WhatsApp teilt nun doch Daten mit Facebook, Opt-out aber möglich

Nach der Übernahme von WhatsApp durch das soziale Netzwerk Facebook versicherte der Messenger-Dienst, dass sich dadurch für die Nutzer nichts ändert, schon gar nicht in Bezug auf die Privatsphäre. Zweieinhalb Jahre später weicht man das aber auf und ... mehr... Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: WhatsApp Logo, Messenger, whatsapp Logo, Messenger, whatsapp WhatsApp

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Soll das schon aktiv sein in einer nicht-beta Version ? Und nur in Android ?
 
@Wolfseye: Ja!
 
Und wie soll der Punkt unter Account lauten? Ich finde da nichts, ggf. ist bei mir aber auch noch kein Update da wo das reingekommen sein könnte?
 
@Xardas008: Geht mir genauso.
 
@Xardas008: finde auch nichts...
 
Habt ihr bei facebook eure Nummer angegeben? Ich könnte mir vorstellen, das der Punkt fehlt, bei dem die Nummer nicht in FB angegeben wurde. Wenn sie nicht auf eiden Plattformen vorhanden ist, gibts auch nichts auf beide Plattformen zu teilen - von daher unnötig zu widersprechen.
Ist nur eine Spekulation, aber mein FB-Account hat die Nummer nich und der Messenger App habe ich jegliche Rechte untersagt (Zugang zu Kontakte, Kalender...)
 
@kkp2321: Wenn denn so wäre: Wozu dann diese Einstellung? Wenn es sich danach richtet, ob dem FB-Konto eine Nr hinterlegt ist, dann müssen doch bereits Daten abgeglichen worden sein. Und dieses Opt-Out hätte null Relevanz.
 
@davidsung: So wie ich das verstehe überträgt Whatsapp die daten so oder so. Hier gehts darum ob die Daten für die Werbung eingesetzt werden dürfen.
 
@kkp2321: Ich bin nicht Kunde bei Facebook, aber der Haken war in den Einstellungen unter Account dennoch vorhanden (W10M).
 
@Xardas008: Bei mir auf Android ist es unter Einstellungen -> Account -> Datenschutz
 
@Xardas008: Ich wurde beim App-Update unter Android auf neue Terms hingewiesen und darunter war eine Checkbox, wo ich dies deaktivieren konnte. In den Menüs hab ich dazu aber auch nix gefunden
 
"Respekt für deine Privatsphäre ist in unseren Genen programmiert."

Hach, wie ich diese Selbstironie liebe <3
 
@snaky2k8: Da stimme ich, Dir absolut zu! !
;-)
Ja, ja! ! Mr. Facebook, hat neulich um sein Domizil auf Hawaii, eine ca. 3,5 - 4 Meter hohe Mauer errichten lassen! !
Zum seine Privatsphäre zu schützen! !
He! ! He! ! ;-))
 
@WP8.1Lumia: Die Mauer ist nicht mal 2 Meter hoch und dient dem Lärmschutz. Wenn schon klugscheißern dann richtig :)
 
@deischatten: natürlich Lärmschutz, wahrscheinlich aus Geldmangel eine Bude direkt neben der Autobahn gekauft ;)
 
@deischatten: Aber sicher doch, absolut schwache Ausrede von Mr. Facebook! !
;-)
 
@snaky2k8: WhatsApp-Entwickler haben einen Gendefekt: offiziell bestätigt.
 
Selbst in der Beta Version gibt es die Einstellung noch nicht.
 
Wer ernsthaft gedacht hat, das Facebook Whatsapp kauft und die Daten nicht nutzen würde, dem ist nicht mehr zu helfen. Auch immer wieder toll, wie man solchen Dingen erst Widersprechen muss und man nicht vorher gefragt wird ob man das denn möchte Hab auch gerade ein Brief von meiner Bank erhalten, dass zum 1. November 2016 die Gebühren erhöht werden, wenn ich mich nicht melde wird das als Einverständnis gewertet. Ja so kann man es machen.
 
@BartHD: Genau genommen ist es nach europäischen Richtlinien und Gesetzen sogar verboten, kein Opt-In zu machen. Aber das geht denen am Popo vorbei.
 
@Islander: Das ist interessant. Verrätst du uns auch, welche europäischen Richtlinien und vor allem "Gesetze " das sein mögen, damit man im Bedarfsfall demjenigen das mal um die Ohren hauen kann, zB der TE seiner Bank? Danke
 
@iPeople: Direktiven 2002/58/EC und 2003/58/EC. Dürfte definitiv auch hierzu übertragbar sein, da es im Grunde letztendlich ja auch um Werbung geht.
 
@Islander: Richtlinie 2002/58/EC wurde nur zum Teil durch die BRD ratifiziert. Siehe dazu das Telekommunikationsgesetz. In diesem konnte ich keine Aussage zu Opt-In oder Opt-Out finden.

Zu Richtline 2003/58/EC konnte ich ehrlich gesagt gar nichts finden.

Ich befürchte, Du befindest Dich damit leider auf dem Holzweg.
 
@Islander: Da steht nirgendwo ab wann WhatsApp Daten an Facebook weitergibt.
Toll, dass sie keine Nachrichten an Facebook weitergeben wollen. Ich halte aber die Telefonnummer für mindestens genauso relevant. Und da das Ganze als Opt-Out gestaltet ist, zu dem es jetzt noch keine Möglichkeit gibt, zu erklären, dass man das nicht will, wird es zu dem Zeitpunkt zu dem der Opt-Out-Knopf erscheint wahrscheinlich zu spät sein, weil der Datenaustausch bereits erfolgt ist.
Ein Schelm wer ... und so weiter!
 
@BartHD: Wie können Leute so unfassbar naiv sein?!
Wer allen Ernstes glaubt, WhatsApp teile keine Daten mit dem Mutterkonzern Facebook, der glaubt auch, dass Spaghettiträger Nudeln durch die Gegend schleppen!
 
@BartHD: Bei der Bank zu melden hilft auch nix. Das habe ich mal versucht und den neuen AGBs wiedersprochen (wegen der Gebühren). Dann bekommt man Post, dass die Geschäftsbeziehungen ohne Annahme der neuen AGBs nicht fortgeführt werden kann und die Bank kündigt das Konto (natürlich mit Einhaltung der nötigen Fristen).
 
@Spacerat: Was sollte denn Deiner Meinung nach sonst passieren ?
 
@iPeople: Die alten AGBs gelten einfach weiter?
 
@Spacerat: Das würde dann jeder machen. Wer akzeptiert schon freiwillig höhere Gebühren? Man akzeptiert die neuen AGB und falls nicht, ist man raus.... eigentlich überall so, oder?
 
@Spacerat: So funktioniert das aber nicht. Die Bank bietet eine Dienstleistung zu bestimmten Bedingungen. Akzeptiere oder such Dir ne andere Bank.
 
@Spacerat: Das funktioniert halt genauso wie das "Widerspruchsrecht" bei einem Knöllchen o. ä. Das wird dir lediglich "eingeräumt", weil es gesetzlich vorgeschrieben ist, dich auf so was hinzuweisen. Dass man keine Chance hat, das auch wahrzunehmen, ist doch allgemein bekannt...
 
@BartHD: Facebook gehört nach einer Frist von 30 Tagen mir. Wenn Facebook sich nicht innerhalb des Zeitraumes meldet, gilt dies als Einverständnis.

Ob das zählt wenn ich das an meine Pinnwand poste?
 
@spackolatius: Probier es doch mal.
 
Schließe mich der Frage an: Wo genau?
 
Wie gehst das? Wie können die die WhatsApp Nr zu meinem FB-Profil zuordnen? Wenn ich beide Apps am Smartphone hab? Wär cool, wenn der Artikel genauer drauf eingehen würde
 
@wertzuiop123: Die FB-App erkennt deine Nummer . Ist für noch nie aufgefallen , dass die FB-App für deine Nummer anzeigt und fragt , ob sie zu deinem Profil hinzugefügt werden soll?
 
@iPeople: Danke. Hab keine FB App oben - nutze die mobile Seite. Hätt ich aber schön gefunden, wenn man im Artikel drauf eingeht.
 
@wertzuiop123: Wenn Du bei Facebook bist ,bekommst Du doch an und zu die Aufforderung zur Absicherung deine Handynummer zu hinterlegen.jetzt weißt auch warum.
 
