Nintendo NX: Bericht bestätigt, dass Cartridges zum Einsatz kommen

Die nächste Konsole des japanischen Herstellers mit dem Codenamen Nintendo NX ist seit langem ein beliebtes Objekt für Gerüchte und Spekulationen. Ein besonders interessantes Detail soll die Wahl des Mediums sein, auf dem die Spiele verkauft werden, ... mehr... Logo, Nintendo, Super Mario, Videospiel Charaktere Bildquelle: Nintendo Logo, Nintendo, Super Mario, Videospiel Charaktere Logo, Nintendo, Super Mario, Videospiel Charaktere Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
muss dann auch wieder gepustet werden? Spass bei Seite... wieso nicht ;)
 
@Andy2019: Hoffentlich nicht als einzige Loesung.
 
@-adrian-: Das Pusten war schon immer eher von Nachteil, da es die Korrosion der Kontakte begünstigt hat. Darum hatte Nintendo auch seit jeher davon abgeraten...
 
@grufti: Hat aber geholfen. Ist wie mit so vielem: so lange die Konsequenzen nicht unmittelbar sofort auftreten, ist's doch halb so wild ;P
 
@eN-t: Hat nie geholfen. Was da höchstwahrscheinlich wirklich passiert ist: Durch das erneute Einstecken konnten die Kontakte nochmal sauber hergestellt werden. Mit Staub wegpusten hatte das nie etwas zu tun.
 
@grufti: Da will ich gar nicht gegen an, aber aus eigener Erfahrung war es einfach so: neu einstecken brachte manchmal noch nichts, also mal ordentlich gepustet, dann ging es. Und irgendwann hat man sich den Zwischenschritt gespart und ging direkt zum Pusten - "schadet ja nicht", jedenfalls nicht sofort. :)
 
@eN-t: Ich zieh die Cartridge immer etwas raus und steck sie wieder zurück. Das ganze 3x und das Ding rennt wieder ^^
 
@grufti: Servus,ich habe das damals ein wenig anders gelöst! Ich habe einfach ein Wattestäbchen mit etwas Glasreiniger benetzt und die Kontakte damit gereinigt ging schnell und zuverlässig 😗
 
@Makani: sieht aber weniger cool aus..
 
@Andy2019: HAHAHAH GEIL !!! +11111
 
Ich denke die Cartridges bieten Spielern älteren Semesters einen zusätzlichen Sympathie-Pluspunkt in Sachen Nostalgie ^^
 
@Saiba: Moderne Cartridges haben aus meiner Sicht nicht mehr viel mit Nostalgie zu tun.
Zumindest bei den Handhelds verblieb Nintendo bei Cartridges und da musste ich bislang weder pusten, noch erinnern diese an Cartridges aus nostalgischer Zeit in Übergröße mit wenig Speicherplatz, sondern im Grunde an einfache Speicherkarten.

Wäre vergleichbar, als hätte man bei einer A-Diskette (3,5'') gesagt, da kehrt die Nostalgie der B-Diskette (5,25'') zurück, obwohl hier trotz gleicher "Speicherfamilie" ein anderes Handling und Feeling schlussendlich war.

Da es beim 3DS gut funktioniert habe ich kein Problem mit Cartridges, vom Platz her stell ich mir das sogar platzsparender vor als Discs, von daher: "Ick freu mir."
 
@Tical2k: Na vllt. kommt ja noch ein Feature in Richtung "Bereits x mal eingesteckt! Bitte Cartridge entfernen, pusten und wieder einstecken um fortzufahren." Das wär doch mal ein nettes Gimmick, sofern man es denn abstellen könnte x)
 
@Saiba: voll deiner Meinung.
 
Ich bin froh, dass es Spiele als digitalen download gibt. Mir kommen weder jemals wieder cd roms noch cartridges ins Haus. Bin froh, dass ich Platz für andere Dinge habe im Schrank.
 
@Skidrow: entscheidend für die digitale vermarktung der nintendo titel im eshop ist, dass sie endlich aufhören digitale käufe an hardware zu binden und stattdessen an einen nintendo account binden. das soll ja dann soweit ich das mitbekommen habe, endlich der fall sein, sodass man selbst nach dem wechsel auf eine austauschkonsole (defekt) seine gekauften sachen wieder downloaden kann.
 
@Rikibu: haben sie doch schon geändert dieses jahr soweit ich weiss...
 
@Rikibu: Was Magnus2k sagt.
 
@Skidrow: jedem das seine. Ich bin gerne unabhängig vom Hersteller. Meine Cartridges für den Super Nintendo kann ich heute noch benutzen - der Support für den SNES und die Spiele wäre aber längst vorbei und wenn im SNES ne Art SSD wäre, die (wie alle Datenträger) auch mal Hops geht, dann wären Downloadspiele längst weg. Die SNES-Cartridges zumindest funktionieren aber immer noch absolut einwandfrei (ich habe auch PSVita-Cartridges - aber die habe ich noch nicht lange genug, um zu sagen, dass sie z.B. 25 Jahre halten).

Bei den Spielen heutzutage entscheidet oft der Hersteller wann quasi dem Spiel der Hahn zugedreht wird - durch z.B. Aktivierungsserver, die Offline gehen und kein Patch nachgeliefert wird (weil es Geld kosten würde). Diejenigen, die dann nen "Patch" aus dubiosen Quellen haben, können dann immer noch zocken während ehrliche Kunden in die Röhre schauen.

Ohne Internetanbindung bei Spielen müsste man sie aber - wie früher - von vorn herein möglichst richtig programmieren. Heutzutage verlassen sich Softwareschmieden aber auf Online-Updates - und deswegen sinkt die Qualität der Software (ist da, wo ich arbeite, genau so - am meisten wird bei Unit-Tests und Integrationstests gespart).
 
@divStar: Wenn Nintendo es richtig macht, machen sie die Cards beschreibbar, das die Updates dirket auf die Karte gespielt werden und das Game stehts den aktuellsten Stand der letzte Internetverbindung haben.
 
@Skidrow: für dich viele gut aber gibt auch andere die sammler sind. Nur was machst du wen du dir ein spiel online kaufen willst es nicht mehr gibt sonder nur noch auf cd???
 
@BonnerTeddy: ist mir noch nie passiert. Und sammeln kann ich spiele auch in steam.
 
@Skidrow: Bei Nintendo bist du aber mit physischen Kopien meist besser beraten. Oft kosten die Titel im eShop nach 2 Jahren noch 59,99 Vollpreis, während die Disc-Version bei Amazon sich schon auf z.B. 30 eingependelt hat. Außerdem kann man bei Nintendo die physischen Versionen immer noch einfach zu Freunden mitnehmen und dort spielen, da keine Accountbindung erfolgt.
 
Wann wird sie denn nun endlich vorgestellt?
Überleg schon die ganze Zeit ob ich nicht noch ne gebrauchte Wii U abstauben oder doch lieber auf den NX warten soll :-)
 
@Fabi*: warte halt auf die nx ankündigung dann kriegst du die Wii U zu spottpreisen
 
Finde ich gut.

Erstmals für den Großteil der Bevölkerung mit einer schlechten Internetverbindung.

Zweitens für Vielspieler, die bei nicht gefallen die Spiele leichter wieder gebraucht weiter verkaufen können.
Und drittens für Leute, die die Neupreise nicht einsehen, oder generell weniger Geld haben, können sich die Spiele auch gebraucht kaufen.

Und viertens kann man die Konsole nach 20 Jahren auch wieder starten und Cartridges werden ohne Probleme ihren Dienst verrichten.

Bei DVDs könnte sich schon die Beschichtung gelöst haben und bei digitalen Downloads kann man nie sicher sein, wie lange man es wirklich spielen kann.

Braucht ja nur mal etwas kaputt gehen. Nach 20 Jahren sind die Dienste sicherlich abgeschalten.

Und dann kann man sich das gleiche Spiel wieder in einer virtuellen Version für 3-10 Euro kaufen...
 
@andi1983: Du hast zwei mal "drittens".
 
@andi1983: nur weil Spiele auf Cartridges kommen, heißt es (leider) nicht, dass sie nicht an Onlinekonten gebunden werden (können). Ich frage mich, ob der Startvorgang der Spiele so ähnlich sein wird wie einst beim SNES oder N64. Das wäre für mich ein Kaufargument und für Nintendo ein Alleinstellungsmerkmal.
 
@andi1983: Und bitte vergesse nicht, Schlechte Anbindungen sind nur in Deutschland erhältlich. Andere Länder rundherum bieten viel schlechteres Internet an /ironie aus
 
@awwp1987: In jedem Land hat man Stadt und Land und schwankende Verbindungen..

Und die anderen Punkte bleiben einfach. Ein Downloadspiel kostet in der Regel das gleiche, aber man kann sich nie sicher sein, dass man es nach ein paar Jahren noch spielen kann.
 
@andi1983: minus? Meinungsfreiheit=0 hast auch eins bekommen
 
Was hier als Cartridge bezeichnet wird, wird wohl eher Richtung Speicherkarte wie beim 3DS gehen.
 
@spitfire2k: Auch das sind Cartridges, auch wenn deren Erscheinung mit den klobigen NES, SNES und N64 Cartridges nicht mehr viel zu tun haben - eher wie eine SD-Karte.
 
@eN-t:Speicherkarten sind nur Ablageorte für Daten, ein Cartridge-Modul ist aber ein Element im Systemschaltkreis und kann auch zusätzliche Bauteile (Steckplätze, Zusatzchips) enthalten.

Hier bezieht sich Cartridge sicher nur auf die Bauform eines Einsteckgehäuses. Eine UMD ist auch ein Cartridge-Speicher.
 
@floerido: siehe das SNES PlayStation Konstrukt das nie fertig wurde. Hier war das BIOS für die PlayStation auf Eier SNES Cartridge.
 
@Ludacris: Noch bekannter ist wohl der Super GameBoy. Auf der Platine befand sich ein vollständiger GameBoy, der Bilddaten an das SNES weiterleitete und Strom und Steuerdaten bekommen hat.
 
@floerido: stimmt denn hab ich sogar noch herum liegen
 
@floerido: so gesehen wäre auch ne DVD/CD/BluRay ein Cartridge. Die UMD ist eigentlich eine Mini-Disc und damit ein optischer Datenträger, der auch so ausgelesen wurde (was auch der Grund war warum die Laufzeit einer PSP eher mäßig war wenn man mit UMD-Spielen gespielt hat vs. Downloads auf MemorySticks).
 
@divStar: Zur Anfangszeit der CD-ROM steckte man die CD in einen Caddy und so wurde es zu einer Cartridge.

Cartridge hat nichts mit Zugriffsgeschwindigkeiten zutun, sondern ist die Bauform. Deshalb habe ich oben Cartridge-Modul geschrieben, weil dieses sind dann die Module der klassischen Konsolen.

Wenn ich drüber nachdenke, dann ist die SD-Karte schon auch als klassisches Cartridge-Modul zu verstehen. Es gibt SD-Karten, die Geräte mit WiFi ausstatten.
 
@spitfire2k: Ist nichts anderes als eine Cartrige. Das Wort lässt sich mit Hülle oder Hülse ins Deutsche übersetzten, SD Karten o.ä. werden nicht selten in solche gepackt damit der nackte Chip nicht brach liegt
 
finde ich super, weil die Vorteile überwiegen!
 
Dürfte sich auf jeden Fall positiv auf die Ladezeiten auswirken. Vor allem wird es nicht notwendig sein das Spiel zu installieren. Den Unterschied hat man auch auf der PS1 und der N64 gesehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte