Entwickler schafft es, Android 6.0 auf dem Lumia 525 zu installieren

Bisher war es nicht möglich, auf Lumia-Smartphones ein anderes Betriebssystem wie jenes von Google, also Android, zu installieren - der umgekehrte Weg war hingegen mehr oder weniger problemlos möglich. Einem Entwickler namens Triszka Balász ist ... mehr... Nokia, Lumia, Nokia Lumia 525 Bildquelle: Nokia Nokia, Lumia, Nokia Lumia 525 Nokia, Lumia, Nokia Lumia 525 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal ganz ehrlich, wer will denn schon Android auf einem WP installieren?
Hardwaremäßig bekommt man im Androidlager doch deutlich besseres angeboten.

WP auf einem Droiden(SGS7 bspw) zum Laufen zu bringen wäre da schon interessanter gewesen.
 
@bLu3t0oth: WP auf einem droiden ist kein problem, macht xiaomi schon.
 
@Alexmitter: Ach bitte, jetzt hol doch nicht dieses eine Beispiel wo der Hersteller selbst einen Teil der Arbeit übernimmt raus.
Dann zeig mir doch mal wie ich W10m aufs SGS7 bekomme, wenns so "kein Problem" ist.
 
@bLu3t0oth: In dem fall ist es ein problem da Samsung Treiber und Hardware selbst baut, wenn sich jemand wie hier stunden damit beschäftigen will die treiber nachzubauen ist das natürlich möglich.
Auf einem gerät das normale Qualcomm platform kompatible komponenten verwendet ist es keine große sache.
 
@Alexmitter: Also doch ein Problem... sry aber das SGS7 ist nunmal gerade das interessanteste Gerät am Markt.
 
@bLu3t0oth: Das ist ala ob du verlangst auf einer Sun Spark Maschine Windows zu installieren. Ob das S7 nun mal interessant ist oder nicht.
 
@bLu3t0oth: dazu gibt es sicher auch andere Meinungen...
 
@bLu3t0oth: Nim halt das 950XL. Das ist jetzt net wirklich schlechter als das SGS7
 
@deischatten: Zu groß, OnScreentasten, nicht wasserdicht, schwerer, geringere DPI(irrelevant)

Fällt zumindest für mich komplett aus dem Raster
 
@bLu3t0oth: Das S7 interessiert mich zb nicht die bohne :) hätte aber gerne auf meine OnePLus3 ein Dual boot von windows und android. das wäre mega :)
 
@Conos: Hätte gerne für das 950XL die möglichkeit Android zu inst. Dann müßte ich das nicht verkaufen. Die HW ist mal das beste was es auf dem Markt gibt finde ich
 
@Alexmitter: Laut Youtube Kommentaren war das ganze beim Lumia 525 und 520 auch noch mit einem wahnsinnig hohen Reverse Engineering Aufwand möglich. Von daher wäre es das gleiche bei dem SGS7.
 
@deischatten: Das beste am Markt ist für mich die Software aber wenn dir irgendwelche Apps fehlen sollten ist das natürlich verständlich, hast dann aber auch u.a. kein Continuum mehr.
 
@bLu3t0oth: Habe mit hohen Erwartungen die Suchmaschine angeschmissen, als ich den Namen des angeblich interessantesten Geräts am Markt gesehen habe. Habe genau 0 interessante Eigenschaften gesehen. Snapdragon 820, Glasrückseite, IP68, 3000mAh... Das gleiche wie überall.
 
@dpazra: Tellerrand und so:
https://abload.de/img/ghshzg6.jpg
 
@bLu3t0oth: Das der europäische Durchschnittskunde wenig über den Tellerrand guckt, ist mir bekannt. Ich dachte, du meinst es sei ein interessantes Produkt. Das Samsung in Deutschland und Österreich erfolgreich ist, weiß ich auch.

Nach der Logik müsste ja VW besonders interessante Autos bauen, Windows ein interessantes OS sein, Helene Fischer die interessanteste Musik machen und allgemein wird "interessant" dann mit Mainstream gleichgesetzt.
 
@dpazra: Wer Marktführer unter den Android-Smartphones ist müssen wir jetzt nicht weiter ausdiskutieren hoffe ich? Denn genau um die geht es.
Und das SGS7 ist nicht nur in Deu/Öst das Gefragteste.

Für dich muss das interessanteste Gerät wahrscheinlich nen eingebauten Akkuschrauber mitbringen.

Und btw.: "Snapdragon 820, Glasrückseite, IP68, 3000mAh... Das gleiche wie überall." sind übrigens 7 verschiedene Handys, die das bieten(ausgenommen Glasrücken)... "wie überall"
http://geizhals.de/?cat=umtsover&xf=2639_8%7E3285_3000%7E4287_IP68#xf_top
 
@bLu3t0oth: schließ ich mich an bitte Anleitungen posten wie man WP auf Android Geräten installieren kann ( laut News Verfasser ist dies ja "mehr oder weniger problemlos möglich" ) .

@Alexmitter ja Xiaomi macht dies aber von sich aus in Kooperation mit Microsoft, aber es wäre schön wenn man alle gängigen Geräte von Android auf WP umstellen könnte.
 
@Balder: Xiaomi bietet es an, samt ROM.
 
@Alexmitter: Ja in Koorperation mit Microsoft.
Finde das sollte generell jeder anbieten dann könnte man auch Out of Support Geräte noch sinnvoll Nutzen.
Dem Hersteller entgeht nichts und Microsoft bekommt Nutzer auf das Mobile Windows ohne größere Kosten.
Das was allerdings passieren könnte wären gröbere Fehler da die halt nur mit dem eigenen Gerät Testen.
Hier ist glaube ich die Community gefragt ein Windows Mobile gegenstück zum Android Cyanogen Project zu Starten.
Dürfte solange man sich mit Microsoft Abspricht auch kein wirklich größeres Rechtliches Problem geben.
 
@Freddy2712: Windows Mobile Gegenstück zu Cyanogenmod? Kein Problem. Schreib Microsoft eine Mail und bitte sie den Kernel, die Treiber und das grundlegende Userland unter GPL, BSD oder Apache License zu stellen. Dann warte ca. 5 Jahre bis sich eine Community entwickelt. Du kriegst nicht einfach so hunderte von Stunden Programmierarbeit aus der Community. Niemand arbeitet für lau an dem Produkt einer fremden Firma. Der einzige Sinn darin Arbeit in Android zu stecken ist der, dass die Ergebnisse der Community genauso gehören wie Google.
 
@Balder: Es ist mehr oder weniger problemlos möglich, da man auf Androidgeräten normalerweise den Bootloader öffnen kann und alles in den Speicher flashen kann was einem gefällt. Also ist es quasi ohne Probleme möglich da auch ein iOS rein zu flashen, ob es dann lauffähig ist mag ich bezweifeln.
Bei den Lumias und iPhones ist es aber nicht vorgesehen die Firmware zu modifizieren, daher hat man in diese Richtung mehr Hindernisse.
 
@bLu3t0oth: Ich kenne einige, welche die Lumias zwar optisch interessant fanden, aber das Betriebssystem nicht. Konnte man auch hier oft genug lesen.
 
@Niccolo Machiavelli: Die Zeiten sind doch längst vorbei.
 
@bLu3t0oth: Ja, weil sich das mit den Lumias insgesamt eigentlich erledigt hat.
 
@Niccolo Machiavelli: Nee, weil die HW-seitig einfach nix mehr entgegen zu setzen haben.
Das 950 ist im Vgl zum SGS7 nunmal schlechter und von den anderen LowBudget-geräten brauchen wir gar nicht erst reden.
 
@bLu3t0oth: Nur dass sich so gut wie niemand außerhalb von Nerdforen für Hardware interessiert.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich würde mal behaupten, dass sich die meisten User draußen mehr für schöne Hardware als für Software begeistern können. Zumindest erlebe ich das in meinem Umkreis oft.
 
@ger_brian: Ich sehe es eher als eine Art Herdentrieb. Einer hat ein SP und dann muss der andere das Gleiche haben. Ob gut oder besser interessiert oft weniger. Leider ist auch das Hintergrundwissen nicht vorhanden und es wird nachgeplappert, was man hört.
Ich würde es gut finden, wenn man die BS alternativ wählen könnte ja vielleicht sogar als Dualboot einrichten möglich wäre. Sicher wäre da einiges anders.
Ich selbst nutze privat ein Windows-Phone und geschäftlich ein Samsung. Persönlich ist mir das WP lieber. Mal abgesehen, ob man die Optik mit den Kacheln mag, kann ich es für mich besser anpassen und es ist sicherer. Da ich oft die Kamera benötige, habe ich mein privates WP fast immer dabei, da es für mich bei vielen Fotos einfach besser funktioniert. Ist aber vielleicht auch eine private Ansichtssache
Unterm Strich finde ich es nur schade, dass oft so stur das eigene System so in den Himmel gehoben m und das andere abgewertet wird. Wie eingangs schon beschrieben, sollen W10M und Android alternativ installierbar sein und auch weiter bestehen.
 
@Niccolo Machiavelli: Genau, weil sich niemand für HW interessiert wollen die einen lieber nen grünes und die anderen nen rotes Handy /i
Bzw eins zum Klappen oder mit ner tollen Kamera... sorry, aber deine Aussage ist schlicht falsch.

IdR interessiert den Normalo die SW nicht so lange er seine Lieblings-Apps darauf benutzen kann - diesen Umstand konnte ich nun schon mehrfach bestätigen lassen.
 
@bLu3t0oth: Oh ja, wer kennt nicht das Specs-Sheet-studierende Lieschen Müller, das ausgiebigst Benchmarkwerte googelt, bevor ein Gerät gekauft wird...

Manche sehen hier echt etwas wenig Sonne, habe ich manchmal den Eindruck...
 
@Niccolo Machiavelli: Du kannst irgendwie keine Linie zwischen Enthusiasten und Leuten, die nur auf die Eckpunkte achten, ziehen, kann das sein?
Auch das Lieschen kann auf die Displaygröße, das Gewicht, die Farbe, die Speichermenge und die Kamera achten.
Es soll auch Lieschens geben, die eine Firmenhandynummer haben und deshalb schon mal was von DualSIM gehört haben.
 
@bLu3t0oth: Nenn mir ein paar Dualsim Geräte mit Wechselakku für Android, welche nicht von irgendwelchen No-Name Hersteller ohne vernünftige Updategarantie hergestellt werden.
Ausser dem LG G5 konnte ich da nichts finden. So viel zu besser.
 
@glurak15: Irgendwie am Thema vorbei, kann das sein?^^
 
@bLu3t0oth: Nein, du sagst Hardwaremässig ist das Android Angebot interessanter als das Windows. Das waren meine Anforderungen an ein Android Gerät und diese hat von den paar 100 genau 1 erfüllt, während es bei den Lumias mind. 3 davon gibt.
Was nun interessanter ist, ist ziemlich Subjektiv.
 
@glurak15: "welche nicht von irgendwelchen No-Name Hersteller ohne vernünftige Updategarantie hergestellt werden" und genau DAS ist keine Hardwareanforderung!
Hier gehts darum, dass ich leiber sehen will, wie man W10m auf einem Droiden zum laufen kriegen soll, da interessiert mich die Updatestrategie von Android herzlich wenig.

Vielleicht ist das aber auch eins für dich: http://shop.shiftphones.com/shift5-1.html
 
@bLu3t0oth: Wenn du dich mit der Materie befassen würdest, hättest du deine Antworten schon lange gelesen.
Da W10M ARM und ARM64 macht mit ausgewählten Chipsätzen, wäre die Portierung kein Problem, wenn das System nicht so abgeschottet wäre. Theoretisch ist das vollkommen machbar, W10M auf Droids und andersrum zu flashen. Praktisch haben da bestimmt sehr wenige Menschen Bock drauf reverse engineering zu betreiben. Sollte trotzdem einer Bock drauf haben, wird es bestimmt irgendwann für sehr viele Geräte ROMs geben, die Original nicht so gedacht waren. Hör auf mit deiner Klugscheißerei und informier dich mal bei XDA oder ähnlichen Plattformen, was so alles möglich ist. W95 wurde schon auf ARM portiert (ohne chroot), genau so W98. Das alte Doom läuft auf Printern... ich weiß nicht wieviel man dir noch aufzeigen muss, dass es möglich ist, sofern man wirklich drauf steil geht und nichts anderes machen will. iOS ist auch immer wieder jailbreakbar, weil Leute da Bock drauf haben, das Gerät vielseitiger zu machen (security reasons mal bewusst weggelassen). Da WP und W10M aber nun wirklich nicht den größten Marktanteil haben, werden sich die Geeks dazu auch in Grenzen halten.
Und deine S7/S7Edge Story - für dich mag es das interessanteste Gerät auf dem Markt sein. Guck mal bitte in die Bechmarklisten, was da so anführt. Dann kannst du dein S7 nämlich gern mal wegschmeißen. Das Gerät mag super toll sein, aber es gibt nicht "das Interessanteste" Gerät für alle. Zumal Samsung viel zu viel Bloatware raufballert und das die Performance ungemein einschränkt, auch wenns schon besser geworden ist im Laufe der Jahre.
 
@eisdrachen: Cpt w00t hat gesprochen, hau! xD

So, bist du jetzt fertig mit "ragen"? Gut.

Mir ist klar, dass es technisch möglich ist! Es ist vieles technisch möglich, aber das interessiert mich nicht, so lange es nicht auch greifbare Ergebnisse dazu gibt... greifbar im Sinne von "es hat einer gemacht und man kanns nachmachen".

Und was interessieren mich deine Benchmarkergebnisse die nur Nerds interessiert?
Ich kann dir sagen welche Geräte geraten am meisten gefragt sind und das sind die Geräte von Interesse - und oh welch Wunder, das SGS7 auf Platz 1 *augenroll*
https://abload.de/img/ghshzg6.jpg

Wenn ich aufs SGS7 W10m drauf habe, interessiert mich auch keine Bloatware.

So, nun kannste bitte woanders rumtrollen, danke.
 
@bLu3t0oth: Mach weiter so, bist ein ganz Guter. Und all deine Theorien sind die einzig Wahren. Und deine Aussagen widersprechen sich auch überhaupt gar nicht.
 
@eisdrachen: Ay, Ay, Sir!
 
@glurak15: OnePlus 3 hat Dual Sim und kriegt regelmäßige Updates. Wo bitte gibt dir Samsumg mehr Garantie :D Nur der Wechselakku fehlt, aber wozu gibs heutzutage Powerbanks mit denen man sein Gerät jederzeit laden kann.. Wechselakkus habe ich noch nie benötigt und bin mit meienr Bank tortzdem 4 Tage unabhängig von einer Streckdose.
 
@Conos: Powerbanks sind extrem mühsam. Gerade wenn der akku fast leer ist und ich das Gerät wegen was auch immer dringend benötige, möcht ich nicht immer mit zwei Geräten in der Hand herumlaufen.
Beim Wechselakku wird kurz gewechselt und gut ist.
 
@glurak15: Also da mein Gerät Problemlos auch bei Volllast 4-5 Hält habe ich in dieser Zeit immer mal 30 minuten wo ich es anschließen könnte :) mit der Richtigen Powerbank ist das Gerät in 20 MInuten wieder zu 80% geladen und die schafft anders als éin Akku 5-7 Volladungen. Aber ist wohl Geschmacksache.
 
@glurak15: Xiaomi Dual-Sim, Wechselakku und Weekly Updates ;)
 
Auch wenn Android immerhin ein Linux-basiertes System ist, so treibt man hier doch eher den Teufel mit dem Beelzebub aus, denn beide Systeme sind arg funktionsbeschränkt und spionieren den Nutzer aus.

Ein vom Nutzer frei konfigurierbares Debian GNU/Linux auf einem Lumia würde mich schon eher dazu bringen können mir mein erstes SmartPhone zuzulegen. Die Transistoren der Sendeendstufen würde ich allerdings trptzdem auslöten bevor ich Daten auf dem Gerat speichere. Nur so sind Daten von mir und meinem Bekanntenkreis auf einem SmartPhone halbwegs sicher.
 
@resilience: Klar, und das GUI sollte man auch noch runterschmeißen.

Und Smartphone, das nicht vollständig mit SSH gesteuert werden kann, hat seinen Namen nicht verdient. Auch wenn das bei Android teilweise geht!
 
@Niccolo Machiavelli: Es geht nur darum sich Fair gegenüber der GPL zu verhalten und damit Respekt gegenüber den entwicklern zu zeigen.
 
@Alexmitter: Welcher große Hersteller hatte bitte noch nie einen Verstoß gegen irgendwelche Open Source Lizenzen?
Mal abgesehen davon, dass Google schon jahrelang zu den größten Open Source Unterstützern gehört, während bei einem gewissen anderem Unternehmen das größte Ziel war, der Open Source Konkurrenz das Leben so schwer wie möglich zu machen, ich erinnere mich da beispielsweise an eine sehr schöne Mail von Herrn Gates bezüglich ACPI. Oder die legendären Halloween Dokumente damals.
 
@theBlizz: Das "scheint" glücklicherweise der Vergangenheit anzugehören =)
 
@theBlizz: Da braucht man gar nicht so weit in die Vergangenheit zu schauen. Microsoft besitzt quasi die Alleinherrschaft auf PCs mit UEFI und TPM 2.0 und seit letztem Jahr kriegt man so gut wie nichts anderes mehr. Versuch mal irgendein anderes Betriebssystem außer Windows auf neuer Hardware zu booten. Da hat man inzwischen nichts als Bastelei mit Open-Source-Systemen, weil die Hersteller immer mehr dazu übergehen die Simulation eines Standard-BIOS zu unterbinden und dadurch nicht nur alte Tool-CDs nicht mehr laufen, sondern selbst aktuelle Open-Source-Systeme nur noch mit Tricks zum Booten zu bringen sind.

Auf fast jedem neue Rechner, den ich für einen Bekannten fertigmachen muss, laufen irgendwelche Tools nicht mehr und das Booten von Linux-Live-CDs -- etwa für Partitionierungsaufgaben -- funktioniert auch nicht in jedem Fall problemlos.

Ich gebe daher kein Geld für Hardware mit UEFI/TPM 2.0 aus. Wenn einer meiner Rechner unrettbar kaputtgeht, ersteigere ich mir halt einen neuen gebrauchten Rechner gleicher Bauart. Nicht mehr jedes Betriebssystem problemlos booten zu können geht für mich gar nicht. Derart absichtlich inkompatibel gemachte Hardware ist ihr Geld nicht wert. Da kommt man sich ja fast vor wie auf dem üblichen SmartPhone- oder Tablet-Spielzeug, dass dem Nutzer auch vorschreibt, welches Betriebssystem er zu nutzen hat. Das brauche ich nicht wirklich.

P.S. Auf der anderen Seite hat Microsoft aber gerade die Powershell zu Open-Source-Software erklärt und sie unterstützen beispielsweise mit Visual-Studio-Code ebenfalls Open-Source-Projekte auf Linux. Noch dazu versionieren sie ihre Software meines Wissens mit git, welches ebenfalls einem Open-Source-Projekt entstammt. Von den git-Machern stammt auch der Editor für Visual-Studio-Code und der ist definitiv tauglicher als der vom normalen Visual-Studio. Schon deshalb, weil er schnelle Textmakros unterstützt und einem so Stunden an langweiliger, repetitiver Arbeit im Code ersparen kann.
 
@resilience: 1. UEFI(EFI) ist nicht von MS da sind weit mehr dran beteiligt

2. Unterstützt Linux seit Kernel 4 ebenfalls TPM2

3. kann man auf jede Rechner ohne frikeleien Linux installieren sogar auf meinem Laptop kann ich es wo dieses UEFI/BIOS verschnitt drauf ist mann mus nur den Boot mode von UEFI auf Legecy stellen und fertig

4. braucht man 3. eigentlich Garnichts wenn die Linux Distro UEFI signiert ist

und das alles ohne ein Tool ka war du dir da so ne mühe für nichts machst und irgendwie falsche distros lädst
 
@CARL1992: >>1. UEFI(EFI) ist nicht von MS da sind weit mehr dran beteiligt<<

Trotzdem schließt es in der heutigen Version immer mehr ältere und auch neue, alternative Betriebssysteme aus. Das Einzige was ohne Frickelei läuft ist Windows und vielleicht ein paar aktuelle Linux-Versionen deren Bootloader signiert ist.

>>2. Unterstützt Linux seit Kernel 4 ebenfalls TPM2<<

Das TPM ist ja auch ein alter Hut. Schon meine Business-Notebooks aus dem Jahre 2004 hatten einen TPM-Chip verbaut. Das Dumme an TPM 2.0 ist, dass es der Nutzer nicht mehr deaktivieren kann und so in Kombination mit dem UEFI die Tür für DRM-Maßnahmen der Hersteller auf dem Rechner des Nutzers geöffnet worden ist. Der Nutzer verliert so die Kontrolle über sein eigenes System und die Software- und Content-Hersteller schreiben ihm vor, was er auf seinem System noch installieren und ausführen darf. Das kann es ja wohl nicht sein. Mit dem UEFI + TPM 2.0 ist ein PC derselbe DRM-Schrott wie ein SmartPhone oder eines der heutigen Lifestyle-Tablets mit Android oder iOS.

Ich müsste selbstgeschriebene Anwendungen erst von einer offiziellen Stelle signieren lassen um sie auf allen meinen Rechnern einsetzen zu können. Sonst laufen sie nur auf dem Rechner auf dem ich sie erstellt habe. Das muss ich wirklich nicht haben.

>>3. kann man auf jede Rechner ohne frikeleien Linux installieren sogar auf meinem Laptop kann ich es wo dieses UEFI/BIOS verschnitt drauf ist mann mus nur den Boot mode von UEFI auf Legecy stellen und fertig<<

Ja, wenn man es noch umstellen kann. Der Passus, dass SecureBoot abschaltbar sein muss ist aber aus den UEFI-Spezifikationen inzwischen verschwunden und ich habe jetzt schon Mainboards gehabt, in deren UEFI sich SecureBoot nicht mehr deaktivieren ließ, weil der Hersteller es wohl nicht für nötig hielt diese Einstellung im UEFI-Menü anzubieten.

Dann kommt noch hinzu, dass ich, wie auch viele meiner Bekannten, einige Multiboot-Systeme nutze und z. B. an meiner Hochschule für Studenten Computer-Pools zu Ausbildungszwecken mit einigen hundert Rechnern zur Verfügung stehen auf denen, je nach Vorlesung, wechselweise verschiedene Systeme (teilweise auch von einer Live-DVD) gebootet werden müssen. Sollen die dortigen Admins dann jedem Studenten das UEFI-Zugangspasswort geben und ihm erklären, wie man für den Boot anderer Systeme vorher SecureBoot abstellt? Dann kann man darauf warten bis die ersten Studenten mit dem ihnen dann bekannten UEFI Passwort bald alles mögliche im UEFI umstellen und bei den nachfolgenden Vorlesungen einige Rechner nicht mehr so funktionieren wie sie sollten, so dass immer einige Studenten in der Vorlesung mit ihren Rechnern nicht arbeiten können.

