Nutonomy schickt selbstfahrende Taxis auf Singapurs Straßen

Das Startup Nutonomy schickt ab heute die ersten selbstfahrenden, theoretisch führerlosen Taxis auf die Straßen von Singapur. Ganz ohne eine Person hinter dem Steuer geht es aber zunächst einmal in der Praxis im öffentlichen Straßenverkehr nicht. mehr... Selbstfahrendes Auto, Autonomes Auto, autonomes Fahren, Nutonomy Bildquelle: Nutonomy Selbstfahrendes Auto, Autonomes Auto, autonomes Fahren, Nutonomy Selbstfahrendes Auto, Autonomes Auto, autonomes Fahren, Nutonomy Nutonomy

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
verkehr wird wohl eher konstant bleiben, es wird ja nur der fahrer substituiert bei gleichbleibendem bedarf. wenn die taxis günstiger als das "normale" wird, steigt mit pech sogar die anzahl der fahrzeuge aufgrund der nachfrage. positiv ist auf jeden fall der einsatz von elektrofahrzeugen

witzig ist der passende wf-link unter dem artikel http://winfuture.de/news,92161.html :D
 
Singapur scheint (anders als in vielen anderen asiatischen Ländern) dank einer recht harten Gesetzgebung auch recht disziplinierte Bürger zu haben. Ich werde mich im März selber mal vor Ort umsehen. Flüge sind ja nicht mehr so teuer. Leider sind autonome Taxen derzeit nur für ausgewählte App-Nutzer vorbehalten.
 
@Kobold-HH: musst nur kaugummi öffentlichkeitswirksam ausspucken und schon bekommst ein gratistaxi sogar mit rundumleuchten! ;-)
 
@palim: Richtig oder als Graffiti-Rowdy versuchen ins Fernsehen zu kommen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/singapur-stockhiebe-fuer-deutsche-graffiti-sprayer-a-1021865.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check