Experten: Die PS4 Pro ist keine echte 4K-Konsole (macht aber nichts)

Am vergangenen Donnerstag hat Sony seine PlayStation 4 Pro enthüllt, diese war bereits seit der E3 unter ihrem Codenamen Neo bekannt. Es ist die leistungsstärkste PlayStation bisher und soll die Konsole für Ultra High Definition (UHD), also "4K" ... mehr... Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Bildquelle: Sony Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, Sony PlayStation 4 Pro, PlayStation 4 Pro, PS4 Pro, PS4 Neo Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja also ist die Konsole sinnlos.
Verwundert nicht warum Sony so auf die Scorpio reagiert hat...
 
@Arhey: Die "Neo" war doch schon lange "fertig" Entwickelt, als MS mit der Scorpio um die Ecke kam. Sony hat da noch ma lHand angelegt, deswegen kommt sie ja so spät raus (gerechnet wurde mit September/Oktober). Dafür ja die Slim als Zwischenlösung.
Das war vorab sicherlich nicht so geplant.
 
@Scaver: Die Slim ist keine zwischenlösung, da sie 1:1 die bisherige PS4 ist. Und an der Neo wurde nichts mehr verändert. Die technischen Details entsprechen den ersten Gerüchten die es schon vor langer Zeit gab; noch vor der Ankündigung der Scorpio. http://winfuture.de/news,91931.html
 
@Scaver: Ja, Sony hat nicht reagiert, vielmehr hat Microsoft auf die "drohende" PS4 Neo reagieren müssen. Trotzdem: Sony hat keinerlei Zeitdruck. Die PS4 läuft super und Scorpio kommt erst Ende 2017. Vielleicht hätte man da schon vor einem Vierteljahr auf den Pause-Button drücken sollen, um das eigene Konzept noch einmal zu überdenken. Ein Launch bis Sommer 2017 hätte sicherlich gereicht - dann aber mit mehr Power, "echtem" 4k und UHD-Laufwerk. So wirkt das Ganze unnötig überhastet - nicht einmal für VR wird die Pro schließlich wirklich gebraucht.
 
@bigfraggle: Also in den Artikeln, die ich bzgl. VR gelesen habe, wird die Leistung der Pro für VR dringend gebraucht. Sony wird es nie zugeben, aber mit der Leistung einer "normalen" PS4 ist PlayStation VR derzeit wohl ein leidiges Thema. Die 60 fps (nur interpoliert auf 120) und die wenigen Details sind keine Freude. Daher wird dort für Playstation VR-Interessierte dringend zur Pro geraten. Selbst konnte ich es noch nicht beurteilen, aber wenn man sich die Hardwareanforderungen bei den PCs anschaut, klingt es mehr als nur plausibel.
 
@Runaway-Fan: Ja, sehe ich persönlich ähnlich. Wenn die PSVR-User mal einen Blick zu Rift oder Vive werfen, werden sie neidisch. Ich wollte damit nur Sonys offizielles Statement wiedergeben...
 
@bigfraggle: Sony hat zur Zeit noch den besten Status, da die meisten gamer eben eine PS4 haben. Ich glaube aber das Sony sich in der langfristigen Vermarktung Fehler eingestehen muss. Alle Versprechen für die Ps4 können eben nicht gehalten werden. VR und Auch z.B: Horizon Zero Dawn läuft auf der PS4 nicht zufriedenstellend und wurde sicherlich wegen der PRO Konsole nochmals verschoben. Sony versucht jetzt mit dem Trostpflaster seine Millonen Kunden zu besänftigen, dass es eben auch auf den PS4 Konsolen läuft. Aber ich denke das wird dann wohl kaum Spaß machen. Ich hoffe dass Sie die Gamer bei Laune halten können denn Microsoft kommt ende 2017 mit der deutlich stärkeren Konsole. Und auch das Jahr Entwicklungszeit tut den Programmieren gut sich wirklich besser auf das 4k Gaming einzustellen. Und man darf ein nicht vergessen. Microsoft braucht den Konsolenmarkt nicht. Sie gehen ja schon andere Wege in dem Exclusivtitel nun doch auf dem PC erscheinen. Ich denke das die Scorpio das letzte Gerät sein wird. Sony allerdings ist ohne seine PS4 in Not.
 
Also sie rechnet es auf 4K. Aber der 0815 Konsument und der Sonyfanboy werden es glauben das es rchtiges 4K ist und die Konsole trotzdem kaufen.

Ich bleib bei meiner Xbox One S. Da habe ich ein besseres Preisleistungsverhältnis. Zumindest wenn man noch 4K Filme schauen will.
 
@Edelasos: Wollte auch ne Xbox One S kaufen wegen dem UHD Laufwerk, jedoch fehlt weiterhin die Bitstream Unterstützung beim Sound, ein absolutes KO Kriterium, was die Box wieder um zwei Generationen beim Sound zurückwirft. Nur 5.1? Lächerlich, wir sind inzwischen bei True HD, Atmos, DTSX & Co.
 
@tripe_down: Für TrueHD und DTS Master etc. gebe ich Dir recht. Atmos etc. spielen in meinen Augen im Privatbereich noch absolut keine Rolle. Wer weiterhin ein 5.1 Setup hat, wird davon eh so gut wie nichts merken und ich kenne bisher noch niemanden, der sich die Wohnung mit Boxen vollpflastert, um wirklich was von Atmos zu merken.
 
@tripe_down: Ja, das mit den Soundformaten ist echt scheisse, aber wohl aus Lizenzgründen eingespart. HD Sound bekommt man zwar aus den Kisten raus, aber nur über Multichannel. Und Spiele bieten noch gar keinen HD Sound auf beiden Konsolen, warum auch immer....

Ich hoffe schon dass die Scorpio da Dolby Atmos und DTS:X liefert, sollte es wirklich ein Premium (Wie ich das Wort hasse) Produkt werden. Aber am Ende ist es eine Spielkonsole bzw. ein verkappter PC, und kein reiner UHD Player.
 
@tripe_down: "wir sind inzwischen bei True HD, Atmos, DTSX & Co."
Jedoch nicht 99% der Kunden, die die Konsole kauft. Die neuen Audio-Techniken sind für die meisten Nutzer wahrscheinlich vollkommen nutzlos, deshalb spart sich MS auch die Lizensierungskosten.
 
@L_M_A_O: Es geht hier um Filme gucken, ein essentielles Feature von Konsolen. Jeder gängige und aktuelle AVR nutzt Upmixing und rechnet von 2.0 bis zum Maximal Setup hoch. Die besten Ergebnisse erzielt man allerdings von Dolby True HD auf Atmos oder DTS HD Master auf DTSX. Letztendlich bietet die Xbox nur minderwertigen Sound bei Filmen für heutige Zeiten. Schade drum! Wenn möchte ich das volle Paket, gerade wo Atmos und DTSX nicht selten dem UHD Format vorbehalten werden. Beste Bildqualität, aber scheiß Sound? Was das für eine Option?
 
@tripe_down: Sind sie doch! 99,9% der Kunden hängen sich das ding an den TV und gut ist. Separate Boxen nutzt so gut wie niemand. Und auch die meisten TV Geräte können das alles nicht. Wozu als teuer Lizenzgebühren zahlen, die die Konsolen dann noch mal 50-100 Euro teurer machen, ohne dass man einen echten Mehrwert davon hat?
Sorry, aber du gehörst zu den maximal 0,1%, die so was nutzen und wollen!
 
@tripe_down: Filme gucken... Ich weiß nicht, ob Du es wusstest: Es gibt da so Dinger, die heißen BluRay-Player. Inzwischen gibt es die sogar in 4K.

Mit anderen Worten: 99% der Konsumenten ist es wahrscheinlich vollkommen Latte, ob die X-Box oder die Playstation 25.1-Hypersupermegakristallsound mit Bodenvibration liefern kann, weil diese Konsumenten

a) gar nicht die passende Anlage haben oder
b) die Filme streamen und deshalb ohnehin diesen Sound gar nicht zur Verfügung haben, weil nämlich die Bandbreite gar nicht reiht o.ä. oder
c) einen passenden Player und deshalb nicht die stromhungrige Konsole ankurbeln, um mal einen Film zu gucken. Deshalb werden die meisten Konsumenten auch verschmerzen können, dass die PS4pro kein UHD-Laufwerk hat.

Wichtig ist natürlich, die eine Konsole schlechtreden zu können, weil bestimmte (für die meisten Menschen verzichtbare) Soundoptionen fehlen, und die andere Konsole niedermachen zu können, weil das Laufwerk (die Playstation ist immer noch eine Spielkonsole, deren essentielles Feature per Definition die Möglichkeit zu spielen ist!) nicht UHD-fähig ist.
 
@Der Lord: DAs bezweifle ich mehr als stark, denn die ps2 war der meistverkaufte dvd player und die ps3 der meistverkaufte Blu Ray Player und ich kenne zb Niemanden, nicht einen einzigen ohne Soundsystem zuhause. Wer bitte schaut nen Film über den TV Ton? Ich kenne nicht einen wie erwähnt. Die Zeiten wo sich Kunden damit nicht auskannten sind längst vorbei, dem Hifi-Film Bereich geht es so gut wie nie, was auch Formate wie Atoms etc gut zeigen
 
@Razor2049: Ich z.B. schaue, bzw. höre über Fernseher bzw. 5.1. Reicht mir absolut aus. Wobei das Hauptproblem allerdings schon da liegt das ich nicht weiß wohin mit den ganzen Lautsprechern. 5.1 ist schon schwierig vernüpnftig unter zu bringen weil meine Wohnung nunmal nicht das Sofa in der Mitte des Raums hat und auch nicht normal Rechteckig wie ein Kino ist.

Mal abgesehen davon das ich mir bsseres vorstellen kann mein Geld auszugeben. Weil wenn ich mir schon eine Anlage dieser Klasse holen würde dann müsste es schon eine der Oberklasse sein. Und das was sowas an mehr Geld kostet bei doch relativ wenig besserem Filmerlebnis, das kann ich mir auch absolut sparen. Da fliege ich lieber 2 Wochen allinklusive mit der ganzen Familie in die Domrep oder so.
 
@L_M_A_O: Bitte? Also wenigstens HD ton ist nun seit 11 Jahren Standard, und wahrlich keine Neuheit mehr. Ich habe auf die NEO (Pro) nun auch gehofft, da die One S die ich ebenfalls besitze als uhd Player leider wenig taucht, fehlende ton Formate, Fehlendes HDMI CEC und leider auch im UHD betrieb sehr laut, sonst ist die Kiste ja sehr leise
 
@tripe_down: Da gebe ich dir recht, jedoch können die Codecs via Softwareupdate nachgereicht werden. Bei MS denkt man aktuell auch darüber nacht. Ein 4K Laufwerk geht nicht via Kostenloses Softwareupdate...
 
@Edelasos: Da denkt man schon seit der ersten Xbox One nach und hat es nicht gepackt, ich würde mir keine Hoffnung mehr machen ... es sei denn, sie wollen jetzt unbedingt den günstigsten UHD Player am Markt haben
 
@tripe_down: sehe ich auch so, ms redet viel bis der Tag lang ist. Der derzeitige IST zustand taugt leider wenig
 
@tripe_down: sie kann aber bitstream (dts)
 
Seltsam, bei der Xbox One war solches Upscaling noch Teufelswerk, obwohl jeder einzelne Bericht dem Upscaler der One Bestnoten bescheinigt hat. Bei der Playstation ist das jetzt aber "kein Problem" oder sogar "magische Sauce" (was für ein Bullshit) und wird gefeiert?

Sony macht sich - zumindest für klar denkende Menschen - gerade so dermaßen lächerlich mit dieser Playstation 4 Pro, das lässt sich kaum noch beschreiben. Eine 4k-Konsole, die kein 4k rendern kann und nicht mal ein UHD-Laufwerk hat.
 
@HeadCrash: Hat Sony selbst nie behauptet. Das waren die Fanboys. Genauso wie sich die MS-Fanboys nun darüber auslassen, dass die neue Playstation etwas macht, was die Xbox schon die ganze Zeit gemacht hat.

Auch ist mir nicht bekannt, dass Sony die Playstation explizit als 4k-Konsole vermarktet, sondern nur angibt, dass die Konsole in der Lage ist, diese Auflösung dazustellen. Allerdings habe ich das nicht so genau verfolgt, kann sein, dass ich da falsch liege.

Am Ende sind die Dinger allesamt viel zu langsam (gewesen). Da nimmt sich auch die Scorpio nichts raus. 400-Euro-Hardware kocht halt auch nur mit Wasser. Und für die vielbeschworene Optimierung auf die Hardware stehen auch keine wundersamen Stellen bereit, wo bei Nicht-Konsolen absichtlich Leistung sinnlos verbraten wird.
 
@Niccolo Machiavelli: Viel zu langsam? Die Scorpio. Die wird keine leicht aufgebohrte One bzw. One S, sondern bekommt einen völlig neuen Prozessor und 100% natives 4k! Das sind Fakten, die MS bereits bestätigt hat!
 
@Scaver: Eine Titan X (2016) zusammen mit einem Skylake > 4 GHz ist nicht der Lage, moderne Spielen flächendeckend mit UHD und 60 Hz anzufeuern. Aber klar, Microsofts <500-Euro-Schuhkarton wird das schaffen. Ganz bestimmt. Genauso wie die erste XBox zu Full HD in der Lage war...

Aber dass der Weihnachtsmann nicht existiert, das weißt du hoffentlich ...
 
@Niccolo Machiavelli: von 4K 60 FPS hat keiner geredet.
aber mit 30 FPS kann es klappen.
Mir ist viel wichtiger das es bei 1080p mehr Details gibt, einen 4K Fernseher hab ich eh nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: Die Box wird sicherlich mehr als 500 Euro kosten, das hat MS ja durch die Blume schon zugegeben. Und keine Hardware kann moderne Spiele flächendecken mit UHD und 60 Hz rendern. Und es wird diese Hardware auch vermutlich niemals geben. Denn es ist viel leichter, das Spiel hochzuzüchten und noch mehr Leistung zu fordern, als es möglich ist, diese Leistung bereitzustellen.