Oder soll der Admin nachhalten welcher Prof welchen Setup braucht und in der Pause vor der nächsten Vorlesung dann 25 oder sogar 50 Rechner von Hand im UEFI umstellen und neu booten? Da werden die 15 Minuten Pause verdammt kurz, wenn man bei 50 Rechnern ins UEFI muss.

>>4. braucht man 3. eigentlich Garnichts wenn die Linux Distro UEFI signiert ist<<

Da sind aber teilweise Wrapper mit einem Key von Microsoft nötig, damit es funktioniert. Das ist zum einen keine saubere Lösung und funktioniert mit älteren Tool-Boot-CDs schon gar nicht. Letztere müsste man komplett ``remastern'' um sie mit aktiviertem SecureBoot zum Laufen zu bekommen. Die Zeit hat kein Mensch.

>>und das alles ohne ein Tool ka war du dir da so ne mühe für nichts machst und irgendwie falsche distros lädst<<

Was sollen denn ``falsche Distros'' sein? Ich persönlich möchte meinen alten Betriebssystemversionen auch auf neuer Hardware wieder aufspielen können, denn diese sind oft über Jahre getestet und ich weiß bei denen, dass alles was ich damit tun möchte damit auch funktioniert. Meine Rechner sind größtenteils kein Spielzeug. Ich arbeite damit. Ich kann nicht jeden Tag eine neue Version einer Linux-Distro aufspielen nur um dann tagelang nicht mehr arbeiten zu können, weil irgendwas das in der alten Version funktionierte auf einmal nicht mehr funktioniert. Viele meiner Rechner sind Produkivsysteme und nicht etwa Gaming-PCs, welche man, wenn sie mit einem neuen System auf einmal nicht mehr richtig funktionieren, einfach mal in die Ecke stellt und erst repariert, wenn man dafür Zeit hat. Die müssen einfach laufen.

Fazit: Ich kann keine Frickelsysteme brauchen, die mir per SecureBoot Zeit für nichts und wieder nichts stehlen. Ich habe keine Vorteil durch SecureBoot. Der Unsinn ist komplett unnütz und behindert mich beim Arbeiten auf meiner eigenen Hardware. Daher gebe ich für Systeme mit UEFI eben kein Geld aus.
 
@resilience: H&M hat Schöne Aluhüte im angebot, schau mal rein.
 
@resilience: Musste wieder mal herzhaft lachen. Transistoren aus der Senderndstufe auslöten .... Herrlich.
 
@resilience: Wieso nimmst du dann ein smartPHONE, wenn es nichts senden soll? Kauf dir einfach einen alten PALM und gut ist.
Und außerdem musst du ja keine Simkarte oder WLAN aktivieren.... Sinnlose menschen gibt es..
 
@resilience: Bei dir bin ich mir ja immer noch nicht sicher ob du das ernst oder satirisch/ironisch meinst. Ich hoffe mal letzteres.
 
"umgekehrter Weg" heißt doch dann Windows Phone OS auf Android-Geräten?
 
@artchi: Schon lange möglich und auch auf dem markt.
 
@Alexmitter: Wie kann man denn WinPhone OS oder W10M auf einem z.B. Galaxy S7 installieren?
 
@artchi: Wer sprach denn von einem S7, schau mal bei Xiaomi.
 
@Alexmitter: Das Xiaomi ist uninteressant ³ - das Mi4 ist über ein Jahr alt und anscheinend dürfte es auch kein großes interesse an der ROM (ge)geben (haben) da sonst schon die ROM fürs Mi5, OnePlus 2 und 3 heraus gekommen wäre.
 
@Alexmitter: Eben, keiner sprach darüber. Deshalb hat er ja auch nach dem S7 gefragt. Denn im Text steht genau so wenig was über Xiaomi. Es steht dort nur, dass der umgekehrte Weg mehr oder weiniger problemlos möglich nicht. Das schließt ja dann wohl erst einmal, ohne Hintergrundwissen, nur das Lumia ein. Denn darum gehts in dem Text.
 
@Ludacris: Hat OnePlus jemals etwas angekündigt? Nope
 
@Alexmitter: na klar. für das Mi4, Mi5 und OP2 und 3 wurde Windows 10 angekündigt. Siehe hier: http://winfuture.de/news,91146.html
 
@Ludacris: "Wie immer gilt bei solchen Berichten: Bis zu einer Bestätigung durch Microsoft sind diese Informationen trotz eines Screenshots des vermutlichen Chat-Verlaufs mit Vorsicht zu genießen."
 
Wenn der Verfasser des Artikel seinen ersten Satz nochmal liest, wird er sich ein Loch graben und darin untertauchen.
Zitat:
"Bisher war es nicht möglich, auf Lumia-Smartphones ein anderes Betriebssystem wie jenes von Google, also Android, zu installieren "
Sollte das nicht "Windows" heißen?
 
@FvA: Wenn dort ein "als" anstelle von "wie" stehe würde, hättest du recht.
Hier fehlt lediglich ein Komma vor dem Wort "wie"...
 
@Blackmoore: Du hast Recht. Der Satz ist einfach Saublöd geschrieben.
 
Toller Gag ;-)) !
Ein "WinDroid" !!
Har ! Har !
Finger weg von WP :-( !!
 
Oh Gott... Das ist ja furchtbar... :-O So nach dem Motto: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich...
 
Wird rucklig bei den 1GB RAM Phones.
 
@Feii: deswegen ist android highend und ios/windows eher low end ???
 
@cs1005: Hab ich das behauptet? Aber Entschuldigung das du dich direkt angegriffen fühlst, nach einem normalen richtigen Satz.
 
Ich glaube, viele Android-Nutzen wären sehr froh darüber
Android auf ihrem derzeitigen Telefon installiert zu bekommen :-)

Vielleicht baut mal einer freiwillig ein Telefon
welches sich während der Laufzeit innerhalb einer halben Sekunde
zwischen zwei oder gar drei Betriebssystem umschalten lässt.

Künftige Geräte bieten ja ohnehin viel DRAM und FLASH,
da sollte das durchaus drin sein.
 
@Fred_EM: Es gibt ein paar Xiaomi-Geräte, für die es beide Systeme gibt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass sie weiter den Aufwand betreiben um sich beide Türen offenzuhalten, schließlich kommt Windows Mobile nicht von der Irrelevanz weg im Smartphone-Markt.
 
@dpazra:

Chuwi Tablets (Neuerscheinungen) bieten das schon an ... allerdings nur Android 5.x
 
Nur weil etwas machbar ist, muss man es deshalb auch machen?
 
Er hätte es auch gegen eine Wand werfen können um es kaputt zu machen. Würde viel schneller gehen.
 
Also ich finde das Thema echt interessant denn so hätte man auch als windows mobile Nutzer die Möglichkeit auf android zu wechseln wenn man nicht mehr windows mobile mag. So müsste man kein neues Gerät kaufen. Noch spannender fänd ich es wenn das irgendwann auf einem 950 möglich ist, denn dieses Gerät wird gerade mehr oder weniger verramscht. Die Kamera des 950 ist ohne Zweifel eine der besten Smartphone Kameras am Markt, man könnte so ein Smartphone auf welchem android läuft und einer super Kamera zu einem wesentlich günstigeren Preis wie ein s7, iPhone oder ähnlichem erwerben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles