den Fokus auf W10M zu richten. Ich verstehe nicht, warum man sich wundert, dass ständig neue Updates kommen...
 
@Undeceived: Sie haben NIE gesagt, dass sie den Fokus wieder mehr auf Mobile legen! Sie haben gesagt, dass 2016 der Fokus NICHT auf Mobile liegt, das ist etwas völlig anderes.
 
@eMBee: Das ist nicht richtig, sondern nur eine herausgepickte Teilinformation aus Meyersons Aussage, die dann die Überschrift über sämtliche Artikel wurde.

"We're fully committed to that 4-inch screen, there will be a time for it to be our focus, but right now it's part of the family but it's not the core of where I hope to generate developer interest over the next year," explains Myerson. "There's no lack of recognition to realize how important that form factor is, but for Microsoft with Windows and for our platform it's the wrong place for us to lead."

http://www.theverge.com/2016/3/30/11333378/microsoft-windows-phone-windows-mobile-plans

So, wie ich das interpretiere, meint MS also, dass sie sich später wieder auf Mobile fokussieren wollen UND dass sie es 2016 nicht wollen.
Klar, die Aussage ist vage, aber es stimmt nicht, dass sie NIE etwas dazu gesagt haben.
 
@Undeceived: In diese Aussage kann man leider ziemlich viele verschiedene Sachen hineininterpretieren. :( Und Microsoft hat schon viel klarere Aussagen relativiert bzw. gebrochen. Leider sind die Zeiten vorbei, in denen ich optimistisch gegenüber W10M war.
 
@Clawhammer: Vielleicht sollte man es mal als 2 Sachen sehen. Also nicht immer "W10M = Smartphone", sondern die Lumias sind eine Welt & W10M ist eine Welt. Und durch "One Windows" wird W10 eh wohl nur etwas für Smartphones optimiert. Nur weil die Hardware "tot" ist, muss es die Software nicht auch sein.
 
@Blubbsert: Vollkommen richtig.
Microsoft will nur keine Lumia-Smartphones mehr produzieren.
Windows 10 Mobile wird aber nach wie vor weiterentwickelt.
Leider wird das in den Median oft falsch dargestellt.

Google will seine Nexus-Smartphones ja angeblich auch aufgeben. Das heißt aber nicht, dass Android nicht mehr weiterentwickelt wird und das heißt auch nicht, dass es nie wieder Google-Smartphones geben wird.
 
@cgimda: Wobei die Nexus auch von LG gebaut werden bzw. wurden und nicht von Google selbst.
 
@Clawhammer: Fraglich ist doch, was sich denn tut? Ob man als User von Build zu Build in seinem täglichen Umgang und Arbeiten überhaupt was merkt, zweifle ich an. Ich selbst habe beim großen Anniversary-Update sowohl für den Desktop und auch bei Mobile eigentlich kaum nennenswerte Änderungen für mich feststellen können. Muss jeder für sich bewerten. Dafür musste ich feststellen, dass die häufigen Updateprozesse durchaus Probleme verursachen, die es vorher nicht gab und das zwingt mich zu seinem neuen Aufspielen des Systems. Danach läuft alles wieder normal. Bei solchen Erfahrungen brauche ich diese regelmäßigen Updates auch nicht.
Es ist auch nicht unbedingt eine Aussage darüber zu treffen, ob die Plattform tot ist, nur weil Updates kommen. Manche Apps bekommen selten Updates oder haben schon seit Ewigkeiten keine Pflege bekommen, weil es sich für die Anbieter offensichtlich nicht lohnt - wenn damit Geld zu verdienen wäre, würden sie es ja machen. Ja, dann fühlt es sich für manchen dann doch tot an. Und überspitzt gesagt: wenn 3 Azubis die Plattform weiterhin entwickeln, ja, dann lebt sie noch, aber blühen und gedeihen sieht anders aus und die Zukunft sieht vielleicht dann doch düster aus. Und wenn MS sagt "We're fully committed to that 4-inch screen", dann muss es nicht unbedingt auf der Windows 10 Mobile Plattform sein, sondern damit sind auch MS Dienste für iOS und Android ebenso gemeint. Eigentlich ist es fast schon bedenklich, dass nicht über Windows 10 Mobile geredet wurde, sondern über den "form factor". Manchmal kommt auch darauf an, was nicht gesagt wurde. Und dieses Gerede von einem Kern - Mobile und Desktop ist ja alles eine Welt, naja, da sind wir noch weit von entfernt und muss sich noch entwickeln und dann beweisen. So eine PowerPoint-Folie lässt sich schnell umpinseln und der nächsten heißen Shit wird erträumt.
 
Letzter Absatz, endlich mein tägliches "ahhhhhhhhhhhhhhh schei* num taste nicht an" hat ein Ende.
 
@Odi waN: Du benutzt produktiv die Previews?
 
@L_M_A_O: Wenn dieses "produktiv" am privaten PC stattfindet und man weiß, was man tut (und ggf. wie man Backups erstellt bzw. wiederherstellt): Warum nicht?
 
@DON666: Da hätte ich zu viele Probleme mit, deshalb habe ich nachgefragt. Bei mir läuft die Preview in einer Hyper-V VM und wenn ich es richtig testen will, kann ich von der VM booten.
 
@L_M_A_O: ICH bin der Sysadmin und habe die Preview auf meinen Laptop, den ich mit Fingerprint aktiviere. Auf meinen normalen System wo ich arbeite habe ich keine Preview aber da nutze ich die Eingabe per Pin. Meine Freude ist nur für das kommende Update in der die Funktion dann enthalten ist. Aktuell rege ich mich nur auf ja. ;)
 
@Odi waN: "Fingerprint "
Ohja, das würde ich auch wieder gerne nutzen, jedoch versagt ab der neusten Win10 Version der Fingerprint Treiber bei meinem Notebook :-(
 
@L_M_A_O: Die Probleme hatte ich auf meinen Lenovo auch zum Anfang, habe dann alles was mit Fingerprint zu tun hatte deinstalliert und habe Windows installieren lassen was er wollte. Seitdem geht der wieder und ich glaube bis heute gibt es keinen offiziellen Treiber von Lenovo. Das ganze war auch bei einem der Dell Precision, der Funktioniert aber bis heute nicht denn Dell schafft es sich selbst das Handwerk zu legen mit ihren Treiber. Warum auch immer das ist aber es ist schade.
 
gerade mein Lumia 1520 geupdated...nun hab ich ein rießen problem denn ich kann meinen entspercode nicht eingeben da mir das tasenfeld nicht angezeigt wird *wtf* jemand nen tip oder das gleiche problem?
 
@ HackLabs --> Ja - ich habe exakt das gleiche Problem auf meinem Lumia 535. Mangels eines Ziffernfeldes ist keine Pineingabe mehr möglich. Das Gerät lässt sich damit NICHT mehr Entsperren. Wie soll man nach Meinung von "WinzigWeich" nun einen Fix bzw. ein Update einspielen? Testen die eigentlich auch nur im Ansatz was sie da vom Stapel lassen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!