Microsoft Surface 'Cardinal': Kommt der All-In-One-PC im Oktober?

Microsoft wird in diesem Jahr offenbar doch noch ein neues, hauseigenes Hardware-Produkt präsentieren. Dabei soll es sich um den seit einiger Zeit durch die Gerüchteküche geisternden All-In-One-PC aus der Surface-Reihe handeln. ... mehr... Windows 10, Surface Hub, Touchscreen-TV Bildquelle: Microsoft Windows 10, Surface Hub, Touchscreen-TV Windows 10, Surface Hub, Touchscreen-TV Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn das Ding ne geile Graka bekommt ist es gekauft
 
@Windowze: Bin eher gespannt, ob die Windows-Gemeinschaft sich auf sowas einlassen kann, so einen Frevel zu begehen, sich so etwas zu kaufen...
 
@wingrill9: Was soll daran ein Frevel sein? Von anderen Herstellern wie Dell und Apple etc. wird es ja auch gekauft.
 
@wingrill9: Häh?

Edith fügt noch hinzu: Die "Windows-Gemeinschaft" besteht aus hunderten Millionen Nutzern mit unterschiedlichsten Bedürfnissen... einige wollen nen Desktop-PC um ordentlich zu zocken, andere ein Notebook, wieder andere wollen zusätzlich ein Tablet mit allen Möglichkeiten eines der beiden anderen und andere wollen ein All-In-One oder ein Smartphone, das man Unterwegs in ein Notebook verwandeln kann oder im Hotel in einen Desktop-PC, wieder andere brauchen einen Billig-PC irgendeines Formfaktors und eine Konsole zum Zocken. All das braucht/will/verlangt "DIE Windows-Gemeinschaft", aber in den seltesten Fällen braucht eines ihrer Mitglieder alles davon.
 
@Chris Sedlmair: ich gehe mal spontan vom Hauptanwender aus. Und der besteht größtenteils bei Standgeräten aus den Kisten, die man noch unter den Schreibtisch stellt - weil man da bei Bedarf noch was schrauben kann.
 
@wingrill9: ich glaub die Zeiten sind vorbei. Aber vielleicht lebst du auch nur in der Vergangenheit. Selbst bei Apple, wo man wohl noch eher von einer "Gemeinschaft" reden konnte, ist es doch mittlerweile angekommen, dass Tastaturen und Stifte an Tables genutzt werden dürfen ohne dass man schief angesehen wird.

EDIT: typo
 
@wingrill9: Ähm, bist du sicher, dass wir noch in dieser Zeit leben?
Wie ich das sehe, sind Desktops-PCs mittlerweile zu einem Nischenmarkt verkommen. Am meisten nachgefragt dürften wohl Laptops sein. Und ich bin nicht mal sicher, ob Desktop-PC dahinter kommen. Mini-Formfaktoren sehe ich letzte Zeit bei vielen im Bekanntenkreis. All-in-Ones gibt es im Windows-Bereich, ist aber noch eine kleine Nische, aber irgendwo auch nur, weil es bei Windows keine gute All-in-Ones gibt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sich gerade dieser Markt in Zukunft gut entwickeln wird. Vielleicht wird dieser Denkanstoß von Microsoft den nötigen stoß geben. Den gerade hier sehe ich viel Potenzial nach oben.

Auf der Arbeit habe ich immer noch einen Desktop-PC. Etwas was man im privaten nur noch bei manchen Gamern findet. Ich gehe aber stark davon aus, dass beim nächsten Roll-Out ich auch auf der Arbeit keinen Desktop-PC haben werde.
 
@yournightmare: Nach deiner Beobachtung würde Microsoft ja dann aufs falsche Pferd setzen.
 
@wingrill9: Ob das eine Fehlplanung ist, oder die AiO Nische derart revolutioniert, daß sie die Massen begeistern kann, wissen wir dann, wenn Cardinal vorgestellt wird. Für's Gaming ist es vermutlich nicht optimiert. Ich denke da an den Kreativbereich und Büro. Beim Gaming fährt man am Besten mit dem klassischen Desktop-PC, den man aber heutzutage sehr schön wohnzimmertauglich stylen kann mit dem richtigen Gehäuse. Früher war der Tower eben der einzige Formfaktor. Dann kamen Laptops, die wurden immer flacher, dann Tablets und AiO, dann 2in1. Mittlerweile gibt es Kühlschränke mit Windows 10 und touch. Ich hoffe auf weitere Vielfalt in den Formfaktoren. Smart-TVs mit vollwertigem Windows oder Windows mobile, Wasserdichte Tablets fürs Badezimmer oder gleich Spiegelschränke mit Touch-Screen.
 
@wingrill9: Sagen wir mal so. Mich würde ein AiO schon reizen. Ich könnte fast schon das iMac kaufen. Traue mich nur noch nicht in das Apple-Universum zu wechseln. Im Windwos-Universum habe ich leider keine AiO gefunden, die ich interessant fand. Da schreckt meist schon die Optik ab. Diesen Formfaktor finde ich aber interessant. Wenn MS da was interessantes bringt, ist das für mich eine Überlegung wert.

Liegt aber auch daran, dass das letzte mal als ich gezockt habe, es Super Mario Bros 2 war. Damals war ich 7 Jahre und das Spiel war aktuell. Wenn du gerne am PC Spiele spielst, da bin ich mir fast sicher, was auch immer MS da vorhat, das wäre nichts für dich.
 
@yournightmare: Dann warte noch ab bis Mitte Oktober und entscheide Dich nach der MS Veranstaltung.
 
@yournightmare: Bin kein Zocker. Von daher ist der 27" Retina iMac genau der richtige mit genügend Power, ist sehr leise und OSX tut sein übriges. Aus meiner(!) Sicht - das muss man hier immer dazu schreiben - habe ich nichts verkehrt gemacht. Es ist mein zweiter iMac. Der erste hat seit 2008 bis 2015 seinen Dienst getan. Daneben bin ich dennoch gespannt auf andere AiO-Rechner. Von HP gibt's glaube ich auch schon welche, wenn man Windows mag.
 
@wingrill9: Ich überlege mir auch einen iMac 27'' anzulegen. Im Moment bin ich IT-mäßig aber zu gut ausgestattet um weiteres Geld in diese Richtung zu investieren. Beim nächsten privaten Roll-Out wird über iMac 27'' nachgedacht.

Ich habe das im Saturn-Markt mal ausgetestet. Wäre definitiv auch was für mich.
 
Touch macht bei Standgeräten nur Sinn, wenn man den Monitor entsprechend zu sich neigen kann. Aber selbst da siehts doch etwas komisch aus, wenn ich meinen 27"Zöller nach unten schwenken würde. Ich habe hier noch son Acer-AiO mit Win7 stehen. Der kann auch Touch. Nur verwenden tuts keiner...

Vom Design wird es vermutlich so kantig werden wie die Surface-Modelle.
 
@wingrill9: ???? Wie groß ist denn Dein Schreibtisch? Oder bist Du so klein?
 
@Chris Sedlmair: Touch ist bei einem Monitor, der senkrecht vor sich auf dem Tisch steht, einfach absoluter ergonomischer Blödsinn.
 
@ger_brian: bei einer ausschließlichen Touchbedienung gäbe ich dir Recht. Aber wenn ich z.B. mal nur ein Fenster verschieben wollte wäre ich mit einem Handgriff/Touch-Schieber sicher schneller als erstmal wieder nach der Maus zu greifen, den Cursor zu positionieren und dann das Fenster zu verschieben oder zu resizen.
 
@scar1: Windows + Pfeiltaste?
 
@ger_brian: hmm, damit schaffe ich es nur ein Fenster nach rechts/links oben/unten an den Rand zu snappen :-) Aber gibt bestimmt auch ne Tastenkombi um es nur etwas zu verschieben...
 
@scar1: Mir geht bei sonnenlicht oft schon der staub am panel am nerv. garniert mit fetten Fingerabdrücken ja noch besser.
 
@freakedenough: jupp, kann ich gut nachvollziehen :-) bin als Brillenträger immer ganz froh dass ich das Putztuch immer dabei habe und grad für's Surface dauernd nutzen kann.
 
@scar1: Okay, wenn du es nur free floating verschiebst kann ich dir da nicht helfen, das mache ich eigentlich nie.
 
@ger_brian: du brauchst mir da auch nicht helfen, geht ja auch OK mit der Maus wie beschrieben. War ja auch nur ein Fall, der mir so ad-hoc eingefallen ist, wo man "touch" eventuell auch an einem Desktopmonitor verwenden könnte. Ob ich das dann tatsächlich nutzen würde steht auf einem anderen Blatt (siehe auch die Anmerkungen zu Staub und Fettfingerabdrücken dann von freaked)
 
@Chris Sedlmair: mein 27" ist soweit von mir weg, dass ich ihn mit ausgestrecktem Arm erreichen kann. Wäre er dichter, könnte ich kaum etwas davor mit Tastatur ablegen. Also wenn es einen absenkbaren Monitor gäbe, dann wäre ich vor Touchnutzung immer dazu gezwungen, meinen Schreibtisch aufzuräumen... Und DAS will ich auf keinen Fall ;-P
 
@wingrill9: Ich beneide Dich um diese Freiheit... *partnerinklatschtputzlappnenanmeinenhinterkopf* ;))))

Ich hoffe sie liest das nicht xD
 
@Chris Sedlmair: hm, Arbeitszimmer ist Arbeitszimmer. Da wird gearbeitet. Soll ja kein Museum sein. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!