Microsoft-Manager: "Es gibt künftig keine Konsolengenerationen mehr"

Auf der ab heute für das Publikum öffentlich zugänglichen Spielemesse Gamescom trifft sich die Branche, auch Microsoft hat zahlreiche hochrangige Vertreter nach Köln geschickt, darunter Aaron Greenberg. Dieser hatte in einem Interview auch ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, Prozessor, Cpu, Project Scorpio Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox, Xbox One, Prozessor, Cpu, Project Scorpio Microsoft, Xbox, Xbox One, Prozessor, Cpu, Project Scorpio Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die ganze zeit haben hier viele, so auch ich davon gesprochen, dass ms die konsolen abschafft. wenn ich alle meine perlen, alle exclusives auch für den pc bringe - und das zeitgleich - dann töte ich mein eigenes produkt. zumindest das klassische konsolen produkt. nun unterscheiden sie sich wenigstens offen und und ehrlich von nintendo und sony. das muss nicht schlecht sein. meins ist es nicht so. aber der vielfalt tut es gut. bin gespannt ob das aufgeht.
 
@Matico: Das ist doch ein Unsinn! Ich hab mehrere PC/Laptops zu Hause, ich käm aber nie auf die Idee Fifa, Halo oder was auch immer am PC zu spielen, selbst wenn es ginge. Das interessiert mich einfach nicht.
 
@Tintifax: Aber viele andere. :P
 
@blume666: Ich glaub, dass die Mehrzahl entweder PC Spieler oder Konsolenspieler ist. Ich glaub nicht, dass es Spieler gibt, die die Konsole nur haben, weil es Halo5 nicht auf dem PC gibt. Ich wüsst nicht, warum ich Halo am PC installieren sollt, ich will das Gerät aufdrehen, und mit dem Controller zweimal drücken und im Spiel sein. (Das ganze Update-Drama mal aussen vor... :) ). Das ist aber nicht der PC. Vielleicht kann man den PC so hinbauen, aber wozu sollt ich mir einen PC auf Konsole hintrimmen, wenn ich eine Konsole haben kann. Und - da bin ich tatsächlich anderer Meinung wie viele Gamer - mir ist das ziemlich egal ob im Fenster des Autos der Himmel sich um 10 Pixel genauer spiegelt. Ich spiel Spiele weil sie Spaß, oder weil sie nicht Spaß machen. Wenn ich was zu 100 Prozent realitisches haben will geh ich raus.
 
@Tintifax: Klingt alles mehr nach schöngerede. Es gibt genug Spieler, die aus diesem Grund mehrer Plattformen besitzen. Bestes Beispiel sind Nintendo Konsolen. Die Spiele gibts halt nur da. Oder wie du sagst Exklusivtitel wie Halo, The Last Of US. Es gibt sicher genügen Spieler sich den PC als zusätzliche Multiplayerplattform neben ihrer Konsole angeschafft haben. Und im Umkehrschluss gibt es auch genügend Spieler die sich gerade wegen den guten Exklusiv-Titeln eine Konsole hinstellen und nebenbei das Ding auch noch als Mediencenter benutzen.
Auch hier gibt es kein Schwarz/Weiß, auch wenns nicht in eure Konsolenkrieg/PC-Masterrace-Schublade passt. Denn genau die schreien ja bekanntlich am lautesten. (siehe [re:2])
 
@blume666: Warum sollt ich irgendwas schönreden, was soll das schon wieder? Mir ist das komplett egal, ich bin Konsument. Ich kann dir nur sagen wie es bei mir, und bei so allen Freunden von mir ist.
 
@blume666: Nein. Es gibt mehr als genügend Personen die entweder gar nicht zocken oder mit einer Konsole mehr als zufrieden sind.

Nur sieht man diese Leute nicht auf Winfuture...die haben nämlich besseres zu tun als hier Fanboygespräche zu führen.

Die wollen einfach nur etwas: Günstig, schnell und Problemlos zocken. Und da gibt's nichts besseres als eine Konsole. Das sind diese Leute die auch ohne 100k 30 Millionen FPS Spass an einem Spiel haben.
 
@Edelasos: Echt? Und was spricht dafür? Sicher nicht der Umsatz der mit den Spielen gemacht wird. Auch nicht die Spiele die bei Twitch und co. verfolgt werden und schon gar nicht die Multiplayer-Titel, die am populärsten sind und eine gewaltige Fanbase haben, denn die kommen nunmal allesamt nicht aus dem Konsolen-Lager bzw. haben irgendwann mal einen Port erlebt und bei denen gehts auch nicht um Auflösung oder 30-Kopfschmerz-FPS.
 
@Tintifax: unsinn ist ein hartes wort. aus deiner perspektive hast du recht. du bist bei winfuture unterwegs, du weisst auf welcher plattform du was machen willst und warum. die ganzen winfuture leser können soviel minus geben wie sie wollen (die meisten sind eh pc spieler). die xbox hat dann nix mehr mit einer konsole zu tun. eine konsole ist ein spielzeug. und das ist gut so. ich brauche mich da auch nicht streiten. ich schaue auf die verkaufszahlen und warte ab. die 25 leute die meinen pc + xbox sind eine gute kombi und je näher die beiden sich kommen umso besser... die haben ja recht!!!! aber nur aus ihrer eigenen perspektive. die meisten menschen wollen was anderes.
 
@Matico: Sorry, entschuldige das Unsinn :) Ich wollt damit nur ausdrücken, dass ich nicht glaub dass man eine XBox/PS nur deshalb hat, weil es das Spiel nicht am PC gibt. Beides hat seine Daseinsberechtigung. Beides wird parallel laufen, auch wenn es die selben Spiele auf beiden Platformen gibt.
 
@Tintifax:
' ich käm aber nie auf die Idee Fifa, Halo oder was auch immer am PC zu spielen, selbst wenn es ginge'

Warum? Was für ein Attribute hat der PC das das Nutzen von FIFA und co deiner Meinung nach, so abwegig ist?
 
@Andy2019: Dass ein PC ein PC ist. Die Benutzeroberfläche ist grundsätzlich für Maus/Tastatur, nicht für Controller gebaut. Dass ich mich nicht um "Grafikkarten", "Soundtreiber" was weiß ich kümmern will, sondern die Disc einlegen und spielen will. "XBox One" reicht mir vollkommen als Voraussetzung. Da brauch ich nicht "ATI xy oder nvidea yz" als Mindestvoraussetzung. Ich hab andere Hobbys als mich darum zu kümmern welche Grafikkarte in 2 Wochen vielleicht noch um 4 Frames mehr liefern kann. Dann ist mein Fernseher größer als meine Displays. Ja, ich kann natürlich auch den PC an den Fernseher anhängen, aber das ist mir ehrlichgesagt schon wieder zu mühsam. Ich will das Ding am Fernseher hängen haben, und nicht herumstopseln wenn ich spielen will. Ja, die Dinge verschmelzen vielleicht, vielleicht wird die nächste "Generation" nur mehr ein PC, aber es wird ein PC der nur dafür da ist am Fernseher zu hängen, und der nicht auf Maus/Tastatureingabe, sondern auf meinen Controller optimiert ist. Ganz einfach. Ich bin kein Hard-Core-Gamer, dem es wichtig ist dass 1200 Frames bei 4K ausgegeben werden, ich will, wenn ich Lust hab, auf der Couch knotzen, den Controller holen (evtl noch Headset anschliessen), und spielen. Innerhalb von Sekunden in einer Party mit Freunden sein, und gleich drauf gemeinsam was spielen können. Solang diese "Experience" am PC nicht so einfach möglich ist, werd ich Konsolenspieler bleiben.
 
@Tintifax:
weil es einfach nicht in deiner Vorstellung liegt das ein PC alles samt das leisten kann und warum auch immer der Meinung bist das es am PC soviel umständlicher ist.
Fakt ist einfach das es nicht umständlich ist. Deine Argumentation anhand von Titel wie FIFA die Unspielbarkeit auf dem PC zu beschrieben ist einfach Falsch. Ein Fifa kannst du genauso am PC bedienen wie an einer Konsole. Würdest du Argumente bringen wie das eine Konsole günstiger ist und diese stabiler läuft, ja da stimme ich dir zu.

Ich persönlich spiele alles auf dem PC, sofern es diesen Titel dafür gibt, Ob ich zu 4t an der Konsole Fifa spiele oder zu 4 am PC macht kein Unterschied. Am Pc ist man aber flexibler. Dank moderner Funkttechnick ist jedes Eingabegeräte ohne Probleme auch zwei Räume weiter bedienbar ist. Also ich kann je nach Spiel und Sitatuion das Setting am Schreibtisch (z.b. Multimonitor, konzentrierter Spielen) oder das auf der Couch an der Leinwand und das alles mit ein und dem selben System. Außer das ein HDMI Kabel verlegt werden muss, hat dies kaum einen nennenswerten Mehraufwand und funktioniert auch problemlos.
 
@Andy2019: Hab ich das irgendwo gesagt, ich weiß nicht woher du das hast. Ganz im Gegenteil. Der PC kann so ziemlich alles viel besser leisten. Aber die System-Gui ist einfach für den Fernseher gedacht, der PC für einen "Monitor/Maus/Tastatur" Betrieb. Jede XBox ist gleich, PCs sind komplett unterschiedlich. Die XBox ist für Spielen ausgelegt, mitsamt den kompletten Online Features (Friendlist, etc), bei einem PC müssen alle Spieler die selbe Software installieren. Etc. Egal wie Du es drehst und wendest: Eine XBox ist einfach unkomplizierter als ein PC.
 
@Tintifax:
"Eine XBox ist einfach unkomplizierter als ein PC."
Ja stimme ich dir zu.

" der PC für einen "Monitor/Maus/Tastatur" Betrieb".
Das ist schlicht falsch. Nicht der PC sonder die Software beschreibt welches Eingabegerät das optimale ist. Es gibt genügend Softwarelösungen die auch ein Bedienen per Controller vom Sofa problemlos ermöglichen (z.b. Kodi). Steam bittet hausinternen eine für den Fernsehr angepasste GUI an. Auch gibt es Lösungen für Controller die per Hand eine Maus und teilweise Tastaturbefehle ersetzten kann, jedenfalls so gut das selbst das Bedienen von Windows unproblematisch ist. Man muss hier schlicht etwas über den Tellerrand schauen.

Natürlich, der optimale Einsatzzweck für die meisten Beispielen eines PC ist der Schreibtisch mit Monitor, Maus und Tastatur. Aber nur weil man es nicht anderes kennt heißt es noch lange nicht das der PC selber für andere Zwecke ungeeignet ist.

"Die XBox ist für Spielen ausgelegt, mitsamt den kompletten Online Features (Friendlist, etc), bei einem PC müssen alle Spieler die selbe Software installieren"
Dies sowohl als Nachteil aber auch als Vorteil zu sehen. Für dich ist die Einfachheit Wichtig für mich die Vielfältigkeit.
 
@Andy2019: Stimmt, natürlich kenn ich Kodi. Aber Kodi ist ein Programm. Wenn der PC nicht dauernd rennt, dann muss Kodi gestartet werden. Wenns im Autostart rennt, dann muss ich zwischen einem PC und "TV" Betrieb unterscheiden, wie auch immer. Weil am PC will ich mit Maus/Tastatur arbeiten. Und dedizierten PC für den Fernseher zum spielen: Wozu, wenn ich mit einer XBox das billiger und einfacher haben kann (Wenn mich wie gesagt Frames nicht interessiere)? Und natürlich gibt es Leute, vielleicht viele Leute wie Dich, denen die Vielfalt wichtig ist. Ich will das auch gar nicht wegdiskutieren, ich kann ja niemanden vorschreiben was er/sie für wichtig empfindet. Ich vermute aber mal, dass ein typischer Konsolengamer diese Einfachheit mehr schätzt als dass was fehlt. Welches System dahintersteckt ist mir unfassbar egal, ich will schnell mit mehreren Freunden in einem Sprachchat sein wenn wir gemeinsam spielen. Ob dahinter was propriätäres, Skype, irgendeine Open Souce Lösung, was auch immer steckt, ist mir wirklich egal. Da brauch ich keine Auswahl. Wenns funktioniert, funktionierts.
 
@Tintifax: Also ich verstehe dich voll und ganz, mir gehts ganz gleich. Ich spiele zwar ab und an mal was am PC, aber nichts schlägt die Couch. Die Vorstellung den PC am TV anschließen zu müssen, dann mühsam mit Tastatur und Maus zu Steam zu navigieren und dann den Controller zu nehmen wenn das Spiel da ist gleicht mir einem Gefrickel. Wenn ich wieder fertig bin mit Zocken alles wieder wegräumen? Nee danke dann lieber ne Konsole unterm TV und gut is :-)
 
@ChrisMaster: Schon mal was von Steam Link gehört? HDMI Kabel, Netzwerkkabel (oder WLAN) angeschlossen und schon kann es losgehen. Ich kann alle Spiele meiner Steam Bibliothek auf meinem TV Spielen, ohne, dass ich nen Kabel umstöpseln muss. Ich kann sogar andere Spiele spielen, die nicht in meiner Steam Bibliothek sind.

Einfach vorher das Spiel als "Non-Steam-Game" hinzufügen und fertig.
So spiele ich sogar CIV 5 mit Funk Tasta und Maus bequem auf der Couch. Witcher 3 welches ich über GOG bezogen habe, geht ohne Probleme. GTA V welches ich direkt über den SocialClub gekauft habe, läuft damit. Man kann selbst diverse Emulatoren einbinden und darüber spielen.

Meinen Xbo360 Konsolencontroller nutze ich übrigens auch damit.

Einzige Voraussetzung ist, dass Steam Link und der PC im gleichen Netz sein müssen. Ich fahre also meinen PC hoch, starte Steam, gehe an den TV und starte Steam Link. Kein umstöpseln, kein Kabelziehen, nix.

Die Oberfläche ist natürlich auf Controllereingaben optimiert und es läuft astrein.
Kritikpunkt ist eigentlich nur, dass die Grafik und der Gameflow vom PC System abhängt. Schlechter PC --> schlechtes Spielerlebnis.

Konsolen sind eher für den Casual Gamer gedacht. Die Leute wollen nicht viel Zeit mit einrichten verschwenden und dafür sind sie auch gut.
 
@ChrisMaster:
"Die Vorstellung den PC am TV anschließen zu müssen, dann mühsam mit Tastatur und Maus zu Steam zu navigieren und dann den Controller zu nehmen wenn das Spiel da ist gleicht mir einem Gefrickel."

Dies ist ein Mythos. Ich stimme zu das das Einstellen des System mit Mehraufwand verbunden ist. Aber das tägliche bedienen kann den selben Konform und besser entsprechen. Ich starte ein FIFA schneller über mein PC als über die Konsole. Das Booten beider System ist gleich schnell. Am PC muss ich keine Discs einlegen. Mit einem Tastendruck am Controller kann Steam, Origin or Co gestartet werden, sicherlich dies entfällt bei der Konsole. Dafür lädt das Spiel am PC deutlich schneller.

Ich selber verstehe diesen festen Glauben das Couch und Konsole unweigerlich das Traumduo darstellen sollen. Nicht die Konsole selber ermöglicht diese einfach Bedienung sondern der Controller und die dafür abgestimmte Software. Beides auch am PC möglich
 
@Andy2019:
Relativ simpel, nicht jeder hat TV und PC zusammen im Kinderzimmer stehen und ich zocke lieber gemütlich auf meinem 65" auf dem Sofa als im Dachgeschoss in meinem Büro am kleinen Monitor.
Ich habe einen sehr lesitungsfähigen Spiele PC und trotzdem spiele ich alles was von der Steuerung her Sinn macht an der Xbox.
 
@Spaulding:
Mal so als Idee, an einem PC kann auch ein 65" angeschlossen, sogar ein Beamer. Sogar alles was du an eine Konsole anschließen kannst und mehr ;).

Ahja und mir wäre auch unbekannt das der PC irgendwelche Kontroller nicht unterstützen würde.
 
@Andy2019:
Ich kann meinen Pc auch im Autokino anschließen, es ist eben alles eine Frage der Vorlieben und der Gegenheiten vor Ort. Ich stimme Tintifax jedenfalls zu, am liebsten Konsole. Der PC ist für mich nur für maus- und tastaturlastigelastige Spiele.
 
@Spaulding:
"Der PC ist für mich nur für maus- und tastaturlastigelastige Spiele."
Das ist halt deine Meinung. Ich wollt nur sagen das dies Grundlegend nicht der Fall ist, man kann problemlos auch andere Eingabegeräte Nutzen. Ob ein Joypad an der Konsole für Fifa oder am PC für Fifa verwendet wird spielt keine Rolle.
 
@Spaulding: Ein vernünftiges Haus-LAN und der PC ist trotz der räumlichen Distanz am Fernseher angeschlossen.
 
@Tintifax: Letztenendes interessiert nur ob das game gut ist.
Die Plattform, sprich wie der kasten aussieht der die Bilder macht) ist doch mal sowas von Banane, da man controller auch an den PC stöpseln kann.
 
@Tintifax: Ich käme nie auf die Idee, mir dafür zusätzlich ne Konsole zu kaufen. Der PC kann Photoshop, Streaming usw. Den Hängt man an einen 55" Bildschirm, dazu BT-Peripherie und los gehts.
 
@Bautz: Viele trennen aber Konsole und PC und das nicht nur räumlich.
 
@Bautz: wenn man z.B. Kinder hat, will man eben nur mal schnell ne Runde zocken. Ja das geht auch auf dem PC, aber Konsole ist da etwas einfacher. Ist wie mit FIFA vs PES. Früher PES, heute FIFA.....ich hab keine Lust auf das Patchgefrickel um alle Mannschaften spielen zu können.
 
@Mutone: Also ich weiß nicht.

Konsole: Hinlaufen, einschalten, warten bis gebootet, spiel mit Controller auswählen.

PC: Hinlaufen, einschalten, auf die Couch fallen lassen, Windows-Taste -> FiFa.

Ich behaupte dass ich mit dem PC schneller am Spielen bin als mit Konsole.
 
@Tintifax: "ich käm aber nie auf die Idee Fifa, Halo oder was auch immer am PC zu spielen, selbst wenn es ginge"

Erklär das doch mal. Wenn du das auf dem PC zocken könntest, dann wären ja all die konsolentypischen Probleme beseitig, also zu niedige Auflösung, zu niedrige Bildwiederholrate, zu niedrige Grafikeinstellungen, zu lange Ladezeiten, eingeschränkte Auswahlmöglichkeit der Eingabegeräte etc. All die 'Vorteile' einer Konsole wie z.B. zocken am großen TV und von der Couch aus, hat man mit dem PC ja genau so. Da ist ja kein Unterschied. Offensichtlich ist deine Einstellung also falsch. Wie kommst du dazu?
 
@dacb: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wenn für dich es wichtig ist, dass 163523 Frames in der Sekunde bei 85K dargestellt werden, dann ist das schön für dich, dann ist der PC das einzig sinnvolle. Für mich ist das komplett egal (wie ich hier allein ungefähr 10 mal geschrieben), für mich ist es wichtig: Auf der Couch hocken, Controller in die Hand nehmen, eine Taste drücken (oder vielleicht sogar per Sprache) und das Gerät ist wenige Sekunden später aufgedreht, die Freunde sehen dass ich online bin, laden mich mit 3mal drücken in eine Party ein (ich nehm mit einem Tastendruck an), bin in einem Sprachchat, und nach weiteren 3 Tastendrucks bin ich in einem Online-Spiel mit Freunden. Fertig. Das ist das was ich will, ich will nicht herumkonfigurieren, Treiber aktualisieren, Software installieren (und da mit 10 verschiedenen Leuten ausmachen welche Chatsoftware wir verwenden), etc, etc. Das ist mir wurscht, ich hab andere Hobbys. Wer das gerne macht: Ich hab NULL Probleme damit!! Ich sag nicht dass der PC als Spielegerät keine Daseinsberechtigung hat. Ich will es einfach nicht, weil ich mit meiner Zeit andere Sachen anfangen will als ein Gerät, das grundsätzlich für etwas ganz anderes gedacht ist, so hinzukonfigurieren dass es so ähnlich wie eine Konsole ist.
 
@Tintifax: "Wenn für dich es wichtig ist, dass 163523 Frames in der Sekunde bei 85K dargestellt werden, dann ist das schön für dich, dann ist der PC das einzig sinnvolle."
Das ist ja offensichtlich Blödsinn. Bleid doch mal ernst. Wichtig ist, dass die native Auflösung des Displays erreicht wird und das Bildwiederholfrequenz = Bildwechslfrequenz (laienhaft: Hz = fps). Das ist ja grundsätzlich so und hat nichts mit persönlicher Präferenz zu tun.
"Auf der Couch hocken, Controller in die Hand nehmen, eine Taste drücken (oder vielleicht sogar per Sprache) und das Gerät ist wenige Sekunden später aufgedreht, die Freunde sehen dass ich online bin, laden mich mit 3mal drücken in eine Party ein (ich nehm mit einem Tastendruck an), bin in einem Sprachchat, und nach weiteren 3 Tastendrucks bin ich in einem Online-Spiel mit Freunden."
Das ist ja nichts, was Konsolenexklusiv ist. Am PC ist es ja sehr ähnlich, nur schneller und komfortabler.
"Das ist das was ich will, ich will nicht herumkonfigurieren, Treiber aktualisieren, Software installieren (und da mit 10 verschiedenen Leuten ausmachen welche Chatsoftware wir verwenden), etc, etc."
Ja, das sind Argumente, die vor zehn Jahren vielleicht gezählt hätten, heute ist das ja nicht mehr so. Treiber installiert das System doch schon seit Ewigkeiten selbstständig, ebenso Spieleupdates. Chatten funktioniert über Steam und ist somit das Gleiche wie ber der Xbox das XBL.
"Ich sag nicht dass der PC als Spielegerät keine Daseinsberechtigung hat."
Der PC ist ja auch in jedem Aspekt die überlegene Plattformt. Konsolen haben eigentlich keine Daseinsberechtigung. Das ist ja auch der Grund dafür, warum Konsolem dem PC immer ähnlicher werden.
"Ich will es einfach nicht, weil ich mit meiner Zeit andere Sachen anfangen will als ein Gerät, das grundsätzlich für etwas ganz anderes gedacht ist, so hinzukonfigurieren dass es so ähnlich wie eine Konsole ist."
Zusammenfassen kann man also sagen, dass du nur auf Grund deiner eigenen Unfähigkeit Konsole spielst. Macht dich das nicht traurig? Ich finde das ziemlich bemitleidenswert.
 
@dacb: Zusammengefasst: dir ist es so wichtig ob jemand PC oder Konsole spielt, dass du glaubst irgendwen überzeugen und niedermachen zu müssen. Scheinbar hast du kein Leben. DAS ist traurig und bemitleidenswert.
 
@Tintifax: "traurig und bemitleidenswert" gehts noch?! Lies dir nochmal den Artikel durch, um den es hier geht. Mircosoft ändert das Konzept der Konsolen, so dass sie dem PC ähnlicher werden. Microsoft ist also der Meinung, dass ihr Kosolenspieler zu bemitleiden seid, deswegen bekommt ihr in Zukunft quasi so eine Art PC-Light.
 
@dacb: du solltest die News nochmal lesen, offensichtlich hast du kein einziges Wort verstanden...
 
@Matico: Darüber steht doch im Artikel gar nicht. Es geht allein nur um die Konsole, die nach Meinung von Aaron Greenberg keinen abrupten (Hardware- bzw. Plattform-) Generationenwechsel mehr erfährt, sondern eine ineinander übergehende, fließende Weiterentwicklung erfährt. Mit dem PC, bzw. der Bereitstellung der XBOX-Exclusives auch für andere Plattformen, hat das nichts zu tun mEn
 
@EffEll: Das führt bei vielen dennoch zu der Frage, wieso man sich dann noch eine Konsole zulegen soll, wenn ich sie dann in 2 Jahren wieder upgraden darf, da kann ich dann auch gleich zum PC gehen wo ich die gleichen Spiele dann auch spielen kann und der sich einfacher upgraden lässt (Grafikkarte zu schwach? Kein Problem einfach ne neue rein, als Beispiel).
 
@Xardas008: Wieso das? Einen PC muss man doch unweigerlich irgendwann aufrüsten, um ein bestimmtes Spiel überhaupt spielen oder gar starten zu können und hat dann nicht mal eine Garantie, dass der nächste Blockbuster auch darauf läuft. Bei der XBOX weiß man das sehr wohl ganz genau, denn im Artikel steht ja: "Keiner wird zurückgelassen." Zumal die Scorpio für diejenigen die einen FullHD Fernseher nutzen sowieso nicht sonderlich vom Vorteil ist, außer im Sinne von VR. Einen PC MUSS man unweigerlich aufrüsten - bei der XBOX steht da klar ein KANN
 
@EffEll: wobei die Zukunft zeigen wird, wie lange dieses "Keiner wird zurückgelassen" gelten wird. Ich denke nicht, dass in 20 Jahren nach sagen wir mal 8 Hardwareupgrades immer noch alle Spiele auf der ersten Version laufen werden.
 
@EffEll: Und wie soll das gehen, dass niemand zurückgelassen wird?

Was soll die neue Hardware dann bringen, wenn die Spiele immer abwärtskompatibel bleiben MÜSSEN?

Dann sind wir einfach beim PC mit Mindestanforderungen. Nur dass dann eben eine bestimmte Konsole angegeben ist und eben nicht CPU/GPU/RAM/etc.
Aber im Prinzip wird es exakt das gleiche Spiel...
 
@Draco2007: Denkst du jetzt 15 Jahre in die Zukunft oder wie ist das zu verstehen? Es gibt doch nächstes Jahr erst zwei und beide sind kompatibel. 2021 dann vielleicht wirklich eine Dritte, wenn überhaupt.
 
@Draco2007: bisher wurde auch eine bestimmte Konsole angegeben. Jetzt werden eben mehrere auf einem Spiel angegeben. Kompatibilität eines Spiels mit mehreren Generationen (auch wenn MS das nicht so nennen möchte) sollte theoretisch eine Verbesserung für den User darstellen.
 
@Link: Natürlich ist irgendwann unweigerlich Schluss. Aber einen zweijährigen Tonus halte ich für völlig ausgeschlossen. Deshalb: http://winfuture.de/comments/thread/#2890129,2890147
 
@EffEll: Meine Grafikkarte ist aber auch schon deutlich älter als 2 Jahre (wie alle Komponenten in meinem PC - mal von zwei SSDs abgesehen), trotzdem kann ich auch heute noch alle Spiele spielen, die so neu erscheinen.

Ja, nicht alle mit vollen Grafikeffekten. Ja, das ein oder andere dürfte auch runtergeschraubt nicht flüssig mit durchgängig 60 fps laufen.

Aber: Wäre bei verschiedenen Konsolengenerationen aber dann ganz genau so der Fall.

Wenn MS das also durchzieht wie angekündigt, hast du künftig keinen Vorteil mehr gegenüber einem stinknormalen PC.
 
@RebelSoldier: Doch, denn wenn du jetzt mal zusammenrechnest, was dein PC oder fairerweise nur die spieletechnisch relevanten Bauteile in Summe gekostet haben, hast du mindestens das doppelte der Konsole ausgegeben und musst nach zwei Jahren schon Abstriche machen. Allerdings ist es besser, wenn wir, bzw ich jetzt aufhöre. Denn du kommst jetzt mit Spiele- und Multiplayerkosten. Wir kommen da nicht zusammen., aber das liegt an der Sache an sich. Ich habe übrigens auch einen spielefähigen, regelmäßig aktuell gehaltenen PC und weiß, was es kosten kann, obwohl ich ausrangierte Hardware ganz gut bei eBay loswerde
 
@EffEll: Ich habe im Prinzip nichts gegen Konsolen. Mir ist auch völlig Latte wer welches System zum Zocken benutzt. Aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass mit dem neuen Konzept von Microsoft das künftig bei Konsolen anders laufen wird als mit dem PC, oder? Wie lange soll denn die Hardware unterstützt werden bzw. wie viele Generationen wird ein Spiel wohl ohne Abstriche auf den unterschiedlichen Konsolen laufen?

Wenn ich künftig meine Konsole alle 2 Jahre aufrüsten muss, damit ich die neuesten Spiele in voller Pracht erleben kann, ist doch der vorletzte Vorteil der Konsolen dahin. Updates, Day-One-Patches, Installationen, etc. gibt's ja auch heute schon auf Konsolen (von wegen "Disc einlegen und los geht's").

Der letzte Vorteil ist der von dir angesprochene Preis. Wobei auch hier: Ich kann mir gut vorstellen, dass die Hardware-Erweiterungen nicht für 50€ zu haben sein werden...
 
@RebelSoldier: Wie kommst du auf Hardware Erweiterungen? Hier ist gemeint, dass eine Konsole erscheint, vor dem 7-Jahres-Tonus, ohne Wechsel der Plattform oder OS', wie jetzt nach knapp vier Jahren die Scorpio, die weiterhin das gleiche Ökosystem bekommt. Von aufrüstbarkeit ist keine Rede und ein Zeitraum von 3-4 Jahre mMn realistisch, da die Hardware subventioniert ist und sich erst durch Zubehör- und Spielverkäufe rechnet, bzw. amortisiert
 
@RebelSoldier: "Wenn ich künftig meine Konsole alle 2 Jahre aufrüsten muss, damit ich die neuesten Spiele in voller Pracht erleben kann, ist doch der vorletzte Vorteil der Konsolen dahin."
Du siehst das falsch. Richtig wäre: "Wenn ich künftig meine Konsole alle 2 Jahre aufrüsten KANN, damit ich die neuesten Spiele in voller Pracht erleben kann, ist doch der einer der gravierendsten Nachteile der Konsolen dahin."
Am PC zwingt dich ja auch niemand aufzurüsten, du hast aber die Möglichkeit. Bei einer Konsole hast du doch eigentlich NIE die Möglichkeit Spiele in voller Pracht erleben zu können, denn dafür braucht man ja einen PC.
 
@dacb: Was bitte willst du mir damit sagen? Ich verstehe deinen Kommentar einfach nicht. Wer redet was von Zwang? Hä?

Dass ich gezwungen werde eine Konsole aufzurüsten habe ich in keinem Wort behauptet. Ich muss es nur dann machen, wenn ich die neuesten Spiele mit bester Grafik erleben möchte.

Genau wie am PC. Ich muss nicht aufrüsten, möchte ich jedoch alles auf "Ultra" stellen in den Optionen des Spiels, muss ich evtl. doch stärkere CPU und GPU einbauen.

Mehr habe ich nicht gesagt.
 
@RebelSoldier: "Was bitte willst du mir damit sagen?" Schwer von Begriff?!

"Wer redet was von Zwang?"
Du, dewegen hab ich dich ja auch korrigiert. Du schreibst 'muss' statt 'kann'. Ich habs doch extra groß geschrieben.

"Dass ich gezwungen werde eine Konsole aufzurüsten habe ich in keinem Wort behauptet"
Doch, hast du. Mit dem Wort 'muss'. Müssen impliziert einen Zwang. Wenn du die Bedeutung der Worte, die du gebrauchst, nicht kennst, solltest du besser nichts mehr sagen.
 
@dacb: Ker... willst du mich vereimern? Wenn ich es IN VOLLER GRAFIKPRACHT erleben will, MUSS ich aufrüsten. Will ich das nicht, kann ich es lassen.

Jetzt klar?
 
@RebelSoldier: Du KANNST. Du MUSST gar nichts. Bei den aktuellen Konsolen ist es so, dass du, selbst wenn du sie mit voller Grafikpracht spielen möchtest, es NICHT KANNS, da du für die volle Grafikpracht einen PC brauchst.
 
@dacb: *seufz* Ich geb's auf.
 
@RebelSoldier: Ist auch besser. Hatte mit ihm genau die gleichen Probleme ^^
 
@RebelSoldier: "Ker... willst du mich vereimern? Wenn ich es IN VOLLER GRAFIKPRACHT erleben will, MUSS ich aufrüsten. Will ich das nicht, kann ich es lassen. Jetzt klar?"

und ich dachte immer, dass die Programmierer nur soviel Pracht reinprogrammieren können, wie die Konsole auch berechnen kann., was nützt da jetzt ein Hardwareupgrade, wenn anschließend trotzdem nicht mehr Effekte etc. dargestellt werden können, weil es laut Programmierung schlicht keine weiteren gibt?
Wäre mir völlig neu, wenn ich an einer Konsole zwischen "Individuell,niedrig,mittel, hoch, Ultra" bei der Grafik wählen könnte, ok vielleicht beim Sprachchat?!

Spiele für Konsolen bekommen einen Renderpfad und gut is, da steht dann alles drin, was die Konsole berechnen kann, kein vielleicht oder eventuell. nach einem Hardwareupgrade würde derselbe Renderpfad aufgerufen werden, weil auf der Disc ja nur der eine ist und anschließend kann man meinetwegen statt in 720i das ganze in 1440p darstellen, also in 8facher Qualität, aber es werden doch nicht mehr Effekte?!
 
@Matico: Nur dass es eben nicht alles von der Konsole auch auf PC geben wird! Dieses Feature betrifft erst mal nur Games, die von MS selber kommen. Andere Entwickler müssen das später dann selber freigeben und das werden mit Sicherheit nicht alle tun.
 
@Scaver: dennoch bleibt ein verkaufsargument von konsolen die exklusiven spiele. und da sieht es auf der xbox doch sehr mau aus. und das wird sicher nicht besser.
 
@Matico: Da gebe ich dir Recht. Ich halte die XBox für die bessere Konsole. Das Spieleangebot ist aber auf der PS4 um Welten besser.
Für mich gibt es auf der XBox aktuell nur die Halo Reihe, die mich reizen würde, die auch exklusiv ist.
Alles andere gibt es auch für den PC und/oder die PS4 und auf PS4 oft sogar früher (FF Reihe).

Die XBox ist und war nie eine schlechte Konsole. Das Gameangebot allerdings schon!
 
@Scaver: Da bin ich deiner Meinung. Die XBox ist die bessere Konsole. Aber - und deswegen habe ich soviel geschrieben - MS versaut es jetzt richtig. Abwarten...
 
@Matico: Glaube nicht, dass es noch schlimmer wird. Geht ja auch fast kaum ^^
 
Muss man dann Zukünftig bei Spielen darauf achten welche Konsolen Version man besitzt?
Nicht das man sich ein Spiel kauft was für eine neuere Version gedacht ist und zu Hause merkt das es garnicht läuft.
Das ist ja eigendlich das Schöne an Konsolen Spiele, Einlegen und Spielen. Kompatibilität und so braucht man garnicht beachten.
 
@Venom316: er hat doch gesagt es gibt keine Exclusivspiele für die Scorpio außer VR was aber an der rechen Leistung liegt

also wird das nächste GTA auch noch auf der One (S) laufen
 
@CARL1992: Es ist aber auch die Rede davon das Scorpion das ende der üblichen Konsolenzyklen einläuten soll und stattdessen regelmäßige Hardwareverbesserungen kommen. Insofern ist die Frage berechtigt ob ich dann in zukunft aufpassen muss das ich auch die aktuelle Hardware für das Spiel habe, ähnlich wie beim PC.
 
@spitfire2k: Ich vermute dass die irgendetwas einführen werden mit dem eine Hardware-Iteration X Jahre Support bekommt und ab dann die neuen Spiele diese Iteration nicht mehr mit einberechnen müssen.

Am Ende gibt's halt wie am PC Detail-Level die aber einfach nur versteckt werden
 
@CARL1992: Nun laufen kann auch bedeuten 720p mit 30 FPS, wärend es auf der Scorpio 1080p mit 60 FPS und mehr effekten hat.
Dann läuft es aber der One User wird sich benachteiligt sehen
 
@cathal: wieso benachteiligt ?

was hat das mit Benachteiligung zu tun das es weniger FPS und weniger Pixel sind

ändert sich was am Spiel ? ändert sich was am Gameplay ? wird das spiel dadurch schlechter ? nein

das spiel wird durch 1080p/60 auch nicht besser weil diese zahlen nichts aussagen sind sonst würden spiele wie Minecraft überhaupt keine Fan Gemeinde finden

es gibt auch Leute denen ist dieses ganze Pixel und Frames gezähle so scheiß egal das die die spiele einfach spielen und nicht hinterfragen
 
@CARL1992: Ich sagte fühlen. Es ist halt ein Unterschied ob ich ein XBox spiel kaufe und dann nur abgespeckte Grafik bekomme oder ob das für verschieden Konsolen gedacht ist und dann eben abwärtskompatibel auf der neuen wirklich genau wie auf der alten Läuft.
 
@CARL1992: Offensichtlich ist das was ms anbieten will, für einige hier zu kompliziert. Es steht doch jeden frei, das stärkere system zu kaufen. Kann dies jedoch unabhängig der veröffentlichten Spiele tun. Spiel ich dann am neuen system weiter, hab ich bessere grafik usw. aber auch meine spielstände.und andere settings. Wie war es bis jetzt? Neue konsole, alles neu kaufen, neu erspielen. Wenige ausnahmen (GTAV) ausgenommen. Zubehör, welches komplett neu gekauft werden muss. Alte konsole im keller...., gerümpel.... gerümpel....
 
@darius_: Und wie soll die bessere Hardware in die Konsole kommen? Per Zauberhand geht das ja nicht. Also musst du entweder doch wieder den ganzen Kasten austauschen oder aber du hast dann die alten Hardware-Module rumfliegen.

Wäre dann aber auch nichts anderes mehr als ein stinknormaler PC. Weder auf Hardware- noch auf Software-Ebene (heruntergeschraubte Grafik, Auflösung, etc.).
 
@RebelSoldier: alte Module zurück an MS und gegen etwas Aufpreis für die neuen eintauschen und MS kann aus den alten Modulen wieder neue machen

vorausgesetzt die Scorpio wurde so konzipiert oder die haben zumindest über sowas mal nachgedacht
 
@CARL1992: "alte Module zurück und gegen etwas Aufpreis für die neuen eintauschen" ... da glaubst du doch selbst nicht dran, oder? :D
 
@RebelSoldier: weist du wie viel Ersparnis MS sowas bringen könnte einfach die alten Komponenten zu recyceln und die Stoffe dann wieder zu verwenden

man müsste schon ganz schön blöd sein sowas nicht zu machen aber am ende wird's nie zu so etwas kommen das weis ich selber
 
@RebelSoldier: Wo schreib ich was von modularer hardware? Das basisgerät wird bei bedarf getauscht, alles andere funktioniert damit.
 
@CARL1992: Zurücknehmen (z.B. über die Händler) und recyclen werden sie es bestimmt. Mir ging's eher darum, dass wohl keinerlei Kostenersparnis an den Kunden weitergereicht wird. ;)
 
@CARL1992: Aber was ist wenn die Spiele auf der höherwertigen Konsole mehr Gegner zeitgleich anzeigen kann, durch mehr Leistung, dann ist es doch ein anderes Spiel.
 
@floerido: wieso sollte das ein anderes spiel sein nur weil du mehr ki Gegner auf dem Feld hast ?

ist GTA V für die Current Gen ein anderes spiel nur weil es lebhafter ist als auf der Last Gen oder ist GTA V für PC ein anderes spiel weils noch Lebhafter ist und besser aussieht?
 
@CARL1992: Wenn man GTA V auf nem PC mit der 360 oder PS3 vergleicht, dann ist es wirklich was anderes. Hast du das mal verglichen? Wohl kaum.
 
@dacb: es ist trotzdem das selbe Spiel es ist kein anderes als auf der 360 oder PS3 es har bessere Grafik und allgemeine Performance weil eben mehr Leistung auf dem PC ist

aber man redet hier ja gegen die Wand 1080p/60 wird ja von jedem heilig gesprochen wenn ein game es nicht hat ist ist gleich schrott -.-
 
@CARL1992: Es ist das gleiche Spiel. Auf gar keinen Fall das selbe!

Das Spielerlebnis hingegen ist komplett unterschiedlich. Auf der 360 ärgert man sich die ganze Zeit doch nur, dass es so scheiße aussieht, dass die Sichtweite so gering ist, dass der Verkehr so extrem unrealisitsch wenig ist (warst du mal in LA? Glaub mir, da fahren viel mehr Autos rum, ganz zu schweigen von den Menschen).

"aber man redet hier ja gegen die Wand 1080p/60 wird ja von jedem heilig gesprochen wenn ein game es nicht hat ist ist gleich schrott -.-"
FHD@60fps ist das absolute Minimum. Ja, wenn ein Game das nicht hat, ist es Schrott. Da sind wir uns also einig, gut.
 
@dacb: für mich sind solche Spielchen wie FHD UHD und wie der ganze Schrott heist mit 30/60/120fps so was von egal davon wird das spiel nicht besser von

und auf der 360 hat mich die Sichtweite, das aussehen des Spiels und der verkehr Garnichts genervt ich habs gespielt fertig die Grafik war mir scheiß egal hätte alles auch wie GTA IV aussehen können und ich hätte es trotzdem gespielt

einige stellen sich echt an als ob ein spiel immer 4k/120 haben muss damit man es überhaupt als "Spielbar" bezeichnen kann

das sind nur zahlen verdammt die am spiel nichts ändern egal obs in 720p/1080p oder 4K läuft am Gameplay ändert sich nichts
 
@CARL1992: "davon wird das spiel nicht besser von" Darum gehts ja nicht. FHD 60 fps ist Standard. Wenn es aber weniger ist, dann wird das Spiel davon deutlich schlechter.

"und auf der 360 hat mich die Sichtweite, das aussehen des Spiels und der verkehr Garnichts genervt"
Hast du nie mal bei nem Bekannten o.ä. gesehen, wie Spiele wirklich aussehen, wenn man sie nicht auf minderwertigen Konsolen zockt?!

"ich habs gespielt fertig"
Ich hab nicht gespielt fertig auf der 360, gerade weil die Grafik so richtig scheiße war. Erst als es für den PC rauskam konnte man es mMn erst spielen.

"einige stellen sich echt an als ob ein spiel immer 4k/120 haben muss damit man es überhaupt als "Spielbar" bezeichnen kann"
Darum geht es ja nicht, aber FHD und 60 fps, was seit fast einem Jahrzehnt als absolutes Minimum gilt, müssen einfach sein.

"das sind nur zahlen verdammt die am spiel nichts ändern"
Probiers einfach mal aus, dann siehst du, wie lächerlich diese Aussage ist. Es ändert einfach alles. Auf der 360 erkennt man doch wirklich nichts. Das ist nur ruckeliger Pixelbrei.

"am Gameplay ändert sich nichts"
Selbstverständlich ändert sich das Gameplay massiv, wenn extrem viel mehr Autos und Personen da sind.
 
@dacb: bleib in deinem glauben mir ists egal ich brauch keinen 5000€ PC um spiele zu spielen mir reichen die Konsolen da ich nicht so eine ,entschuldige für den begriff, Grafikhure bin wie manch einer
 
@CARL1992: Wenn du im Spiel 10 Gegner besiegen musst oder 50 die noch schlauer sind, dann ist es ein anderes Spiel mit gleichen Namen.
Die Story ist zwar gleich, aber der Fortschritt in der Geschichte ist anderer.
Spiel A hat man in wenigen Stunden durch, weil durch wenige Gegner die Hindernisse fehlen.
Spiel B fesselt einen länger, weil man für die Ziele mehr arbeiten muss.
 
@CARL1992:
"wieso sollte das ein anderes spiel sein nur weil du mehr ki Gegner auf dem Feld hast ?"

Zieh dir mal die Warriors-Serie rein. So was wie Dynasty Warriors und so. Die haben auf verschiedenen Konsolen verschiedene Mengen KI-Spieler sichtbar Pirate Warriors 3 z.B. ist auf PS3 und PS4 sowie PC rausgekommen. Auf der PS4 und PC werden mehr Gegner gleichzeitig gespawnt. Wegen der Natur von der Warriors-Serie ist dies ein Vorteil, denn man muss eine gewisse Anzahl Gegner niedermähen um eine Basis einzunehmen. Ein einzelner Gegner ist auch kein Hindernis, man nimmt die Regelrecht in Massen mit. Heißt wenn halt statt maximal 100 nun 200 Gegner auf einem Haufen stehen und du schießt eine Schockwelle durch die jeden dieser Gegner einzeln komplett killen kann, dann killst du halt mit einem Angriff 200 statt 100 Gegner.

Das kostet Zeit und ändert tatsächlich das Gameplay. Im Multiplayer auf der PS3 ist es sogar so schlimm dass Zeitweise einfach mal gar keine Gegner kommen weil die schon beim anderen Spieler alle erscheinen (die 100 ist eine Summe, die gilt bei 2 Spielern dann eben für beide und wird aufgeteilt!). Dies ist bei Hyrule Warriors für Wii U bei 2 Spielern noch schlimmer, da kommen die immer nur einzeln reingetröpfelt im Multiplayer (der erste Spieler kriegt meistens mehr Gegner als der zweite) und das verlängert das Basen-erobern um einiges. Dafür kriegt man zu zweit die Bosse schneller platt, das gleicht es etwas aus.
 
@CARL1992: Einen guten Rechner bekommst du schon unter 800 Euro.
 
@CARL1992: Jo genau, wenn das gesagt wird, dann wird es wohl auch so sein! :D
 
@Venom316: ich entnehme den aussagen, dass rein für vr die scorpio _gebraucht_ wird. alle anderen spiele werden zu xbox one (s) kompatibel sein. was vermutlich noch sein wird: aufgrund der höheren leistungsressourcen werden halt die spiele auf der scorpio besser aussehen. dh höhere auflösung, schönere texturen etc. durch die laufende weiterentwicklung und das modulare system der scorpio macht das schon sinn. wie halt am pc. mit ner graka von vor 2 jahren kannst du auch dasselbe spiel spielen, nur halt vielleicht nicht mit allen details. solange sie das system trotzdem geschlossen halten und man sich nach wie vor nicht um treiber etc. kümmern muss könnte das ein echter "big deal" werden.
 
@Venom316: Steht doch oben im text und sonst auch in jeder news: NEIN. Willst du VR, brauchst du eine neue - wenn nicht, dann nicht.
 
@Ludacris: Steht oben im Text aber was Microsoft dieses Jahr sagt kann naechstes Jahr schon wieder ganz anders aussehen :)
 
@Ludacris: Wers glaubt, welcher #Entwickler wird denn die bessere Hardware nicht nutzen wollen.
Wenn ich ein Spiel habe das auf der One nur 900 p oder 720p mit 30 FPS schafft weil es sehr viele Effekte und komplexe 3D Modelle hat, dann wird niemand das auf der Scorpio genauso laufen lassen sondern die vielfache Leistung für mindestens 1080p mit 60 FPS nutzen und dann vieleicht noch bessere Kantenglättung, Schatten oder ähnliches dazu packen. Das wird bei PS4 und PS4 neo nciht anders sein.
 
@cathal: Warum sollte der Entwickler die bessere Hardware auch nicht nutzen, läuft es auf der Scorpio eben mit mehr FPS und/oder Details.
 
@Venom316: Hast du den Artikel denn gelesen? Nur VR ist Scorpio exklusiv. Ansonsten: "Keiner wird zurückgelassen" sagt doch schon alles
 
@EffEll: Hat Microsoft schon oft behauptet und dann Pustekuchen.
 
@EffEll: Ich habe den Text gelesen, es geht mir auch nicht um VR und so sondern um Spiele die in 1 oder 2 Jahren oder Später rauskommen, dann ist die Hardware der Aktuellen Geräte bereits gesteigert. Wenn die Spiele dann darauf Ausgelegt sind kann mir ja keiner Sagen ob mein Gerät was ich "Jetzt" Besitze dann auch noch ausreicht.
 
@EffEll: So richtig hast du den Artikel aber auch nicht gelesen. Denn es wird auch folgendes gesagt: "Für uns hat die Zukunft keine Konsolengenerationen mehr". Das heißt dann es kommt jedes Jahr eine bessere "Xbox One" oder etwa eine Modulare Xbox One auf den Markt. Und damit das ganze überhaupt sinn macht werden die Entwickler ihre Spiele wohl nicht auf ewig nur für die Ur-Xbox-One entwickeln.
 
@spitfire2k: Es handelt sich immer noch um eine preislich subventionierte Konsole. Im Gegensatz zu PC Hardware wird damit KEIN Geld verdient! Ein jährliches Update schon aus marktwirtschaftlicher Sicht völlig hirnrissig, da sich eine Generation erst durch Zubehör- und Spieleverkauf amortisiert. Die Scorpio kommt jetzt, weil 4k und VR aktuell ist und die One dafür nicht ausreicht, da sie dahingehend zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt mit ungenügend Hardwarereseven erschien. Das nächste Upgrade wird daher eher einen längeren Zeitraum auf sich warten lassen, denn es kostet, statt Gewinn zu erwirtschaften. Ihr denkt zu sehr aus PC-Sicht
 
@EffEll: "preislich subventionierte Konsole" Das gibt es schon lange nicht mehr. Aktuelle Konsolen sind nicht subventioniert.
 
@dacb: Und das weißt du jetzt weil...?? Natürlich sind die Konsolen subventioniert und ein Verlustgeschäft, gerade zum Release, weil dann die noch recht aktuelle Hardware teuer ist. Sogar jetzt noch ist die alte One ein Verlustgeschäft, weil sich die Produktionskosten auf 300$ belaufen und auch die One S bildet da keine Ausnahme. Bei der Scorpio wird das nochmals höher liegen, trotz höherem Verkaufspreis. Falls du Belege dafür hast, seh ich sie mir gerne an. Aber eigentlich weiß das jeder, der auch hier liest: http://winfuture.de/news,93502.html
 
@EffEll: "Und das weißt du jetzt weil...??"
Weil der Verkaufspreis der Konsolen über den Herstellungskosten liegt.
"Natürlich sind die Konsolen subventioniert und ein Verlustgeschäft, gerade zum Release, weil dann die noch recht aktuelle Hardware teuer ist."
Blödsinn. Bei den aktuellen Konsolen ist das nicht der Fall. Das ist ja auch der Grund, warum die aktuelle Konsolengeneration im Vergleich zu aktuellen PCs die schlechteste Konsolengeneration überhaupt ist.

Ist dir das nicht peinlich, dass dein Link MEINE Aussage bestätigt: "In einer Pressemitteilung hat IHS Markit das Ergebnis ihrer Schätzung bekannt gegeben: Microsoft verdient demnach an einer Xbox One S rund 75 US-Dollar."
Übrigens vergisst du, bei deiner Rechung auch, dass man bei den Konsolen ja noch das XBL braucht. Das zählt ja auch mit dazu.
 
@dacb: Nein. Das ist mir nicht peinlich. Allerdings könnte es dir eventuell peinlich sein, weil Steuern, Vertrieb, Lagerungs-, Transportkosten, Verkäufergewinn etc da hineinfließen. Warum sollte ein zubuchbarer Service Konsole dazu zählen? Das sind eben diese Dinge, die den Gewinn erwirtschaften. Man kann die Konsole auch vollständig mit der kostenlosen Silver-Mitgliedschaft verwenden. XBL ist kein Zwang. 325$ kostet die reine Herstellung und für 399$ steht sie in den Regalen. Jetzt erkläre mir mal genau, wie MSFT da jetzt 75$ verdienen soll? Alleine die Händler haben eine gewisse Gewinnspanne. Das ist in dem Artikel schlicht falsch. Wenn man logisch überlegt, kann MSFT keinen Gewinn machen. Du solltest eventuell den Begriff "Subventionierung" googeln. Eine Abgabe ohne kalkuliertem Gewinn fällt schon darunter. Im Gewinn müssen nämlich auch die Entwicklungs- und Werbekosten einfließen, da reichen diese von mir aus 12$ Überschuss bei weitem nicht aus für eine normale Gewinnkalkulation. Die One kostet in der Herstellung 300$, wird aber an Verbraucher mit einer niedrigeren UVP abgegeben. Wie erklärst du jetzt das?

Edit: Die One S mit 500GB soll eine 299$ UVP bekommen. Meinst du eine 2TB Festplatte ist im Einkauf 100$ teurer, um weiterhin einen Gewinn erzielen zu können und warum kosten UHD Blu-ray Player 699$ UVP? Weil die bei wesentlich geringeren Produktionskosten mit Gewinn verkauft werden. Schau dir doch mal eine Apple-Gewinnkalkulation an. Was kostet ein iPhone in Herstellung und im Verkauf? Das ist eine normale Gewinnkalkulation
 
@EffEll: "Das ist mir nicht peinlich." Sollte es aber.

"Warum sollte ein zubuchbarer Service Konsole dazu zählen?"
Oh je, hast du echt so wenig Ahnung, dass man dir das erklären muss? Am besten meldest du dich hier ab. Das ist wohl alles zu hoch für dich. Tipp: bei den Konsolen konn man ohne das nicht online spielen, man brauch es also zwingend, deswegen musst du das auch mit einberechenen.

"Man kann die Konsole auch vollständig mit der kostenlosen Silver-Mitgliedschaft verwenden"
Ach komm schon, verbreite doch bitte keine Lügen. Man kann mit Silver nicht online zocken. Du machst dich mit so einer Behauptung doch nur lächerlich.

"325$ kostet die reine Herstellung und für 399$ steht sie in den Regalen."
Ach, auf einmal ist derr Verkaufspreis doch höher als der Herstellungspreis?! Damit hast du also selbst zugegeben, dass sie nicht subventioniert ist. Danke für das Gespräch.
 
@dacb: Schau dir mein Edit an. Eigentlich müssten dir deine Aussagen peinlich sein, weil du von Marktwirtschaft nicht mal mit grundlegendem Basiswissen eines 9 jährigen pflicht Schulabschlusses aufwarten kannst. Schade, dass der Artikel aufgrund des Alters nicht mehr frequentiert wird, denn die Bewertungen würden dir dann zeigen, wer hier wohl falsch liegt. XBL ist ein Zusatzgeschäft, ebenso wie der Store, die Spiele selbst, das Zubehör/ die Peripherie usw. Deshalb geben die Hersteller wie Sony und Microsoft die Konsolen nahezu zum Selbstkostenpreis ab. Allerdings generiert Nintendo auch mit Konsole noch einen kleinen Gewinn. Und ja, alles Services wie Apps (Amazon, Netflix etc.), Xbox Freunde, Nachrichten und Einzelspielerspiele sind völlig uneingeschränkt mit der Silbermitgliedschaft nutzbar. Die Apps und Nachruchten wurden kurz nach One Start hinzugefügt und dafür gabs als Schmankerl die Games for Gold mit der Goldmitgliedschaft oben drauf. Wo habe ich gelogen? Ich habe gesagt, man kann die One mit silver nutzen und alle Spiele spielen. Onlinegaming ist doch nicht der einzige Verwendungszweck. Mein Neffe zockt bei mir herzlich gerne mit seinem Gast Account, ohne Gold und es gehen ausnahmslos alle Singleplayer-Kampagnen.
In dem Artikel steht ja auch, dass die One 300$ in der Herstellung kostet. Wieso liegt die UVP in den USA dann bei 249$?

Eine normale Diskussion ist mit dir aber scheinbar nicht möglich und warum sollte ich mich abmelden? Nur weil ein seit drei Tage angemeldetes Greenhorn keine Argumente liefert und mich ständig angreift? Wahrscheinlich wurdest du einfach nur gesperrt und hast dir ein neues Profil angelegt - diese Konsorten kennt man ja schon. Vielleicht komm ich ja noch drauf…
 
@Venom316: Nein, jedes aktuell Game läuft dnan auf der alten One, der neuen One S und der kommenden Scorpio.
Es wird KEINE Games geben, die z.B. nur auf der Scorpio laufen.
allerdings wird man auf der Sccorpio bessere Qualität haben und VR geht auch nur dort.
 
@Venom316: nun, was bedeutet "Zukunft"... ich denke, das wir in Zukunft NUR noch Online unsere Software beziehen... und die "Portale" die Spiele, Software und Tools anbieten, wissen dann schon was du hast und was dazu passt...
 
Also im Prinzip wie eine Smartphone-Hardware (NACHTRAG: zB Apple-Smartphone/Tablett)..... bei dem einen läuft das Spiel dann flott, beim anderen läuft es ewig und ruckelt. Oder überhaupt nicht lauffähig?
 
@tomsan: Die Grafik wird dann eben auf der stärkeren Hardware einfach besser sein. So wie es beim PC auch ist.
 
@Chris81: Also deine Antwort auf meine Überlegung ist: Ja
(bzw läuft bei einem besser, beim anderen schlechter)

Bischen simpel alles auf Grafik runterzubrechen.
Gibt doch da auch viel mehr zu berechnendes, wie zB die KI.
 
@tomsan: Dafür wird's bald Azure geben, dann wird alles in der Cloud berechnet. :)
 
@Edelasos: Jupps... das ist wohl der fechte Traum ;)
 
@Edelasos: sicher... ich dachte die ente hat mittlerweile jeder enttarnt... the cloud is a lie
 
@tomsan: Ja, und die grundsätzlichen Spielemechaniken wie KI, Physik etc bleiben bzw sind identisch. Die höhere Leistung wird einfach nur in frei skalierbaren Parametern wie Auflösung, Weitsicht, Kantenglättung, (AF) Filterung etc. eingesetzt.
Alleine schon wegen der grundsätzlich benötigten Onlinemultiplayer-Kompatibilität kann und wird sich das nicht auf den Inhalt oder Spielemechanik auswirken dürfen.
Sollte ein Spiel auf der One 1. Generation ruckeln, hat der Entwickler schlicht versagt, er hat ja nur zwei einzubeziehende Hardware-Umgebungen. Ein Entwickler im Playstore kann und wird nicht für 12 verschieden iPhone Geräte optimieren.
 
@tomsan: Ne, das Smartphone ist eher mit dem PC zu vergleichen, denn da gibt´s etliche Geräte, die nicht fürs Spielen geeignet sind, da leistungstechnisch zu schwach. Hier kommt OS und Hardware alles aus einer Hand, einzig und allein zu dem Zweck, darauf spielen zu können. Es ist ja nicht so, dass MSFT den XBOX Markt für OEM öffnet, so das jeder Hersteller eine XBOX Konsole entwickeln und veröffentlichen kann, wie es bei PC oder Smartphones der Fall ist. Das kann man m.M.n. nicht im geringsten vergleichen.
 
@EffEll: Meinte da auch eher einen Anbieter für sich zu betrachten.

Apple zB.
Ein iOS Spiel läuft auch nicht auf jedem Apple-Gerät gleich gut.
 
@tomsan: Die aber auch nicht ausschließlich fürs spielen gedacht sind. Allerding erscheint auch jedes Jahr ein neues iPhone und alle zwei Jahre gibt's einen enormen Leistungssprung. Von einer solch schnellen Entwicklung ist die Konsole ja noch weit entfernt. Sony tut es MSFT ja sogar gleich.
 
ALso im Prinzip wie beim PC - die Entwickler müssen es nun doch wieder auf zich Hardware Varianten anpassen und optimieren und verschiedene Modi für verschiedene Generationen der Konsole einbauen.
Was ist dann überhaupt noch der Vorteil einer Konsole? Subventionierte Hardware und teure Spiele?
 
@pcfan: ein geschlossenes ökosystem. das beinhaltet dann viele vor- und nachteile. auch subventionierte hardware und teure spiele. aber auch keine cheater. letztendlich ist das was hier bei winfuture diskutiert wird schon ein so hohes niveau, das hat mit dem sinn von konsolen nix mehr zu tun. der konsolenkäufer (nicht jeder aber viele) kauft eine konsole mit namen. und auf den spielen stehen die gleichen namen. kaufen. spielen. die interessieren diese ganzen details nicht. und genau das ist das problem.
 
@Matico: Was sollte sich daran ändern? Das bleibt auch nach dem Erscheinen der Scorpio so. Ein Spiel wo XBOX One drauf steht, wird auch darauf laufen
 
@EffEll: ich habe das jetzt alles lang und breit erklärt. und letztendlich ist es ok, dass da jeder seine meinung hat. die begründung habe ich oft versucht auszudrücken, kommt aber nicht so an glaube ich. oder ihr habt einfach eine andere meinung und perspektive. von der begründung abgesehen, die xbox als konsole wird enden wie die windows phones. nach 17 richtungsänderungen in 3 jahren wird man zwar weiter ein fester bestandteil der spielebranche sein. eine erfolgreiche konsole wird es von ms nicht mehr geben. darauf wette ich. wir warten einfach ab.
 
@Matico: "von der begründung abgesehen, die xbox als konsole wird enden wie die windows phones"
Auf welchen Fakten stützt du diese These? Sony updatet die Konsole genauso wie MS es tut, weil man einfach mit der Zeit gehen muss. Die Konsolen von 2013 sind von der Leistung einfach am Ende. Da man nun endlich eine Plattform hat, auf die man aufbauen kann, machen Iterationen sehr wohl Sinn, sodass man für die älteren Modell keine Nachteile hat wie damals.
 
@Matico: Eine Begründung hab ich jetzt nicht entdeckt und du darfst mich ruhig mit Du anreden, denn ich spreche nur für mich und du antwortest doch offensichtlich mir?
Möchtest du allgemein sprechen, dann antworte bitte nicht direkt. Denn ich bin hier kein Kollektiv. Mein Kommentar gibt ja auch keine Meinung wieder, sondern einen wichtigen Abschnitt im Artikel, der deine Überlegung eigentlich widerlegt.
 
@pcfan: Zwei Varianten sind jetzt aber nicht "zig Varianten" und die Scorpio kommt doch erst nächstes Jahr. Das darauffolgende Hardwareupdate ist noch in viel weiterer Ferne
 
@pcfan: Naja, solange Microsoft auf AMD-Basis bleibt und wie bei Scorpio primär die Anzahl der Recheneinheiten sowie ggf. den Takt anhebt, hält sich die Arbeit für Entwickler sogar arg in Grenzen.

Erst wenn sie die Architektur (vor allem CPU und GPU, aber auch das Speichersystem) grundlegend ändern, egal ob AMD -> Nvidia, AMD -> Intel oder AMD -> AMD, müssen die Entwickler bzgl. der Kompatibilität schauen, da man auf Konsolen näher an der Hardware ist als auf dem PC. "Nur" mehr GPU-Kerne und Takt kannst Du aber ziemlich einfach in höhere Auflösung bzw. mehr FPS umsetzen. Viele Spiele machen das mittels der dynamischen Auflösung eh.
 
Soso, statt des üblichen "sieben Jahres Konsolenzykluses" gibt es in Zukunft eine große glückliche Konsolen Familie aus kleineren Hardware Sprüngen.
Oder anders gesagt, statt 7 Jahren Aktualität, Updates und Unterstützung werden die einzelnen "Familienmitglieder" dann in Zukunft nach den üblichen 2-4 Jahren fallen gelassen ;-).
 
@markox: Eben nicht! Während vorher die alte Generation "fallen gelassen" wurde, bleibt bei diesem kürzerem Tonus die vorige Generation dabei. Mit geringerer Auflösung und Defiziten in der Optik, aber das ist ja keine Verschlechterung, sondern auf dieser Generation das Optimum, welches sich nicht verändert oder verschlechtert.
Wie kann man aus diesem Artikel genau das gegenteilige Fazit ziehen, als er aussagt?? Genau das was du behauptest, ist ja eben nicht der Fall.
 
@EffEll: Ist es schon. Aber gut, zusammen mit deiner Sichtweise hätten wir beide recht. Die alte Generation die bis jetzt fallen gelassen wurde wenn es eine neue gab, gibt es in Zukunft nicht mehr (deine Sichtweise), aber eine aktuelle Generation die sieben Jahre überdauert wird es in Zukunft auch nicht mehr geben (meine Sichtweise).
Die Frage wie lange Microsoft in Zukunft die einzelnen Versionen der "Gerätefamilie" aktuell halten wird bleibt aber der Kritische Punkt. Und da war meine Prognose "2-4 Jahren". Anfangs vielleicht noch 4 Jahre und mit der Zeit dürfte es immer weniger werden. Das sieht man ja auch in der z.B. bei TVs und Blu-Ray Playern. Jedes Jahr gibt es ein neues Modell und das alte wird dann teilweise gar nicht mehr aktualisiert oder immer weniger, trotz gleicher Softwareplatform.
Deswegen unterstelle ich jetzt einfach mal, mit der ersten "Scorpio" wird man nach acht Jahren sicherlich viel weniger anfangen können, als mit einer Xbox 360 von 2005 im Jahre 2013.
 
@markox: Ok, schön. Das bin ich übrigens hier nicht gewohnt. Die meisten vertreten verbohrt ihre Meinung, ungeachtet der Argumente. Natürlich hast auch du recht und da rudere ich zurück, irgendwann gibt's einen Schnitt. Geht man jetzt von der One aus, existiert die dann vier Jahre, wird während der Scorpio weiter unterstützt. Wird der Scorpio tonusgemäß nach vier Jahren ein Upgrade beiseite gestellt, wäre die One 8 Jahre im Einsatz und könnte tatsächlich herunterfallen. Also, es wird alles anders, aber es ändert sich nichts. Ich glaube wirklich, das die Scorpio auch die gängigen 7 Jahre Unterstützung erfährt. Was soll groß kommen? 8k? Der Nutzen davon hält sich wohl in Grenzen. Für VR und 4K kam die aktuelle Generation einfach zu früh und die nächste zu spät.
Wir werden es wohl in 5 Jahren wissen - oder auch nicht. ;-)
 
Aaron greenberg lügt prinzipiell immer sobald er den mund aufmacht gibt keinem schlechteren matketing angestellten.
 
@Opilol: Beispiele? Wenn dir etwas nicht schmeckt, bzw es ein Vorteil für die XBOX darstellt, dann ist es gelogen? Interessant.
 
@EffEll: zb xbox wird es nie ohne kinect geben, wir werden marktführer in deutschland,we kill Sony at e3, und der ist auch derjenige der nie vkz nennt sondern immer nur wie oft jemand bei der xbox den ein und aus schalter gedrückt hat.
 
@Opilol: Genau so ist es. Und MS macht es ja in den anderen Sparten auch so...jeder wird von WP7 auf WP8 Updaten können...(KEINER konnte es)....jeder WP8 Nutzer wird WP10 bekommen (Kommisch mein Gerät nicht)...Xbox ohne Kinnect und Dauer-Inet Verbindung geht nicht (Kam sogar die Empfehlung man soll ohne Inet bei der 360 bleiben). Alles was MS im Konsolenbereich tolles erreicht haben mit der 360 machen Sie sich selbst mit der One kaputt.
 
@movieking: "WP7 auf WP8 Updaten können"
Das wurde von MS niemals gesagt. Es war nur ein Gerücht. Nur von WP8.1->WP10 stimmt.
 
@L_M_A_O: Wobei als Insider Win10M auch alle bekommen konnten, also eigentlich gestimmt hat :)
 
@PakebuschR: Ernsthaft? Das ist doch Wortklauberei, vor allem da es nicht mit einem WP10 Upgrade vergleichbar ist, wo alles funktioniert...
 
@L_M_A_O: Stimmt doch aber ;-)
 
@PakebuschR: Nein^^ Wenn MS ankündigt das es für alle WP8.1 Geräte kommt, dann meinen die damit die offizielle Veröffentlichung, nicht den unfertigen Insider Krams:D Sowieso ist es dadurch auch beschränkt das man Insider sein muss, um es zu bekommen, was wenn man bei der offiziellen MS Bekanntmachung nachschaut, nicht drin vorkommt und für die Mehrzahl der Geräte ist die Insider Preview leider für den Alltag unbenutzbar ;)
 
@Opilol: Mittlerweile wurde und wird aus der xbox eine konsole der spieler/community. MS passt die konsole und services mehr und mehr den wünschen und vorschlägen der nutzer an. Und dass in rasender geschwindigkeit. Bei playstation bleibts wie es ist. Egal ob gewünscht oder nicht. Besonders lustig, sind diese pseudo beta firmware tests... Nicht mal alle funktionen werden zum testen angeboten....
 
@darius_: DAS war ja auch schon ein riesiger Vorteil der 360. Ständige Feature Updates und alle zwei Jahre ein neues Dashboard, welches schon fast dem Gefühl einer neuen Konsolengeneration gleich kam. Sogar nach Erscheinen der One wurde sie gepflegt und verbessert, sogar One Spieler und Erfolge sind mittlerweile einsehbar, vollkommen ohne Zwang und nur "for the Players". Die PS3 war von Release bis zur Abdankung das gleiche. Bei Xbox bekommt man mehr geboten mM und Erfahrung nach. Hatte beide
 
@darius_: 43 mio Darius Tendenz steigend
 
@Opilol: Und was ist die Verkaufszahl wieder für ein Argument? Sagt doch nichts darüber aus, welche Funktionen implementiert sind oder wie oft gepatcht wird...
 
@Opilol: Vkz vkz vkz vkz vkz vkz vkz vkz vkz vkz vkz vkz... Wenn keine argumente hast, lass,es bleiben.
 
@Opilol: Der Markt kann nicht immer komplett vorhersehbar sein und wer kommuniziert, kann auch mal daneben liegen. Allerdings sehe ich das als großen Vorteil an. Eben dass MSFT kommuniziert. Die Scorpio wurde offiziell angekündigt, im Detail gezeigt und präsentiert. Xbox Käufer wissen was auf sie zu kommt, können die S kaufen, oder auf die Scorpio warten. Sony sagt gar nichts! Wer nie kommuniziert, kann natürlich auch nichts falsches sagen. Wann kommt die Neo? Was wird aus der 4er? Sony sagt gar nichts! Sie lassen die potentiellen Käufer einfach ahnungslos, statt mal Tacheles zu reden!
 
@EffEll: OM September ist ein live event von Sony, kannst den besten dann zugucken
 
@Opilol: Ja und? Dann stellen sie die Neo und Slim vor und die gehen vermutlich in den Verkauf. Es geht darum, die Kunden vorab aufzuklären und nicht um eine Präsentation. Außerdem sind das nicht die "Besten", sondern nur die Meistverkauften. Du willst jetzt nicht ernsthaft behaupten, dass Windows (Desktop) und Android (Smartphone/Tablet) das beste OS ist?

Übrigens: Warum bewertest du mit Minus wenn du antwortest??
 
@Opilol: Beispiele? Wenn dir etwas nicht schmeckt, bzw es ein Vorteil für die XBOX darstellt, dann ist es gelogen? Interessant.
 
Ich glaube kaum dass die Xbox One in 7-9 Jahren die selben Spiele wie Scorpio erhält. Irgendwann macht es einfach keinen Sinn schwache Hardware aks Basis zu unterstützen. Es wird dann bei Xbox Games wie beim PC sein, mit Mindestanforderungen. Mind. Xbox One, empfohlen Xbox Scorpio. In 10 Jahren, mind. Scorpio, empfohlen Xbox 5. Alles andere macht dann nur noch Sinn, wenn die gleichen Spiele auf die versch. Geräte angepasst werden, womit wir wieder bei Generationen sind!
 
@barnetta: Klar bleibt es bei Generationen per se. Der Punkt ist aber, dass man Peripherie und Spiele immer zu allen Neueren Generationen mitnehmen kann. Keine inkompatibelitäten mehr
 
@ExusAnimus: Das finde ich auch löblich, unkompliziert wie eine Konsole, kompatibel wie ein PC. Nur, wenn in 10 Jahren ein Spiel kommt welches auf ONE, Scorpio und einer kommenden Xbox laufen soll, dann muss ich doch auch einen echten Mehrwert gegenüber der ONE Version haben. Nur mehr FPS und etwas hübschere Texturen, weil die ONE das Spiel auch noch schlucken muss?

Damit verhindert die ONE grundsätzlich, als schwächste Plattform, immer dass man zukünftige Geräte auch wirklich voll auskosten kann. Das gleiche was also PC Spieler immer bemängeln (Die schwachen Konsolen halten die Hersteller davon ab die mehr-Power am PC auszunutzen) werden wir danach bei Konsolen auch haben.

Einerseits finde ich das gut, andererseits auch schlecht. Denn gerade neue Konsolen waren doch immer ein relativ sichtbarer Sprung nach vorne. Mit dieser Strategie werden sich die Verbesserungen noch langsamer vorarbeiten, da man sich nicht nur auf die Scorpio, sondern auch auf die ONE einschiessen muss.
 
Denke das die Konsolen die es dann noch gibt nur noch Abspielgeräte sind und Spiele gestreamt werden aus Leistungsfähigen Rechenzentren. Einige machen es ja schon vor. Wofür soll ich mir denn noch teure Hardware ins Heim stellen.
 
@kgulti: Hmm, wann meinst du denn, dass "stabiles Breitbandinternet für alle" Realität ist? Ich denke mal, deine Vision hat noch etwas Zeit... ^^
 
Da stellen sich tatsächlich erwachsene Menschen auf eine auf Hochglanz polierte Bühne und labern mit einer Ernsthaftigkeit über so etwas vollkommen unwichtiges wie Spiele und Konsolen, das einem die pure Fremdscham übermannt. Lieber Himmel, ich zocke ja gern, aber das ist so lächerlich, dass die Tränen meines herzhaften Gelächters ganz Afrika mit Wasser versorgen könnten, entsprechende Entsalzungsanlagen vorausgesetzt.
 
@Trampeltier: Unwichtig? die Spiele Industrie ist eine Milliardenindustrie geworden wo nichtmal mehr Hollywoodfilme mithalten können teilweise.
 
@Ultraviolet: Du darfst dich geehrt fühlen, ich habe dir ein + verpasst. Merk dir dieses Datum, denn das wird sich sicher nicht wiederholen! ;)
 
@DON666: Komisch das er das verteidigt. Aus seiner Sichtweise gäbe es doch nichts unnützeres, als solch eine Veranstaltung für eine Konsole durchzuführen, die dem Tode geweiht ist und sowieso total scheiße ist und keiner kauft und von Sony gepwnd und wasweisichnichtnochalles
 
@EffEll: in Deutschland ist die Xbox nicht mal Bedrohung für Nintendo ^^
 
@Opilol: :D danke das du meine Verwunderung über dich bestätigst! Ich lach mich weg! Und wieso Bedrohung? Warum sollten Mitbewerber, die auch noch eine andere Käuferschicht ansprechen, eine Bedrohung sein? Das zeigt nur deine verschrobene Denkweise
 
@EffEll: Weil in Deutschland fast niemand ne xbox kauft
 
@Opilol: ... Ist Nintendo eine Bedrohung? Das ergibt keinen Sinn. Ich kenne allein schon 7 Leute mit einer One und eine PS4 im Bekanntenkreis. Derjenige hat aber auch ne One. Also von fast niemand kann keine Rede sein.
 
@EffEll: Bekanntenkreis ist die dümmste Aussage immer
 
@Opilol: Mit dummen Aussagen kennst du dich besser aus - da hast du recht!
 
@Opilol: Bei Hollywoodfilmen wird allerdings auch nicht dergestalt herumsalbadert. Da gibt es ein paar Preise hier, ein paar Preise da, aber keinen derartigen Verdummungsrummel.
 
also entweder wird die Konsole per Plug&Play Austauschkomponenten mehr zum PC, die Spiele funktionieren dann immer noch. Oder es geht mehr und mehr Richtung Azure"Game" Streamingcloud, wo die ganze Rechenleistung (CPU/GPU) auf den Servern lastet und man nur noch ein sogenannter Terminal-HUB mit HeadVR + Konsolen kaufen muss.
 
Also, ich bin zwar ein reiner PC-Spieler, aber so wie ich die Konsolenspieler kenne, und davon gibt es einige in meinem Freundeskreis, war immer der große Vorteil, dass das Spiel auf der Konsole einfach läuft. Nun sagt Greenberg zwar, niemand werde zurückgelassen, aber das wird zwangläufig passieren, sobald einige Jahre ins Land gestrichen sind. Die gleiche Fragmentierung wie beim PC wird passieren, es ist das gleiche Gerät, aber es ist zu alt, um das Spielerlebnis einigermaßen herüberzubringen. Ältere Techniken werden ja heute schon nicht mehr benutzt, um Spiele auf älterer Hardware noch ansehnlich laufen zu lassen (Beispiel: Environment Mapping). Sie werden beim Abschalten ersatzlos gestrichen und hinterlassen eine Trickfilmgrafik, schlechter als zu 486er Zeiten.
 
@Der_da: Bist ja ein richtiger Einstein :D Das ist bei Technik nix neues, dass zu alte Geräte nicht mehr unterstützt werden. Oder würdest du mit einer Radeon 9800Pro Spiele wie Siege oder Division spielen wollen? Ich glaube die starten da nichtmal ^^
 
@Der_da: Jap, aber solange die aktuellen Titel noch auf mehr als nur der aktuellsten Generation lauffähig sind, hat man als Konsolenspieler noch immer den Vorteil, dass ein Upgrade nur alle ~7Jahre notwendig ist. Kommt jetzt nur ganz drauf an, wie MS das umsetzt und was für Restriktionen und Auflagen es bei den Entwicklern geben wird, die auf Xbox One/S/Scorpio/Pelican oder sonstwas veröffentlichen wollen.
 
@bigspid: Eben. Daran ändert sich ja nicht und der Tonus bleibt auch etwa der gleiche. Aber es relativiert das große Manko, welches die PC Spieler angeben. Die schwache Hardware bzw schlechte Grafik. Nun kann man auch schnellere Hardware haben - muss man aber nicht
 
Hört sich Prinzipiell gut an, dann sind die Spiele in Zukunft ähnlich wie bei Apple für mehrere "Generationen"/Hardwareklassen tauglich und werden je nach ausführender HW dann skaliert. Dh für die Entwickler dann eine Anpassung des Titels an die stärkste aktuell verfügbare Konsole und anschließend einmalig die Fummelarbeit die Grafik für die schwächeren HW-Varianten anzupassen. Oder aber der Titel wird an die "Mainstream"-Generation angepasst und alle anderen werden entsprechend skaliert. In jedem Fall sind damit dann alle bedient: Der Mainstream kauft eine Konsole und behält sie seine 7 Jahre, der Enthusiast kauft sich alle 2-3 Jahre das Hardwareupdate. Natürlich wird der Aufschrei dann groß, wenn das erste Xbox One Spiel die erste Generation nicht mehr unterstützt...aber anders wird es in Zukunft dann nicht möglich sein. Wenn jetzt noch ein Statement kommt, dass alle erscheinenden Titel mindestens 2 oder 3 Hardwaregenerationen unterstützen können müssen, dann sollte das aber kein Problem sein.
 
Im Prinzip hat er, einfacher ausgedrückt, nur gesagt, dass MS nicht mehr wartet, bis 7 oder mehr Jahre rum sind, sondern neue Techniken versucht in zeitnah erscheinende Konsolen zu verbauen, und das mit hoher Abwärtskompatibilität.
Ich sehe darin keine Nachteile. Wer VR nicht will, der behält einfach seine One und zockt trotzdem die selben Spiele, nur halt in 2D. Irgendwann wird es wieder eine neue Technik geben, sagen wir mal als Beispiel "Gedankensteuerung"+"VR". Wer das will, kauft eben die neue, wer nur VR will, bleibt bei der Scorpio usw usf.
 
@New_world_disorder: Genau so
 
Hm, wurde nicht auch mal gesagt, dass die Zukunft im Streaming liegt und nicht in Form einer Hardware? Hardware sollte (fast) ganz wegfallen.
 
@ox_eye: Ist aber extrem schwierig zu realisieren, aufgrund der Latenzzeiten. Das wurde vor etwa 3-4 Jahren als "Zukunft der Spielekonsolen" propagiert, als die Videostreamingangebote grad richtig an Fahrt aufgenommen haben. Aber SONY hat uns dann anhand eines katastrophalen Scheiterns mit Gaikai Streaming der PS3 gezeigt, dass es aktuell für die breite Masse einfach nicht möglich ist.
 
@ox_eye: Das wird ewig Zukunftmusik sein. Hatte mal das In Home Streaming von Steam ausprobiert. Beide Rechner Gigabit, am selben Switsch, beide Kabel nur 2 Meter lang. Und egal ob Shooter oder lahme Aufbau Simulation, es ruckelte doch spürbar.
 
Meinetwegen... Sollen sie diese Hardware auch einstampfen. Man nimmt einfach die PS, fertig. Wird eh zu viel gezockt... ;-P
 
@wingrill9: doof das sony auch mit der ps4 neo wohl so nen weg geht
 
@Liriel: echt? Meinste, dass der PC dann völlig zum Spielcomputer verkommt?
 
@wingrill9: die neo soll ja auch stärker sein als die ps4.
naja es ist erstmal abzuwarten ob diese wünsche der konsolen hersteller wahr werden oder obs floppt
 
@Liriel: Nur im Gegensatz zu Sony lässt Microsoft die Kunden nicht im Dunkeln tappen und spricht klare Worte.
 
na toll!
ich seh mich schon das ich jedes jahr ne neue konsole kaufen muss weils auf dr alten konsole mies läuft.
da kann ich gleich zum pc gehen.

wozu eine konsole wenn ich die auch dauernd erneuern muss wie beim pc.
gerade das ist doch was eine konsole ausmacht.
einmal kaufen und dann laufen alle spiele dafür auch darauf.
 
Also zurück zum PC
 
Nur wegen Pornos würde ich mir VR überlegen :D Und ein paar schöne Horrorsachen. Aber das erste wird wohl da nicht kommen. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles