Windows 10 Build 14905: Das sind die bekannten Probleme der Preview

Microsoft hat vor kurzem den Releaseknopf für eine neue Redstone-2-Preview gedrückt. Das neue Build hat aber nicht nur eine Menge Verbesserungen und Fehlerbereinigungen an Bord, es bringt auch eine lange Liste an bekannten Fehlern mit sich. mehr... Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dass neue Funktionen nicht auf Anhieb funktionieren, ist ja klar. Kompatibiltätsprobleme mit Drittsoftware sind ärgerlich, aber da kann man ja auf etwaige Missstände der anderen Hersteller verweisen. Aber ich verstehe nicht, wieso diese Builds immer wieder neue Probleme mit alten Funktionen, wie hier dem Power-Button im Startmenü, mitbringen. Betrifft jetzt nicht nur diese 14905, sondern generell die Preview-Builds.
 
@regulator: Das finde ich auch absolut merkwürdig. Schließlich war der Power-Button ja fertig. Was haben die da alles miteinander verflochten, wenn das System derart zickig reagiert?
 
@SunnyMarx: Sehr viele Zeitmessungen, die als Telemetriedaten dann MSFT helfen sollen, das Gesamtsystem noch schneller zu machen.

Sehr schön zu beobachten, wenn Du mal einen SQL Server 2016 installierst und auf die kleinen Meldungen achtest, die während der verschiedenen Installationsschritten eingeblendet werden. Da wird bald mehr gemessen, als noch installiert.

Warum es so wichtig ist, wie schnell ein Rechner hoch- und wieder heruntergefahren werden kann, erschließt sich mir nicht. Aber ich bin sicherlich auch nicht der Prototyp des Durchschnittsnutzers. Bei fährt die Kiste morgens hoch und wird nach Dienstschluss heruntergefahren. Aber das ist ja auch ein stationäres System.

W10 aber soll ja vom Kleinstgerät bis zum Server (alle haben den gleichen Kernel) alles abdecken. Und die Mini-Geräte mit kaum lesbaren Displays werden halt offensichtlich sehr viel häufiger gestartet und heruntergefahren als stationäre Systeme.

Halt ein Nachteil, wen man ein System für alle möglichen Endgeräte unbedingt erschaffen müssen zu glaubt.

Dies wird MSFT noch an ganz anderen Stellen in Zukunft Kopfscherzen bereiten.

G.-J.
 
@Gajus-Julius: "Warum es so wichtig ist, wie schnell ein Rechner hoch- und wieder heruntergefahren werden kann, erschließt sich mir nicht."
Hast du schon mal ein aktuelles Tablet oder ein Laptop in der Hand gehabt und diesen gestartet? Mein Lenovo S440 startet in 5s, aus dem Standby in 2s. Die Nutzer wollen eine schnelle Reaktivierung des Geräts. Ich möchte nicht erst eine halbe Minute warten bis ich wieder arbeiten kann, sondern sofort. Daran arbeitet MS das es noch schneller wird und es ist jetzt schon fast auf Appleniveau, ja die Macbooks starten sofort aus dem Standby.
 
@Odi waN: Jeder, wie er es braucht. Auch unsere Firmen Notebooks starten in Windeseile.

Wenn ich so meine Kollegen frage, ob diese schnelle Verfügbarkeit nach dem Einschalten notwendig sei, bekomme ich unisono zur Antwort:

"Mir wäre lieber, wenn die Anwendungen schnell starten würden und nicht bereits nach 1 Sekunde den Arbeitsbildschirm zeigen, dann aber 3 Minuten brauchen, um wirklich damit arbeiten zu können. Das alles ist doch reine Augenwischerei."

(Bei den Anwendungen handelt es sich um Datenbankanwendungen, die erst einmal mit den Datenbankservern Kontakt aufnehmen müssen, was bei Funkverbindungen halt manchmal dauert, je nachdem, wie gerade die Bandbreite ausfällt)

G.-J.
 
@SunnyMarx: Also ich vermute da etwas komplett anderes. Ich habe nach Durchsicht meiner wenigen Apps keine App gefunden, die ein Untermenü in diesem Hamburgermenü hat (Wenn das im Startmenü überhaupt technisch das selbe Hamburgermenü wie in den Apps).
Es könnte also sein, dass das nur irgendwas mit der Windows GUI zu tun hat und nichts mit der Funktion.
 
@Lastwebpage: Okay. Die Begründung wäre plausibel. :o)
Danke.
 
Fehler scheinen hardwareabhängig zu sein

Bei mir privat auf einer Fujitsu Workstation (Intel e5-1650v4) und auf einer HP Workstation (Intel e5- 2230v3) läuft sowohl der Acrobat Reader einwandfrei (und findet diesmal sogar automatisch den *richtigen* Drucker) als auch das Ausschalten über den Start Button funktioniert einwandfrei.

Beide Maschinen benötigten aber beim letzten Neustart der Upgrade Routine ungewöhnlich viel Zeit, weil in beiden Maschinen scheinbar neue Werte ins UEFI geschrieben wurden. Anschließend starte bei beiden Maschinen irgendwelche Herstellerprozesse innerhalb des UEFI, dann wurden die RAM-Riegel 'gescrubbt' und nach rund 20 Minuten ging es dann ans letzte Starten.

Windows erst einmal die Apps neu initialisieren lassen, die Add-Blocker für den Edge wollten ihre Spendenseite nochmals zeigen, bevor sie funktionierten und dann fing der Defender an, einen Tiefenscan durchzuführen. Hiernach mehrmals über den Start Button neu gestartet und auch einmal ganz ausgestellt. Funktionierte auf beiden Maschinen einwandfrei.

Einziges Problem: Alle (selbst ausgestellten) Zertifikate der beiden Workstations mussten den virtuellen Gästen auf beiden Kisten neu bekannt gemacht werden. Besser ausgedrückt: Beim sicheren Start über RDP darf man die Frage 'vertrauen Sie...' nicht wegklicken (dann kann man sich auf den Gästen nicht einloggen) sondern brav neu installieren, was Windows an Zertifikaten so anbietet.

Von seriösen Zertifizierungsstellen zertifizierte Zertifikate wurden dagegen von den Gästen sofort angenommen.

G.-J.
 
@Gajus-Julius: Ja klar jeder Rechner ist anders,hier auf meinem Selbstbau Pc kann ich den Power-Button nicht mehr benutzen..es passiert nix :-)
 
Die ISO kann wie immer hier heruntergeladen werden ;)

x64:

https://onedrive.live.com/?authkey=%21AGt7m8CHhS1XsjA&cid=B3F141BD1C862C41&id=B3F141BD1C862C41%2136217&parId=B3F141BD1C862C41%2135997
 
Wie kann ich mir das jetzt eigentlich für die Zukunft vorstellen? Jedes kleine Buildchen wird von Winfuture gecoverd, anschließend folgt ein "Bekannte Bugs"-Artikel? Wird ganz schön eintönig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum