Nach Angriff auf Opera Sync-Server: Nutzerdaten kompromittiert

Anfang der zurückliegenden Woche hat der Webbrowser-Entwickler Opera laut eigenen Angaben einen großangelegten Angriff auf seine Sync-Server bemerkt und erfolgreich abgewehrt. Nun fordert Opera seine Nutzer dazu auf, ein neues Master-Passwort für das ... mehr... Browser, Opera, Synchronisation, passwort, Bookmarks, Opera Sync Bildquelle: Opera Browser, Opera, Synchronisation, passwort, Bookmarks, Opera Sync Browser, Opera, Synchronisation, passwort, Bookmarks, Opera Sync Opera

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Passwort wurde bei allen automatisch zurück gesetzt und per Email aufgeordert, die PW vergessen Option zu nutzen, um ein Neues PW zu erstellen. Gestern abend* ca 20:00. Wer keine gültige Email angeben hatte, war durchaus etwas überrascht, dass man mit seinem Account nicht mehr angemeldet war. Wurde mit einem Ausrufezeichen gekennzeichnet.
Gute Entscheidung!

*EDIT: stimmt, war Freitag abend. Hab mich um nen Tag vertan @Skidrow
 
@Knüppel: bei mir kam die Email sogar schon Freitag abend. Dachte erst, das ist mal wieder eine Phishing-methode. Finde es auch gut, dass opera sowas gleich offen kommuniziert.
 
Schade das nicht alle Entwickler so vorbildlich reagieren wie Opera. Ist für mich nur eine Bestätigung, dass ich weiterhin Opera nutzen werde, aber genauso auch weiterhin keine Onlinepasswörter synchronisiere ;-)
 
Passwörter in der Cloud ablegen... Komfortabel und... Gefährlich.
 
Bei wie vielen tausend Beweisen, dass Daten in der Cloud niemals sicher sind und nie sein werden und man die Cloud-Dienste deshalb besser nicht nutzen sollte sind wir damit nun?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!