Wozniak: iPhone ohne Klinke bitte nur mit repariertem Bluetooth!

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak steht dem so gut wie feststehenden Wegfall der klassischen Klinken-Anschlüsse für Kopfhörer am kommenden iPhone nicht gänzlich ablehnend gegenüber - fordert im Gegenzug aber, dass Apple endlich mal für ordentlich ... mehr... Apple, Steve Wozniak, Woz Bildquelle: Nick Walker AFR Apple, Steve Wozniak, Woz Apple, Steve Wozniak, Woz Nick Walker AFR

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kann es sein, dass die Musik flach klingt, weil sie ausschließlich in Mono übertragen wird? Das Problem hab ich bei diesem Bluetooth-Würfel - der allerdings selbst nur ein Mono-Gerät ist, aber über eine Stereo-Buchse für Kopfhörer verfügt.
 
Für das gibt es zum Beispiel den Standard AptX, damit ist eine sehr gute Audioübermittlung bei Bluetooth möglich.
 
@pato: Den Apple aber nicht unterstützt. Die nötigen die Hersteller von Apple-Premium-Zubehör (Bose etc.) dazu einen AAC Decoder zu verbauen. Das bedeutet dann auch das deine Musik beim kopieren per iTunes "on the fly" in AAC gewandelt werden muss, sonst hast du da auch nicht viel freude dran.
 
@Caliostro: Seit wann denn das ?
 
@pato: PRO AptX !
 
@pato: Ich mach mal den Leihen. Selbst mit AptX muss doch im Kopfhörer dann aus dem digitalen Kram noch analoger sound per Wandler werden. Ich weiß nicht was die aktuell in Bluetoothkopfhörern verbauen, aber wenn ich an meine Freisprecheinrichtung denke kommt mir direkt das Essen hoch wenn ich darüber Musik hören soll.
 
Es gibt doch bereits aptx, damit wird die Musik ohne Komprimierung übertragen, mein S7 beherrscht diesen Standard, Apple wohl eher weniger?
 
@BartHD: Könnten schon, wollen aber nicht.
 
@BartHD: Apple und Standards.. der war gut
 
Apple sperrt sich ja gegen AptX und benutzt neben dem (alten) Bluetooth Standard Profil lediglich alternativ eine AAC-Übertragung per Bluetooth die einen Decoder im Empfangsgerät vorraussetzt.
Mit altem Schrott kommt auch nur Apple durch, die haben halt eine gewisse Marktmacht die ihnen erlaubt mit diesen Alleingängen durchzukommen die man der Konkurenz übel ankreiden würde.

AptX fehlt übrigens auch in vielen Androiden (nur die großen Hersteller leisten sich die Lizenz) und sogut wie allen Custom Roms. Immerhin sind da aber die aktuellen BluetoothVersionen aktiv.

Ich vermute mal wer anständigen Sound aus nem iPhone bekommen will, braucht künftig einen Adapter mit eingebautem DAC. Mal wieder ein teures extra-Accessoire.
 
@Caliostro: Es liegt wahrscheinlich auch daran, dass viele ältere Menschen Produkte von Apple kaufen, weil diese idiotensicher funktionieren. Da ist es dann auch egal ob die Technik schon total veraltet ist oder nicht. Menschen die Wert auf Technik legen werden eher zu Android greifen.
 
@BartHD: Ich hab ein iPhone, weil es im Gegensatz zu den ach so guten Top Androiden, keine vernünftige Hörgeräte Unterstützung haben. Kann mit dem iPhone alle Töne per Bluetooth aufs Hörgerät Übertragen, aber die Qualität per Bluetooth ist teilweise echt bescheiden..
 
@djharty: das Problem in dem Fall dürfte eher sein, dass Apple da ein Patent hat, weswegen es nur iOS Support an den Stellen gibt.
 
@der_ingo: Das ist nicht richtig. Es gibt eine Fernsteuerungsapp für Android, aber kann nur Fernsteuern, Audiostreaming geht nicht, weil BT LE kein Energiesparendes Audiostreaming erlaube (Aussage des Herstellers)
 
@djharty: Das Patent liegt dann wohl beim BT LE Streaming.
 
@floerido: Die Firma möchte das gern fest in das BT System integrieren, aber dafür muss das BT Konsortium mehr in die Puschen kommen
 
@djharty: ReSound? ;)
 
@der_ingo: Starkey
 
@djharty: darf ich fragen, welche Geräte genau? Meine Frau trägt Starkey, aber Bluetooth direkt mit den Geräten ist meines Wissens nach nicht möglich. Bei Phonak wird auch immer noch ein Kommunikator benötigt, der dann seinerseits Bluetooth unterstützt und mit den HG per Funk kommuniziert.
 
@hcs: Das genaue Gerät kann ich leider nicht sagen, da es ein umgelabeltes Gerät von der Firma Kind ist. Das Problem betrifft also Starkey und Kind Geräte.
 
@djharty: ah, ok. Danke für die Info. Bei dem Laden sind wir nicht.
 
@djharty: Ja das ist hart deswegen ein Iphone nutzen zu müssen.
 
@mulatte: Naja, da selbst die Fernsteuerungsapp nur auf Geräten wie die S Reihe von Samsung offiziell läuft oder der HTC One Reihe. Ist das nicht so schlimm. Sind eh alles hochpreisige HighEnd Geräte...
 
Kann man bestimmt einen Adapter kaufen für 50 bis 80 Euro um wieder Kopfhörer anschließen zu können.
 
Super Idee Herr W.! Dann brauch ich mir ja nur noch ein neues Autoradio oder ein neues Auto mit Bluetooth2.0 zu kaufen :D
 
@Wotan1987: Eines mit einem USB-Anschluss würde schon reichen.
 
@Wotan1987: Der aktuelle Bluetooth Standard ist doch schon 4.0 wenn mich nicht alles täuscht. Und wenn man AptX unterstützen würde, wäre auch der Klang super. Ich könnte wetten das Autoradio könnte das schon ^^
 
Ich erinnere mich an Geschichten von Damals, in denen Wozniak auf mehrere Slots für Erweiterungskarten für den Apple I gepocht hat. Inzwischen allerdings geht Apples Strategie in eine völlig andere Richtung. Erweiterbarkeit steht bei denen sehr weit unten.
 
@Kirill: Wozniak hat halt bei Apple nichts mehr zu melden. Schade eigentlich.
 
@FatEric: Eben, schade. Der Mann hat beachtenswerte Ansichten.
 
@Kirill: Er ist halt ein Macher und kein Verkäufer, wie sein damaliger bekannter Partner.
 
@FatEric: Steve Jobs hätte diese Aussage nicht zugelassen. Hätte Tote gegeben.
 
Sollte Apple wirklich die Klinke weglassen, wird das für Apple der Supergau. Ich will weder einen Adapter noch neue Kopfhörer. Ich will auch das Gerät gleichzeitig laden können und dabei Musik hören. Das mache ich wirklich oft. Auch ich benutze im Auto noch die Klinke und bei Kopfhörern sowieso. Und ein Adapter mit dem man gleichzeitig das Gerät laden kann und Musik hören kann, wäre ja wieder ein y Kabel, das dann am Gerät rumbaumelt und sicher über 20€ kostet.
Klinke ist für mich derzeit absolut unverzichtbar!
 
@FatEric: 1.) Supergau ist ein absolut schwachsinniges Wort. Wie kann man einen größten anzunehmenden Unfall denn bitte noch steigern? 2.) Wird das Apple relativ egal sein, das MacBook 12 wird auch nur noch mit einen USB-C-Anschluss verkauft und trotzdem kaufen es die Leute wie blöde.
 
@dancle00001: zu 1) jeder weiß, was damit gemeint ist. zu 2) wird es Apple ganz und gar nicht egal sein, wenn die Verkaufszahlen weiter einbrechen. Ich überlege gerade, wie oft ich den Klinkenanschluss am Laptop gebraucht habe. Das kann ich an einer Hand abzählen. Zwar gibt es sicher viele, die Boxen anschließen, aber bei einem Laptop wären Adapter noch vertretbarer als bei einem Smartphone, das eigentlich ständig in der Hosentasche ist. Und eine kurze Google Recherche hat ergeben, dass das MacBook 12 wohl noch einen Klinkenanschluss hat.
 
@dancle00001: ad 1.): "Der größte anzunehmende (=akzeptierbare) Unfall" ist der, den man gerade noch beherrschen kann, ohne dass eine unkontrollierbare Katastrophe passiert. Also zB Kernschmelze, ohne dass Radioaktivität die Druckkammer verlässt. Der SuperGAU geht darüber hinaus, sprich es geschieht eine unbeherrschbare Katastrophe; Kernschmelze mit Durchbrechen der Druckkammer, weite Landstriche werden verseucht usw.
ad 2.) Ja, so sind se, die Leut' ;-)
 
@rallef:

Es heißt aber: "größer anzunehmender (im Sinne von "vorstellbarer") Unfall".....

Das "=akzeptierbare" ist eine Fehlinterpretation deinerseits...
 
@rallef:
"Der größte anzunehmende (=akzeptierbare) Unfall" ist der, den man gerade noch beherrschen kann, ohne dass eine unkontrollierbare Katastrophe passiert."

Das ist die technische Interpretation in Bezug auf Kernkraftwerke. ;-)
Umgangssprachlich, bzw. in so ziemlich allen anderen Bereichen, wird "anzunehmende" nicht mit "akzeptabel", sondern mit "vorstelbar" oder "möglich" übersetzt.
Also als das deutsche "worst case scenario".
Und sclimmer als das Schlimmste wird zumindest schwierig!? ;-)
 
@FatEric: Fürs Auto wird es sicher bald ein komfortables Dock geben. (Ich bin trotzdem dagegen.)
 
Ich wusste gar nicht dass das Risiko besteht. Mit meinem Auto (Golf VI) verbindet sich mein Lumia 950 über Bluetooth und ich hab sehr guten Ton.
 
@Chiron84: Windows kann auch aptX - iOS nicht. Kein Wunder, dass du guten Ton hast und die iOS User nicht. ;-)
 
@der_ingo: Als ich kann mich über den Klang im Auto mit Bose Soundsystem nicht beschweren. 1:1 wie CD Qualität. Die Bandbreite von Bluetooth ist auch groß genug.
 
@rafterman: dann hat Bose das halt so gelöst, wie Apple es gerne hätte und verbaut da zusätzliche AAC Decoder im Soundsystem.
 
@der_ingo: Ich nutze mp3s keine AAC Dateien
 
@rafterman: dann ist der Qualitätsvergleich mit der cd ein Witz und sie haben doofe Ohren wenns mp3 ist ;-)
 
@rafterman: wird on the fly umgewandelt in dem fall ... ohne aac decoder ist die audioqualität bei apple über blutetooth tatsächlich recht enden wollend
 
@rafterman: du hast das Prinzip nicht verstanden. Wenn das Endgerät einen AAC Decoder hat, wie Apple sich das vorstellt, wird ein AAC Stream über BT geschickt. Hat das Gerät das - wie die Mehrzahl der BT Geräte - aber nicht, schickt man einen unkomprimierten Stream, aber in schlechterer Qualität, da die Bandbreite nicht ausreicht. Das ist generell das Problem, was oben im Artikel angesprochen wird. Was du als Ausgangsmaterial nutzt, ist dabei schnurz.
 
@der_ingo: hatte noch nie ein Apple-Gerät in meinem Auto, zumindest nicht am Bluetooth. Wenn ich's vermeiden kann kommt mir sowas nicht ins Haus :D
 
Wieso Bluetooth 2?
Wir sind doch inzwischen bei 4.x?
Und die Bandbreite liegt doch über 1 Mbit/s das sollte für Musik in guter Qualität ausreichen.
Nicht unbedingt für Audiophile Qualität, aber da die meisten Musik onehin von komprimierten Dateien abspielen dürfte das locker reichen. man braucht dann nur einen Decoder für die komprimierte Datei im Empfänger - ist halt ne Preisfrage, aber da man dann eh auch noch nen D/A Wandler einbauen muss usw. spielt das vermutlich auch kaum mehr ne Rolle.

Ich sehe da eher das Problem, dass bei kontinuierlichem Streaming in hoher Bandbreite der Akku ziemlich flott leer ist.
 
@pcfan: Es gibt Bluetooth 2.0 Aber kein "Bluetooth 2". Das eine ist die Version das andere der Name. Gta in Version 2.0 ist auch was anderes als Gta 2 ;). Aber das ist eh nur schwafelei. Wo er recht hat ist, es muss eine Funkübertragung geben die ausreichend Leistung hat Musik für HifiAnlagen und HigEndKopfhörer zu übertragen. Wie wäre es mit nem Wlan Kopfhörer? Ps: Der Akku vom Handy ist doch so oder so viel zu schnell leer. Lieber dünner statt Akku.
 
@Driv3r: Wobei man am Handy noch ne Powerbank oder nen dickeren Akku verwenden könnte. Beim Kopfhörer wirds da aber viel unbequemer - hau da mal nen größeren Akku rein, oder halt ne Powerbank dran - dann störts viel mehr^^

Und Wlan ist da leider wneiger geeignet, da es anders funktioniert und Verbindungen anders aufbaut.

Gab es aber nicht mal ne UWB sache, die USB ersetzen sollte? Das wäre doch hier was, wenn es mit dem Stromverbrauch hinkommt.
60 Ghz gehen auf die Entfernung auch - und dann hat mal mehr als genug Bandbreite.
 
@pcfan: Naja du sagst Wlan ist da nciht so geeignet.. ich hab Google Chromcast Audio. Das läuft doch auch über Wlan und da könnte ich im Prinzip ja auch ein Kopfhörer anschließen. Ergo doch das gleiche Prinzip. Die Qualität ist super.
 
@Driv3r: Ich find das irgendiwe sinnlos. Man macht die Smartphones immer dünner, um dann per Kabel ne Powerbank anzuschliessen. Das ist so als ob ich mir in den linken Fuss schiesse, damit mir der Rechte Fuss, den ich absichtlich in der Tür eingeklemmt habe nicht mehr wehtut.

Sollen sie einfach die Klinke lassen. Die kostet nun wirklich nicht viel (so um die 5 bis 15 cent) und alle die Bluetooth verwenden wollen könnens, alle die Lightning mit Adapterkabel und Wandlergedöns verwenden wollen können es ebenfalls und alle Klinkensteckerbenutzer sind dann ebenfalls glücklich.
Ich find das immer sehr bekloppt, einen Standard abzuschaffen, der vom Grossteil der Benutzer aber noch in Gebrauch ist.
 
Ich bin zuversichtlich. Wenn Apple den Klinken-Stecker wegfallen lässt (ob sie das nun wirklich jetzt schon machen sei mal dahin gestellt), dann werde sie auch am Bluetooth arbeiten.
 
Scheiß auf die Musik, wie wäre es mal mit rSAP Bluetooth-Protokoll?
1000.-€ verlangen und die schlechteste Sprachqualität an den Tag legen.
 
@bebe1231: Zunächst mal hat rSAP nix mit Audioqualität zu tun. rSAP ermöglicht dem Autoradio, die Daten der SIM-Karte zu verwenden und damit eine eigene Verbindung zum Handyfunknetz aufzubauen. Das Autoradio übernimmt danach alle Funktionen der Telefonie alleine, das Handy ist nur noch auf Standby. Was auch gleichzeitig der größte Nachteil von rSAP ist: Das Handy ist nur noch auf Standby. All seine schicken Funktionen, die das Autoradio nicht beherrscht, stehen nicht mehr zur Verfügung, solange die rSAP-Verbindung besteht.
 
@cgd: Dann solltest du auch wissen dass das Signal über die weit aus bessere Autoantenne erfolgt und somit eben auch die Sprachqualität deutlich besser ist. In der Stadt mag das keine Rolle spielen, bei der Fahrt über das Land aber sehr wohl.
Wer sein Gerät für geschäftliches nutz und beim Autofahren Kundengespräche führt, dem kann man nur von einem iPhone abraten.
 
@bebe1231: Du sprichst von Empfangsqualität, nicht von Sprachqualität. Und mit der hat rSAP in der Tat zu tun.
 
@cgd: Wenn du schlechten Empfang hast, hast du auch schlechte Sprachqualität.
Laß dich mal aus einem Auto von einem mit einem iPhone anrufen, das nur per "Hands free " verbunden ist, dann weißt du was ich meine.
 
Auf Klinke möchte ich definitiv nicht verzichten. Wieder ein Grund mehr für mich sich das Iphone nicht näher anzuschauen. Wenn das Schule macht, wird das nächste Tablet nicht von Apple sein.
 
Was für ein Quatsch. Als wäre der DA Wandler des iPhones das Non-plus-ultra.
 
@jamari: Der DA Wandler im iPhone IST (vielleicht nicht das non-plusultra) aber eben einer der besten im mobilen Bereich.

Edit: Ja ich kann das belegen. http://www.anandtech.com/show/8554/the-iphone-6-review/11
 
@jamari: siehe post von threeM. der ist einer der besten die verbaut werden.
 
@lazsniper2: Und den will man sich wohl sparen, erhöht die Gewinnspanne =)
 
@lazsniper2: Siehe Post von Draco2007. Apple will das wohl zukünftig sparen. ^^
 
Öhm... Denkt niemand mehr an A2DP? Oder ist das schon zu alt? Damit ging das ja vor Jahren schon in Stereo ...
 
BT 2 ist süßt. Gibt doch schon BT 4.2 :)
 
@deischatten: Siehe oben. Hier ist nicht BT 2.0 gemeint sondern ein neues Datenübertragungsdingsbums.
 
@Ludacris: Was absolut nicht nötig ist, da der aktuelle Standard schon für sehr gute Musikübertragung ausreicht. Nur unterstützt das iPhone diesen Standard wohl nicht...
 
@Draco2007: richtig. Auch die OnePlus geräte können kein aptX, was mich etwas verwundert hat da selbst mein Lumia 550 das konnte - ist aber nicht so schlimm, a2dp ist auch ok
 
@Ludacris: Das aktuelle iPhone hat doch nur Bluetooth 1.2 . ^^
 
würde auch niemals bluetooth benutzen. es geht nichts über kabel.
 
@lazsniper2: es geht sogar sehr viel über eine kabelgebundene analoge Signal-Übertragung!
 
@ZappoB: ja, toslink. bisschen schwer mit handy und kopfhörern ;) ! im heim-bereich natürlich top. habe ich selbst am pc und am tv.
 
@lazsniper2: Teste einfach mal wirklich gute Bluetooth Kopfhörer mit einem AptX unterstützenden Gerät.

Ich habe die Sennheiser Momentum Wireless und ich höre absolut keinen Unterschied zwischen Kabel und nicht Kabel. (auch nicht zu reinen Kabel-Kopfhörern)
 
@Draco2007: habe ich. nix BT. krieg ich instant kopfweh davon. von jeder art BT verbindung. aktiviert = kopfweh. deaktiviert = weg. vllt hab ich ein komisches hirn ;) kabelkopfhörer hatte ich bisher im preisbereich von 300-500 euro.
 
@lazsniper2: Das ist wirklich ein komisches Hirn =)
 
@Draco2007: vielleicht ;) zumindest besonders :D
 
@lazsniper2: Dann pass auf die Handymasten in der Umgebung auf. Nicht das du in Ohnmacht fällst.
 
@Kubwa: die scheinen mich nicht zu beeinflussen ... aber zu nah an einem wohnen würde ich auch nicht wollen. zum glück leb ich in der pampa ;)
 
Appels Bluetooth ist echt bescheiden. Wenn man zB pder BT Musik abspielt und gleichzeitig ein Foto machen will, ist die Musik solange aus. Multitasking ist das jedenfalls nicht.
 
@mulatte: das hat aber auch gar nichts mit Multitasking zu tun! Das fordert die jeweilige App an, z.B. wenn das Mikro verwendet werden soll (Kamera App könnte ja Videos mit Ton aufnehmen). Wenn die App das nicht tut, bleibt der Ton an.
 
@ZappoB: Ne Kumpel wollte Foto machen und aus war der Ton. Mikro ist Mikro und kein BT das was zum Lautsprecher streamt. Das Ding kann keine 2 Sachen gleichzeitig machen.
 
@mulatte: Weil -wie ich geschrieben habe- die Kamera App die Stille angefordert hat. Mach doch mal eine andere App auf, die kein Audio nutzt...
 
@ZappoB: Hab es mit Android gemacht und das lief die Musik weiter. Also so wie es sein soll.
 
@mulatte: Ach sooo, du wolltest mir nur sagen, dass Android besser ist. Ok, da führt meine Erklärung natürlich nicht weiter.
 
@ZappoB: Ja ist eine weitere Einschränkung mit der man leben müßte.
 
@mulatte: jedem das Seine
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles