Riesendeal geglückt: Microsoft schnappt sich HP vor Oracle & Salesforce

Microsoft hat sich erfolgreich gegen die Softwarekonzerne Oracle und Salesforce durchgesetzt und ihnen den US-Technologiegiganten HP als Kunden weggeschnappt. Über die nächsten Jahre hinweg sollen alle Vertriebsmitarbeiter von HP vollständig auf ... mehr... Windows 10 Mobile, Hp, Hewlett-Packard, HP Elite x3, Elite X3 Bildquelle: HP Windows 10 Mobile, Hp, Hewlett-Packard, HP Elite x3, Elite X3 Windows 10 Mobile, Hp, Hewlett-Packard, HP Elite x3, Elite X3 HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt für mich schon fast so als wäre es egal, wer HP da in den Abgrund reitet. Microsoft wie auch Oracle haben ja ein sehr glückliches Händchen dafür was sie aus ihren Schnäppchen machen... //Edit: natürlich nur die Sparte, nicht den ganzen Laden.
 
@hcs: Verstehe den Kommentar von dir nicht ganz. Microsoft hat nicht HP gekauft. HP hat Microsoft CRM lizenziert.
 
@RalfEs: HP hat seine Strahlkraft schon lange überschritten, ich glaube darauf wollte unser Vorposter hinaus. Bei solchen Leistungen wie "NASA computer network a security mess under HP Enterprise management" ist es wahrscheinlich egal was für ein CRM eingesetzt wird. Wobei ich glaube das MS CRM Lösungen sicherlich gut sind.
 
@RalfEs: Die Überschrift war etwas unglücklich.

Es wundert mich aber, ich dachte bisher MS Dynamics sei eher für Mittelständler, da kann man bei 50k Mitarbeitern ja nicht mehr von sprechen. Habs bisher auch nur bei mittelständlern (also so 100-3000 MA) im Einsatz gesehen.
 
@RalfEs: Wobei die Überschrift schon echt ziemlich unglücklich ist - wahrscheinlich mal wieder mit Absicht...
 
@hcs: HP reitet immer noch selber um bei deiner Analogie zu bleiben. Mit deinem gebashe könntest du jetzt allerhöchstens behaupten, dass HP mit Microsofts CRM Lösung noch schneller in den Abgrund reitet, als z.B. mit Salesforce :-)
(Also vom Kommentieren bitte nicht nur die WF typisch reißerische Überschrift lesen sondern auch den Artikelinhalt)
 
@scar1: So reißerisch fand ich die Überschrift zur Abwechslung mal gar nicht. Ist ein Riesendeal und Microsoft schnappt sich HP als Kunden.
Dein Hinweis den gesamten Artikel zu lesen kann man hier mehreren mit auf den Weg geben ;)
 
@pr!nz3nroll3: Naja "Microsoft schnappt sich HP" ist schon etwas reißerisch. Klar, mit etwas gesundem Menschenverstand ist klar, dass HP nicht zum Verkauf steht, das hätte man wohl vorher mitbekommen, wenn da eine Bieterschlacht in Gange gewesen wäre, und ich glaub auch kaum dass HP irgendwas hat, das für MS von Interesse wäre... Aber "MS schnappt sich HP Deal" oder "MS bekommt Zuschlag für CRM Deal bei HP" hätten den Inhalt schon besser wiedergegeben :-)
 
Was hat denn das Smartphone HP Elite mit der News über ein CRM System zu tun. Ach ja Winfuture geht es ja nicht darum ein Nachrichtenportal zu sein, sondern so oft wie möglich ihre Affiliate-Links unterzubringen.
 
@qmert: "HP also plans to arm 2,500 of its sales teams with its new Elite X3 tablets and Dynamics CRM starting next year." Quelle: http://fortune.com/2016/09/12/microsoft-beats-rivals-for-hp-software-deal/
übrigens: ganz ohne böse Affli-Links... ;)
 
also MS macht mit HP und HP mit Samsung.

Fehlt jetzt eigentlich nur noch, das Samsung mit Apple macht und HP mit Google.

.... wäre aber auch nicht so überraschend.
 
@Kruemelmonster: Nicht ganz: HP ist lediglich Kunde bei Microsoft geworden und hat die CRM-Lösung gekauft. HP wiederum hat die ganze Druckersparte von Samsung gekauft. Also nicht wirklich vergleichbar. ,)
 
@Runaway-Fan: Um noch spitzfindiger zu sein: HP setzt die CRM-Lösung von Microsoft ein, für die nächsten Jahre. Gekauft haben sie das Produkt nicht. Lediglich lizenziert und alles Drum und Dran ;-)
 
@Kruemelmonster: Kauft Apple nicht schon Speicher von Samsung? Apple bietet aber nix an was Samsung brauchen kann.

HP baut die letzte Zeit übrigens wirklich gute Geräte. Wir überlegen grade von Thinkpads auf Elitebooks zu wechseln. Alternativ Surface Book, wobei da der Preis schon heftig ist.
 
@Bautz: ***Bitte mit Humor nehmen.***

Apple PR Abteilung könnte, mit ein par hilfreichen Tipps, durchaus Samsung unter die Arme greifen.
 
@Bautz: Apple bietet den "Lifestyle" an. :)
Wir sind von Dell auf die HP Elitebooks (G3) umgestiegen. Bei den Desktops bleiben wir aber bei Dell.
 
@h2o: Wer ist "wir"? Ein Unternehmen, oder privat? Bei Unternehmen kann ich das verstehen, privat lohnt es sich aber m.E. nie, einen Kompromiss-FertigPC zu kaufen, anstatt einen beim Computerhändler nebenan zusammen basteln zu lassen. Da spielen dann nämlich Entscheidungen im 1-2€ Bereich keine Rolle, während die großen FertigPC-Hersteller da schon genau kalkulieren.
 
@bigspid: Wir, ein KMU aus der Schweiz. Ansonsten stimme ich dir völlig zu. :)
 
@Bautz: HP baut vll. gute Geräte aber ich würde die FInger davon lassen. Es sei denn du hast lust mit Treibern rumzulaufen die älter als die Steinkohle sind. Bei HP wirst du immer drauf angewiesen sein das HP auch mal die neusten Treiber zertifiziert. Ich würde es mir ganz genau überlegen und bei einem System bleiben wo ich selbst entscheiden kann welche Treiber drauf kommen.
 
@Bautz: HP baut schon immer feine Geräte, nur ist deren Website und dadurch der Support eher mies. Habe mal 2 Wochen gebraucht um einfache WLAN Treiber zu aktualisieren. Total unübersichtlich, öfter mal down, Suche führt ins Nichts, Bookmarks funktionieren am nächsten Tag nicht mehr....
 
@Doso: Danke für die Warnung, dann werden wir das entsprechend berücksichtigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen