Provider Bahnhof trollt und verklagt Abmahner wegen Markenverletzung

In Schweden wollte eine Firma das Abmahn-Geschäft für die Medienbranche auf ein neues Fundament stellen. Als erstes lieferte sie dem Provider Bahnhof aber eine Steilvorlage und fing sich von diesem eine Klage wegen Urheber- und ... mehr... Urheberrecht, Bahnhof, Spridningskollen Bildquelle: Bahnhof Urheberrecht, Bahnhof, Spridningskollen Urheberrecht, Bahnhof, Spridningskollen Bahnhof

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Abmahnanwälte sind Betrüger.
 
@Shadow27374: Und Lausauger sind Schmarotzer. Im Prinzip bekämpfen sich Gleichgesinnte. Es kommt halt zusammen, was zusammen gehört.
 
@Shadow27374: Im Kern nicht. Abmahnungen haben schon ihren Sinn und betreffen ja nicht nur den Bereich der Urheberrechte.
Aber ich weiß, was Du meinst. Es hat im Bereich der Urheberrechte ein Maß erreicht, dass man schon wieder nur als kriminell bezeichnen kann (und dass es das oft auch ist, zeigen Fälle wie Urmann und Co.).
 
@Scaver: Tja, blos eben genau beim Urheberrecht im Internet, speziell Filesharing&Co und den möglicherweise darauf folgende Abmahnung, ist es ja eben so, dass der eigentliche Straftatbestand, also die unerlaubte Beschaffung geschützten Materials und deren Verbreitung, irgendwie kaum einen Interessiert. 1) Der eigentliche Schadensersatz, der in den meisten Fällen auch noch ziemlich überzogen ist, ist der geringste Teil, der geforderten Summen. 2) Eine reine Strafsache, mit Staatsanwaltschaft, Geldstrafen, gemeinnütziger Arbeit usw. oder eine andere Form der Strafe, wie z.B. Verwarnungen durch den ISP, mit dann evtl. einer Sperre, genau dieses will ja irgendwie niemand, zumindest nicht die, deren Urheberrecht verletzt wurde.
Von daher, Abmahnungen generell, ja, da stimme ich dir zu, siehe z.B. das mit dem Namen im Artikel, aber bei Abmahnungen wegen Filesharing, habe ich ein Problem mit der Rechtsauffassung, da es eben offensichtlich nicht um die begangene Straftat geht.
 
@Shadow27374: Ich verstehe nur Bahnhof :)
 
Zum "Wegschmunzeln"! ;_)
 
Gleich auf eine Fantastilliarde verklagen.
 
"Das deutsche Abmahnwesen wird international als erstrebenswertes Modell angesehen" So weit ist es also schon gekommen, ehrliche Arbeit wird international mit Verachtung bestraft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen