No Man's Sky: Nutzer stoßen auf große Kulanz und werden beschimpft

Die Erwartungen an das neue Spiel "No Man's Sky" waren hoch und wurden ordentlich enttäuscht. Die ganze Sache entpuppt sich als so schlimm, dass nun schon die Plattformbetreiber wie Valve und Sony zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen, damit der Titel ... mehr... Spiel, Steam, No Man's Sky, Hello Games Bildquelle: Hello Games Spiel, Steam, No Man's Sky, Hello Games Spiel, Steam, No Man's Sky, Hello Games Hello Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ganz unrecht hat der Mann ja nun nicht. 50h Spielzeit für ein game was einem nicht gefällt / nicht anständig läuft ist schon ein wenig schräg.

Wenn allerdings die Werbung Dinge im "late game" versprochen hat die nicht gehalten wurden kann ich die Kulanz in dem Fall zumindest nachvollziehen.
 
@Aerith: Das issn Open World ERkundungsspiel. 2Std reichen garnicht aus um sich ein Bild machen zu können. Viele haben die Hoffnung "das wird auf nem Anderen Planeten bestimmt besser" von daher finde ich die Kulanz hier angebracht.

Im übrigen sollte sich der Herr mit Beschuldigungen zurück halten. Wenn Steam das Geld erstattet ist es kein Diebstahl sondern eine Rückgabe. Aber Sozialkompetenz und Medienstrategie sucht man bei dem Laden ja vergeblich. Für mich ist NMS die größte Enttäuschung der letzen Jahre und zudem ist mir das Studio durch ihr verhalten mittlerweile unsympathischer als EA.
 
@ThreeM: Trotzdem, wenn man >10-20 Stunden dafür investiert hat, muss es einem ja prinzipiell schon gefallen haben. Oder kann ich im Kino nach 2 Stunden Film auch den Kartenpreis zurückverlangen, weil mir das Ende des Films nicht gefallen hat?
 
@dodnet: Ja kannst du, gemacht bei Independance Day 2, nach knapp über ner Stunde (was mehr als 50% des Filmes waren) hab ich mein Geld zurück bekommen. 50Std in No Man Sky sind weit unter 50%. Und ich habe dem Game 30Std gegeben, zumal 3 Updates erschienen sind die die Probleme beheben sollten. Das nun kein Inhalt hinzu gekommen ist, im Nachhinein gesagt wird, es kommen DLCs obwohl man dies vor dem Release immer ausgeschlossen hat, macht das ganze nicht besser. Wenn Kulanz angebracht ist (und auch nach 50Std) dann ist es bei No Man Sky.

- Es wurde Features versprochen die nicht im Game sind
- Game ist Fehlerhaft und verbuggt
- An allen Ecken und Enden wird der Alphastatus spürbar
- Eine der schlechtesten Konsolenports für den PC die ich je gesehen habe
- damit einhergehend: Schlechte Performance
- Spiel sollte ohne DLCs mit Content beliefert werden. Nach Release wird zurück gerudert und gesagt: Es kommen DLCs"
- Statt sich beim Spieler zu entschuldigen für das Desaster mit den Bugs auf dem PC: "was wollt ihr, nur unter 1% hatten probleme und 70% der Probleme haben wir in einer Woche gefixed. Ach übrigens, wir machen jetzt Qualitätskontrolle"

Sorry, die Idee zu NMS ist cool, das potenzial riesig. Das wars dann aber auch.
 
@ThreeM: 50h sind bei den avisierten 5 Billionen Jahren "noch nicht mal eingeschaltet"!

und wo wir gerade bei "Zeit verbraten sind", ich hab mir schon WOW nicht gegönnt, weil es mir an anderer Stelle unsympathisch war.

hier habe ich abgewartet, was die early adopter wohl sagen und hab mir soviel ärger erspart, weil ich nicht vorgeprescht bin.
 
@Aerith: wenn man aber öffters beim Spiel einpennt, weil es einfach nur langweilig und schlecht ist, kommen die 50h schnell zusammen. :-D
 
@Aerith:
Ich habs selbst versucht und zurückgeben. Nicht nach 40 oder 50 Stunden, aber auch nach ordentlichen 25 Stunden. Warum so lange? Weil ich immer dachte bald kommt endlich das was versprochen wurde, oder die Planeten ändern sich auch irgendwann mal so als ob man sich nicht fühlt als ob man den schon zum 20. mal "gefunden" hat.
Das Spiel ist Betrug, und das wissen auch die Betreiber dieser Plattformen.
Man schaue sich nur mal die alten Trailer an. Ein Witz hoch 10.
 
@Freudian: genau so ist es.
 
@Freudian: Jo. Ich hab bei nem Freund mal Ausschnitte aus den gameplay videos gesehen und muss sagen da scheint mir jeder Job am Fließband abwechslungsreicher zu sein. :D
 
@Aerith: kann es auch nicht verstehen. Wenn es nicht läuft spielt man nicht weiter und wartet patches ab, jedenfalls mache ich es so. Bei 50 Stunden hat man den Großteil der Spiele die es so gibt doch schon mehrfach durchgezockt.
 
@zivilist: Aber eben nicht NMS.... das Spiel nimmt hier eine Sonderrolle ein.
 
@zivilist: Das hier ist aber kein "normales" Spiel, dass man mal eben so durch hat.
Der ganze Spielablauf ist darauf ausgelegt "Zeit zu verbraten".

Allein auf dem ersten Planeten kann man 10 Stunden bleiben und dann ist noch nicht klar, welche Features Sean versprochen hat, die aber nichtmal im Ansatz existieren.
 
@Draco2007: wenn man einen Planeten durch hat ist doch die Erfahrung die man gesammelt hat auf andere übertragbar.
 
@zivilist: Es geht um viel mehr...es wurde so viel fantastisches versprochen und nichts gehalten...

http://www.onemanslie.info/the-original-reddit-post/
 
@zivilist: und wenn man keine Ahnung hat sollte man posten aufhören :)
 
@Aerith: der Vorwurf gilt aber dann den Verkaufsplattformen. Schließlich haben sie die Rückerstattung gewährt.
 
Was wurden denn so für Features angekündigt die dann nicht dabei waren? Hab bisher nur bisschen was von dem Trailer ein paar Stream Ausschnitte gesehen.
 
@Meatshield:

- planetare Physik
- Schiffsklassen mit maßgeblichen Unterschieden
- Fraktions-Reputation mit bedeutendem Gameplay-Einfluss
- homogene Ressourcen-Verfügbarkeit
- Landungen auf Asteroiden
- Zerstörung von Raumstationen und Flotten
- große Weltraum-Flotten
- reisende Frachter
- riesige Weltraumschlachten, an denen der Spieler teilnehmen kann
- Kampfhandlungen in der Atmosphäre von Planeten
- mit NPCs besiedelte Handelsaußenposten
- Ringwelten
- Sandplaneten
- komplexes Verhalten von Kreaturen, so dass sie auch mit ihrer Umwelt interagieren
- Flüsse
- »Sehenswürdigkeiten« wie abgestürzte Frachter oder größere Bauwerke
- Hacken verschlossener Türen
- Geschwätz über Funk
- Interaktionen mit anderen Spielern
 
@Aloysius: Soll nicht 2017 auch noch ein Titel kommen Namens Dual Universe, nach dem Schema....?
 
@awwp1987: dual universe soll 2017 eine alpha starten, hat aber ganz andere Ziele als NMS.

bei DU liegt der Fokus sehr stark auf zusammenarbeit. Spieler wurden von der zusammenbrechenden Menschheit in Seed-Ships gepackt, weggeflogen, aufgeweckt, und nun zusammen die Zivilisation wieder aufbauen. Dabei steht ihnen völlig frei, welche. Ich bin gespannt ob sich da neue Regierungsformen ausdenken.
 
@Meatshield: Dort haben ein paar User mal alles zusammengetragen: https://www.reddit.com/r/Games/comments/4y1h9i/wheres_the_no_mans_sky_we_were_sold_on_a_big_list/

Das Spiel ist ne Alpha Version. Das fühlt man an allen Ecken und Enden.
 
@ThreeM: Was wäre gewesen, wenn Sie das Spiel als early access abgegeben hätten? Mehr Käufer, weniger oder wesentlich mehr Verständnis *Kann ja noch kommen...*
 
@awwp1987: Hääte hääte Fahrrad Kette. Das Spiel ist als Final veröffentlicht worden. Als Early Access wäre es ok gewesen WENN die Inhalte gefolgt wären. Wenn nich, hätte NMS die Kritik ebenfalls verdient.
 
@ThreeM: Naja jeder entwickler muss auch mal ein absturz erleben... wie würden diese aliens das sagen (shruda apik, ma ma ma ma ma)
Übersetzt Epic Fail, ha ha ha ha :D
 
@awwp1987: Für ea zahlt aber niemand 60€ daher haben die gesagt das es voll ist.
 
@awwp1987: Genau DAS hätten sie machen sollen. Nicht für 60€, aber Early Access wäre genau das richtige gewesen für das Spiel. Vor allem, weil dann auch Feedback von den Spielern gekommen wäre und man so die Richtung korrigieren könnte...

Allein die Entscheidung absolut keine Karte in ein Erkundungsspiel einzubauen ist meiner Meinung nach absolut bescheuert. Und selbst die eine Karte, die es gibt, die Galaxiekarte, ist absolut unbrauchbar...
 
@awwp1987: Ich weiß icht wie du das siehst, aber ich würde sicherlich nicht 60€ für ein Early Acces Spiel zahlen, welches noch dazu nicht mal richtig funktioniert.
 
@Nandemonai: Ich auch nicht, aber bei manch so einer würde ich mich nicht wenn diese es täten.....
 
Da ja so viele Dinge in der Finalversion fehlen, erwarte ich, dass diese nachgepatcht werden. Die größte Unverschämtheit ist nicht nur, dass sie (Hello Games) enorm viel Geld eingenommen haben, da sich enorm viele Leute blind darauf eingelassen haben, nein, sondern dass jetzt eventuell die bereits angekündigten, fehlenden Inhalte als DLC extra verkauft werden sollen.
Wenn das wirklich so kommt, können die mich mal kreuzweise...
Erst ein unfertiges Game auf den Markt werfen, wo massenweise Content fehlt, und diesen dann erst mit zusätzlichen Kaufangeboten nachreichen? Geht's noch?
Wir haben ja schon viel erlebt in den letzten Jahren, aber wenn das wirklich stimmt, ist das das Allerletzte.
 
@Aloysius: Es wird nichts an Content nachgepatched. Die haben selbst gesagt "Wir waren etwas Blauäugig, wir machen nun DLCs"
 
@ThreeM: Und genau DAS ist einfach nur dreist....

Für ein 15 Mann Team, bei der Menge an Verkäufen für 60€, haben sich alle 15 schon eine goldene Nase verdient. Jetzt wäre es nur fair, wenn das Team möglichst schnell liefert und das völlig kostenfrei!
 
@Draco2007: Das war ja der Ursprüngliche Plan.... Aber dann hat denen wohl jemand von Sony gesagt das heut zu Tage DLCs der heiße scheiß sind....

Ursprünglich: http://tinyurl.com/j22hwkf

Und dann, nur 6 Tage später: http://tinyurl.com/jrfhjse
 
@ThreeM: "wir waren blaugig"

Nach VIER Jahren endlich mal eine ehrliche Aussage
 
Also bei mir sind es 11h Spielzeit und die Rückerstattung wurde abgelehnt. Was Steam allerdings nicht klar ist, das man bei Beginn schon 2h auf dem Planeten rumdümpelt bevor es überhaupt losgeht. Ehe man dann gemerkt hat welchem regelrechten Beschiss man hier aufgesessen ist, können schon ein paar Stunden vergehen.
 
@interactive1: Deshalb kauft man auch heutzutage keine Spiele direkt zur Veröffentlichung, sondern wartet bis die Tests dazu da sind und viele Nutzer bereits eine Rezension geschrieben haben.
 
@L_M_A_O: Pass mal auf: Ich kaufe Spiele wann wie wo und von wem und vor allem wann es mir passt und erwarte dennoch die Leistung die ich bezahlt habe! Hier geht es nicht einfach um ein schlechtes Spiel, sondern die Sache geht schon in Richtung arglistige Täuschung.
 
@interactive1: Ist doch praktisch bei den meisten Spielen so, die Werbung trügt und nie sind die Spiele so, wie sie einem vermarktet werden. Deshalb ist es immer ratsam, das man die Dinge abwartet, bis man weiß was man kauft. Das hier getäuscht wurde, ist natürlich inakzeptabel.
"Ich kaufe Spiele wann wie wo und von wem"
Ich habe hier nur die Äußerung aufgestellt, das wenn du gewartet hättest, wärst du dir der Täuschung schon vorher bewusst gewesen, was, wie und wo du es kaufst, ist deine Sache;)
 
@interactive1: Nein, es ist in dem Sinne keine Täuschung, da diese "fehlenden Inhalte" nicht beim finalen Produkt beworben wurden. Worauf du dich beziehst sind Werbungen und Versprechungen, die mit den kleinen Vermerken "Änderungen vorbehalten" veröffentlicht wurden. Natürlich kannst du dann "wann wie wo" du es willst ein Spiel kaufen, hast aber wenn du nicht vorher auf (massenweise kostenlos verfügbare) Tests zurückgreifst, dann eben das Nachsehen. Als Spieler kann ich deinen Frust verstehen, aber rein rechtlich gesehen trägst du selber Schuld und darfst dich nicht über fehlende Kulanz ärgern. Falls du das Spiel im Laden gekauft hast, hast du ja noch nicht einmal ein Rückgaberecht, da du die Verpflichtung hast, dich vorher darüber zu informieren, ob das Produkt deinen Anforderungen genügt. Das "Rückgaberecht" über 14 Tage im Laden sind auch nur reine Kulanz.
 
@bigspid: Und da liegst Du aus meiner Sicht verkehrt. Das Spiel ist mit Trailern beworben worden um einen Vorverkauf anzuheizen. Also erwarte ich, das das Spiel auch die beworbenen Features enthält. Die Argumentation, das man auf Tests warten sollte, ist aus meiner Sicht kein Argument. Denn auch der Early Adopter hat das Recht die Inhalte zu erhalten, die vorher beworben wurden und für die er bezahlt hat ohne vorher einen Test lesen zu müssen. Wohlgemerkt: Wir reden nicht nicht über Qualität - dafür sollte man Tests lesen. Wir reden hier von Features die einfach nicht da sind, obwohl beworben und bezahlt.
 
@interactive1: Ich muss gesehen, dass ich kaum Trailer von No Man's Sky gesehen hab. Aber die die ich angehuckt habe, zeigen nur Features, die auch enthalten sind. Wenn du dich auf alte Trailer beziehst, die schon einige Monate zurück liegen, dann unterliegt das alles immer noch dem Part, bei dem die Entwickler Änderungen zum finalen Produkt bringen können. Bitte nicht falsch verstehen, ich bin da voll auf deiner Seite und finde das unverschämt (hab mir das Spiel daher auch nicht geholt...der erste Test auf 4players etwa ne Woche vor Release hat da schon über fehlende Features aufgeklärt).
 
@bigspid: Der Trailer, der in Steam auch jetzt noch verwendet wird um das Spiel zu bewerben, beinhaltet eine Menge Features, die komplett fehlen...

Ich würde das schon noch als arglistige Täuschung bezeichnen.
 
@Draco2007: Hab mir grad beide nochmal angeschaut. Was sollte davon nicht verfügbar sein? Mit meinen wenigen paar h Spielzeit hab ich fast alles davon schonmal gemacht. Auch wenn das alles an sich kaum besonders spannend war...
 
@bigspid:

- keine solch großen Kreaturen
- keine Flüsse
- keine nennenswerte Intelligenz der Kreaturen (wie im Video zu sehen)
- Kreaturen interagieren nichtmal im Ansatz mit der Umwelt
- keine großen Flotten
- keine Flottenkämpfe
- keine Kämpfe im Orbit
- man kann nichtmal so tief fliegen wie im Video
- die Zielerfassung existiert so auch nicht
- Asteroiden sind ÜBERALL, keine Asteroiden-Gürtel/Felder
- die großen abgestürtzen Frachter existieren nicht

Das sind nur die Lügen, die die zwei Trailer erzählen. Der Rest ist hier:
http://www.onemanslie.info/the-original-reddit-post/
 
@Draco2007: Leider schauen alle Asteroiden, die aus jeweils den gleichen Elementen bestehen, identisch aus.
 
@noComment: Und das von "Experten" für prozedurale Generierung ^^

Aber ich finds fast schlimmer, dass es einfach ÜBERALL Asteroiden gibt.
Du kannst eine halbe Stunde mit dem Impulstriebwerk auf die nicht vorhandene Sonne zufliegen. Immer noch alles voll mit den gleichen Asteroiden...

Das zerstört einfach jede Immersion...
 
@Draco2007: Ok scheinen schon eine Menge Dinge zu sein. Dann verstehe ich es auch nicht, warum Steam nicht zurück erstattet...solche Maschen gehören bestraft...
 
@interactive1: ich bin da voll bei dir! zumal ich das spiel sogar gekauft hatte weil ich das projekt und die idee unterstützen wollte. diese einstellung ist bei mir aber gekippt. ein spiel darf schlecht sein. aber es darf nicht eine ganze liste von dingen versprechen und dann nicht halten. da reicht gesunder menschenverstand. für 1 oder 2 fehlende features macht keiner nen aufriss. aber hier hat es sich jemand bewusst mit der community verscherzt. das gefällt mir nicht. und die aussage "deswegen warte ich bis..." - wenn man die bis zu ende denkt hat der kunde KEINE rechte mehr. er darf nichts kaufen bevor vorher darüber zu lesen. ein spielekauf sollte keine raketenwissenschaft sein - auch wenn ich verstehe, dass winfuture leser da anders denken.
 
@L_M_A_O: Und wie soll man denn Rezessionen abwarten, wenn man es ja nicht direkt zur Veröffentlichung kaufen soll?
 
@unLieb: Es gibt immer Leute die nicht warten können;)
 
@L_M_A_O: Genau, und von denen profitieren dann Leute wie ich, die sich den ganzen Quatsch jetzt einfach gespart haben. Aber ich habe schon vor Release beim Seniorgamer geschrieben, dass mir die ganze Sache ähnlich künstlich aufgeblasen wie damals "Spore" vorkommt. Manche checkens halt, andere eben nicht. Ist ja auch gut so.
 
@ElGonzales: "Spore"
Oh nein... Erwähne nicht die Geschichte mit Spore... Damals habe ich den Fehler gemacht und es bei Veröffentlichung gekauft. Bis zum Endspiel war es auch wirklich super, aber dann im Endspiel ist die Idee von dem Spiel dann wie eine Seifenblase zerplatzt. Es ist leider einfach unfertig erschienen und hat nie dem entsprochen, wie es angepriesen wurde.
 
"Wenn du eine Rückerstattung bekommst, nachdem du ein Spiel über 50 Stunden genutzt hat, bist du ein Dieb", erklärte er.

"Wenn du ein Produkt verkaufst, welches nicht die versprochene Leistung bietet, bist du ein Betrüger", entgegnete ich.

Meiner Meinung nach braucht man das auch nicht weiter zu diskutieren...
 
@Themis: Normalerweise fällt der 'Betrug' früher als nach 50 Stunden auf, 50 Stunden haben die 'Geschädigten' anscheinend Spaß gehabt. Wenn mir ein Spiel nicht gefällt oder nicht hält was es verspricht ist es, bei mir zumindest, höchstes eine halbe Stunde im (PS4-)Laufwerk bis es aus diesem ganz schnell wieder verschwindet. Die zwei Stunden Rückgaberecht bei Steam sind schon echt großzügig
Ich kann doch auch kein Album kaufen, es anhören mit der Aussage vom Künstler im Hinterkopf, dass es das beste Album aller Zeiten werden soll und dann zurückgeben wenn es nicht so ist?!
 
@Brudi: Eins vorweg: Ich gehöre zu den wenigen NMS Spielern, denen das Spiel gefällt und sich nicht überhypen liessen durch Visionen von Sean Murray. Aber dein Vergleich mit dem Künstler hinkt... es wäre eher so als würde der Künstler einige Beats veröffentlichen, die dann auf dem Album nicht vorkommen.
 
@shadowsong: Konzept wurde umgeworfen ... passiert so oft ... oder Szenen in Trailer, die im Kinofilm nicht vorkommen ... nichts neues in meinen Augen
 
@Brudi: Ich hab hier einen guten Vergleich. Du gehst zum Running Sushi, das mit den besten Fischsorten beworben wird. Am Anfang kommen nur Gemüse-Makis. Dann Obst. Du fragst nach, klar, Fisch kommt dann bald. Dann kommen frittierte Dinge, Pudding uswm, nur: kein Fisch. Klar hast Du was gegessen, hattest ja Hunger. Klar sagst Du dann doch: hey, ich bin gekommen, weil da Fisch angepriesen wurde. Klar hab ich gegessen, was soll ich sonst machen? Aber für Gemüse-Makis etc bin ich nicht her, also Geld zurück!

Und so ist das auch bei diesem Spiel: da wurde viel beworben, was im Spielverlauf kommen soll oder nachgeliefert wird, aber es kam nichts.
 
@DailyLama: Was gegessen? 50 Stunden spielen ist für mich 'fürstlich gespeist', und sich sich nachdem man sich vollgefressen hat zu meckern dass was nicht da war find ich schon dreist
 
@Brudi: 50 stunden ist ein witz wenn man sich anschaut wie das game beworben wird... da ist es schon sehr treffend was der vorschreiber erwähnt, klar wird man von auch von gemüse satt aber nur weil die Hoffnung da ist, dass das beworbene noch kommt.
Gibt genug games die erst nach vielen Spielstunden spaß machen wenn man die mechaniken alle kapiert und weiß was man machen muss.
 
@Brudi: "Normalerweise fällt der 'Betrug' früher als nach 50 Stunden auf, 50 Stunden haben die 'Geschädigten' anscheinend Spaß gehabt." <-- nö. Das mag auf andere Spiele zutreffen, aber nicht bei dem Konzept von NMS...
 
@ThreeM: Als ob man 50 Stunden braucht bis man merkt, dass im fertigen Spiel Inhalte fehlen ...
 
@Brudi: Du verstehst es nicht. Nun, haben wir das auch festgestellt.
 
@ThreeM: oke
 
@Themis: dann sind aber doch bitte beide aussagen wahr. ich hoffe das meinst du. es gibt im detail immer potential zu streiten, im grossen reicht gesunder menschenverstand. ich lasse kein fast aufgegessenes essen zurückgehen. ich schreibe aber auch nicht, dass es 3 gänge gibt und dann liefer ich nur pommes. einfach nachdenken. fair sein. auf beiden seiten.
 
@Themis: Ich hatte 16 Stunden "Spielzeit" - Wobei man bei diesem "Spiel" nicht von Spielzeit sprechen darf, sondern 16 Stunden vergebliche Suche nach den versprochenen Inhalten.
Meine Versuche, das Spiel bei Steam zurückzugeben, schlugen auch an der 2 Std.-Grenze fehl. Doch habe ich gelesen, dass man es nicht über den automatischen Weg machen soll, sondern den Support direkt Kontakten. Ich versuche es heute nochmals.

Btw: Ich werde mir das Spiel wieder kaufen! Sobald es fertig ist und dann nur noch 30,-€ kostet. Diese unfertige Alpha-Version ist keine 60,-€ wert! Deshalb möchte ich vom Kauf zurücktreten.
 
@Themis:
IF(Spielzeit > 50h) THEN take_any_number / 0

In folge wurde nach 50 Stunden das Spiel sofort abstürzen. Bin ich jetzt ein Dieb wenn ich dann mein Geld zurück will?
 
@Themis: Naja 50h sind mehr als ich mit den meisten Spielen heut zu Tage verbringe...das ist ne ganze Menge. Das wäre wie ne 6-Tage Arbeitswoche mit >8h Zocken pro Tag! Dass dann kein Geld zurück erstattet wird halte ich für fair...
 
Da sieht man mal wieder welche ein Hype um dieses doch ziemlich langweilige Spiel gemacht wurde. Ich habs schon nach ner Stunde zurück gegeben.

Aber die Aussage ist schon ganz schön frech. "Wenn du eine Rückerstattung bekommst, nachdem du ein Spiel über 50 Stunden genutzt hat, bist du ein Dieb"
Und wenn Du Dinge versprichst die nicht dabei sind dann bist Du einfach ein scheiss Lügner.
 
Naja unrecht hat er Normalerweise damit nicht aber wenn Features Versprochen sind die es dann gar nicht gibt sind 50 Stunden oder auch mehr vielleicht gar nicht so viel.
Nehmen wir an das Spiel ist in 30 Stunden einmal durchgespielt Nutzer denkt sich vielleicht muss ich das nochmal Spielen um die Features Freizuschalten nur um Festzustellen gibt es nicht.
Ich hätte es auch 40 oder 50 Stunden gespielt mit dem Gedanken naja vielleicht kommen die Später im Verlauf des Spieles erst.
Zumal bei Rollenspielen 2 Stunden nicht ausreichen um sagen zu können ist mist will mein Geld zurück da oft das Spiel erst nach bis zu 10 Stunden erst richtig in Fahrt kommt dafür bieten gerade Rollenspiele eine Spieldauer jenseits der 1000 Stunden an bis man es wirklich richtig durch hat und selbst dann hat man oft noch nicht alles gesehen.
Nach allem was man hört ist No man Sky so aufgebaut das man gut 10 Stunden und mehr braucht um überhaupt vom ersten Planeten wegzukommen.
Steam hat natürlich recht innerhalb von 2 Stunden lässt sich oft schon sagen will ich nicht oder behalte ich nur trifft das auf viele Spiele auch nicht zu und gerade wenn es um Features ging die sich im Späteren Spiel verstecken könnten, kann die Erkenntnis auch nach weit mehr als 2 Stunden erst kommen das man das Spiel wieder zurückgeben will.
Wir sind hier würde ich sagen seitens Sony schon im Bereich der Arglistigen Täuschung.
Sämtliche Publisher und Entwickler sollten vielleicht einfach mal hingehen und und die Zeiten der Entwicklung wieder Stark nach oben Korrigieren mir ist das Egal ob ich 3 oder 4 Jahre auf ein Spiel warte solange es dann annähernd Fehlerfrei ist.
In letzter Zeit ist es aber so das man manchen Titel kaum noch als Beta Version bezeichnen kann und das wird dann als Fertig verkauft.
 
@Freddy2712: Wenn man in 30 Stunden das Spiel einmal durchspielen kann, womit kann man dann eine Spielzeit von 50 Stunden rechtfertigen? Wie gesagt, ich kann im Kino auch nicht den Kaufpreis zurückfordern, nachdem ich mir den kompletten Film angeschaut habe.
 
@dodnet: No Man Sky sollte nicht durchspielbar sein. Das ist ja das, weshalb es so gehyped wurde. es sollte 36^36 Möglichkeiten geben, wie ein planet aussehen kann. Diese kannst du gar nicht alle erkunden.
Im Endeffekt kannst du allerdings in dem Spiel rein gar nichts machen. Für die leute deren Antrag abgelehnt wurde: Startet den Antrag einfach nochmal mit verweis auf diesen Artikel.
Dann sollte es klappen. Ich habe selbst 34 Stunden gespielt.
 
@dodnet: Wie sind DEINE Erfahrungen mit dem Spiel? Oder warum glaubst Du hier mitreden zu können?
Bei "NMS" gibt es kein "durchspielen". Es ist ein Sandboxspiel. Und die versprochenen Features sind eben nicht in den ersten 2 Stunden sichtbar - Im Gegenteil. Vieles hätte sich erst viel später erschliessen sollen - Aber es wurde eben herausgefundenen, dass diese Inhalte eben gar nicht mit eingebaut waren. Deshalb möchten viele auch nach weit mehr als 2 Std. ihr Geld zurück - Mit Recht, wie man an den Reaktionen der Publisher nun sehen kann.
 
@Kobold-HH: Ich habe es nicht gespielt, was mir aber nicht abspricht, hier mitzureden. Ich habe andere Spiele gespielt und da sehe ich auch immer wieder solche Fälle, dass Personen das Spiel wochen- oder monatelang spielen (teilweise hunderte Stunden Spielzeit) und es trotzdem extrem schlecht bewerten. Mal ehrlich, wie kann man so dumm sein, ewig Spielzeit in etwas zu investieren, was einem keinen Spass macht und dann rumzujammern?
 
@dodnet: "Personen das Spiel wochen- oder monatelang spielen (teilweise hunderte Stunden Spielzeit) und es trotzdem extrem schlecht bewerten. Mal ehrlich, wie kann man so dumm sein" - Das ist nicht dumm, schlechte Filme werden auch ja auch geschaut. Die Diskussion im Nachgang ist doch Prima, potenzielle Käufer können Meinungen einholen, Entwickler sehen was besser zu vermeiden wäre... Ich sehe da kein Dumm....
 
@ThreeM: Man schaut sich aber einen schlechten Film nicht zig mal an oder schaut eine Serie weiter, die man schon von Anfang an schlecht fand. Warum spielt man dann ein Spiel wochenlang, welches einem eigentlich gar nicht gefällt? Aus purem Masochismus?
Wenn mir ein Gerät oder eine Software nicht passt, merkt man das i.d.R. nach kurzer Zeit schon und nicht erst, nachdem man es wochenlang verwendet hat und will es dann erst zurückgeben.
 
@dodnet: Du verstehst glaub ich nicht das Spiel um welches es hier geht. No Man Sky ist eine Sandbox, da reichen 2Std nicht um das ganze zu bewerten. Du brauchst in der Regel schon um die 10std um den Startplaneten und damit das "Tutorial" zu verlassen. Zwischendrinne gab es immer wieder Updates die Fehler bereinigen sollten, man hoffte auf Content der dann doch nicht im Spiel ist. Es ist nicht so das man das Spiel 50Std lang spielt und dann Spontan sagt "das ist Blöd". Das Spiel hat enorm Potenzial, man geht davon aus das Features/Content im laufe des Spieles hinzukommen und entdeckt werden sollen. Das ist aber nicht der Fall, daher ist es absolut legitim das Steam und Konsorten das Spiel auch nach 50std noch zurücknehmen.
 
@ThreeM: Unabhängig davon hat man also in den 10-20 Stunden, die man braucht um den Startplaneten zu verlassen keinerlei Spielspaß? Der kommt erst später? Andere Spiele sind nach 5 oder 10 Stunden schon komplett durchgespielt und kosten dasselbe, sollte man die dann auch nach 50 Stunden zurückgeben können? Du verstehst worauf ich hinaus will?
 
@dodnet: Andere Spiele haben eine Endliche Spielzeit. No Man Sky hat kein "durchgespielt". Das ist der Unterschied. Deshalb kannst du nicht den selben Maßstab anlegen den du bei z.b. einem GTA anlegen kannst. Du kannst nach 2std (offizelle Rückgabefrist) NICHT entscheiden ob das Spiel dir noch Spaßmachen wird oder nicht dazu hast du in 10 oder 20 Stunden immer noch nichts gesehen, du hast keine Patches gehabt und du warst vielleicht auf zwei oder 3 Planeten....

"Unabhängig davon hat man also in den 10-20 Stunden, die man braucht um den Startplaneten zu verlassen keinerlei Spielspaß?" Das kann man so nicht sagen, selbstverständlich macht es die ersten Stunden "Spaß" jedenfalls hofft man auf eine Steiergung im Spielverlauf, diese wird aber nach Stunden immernoch enttäuscht. Ergo gebe ich das Spiel zurück.
 
@dodnet: 50 Stunden Spielzeit ist nicht "ewig" bei DIESEM Spiel. Man versucht die ganze Zeit die Inhalte zu finden, welche die Programmierer in Aussicht gestellt haben. Es wird eben explizit damit geworben, dass unzählige Planeten und Flora wie Fauna prozedural generiert werden. Heisst, man entdeckt sozusagen immer wieder "neue" Sachen. (zumindest Theoretisch)
Ich spreche Dir nicht ab, allgemein hier mitzureden. Doch "NMS" ist hier etwas besonderes. Dies Spiel ist nicht mit anderen Spielen vergleichbar. Um einen realistischen Eindruck zu gewinnen, bedarf es tatsächlich weit mehr als 2 Spielstunden. Und viele (zu viele) sind eben drauf gekommen, dass "NMS" nichts weiter eine eine Leere Hülle mit vielen gebrochenen Werbeversprechen ist!
Die einen merken es VOR dem kauf, die anderen nach 10 und wieder andere nach 50 Std. des vergeblichen Suchens. Es hat nichts mit "dumm" zu tun, wenn man versucht, den Gegenwert für 60,-€ zu finden, wenn dies nicht enthalten ist.
 
@dodnet: "Wie gesagt, ich kann im Kino auch nicht den Kaufpreis zurückfordern, nachdem ich mir den kompletten Film angeschaut habe." Wie gesagt, kannst du. Wenn du das noch nicht gemacht hast, weißt du das natürlich nicht. Aber das geht wunderbar.
 
@dodnet: So weit musst du gar nicht mal gehn! Selbst wenn du nach 10min schon gehst, weil der Film nicht taugt, gibts auch kein Geld zurück! Ich war mit nem Kumpel in Cloverfield und er wusste vorher nicht, dass der per Handkamera gefilmt ist. Ihm wird von der ruckeligen Kameraführung schlecht und nach etwa 5min des Films wusste er, dass er ihn nicht gucken kann und ist raus. Aber Geld gabs auch keins zurück, da er ja vorher hätte Trailer gucken können oder sich vorher informieren müsste. Klar, bei NMS besetzt man ja durch den Kauf nicht einen Platz, der sonst an jemand anders hätte verkauft werden können, aber für den Käufer macht das keinen Unterschied.
 
@bigspid: Das Kino würd ich meiden.... Ich Cinemaxx oder UCI hatte ich da noch nie Probleme
 
@ThreeM: Der Ufa-Palast in Stuttgart ist da nicht so freundlich :D
 
@dodnet: Schon mal dran gedacht das vieles erst nach mehr wie 2 Stunden Spielzeit freigeschaltet wird oder sogar erst beim zweiten oder gar dritten Durchgang.
Ich kenne dass piel jetzt auch nicht aus eigener Erfahrung aber im Normalfall koppelt man so manches Feature an den Spieler Level bzw. Spielfortschritt.
Wenn sagen wir mal die Interaktion mit anderen Spielern für Level 5 oder verlassen des Startplaneten gedacht war aber dieses nie Implementiert wurde ist das auch nach 50 Stunden ein Reklamationsgrund.
 
Was machen die Leute die die GOG Version gekauft haben? Einmal runtergeladen, kann man es ja schlecht zurückgeben.
 
@BartHD: die erleben eben ausnahmsweise mal den nachteil von dem nicht vorhandenen DRM. haben ja sonst genügend vorteile.
 
@Matico: Der Preis bei GOG liegt ebenfalls bei 59,99 EUR, sollte es wirklich noch eine Alpha Version sein, hätte ich in dem Fall trotzdem gerne mein Geld zurück. Ob ein DRM vorhanden ist oder nicht dürfte dann in dem Fall keine Rolle spielen oder?
 
@BartHD: und ich würde dir gönnen, dass das klappt. es geht beim verkauf ohne drm ja auch nicht nur um preise. sondern um einen service der mit DRM eben möglich ist - ohne nicht. musik ohne DRM kann man auch nicht zurückgeben.
 
@BartHD: Wenn GOG ein deutsches Angebot hat, sprich du dein Geschäft mit ner deutschen Firma gemacht hast, kriegst du dein Geld zurück. Im Zweifel wegen arglistiger Täuschung. Denn das Spiel wurde mit features beworben, die shcliecht und einfach nicht da sind.

Wenn ich 50 stunden im Auto gegessen haben mit dem Versuch es zu starten, dsa aber nicht geklappt hat weil es keinen Motor hat, darf ich es ja auch zurückgeben.
 
@Bautz: Naja das würde bedeuten du könntest das Spiel nicht starten...Aber das ist wie mit dem Auto schon eine Europareise gemacht zu haben und dann festzustellen, dass die Rückspiegel nicht automatisch abblendend ist und das Auto deswegen zurückgeben zu wollen.
 
@bigspid: Wenn mir das als Feature verkauft wurde, kann ich auf Nachbesserung pochen. Wenn das nicht hilft, darf ich zurückgeben.

Das deutsche Recht ist sehr verbraucherfreundlich (meiner Meinung nach manchmal etwas zu viel).
 
@Bautz: Ja richtig, nur das Recht auf Nachbesserung hast du. Rückgabe erst nach 3 Versuchen, was bei Spielen ziemlich kompliziert wird, da du streng genommen nur 3 Patches abwarten müsstest^^
 
@bigspid: VW? Abgasskandal? Dort wurde auch mit Dingen geworben, die das Auto niemals halten konnte. Da kann man auch nach 5 Jahren noch Ansprüche rausleiten. Die Argumentation mit der Europareise ist damit hinfällig. Ist nur die Frage ob mit Software genau so verfahren werden kann.
 
@BartHD: Und was ist die Konsequenz? Dass nachgebessert werden muss...nicht dass du das Auto wieder zurück geben kannst! Das ist zwar alles sehr unschön für den Kunden und ich find das persönlich auch ziemlich sch*** von Hello Games, aber so ist hier nunmal die rechtliche Lage. Man darf auf Kulanz hoffen, aber kann nicht erwarten es zurückgeben zu können. Aber man hat in jedem Fall das Recht auf Nachbesserung!
 
@bigspid: Hast du die Liste mal gesehen, welche Features versprochen aber niemals ins Hauptgame geschafft haben? Wie lange soll man dann auf Nachbesserung warten? Bis 2019?
 
@BartHD: Da bin ich voll bei dir. Was bei NMS abgezogen wurde ist unter aller Sau! Ich bin sehr froh auf Tests gewartet zu haben...hab es daher dann nicht gekauft und beim Kumpel nur mal angezockt. Ich gönne es jedem, per Kulanz das Geld vom Händler wieder zu bekommen! Nur ging es mir oben darum, dass die rechtliche Grundlage etwas anders aussieht. Theoretisch könnte Hello Games ja noch nachliefern, ist aber nur extrem unwahrscheinlich, dass das in einem angemessenen zeitlichen Rahmen passiert.
 
Als ich kann das nicht bestätigen. Steam nimmt mir das Spiel nicht ab, bei 17 Stunden-Spielzeit und Kauf zum Release. Bekomme einen generierten Antworttext, dass ich die zwei Stunden überschritten habe. Auch so wird auf der Shop-Seite auf Steam noch mal darauf hingewiesen, dass hier die normalen Steam-Refund-Regeln greifen:

"The standard Steam refund policy applies to No Man's Sky. There are no special exemptions available. Click here for more detail on the Steam refund policy."

Für mich eine News-Ente.
 
@Spiegelbild: Meine Rückerstattungsanfrage wurde auch abgelehnt. Doch habe ich in einem Forum gelesen, man solle sich schriftlich an den Support wenden und nicht das automatische Formular nutzen. Ob dies hilft, kann ich jedoch nicht sagen.
 
@Kobold-HH: Muss mich korrigieren, habe einfach eine weitere Anfrage gestellt und ein bisschen weiter ausgeholt in meiner Begründung. Wurde nun akzeptiert, sogar auf PayPal!
 
@Spiegelbild: Ich hatte gestern Abend auch noch eine weitere Rückerstattung beantragt. Mal sehen, wie dies heute aussieht. Aber gut zu wissen, dass es doch klappen kann. Ich versuche es denn auch ein 3. mal. :-)

[EDIT] Meine Ersuchen (sowohl über das Formular, wie auch direkt per Textnachricht an den Support) wurden heute alle negativ zurückgewiesen.

Steam scheint hier nicht bei allen eine "kulante" Haltung einzunehmen. :-(
 
Da war einfach der druck (sony) zu gross. Sony hat, sollte ich richtig informiert sein, dass komplette marketing und den vertrieb übernommen. Nms ist mit abstand, für den rest des jahres, der einzige sony titel. Sonys marketing und preisstrategie hat aus einem kleinen projekt eine blockbuster produktion gemacht. Fantasien angeregt. Hoffnungen und wünsche hervorgebracht die das entwicklerteam nie erfüllen konnte. Vll. In einem weiteren jahr entwicklung. Das team hatte vll. Nicht den mumm sony entgegen zutreten und zu sagen was mit dem spiel sache ist. Oder sonys marketingabteilung hat einfach selbst eine geschichte erzählt, die so niemals passiert.
 
@darius_: das stimmt nicht Sony hat dieses Jahr noch The Last guardian und GT Sport + Slim und die Neo + PSVR,also dieses Weihnachten wird eine absolute Playstation dominanz noch mehr wie letztes Jahr.

Nicht zu vergessen das Cod Bundle in den USA (Beliebtestes Spiel immer noch dort)
 
@Opilol: uuuuuuund FIFA 17 .... die ps4 verkäufe werden sooooo durch die decke gehen, da kommt der maurer mit dem putz nicht nach.... einfach unglaublich, mir zerreissts die unterbuchse.
 
@darius_: naja Fifa und Playstation deutschland muss ich nichtmal mehr erwähnen^^
 
@Opilol: Schwierige Entscheidung"
Das ist auch jetzt wieder der Fall: Denn in einem Blogbeitrag schreibt Sony, dass man die "schwierige Entscheidung" treffen musste, Gran Turismo Sport auf einen nicht näher genannten Termin im nächsten Jahr zu verschieben. Man gibt an, dass sowohl Fans als auch die Macher die höchsten Erwartungen an GT Sport hätten und diese will man auch erfüllen, was aber eben nur über eine Verschiebung möglich sei.
http://winfuture.de/news,93814.html
 
@darius_: na und dafür verkaufen sich die GT teile doppelt und dreifach so gut.

forza =nische
 
@Opilol: KA. Ob mir die buxx nun vorn oder hinten platzt. Du spielst verkaufzahlen, ich die games.
 
@darius_: Sean Murray arbeitet aber nicht bei Sony und die ganzen Lügen kamen aus seinem mund...
 
@Draco2007: schon klar, kann sein. nachdem sony hier stark involviert ist, und diesen titel wie einen eigenen behandelt, wäre wohl von sonys seite ein Veto notwendig gewesen?!
 
Wo bleibt denn Lollipups/Andy unser PS4-"Experte"? xD
 
Jetzt bin ich irgendwie erleichtert es mir doch NICHT gekauft zu haben.
Ich spielte nämlich längere Zeit mit dem Gedanken es doch zu tun.
Aber nach den ganzen negativen Berichten & Nutzererfahrungen spare ich mir das Geld lieber.
 
@Muhviehstarx3: Eine weise Entscheidung. Wobei das Spiel sicher toll ist - Wenn es fertig ist.

Allerdings könnten viele tausend Rückforderungen, dem Studio schnell das Genick brechen. Und dann wird "NMS" in der Versenkung verschwinden und ein Synonym für eine leere Hypeblase werden.

Generationen werden dann in Zukunft sagen: Hey, hast Du schon das neue "Battlefield - Rome" bestellt? "Was, das ist doch ein "NMS"!!!" :-)
 
Jetzt stellt sich nur noch die Frage: WAS muss der geprellte Kunde tun, um eine Rückerstattung zu erhalten?
Über Steam/Hilfe/Support/Spiel gefällt mir nicht/Gutschrift klappt es wegen dem 2 Stunden-Bot nicht!
 
@Kobold-HH:
Du hast es doch selbst gesagt: Direkt anschreiben.
Ordentlich die Sache erklären, warum du dich betrogen fühlst, und schon wird dir geholfen.
 
@Freudian: Tja, das scheint eben nicht zu genügen. Meine Anfragen sind alle abgewiesen worden. Selbst Bezugnehmend auf diverse Berichterstattungen im Web scheinen hier niemanden interessiert zu haben.
 
Wer Spiele vorbestellt, ist selber schuld. Ein vernünftiger Mensch hält sich umso ferner, je größer der Hype ist. Allerdings gebe ich dem PRler recht, 50 Stunden ist eine verdammt lange Zeit, wenn man 50 Stunden lang seinen Spaß hatte, ist eine Rückerstattung schon mal dreist.
 
@Kirill: Ich habe jetzt 27h und davon waren die ersten 10 wirklich nicht schlecht, ab dann habe ich die restliche Zeit damit verbracht "das eigentliche Spiel zu finden".

Die ganzen Ankündigungen und 60€ Preis lassen einen AAA vermuten, niemand käme auf die idee für einen kleinen Indie-Titel so viel geld zu verlangen/bezahlen.

Das ist mein erstes Spiel das sein Geld wirklich nicht wert ist.
 
@Kirill: "wenn man 50 Stunden lang seinen Spaß hatte" und das ist halt schon einmal die falsche Ausgangslage... Nur weil ich ein Spiel immer und immer wieder eine Chance gebe, Updates einspiele und hoffe das nun alles gut ist, kann man nicht von "Spaß am Spiel" sprechen.
 
@ThreeM: Warum zur Hölle sollte ein vernünftiger Mensch 50 Stunden lang einem Spiel eine Chance geben? Es gibt nun wirklich sinnvollere Wege, Zeit totzuschlagen. Sei es andere Spiele spielen, wo man auch wirklich 50 Stunden lang Spaß hat oder einfach mal rausgehen. Niemand, aber auch wirklich niemand, der bei Sinnen ist, wird 50 Stunden lang sich sebst quählen.
 
@Kirill: WEil man an das Konzept geglaubt hat.
 
@ThreeM: Nur versetzt Glaube in der Wirklichkeit doch keine Berge. Man sollte nur dem glauben, was man vor sich hat und keinen nebulösen Ankündigungen. Fast das ganze Marketing von NMS war nebulös, bis auf "Das Spiel wird toll" gab es kaum konkrete Aussagen.
 
@Kirill: Was ist denn daran so schwer zu verstehen. Ich hab ein Game welches mir Inhalte nach und nach präsentiert. In 2 Std kann ich mir deshalb kein Bild über das Spiel machen. Je nach Startplanet kann ich 10-15Std in der "Einführung" verbringen bevor ich einen zweiten Planeten sehe. Wenn ich auf dem zweiten immer noch nicht das gewünschte Erlebnis habe, denke ich erstmal: Ok, ist ja Zufallsgeneriert, vielleicht auf den nächsten Planeten.

Das ist nur die Gameplay Seite. Dazu lese ich News, oder habe vielleicht selber Probleme. Es gab eine Workaround Liste, Tage nach den ersten Problemen. Die Probiere ich alle aus und habe Teilerfolge. Zusätzlich sind Patches angekündigt. Die Spiele ich natürlich auch ein, in der Hoffnung ds Spielerlebnis zu bekommen welches ich mir erhoffte und angekündigt waren.

Da sind 50Std recht schnell mal zusammen. Das Potenzial zum Hit hatte NMS auch gehabt.
 
@ThreeM: Mir fällg kein einziges Spiel ein, was nach mehreren lahmen Anfangsstunden doch noch gut wird. Ich denke mir, entweder das Spiel ist spätestens nach einer halben Stunde gut oder es wird nie besser.
 
@Kirill: No Man Sky sticht halt auch heraus, das Prinzip ist ein anderes. Wenn du es gespielt haben würdest, wüsstest du was ich meine. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, in wie weit ich dir das noch verständlicher Ausformulieren kann, da stoße ich an meine rhetorischen Grenzen.

Ein Skyrim erschleißt sich eigentlich auch nicht in den ersten 30Min, oder ein Dwarf Fortess ebenso.
 
@ThreeM: Skyrim sehr wohl. Bzw. wusste ich bereits nach halben Stunde Morrorwind, dass das Spiel nichts für mich ist.
 
@Kirill: Du meinst, "Battlefield 1" ist sein Geld nicht wert? Oo - "Er hat Jehova gesagt!!!"
 
@Kobold-HH: Jop. Ich bin der Ketzter der modernen Videospielkultur.
 
@Kirill: Wobei Du ja prinzipiell recht hast. NMS wird wohl auch das letzte Game gewesen sein, welches ich zum Releasetermin gekauft habe. "Hello Games" haben nicht nur sich selbst geschadet, sondern der ganzen Branche.
 
@Kobold-HH: Sag nicht, das hat dich eiskalt erwischt. Schon vergessen? Sim City, Batma Arkham Knight, Diablo 3, Battlefield 4, Aliens: Colonial Marines, AC Unity, du kannst jetzt echt nicht behaupten, dass dein Vertrauen in die Branche vor NMS solide war.
 
@Kirill: Ich habe keines, der von Dir aufgezählten Spiele. Und Sim City habe ich damals auch nicht gekauft, weil ich vorher Lets Plays gesehen habe, die auf die katastrophalen Zustände hinwiesen.
Mistrauisch war ich ja ohnehin schon immer. Aber bei "NMS" habe ich mich vielleicht doch etwas mitreißen lassen. Dies passiert dann aber auch nicht wieder.
 
@Kobold-HH: Gute Einstellung!
 
Die Weiterempfehlung bei Steam wird noch auf unter 40% gehen, das würde dann nicht mehr diskutabel sein.

Bin mal gespannt wo das jetzt noch hinführt und auf die ersten offiziellen Stellungnahmen, wenn es denn welche geben wird.

Wenn ich der Entwickler von dem Spiel (so wie es jetzt ist) wäre, dann müsste ich bewusst lügen um solche sachen in Interviews zu sagen wie dieser Murray.
 
Das bei Spieleankündigungen beschönigt wird ist (leider) nichts Neues aber was Herr Murray abgelassen hat ist ein ganz anderes Kaliber, hier gibt es nichts zu beschönigen, fast jeder Satz entspricht nicht der Wahrheit. Klar kann sich ein Spiel in der Entwicklungsphase ändern, aber das ist hier nicht der Fall man hat doch mehr den Eindruck das seit Jahren überhaupt keine neuen Ideen mehr in das Spiel eingeflossen sind. Das Entwicklerstudio gehört meiner Meinung wegen Betrugs vor Gericht, eine Grundsatzentscheidung muss her.
 
Hoffentlich geben nicht zu viele das Spiel zurück und zwingen Hello Games somit ins Aus.

Ich finde es neben den noch fehlendem Inhalten dennoch sehr beachtlich welchen wuchtigen Meilenstein ein so kleines Entwicklerstudio hier gesetzt hat und freue mich bereits auf die kommenden Updates.
 
@erso: Du solltest dir das Spiel mal genauer anschauen. Wenn man alles runterbricht kommen da 4 Verschiedene Sonnensystemfarben, vielleicht 5 Planetenmodelle, 20 Pflanzenmodelle mit jeweils 10 Texturen und "anbauteilen, 3 Verschiedene Fraktionen mit jeweils 3 verschiedenen Köpfen mit jeweils 5 verschiedenen anbauteilen.... und so geht es mit den Tieren, Raumstationen usw. immer weiter.

Das ist zwar in der summe der Möglichkeiten eine Menge Zeug und damit ließe sich auch bestimmt einiges anstellen, aber leider wurde das alles so schlecht genutzt, das es nach einer Zeit einfach nicht mehr interessiert.

Wenn alle 50m eine Bodenstation ist auf einem großen Planeten, dann verstumpft man sehr schnell auch sonst ist alles viel zu oft vorhanden.
 
@erso: Welchen Meilenstein?

Das EINZIG bemerkenswerte an No Man's Sky ist die prozedurale Generierung der Planeten. Also die Oberfläche an sich.

Bei den Tieren, Pflanzen, Raumschiffen, Raumstationen, Sonnensystemen und allem anderen versagt die prozedurale Generierung aber hoffnungslos. Keine Abwechselung, keine Logik, nichts.

Und diese prozedurale Generierung von Planeten oder allgemein Karten gab es auch schon in Minecraft, Starbound, Terraria und vielen anderen.

Und für die Lügen die Hello Games und Sean Murray verbreitet haben, sollten sie sehr wohl bestraft werden. Selbst wenn Hello Games daran pleite geht, die Entwickler finden auch neue Jobs...
 
@erso: Gibts fast alles in elite dangerous. Nur in realistischer. Schöner. Umfangreicher.
 
Ich kaufe nur noch Spiele die ein paar Jahre abgehangen sind: sehr wenige bugs und günstig. Kein Bock noch Stress zu haben beim zocken.
 
@zivilist: Ja, mache ich genauso. Habe mir (ganz bewusst) erst Anfang Juni "The Witcher 3" + ExtensionPass (auf GOG.com) gekauft und bin jetzt immer noch fleißig am Zocken.

Ok, bin eher Gelegenheitsspieler und es kann schon mal passieren, dass ich 3 (oder mehr) Wochen am Stück gar nicht spiele (demzufolge komme ich beim Spielfortschritt auch eher langsam voran), aber nichts desto trotz macht es einfach laune und ist eine wahnsinnig tolle Abwechselung zum Alltag. Das was die Entwickler hier auf die Beine gestellt haben, ist einfach nur genial!

Genau das ist es auch, was ich von einem Spiel erwarte. Es soll mich der Realität entreißen und mir Spaß bereiten.

Ich hoffe, dass die Entwickler von No Man's Sky noch das Ruder herumreißen (können), denn hatte eigentlich geplant, es mir nächstes Jahr im Frühling oder Sommer zu kaufen (bis dahin werde ich wohl TW3 + DLCs durchgezockt haben ;-) ).
 
@zivilist: Ich hinke auch immer ein gutes Jahr hinterher. Spart Geld und Nerven.
 
Ich bin eigentlich zufrieden, hatte mir das Spiel vorbestellt (kurz vor der Veröffentlichung), da ich die PC-Version gekauft habe, konnte ich mich ja - dank der versetzten Auslieferung - schon Tage vorher auf das was mich erwartet einstellen und hätte eine Stornierung beantragen können.

Nachdem ich alle Slots für den Rucksack eingesammelt habe, ist für mich nun endlich Schluß mit der herumrennerei. Ich war dann vorgestern auf einen Planeten mit reichlich Wasser und habe mir dort gleich ein wenig Urlaub für den Stress der vergangenen Tage gegönnt. Ich bin dort stundenlang nur herumgeschwommen und in die Tiefe getaucht. Mit dem Jetpack aufsteigen und dann ins Wasser fallen lassen macht auch unheimlich Spass. Alles ganz entspannt.

Schöne Grüsse an alle Daheimgebliebenen!
 
@noComment: Mit oder ohne Drogen?

Es gibt schon komische leute aber stundenlang herum schwimmen kann ich vielleicht in Minecraft verstehen aber bei NMS? Da stellt man doch schon nach sekunden fest das es sich einfach nur wiederholt.
 
@MOSkorpion: Es gibt Planeten mit grösseren Gewässern in denen sich die (Unterwasser) Flora und Fauna doch deutlich verändert je weiter man schwimmt.

Es gibt sogar Personen die können tagelang, nicht nur stundenlang, Hasskommentar schreiben, habe da kürzlich eine Diskussion mit verfolgt (nein, die war nicht hier auf WF). Ob das sinnvoller ist? :-)

Es ist mir schon irgendwie klar das dass Spiel nicht jedermanns Sache ist, vor allem nicht für Jüngere die doch mehr auf Action stehen. Ob da der beanstandete und fehlende Content groß was daran geändert hätte?
 
"Wenn du eine Rückerstattung bekommst, nachdem du ein Spiel über 50 Stunden genutzt hat, bist du ein Dieb"

Wenn du über Monate oder gar Jahre hinweg bewusst lügst, über die Features deines Spiels, bist du ein Betrüger!
 
@Draco2007: es kann ja wirklich noch sein dass die versprochenen Features noch kommen, nur nicht so schnell.
 
@zivilist: Dann soll er es als Early Access und nicht als Final für 60€ verkaufen...
 
Was mich wieder einmal in der Ansicht betsärkt, dass viele Entwickler Naivlinge und dampfplauderer sind.
Vielleicht sollten die sich mal das Konzept von WoT anschauen. Auch dort gab es ja eine lange Public-Testphase bevor das Spiel auf den Markt kam.
Auch zukünftige Patches/Updates kann man lange bevor sie implementiert werden auf einem Sandboxserver durchspielen und seine Kritiken, Wünsche abgeben. Scheint auch ganz gut zu funktionieren und vieles was die Gamer ansprechen wird auch tatsächlich umgesetzt.
Am nächsten Patch für WoT beteiligen sich derzeit aktiv ca. 600.000 Gamer.
So würde ich das als Spielentwickler auch machen. Langsam einsteigen, die Community aktiv mit einbinden und auch ihre Wünsche erfüllen - und schon hat man fast eine Gerlddruckmaschine.
 
@LastFrontier:
Das Bezahlmodell von WoT und Ableger ist ein Witz.
Da kann man tausende von Euro reinstecken! Nur Mobile Games sind da noch dreister.
 
@Freudian: Auf so einen Kommentar habe ich gewartet. WoT ist ein Free to play Modell und nicht Pay to win.
Ich spile WoT jetzt seit April diesen Jahres unjd bin sogarvein unterdurchschnittlicher Gamer. Habe knapp 90.-€ für einen Premium-Account bezahlt (läuft 1 jahr). Einmal weil es dadurch wesentlich mehr Credits und belohnungen gibt und zum anderen auch um die Arbeit der Entwickler zu würdigen.
Habe aber noch keinen einzigen Panzer für echtes Geld gekauft und bin trotzdem bis auf Level VIII von X vorgestossen.
Sicher kann man in WoT hunderte von Euros investieren - ist aber definitiv nicht nötig. Dauert dann halt etwas länger bis man vorankommt. Und je schlechter ein Spieler ist um so länger dauert das.
 
Jetzt bleibt mal auf dem Teppich. Wo haben die Entwickler denn wirklich objektiv gelogen?
Wenn man sich vom Hypetrain dermaßen blenden lässt, sollte man ein wenig kleinere Brötchen backen.
Was geht denn nicht? Welches Features hat Murray denn versprochen die nicht existieren?
Hui oder Pfui umgesetzt mal dahingestellt. Es gab stundenlange Game-Footage vorab zu sehen.
Das langatmige Farming war da doch schon zu sehen. Und die langweiligen Innenlevel der Stationen und Basen. Und die kunterbunte, unrealistische mittelmäßige Grafik. Die große aber banal Featurelose Sternenkarte. Das Game sah von Anfang an wie ein mittelpreisiges Indie-game aus, nicht mehr und nicht weniger. Die 60 Euro dafür sind eine Frechheit. Aber sonst, wo sind denn die massiven Probleme? Ja ich hatte zu viel Geld und habe es gespielt, bin aber mittel weile zu Elite Dangerous zurück.
 
@vangel: Mich hat das Spiel nie interessiert, daher weiß ich nicht, was sie versprochen und nicht gehalten haben. Sofern die Liste aus o2:re1 korrekt ist, wäre das aber schon 'ne ziemliche Breitseite.
 
@vangel: Kleine Lesestunde für dich:

http://www.onemanslie.info/the-original-reddit-post/

Alles mit Beweisen...
 
Wenn man Geld bekommt ist man ein Dieb? ich dachte man muß Geld stehlen um ein Dieb zu sein?
 
@mulatte: Also wenn ich dir dein Auto klaue bin ich laut deiner Definition kein Dieb, weil ich dir ja kein Geld gestohlen habe? Ergibt Sinn!
 
So ein jämmerliches rumgeheule.
 
Bei einem Early-Access Spiel würde wohl niemand meckern aber bei dem Preis darf man schon ein fertiges Spiel erwarten welches auch den Content beinhaltet der angekündigt wurde.
 
Hatte mir mehrere Stunden Let's Play angeguckt und war ob des Hypes dann auch sehr verwundert, sah für mich sehr nach Subnautica im Weltall aus.
 
Aber wenn man ein Spiel bewirbt mit gewissem Inhalt und dann nix davon wirklich umgesetzt ist , ist das dann nicjt auch betrug? Sowas sollte als sammelklage mal eingehen.
50 stunden hin oder her. Das Spiel ist nict das wofür es sich ausgegeben hat. Viele haben auf den multiplayer gehofft und nun gibt es keinen. Im Prinzip war es nur schnell Geld machen und gut ist. Wo ist die Gerechtigkeit? Man schlägt auf Leute ein mit Worten die nach egal welcher Zeit das Spiel zurückgeben und betitelt die als Diebe ? Wenn hello games nicjt betrogen und gelogen hätte dann würde es diese Fälle nicjt geben! Man sollte das Problem an den Wurzeln packen. Ich habe 20 stunden gespielt und immer gehofft es kommt noch was weil es immer hieß ja es gibt update und wir haben Grade Probleme mit den multiplayer server. Anfangs hieß es es gibt kostenlose dlc und jetzt nicht mehr. Aber nun habe ich auch meine 20 stunden Spielzeit. Ich bin dafür man sollte gegen diesen betrug rechtlich vorgehen! Und anstatt hier New zu machen darüber wie schlimm dies und das ist sollte ma uns Leser und User lieber helfen dagegen anzugehen !
 
Der Reddit Thread ist eh für die Tonne, keine Ahnung wieso der überhaupt soviel Beachtung findet. Der Großteil der dort beschriebenen angeblichen Fehler war eh nie als Teil des Spiels geplant oder ist irrelevant. Es ist genau das Spiel geworden was Hello Games versprochen hat und was von so einem Indie Studio erwarten konnte. Die Leute hatten einfach nur größtenteils zu abgehobene Vorstellungen davon.

Das Spiel hat seine Mängel, aber für einen ersten Versuch ein Weltraumspiel mit prozeduralen Planeten erzeugen halte ich es für durchaus ganz gut gelungen. 70% kann man ihm geben.

Es ist jedenfalls immer noch Welten spannender und abwechslungsreicher als Elite Dangerous, daran gibts zumindest keinen Zweifel, das hätte den Shitstorm eher verdient :)
 
@Avatar70: Das Spiel kostet 60€ und hat damit einen Tripple A Preis.
 
Ganz Simple: Das Spiel ist einer der grössten Verarschungen die ein Dev Team den Spielern jemals angetan hat ! Einen Tripple A Preis für ein Spiel das höchstens eine Techdemo im Alphastadium ist ?! Genau deswegen Preordert man heutzutage auch nicht mehr !

Jeder der hier versucht aufgrund der von den Devs fehlenden Features dem Anbieter bzw. dem Spiel was positives abzugewinnen leidet grob an Realitätsverlust !! Für sowas gibt es kein aber und Ausreden.

Was hier passiert ist war der simple Versuch mit "nicht vorhanden Features " Kohle aus den Taschen der Spielern zu ziehen was wohl eindrucksvoll gelungen ist ....
 
also mir gefällts, sollte noch inhalt kommen umso besser. kauf nicht viele spiele da mein genre nicht abgedeckt ist(ps4 stinkt grundsätzlich was meinen spielegeschmack betrifft). bitte bedenkt aber bei all der jammerei das es zigtausende spieler gibt die jedes jahr 60 euronen für fifa cod nfs und konsorten ausgeben. oh fifa 17 kommt schnell 60 euro ausgeben denn ronaldo hat jetzt neue schuhe und der ball ist viel runder als letutes jahr.
 
Hi Leute,

wollte auch mal was loswerden. Möglicherweise hat das auch schon jemand erwähnt, konnte mir jetzt das Ganze nicht komplett durchlesen, aber mir scheint dies hier wohl der vernünftigste "Chat" zu sein. ;)

Ich verstehe schon allein das Konzept nicht von Hello Games und Sean Murray. Wenn mich nicht täuscht ist das der erste Titel, der von Hello Games veröffentlicht wird. Man hat doch wohl nicht den erfolgreichsten Early Access Titel vergessen, den es je gegeben hat und der dem / den Entwickler(n) Millionen eingebracht haben:

Minecraft.

An dem Beispiel "Notch" von Mojang (und Jeb etc.), die erst auf dem PC eine lange Alpha-Phase gemacht haben und dann irgendwann dazu bereit waren, die sogenannte "Vollversion" auf den Markt zu bringen und dann auch die Möglichkeit geboten haben, dass Mods möglich waren, hätte man als Firma Hello Games aufhorchen sollen und es wäre möglich gewesen, sich mit No Mans Sky einen derartig dicken Namen machen zu können, dass es kaum vorzustellen ist.

Denn so, wie das Spiel beworben und dargestellt wurde, dass das ein absoluter Knaller wird, ums mal zusammen zu fassen ;) , war und ist dieses Prinzip meiner Meinung nach der Traum der Scy-Fy fans in Film und Spiel. Das nahtlose übergehen von Palent zu Orbit, zum Raum und das interagieren mit verschiedenen Zivilisationen und deren Erkundung, vllt soagar Beeinflussung.

Hello Games hätte locker dran bleiben können. Schaut euch doch nur mal den Remake von System Shock an. Hat sich jemand mal die Unterstützung auf Kickstarter in den ersten Tagen angesehen? Ich wär bei No Mans Sky auf jeden Fall dabei gewesen, bei System Shock hab ichs verplant, fällt mir gerade auf, aber ich schau nochmal rein ;).

We've done it! With the help of our thousands of dedicated, passionate, and generous backers we've raised over $1.3 million dollars to bring System Shock back to life!

Oh, sie hams schon geschafft. Man kann aber trotzdem noch für zusatzinhalte spenden ;) .

Zurück zu No Mans Sky:

Dieses Spiel hätte auf gar keinen Fall als finales Spiel heraus kommen dürfen. Dieses Spiel ist ein Early Access Titel, der 1. für sogar 35 Euro meinetwegen verkauft hätte werden können, und 2. hätte man die ganze Community auf seiner Seite gehabt. Entweder ist das Team völlig bescheuert, hat sich knebeln lassen, oder es sind tatsächlich dreiste Betrüger.

Man sollte nie ausser Acht lassen, das !!! GTA 5 !!! genauso 60 €, auf dem PC zumindest, gekostet hat. Ein Spiel, welches im Single Player komplett funktioniert hat und noch !!! kostenfrei !!! in GTA Online Zusatzinhalte patched und gegen die Cheater vorgeht. Rockstar Games machens vor. Klar hatten die andere Mittel zur Verfügung, aber glaubt ihr die hätten das gemacht, wenns nicht Kohle bringen würde? Auf gar keinen Fall, denn bei denen regiert auch Geld die Welt.

Ich teile einen Post eines Users hier, ich glaub es war gestern, wo er sagt, ah ja, es war Draco2007:

"Für ein 15 Mann Team, bei der Menge an Verkäufen für 60€, haben sich alle 15 schon eine goldene Nase verdient. Jetzt wäre es nur fair, wenn das Team möglichst schnell liefert und das völlig kostenfrei!"

Das wird hoffentlich passieren a la EgoSoft, die X Rebirth am Anfang so verkackt haben. Aber die haben sich wenigsten schnell genug dazu geäußert und haben das Spiel mittlerweile auf Verison 4.0 angehoben, soweit ich weiß, habs schon länger nicht mehr gespielt, aber ich finds klasse, dass die so am Ball bleiben um das Image nicht zu versauen.

Wenn man die etwaige Anzahl an Spielern anschaut waren es glaube ich 215000 ca, die sich für 60 € das Game gekauft haben zu Anfang. 12,9 Millionen $. Die sind wohl enttäuscht, nicht gleich alle Millionäre geworden zu sein.

Ich kann nicht verstehen, wie die von Hello Games nur noch ein Spiel verkaufen wollen.

Fragen:

1. Warum wurde zuerst die PS4 angesteuert?

2. Warum wurden dazu diese Trailer gezeigt und die Interviews gegeben?
(Der Trailer ist immernoch das Video auf Steam, wenn man auf das Spiel geht, dsa ist ein Witz)

3. Warum hat sich überhaupt der Releasetermin verschoben?

4. Warum hat sich von Hello Games nach diesem schier endlosen Shitstorm noch in keinster
Weise jemand dazu geäußert?

Es gibt für all diese Fragen nur 3 Antworten:

Entweder sind Sean Murray und sein Team eine Bande von Abzockern, wie sie EA-Games wohl gern in ihren Reihen hätte... (es wären gute Leute für SimCity5 gewesen, das war ja schon fast nicht zu toppen) ...und bisher, in der gesamten Geschichte von Video-Spielen, da ist Spore ein Witz dagegen, hat es so was noch nie gegeben, dass ein Entwickler sich tatsächlich wie ein Gaukler darstellt, um den manipuliertem Pöbel das Geld aus der Tasche zu klauen.
(VW hat mit "Clean Diesel" Werbung gemacht in den USA und ein paar Nanogramm Stickoxide manipuliert, bitte aufmerken, hat Parallelen!)

Oder...

Da sie sich nicht sicher waren, wie es sich entwickelt, haben sie sich gleich zu Anfang an Sony gewandt, um die nötigen Mittel zu erhalten, haben den Preis vorgeschrieben bekommen und sind derartig geknebelt und damit nicht seriös fertig worden, dass sie jetzt auch nichts dazu sagen dürfen etc., dann wär Sony der Depp.

Oder...

Sie sind ein unkompetenter Haufen Deppen, denen nur das Prinzip dieser "prozeduralen Synthese" geläufig ist und die Inhalte zum Schluss nicht mehr relevant waren, weil se so geil sind und dafür das Geld verdient haben. Sie haben sich nicht an Kickstarter oder Minecraft orientiert, sondern nur nach Kohle.

Fazit:

Wenn man die Fragen auf die "Geldgeilheit" bezieht, machts schon Sinn, aber dann verkaufst halt auch nur ein Spiel, und dann keins mehr, weil deine Firma ein Witz ist.

Egal was dabei raus kommt, geht nur um Kohle, sonst um nix. Immer.

Danke für die Aufmerksamkeit.
 
...und das mit Fifa hinkt, selbst das ist ein Spiel, wo sich der Spieler freuen darf, da es dass ist, was beworben wurde... das mit dem Reddit Thread seh ich auch so, aber "Die Leute hatten einfach nur größtenteils zu abgehobene Vorstellungen davon...." kann ich so nicht gutheißen, ich kann mir nicht immer alles erst später kaufen und Tests abwarten... Bei The Witcher 3 wars ähnlich, ich war enttäuscht, bekam aber den ganzen Inhalt mit Grafik-Abstrichen... Das ging...

Im Großen und Ganzen ist es ein schlichter Betrug und ich erwische mich dabei darüber nachzudenken, ob der Stress es Wert wäre jetzt den großen Zambano raushängen zu lassen... wegen 60 €... Ein Anwalt würde sich fragen, was bei mir los ist... Wenn aber keiner was macht, machen andere vllt so weiter...
 
Ich kann hier die Leute nicht verstehen die es nicht begreifen das man auch im software-Bereich ein Rückgaberecht hat wie in jedem anderem Laden auch.
Es hat sich nur im Laufe der Zeit eingeschlichen das man dies nach der Installation nicht mehr zurück geben kann.
Ich habe mir das Spiel hier nicht geholt und werde es auch nie holen, doch soweit ich weiß wurde oft genug von den Machern angekündigt das man das Ende dieses Spiels wohl nie in einem menschlichem Leben erreichen wird.
Was sind dann also z.B. 50 Stunden die zudem noch sehr schnell zusammen kommen wenn man mal hier und mal dort testet wie das Game so ist.

Auch ist es inzwischen schon normal das Software-Unternehmen an Spielrelevanten Sachen mit mehr als 2 Updates nachliefern können ohne das man dann wohl angeblich das Recht hat ein Spiel zurück zu geben. Doch genau dieses Recht hat man nach 2 gescheiterten Versuchen die Spielrelevante Sachen nicht wieder richten.

Ich selbst habe damit kein Problem. Wenn etwas nicht so ist wie es angepriesen wurde oder nach zwei Mal noch immer ausreichend Bug behaftet ist gebe ich egal welche Software bisher immer erfolgreich zurück. Das nennt man Rückgaberecht, was einem jedem zusteht.
Ich bringe ja z.B. auch ein neues Auto nicht 5-mal in die Werkstatt bis es dann endlich mal einwandfrei fährt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles