Steam wird Dampf gemacht: Facebook und Unity bauen Konkurrenz auf

Die beiden großen Gaming-Plattformen Steam und GOG könnten in der nächsten Zeit mächtige Konkurrenz bekommen. Facebook und Unity haben heute bekannt gegeben, ihre Kräfte zu bündeln, um sich ein größeres Stück vom Spielemarkt im Internet ... mehr... Online-Spiele, Rennspiel, Trackmania 2 Bildquelle: Nadeo Online-Spiele, Rennspiel, Trackmania 2 Online-Spiele, Rennspiel, Trackmania 2 Nadeo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Allein weil es zum Facebook-Konzern gehört mach ich da nen großen Bogen drum.
 
Ich bezweifle, daß sich PC-Gamer so leicht von Steam loseisen lassen. Steam bietet ja zusätzlich Community, Mods, usw... Notfalls können sich immer noch Steam und MS zusammentun auf Basis des Windows 10 Stores. Mit der Erfahrung im Bereich Community, Mods etc hätte Steam da enorm was an Know-How einzubringen. MS steuert XBL, Infrastruktur und Installationsbasis bei...
 
@Chris Sedlmair: Vor allem der Workshop ist halt ein absolutes Killer-Argument für Steam. Nie war modding so einfach, nie war es für Modder so einfach ihre Mods zu verteilen.
 
@Bautz: Eben. Deshalb - und das sage ich als absoluter MS-Fan - kann der Windows 10 Store so wie er jetzt ist, niemals Steam ersetzen.
 
@Chris Sedlmair: Sehe ich auch so. Allerdings sollte Steam sich an Windows 10 annähern. Trotz dem Metro-Theme sieht es wie ein fremdkörper in der Windows-Welt aus.
 
@Chris Sedlmair: Ich bezweifle, dass sich Valve und MS zusammentun werden... Gabe Newell ist bekanntlich kein großer Fan von den aktuellen Microsoftplänen. ^^
 
@thelord: Aber nicht mehr, wenn er auf der anderen Seite sitzt... ;) War ja auch nur ne Idee für den Fall daß es FB/Unity wider allen Erwartungen gelingen könnte, Steam zu bedrängen.
 
@Chris Sedlmair: Ja ist sicher möglich, wenn der künftige Gewinn davon abhängen würde, ist richtig. ^^ Mich würd's ja auch nicht stören, nutze Steam auf Windows.. :D
 
Lieber 2€ mehr zahlen für ein Produkt, als mich von vorne bis hinten vom Fratzenmüllbuch durchleuchten zu lassen. Deren Geschäftsmodell allein schürt in mir so viel Abneigung, dass ich niemals was von denen nutzen werde.
 
@eN-t: Du nutzt doch WhatsApp. ;)
 
@Zaebba: "Notgedrungen" - und nur für zwei, drei Gruppen ;)
 
@eN-t: viber!
 
ich denke steam kriegt keiner mehr klein. die machen über jahre zuvieles richtig. da will doch keiner von weg. haben viele versucht. grummelnd nutzt man mal was anderes wenn es einen zwang gibt und man einen titel unbedingt spielen will. aber freiwillig nutzt man doch eigentlich nur steam. oder sehe ich das falsch?
 
@Matico: Naja, ich bevorzuge GOG (eigentlich nur wegen der DRM-Freiheit), aber wenn es dort ein Spiel nicht gibt, dann greife ich zu Steam.
 
Facebook sollte sich lieber auf seine "Fähigkeiten" in Sachen Social-Media konzentrieren statt sich in Branchen einzumischen von denen sie keine Ahnung haben und wo sie auch kein Mensch haben will. Das hat mich ja damals schon gestört als sie Oculus gekauft haben...
 
Steam hat sich über 10 Jahre eine Reputation erworben. ich habe Zweifel das man dem so schnell und einfach was entgegen stellen können wird.
 
Großer Gott nein... Ich finde ja schon Origin, oder Uplay schlimm, aber jetzt noch mehr... Das wird mir langsam zu bunt wo ich dann sage: Kaufe ich nicht mehr... Steam oder GoG und gut ist...
 
Alleine die Spiele Sammlungen die so mancher hat (bei mir sind es mittlerweile 164) schreckt schon davor ab was anderes zu benutzen. Gut man könnte beides nutzen aber macht man ja jetzt schon ungern z.B. mit UPlay oder Origin.
 
@Feii: ?? - Sind 164 viele Spiele? und ein Alleinstellungsmerkmal von Steam? - Die X1 ist nicht mal 3 Jahre alt (Steam ist 10 Jahre alt?) und ich habe darauf alleine 160 Spiele. Davon habe ich mir 40 gekauft, alles andere habe ich von meiner Xbox360 herübergeholt oder habe ich per Games with Gold bekommen. 4 kostenlose Spiele im Monat, sind im Jahr 48 Games.

Ich persönlich habe Xbox Live jetzt schon über 11 Jahre und berechne dies mal mit den aktuellen Xbox Live Konditionen.

Auch die Shop Preise sind so viel nicht besser auf Steam. Auf der Playstation kostet Assassins Creed Rogue 90 Days Rent Version 26,90€, da kann ein Steam User nur drüber lachen, das ist richtig aber auf der Xbox360 habe ich das Spiel digital Lifetime Licence für 5€ gekauft.
 
@BufferOverflow: 164 sind nicht viele Spiele. Hab gerade 2900 erreicht und das ist auch noch wenig verglichen zu einigen anderen.

Und naja, AC Rogue. Das kostet 20€ als Basispreis, im Sale also auch 5-10€. Dafür dann aber die "gutaussehende" Version ;)
 
Facebook ne danke mehr als WhatsApp wird von denen niemals installiert und das auch nur weil die allgemeintheit zu faul ist was anderes zu installieren ....
 
Ist doch immer wieder sehr erheiternd von der "erstzunehmenden Konkurrenz" von Steam zu lesen. Das schaffen ja nichtmal die schon etablierten obwohl es sie es mit ihrem Zwang versuchen.

Die einzige Möglichkeit für Facebook an Steam zu kommen ist Valve zu kaufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check