@Dragon44: Ja, das ist mir schon klar... aber wie wissen die über die Whatsapp NR, dass die dann zu meinem FB Profil gehört (evtl. wenn man die FB App auch installiert hat - wie iPeople oben sagte)? Ich hab die nicht hinterlegt.
 
@wertzuiop123: Die wissen es ja dann wenn Du deine Handynummer hinterlegst..... die vergleichen einfach die Nummern.Und ein Treffer wird immer kommen.Wie du ja weißt ist bei Whatsapp deine Handynr. auf dem Server gespeichert.
 
@Dragon44: Eben, also gehts nicht, wenn man weder die FB App installiert hat, noch die NR bei FB hinterlegt hat.
 
@wertzuiop123: Richtig ....... Handynr. einfach nicht angeben bei FB.und die app nicht installieren aufs handy ....... die verbraucht nebenbei auch zu viel AKKU.
 
@wertzuiop123: http://www.t-online.de/handy/id_78801442/whatsapp-gibt-mehr-nutzerdaten-an-facebook-weiter.html
 
Diese Querverlinkung scheint schon länger zu gehen. Seit löngerem schon werden mir bei FB Leute "angeboten" , mit denen ich lediglich die Handynumner genein habe.
 
@iPeople: Das ist mir auch schon aufgefallen. Aber ich habe auch die Facebook app installiert und den messenger. Ggfs greifen die Apps auch auf die Kontakte zu. Es geht aber theoretisch auch andersherum. Facebook hat meine Handynummer. Es reicht schon, wenn jemand anderes seine kompletten Kontakte bei Facebook hochläd. Wenn jemand mich in seiner Kontaktliste hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass ich diese Person kenne.
Egal wie, wer bei Facebook, Whatsapp und Co unterwegs ist, dem muss halt bewusst sein, dass sämtliche Daten irgendwie ausgewertet werden.
 
@FatEric: Ja eben. Wer das alles nicht will , nutzt halt brieftauben ;)
 
Da einige fragten, wie genau Opt-Out nun möglich sei.. Whatsapp hat dafür einen FAQ-Beitrag freigeschaltet:
https://www.whatsapp.com/faq/general/26000016
(In meiner Windows Mobile App gibt es diesen Menüpunkt allerdings noch nicht - vermutlich mit dem nächsten Update... :/ )
 
@thelord: Ich hatte gestern oder vorgestern unter W10M ein WhatsApp-Update, und der Menüpunkt ist bzw. war da. Jetzt isser weg, weil die Entscheidung endgültig ist, wenn man den Haken rausnimmt.

WA-Version ist übrigens 2.16.172
 
@DON666: Echt seltsam... hab auch die 2.16.172.0, installiert am 23.08.2016, aber dennoch ist keine solche Einstellung auffindbar. Und ich bin mir auch sicher, dass ich den Haken vorher noch nie gesetzt habe.
Kurios.. naja, mal paar Tage beobachten. Zur Not mal das alte Nexus rauskramen ^^
Thx für die Info. =)
Edit: Ja sieh an, nach einem Neustart bekam ich bei Wahtsapp nu auch den Infoscreen mit den neuen Datenschutz-Bestimmungen und der Möglichkeit den besagten Haken zu entfernen.. die App brauchte wohl nur nen Neustart.
 
@thelord: Jo, ich beende die Apps grundsätzlich nach Gebrauch, deshalb war's bei mir wohl vorhin direkt da, als ich WhatsApp mal aufgerufen habe.
 
Übrigens Lustig, im Artikel bei Whatsapp heisst es

"Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen."

Also egal ob man es abstellt oder nicht, die Daten wandern (sind schon gewandert) nach Facebook.
 
@Eagles: So ist es, die Daten wandern immer zu Facebook. Das geht aus dem Artikel so nicht wirklich hervor bzw. es wird suggeriert, dass man es mit dem Opt-out verhindern kann. Golem.de (http://www.golem.de/news/fuer-werbezwecke-whatsapp-teilt-alle-telefonnummern-mit-facebook-1608-122902.html) hat das besser recherchiert / aufbereitet.
 
"Falls du deine Account-Informationen nicht mit Facebook teilen möchtest, um deine Facebook-Werbung und Produkterlebnisse zu verbessern, kannst du das Häkchen aus dem Kästchen entfernen oder den Schieberegler umschalten.

Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen."

https://www.whatsapp.com/faq/general/26000016

Also Daten werden bei einem Opt-Out nicht mit Facebook, aber mit der Facebook Gruppe geteilt?
Also es wird mir nur keine Werbung zugestellt. Daten werden aber dennoch erhoben.
 
http://www.t-online.de/handy/id_78801442/whatsapp-gibt-mehr-nutzerdaten-an-facebook-weiter.html
 
Ich wusste dass dieser Tag kommt... Alles eine Frage der Zeit!
Übrigens auch ein Grund warum ich keine Oculus Rift kaufe.
 
@Chris.Pontius: Stimmt, steck 100 Euro mehr rein und bekommst was besseres, und wesentlich mehr ausstattung
 
Der Punkt Account Info taucht bei mir in Android 5.01 , Whatsapp Version 2.16.244 nicht auf. Und nun?
 
2.16.243 - ich kann eine solche Funktion nicht finden.
 
Und, Alternative? Das letzthin gemeldete, etwas löchrige Telegram oder KakaoTalk?

Ach und opt out soll nicht möglich sein, nur die Verwendung für Werbung kann beeinflusst werden.
 
@janilis: ThreeMa, das ist auch wirklich verschlüsselt, wenn du den Matrixcode gegenseitig abscannst.
 
@janilis: Threema oder Signal :) Wobei bei Letzterem auch Metadaten anfallen, genauso wie bei WhatsApp...
 
@dsTny: Werde Signal verstärkt benutzen, hab's schon einige Tage installiert. Danke für die Rückmeldungen.
 
Surprise, surprise!
War mir von vornherein klar, dass es so kommen wird.
 
Whatsapp und Facebook teilen daten? Oooohhh.....

Und was ist jetzt neu daran?

Oder ist es etwa Zufall dass mir schon seit mindestens einem Jahr bei Facebook Personen vorgeschlagen werden mit denen ich mal per Whatsapp geschrieben habe ?!?!?!?!

Die Accounts sind dort doch schon lange miteinander verknüpft.
 
"Die mit Facebook geteilten Daten dienen dazu, Dienste und Angebote zu verbessern, als Beispiel nennt man die Bekämpfung von Spam über Apps hinweg. Aber es heißt auch, dass "Produktvorschläge gemacht werden und relevante Angebote und Werbung auf Facebook gezeigt wird."

Wie kann den FB mir Werbung zeigen, wenn es doch eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung gibt? Wie können die mir da benutzer bezogene Werbung zeigen?
 
@Calippo: Ich versteh die Frage nicht... End2End werden die Nachrichten zwischen den Usern verschlüsselt und übertragen, zusätzlich geht deine Nummer jetzt mit der Nutzung von WA an Facebook (also an das Netzwerk, nicht an die Firma... die hat die ja eh schon lange) - und so wie ich das raus lese, die des Kontakts mit dem du schreibst mitunter auch. Das ist zwar nicht unbedingt schön, wenn man mit FB nichts zu tun haben will, den Kram gern strikt getrennt hätte oder sehr auf Datenschutz bedacht hast, beschränkt aber keineswegs die versprochene Ende-Zu-Ende-Verschlüsselung der Kommunikation - denn in der ging es rein um den Inhalt.
 
@NewRaven: Sorry, ich hätte dabei schreiben sollen, dass ich WA ausschlieslich privat nutze um mit Freunden kontakt zu halten. Daher kam meine Frage, wie ich Werbung präsentiert bekommen soll, wenn ich mit Freunden über gewisse Dinge schreibe.
 
@Calippo: Du bekommst in WA auch weiterhin gar keine Werbung. Die zielgerichtetere Werbung durch die Verknüfung, die jetzt umgesetzt wird, betrifft ausschließlich Facebook (also das Netzwerk, nicht die Firma).
 
Opt-out ist nur bedingt möclich. Denn die Telefonnummer wird auf jeden fall weiter gegeben.
ich nutze weder WA noch FB und fahre sehr gut damit.
DEort tummeln sich eh nur die rum, die nicht systemrelevant sind.
 
@LastFrontier: Ich nutze WA und FB und lebe auch noch.
 
@FatEric: ja, aber unter welchen Bedingungen?! ;P
 
@ZappoB: Verstehe ich nicht. Bisher habe ich noch keine Nachteile dadurch erlebt. Im Gegenteil!
 
@FatEric: Sorry, das ;P sollte auf einen blöden Spruch hinweisen. Hatte hier einfach Torsten Sträter im Ohr.
 
@LastFrontier: "Nicht systemrelevant"... Was für ein dämlicher Spruch. Habe zwar mit FB auch nix am Hut, aber man kann auch völlig irrelevanten Käse von sich geben, um sich selbst besser als andere zu fühlen. ^^
 
Nein! - Doch! - Oohh!
 
Das kam jetzt aber unerwartet.
 
@TiKu: Eskalierte zeitnah.
 
WA ist schon verdammt praktisch, aber FB hat null wert.
 
Aber wat is denn nu mitte Opt-Out?
 
Ich könnte mich dem spektakulärem Geschrei anschließen und auf Facebook wettern. Oder ich könnte diesen kleinen Nebensatz, dass die Funktion per OptOut deaktivierbar ist, in den Vordergrund rücken und feststellen, dass genau aus diesem Grund alles nur halb so wild ist. Dann setze ich das Häkchen eben.

Und irgendwann verstehen wir alle, dass ein kostenloser Service natürlich trotzdem Kosten verursacht die von irgendjemand getragen werden müssen. Und die Währung dazu lautet - ich will es mal so nennen - "Makro-Demografische-Vernetzbare-Information". Also sollte man sich darüber nicht aufregen sondern lieber darüber Gedanken machen, welche Rolle diese Währung in der Zukunft spielen wird. Information.
 
@xploit: PS: Ich verweise auf die Schriften von Jaron Lanier, der sich damit schon mal auseinandergesetzt hat.
 
@xploit: Sehe ich auch so, und ja wir sind nur Ware :P Kostbare Ware, dass muss man sich einfach Bewusst sein, dann klappt das schon irgendwie. Ich liebe gewisse Dienste bin mir aber auch im klaren, dass die soviel wie möglich von mir haben wollen, ich hab ja kein Problem damit, solange ich es A. weiss und B. auch ausschalten kann, also mir die Option noch bleibt es selber zu bestimmen. Aber ich weiss ja auch nicht was die alles abgreifen ohne das wir es wissen, und nicht immer alles kommt ans Tageslicht. Also wer ab meinen Daten glücklich wird, viel Spass :) und dem Resten, einfach Bedacht Posten und immer die AGB's lesen, die sind manchmal leider wichtig.
 
Ich lach mir ´nen Ast - ich habe gar kein FB :-)))
 
@Deepstar: Wäre bei mir undenkbar gewesen, zumal einige Uni-Tutorien und Wohnheimsangelegenheiten ausschließlich in facebook diskutiert wurden. Nicht jeder kann das gänzlich meiden, aber das was man dort Preis gibt kann man kontrollieren ;)
 
@bigspid: Das Spielchen würde ich ja schon aus Prinzip nicht mitspielen, wenn ich eigentlich keinen Bock habe, FB-Kunde zu werden. Wer kann einen denn bitteschön dazu zwingen? Das würde ich aber mal dringendst in einem - persönlichen - Wohnheimsplenum ansprechen.
 
@DON666: Sowas funktioniert vielleicht in der Theorie...ist ja nicht so, als ob man zu der Zeit nichts Wichtigeres hätte, mit dem man sich rumärgern muss ;) Dann lieber kurz ein dämliches Profil ohne persönliche Daten (außer Echtnamen) erstellen und gut is.
 
Ach Facebook teilt also unsere Daten mit Facebook. Mal wieder viel Drama um nichts. Und deshalb ist mein Twitter so vollgemüllt.
 
@picasso22: Für dich ist Skoda auch VW, ne?
 
@Dr_Doolittle: Wahrscheinlich, ne? Dann erzähl doch mal was sich jetzt genau ändert. Bin mal gespannt.
 
Hab weder FB noch WhatsApp, FB noch nie und seit der Übernahme von WhatsApp durch FB auch das nicht mehr, wer mit mir in Kontakt bleiben möchte kann Threema nutzen, ansonsten SMS oder E-Mail, wer das nicht will der lässt es halt bleiben, auf solche Kontakte kann ich dann auch gern verzichten.
 
@gplayeranti: So nobel ich deine Einstellung auch finde...was hat das mit dem Thema zu tun? Oder willst du uns damit nur sagen, wie super toll du deine Daten vor Facebook schützt?

Threema nutze ich für ein paar wenige Kontakte auch und es ist definitiv der bessere Messenger...nur leider in meinem Kreis nicht sehr weit verbreitet.
 
Nützt aber alles nichts.

Die Daten werden trotzdem IMMER an Facebook weitergegeben.

https://www.whatsapp.com/faq/de/general/26000016

"Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen."
 
Wie genau soll jetzt facebook meine Nummer mit meinem Facebook-Account in Verbindung bringen? Kurz bevor die Messenger-App von facebook erschienen ist, hab ich die facebook-App gelöscht (müssten etwas über 3J sein, wenn ich mich nicht irre) und auf keinem meiner Handys seither installiert. Im fb-Account hab ich nie meine Nummer hinterlegt und bei Whatsapp gibts auch keine Möglichkeit ein fb-Profil zu verknüpfen. Bin ich jetzt safe oder hab ich was übersehn?
 
und das geheul geht wieder los. sagmal könnt ihr überhaupt lesen ? solange nichts von dem geschriebenem irgendwo anders auftaucht als bei der person der ich ds geschickt habe ist es mir sowss von rille wss sie mit bewegungsprofilen etc machen .... der service ist kostenlos und dank der großen beliebtheit brsucht man ni ht wie frpher 5 messenger. da sollen sie ruhig gezielter werbung machen dsnk meiner daten ...
 
@Tea-Shirt: Nein das Geheul kommt daher, dass ich nur extrem ungern meine Nummer an Unbekannte weiter gebe. Spätestens nachdem du mal ein paar Werbe/Umfragenanrufe bekommen hast und deswegen schonmal die Nummer gewechselt hast, weißt du wie nervig das sein kann. Ich möchte nicht, dass Facebook meine Telefonnummer bekommt. Die sollen nur Menschen haben, mit denen ich persönlich den Kontakt pflege.
 
@bigspid: Und Du meinst bei Google oder Apple ist deine Nummer besser aufgehoben?
 
@picasso22: wie willst du das auch verhindern, wenn du ein Handy mit einem OS der beiden Hersteller verwendest...da lässt sich das nunmal nicht verhindern.
 
Isch abe gar kein Facebook... Von daher ist's mir persönlich schnuppe
 
@EffEll: Glaubst Du ;) FB wird einen Account für Dich anlegen, oder hat es schon. Wir kriegen euch alle.
 
@iPeople: Ach du scheiße, tatsächlich? Ich glaub ich muss mich mal wieder selbst googeln
 
@EffEll: Ganz so schlimm nicht, aber FB weiß zumindest deine Nummer, auch ohne den Bezug zum Namen .
 
@iPeople: Und die ist genau so Wertvoll wie dieser Leak aller Pin Nummern der Welt http://pastebin.com/2qbRKh3R
 
@picasso22: Auweia, da ist ja der PIN meines Schrankes im Golfclub bei :o Shit, ich bin entblößt.
 
Ich hatte eben auch den Button zum zustimmen der neuen AGB ab Mitte/Ende September...
Da WA auch ohne Zustimmung für Werbegedönse und bei weiterer Nutzung von WA die Rufnummern übermittelt bin ich ab mitte September DEFINITIV raus aus WhatsApp.
Teste seit gestern Telegram... was ja doch sehr ähnlich ist. :)
 
@McClane: Ich teste gerade "Signal" ... Eine herrliche Stille dort.
 
Ich freue mich schon auf die Werbung in WA. So hin und wieder personalisierte Werbungen zwischen deinen Nachrichten. Technisch kein Problem. Und jede Wette das es so kommen wird? In der Pro Version dann Werbefrei für 99 Cent/ Monat. Dann haben die sogar deine Bankdaten. Wie geil ...
 
Ich bezweifle, dass das nur mit einem Facebook Account zu tun hat. Da so gut wie alle Webseiten an Facebook und Google hängen, wird wohl die WhatsApp Information der User auch für alle anderen Webseiten für Werbung herangezogen, nicht nur für User, die den WhatsApp Account an Facebook gebunden haben. Man sollte das "teilen" also auf jeden Fall deaktivieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles