Win 10 Anniversary Update: Build 14393.82 jetzt auch für Nicht-Insider

Microsoft hat soeben den Startschuss für ein neues kumulatives Update für Windows 10 gegeben. Die Aktualisierung ist für alle Anwender vorgesehen, die bereits die aktuelle Anniversary Update-Linie am PC nutzen. Es ersetzt das Update vom Patch-Day. mehr... Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Bildquelle: Windows Central Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Anniversary Update, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Terry Myerson Windows Central

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein Startmenü hat sich zerschossen. Alle angepinnten Programme sind weg und der Shortcut zum Explorer auch.
 
@Hoodlum: Hm... Absolut keine Probleme hier.
 
@Hoodlum: Not a bug, it's a feature ;-) - Dass es dieses Mal komplett zerschossen statts "nur" zurückgesetzt wurde dient lediglich der Variation, dem Entgegenwirken von Langeweile sozusagen^^. Microsoft weiß besser als Du, welche Programme man im Startmenü, sei es links in der mittlerweile erzwungenen Liste, rechts als Tile oder in der Taskbar, zu haben hat. Dieses manuelle Ändern werden die dir auch schon noch austreiben... irgendwann hast du einfach keine Lust mehr es nach jedem Update manuell wieder einzurichten als hätte man gerade Windows ganz neu aufgesetzt.
 
hab auch noch ein 2. update bekommen: KB3176936 (1. KB3176934)
 
@Herr Fornit: ich auch, das 34 scheint mir auch das größere zu sein
 
das KB3176936 ist das Servicing Stack Update

[edit] grade beide updates installiert, keinerlei Probleme auf meinem Arbeitssystem....
 
Das Update kommt sehr schleppend.
Seit Minuten keine Übertragung, hängt bei 82%, kein I/O, keiner der bekannten Prozessnamen läuft (z.B. TiWorker.exe) ...
Sowas nervt.
 
@Druidialkonsulvenz: na klar, ein Minus.
Da gefällt mir die reddit netiquette echt besser.
Ich meine ja nur, ich drücke mein subjektives Empfinden aus, in diesem Fall meine konkrete Erfahrung.
Wer kann sich da so angepisst fühlen, das mit einem Minus zu entwerten?
Krank.
 
@Druidialkonsulvenz: Auf meinem PC hab ich lustigerweise noch nicht mal das anniversary update bekommen, zum Glück - auf einem Familienlaptop aber shon lange und heute auch dieses update installiert, ewig bei 72% gehangen, nach 2 Stunden dann bei 82% angelangt, dort etwa weitere (!) 4 Stunden gehangen bis es wohl gecheckt hat das was schief lief und es von selber aufgab. Habe es grade eben neu angestoßen. Mein Microsoft Hass verdoppelt sich mitlerweile fast täglich... ich weiß nicht wie lange das noch so weitergehen soll...
 
@monte:

Zu 95% sitzt der Fehler vor dem PC, nicht im PC. Es sollte auch bekannt sein, das bei solchen großen Upgrades, das Antiviren-Programm vorrübergend komplett deaktiviert werden sollte. Es wäre nicht das 1. Mal, das gerade das Antiviren-Progream daran schuld ist, das ein Upgrade ewig lange braucht oder gar nicht installiert wird.
 
@Philipp Schramm: AV war nicht das Problem. Aber Glückwunsch wenn du meinst, 99% der Bevölkerung als Fehler vor dem PC bezeichnen zu müssen weil ihnen nicht klar ist, dass man hier und da fummeln und rumstellen und deaktivieren und Registryeinträge ändern muss, damit Windows einigermaßen korrekt funktioniert oder Updates installiert.
 
@monte:

Ich musste noch nie irgendwas in der registry ändern, nur damit Windows einiger maßen funktioniert, bzw die Updates/Upgrades runterlädt.
Wenn das bei dir der Fall ist, dann machst du irgendwas gewaltig falsch.
 
@monte: der Witz ist ja auch, dass diese p2p-Sache auch nicht richtig funktioniert.
Ich habe es auf Netzwerk-only gestellt und wenn Rechner 1 komplett durch ist und ich dann das Update bei Rechner 2 anstosse, dauert es trotzdem ewig und nichts geht durchs Netzwerk.
Das ist arm.
 
@Druidialkonsulvenz: Selbe Problem hier... 79 % ...
 
Wie wärs wenn man sich ein bissl mehr Zeit lässt und dann was fehlerfreieres rausbringt?

Ich weiß... mind blown :D
 
@Kiergard: Frei ist garnicht möglich, irgendjemand muss immer meckern da es einfach zu viele verschiedene hardware kombinationen gibt und die treiber meist müll sind.
 
@Kiergard: Wenn du uns zeigst, wie man ein fehlerfreies Betriebssystem schreibt, dann werde ich Bill überreden die Hälfte seines Vermögens an dich zu übertragen
 
@mlodin84: ich hab fehlerfreieres geschrieben, nicht fehlerfrei.
Ist doch ein großer Unterschied. Mir ist durchaus bewusst das es ein fehlerfreies Programm nicht gibt ;)
 
@Kiergard: Hab ich ehrlich gesagt überlesen, my bad. (PS: Minus ist nicht von mir)
 
Ist damit auch das Webcam-Problem gelöst, dass vor kurzem im Anniversary-Update aufgefallen ist?
 
@Novanic: Zumindest kam zeitgleich bei mir ein Update für die Webcam-Software. Funktioniert hatte das aber hier schon vorher.
 
Gehen bei euch die updates auch langsam?
 
beide updates installiert, keinerlei Probleme auf meinem Arbeitssystem.
 
An meinem Clevo Notebook funktioniert die interne BT Karte von Qualcomm nicht mehr.

Dafür wird die GPU nun endlich auch im Desktop bei Bedarf hoch getaktet, Animationen sind endlich flüssig.
 
Lustig, nach dem Neustart waren alle zuvor geöffneten Fenster wieder da
 
Ich habe mal ne Frage:
Hat noch jemand von Euch das Problem, dass, wenn eine USB3.0-Festplatte extern angeschlossen wird, diese auch als USB3.0 erkannt wird, dann aber trotzdem nur Datenübetragungsraten von USB2.0 hinbekommt? Ich bin der Meinung vor dem Anniversary Update war es noch normal!
Mit den Upgrades bekomme ich noch die Motten...
Mein Audiotreiber funzt immer noch nicht zu 100%.
 
@Aloysius: Hört sich nach einem Motherboard-Problem an. Mal alle Treiber updaten oder besser erst mal die vom BoBo Hersteller bereitgestellten neu installieren und vorher deinstallieren.
 
@Aloysius: wenn du "zum ersten Mal" ein USB-Gerät anschließt, ist es erstmal auf "Schnelles Entfernen" optimiert, nicht auf "schnelle Datenübertragung".
 
@Druidialkonsulvenz: was heißt das genau? kann man das umstellen?
 
@FlatHack:
Kurzform: http://www.computerwissen.de/uploads/pics/USB-Schreibcache_01.jpg

Kompaktform: http://www.computerwissen.de/hardware/pc-tipps/artikel/erhoehen-sie-die-geschwindigkeit-ihrer-usb-geraete.html

Meine Form: Gerät anschließen, Rechtsklick auf den Laufwerksbuchstaben, "Eigenschaften" wählen (ganz unten), Reiter "Hardware", dort den Eintrag wählen, der vom USB-Gerät stammt (da stehen auch HDDs, SSDs), den Eintrag doppelklicken, dann Reiter "Richtlinien", dort Haken bei "Bessere Leistung".
 
@Druidialkonsulvenz: Danke, interessant. Muss ich mir nur angewöhnnen, die "hardware sicher zu entfernen" :)
 
Der Kindle Bug ist immer noch nicht behoben, wenn man sein Kindle an den Rechner anschließt und es zu einem Bluescreen kommt. :/
 
@MatzeB: Habe jetzt mein Paperwhite zweimal nach dem Udpate an und ausgesteckt, scheint bei mir ohne Probleme zu gehen.
 
@L_M_A_O: also das kindle neustarten und dann neu ranstecken? dann sollte es gehen?
 
@MatzeB: Nein, hätte es anders formulieren sollen, ich habe den Kindle mehrmals an den PC an und ausgesteckt um zu schauen ob der Fehler immer noch auftritt, tat er aber nicht. Vor dem .82 Update gab es bei mir auch einen Bluescreen. Was ich neulich aber auch gemacht habe, war ein Treiber Update für mein Mainboard .Hast du den neusten Chipsatz Treiber für dein Mainboard installiert?
 
@L_M_A_O: bei mir gibts keinen neuesten chipsatztreiber mehr, muss den Standardtreiber verwenden :( und bei mir gehts immer noch nicht mit dem Kindle
 
@MatzeB: Du kannst auch den Win7 Chipsatztreiber für dein MOBO verwenden (Vom Hersteller desselbigen)
 
@MichaelU: genau diese Treiber werden ja nicht erkannt, falls du die aus dem Catalystinstaller meinst für ATI. ;)
 
Hat sich gestern Abend problemlos installiert.
 
Auf drei von fünf Rechnern zum Verrecken nicht installierbar

Auf drei von fünf Rechnern wird das Update geladen, dann erfolgt die Aufforderung zum Neustart, hiernach werden die üblichen ersten 30% des Vorgangs bearbeitet und nach dem Neustart dreht sich erst auf schwarzem Hintergrund der Kreisel unten, dann wechselt der Hintergrund mit blauer Farbe, es erscheint "bitte warten" und nach rund 15 Minuten erscheint der Anmeldedesktop und es erscheint eine Meldung, dass das Update leider nicht installiert werden konnte.

"Man" werde es weiter versuchen. So Windows Update.

Tolles Kino. Auf allen drei betroffenen Rechnern das Update manuell von Microsoft runtergeladen, selber Effekt. Alle möglichen angemeldeten Nutzer durchprobiert. Gleicher Effekt.

Auf allen drei Rechnern Problembehandlung -> Windows Update durchgeführt. Dienste wurden gestoppt und gestartet, Registryeinträge berichtigt und was für Sprüche vom Microsoft Ratgeber. Gleicher Effekt.

Die verbaute Hardware ist so gut wie neu, bei allen drei betroffenen Rechnern handelte es sich ursprünglich um eine neue frische W10 Installation. Auf allen drei Rechnern läuft außer dem elenden Defender kein Schadwarewächter. Auf allen drei Rechnern gibt es einen Microsoft Account und weitere private Domänenkonten.

Die beiden Rechner, die nach x Versuchen das Update dann schlussendlich angenommen hatten, sind ältere Kisten, die ehemals von W8.1 upgegradet wurden.

Offensichtlich prüft Microsoft ihre Updates nur noch mit einem Minimum an Hardware auf Installierbarkeit und Verträglichkeit.

Und lässt die Kunden den Rest prüfen. Mit mir nicht mehr lange.

G.-J.
 
@Gajus-Julius: Versuche es mal damit:

https://support.microsoft.com/de-de/instantanswers/512a5183-ffab-40c5-8a68-021e32467565/windows-update-troubleshooter
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte