TV-Doku beschuldigt John McAfee der zweifachen Mordbeteiligung

Dass John McAfee einen sprichwörtlichen Knall hat, kann man wohl als Fakt bezeichnen. Doch wie weit geht dieser? Ist der Gründer des nach ihm bekannten Sicherheitssoftware-Unternehmens nur ein Exzentriker oder gar gefährlich? Letzteres behauptet nun ... mehr... John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Bildquelle: Whoismcafee John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte John McAfee, Gesicht, Sicherheitsexperte Whoismcafee

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohne Beweise kein Urteil, so einfach ist das.
 
@iPeople: Sag das mal den Menschen die in den USA unschuldig in der Todeszelle sitzen.
 
@BartHD: Hat jetzt hiermit genau was zu tun?
 
@iPeople: Das vor Gericht der gewinnt, der besser lügt und nicht der, der die Wahrheit sagt. So etwas wird in den USA vor einem geschworenem Gericht verhandelt. Geschworene sind ein wilder Griff aus der Bevölkerung die von Recht und Justiz keine Ahnung haben (müssen). Solche sind leicht zu manipulieren, Anwälte werden darauf trainiert.
 
@kkp2321: Und was hat das mit dem vorliegendem Fall zu tun, bei dem die Beweislage offensichtlich nichtmal dafür ausreicht, dass ein Staatsanwalt Anklage erhebt?
 
@kkp2321: Und hier haste halt einen Richter... Das macht das ganze auch nicht besser ;)

In beiden Fällen urteilen Menschen über andere Menschen....
 
@BartHD: Die USA ist auch kein rechtsstaat.
 
@Alexmitter: War Deine DDR auch nicht.
 
@iPeople: Ich als "Ossi" frage mich, wer hier "-" klickt? Gibt´s hier rote Genossen?^^
 
@chris193: Weil der Kommentar einfach unnötig war!
 
@Alexmitter: Ich glaube diese Bezeichnung trifft auf kaum ein Staat wirklich zu. Denn ein Staat an sich ist schon nicht rechtens. Im Gegensatz zum Volksmund sind Staat, Land und Nation keine Synonyme sondern beschreiben etwas komplett unterschiedliches.
 
ähm. ja verrückte gibt es überall. warum also nicht er ? die bessere frsge ist ... wen zur hölle intressiert das ?
 
LOOOOOOL, eine "Dokumentation" suggeriert also, das McAffee ein Mörder sein soll...
Interessant, nur Indizien und kein einziger Beweis, nicht einmal diese sogenannte Doku wird namentlich erwähnt !
Die Winfuture Redaktion ist sich anscheinend für nichts zu unwürdig, würde mich nicht wundern, wenn die Redaktion wegen Rufmord verklagt werden würde !
Und worauf stützt sich dieser Artikel ? Nicht ein einziger Beweis !
Ich bin überhaupt kein Fan von McAffee, aber was ihr hier abzieht, ist eine Straftat !
 
@SuperSour: Im Text steht doch wie die Doku heisst. Und die Doku behauptet, nicht WF. Schreiben Sie doch ganz klar.
 
@ox_eye: JEDER, der dasselbe behauptet wie diese Dokumentation, bestätigt und verbreitet deren Aussage, die NICHT auf Fakten betruht ! FAKT ist aber, das es bis heute NICHT bewiesen ist !
Und JEDER der solche Behauptungen aufnimmt und weiter verbreitet, trotz dem fehlen von BEWEISEN, begeht Rufmord. Und das IST eine Straftat !
 
@SuperSour: Auch nach.mehrfachen Lesen der Nachricht sehe ich nicht, wo Winfuture hier jemanden unteratellt ein Mörder zu sein.
 
@ThreeM: WF verbreitet durch diesen Artikel nicht beweiskräftige Ansichten, obwohl sie wissen, das es keinerlei Beweise gibt.

Wikipedia sagt:
Rufmord bezeichnet:
das Aufstellen ehrverletzender Behauptungen über eine Person, obwohl bekannt ist, dass sie unwahr sind, siehe Verleumdung
eine ehrverletzende Tatsachenbehauptung, im Strafgesetzbuch aufgeführt, siehe Üble Nachrede
das gezielte Untergraben des in eine Person oder Sache gesetzten Vertrauens, siehe Diskreditierung

Und das weiterverbreiten eben dieser Behauptungen ist ebenso eine Straftat !
 
@SuperSour: Sie behaupten es nicht, sie stellen nichts auf. Sie Berichten über die Doku, das ist ein feiner unterschied.
 
@SuperSour: ThreeM hat in diesem Fall durchaus recht. Verboten ist die üble Nachrede wenn man behauptet "Der und der ist ein Mörder" ohne Beweise zu haben, sollte sich das jedoch als Wahrheit herausstellen ist auch die üble Nachrede vom Tisch.

Aber zu sagen "Der und der hat gesagt das der Typ ein Mörder ist" ist natürlich keine üble Nachrede, weil es stimmt ja das dies behauptet wurde.
 
@Tomarr: und trotzdem muss so ein Mist nicht verbreitet werden, da wird der ruf eines Menschen nur noch mehr geschädigt wenn dieser unschuldig sein sollte.... Winfuture ist halt Klatschpresse (mittlerweile)...
 
@M. Rhein: Die Moralischen Aspekte sind natürlich wiederum eine andere Sache, aber die muss jeder für sich selber abwägägen aber sie ist nicht strafbar.
 
@SuperSour: Also 1.) berichtet WF nur über eine TV Doku. Sie stellen keine Behauptung auf und sie wissen ja gar nicht, ob es wahr oder unwahr ist. Also kann dein Gesetz gar nicht greifen, da dort steht "obwohl bekannt ist, dass sie unwahr sind". Sie berichten über eine Doku man!!! 2.) Wenn du recht hättest, dann würden alle Zeitschriften ala Spiegel, Bild, Psychologie, PC Games und jede Zeitschrift sich strafbar machen, weil sie alle das gleiche machen wie WF in dem Artikel. Sie berichten über andere Quellen, welche eine Behauptung aufstellen, obwohl sie nicht wissen ob die Behauptungen wahr sind.
 
Ist Johm Mc Affee wirklich so ein Schwerverbrecher? Oder hat der auch gute Seiten??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.