Unister-Pleite: Sachsen will Fördergelder in Millionenhöhe zurück

Das Internet-Unternehmen Unister steckt nicht nur im Insolvenzverfahren, sondern es gibt inzwischen auch verschiedene Meldungen, die auf teils recht dubiose Praktiken schließen lassen. Jetzt kommen noch weitere Probleme auf die Holding zu - denn das ... mehr... Geld, Euro, Geldschein Bildquelle: Henry Herkula / Flickr Geld, Euro, Geldschein Geld, Euro, Geldschein Henry Herkula / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie viele andere Abzock-Unternehmen wohl regelmaessig in Millionenhoehe "Zuschuesse" bekommen? (Und dann beschweren sich die Leute, wenn Geld fuer Fluechtlingshilfe ausgegeben wird... kopfschuettel...)
 
@JanKrohn: aber die Sachsen doch nicht :'D
 
@JanKrohn: In Sachsen ist man doch so Weltoffen. Dort feierte die "Willkommenskultur" doch ihre Geburtsstunde.
 
@Muhviehstarx3: die Sachsen haben doch regen interkulturellen Austausch mit Sachsen-Anhalt...
 
@Muhviehstarx3: Ach wie toll doch Vorurteile sind, da kann man viele Leute immer ein einen Topf schmeißen ohne das eigene Hirn anzustrengen...
 
@dodnet: Also ich komme aus einer bayerischen Kleinstadt und wohne seit fast 10 Monaten in einer noch kleineren Kleinstadt in der sächsischen Schweiz. Und ich war regelrecht erstaunt, teilweise auch angewidert, wie gesellschaftsfähig Rechtsextremismus hier ist.
 
@Chris Sedlmair: Nur weil es bei dir in der Ortschaft so ist, trifft es noch lange nicht auf das gesamte Bundesland zu.
 
@Unglaublich: Da wo ich herkomme, wäre ein Braunbatz-Kiddie auf dem Moped mit Wehrmachtshelm und Nazi-Aufnähern keine 5m weit gekommen... hier schauen alle nur weg. Es ist vor allem die Duldung durch die Mehrheit, der fehlenden Widerstand gegen braune Umtriebe, der mich erschreckt. Braunbatzen gibt es überall. Nur bekommen die sonst überall ordentlich Gegenwind. Die PEGIDArasten die wöchentlich vor unserem Haus vorbeimarschierten, waren völlig perplex und aus der Bahn geworfen, als ich mal lautstark als einziger (!!!) sie verspottete. Seitdem sind die nicht mehr bei uns vorbeimarschiert. Die sind Widerspruch überhaupt nicht gewohnt hier.
 
@Chris Sedlmair: Das heißt trotzdem nicht, dass alle Sachsen rechtsextrem sind oder sich damit anfreunden können. Genauso wenig wie alle Bayern in Lederhosen rumlaufen...
 
@dodnet: hat er auch nicht gesagt, aber der Ossi hatn Problem mit Widerstand gegen Nazis und rechtem Pack. Sage ICH als Ossi! Ist fast auch kein Wunder, zu DDR-Zeiten hat man gelernt die Klappe zu halten und bei der Ausländerquote hat man natürlich Angst, dass da noch einer kommt der noch unverständlicheres Deutsch spricht. Konkurrenz sozusagen!
 
@Chris Sedlmair: "...wäre keine 5m weit gekommen..."
Klingt sehr nach Linksextremismus, was auch nicht besser als Rechtsextremismus ist.
Wobei die von dir beschriebenen Eigenschaften schon sehr übertrieben sind, sollte sich also um einen Einzelfall handeln.
 
@Chris Sedlmair: Auf den kleinen Dörfern sitzen ja aber auch die Menschen, die es (vermeidlich) am härtesten trifft. Alte Menschen, die sehen, dass zu gereiste im Zweifel mehr Unterstützung erhalten, als die eigene Rente. Analog mit Hartz IV- Empfängern. Diese Menschen sind, nach wie vor, nicht richtig informiert wurden durch die Staatsführung.

Fahr mal Montags nach Dresden zu (immer noch stattfindenden) PEGIDA-Aufmärschen, diese werden IMMER durch Gegendemonstranten begleitet oder gestoppt. Sowas berichtet die deutsche Presse aber leider viel zu selten, lieber ein braunes Sachsen formen...
 
@JanKrohn: Was hat das mit Flüchtlingen zu tun?
Ständig diese Krampfhaft "Rechtfertigenden" Verknüpfungen wo keine sind!
 
@Kribs: Natuerlich gibt es da eine Verknuepfung: sogenannte "Steuergeldverschwendung". Es sind bei Unister ueber 10 Millionen an Steuergeldern in den Sand gesetzt worden (8,0 + 0,425 + 0,97 + nun noch 1,4, die der Insolvenzverwalter sicherlich nie zu Gesicht bekommt). Andererseits scheint "die klauen unsere Rente" eines der Hauptargumente der Fluechtlingsgegner zu sein, jedenfalls ist das Argument im Vorfeld der MV-Wahlen immer wieder gefallen, als AfD-Anhaenger sich im TV zu Wort melden konnten.
 
@JanKrohn: und dennoch hat @Kribs Recht mit der Kernaussage, dass das ganze nichts mit Flüchtlingen zu tun hat.
 
@JanKrohn: Und da es keine Verknüpfung gibt versuchst du krampfhaft darauf rumzureiten?
Die 0,425 + 0,97 sind die 1,4...da ist also ein plus zu viel in deiner kette und es sind nicht über 10 millionen

Wirtschaftsförderung und ja auch unister bracht dem land was...jetzt isses halt schief gegangen. "Flüchtlinge" bringen nur Probleme ob mit oder ohne Rente (dessen zusammenhang sich mir noch mehr entzieht als deine anderen "Verbindungen" die du da in topf wirfst)
 
@0711: Guckst Du auf Reclabox, was Unister dem Land gebracht hat...
 
@JanKrohn: Ob zufriedene Kunden oder nicht, das unternehmen hat 1600 leuten n Arbeitsplatz geschaffen...die 10 Millionen waren ein klares plusgeschäft für den Staat und die Gesellschaft.
 
@0711: Ja ja, Arbeitsplätze, das ist die Wunderwaffe. Wenn ein NPD-Funktionär versprechen würde, dass er in seiner Firma 2000 neue Arbeitsplätze schafft, wenn alle beim nächsten mal NPD wählen, würdet ihr das dann auch machen!?!

Arbeitsplätze sind wichtig, aber nicht um jeden Preis!
 
@kontrapunkt: Und wie dramatisch war der preis der gezahlt wurde? Es geht um knappe 10 Millionen von denen 1,4 zurückgefordert werden, unabhängig von dessen erfolg war es ein gewinn für den staat und die arbeitnehmer, so schlimm als veranstalter war unister auch nicht bzw die tochterunternehmen....die haben eine Zeitlang einen harten markt bedient, viele waren damit glücklich, einige nicht was soll hier also die aufmache "aber nicht um jeden preis, dass ja wie wenn alle die nsdap wählen!"

Spült euch mal den kopf durch...
 
@JanKrohn: Diese "Schein Argumente" ziehen aber nur weil sie "Gesellschaftsfähig" gemacht wurden/werden, obwohl kein Kausaler Zusammenhang besteht.
Nur das für beides Geld ausgegeben wird ist kein Zusammenhang, außer du willst u. a. den Bundesrentenzuschuss auch gleich mit in die Diskussion werfen oder Harz IV für alleinerziehende.

Dabei ist es mir völlig Egal aus welcher "Politischen Richtung" diese "Argumentation kommt, persönlich zähl ich sowas zur Agitation!
 
Wieviel Steuergelder hat denn der Fußballspieler bekommen ? Wieder Steuergelder unter dem Decknamen Fördergelder sinfrei verbrannt + Auszeichnungen.
 
@AlexKiwi: Steuergelder wurden hier weit mehr eingenommen als investiert wurden...wo soll da die Verschwendung sein?
 
Die sollen lieber an anderer Stelle einsparen! Bei den Politikern z.B.
 
@Hans Meiser: würdest du dein eigenes gehalt kürzen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.