Die Aufgabe einer Konsole ist es in meinen Augen auch nicht, die ultimative Grafikreferenz zu bieten, sondern möglichst lange möglichst viele Spiele in einer guten Qualität (und das beinhaltet Auflösung, Framerate, Detailgrade etc.) zum laufen zu bringen.
 
@Niccolo Machiavelli: Du vergisst eines. Bei der Konsole wird stark optimiert, was beim PC nur bedingt geht. Eine Konsole ist leistungsstärker als PC mit vergleichbaren Leistungsdaten, das ist einfach so. Es wird sich zeigen wie Microsoft das bis dahin schafft, aber es ist nicht ausgeschlossen.
 
@cathal: Nein, das klappt auch mit 30 Hz nicht. Denn das schafft die genannte Kombi gerade so. Und die liegt Welten über der Leistung der Scoprio. Flüssige Bildraten wird es auch bei der Scorpio nur mit extrem reduzierten Details geben. Oder hochskalierten Bildern.
 
@Arhey: Das war vielleicht früher richtig, als eine Konsole eine völlig abweichende Architektur war, die man erst kennenlernen musste.

Heutige Konsolen sind nichts weiter als x86-SoCs. Mit denen weiß man seit Dekaden umzugehen, eine vergleichbare Low Level Programmierung ist seit Mantle auch auf dem PC möglich. Das einzige Nennenswerte Optimierungspotential, das Konsolen haben, ist das Runterdrehen von Qualität. Was von den Entwicklern bereits jetzt ausgiebig genutzt wird.
 
@Niccolo Machiavelli: 2005 sah Oblivion auf der Xbox 360 (479€) auch besser aus als auf meinem 2000€ PC, das ist kein Argument. Auch konnte die 360 AA und HDRR zeitgleich, am PC entweder/oder. Zugegeben, die PowerPC-Architektur war damals anfangs überlegen. Wollte das jetzt aber trotzdem mal anmerken. ;)
Edit:Typo
Edit2: Theoretisch war sie 1080i fähig (NTSC) und es gab tatsächlich 13 HD Spiele (Ur-XBOX) ;)
 
@Niccolo Machiavelli: Darüber kann man streiten wie man will, aber die Xbox Scorpio hat eine vergleichbare Leistung angekündigt bekommen wie eine GTX 1070...Dazu kommt, dass die Spiele auf der Konsole wesentlich besser hin optimiert werden, als am PC. Liegt einfach daran, dass nur ein Bruchteil der "Hardwarekonfigurationen" berücksichtigt werden muss. Die GTX1070 ist aktuell schon in der Lage ein 4k Erlebnis zu bieten (natürlich nicht in 60fps), aber für die meisten normalen Spiele kann ein 30 fps 4k-Erlebnis durchaus geschaffen werden. Bis Ende 2017 liegt der Preis einer 1070 dann auch vermutlich im 300€ Segment, sodass die Preisvorstellung auch realistisch ist.

Es bleibt natürlich immer auch die Möglichkeit noch an Auflösung zu sparen, um Framerate und/oder Effektqualität zu erhöhen. Mit einem guten Upscaler, wie aktuell auf 1080p bei der normalen One, dürfte das ohnehin wieder kaum einen sehenswerten Unterschied machen.

Abgesehen von deser schwachsinnigen Auflösungsdebatte, es ist ohnehin wesentlich überzeugender für den Gamer, wenn das Gesamtpaket stimmt, was nunmal durch Shader und Post Processing Effekten erzeugt wird. Die Auflösung an sich ist sekundär, zumal die einzelnen Bildebenen ohnehin in unterschiedlichen Auflösungen berechnet werden und ein "echtes" 4k immer Definitionssache bleibt...
 
@EffEll: Das lag wohl eher an deinem PC als an der XBox. Und das AA+HDR-Problem war ausschließlich eines von Nvidia und gewisser älterer Modelle. Da in der Xbox bereits eine neuere Architektur verbaut war, konnte die das auch. Als diese Architektur in Form der Geforce 7x auch am PC erhältlich war, klappte das natürlich auch dort.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich hatte zwei x1800xt im CF-Verbund und nen Pentium D840. Ein Athlon 64 wäre etwas schneller gewesen, wollte aber DualCore. Mehr als Maximum geht nicht. Aber bei AA+HDRR hast du recht, das war ein nVidia Problem, stimmt. Dann hatte ich das vorher mit meiner 6800. Ein Kumpel brachte die 360 mit und ich wollte das nicht glauben, denn ich schwörte zu der Zeit auf (meinen) PC.
 
@bigspid: In der Praxis müssen Spiele auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner laufen.
Da hilft es nicht wenn die Xbox signifikant schneller als eine Playstation ist.
 
@Lowman316: Wieso sollte das so sein? Das gilt vielleicht für die Engine, mit Sicherheit nicht für die Einstellungen/Konfiguration! Dann wird eben an Effektqualität hoch geschraubt und gut is...
 
@Scaver: "100% natives 4k"
Ob die Konsole immer nativ UHD liefern wird, ist mehr als fraglich. Die meisten Spiele werden wahrscheinlich auch hochskaliert, jedoch nicht so stark wie bei der PS4 Pro.
 
@L_M_A_O: Beim Bildaufbau werden die einzelnen Ebenen wie Shader, Texturen, etc. ohnehin mit verschiedenen Auflösungen berechnet, bis am Ende das Gesamtbild entsteht. Wenn ich also die Texturen mit 800x600 auflöse, Shader mit 720p etc. und am Ende das finale Bild in 4k aufbaue, hab ich zwar ein natives 4k, es sieht aber ziemlich bescheiden aus. Die bessere Variante ist die einzelnen Ebenen höher aufzulösen, das finale Bild mit einer Zwischenauflösung zu generieren und es mit einem fähigen Upscaler auf die gewünschte Auflösung zu bringen. Eigentlich ist dieses ganze Auflösungsthema dermaßen kompliziert, dass es völliger Schwachsinn ist, es an einer Zahl fest zu machen. Das ist Marketinggebrabbel in seiner Reinstform.
 
@HeadCrash: Jop, wird bei mir auch die PS4 Slim (wegen Exklusiven Titeln) und später dann die Scorpio. Die 4 Pro ist so lachhaft, da hol ich mir doch lieber wieder ein NES ^^
Da punktet dann wenigstens der Nostalgiefaktor 100fach ^^
 
@HeadCrash: Wen interessieren klar denkende Menschen? Wir sind in der Unterzahl!
 
@HeadCrash: Tja, so ist das eben. Je nachdem, ob man die rosarote Sony-Brille auf hat oder eben die von MS, biegt man Fakten in die eine oder andere Richtung.
Dann benimmt sich der ein oder andere schnell mal lächerlich. u.a behauptet man, dass die Aussagen von Forenusern offizielle Aussagen des jeweiligen Unternehmens wären.
Wir erinnern uns natürlich gerne an Microsoft, die (OFFIZIELL) die letzten zwei Jahre nicht müde wurden zu betonen, dass die Mehrleistung der PS4 (Angeblich 50%) absolut keine Rolle spielt (u.a. wegen upscaling) und jetzt haut MS eine Meldung raus, dass die Scorpio deutlich schneller und sichtbar besser sein wird, als die PS4 Pro. Und das mit 30% mehr Rechenleistung...
Naja, wir sehen ja etwas über einem Jahr, was MS präsentiert und wie ein Jahr später Sonys Antwort darauf aussieht (sofern sie überhaupt antworten müssen).
 
@gutenmorgen1: MS hat nie gesagt, dass die Mehrleistung keine Rolle spielt. Sie haben gesagt, dass man den Leistungsunterschied nicht so einfach berechnen kann, wie viele das getan haben und der Unterschied damit eben nicht bei 50% liegt, sondern deutlich geringer ausfällt. Auch haben sie gesagt, dass es Ihnen auf die Spieleinhalte ankommt und nicht darauf, dass ein Hersteller nun unbedingt 1080p produziert, da der Upscaler eh den Rest erledigt. Dass die PS4 rein von den Leistungsdaten schneller als die One ist, hat auch MS nie wirklich bestritten.

MS hat aber auch gelernt, dass es vielen Käufern offenbar gar nicht mehr auf die Inhalte der Games, sondern rein auf die Leistungsdaten der Konsole ankommt. Und sie wollen eine Konsole bauen, die ohne Zusatzhardware (von der Brille als solches abgesehen) in der Lage ist, VR flüssig und in guter Qualität darzustellen sowie 4k nativ zu rendern. Das erfordert dann eben die Leistung der Scorpio, auch wenn MS ganz genau weiß, dass es leistungsstärkere Hardware gibt. Es muss aber ja immer noch zumindest in Ansätzen als Konsole durchgehen, also keinen Preis von 3000 Euro haben, den man durchaus für einen High-End-Gaming-PC hinlegen kann. Dass in der Konsole dann nicht die allerbeste Spitzenhardware verbaut ist, ist nachvollziehbar. Das erwarte ich auch nicht von Sony.

Aber die PS4 Pro ist Augenwischerei pur. Sony sitzt damit voll zwischen den Stühlen. Man will 4k anbieten, aber auch nicht so richtig. Mit einem UHD-Laufwerk hätte Sony ein ähnlicher Coup gelingen können, wie damals mit der PS3.

MS kann mit der Scorpio genauso auf die Nase fallen, denn das Ding wird sicherlich deutlich teurer als jede bisherige Konsole werden. Und das könnte viele abschrecken.
 
@HeadCrash: Das einzige, das die ganzen negativen Reaktionen und das geplärre ausgelöst hat ist das fehlende UHD-Laufwerk. Es kratzt doch wirklich niemanden, dass die Konsole von 2K oder von 3K hochrechnet, das sieht um Welten besser aus, als würde von 1080p hochskaliert.
Das Laufwerk ist die grosse Dummheit, die Sony begangen hat und die sie anscheinend mit einem Firmware-Update lösen könnten, aber nicht wollen:
http://e-mpire.com/content.php/2307-UHD-Blu-Ray-on-PS4-Pro-Still-Possible#.V9JtoK3NFNY
 
@gutenmorgen1: Mich interessiert es gar nicht, von welcher Auflösung da skaliert wird. Mich stört nur die Tatsache, dass Skalierung bei Microsoft schlecht war und bei Sony jetzt plötzlich "magische Sauce" ist.
 
@HeadCrash: Es ist doch genau das selbe. Microsoft hat das upscaling als nicht bemerkbar und "hervorragend" beschrieben, für Sony ist es eben "magische Sauce". (Aussagen der Unternehen)

Für die Sony-Fanboys war das Upscaling lächerlich, für die MS-Fanboys ist es lächerlich, dass es Sony jetzt auch macht. (Aussagen von Kunden)

Und ein Ende dieser Farce ist nicht in Sicht, weil es jetzt damit weiter geht, dass die Scorpio natives 4K können wird und die PS4Pro eben nur skaliert...
 
@HeadCrash: weil der upscaler in der bone doch ziemlich schlecht ist im vergleicht was mit der pro möglich ist. Dort werden die pixel vom letzten frame mit dem aktuellen kombiniert, wodurch die menge der bild informationen tatsächlich gesteigert wird.

Bei dem upscaler der xbone ist es nicht möglich, weshalb dieser auch bs ist.
 
@plasma: Ach, ist das so? Und woher stammt diese Erkenntnis? Ich habe über den Upscaler der One nur Gutes gelesen. Dass der sicherlich jetzt nicht mit derselben Technik wie ein neuerer läuft, ist wohl nicht verwunderlich.
 
@HeadCrash: Nuba der Upscaler der One ist wirklich für den .... Denn wenn er was taugen würde, hätte die S ein deutlich besseres Bild nun durch die 4k Ausgabe, hat sie aber nicht. Hab beide Xbox en noch da, Null Komma null null null unterschied
 
Eklig wie sich alle Sony um den Hals werfen, obwohl dies nur eine auf GPU Basis stärker und beim Rest nur ganz leicht aufgebohrte PS4 handelt welche man nun wieder zum Vollpreis bezahlen darf. Da Sony nicht die Eier hatte gleich zu Beginn eine PS4 mit dieser Leistung zu bringen (Man wollte unbedingt unter 400 USD bleiben) zockt man die Konsumenten nun einfach mit einem stärkeren Modell 2x ab.

Der Plan geht mal wieder voll auf. Die Fanboys lasen schon die Hosen runter, die Presse schreibt von 4K und HDR (Xbox One S anyone??) und dank der schlechten PK zerreissen sich die Hater nun ebenfalls das Maul und halten den Gaul so am laufen.

Und ich lese schon Kommentare dass Sony nun 1 Jahr Vorsprung auf MS hat etc. Ehm....warum sollte man die PS4 pro mit der kommenden Scorpio vergleichen? Wenn schon, dann ist die Xbox One S direkter Konkurrent, da diese neben HDR und 4K Upscaling sogar einen UHD Player liefert. Die Scorpio wird eine neue Generation (Auch wenn MS sagt es ist keine Generation) während die PSpro eine PS4.5 ist.

Alle haben gewettert, und nun geht das Eierschaukeln los.
 
Für mich erscheint das alles ziemlich planlos. Ein Schnellschuss aufgrund der scorpio. Die Unterschiede zur ps4 rechtfertigen einen kauf kaum. Die Trailer bei youtube erscheinen grafisch schwach, wenig Details und insgesamt unscharf (deutet auf hochskalieren hin). Dafur 400 Euro?....
 
@Skidrow: Du weißt aber schon, dass die Neo / Pro lange vor der Ankündigung der Scorpio entwickelt wurde? http://winfuture.de/news,91931.html Umgekehrt wird ein Schuh draus: Die Ankündigung der Scorpio war ein Schnellschuss von Microsoft, um Sony nicht ganz das Feld zu überlassen. Normalerweise hätte Microsoft nie 18 Monate im Voraus mit so vagen Daten eine Konsole angekündigt.
 
@Runaway-Fan: Die Konsolen als Schnellschuss zu bezeichnen ist Unsinn, bei beiden. Keine Konsole wird mal eben so rausgerotzt. Solche Dinger werden lange geplant, an den Designs gefeilt und schon lange vor der Veröffentlichung in Form von Dev-Kits an Game-Hersteller verteilt, damit man auch Inhalte zum Start hat. Dass MS schon seit der ersten Ankündigung auf der E3 solche Dev-Kits im Umlauf hat, zeigt, dass die Scorpio kein Schnellschuss gewesen sein kann.

Und MS ist sehr gut darin, Dinge zu früh anzukündigen. HoloLens und Surface Book waren im Grunde die beiden einzigen Produkte, bei denen es MS wirklich mal geschafft hat, die Massen zu überraschen und selbst bei HoloLens hat es dann noch ein gutes Jahr gedauert, bis die Geräte für Entwickler zur Verfügung standen.

Produktentwicklung als Schnellschuss gibt es nicht. Jedenfalls nicht bei technisch aufwendigen Produkten.
 
@HeadCrash: Endlich jemand ders begriffen hat :)
So ein Entwicklungsprozess dauert mindestens zwei Jahre. Allein die Tests der einzelnen Revisionen zwischendurch dauern gute 4-6 Wochen. Auch das "rumexperimentieren" mit verschiedenen Hardwarekomponenten dauert ewig. Dieses "mal kurz entwickeln" ist absolut utopisch. Zum Vergleich, bei der Fahrzeugentwicklung wird etwa 2 Jahre lang nichts anderes gemacht, als am PC und auf Papier geplant, welche Komponenten mit welchen Leistungsdaten denn wo hin kommen könnten, bevor die Komponenten überhaupt erstmal entwickelt werden. Ich nenne mal nur die Stichworte, die jeden Entwickler instant kotzen lassen^^: Lastenhefte und Pflichtenhefte!
 
Wie, macht nichts?
Die Atari Jaguar war damals zum Vegleich keine echte 64 Bit Konsole und es war Kacke.
Das ist immer so wenn was drauf steht was so nicht ist.
Genau wie Burger von McDoof. Was wären die toll wenn sie so wären wie auf den Bildern
 
@Trabant: Das macht aber einen Unterschied. Ob ein System 32bit oder 64bit ist, den Unterschied merkt und sieht man.
Bei der One S sieht man mit dem bloßen Auge keinen Unterschied zwischen dem 4k Upscaling und nativen 4k. Und auch bei der PS4 Pro sieht das nicht anders aus.
 
natives 4K oder UHD gibt es halt nicht für 400 Euro. Selbst mein zusammengebauter 2600 Euro PC mit ner GTX 1080 OC schafft bei z.B. Witcher 3 in 4K Ultra Details ohne Hairworks und AA im Durchschnitt nur 43 - 57 fps, aber keine konstanten 60 fps.
 
@iBlecheimer: Du kannst allerdings PC und Konsole nicht vergleiche. Gerade The Witcher 3 sieht auf PCs um Längen besser aus. Während die Lichteffekte in etwa die gleichen sind, sind die Texturen auf der PS4 schlichtweg matschig. Jedenfalls wenn man das PC-Bild gewohnt ist. Wenn du die Grafik auf Konsolenniveau runterschraubst, kann dein PC gleich mehr. Von mitunter fehlender Kantenglättung ganz zu schweigen. Ok, der Fairness halber, die braucht man bei 4K nicht.
 
@Kirill: Naja Witcher 3 ist aber auch kein auf 4k ausgelegtes Spiel, sondern "rotzt" die Auflösung nur hoch und gibt die aus. Mit entsprechender Anpassung wären mit den Komponenten von iBlecheimer sonst auch locker die 60fps konstant drin. Die Berechnungsmethoden müssen eben noch auf die hohe Auflösung hin optimiert werden. Jeder der die "Wassereffekte-Revolution" in der Videospielwelt mitbekommen hat, wird das gut nachvollziehen können^^
 
schade, aber immer noch besser als xbox ;)
 
@overachiever: weil?
 
@Skidrow: Dreifache GPU-Leistung? Für Filmfans ist die XBox mit dem UHD-Laufwerk vermutlich besser. Aber Spiele können auf der PS4 Pro besser aussehen als auf der XBox One S. Neukauf für PS4-Besitzer lohnt sich wohl nur für Enthusiasten. Aber wer eine neue Konsole kaufen will zu Weihnachten und Wert auf Optik legt, braucht nicht lange zu überlegen. Erst in über einem Jahr werden die Karten neu gemischt. gespannt bin ich, ob Microsoft an den "Premium-Preis"-Plänen für die Scorpio festhalten wird und sie für 500 EUR oder mehr in den Laden stellt.
 
@Runaway-Fan: Ich denke die Scorpio wird 499€ kosten, teurer wird eine Konsole heutzutage nicht mehr.
 
Sony-Fanboys und Sony's Mietmäuler in der Gamer-Community sind so lachhaft... Als eine Hand voll Xbox Games von 900p auf 1080p upscalen mußten, war das ein KO-Kriterium... Jetzt muß die PS4 Pro von 1080p oder 1440p upscalen auf 4K... da heißt es auf einmal, daß man das eh nicht sieht... xD Games laufen weiterhin mit 30fps und unveränderter Grafik nur damit sie auf 4K kommen usw, weil Sony im Hintergrund Druck macht... Konsumenten mit etwas Verstand warten da lieber auf die Scorpio oder holen sich ne One S, die mit der alten Leistung upscaled. Mit XBox bekommt man bei der S mehr fürs Geld und bei der Scorpio das notwendige mehr an Leistung für 4K. Sony-Ponys werden sich dankbar weiter melken lassen. Beim PC kommt man jetzt auf 4K Gaming, wenn man nicht Ultra Settings macht, bei Nintendo bekommt man wenigstens die ganzen Nintendo-eigenen Franchises, wenn man die mag, bei XBox kann man zwischen One, One S, PC, Tablet und zukünftig Scorpio Cross Play betreiben und Kauft ein Spiel für das gesamte Ökosystem, bekommt natives 4K und kann jetzt schon UHD-BDs schauen. Sony rennt hinterher. Mit der PS4 Pro können sie nicht so günstig werden wie die One S und bei der Leistung sehen sie die Scorpio nur von hinten. Vom High End Gaming-PC ganz zu schweigen. Und wirkliche Exklusivität kriegt man nur bei Nintendo im größeren Umfang.
 
@Chris Sedlmair: Sie skaliert nicht von 1080p hoch, sondern von mindestens 1440p (2K) oder 1800p.
 
@gutenmorgen1: "1440p (2K) oder 1800p" @Chris Sedlmair: "Jetzt muss die PS4 Pro von 1080p oder 1440p upscalen"
Man weiß es erst, wenn die Konsole erscheint und es die ersten Spiele dafür gibt.
 
@Chris Sedlmair: bin ich als ps4 zocker sogar bei dir, leider hat sony die besseren exclusiv titel und ist einfach verbreiteter.
Allein wegen unchartet hat sich die ps schon gelohnt, auf der xbox fällt mir kein game ein das ich wirklich hätte zocken wollen was es nicht woanders gibt.
Hätte aber auch lieber den xbox controller :(
 
@veraeppelt: gibt es nicht von Drittanbietern PS4-Controller, die wie Xbox-Controller aussehen und umgekehrt?
 
@Chris Sedlmair:
die Sonypony,s sind schon eine Sonderbare Spezies^^
 
Die so genannten Experten mal wieder.

In seriöseren Analysen im PC Bereich hat man durch Praxistests festgestellt: Wenn man das selbe Spiel mit unveränderten Grafikdetails bei gleicher Framerate in 4k statt 1080p laufen lassen will, musste die Leistung der Grafikkarte um den Faktor 2,33 gesteigert werden.

Die Leistungssteigerung der PS4Pro gegenüber der PS4 liegt bei ... Überraschung ... 2,33.
 
@karstenschilder: Und was hätte man gewonnen, wenn man das tut? Nichts.
 
@karstenschilder: Und warum genau klappt das jetzt nicht wie geplant??
 
Super. Nur die Hälfte der Pixel berechnen, aber da macht nix, schaut eh toll aus. Unglaublich, mit welchen Nummern die Firmen durchkommen.
 
ich wünsche mir eine ohne Laufwerk!
Naja auf jedenfall wird sie direkt gekauft, die derzeitige PS4 ist leider immer überfordert selbst bei kleinsten Aufgaben wie den Shop zu besuchen während man ein Game offen hat und in einer Party ist.
Also das update war mehr als notwendig und auf Optische medien verzichte ich gerne.
Erinnert mich zwar an den Graka tausch von früher als mein PC immer up to date war aber so empfinde ich 400€ noch als schnäppchen :)
 
Zusammengefasst bietet die Ps4 pro keine Spiele in echtem 4k an, 4k Blurays unterstützt es auch nicht, und was wirklich in nativem 4k angeboten wird, sind dann... Streams? Die man alternativ auch mit den im 4k TV sicher eingebauten Apps empfangen kann? Macht aber nichts, gibt ja nun magische Sauce. Prima.
 
@Nahkampfschaf: Die machen die Pixelbrocken zart. Guten Apetit... ;)
 
Ich scheine wirklich alt zu werden. Als ich noch "jung" war zählten die Spiele und der Spielspaß auf einer Konsole. Heute geht's eher darum Battlefield Teil 36 und FIFA Iteration 30 in 4K zu spielen. Mit ein paar Lichteffekten mehr hier und ein paar Schatten mehr dort.
 
Die 4K Sony Lüge...einfach ekelhaft was Sony gegenüber treuen Kunden macht^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles