HP Pavilion Wave: Kleiner Stoff-PC mit Desktop-Power im Dreiecks-Design

Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard hat mit dem HP Pavilion Wave Desktop 600 einen neuen, sehr stark Design-orientierten Desktop-PC in einem höchst ungewöhnlichen Design vorgestellt, der mit einer High-End-Ausstattung, seinen ... mehr... HP Pavilion Wave Desktop PC 600, HP Pavilion Wave, Desktop PC Bildquelle: HP HP Pavilion Wave Desktop PC 600, HP Pavilion Wave, Desktop PC HP Pavilion Wave Desktop PC 600, HP Pavilion Wave, Desktop PC HP

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gerade beim Topmodell lassen die Nasen die SSD weg - HP wird auch immer verrückter.
 
@gandalf1107: hm, klingt für mich eher so als ob das frei konfigurierbar wäre - in der absoluten topaustattung kommen dann bestimmt 900? zusammen. An sich aber eine gute Idee, wenn der Sound passt.
 
@gandalf1107: LESEN:

" - wobei hier die SSD wegfällt. Darüber hinaus sind einige weitere Varianten vorgesehen."

Also kann die aktuelle Topausstattung noch übertroffen werden und es eine Variante geben, die die großen Komponenten enthält und auch eine SSD.
 
Nicht nur Apple kann DESIGN! Finde ich sehr schön,
vor allem weil es ein TRIANGULAR ist :-) Würde ich
mir SOFORT Kaufen, wenn ich das Geld dazu hätte!

Und das Preis/Leistungsverhältnis ist auch TOP!!!

699,- € mit R9 M470 sehr guter Preis, oder :-)
 
Ich hätte den Tower in Liegevariante schicken gefunden.. wobei eine Pyramide wohl richtig style hätte
 
Bei wieviel Grad muss ich das Ding waschen, wenn mein Bier rübergekippt ist? :D
 
@blume666: Falls die Soffbespannung abnehmbar ist, kannste die wirklich waschen !
 
Schade. Wenn sie wie Apple einen Lüfter verbaut hätten, hätten sie auch einen Desktop-Grafikchip nehmen können. Gerade weil die Kiste um einiges grösser ist, als der Mac pro, hätte es trotz ordentlicher Kühlung ein schön leises Teil mit richtig viel Power werden können.
Es sieht zwar hübsch aus, aber einen Lüfter einem Mono-Lautsprecher zu opfern... wie gesagt, schade.
 
@gutenmorgen1: hat doch Lüfter
 
@dognose: Ich meinte aber einen Lüfter wie bei Apple. Also oben über den ganzen Teilen einen grossen Radiallüfter. Dann wäre zwar der Lautsprecher weggefallen, dafür hätte man aber eine Desktop-Grafik verbauen können.
 
@gutenmorgen1: Das Gehäuse ist doch oben offen. "Überdacht" durch den Reflektor. Ob der Lüfter jetzt oben drauf sitzt, oder aus dem Gehäuse raus nach oben bläst, dürfte doch egal sein.
 
Hat was von einem (schönen) Mülleimer :P
 
Wave, hmmm gute Idee, aber nicht konsequent :-( Warum macht man denn daraus nicht zwei Boxen?! Erstens wäre es dann Stereo und Zweitens wäre genug Platz, um sowohl Netzteil (oben wohl leider extern) als auch das HDD-Datengrab im Zusatzturm unterzubringen, das bei Version mit AMD Grafik-Chipsatz offenbar die SSD verdrängt (siehe unter "Best" in Bild 8 - vermutlich ist der Kühlkörper für zwei Laufwerke zu groß). Und Drittens, könnte man auf beiden Seiten verteilt ordentlich USB-Steckplätze anbieten, die dann für Rechts- und Linkshänder gleich gut erreichbar wären ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links